Kopfhörer

+A -A
Autor
Beitrag
Sirius_Alpha
Neuling
#1 erstellt: 04. Sep 2004, 23:51
Hi,
ich möchte mir einen Kopfhörer zulegen, und brauche nun Tipps um mich im unübersichtlichen Dschungel der Auswahl zurechtzufinden.

Klang: Sollte in allen Frequenzbereichen gut klingen.

Preis: ca. 50 bis maximal 100 Euro

mit Kabel (Länge sollte 3m sein)

Einsatzzweck: Längeres Musikhören daheim (Studentenwohnheim), soltle also auch bei Längerem Tragen nicht unkomfortabel sein.

Ohrumschließend (oder doch nicht? Ich bin mir nicht sicher...)

Lautstärkeregelung im Kabel wäre schon

"Tragbar" wäre auch nett, muss aber nicht unbedingt sein.



Was könnt ihr mir da empfehlen?



mfg sirius
MBCorporation
Stammgast
#2 erstellt: 05. Sep 2004, 11:22
Ich hab den Phillips HP 840 und bin vollends zufrieden damit.
Hat ca. 50 € gekostet.
Den HP 890 gibt es für 100 € und er soll laut Testberichten ein wahres Schnäppchen sein.
Mein Kumpel hat nen Sennheiser HD 590 (auch um 100 €), der klingt auch gut, allerdings gefällt mir mein Phillips da besser.
Geh am Besten einfach mal in einen großen E-Markt und hör dir ein paar an.

mfg Bruce
manaslu
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 07. Sep 2004, 14:57
Phillips ist klasse.
Ich habe einen HP 1000, per Online Bestellung um 110 €.
Sehr empfehlenswert !.
cambridga
Stammgast
#4 erstellt: 07. Sep 2004, 16:33
Hy,

da gibt es eigentlich nur 3 Alternativen:

1. der Philips 890: Testsieger in seiner Klasse in allen Fachmagazinen! UVP 99,-- EURO bei netonnet z.B. für sage uns schreibe 59 EURO!!!!! Sehr angenehm zu tragen, ohrumschliessend offener Hörer (d.h. man nimmt geringe bzw. laute Umgebungsgeräusche wahr und andersrum), sehr grosser Hörer also nichts für unterwegs. Einfach mal googeln!

2. Koss Porto Pro: Super Hörer auch für unterwegs, super Bass, faltbar, noch günstiger als der Philips 890, aber hässlich. Auch offenes Prinzip aber nicht ohrumschliessend sondern aufliegend. Einfach mal googeln!

3. Sennheisser 25 SP: Super Hörer, sehr gute Referenzen in div. Fachmagazinen, ohrumschliessend, geschlossenens System (man nimmt fast keine Aussengeräusche wahr und umgekehrt/super im Studiobetrieb bzw. DJ). Wg. Preis auch googeln!

Der Philips 890 ist aber unschlagbar für knappe 60 EURO!

cambridga


[Beitrag von cambridga am 07. Sep 2004, 16:34 bearbeitet]
schubidubap
Inventar
#5 erstellt: 08. Sep 2004, 20:26
sennheiser kann ich wärmstetns empfehlen
dernikolaus
Inventar
#6 erstellt: 08. Sep 2004, 20:29
Ich auch! Hab auch einen!
Philips würd ich aus Prinzip schon mal nicht kaufen. Was die für einen Schrott produzieren, das gibts garnicht....
Sirius_Alpha
Neuling
#7 erstellt: 08. Sep 2004, 21:05
Danke schonmal für eure Tipps.

Aber man sieht wiedermal wie die Meinungen auseinander gehen...die einen Empfehlen Philips, die anderen halten es für Schrott.


Für weitere Meingungen bin ich natürlich dankbar.

mfg Sirius
Sinclair
Stammgast
#8 erstellt: 08. Sep 2004, 21:37
Philips baut nicht nur Schrott..
Die Fernseher waren damals der Hammer und halten ewig.
Ausserdem haben sie mit die besten CD-Laufwerke gebaut.

Egal.

