geschlossene KH bis 200 €

+A -A
Autor
Beitrag
Tax23
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 17. Apr 2006, 09:54
Frohe Ostern Forum,

ich lese schon seit ein paar Tagen in den KH-Foren, weil ich mir in den nächsten Tagen einen KH zulegen möchte.
Ich habe dabei vieles Neues erfahren, das ich vorher gar nicht kannte (z.B. KHV: hatte keine Ahnung, dass es sowas gibt ). Leider bin ich bei meiner eigenen Suche nicht wirklich weiter gekommen. Ich dachte mir, ich poste mal meine Ausgangsvorraussetzungen und freue mich dann über hoffentlich viele Tipps .

Preis: bis 200 €

Musikgeschmack: so ziemlich alles von Klassik bis Rock - Tendenz: Gitarrenrock (wenn umgreifen hörbar ist und so, wäre jovel)

Hörgewohnheiten: eher neutrale Wiedergabe, aber der Bass sollte auch nicht TokTok machen

Umgebung: sollte möglichst wenig mitbekommen - also KH geschlossen

bisheriges Equipment: Verstärker: Onkyo AVR TX-DS 575
CDP: Onkyo DX-7211 mit regelbarem KH-Ausgang

Ursprünglich hatte ich an kabellose KH gedacht, aber nach dem, was ich in den Foren darüber gehört habe, bin ich davon ab.

Greez Tax
Silent117
Inventar
#2 erstellt: 17. Apr 2006, 10:53
GANZ KLAR: Audio Technica Ath-A900...

Einfach mal die Forum suche anschmeissen , bei audiocubes.com oder bluetin.com kaufen (demnächst sammelbestellung) oder hoffen das einer der neu erworbenen abspringt (eher unwahrscheinlich)
Nickchen66
Inventar
#3 erstellt: 17. Apr 2006, 12:09
Schließe mich an. A900.
Tax23
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 17. Apr 2006, 12:17
Auweia!!! Schon wieder was, von dem ich noch nie gehört habe.
Audio Technica??? Aber was solls - bin halt blutiger KH-Anfänger .
Werde mich morgen mal umsehen, welcher Local-Dealer den A900 anbietet und mal Probe hören.
Bieten die auch ohne KHV guten Klang?


[Beitrag von Tax23 am 17. Apr 2006, 12:26 bearbeitet]
Nickchen66
Inventar
#5 erstellt: 17. Apr 2006, 12:22
Vergiss es. Den wirst bei keinem Händler finden. Den bekommst Du nur online über bluetin.com, oder Du schließt Dich der nächsten Sammelbestellung von uns an.
Tax23
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 17. Apr 2006, 12:29
Hm - ist das nicht sehr riskant einen KH zu bestellen, ohne ihn vorher probegehört zu haben?
-resu-
Inventar
#7 erstellt: 17. Apr 2006, 12:31

Tax23 schrieb:
Hm - ist das nicht sehr riskant einen KH zu bestellen, ohne ihn vorher probegehört zu haben?


Ansich, ja.
Aber DIESER Kopfhörer ist hier extrem begehrt ... und wenn er schon einmal in Deutschland ist, wird man ihn auch los

m00hk00h: wie schaut´s aus?

Frank
Tax23
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 17. Apr 2006, 12:34
Jau resu, das habe ich auch just im Augenblick gedacht. Werde da mal ernsthaft drüber nachdenken.
Dennoch werde ich morgen mal ein paar Händler abklappern und mir ein paar AKG und Sennheiser anhören um einen Überblick zu bekommen und in die Materie reinzuwachsen.
Nickchen66
Inventar
#9 erstellt: 17. Apr 2006, 12:42
Habe eigentlich noch nie von jemandem vernommen, der mit einem A900 unzufrieden gewesen wäre. Außer vielleicht den Hardcore-Graurücken, für deren 20.000€ KH-Sammlung er vermutlich nicht mehr highendig genug wäre.
m00hk00h
Inventar
#10 erstellt: 17. Apr 2006, 13:12
Also ich denke der eher in die entgegengesetzte Richtung abgestimmte AKG K271S sollte auf jeden Fall erst einmal probegehört werden, wenn der dir nicht zusagt, gebe auch ich grünes Licht für den A900!

