KH <200 €

+A -A
Autor
Beitrag
Cyona
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 03. Aug 2006, 13:56
Hallo,

wenn es möglich wäre, würde ich am Liebsten zwei Jahresgehälter für meine musikalische Ausstattung investieren. Leider habe ich als Schüler wirklich ein ganz ärmliches Budget zur Verfügung. Bis ich mir etwas anderes leisten kann, suche ich daher nach einem Mittelweg. Da ich in einer Mietwohnung lebe, lohnt es sich sowieso nicht für mich, jetzt viel Geld in eine Anlage zu investieren, die ich eh nicht ganz auslasten würde. Ich dachte daher, dass es vielleicht vorläufig auch ein guter KH bringen würde. Mir ist klar, dass man für einen guten KH sich nicht lumpen lassen darf, aber mehr als 200€ kann ich dafür derzeit wirklich auf keinen Fall aufbringen. Besser wäre sogar noch unter 150€.
Wichtig ist mir beim Hören, dass ein sehr sauberer Klang erzielt wird. Ich will jedes Instrument einzeln genießen können. Musikalisch bin ich eher der Rundumschläger. Vorwiegend Rock, aber auch viel Jazz und Elektronik. Außerdem soll der KH möglichst bequem sitzen, da ich wirklich sehr viel höre Was ist da machbar? Vielen Dank im Voraus für die Hilfe.

Gina
Peer
Inventar
#2 erstellt: 03. Aug 2006, 14:01
Moinsen,
wie siehts denn mit deinem bisherigen Equipment aus, hast du einen Kopfhörerverstärker?
Cyona
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 03. Aug 2006, 14:23
Nein, nichts brauchbares mehr.
Peer
Inventar
#4 erstellt: 03. Aug 2006, 14:25
Hm ok, was benutzt du als Quelle?
Cyona
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 03. Aug 2006, 14:29
Um ehrlich zu sein bin ich da noch etwas unschlüssig. Ich dachte, dass vielleicht ein einfacher CD-Player vorläufig reichen würde. Oder muss man das vorher wissen? Ich dachte mir, dass ich erstmal schaue, wieviel ich nun wirklich für den KH investiere, und anschließend nach Angeboten für Spieler schaue...
Narsil
Inventar
#6 erstellt: 03. Aug 2006, 14:33
Vorerst reicht vielleicht auch einfach ne Anständige Soundkarte in den Pc zu bauen,Audigy 1 oder 2 gibts bei Ebay ab 20€.
Klingt schon ziemlich ordentlich,CD player oder Amp klingt aber natürlich um längen besser.
Peer
Inventar
#7 erstellt: 03. Aug 2006, 14:36
Naja, für den Kopfhörer würde ich dir dann einen Beyerdynamik DT880 ans Herz legen
Kannst du irgendwo bei dir in der Umgebung probehören?
m00hk00h
Inventar
#8 erstellt: 03. Aug 2006, 14:46
Sennheiser HD595. Ein toller Allrounder und Einsteigerkopfhörer, preidwert (im wahrsten Sinne des Wortes) und klingt an fast allen Quellen ordentlich.

Alternativ Beyerdynamic DT440, noch etwas billiger, aber gerade bei Rock in meinen Augen etwas besser, wobei dann die anderen Musikrichtungen etwas zu kurz kommen könnten.

In der Preisregion von 150€ gibt es leider eine Art "Loch", in dem keine wirklich guten Kopfhörer liegen, also preislich.

Aber einer von den beiden wird dich sehr glücklich machen.


m00h
Peer
Inventar
#9 erstellt: 03. Aug 2006, 14:49
Von den beiden die m00h empfohlen hat, noch am ehesten den HD595, der DT440 gefällt mir persönlich vom Klangbild irgendwie nicht
Cyona
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 03. Aug 2006, 14:51

p32r schrieb:

Kannst du irgendwo bei dir in der Umgebung probehören?


Das ist machbar.

Wie ist das denn bei den KH, die Ihr jetzt genannt habt, mit dem Tragekomfort? Mir ist schon klar, dass das jeder unterschiedlich empfindet, aber was ist Eure Meinung, mit welchem man sich auch getrost ins Bett legen kann?
Peer
Inventar
#11 erstellt: 03. Aug 2006, 14:56
Sowohl beim HD595 als auch beim DT880 empfinde ich den Tragekomfort als IDEAL. Man merkt beim Sennheiser kaum, dass man was auf dem Kopf hat, so zumindest meine Empfindung
Musikaddicted
Inventar
#12 erstellt: 03. Aug 2006, 14:57
Auf die Seite legen kann man sich mit keinem davon, und demnach ist das so eine Sache. Mir fällt es schwer lange auf dem Rücken liegen zu bleiben, aber wenn das kein Problem ist, dann würd ich sagen hat der Senn dank ovaler Polster einen leichten Vorteil. Ich lieg auch öfter mal mit HD650 im Bett.
Cyona
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 03. Aug 2006, 15:09
Dann werd' ich nächste Woche gleich mal in den nächsten Bening spazieren und den HD595 und den DT880 probehören. Schon mal vielen Dank!
Ach, und dann zur Bestellung. Wo bekommt man die denn möglichst günstig?
m00hk00h
Inventar
#14 erstellt: 03. Aug 2006, 15:22
Der DT440 ist auch sehr bequem, aber etwas schwerer als die anderen Kandidaten.
Beim DT880 melde ich mal vorsichtige Skepsis an...

