Netzfilter für KHV + CD-Player (?)

+A -A
Autor
Beitrag
parzeval23
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 27. Jul 2006, 18:46
Hallo!

Ich möchte mir gerne ein Netzfilter für meine Anlage (Harman HD 970 + Amity HPA5X) kaufen und möchte mich beraten:

1) hat es gar einen Zweck in ein Netzfilter für diese Anlage - sind prinzipiell größere oder kleinere Einwirkungen zu erwarten als z.B. von einem Vollverstärker + Lautsprecher?

2) Ich habe zwei Favoriten -

a) http://www.china-highend-hifi.com/prod02121217232.htm
für ca. EUR 105,-

und

b) http://cgi.ebay.de/D...QQrdZ1QQcmdZViewItem

bei Ebay für ca. EUR 300,-

Lohte es sich den teuereren zu kaufen oder könnte für die billigere Variante meine Anlage fast dieselbe Arbeit machen?

Vielen Dank!!


[Beitrag von parzeval23 am 27. Jul 2006, 18:49 bearbeitet]
Apalone
Inventar
#2 erstellt: 27. Jul 2006, 19:21

parzeval23 schrieb:
Lohte es sich den teuereren zu kaufen oder könnte für die billigere Variante meine Anlage fast dieselbe Arbeit machen?


Hi!
die Frage ist nicht beantwortbar! Ob das Ding überhaupt was bringt, ist auch konkret v deiner Stromversorgung abhängig, konkret im Raum/Wohnung.

Ich benutze den Thorens TNF 2000, mit marginalen Ergebnissen. Vielen wäre das Ergebnis in Verhältnis zum monetären Aufwand zu mickrig.

Ein Netzfilter blind ohne Ausprobieren kaufen, geht häufig schief!

Viele Grüße
Marko
tv-paule
Inventar
#3 erstellt: 27. Jul 2006, 21:10
Hi, Ritter der Tafelrunde !

schön beschrieben mit viel Text und Lob auf der ebay-Seite klingt erstmal nicht schlecht!
Und dieser Netzfilter ist sicher ganz o.k. und für 300 € gegenüber dem UvP auch vernünftig.

Ob er Dir was bringt, steht anderswo.
Und zwar im Voodou-Bereich.

Da ich selbst zwar ein Anhänger div. Voodou-Erscheinungen bin (z.B. kabelklang) und auch eine tolle Netztleiste eingesetzt habe, will ich zum Netztfilter mich nur vorsichtig äussern. Ich selbst habe keinen Netzfilter.

Sag ich`s mal so - er wird was bringen, aber ob Du es auch spürbar raushören wirst ???
Denn darum geht`s - um den hörbaren Klang!
Da musste wirklich mal Probehören mit NF-Vorschaltung machen!!
Ich denke, dass ich z.B. keinen benötige!

Wenn Du aber wirklich einen vorschalten willst, würde ich sicher zum ebay-Angebot greifen!


mit Gruss
Paule


[Beitrag von tv-paule am 27. Jul 2006, 21:11 bearbeitet]
Vul_Kuolun
Inventar
#4 erstellt: 27. Jul 2006, 22:05
Hi,

ich würde den aus dem ersten Link nehmen, weil er auch gegen Sandsturm abschirmt. Scheint mir ein handfestes Alleinstellungsmerkmal des Produkts zu sein.



Es schirmt Ihr System ab gegen Ge-witterstörungen, Sandsturm,



Das Zeigerinstrument hat was, ist schön oldschool.
-resu-
Inventar
#5 erstellt: 28. Jul 2006, 06:12


http://www.amity-hifi.de/images/Hpa4xit.gif

Die beiden passen doch recht schön zusammen?


Frank

P.S. Um noch von sinnloses zum Thema beizutragen: So ein Quatsch!
Matze81479
Stammgast
#6 erstellt: 28. Jul 2006, 06:33
Hi,

auch ich bekenne mich dazu, Kabelunterschiede etc. zu hören. Und auch Unterschiede zwischen den bisher von mir getesteten Netzfiltern - jedenfalls an meiner Kette.

Ich hatte zuerst einen großen DSS (Dillenhöfer, www.dss-sound.com) Filter. Beim Testen hatte ich den Eindruck, dadurch etwas "Schärfe" meiner damaligen Kette weg zu bringen, und ich kaufte ihn ... Nach mehreren weiteren Komponentenwechseln testete ich dann mal wieder ohne, und plötzlich ging auch wieder die Sonne auf und durch das Entfernen des Filters wurde das Klangbild wieder etwas lebendiger. Also erstmal ohne Filter ... Dann kam wieder eine Phase, wo mir mein Klangbild einfach noch zu wenig "rund" vorkam und ich testete erneut Netzfilter, diesmal in anderer Preisklasse. Und so kam ich zum PS-Audio UPC-200, den ich auch wieder gut fand ... Dann wechselte ich zu Beginn des Jahres sowohl den Verstärker (alt: Emitter 1HD Akku, neu: Octave V70 mit SBB) und den CDP (alt: Consonance 2.2 + Benchmark DAC1, neu: Accustic Arts CD-Player 1-MK2). Ich hatte den PS-Audio Filter nur ganz kurz dran, um sodann festzustellen, dass hier jede Filterung zu viel wäre. Die Netzteile dieser Geräte sind bereits so hochwertig, dass man sowas gar nicht braucht ... Und so liegt nun hinterm Rack ein UPC-200 rum und wartet darauf und filtert lediglich den ca. 20 Jahre alten Kenwood Tuner ...