Zur 2. Sammelbestellung:
Habe heute privat meine Mail von Minwha von bluetin bekommen!

Betreff:
a900 in stock
Mail (ich zitiere):

2nd group buy?


rgds,
minhwa


Kurz und knapp, aber ich denke die haben sich tatsächlich über unser Interesse da gefreut!
Wenn ich mit dem Umzug durch bin, wird die "erste offizielle deutsche Bluetin Dauersammelbestellung" gestartet! Ja, "DaerSB"!
Bin das aber gerade noch am abklären mit bluetin!

m00h
Tax23
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 17. Apr 2006, 17:19
Vielen Dank schon mal für eure Antworten. Was den A900 angeht, bin ich echt neugierig geworden.
Werde morgen mal den K271S und noch ein paar mehr anhören und auch berichten (für die, die es interessiert ).
Sollte nicht das Nonplusultra dabei sein, würde ich mich dieser 2nd group bei bluetin(sofern genung Interessenten) durchaus anschließen.
Gibt es dazu evtl. schon einen Thread, dass ich mich da schon mal schlau machen kann?

Dann nochmal eine grundsätzliche Frage: Wie wichtig ist denn nun ein KHV? Kann man z.B. den A900 getrost ohne KHV betreiben oder ist KHV Pflicht?
Dake
Stammgast
#12 erstellt: 17. Apr 2006, 17:26
LaChatte
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 17. Apr 2006, 18:04
Wie unterscheiden sich denn die 3 Kopfhörer (DT770, K271Studio & ATH A900) klanglich voneinander? Würdet ihr sagen, dass sie bis auf eine unterschiedliche Abstimmung ähnlich gut sind oder gibt es schon einen klaren Favoriten?
Liebe Grüße, Benjamin
Tax23
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 17. Apr 2006, 18:21
@Dake: Danke für den Link.
Habe m00h's Beschreibung des W5000 gelesen und Bilder gesehen...*lechz*
Silent117
Inventar
#15 erstellt: 17. Apr 2006, 18:24
@LaChatte

die sind schon erheblich verschieden. Dt770 hat BRUTAL VIEL BASS und zurückhaltende mitten mit teils scharfen höhen. Der A900 hat eine GEWALTIGE bühne und viel bass (nicht extrem) und hervorstehende höhen (nicht scharf). K271Studio kenn ich nicht.
Nickchen66
Inventar
#16 erstellt: 17. Apr 2006, 18:28

Wie unterscheiden sich denn die 3 Kopfhörer (DT770, K271Studio & ATH A900) klanglich voneinander?

Um es kurz zu machen:
K271: Der neutrale Kühlhörer
A900: Der Allrounder
DT770: Das Bassmonster

Alle 3 sind, in all ihren Unterschieden, Spitzenprodukte ihrer Preisklasse. Bessere Geschlossene unter 200€ gibt's nicht.
Dake
Stammgast
#17 erstellt: 17. Apr 2006, 18:43
@La Chatte
Da zum K271 noch nicht so viel gesagt wurde, sag ich aus meiner Erfahrung mal noch was dazu^^
Ich finde seinen Klang persönlich nicht so berauschend, da der KH sehr lässig und recht langsam ist. Für meinen Geschmack war der Bass nicht ausreichend, aber aus objektiver Sicht geht das noch als neutral durch. Mir fehlt jedenfalls die Aggressivität. Was mir allerdings gut gefallen hat war der Tragekomfort (er ist echt sauleicht^^) und der Detailreichtum- man kann sich gut auf die Details konzentrieren, weil er nicht so aggressiv, aber relativ neutral spielt- tendenziell kühl. Ich glaube du würdest damit das Umgreifen von Gitarristen schon wahrnehmen können, aber für deinen als "tendenziell rockigen" angegebenen Musikgeschmack würde ich doch etwas lebhafteres und wärmeres vorziehen. Wenn ich mich auf die 3 genannten beziehe ganz klar der AT A900. Und mit dem würdest du bezüglich Detailreichtum auch keinen Schritt zurück gehen.