Wo du die am billigsten herbekommst?
http://www.geizhals.at/deutschland/
http://www.preissuchmaschine.de/
http://www.billiger.de/
http://www.guenstiger.de/

Und was es da nicht noch so alles gibt...

m00h


[Beitrag von m00hk00h am 03. Aug 2006, 15:25 bearbeitet]
Cyona
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 03. Aug 2006, 15:24

m00hk00h schrieb:

Beim DT880 melde ich mal vorsichtige Skepsis an...


Jedoch muss ich auch die Empfehlungen der anderen zumindest wertschätzen
m00hk00h
Inventar
#16 erstellt: 03. Aug 2006, 15:26

Cyona schrieb:

m00hk00h schrieb:

Beim DT880 melde ich mal vorsichtige Skepsis an...


Jedoch muss ich auch die Empfehlungen der anderen zumindest wertschätzen ;)


Klar. Ich meine nur, dass mein Bauchgefühl da irgendwie "nein" sagt, in deinen Fall. Und das Bauchgefühl hat sich hat sich selten getäuscht.
Was nicht heißt, dass du ihn nicht probieren sollst.

m00h
Cyona
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 03. Aug 2006, 16:00
Nachdem ich mich nun durch zig Testberichte gelesen habe, scheint mir die HD595-Wahl wirklich gut zu sein. Den gibt's sogar schon ab gut 110€ neu. Das ist super, weil dann doch noch mehr Geld für den Rest drin ist. Also, nur noch einen Monat tapfer immer vom Aldi-Knäckebrot leben und sparen Berichte dann natürlich über meine Erfahrungen.
Peer
Inventar
#18 erstellt: 03. Aug 2006, 16:17
Gute Entscheidung, höre aber vorher unbedingt Probe!
Aymara
Stammgast
#19 erstellt: 03. Aug 2006, 17:16

p32r schrieb:
Gute Entscheidung, höre aber vorher unbedingt Probe!


Genau, denn auch ich habe den HD595 aufgrund von Testberichten probegehört und war maßlos enttäuscht ... sehr bequem, guter Raumklang, aber Null Höhen

Für Klassik mag das Teil super sein, aber für Rock und Elektronik finde ich den unzureichend ... es sei denn, man hasst eine gute Höhenwiedergabe
m00hk00h
Inventar
#20 erstellt: 03. Aug 2006, 17:31

Aymara schrieb:

Genau, denn auch ich habe den HD595 aufgrund von Testberichten probegehört und war maßlos enttäuscht ... sehr bequem, guter Raumklang, aber Null Höhen

Für Klassik mag das Teil super sein, aber für Rock und Elektronik finde ich den unzureichend ... es sei denn, man hasst eine gute Höhenwiedergabe ;)


Ein typisch Sennheiser eben. Und dabei hat der HD595 sschon viel Höhen, vergleichen mit den anderen Senns.

Ich mag den HD595 auch nicht so sehr, aber er ist und bleibt doch ein guter Allrounder...

m00h
Aymara
Stammgast
#21 erstellt: 03. Aug 2006, 18:31

m00hk00h schrieb:
Und dabei hat der HD595 sschon viel Höhen, vergleichen mit den anderen Senns.


Ich hab' letztens mal den umstrittenen HD555 aufgehabt und hatte den Eindruck, daß dessen Höhenwiedergabe besser sei ... ein Direktvergleich mit dem HD595 war aber leider nicht möglich.



Ich mag den HD595 auch nicht so sehr, aber er ist und bleibt doch ein guter Allrounder...


Und genau das finde ich nicht ... bei einem Allrounder erwarte ich eine merklich bessere Höhenwiedergabe bzw. eine ausgewogene Wiedergabe des gesamten höhrbaren Spektrums ... dafür ist der HD595 vom Klangbild definitiv zu dunkel, finde ich.

Da schien mir der Beyerdynamic DTX900 letztens viel besser als Allrounder geeignet, aber wie ich in dem anderen Thread schon schrieb, fand ich da den Raumklang nicht so gut und die Bequemlichkeit scheint nur für kleine Ohren optimal. Aber was das Teil bei dem Preis leistet, fand ich schon erstaunlich.

Tja, ich hoffe, in Kürze mal den Beyer DT990 endlich mal mit dem DT880 vergleichen zu können, zumal der 2005er DT990 merklich schneller als der DT880 sein soll ... bin mal gespannt ... rein von den Berichten und dem Frequenzdiagramm zu urteilen, müßte der DT990 genau das Richtige für mich sein ... aber wie das so ist mit Theorie und Praxis ... mal abwarten.