Ich würde noch mal bei Beyerdynamic vorbeigucken..
Wenn du ~130-140.- locker machen kannst, würde ich den DT 990 empfehlen.
http://www.beyerdynamic.de/de/product/sheets/d848.php3

Der DT 990 PRO ist die Studioausführung und sitzt fester auf der Birne.. Dafür ist er für die Ewigkeit gebaut - Metallbügel usw. Der kostet bei Thomann z.B. 139.-

Gruß,
Marian


[Beitrag von Sinclair am 08. Sep 2004, 21:47 bearbeitet]
Taurui
Inventar
#9 erstellt: 08. Sep 2004, 22:09
Hab zwar schon in anderen Threads immer wieder dieselben Tips zu demselben Einsatzgebiet gegeben, aber wer such denn schon.. naja, ich nicht, also nochmal eine kurze Zusammenfassung.

Achtung, die folgenden Kopfhörer isolieren nicht. In naher Umgebung werden Leute also die Musik mit abbekommen und umgekehrt...

- Koss PortaPro (Ab 50 Euro): Bassbetonter Sound, allerdings nie wirklich aufdringlich oder "boomy" sondern meistens recht kontrolliert, wenn auch nicht sehr detailliert. So gut wie keine räumliche Darstellung. Gute Mittenabbildung, angenehme Höhen, allgemein eine PRaT-Maschine, nicht sehr Hifi aber macht Spaß. Allerdings kurzes Kabel.

- Philips HP890 (Ab 60 Euro): Ebenfalls recht bassbetonter Klang, wobei der Bass hier ab und zu ausser Kontrolle geraten kann. Detaillevel im Höhenbereich grösser, sowie bessere räumliche Abbildung. Enorm bequem. Konstruktionsmängel können allerdings dazu führen, dass er nach einigen Jahren Gebrauch auseinanderfliegt, das kann mit der Metallkonstruktion vom PortaPro eher nicht passieren. Hat dafür 3m Kabel.

- Beyerdynamic DT440 (Um 100 Euro): Recht neuer Hörer von Beyerdynamic, sehr ausgewogenes Klangbild ohne Schwächen. Kontrollierte Bässe, betörende Mitten und unaufdringliche Höhen, sehr natürliches räumliches Auflösungsvermögen, guter Tragekomfort. 3m Kabel.

Geschlossene Alternative: Auf Ebay gehen ab und zu "Ultrasone HFI-650 Trackmaster" für unter 100 Euro über den virtuellen Ladentisch. Dieser Kopfhörer isoliert gut, sitzt bequem und hat ein sehr natürliches, trockenes und detailliertes Klangbild, das mehr in Richtung Hifi geht als die anderen. Klingt wegen der gelagerten Treiber auch nicht sonderlich geschlossen sondern einigermassen räumlich. 3m Kabel.

Hoffe das hilft,

-Taurui


[Beitrag von Taurui am 08. Sep 2004, 22:21 bearbeitet]
dernikolaus
Inventar
#10 erstellt: 09. Sep 2004, 13:39

Ausserdem haben sie mit die besten CD-Laufwerke gebaut.


Hmm.. Ich hab einen Brenner von Philips. Die Fehlerkorrektur ist im Vergleich zu meinem LG DVD-Laufwerk miserabel. Allerdings ist das Brennergebnis relativ gut.

/Edit: Ich glaube du meintest eher Laufwerke von CDP. Naja... egal.
Ich kauf mir auf jeden Fall nichts mehr von Philips.


[Beitrag von dernikolaus am 09. Sep 2004, 13:40 bearbeitet]
Sirius_Alpha
Neuling
#11 erstellt: 09. Sep 2004, 18:15
Hm...der Beyerdynamic DT440 klingt interessant.

Wie laut ist denn so ein unisolierter Kopfhörer? Hört man da im Nebenzimmer (bei dünnen Wänden) noch was?
ta
Inventar
#12 erstellt: 09. Sep 2004, 20:16
Bei Kopfhörern gibts j a zwei Sachen, auf die man acht geben muß und was von Mensch zu Mensch bei jedem Kopfhörer anders sein kann.