MfG,

Dake


[Beitrag von Dake am 17. Apr 2006, 18:44 bearbeitet]
Tax23
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 18. Apr 2006, 06:40
Guten Morgen Forum,

ich habe mir gerade überlegt, dass ich heute mal ins Ruhrgebiet fahre, weil dort die Dichte der Läden höher ist.
Kommt hier zufällig jemand aus dem Revier, oder kennt dort jemand einen guten Fachhändler mit großer Auswahl?
Ich meine jetzt nicht MM oder Saturn, sondern wirklich Fachhändler.
LaChatte
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 18. Apr 2006, 08:02
Hallo Tax,

schön dass uns jemand freiwillig im Pott besuchen möchte
Ich wohne in Bochum - da gibt es nur Liedmann. Die waren zu mir immer ganz nett und haben auch relativ viel Auswahl - ABER ich habe dort nie nach Kopfhörern geguckt. Wenn würd ich vorher mal anrufen.
In meiner eigentlichen Heimat, dem schönen Essen, gibt es schon etwas mehr Angebot: Ich weiss du willst sowas nicht hören, aber der Saturn im Citycentre hat eine sehr große Auswahl und auch viele highEnd Hörer (zu highend Preisen ;)).
Musste ja nicht hin, aber zum direkten Vergleich oder um mal einen Beyer in die Hand zu nehmen... Probehören ist dort zwar möglich, aber nur an so einem "hifi"-Würfel ohne Lautstärkeregler...
Hifi Pawlak gibt es sowohl in Essen als auch in Mühlheim (dort im Rhein-Ruhr-Zentrum). Sehr nette Leute mit sehr viel Erfahrung. Laut Internet führen die AKG, Grado & Stax, aber ich meine die hätten noch mehr...
Das letzte Geschäft für Kopfhörer, was mir so spontan einfällt wäre Aura-Hifi in Essen Rüttenscheid (nicht mehr inner City). Evtl. würde ich auch hier vorher nachfragen, ob überhaupt Hörer in deiner Preisklasse vorhanden sind.

MfG Benjamin

p.s. vielleicht sieht man sich ja beim Probehören - ich wollte heute Nachmittag auch nach Essen
Tax23
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 19. Apr 2006, 14:53
Hi Benjamin,

besten Dank für Deine Tipps . Leider wurde ich gestern aufgehalten und habe dann doch noch nicht mehr probegehört.
Mal sehen, ob ich das in den nächsten Tagen nachholen kann.
Von MM und Saturn halte ich zum testen von Boxen, Kophörern und ähnlichem tatsächlich nichts. Die Musik zum testen ist meist grottenschlecht, oft nicht regelbar, und die Kopfhörer versifft oder sogar schon defekt . Darum gehe ich doch lieber zum guten alten Einzelhändler.
Auf Deine anderen Tipps werde ich also evtl. zurückgreifen.