Apropo ... vielleicht sollte Gina mal den Beyer DT990 Pro testen ... den gibt's ja schon für ca. 140€ und das ist vielleicht mal ein guter Kontrast zu den Sennheisern.

Das ein oder andere AKG-Modell wäre für Gina vielleicht auch interessant.

Ich würde empfehlen mal diverse KHs probezuhören und dann hier zu berichten, welche Modelle aus welchem Grund gut oder gar nicht gefallen haben.

Dann kann man sicherlich auch besser beraten, was zu ihr paßt.


[Beitrag von Aymara am 03. Aug 2006, 18:38 bearbeitet]
m00hk00h
Inventar
#22 erstellt: 03. Aug 2006, 18:36

Aymara schrieb:

m00hk00h schrieb:
Und dabei hat der HD595 sschon viel Höhen, vergleichen mit den anderen Senns.


Ich hab' letztens mal den umstrittenen HD555 aufgehabt und hatte den Eindruck, daß dessen Höhenwiedergabe besser sei ... ein Direktvergleich mit dem HD595 war aber leider nicht möglich.


Der HD555 zählt nicht, weil der eh unhörbar ist.


Aymara schrieb:

Ich mag den HD595 auch nicht so sehr, aber er ist und bleibt doch ein guter Allrounder...


Und genau das finde ich nicht ... bei einem Allrounder erwarte ich eine merklich bessere Höhenwiedergabe bzw. eine ausgewogene Wiedergabe des gesamten höhrbaren Spektrums ... dafür ist der HD595 vom Klangbild definitv zu dunkel, finde ich.


DAS ist eine Frage des persönlichen Geschmacks, ob man es eher hell oder eher dunkel mag. Das hat nichts damit zu tun, ob er ein Allrounder ist. Das ist natürlich auch eine Frage des Geschmacks, ob man das so sieht...ich sehe das so und stehe da auch nicht alleine dar.

m00h
Aymara
Stammgast
#23 erstellt: 03. Aug 2006, 18:40

m00hk00h schrieb:
DAS ist eine Frage des persönlichen Geschmacks, ob man es eher hell oder eher dunkel mag.


Sicher, aber genau deswegen dachte ich mir, es wäre vielleicht nicht schlecht hier mal eine konträre Meinung einzustreuen
m00hk00h
Inventar
#24 erstellt: 03. Aug 2006, 18:44

Aymara schrieb:

m00hk00h schrieb:
DAS ist eine Frage des persönlichen Geschmacks, ob man es eher hell oder eher dunkel mag.


Sicher, aber genau deswegen dachte ich mir, es wäre vielleicht nicht schlecht hier mal eine konträre Meinung einzustreuen ;)


Auch wieder wahr.

m00h
Cyona
Schaut ab und zu mal vorbei
#25 erstellt: 03. Aug 2006, 19:27

Aymara schrieb:

Ich würde empfehlen mal diverse KHs probezuhören und dann hier zu berichten, welche Modelle aus welchem Grund gut oder gar nicht gefallen haben.


Aye -_-
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
geschlossene KH bis 200 ?
Tax23 am 17.04.2006  –  Letzte Antwort am 21.04.2006  –  48 Beiträge
Ab welchem Budget lohnt sich eigentlich ein KH-Verstärker?
hebr am 06.04.2005  –  Letzte Antwort am 07.04.2005  –  2 Beiträge
Kh mit guter Stimmwiedergabe
arrowhead am 29.10.2005  –  Letzte Antwort am 29.10.2005  –  6 Beiträge
Allround KH für Unterwegs (bis 200€)
Hoya am 28.12.2006  –  Letzte Antwort am 29.12.2006  –  13 Beiträge
Kaufempfehlung In-Ear KH - max. 80?
myjolt am 12.03.2007  –  Letzte Antwort am 13.03.2007  –  8 Beiträge
Lohnt sich für mich ein neuer KH + KHV?
Andreas67 am 23.10.2007  –  Letzte Antwort am 23.10.2007  –  6 Beiträge
KH Beratung In-Ear
hIdd3N am 25.01.2008  –  Letzte Antwort am 26.01.2008  –  4 Beiträge
Neuer KH bis ca. 200?
4saiter am 12.10.2006  –  Letzte Antwort am 20.10.2006  –  41 Beiträge
suche einen ganz bestimmten in-ear-KH
jkf22 am 11.04.2010  –  Letzte Antwort am 21.04.2010  –  7 Beiträge
Surround-KH bis 400.-?
Dit42 am 23.11.2004  –  Letzte Antwort am 26.11.2004  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder903.184 ( Heute: 35 )
  • Neuestes MitgliedRalf001
  • Gesamtzahl an Themen1.506.266
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.652.977

Hersteller in diesem Thread Widget schließen