1. Klang
2. Sitz/Tragekomfort

Das zweite wird oft bei Beratungen vergessen, ist aber für Langzeitspaß mit dem Teil genauso wichtig.

Ich hab den:

AKG K141

Den hab ich mir damals nach langem Probehören rausgesucht. War aber auch einer der teuersten im Geschäft...

Es ist schon ein "richtiger" Kopfhörer, allerdings kein so ein Riesentrumm was zu Nackenschmerzen führt. Ich kann ihn länger angenehm tragen.
Für seine Größe klingt er IMHO ziemlich ausgewogen und analytisch.


[Beitrag von ta am 09. Sep 2004, 20:17 bearbeitet]
Taurui
Inventar
#13 erstellt: 10. Sep 2004, 01:12

Sirius_Alpha schrieb:
Hm...der Beyerdynamic DT440 klingt interessant.

Wie laut ist denn so ein unisolierter Kopfhörer? Hört man da im Nebenzimmer (bei dünnen Wänden) noch was?


Kommt drauf an wie laut du hörst. Im Allgemeinen sollte das aber kein Problem sein
Der DT440 ist meiner Meinung nach übrigens sämtlichen AKG Kopfhörern überlegen, bis auf den K501 und den K1000 die aber beide ordentlich (!!!) Power benötigen.

-Taurui
Sinclair
Stammgast
#14 erstellt: 10. Sep 2004, 07:44
*lol*

Nein, du wirst ihn mit sicherheit durch keine Wand hören, vorher würde dein Kopf explodieren.

Entscheidungsfrage ist sicherlich auch, ob geschlossen, offen / halboffen.

Ich persönlich finde es angenehm, wenn ich trotzdem noch ein bissel von der Umgebung mitbekomme.. dann muss man nicht immer so schreien.. und die Ohren schwitzen nicht so.
Geschlossene braucht man eher im Studio. Sie sind teils ein wenig impulsiver.. aber das sollte man probehören.

Gruß,
Marian
pocahontas
Neuling
#15 erstellt: 10. Sep 2004, 09:37
Wie sieht es denn mit Funkkopfhörern (-> 100€) aus? Könnt Ihr diese allgemein empfehlen oder geht dass garnicht? Zu den o.g. Kriterien (Klang, Komfort) kommt für mich noch die Flexibilität hinzu.


Flexibilität kann aber auch durch eine Kabelverlängerung kommen, doch wie lang darf diese sein ohne das der Klang darunter leiden wird?


Gruß
pocahontas


[Beitrag von pocahontas am 10. Sep 2004, 09:55 bearbeitet]
Taurui
Inventar
#16 erstellt: 10. Sep 2004, 10:44
Jeder Funkkopfhörer, ausser den richtig teuren digitalen (wie AKG Hearo 999 oder manche Philips Dinger) haben ein ständiges Hintergrundgrauschen, drum kann ich sie generell nicht fürs Musikhören empfehlen... ich hätte die Flexibilität ja selbst gerne (Wer nicht?) aber bis jetzt gibt's keine keine guten Produkte die man sich leisten kann

-Taurui
pocahontas
Neuling
#17 erstellt: 10. Sep 2004, 11:53
Okay, diese Fakten sehe ich und stelle sie ein.

Wie sieht es denn mit der Kabellänge eines Verlängerungskabel aus


[Beitrag von pocahontas am 10. Sep 2004, 11:54 bearbeitet]
Taurui
Inventar
#18 erstellt: 10. Sep 2004, 15:03
Hatte bisher nur mal ein sehr billiges vinanco-verlängerungskabel. Der Kontakt hat nie richtig gehalten, drum benutz ich's nimmer ... aber wenn du ein bisschen auf Qualität achtest dürften ein paar zusätzliche Meter sicher nicht schaden.
ta
Inventar
#19 erstellt: 10. Sep 2004, 15:36
Jetzt habt ihr mich neugierig gemacht.
Den Beyerdynamic 440 würde ich auch gern mal hören!
Ich würde ihn gerne mal direkt mit nem AKG K141 vergleichen....

Hat das schon mal jemand gemacht?