Schönen Gruß
Martin
LaChatte
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 19. Apr 2006, 18:13
Ok dabei wünsch ich dir viel Spaß und Erfolg. Ich glaube wirklich nicht, dass ich das jetzt schreibe, aber der Saturn war nicht schlecht: CDP+Vollverstärker sprich eigene Musik und Lautstärke regelbar. Doch der eigentliche Grund warum ich ihn empfehle: So gut wie alle Modelle von AKG, Sennheiser, Beyerdynamic etc. sind vorrätig und können somit parallel probegehört werden (k271, neuer dt770)... also mir hats geholfen
Tax23
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 20. Apr 2006, 08:33
Hallo Forum,

man, KH suchen ist nicht nur eine Wissenschaft für sich, sondern auch ein Abenteuer für sich.
War gestern in einem sündhaft teuren Hifi-Laden der ausschließlich AKG führt. Davon auch nur eine Auswahl. Geärgert hat mich, dass ich da mehr oder weniger abgefertigt wurde. Wahrscheinlich liefern solche Läden erst Service, wenn man nach 2000 €-Boxen fragt. Und zum probehören bin ich auch nicht gekommen.
Aus lauter Frust bin ich zu Saturn (@Benjamin: )gefahren und habe den 595 mitgenommen, weil ich endlich auch mal was auf die Ohren bekommen wollte.
Muss zugeben, sein Klang hat mich irgendwie nicht so umgehauen. Ich finde die Höhen stellenweise etwas anstrengend . Als "Referenz" habe ich ich mir einen alten HD265 ausgeliehen. Der klingt wärmer aber nicht so präzise wie der 595. Jetzt stehe ich hier mit meinem Latein .
Ist meine Beschreibung ganz oben ("...neutrale Wiedergabe...") voll danebengegriffen?
Werde doch wohl nochmal (zähneknirschend) zum Hifi-Händler fahren und mir den K271 anhören um Vergleiche zu haben.
Unterm Strich habe ich aber den Eindruck, dass A900 das Richtige sein könnte.

Gruß
Martin
Nickchen66
Inventar
#23 erstellt: 20. Apr 2006, 08:58

Muss zugeben, der Klang vom HD595 hat mich irgendwie nicht so umgehauen. Unterm Strich habe ich aber den Eindruck, dass A900 das Richtige sein könnte.

***nickt grinsend***
Silent117
Inventar
#24 erstellt: 20. Apr 2006, 11:14
der A900 wird vom "outsider" ja jetzt richtig zum insider seit den Sammelbestellungen ^^
Dake
Stammgast
#25 erstellt: 20. Apr 2006, 11:38
Ja, also wenn es sowas gegeben hätte als ich einen A900 evtl. mal kaufen wollte, hätte ich den jetzt bestimmt auch an Stelle meines 990.
Ich hab mich ja letztendlich aber für den 990 entschieden und ich glaube ich habe damit auch nichts falsch gemacht (ich sag nur Basshead :))
Aber ich finds schon klasse, dass m00h das macht. Er eröffnet uns quasi einen komplett neuen Markt- super

MfG,

Dake
Nickchen66
Inventar
#26 erstellt: 20. Apr 2006, 11:39
Nicht mehr lange, und der A900 wird bei uns eine ähnliche Referenz wie der HD650 bei headfi.

Ich hab' ja auch immer mal wieder Lust, den in meine Sammlung aufzunehmen, aber eigentlich wäre das nur ein Sidestep zum DT770 und von daher Quatsch. Zumal ich für 'nen knappen Fuffy mehr bereits den HD650 anschaffen und meine mißratenen DT880 endgültig aufs Altenteil schicken könnte.


[Beitrag von Nickchen66 am 20. Apr 2006, 11:42 bearbeitet]
Dake
Stammgast
#27 erstellt: 20. Apr 2006, 11:41
Referenz inwiefern?
Ich glaube wir würden den trotz seiner Qualität trotzdem nicht qualitativ über andere KH's wie z.B K701 stellen, oder?^^
Eher als Referenz für alle, die bis 200 € einen Top-KH haben wollen, oder? Da würde ich eigentlich auch uneingeschränkt zustimmen.

