Kopfhörer Philips HP 890 nicht sehr laut...

+A -A
Autor
Beitrag
Matthias
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 22. Dez 2002, 21:56
Aufgrund einiger Empfehlungen hier im Forum und Testberichten zuofolge habe ich mir den Philips 890 zugelegt.
Beim Probehören bei Promarkt fand ich ihn auch sehr gut.
Habe noch den Philips 900, 910 und Sennheiser 590 und 600 probegehört.
Unter Abwägung von Preis, Klang und Empfehlung habe ich denn den Philips 890 gekauft.
Mir ist allerdings schon beim Probehören aufgefallen, dass ich den Lautstärkeregler beim dem 890 weit mehr aufdrehen musste, um dieselbe Lautstärke zu erhalten.
Bei den anderen so zu einem Drittel und beim 890 etwas mehr als die Hälfte. (für die gleiche Lautstärke)
Als Probehörverstärker war da ein Sony Vollverstärker.
Ich habe zuhause einen Sony STR DE 475 AV-Receiver, also ein Einstiegsmodell von Sony. Wenn ich den bis auf MAX stelle spielt der Philips 890 nicht wirklich laut.
Ich höre gern z.b. Celine Dion oder Sinead o'connor, also Stimmen sehr laut. Zumal bei MAX der Verstärker auch schon etwas verzerrt.
Was mache ich denn nun ?
Bringt ein neuer Receiver etwas ?
Sind die eingebauten Kopfhörerverstärker nicht alle gleich ?
Oder sind diese bei hochwertigeren Receivern auch besser ?
Einen neuen Receiver wollte ich mir aber erst Anfang 2003 kaufen.
Oder ich tausche den Philips morgen um, gegen den Philips 900 oder den Sennheiser 590.

Für Tipps bin ich dankbar !!!

Viele Grüße

Matthias
westmende
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 23. Dez 2002, 01:28
Kopfhörerverstärker und -Ausgänge an Vollverstärkern
sind beileibe nicht alle gleich - vor allem
die Ausgangsimpedanz ist hier unterschiedlich
und geht von 1 Ohm oder weniger bis zu 30 Ohm und mehr.
Gute Kopfhörer-Ausgänge sind so dimensioniert,daß
Du sogar Deine Boxen daran anschließen könntest und
dann noch eine Lautstärke erzielen könntest, die
über Zimmerlautstärke liegt
(1 W an 0.5 Ohm, z.B.) - schwächere Kopfhörerausgänge
werden von niederohmigen Kopfhörern so stark belastet,
daß sie nicht mehr genug Pegel liefern, also sehr laut
aufgedreht werden muß.
Am schlechtesten sind diejenigen Kopfhörerausgänge,
die per Spannungsteiler vom Lautsprecherausgang
gespeist werden, gibt es heute zum Glück kaum noch.
Falls Du etwas Elektronik-Kenntnisse hast, kannst Du Dir
für ein paar Mark fünfzig einen Kopfhörerverstärker
bauen, der jeden Kopfhörer lautstart speisen kann,
und so stark ist, daß Du sogar die Boxen daran anschließen
könntest.
Matthias
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 23. Dez 2002, 01:38
Kopfhörerverstärker - habe ich auch schon von gelesen.
Selbstbauen trau ich mir nicht zu...
Habe ein paar tests gelesen, nur sind die nicht
unter 200 € zu bekommen.
Gibt es da eine günstige Alternative ?
Übrigens: Ich habe einen SONY Receiver STR DE 475.
In der Anleitung steht nichts von der Impedanz des Kopfhöreranschlusses.
Der Philips HP 890 hat 32 Ohm.
Klingt der Sennheiser 600 (300 Ohm) lauter oder leiser ?
Der Sennheiser 590 hat 120 Ohm.
Oh man, bin jetzt total verwirrt. Was machen ?
westmende
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 23. Dez 2002, 14:24
>>Oh man, bin jetzt total verwirrt. Was machen ?<<

Wenn Du meinst, der Philips ist zu leise, dann
kannst Du ihn ja gegen einen der Sennheiser umtauschen -
generelle Vorhersagen, wie laut ein Kopfhörer
spielt, sind schwierig, da spielen der Wirkungsgrad,
die Impedanz von Kopfhörer und -Verstärker,
die Bauform (offen, geschlossen, etc..), die Impedanz
und die Art der Schallwandler eine Rolle - ausprobieren
ist m.E. die bessere Lösung.
Matthias
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 23. Dez 2002, 21:48
Habe den Philips 890 heute wieder umgetauscht.
Nach ausgiebigem Probehören, werde ich mir nun den
Sennheiser HD 600 kaufen. Allerdings nicht bei Promarkt.
Die wollen doch tatsächlich 249 € dafür haben.
Habe dem Verkäufer gesagt, dass ep-netshop.de den für 188 € verkauft. (Und bei jedem EP-Händler vor Ort abgeholt werden kann, in Bremen gibt es zwei)
Das Entgegenkommen war, dass ich das Vorführgerät für 220 € bekommen könnte... Ich wäre ja auch bereit gewesen, dass Probehören ein wenig zu honorieren, aber 61 € ist ein bissel heftig...
Wo kann man denn preiswerte Kopfhörerverstärker bekommen ?
Die von Creek, Grado etc. sind mir etwas zu teuer.
Hat wer einen Tipp ?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Phillips SBC-HP 890
THEREALLEIMI am 26.09.2005  –  Letzte Antwort am 11.01.2006  –  26 Beiträge
(PHILIPS HP 890 brauchbar ?) ---> kopfhörerkabelverlängerung?
hotelshanghai am 31.12.2004  –  Letzte Antwort am 06.01.2005  –  10 Beiträge
Einspielzeit HP 890
Xxtest83 am 31.07.2005  –  Letzte Antwort am 01.08.2005  –  7 Beiträge
Philips SBC HP 890 - Unzufriedenheit - Alternativen?
halluzinogen am 15.01.2005  –  Letzte Antwort am 18.01.2005  –  6 Beiträge
Hilfe - IGRADO Infos? Ablöse für Philips HP 890 !
Tulpe278 am 06.11.2006  –  Letzte Antwort am 08.05.2007  –  69 Beiträge
Entscheidungshilfe Philips Sbc hp 1000, 890 oder Sennheiser px200
Grevier am 12.03.2005  –  Letzte Antwort am 25.05.2005  –  8 Beiträge
Philips HP 1000 kein Bass?
Gerrit81 am 30.01.2008  –  Letzte Antwort am 02.02.2008  –  8 Beiträge
Philips SBC HP 1000 & Dolby???
EpiC87 am 27.12.2004  –  Letzte Antwort am 27.12.2004  –  3 Beiträge
Kabel für Philips SBC HP 1000
JoshHB am 24.07.2009  –  Letzte Antwort am 23.08.2009  –  7 Beiträge
Echt Lekker: Philips HP 1000
ax3 am 04.01.2006  –  Letzte Antwort am 04.03.2011  –  35 Beiträge
Foren Archiv
2002

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder848.271 ( Heute: 21 )
  • Neuestes MitgliedSebastian789
  • Gesamtzahl an Themen1.414.919
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.936.710

Hersteller in diesem Thread Widget schließen