Aus diesen Erfahrungen habe ich gelernt, dass man die Filterung bei jedem Komponentenwechsel neu bedenken muss. Und auch dass hochwertige Geräte i.d.R. bereits so gute Netzteile verbaut haben, dass eine zusätzliche Filterung eher mehr kaputt macht als dass es was bringt. Ist aber natürlich meine Meinung und kann an nem anderen Netz auch wieder ganz anders ausschauen.

Auf jeden Fall unbedingt (!) vorher testen. Und auch nicht gleich blenden lassen von vielleicht etwas mehr "Ruhe" im Klangbild. Wenn dadurch auch alles lahmer/lebloser wird, hat man auch nichts davon. Und v.a. wäre mein Tipp, zuerst mal nur die Quellen zu filtern. Amps brauchen das meist nicht und reagieren auch oft mit verringerter Dynamik auf zusätzliche Filter.

Ach so, auch meinen KH-Amp (Meier-Audio HeadFive Sondermodell) habe ich übrigens ungefiltert an der Kette.

Gruß
Matthias

PS: Ach so, DSS hat auch kleine Filter im Programm, ungefähr deine Preisklasse. Ich glaube mit 30-tägigem Rückgaberecht?!
Hüb'
Moderator
#7 erstellt: 28. Jul 2006, 06:44
Hi!

Beim Thema "Netzfilterung" hilft nur ausprobieren.
Eigene Versuche haben jedoch keine klanglichen Vorteile ergeben.

Was für einen KH hast Du denn? Ggf. das Geld für den Netzfilter sparen und in einen (noch) besseren KH investieren? Das bringt in jedem Fall wesentlich mehr!

Grüße

Hüb'
abalamahalamatandra
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 28. Jul 2006, 07:36
Ich habe einen Filter an meinen jeweiligen CD-Player im Einsatz. Der Klang wird etwas aufgeräumter, konturenschärfer und sauberer im Hochtonbereich. Insofern macht der Einsatz Sinn. Solch hohe Summen wie die hier gehandelten habe ich dafür aber nicht bezahlt und würde es auch nicht. Der Busch&Jaeger (Bauform ist ein rund 5 Zentimeter Zwischenstecker) hat seinerzeit so um die 30 Mark gekostet, war eigentlich zur Abschirmung von Fernsehgeräten gedacht und wird heute scheinbar nicht mehr produziert. Leider, denn das Preis-/Leistungsverhältnis ist gut.

Die wesentliche Frage bei vielen der angeblichen Voodoo-Erscheinungen ist in meinen Augen nicht unbedingt, ob sie funktionieren (als Beispiel eine persönliche Erfahrung: ja, es gibt Kabelklang und ja, es gibt auch eine Flussrichtung), sondern viel mehr, ob der verlangte Preis für solche Dinge gerechtfertigt ist. Eben daran habe ich mittlerweile recht häufig erhebliche Zweifel.


[Beitrag von abalamahalamatandra am 28. Jul 2006, 07:52 bearbeitet]
m00hk00h
Inventar
#9 erstellt: 28. Jul 2006, 10:40

Hüb' schrieb:

Was für einen KH hast Du denn? Ggf. das Geld für den Netzfilter sparen und in einen (noch) besseren KH investieren? Das bringt in jedem Fall wesentlich mehr!


Sehe ich allerdings ganz genau so.

Ist aber eh nicht mein Thread *grusel*.

m00h
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
KH + KHV + CD-Player reicht das ?
ernst123 am 14.09.2008  –  Letzte Antwort am 17.09.2008  –  21 Beiträge
AKG Q701 HDMI KHV PC CD-PLAYER
kowa1981 am 12.12.2013  –  Letzte Antwort am 27.12.2013  –  5 Beiträge
Fiio e10 + PC vs CD-Player+KHV
f4bi80 am 17.03.2014  –  Letzte Antwort am 21.03.2014  –  24 Beiträge
Welcher CD-Player für HD600?
Fakir am 23.05.2005  –  Letzte Antwort am 28.05.2005  –  8 Beiträge
Fernbedienung für KHV
lxr am 22.10.2010  –  Letzte Antwort am 26.10.2010  –  16 Beiträge
KHV mit DAC für Notebook und CD-Player
oldpasha am 23.09.2018  –  Letzte Antwort am 25.09.2018  –  7 Beiträge
KHV am Beyerdynamic T5p ?
paulauster am 26.01.2019  –  Letzte Antwort am 28.01.2019  –  6 Beiträge
HD650 + KHV + Vincent CD S 1.1
michaelk679 am 23.12.2006  –  Letzte Antwort am 26.12.2006  –  24 Beiträge
KHV für DT 880 ?
beckmch am 16.07.2008  –  Letzte Antwort am 18.07.2008  –  6 Beiträge
khv mit balanceregler?
civicep1 am 27.06.2007  –  Letzte Antwort am 11.07.2007  –  33 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.365 ( Heute: 37 )
  • Neuestes Mitgliedjoeadamo
  • Gesamtzahl an Themen1.463.220
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.826.412

Hersteller in diesem Thread Widget schließen