MfG,

Dake
Nickchen66
Inventar
#28 erstellt: 20. Apr 2006, 11:43
Referenz in dem Sinne, daß ihn jedermann kennt und man ihn somit zur vergleichenden Beschreibung anderer Produkte heranziehen könnte.
Silent117
Inventar
#29 erstellt: 20. Apr 2006, 17:02
@dake

unterschätze den a900 nicht... Er schafft wirklich viel detail ohne dabei die mp3´s zu versauen... Der ist wirklich nicht ohne... Auch ohne KHV , unterschätze den wirklich nicht. M00h hat ja auch entsprechend auf den a900 reagiert... Der ist schon wirklich auf k701 , hd650 , dt880 niveau. In seiner besondern art (wärmerer klang , teils scharfe höhen) die ähnlich des hd650 ist...

Ich weiss dadurch das ich den a900 besitzt macht das diese Aussage fast bedeutungslos aber es ist wirklich so ^^

wobei eben wie erwähnt ein erheblich viel teurerer KHV auch mehr aus einem K701 etc rausholt. Nur dann klingt eben der KHV und nicht nur der KH...
Musikaddicted
Inventar
#30 erstellt: 20. Apr 2006, 17:07

Silent117 schrieb:
wobei eben wie erwähnt ein erheblich viel teurerer KHV auch mehr aus einem K701 etc rausholt. Nur dann klingt eben der KHV und nicht nur der KH...

Das würd ich nicht so sehen, denn dann müsste er ja auch mit dem A900 gut klingen. KHs der Klasse K701 haben einfach ein wesentlich höheres Potential, welches aber erst durch einen hochwertigen KHV ausgeschöpft wird. Insofern sind sie nunmal die "leistungsfähigeren" KHs.
Silent117
Inventar
#31 erstellt: 20. Apr 2006, 17:22
@musikaddicted

das is ansichtssache... weil ich denke das die niederohmigkeit des KH´s für viele high-endige KHV ein problem darstellt. Ich denke das ein a900 an einem niederohm KHV auch nochmal deutlich zulegen kann...

wie z.b. der w1000 der auch niederohmig ist... Man braucht einfach spezielle KHV... Dann legen die alle glaub ich auch nochmal zu d.h. ich denke das auch der a900 noch viel verstecktes potential hat nur eben wenige dieses nutzen da er eben auch so "laut" genug spielt...

Er profitiert an einem "normalen" khv kaum..
Dake
Stammgast
#32 erstellt: 20. Apr 2006, 17:40
@ Musikaddicted, Richtig.
Ich kann ja auch nicht einen Porsche mit einem Polo vergleichen und auf eine Stufe stellen, nur weil der Porsche auf 10 cm breiten und ~12 Zoll großen Rädern fährt....natürlich muss man auch teure Reifen kaufen- dann ist der Porsche garantiert schneller/besser als der Polo
(Das sollte nur ein Beispiel für die Situation sein....im Endeffekt stimme ich damit Musikaddicted absolut zu)

MfG,

Dake


[Beitrag von Dake am 20. Apr 2006, 17:41 bearbeitet]
m00hk00h
Inventar
#33 erstellt: 20. Apr 2006, 19:44
Also jetzt wollen wir doch mal bitte die Kirch im Dorf lassen. Ein KH vom Kaliber eines HD650 ist der A900 bei Weitem nicht! Rein objektiv gesehen ist der DT880 der bessere Hörer, um vom K701 mal gar nich erst zu sprechen.

Dass der A900 sich hier mit dem HD650 messen "muss", liegt eher daran, dass der A900 bei uns etwas teurer ist und der HD650 in letzter Zeit zu Spotpreisen verschleudert wird und beide KHs daher fast im gleichen Preissegment angesiedelt sind.
Und der A900 profitieert nur sehr, sehr wenig von einem ordentlichen Amp. Ich sehe keinen großen Unterschied zwischen meinem MP3-player und dem Aria, der durchaus in der Lage ist KHs mit 8 Ohm angemessen anzutreiben (max. 250mA pro Kanal!)