Vom Bild her würde ich sagen daß der AKG kleiner ist und nen robusteren Eindruck macht. (Keine Scharniere aus Plastik)
Gut verarbeitet ist er auch. Noch kein Wackelkontakt, obwohl ich schon öfters über das Kabel gestolpert und hingefallen bin.

Auch wegen seiner Größe und wegen seiner Neuheit wird der BD vermutlich aber besser klingen.

Funkkopfhörer finde ich uninteressant. Was bringt es mir wenn ich mit nem Kopfhörer im Zimmer rumlaufen kann?
Wegen dem Funk wär ich auch Skeptisch was die Tonqualität angeht!

Ach ja und Sony ist auch bei Kopfhörern Sch...
Mein Vater hat einen nicht günstigen dieser Marke an seinem E-Piano. Da war er die ganze Zeit sicher angeschlossen, und hat jetzt nach 5 Jahren schon einen Wackelkontakt!


[Beitrag von ta am 10. Sep 2004, 15:45 bearbeitet]
pocahontas
Neuling
#20 erstellt: 10. Sep 2004, 16:32
Für mich gilt es jetzt eine Entscheidung zwischen HFI 650 und Beyerdynamic DT 990 Pro zu treffen. Habe noch mehr Leute zu diesen beiden Erfahrungen?
Beste Grüße
pocahontas

@Taurui:
Was meinen Sie mit "Klingt wegen der ?gelagerten Treiber? auch nicht sonderlich geschlossen sondern einigermassen räumlich."
Ist das nun ein Vor-, oder Nachteil?


[Beitrag von pocahontas am 10. Sep 2004, 16:37 bearbeitet]
Taurui
Inventar
#21 erstellt: 10. Sep 2004, 17:08
Zum HFI-650: Das ist ein Vorteil. Viele isolierende Kopfhörer haben ein eigentümliches, verfärbtes Klangbild und eine sehr unrealistische Räumlichkeit. Der Ultrasone klingt für ein geschlossenes System aber sehr offen und natürlich, also näher am "Live"-Erlebnis als geschlossene Kopfhörer dies normalerweise tun.
Sinclair
Stammgast
#22 erstellt: 11. Sep 2004, 13:31
Bei Eb*Y gibts den 990 Pro gerade für 129.- inkl. Versand, habe ich gerade gesehen...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Längeres Kopfhörer-Kabel benötigt
katlow am 17.11.2005  –  Letzte Antwort am 18.11.2005  –  5 Beiträge
Kopfhörer um die 100 Euro
althuriak am 08.01.2006  –  Letzte Antwort am 10.01.2006  –  12 Beiträge
Welcher Kopfhörer (bis 100?)???
hybridTherapy am 05.09.2005  –  Letzte Antwort am 07.09.2005  –  14 Beiträge
Kopfhörer bis 50 Euro für Sport
Musikfeinschmecker am 15.03.2007  –  Letzte Antwort am 16.03.2007  –  5 Beiträge
Kopfhörer bis 100 Euro - Welche?
illtis am 05.01.2005  –  Letzte Antwort am 11.01.2005  –  21 Beiträge
such Kopfhörer bis 50 Euro...
lukas_ASVV am 08.01.2006  –  Letzte Antwort am 08.01.2006  –  4 Beiträge
Warme Kopfhörer bis 100 ?
gamefreak776226 am 15.09.2005  –  Letzte Antwort am 16.09.2005  –  17 Beiträge
AKG Kopfhörer mit 5m Länge
kopfbeisser am 20.08.2008  –  Letzte Antwort am 20.08.2008  –  9 Beiträge
kabel kopfhörer für 50? ?
H.Joe am 26.09.2004  –  Letzte Antwort am 28.09.2004  –  5 Beiträge
kopfhörer <50? guter klang
trivium am 30.07.2006  –  Letzte Antwort am 01.08.2006  –  57 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder848.271 ( Heute: 21 )
  • Neuestes MitgliedSebastian789
  • Gesamtzahl an Themen1.414.919
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.936.710

Hersteller in diesem Thread Widget schließen