Für mich ist er A900 aber auch 180€ wert, weil er eine Lücke schließt, die in meinen Augen am deutschen Markt einfach nicht bedient wird!

m00h
Nickchen66
Inventar
#34 erstellt: 20. Apr 2006, 20:17

Für mich ist er A900 aber auch 180€ wert, weil er eine Lücke schließt, die in meinen Augen am deutschen Markt einfach nicht bedient wird!
...und die Lücke heißt "ordentlicher niedrigohmiger Geschlossener mit Bühne, ohne Grönlandsound, aber auch ohne Bummbumm-Bass".
saint.panda
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 20. Apr 2006, 22:34
Ehrlich gesagt fand ich, dass ein besserer KHV nicht viel mehr aus dem A900 rausgeholt wie z.B. aus einem AKG K271 oder Beyerdynamic DT 250-250. Letztere machen doch einen deutlich größeren Sprung bei besserer Versorgung durch Verstärker oder CD Spieler.

Angeschlossen an einen Ipod verglichen mit einem A900 an einen guten KHV und CD Spieler, gab es für mich keinen wirklich großen Unterschied, relativ gesehen. Von Vorteil ist daher natürlich auch, dass der A900 wirklich aus allem ziemlich gut klingt.

Ungeachtet dessen ist für mich der A900 im Vergleich gegen einen gut versorgten AKG K271 immer noch ebenbürtig, wenn auch in einigen Kategorien wie Auflösung unterlegen. Aber das sind dann KHV und CD Spieler, wo man eh keine geschlossenen KH wie den A900 or AKG K271 anschließen sollte.


[Beitrag von saint.panda am 20. Apr 2006, 22:38 bearbeitet]
Tax23
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 21. Apr 2006, 06:33
A900 vs. K271 - das ist das Stichwort.
Ich habe gestern nochmalt probegehört. Zunächst den K240s: Der hatte mir wesentlich zu wenig Bass.
Dann den K271. Und was soll ich sagen - bin voll von den Socken. Schöner Bass, nicht zu ausgeprägt. Genauso wie ich mir das vorgestellt habe. Klare und saubere Höhen (ganz im Gegensatz zum HD595 - dein Stichwort Nickchen ).
Ich habe den KH gekauft, könnte aber noch umtauschen.
Was meint ihr, wenn mir der der Klang des K271 gefällt, sollte man dann noch das (vermutlich geringfügige) Risiko eingehen und sich einen A900 bestellen.
Jetzt sind v.a. die Meinungen derjenigen gefragt, die den direkten vergleich A900 / K271 haben.

Besten Gruß
Martin

P.S. Jeder andere darf aber selbstredend auch seinen Senf dazu geben.
Nickchen66
Inventar
#37 erstellt: 21. Apr 2006, 07:20
Der K240S hatte weniger Bass als der K271? Kann das sein, daß Dir da ein K240DF oder K240M untergejubelt wurde?


[Beitrag von Nickchen66 am 21. Apr 2006, 07:25 bearbeitet]
LaChatte
Hat sich gelöscht
#38 erstellt: 21. Apr 2006, 08:37

Nickchen66 schrieb:

Für mich ist er A900 aber auch 180€ wert, weil er eine Lücke schließt, die in meinen Augen am deutschen Markt einfach nicht bedient wird!
...und die Lücke heißt "ordentlicher niedrigohmiger Geschlossener mit Bühne, ohne Grönlandsound, aber auch ohne Bummbumm-Bass".


Nickchen du bist ja auch schon vom Audio-Technica-Fieber befallen hast du dir den jetzt auch schon gekauft? Sind ja mitlerweile wirklich viele hier die dem A900 lauschen dürfen...

Einen direkten Vergleich zwischen dem A900 und dem K271 würde mich auch sehr interessieren (bin momentan soweit mir einen offenen "Schönhörer" und einen druckvollen Geschlossenen zu zulegen - mal sehen wie das nächste Woche aussieht )

Liebe Grüße, euer Benjamin
Tax23
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 21. Apr 2006, 09:20
Ob mir ein 240DF oder 240M untergejubelt wurde weiß ich jetzt ehrlich gesagt gar nicht. Der Verkäufer meinte, dass der KH halboffen sei, weiniger Bass hätte, im Bereich der mittleren Frequenzen jedoch mehr zu bieten hätte als der K271s.
Und die Aussage war definitiv richtig. Ich habe beide KH im direkten Vergleich gehört (gleicher CDP und gleiche CD).
Könnte es sein, dass der 240 nicht richtig eingespielt war? Von solchen Dingen habe ich hier im Forum des öfteren gelesen.
saint.panda
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 21. Apr 2006, 11:21

Tax23 schrieb:
Was meint ihr, wenn mir der der Klang des K271 gefällt, sollte man dann noch das (vermutlich geringfügige) Risiko eingehen und sich einen A900 bestellen.

Würde ich nicht machen. Der AKG K271 und A900 haben einen Frequenzverlauf, der unterschiedlicher kaum sein könnte. Der A900 hat einen, wie ich finde, Salatschüssel- bzw. Smiley-förmigen Frequenzverlauf, also viel Bass und untere Mitten, etwas weniger ausgeprägte Mittel- und Ober-Mitten, dafür wieder viel untere Höhen. Der K271 hat wenig Bass (was meistens der größte Kritikpunkt ist), dafür sehr dominante Mitten und die Höhen sind zwar sehr klar und fein, aber stechen nicht so heraus. Wenn du mit dem K271 Bass leben kannst, was viele nicht können, spricht eigentlich nichts mehr gegen diesen Kopfhörer. Ein weiterer Kritikpunkt am K271 ist, dass der A900 eine größere Bühne hat, aber das soll kein alleiniger Kaufgrund sein. Ich finde auch, dass der A900 einen generell etwas druckvolleren Klang hat, was sicherlich v.a. an dem stärkeren Bass und prägnanteren Höhen liegt. Der K271 hingegen klingt da etwas differenzierter und feiner.

Wenn Dir der AKG gefällt, würde ich ihn behalten. Außerdem kann man einen A900 eben nicht so leicht umtauschen.

Den K240 Studio mit 55 Ohm habe ich bisher nur im Laden gehört und er hat mir sehr gut gefallen.


[Beitrag von saint.panda am 21. Apr 2006, 11:29 bearbeitet]
m00hk00h
Inventar
#41 erstellt: 21. Apr 2006, 14:28
Also ich würde den A900 für K271-Liebhaber auch nicht empfehlen. Sie sind die beiden direkt nach der Geburt getrennten Zwillinge in der <200€-Klasse, der eine ist böse geworden, der andere eben der gute. ^^
Dem entsprechens "muss" man sich hier entweder für die dunkle oder aber für die helle Seite der Macht entscheiden.

Sie sind sicher die beiden attraktivsten, annähernd neutralen geschlossenen Kopfhörer im Preissegment.

m00h
Nickchen66
Inventar
#42 erstellt: 21. Apr 2006, 15:20
Der DT770'32 liegt rund 'nen Fuffy höher, oder?!
m00hk00h
Inventar
#43 erstellt: 21. Apr 2006, 15:39
Joa, etwa.

m00h
Tax23
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 21. Apr 2006, 19:04
Hallo zusammen,

damit ist die Entscheidung dann endgültig gefallen.
Der K271 solls sein und ich bin heller best zufrieden .
Bleibt mir an dieser Stelle zu sagen: Vielen Dank an euch alle - ihr habt mir wirklich sehr geholfen .
Und vielleicht habe ich ja ein neues Hobby entdeckt und bleibe euch weiter erhalten. Zum Beispiel brennen mir da fragen zum Thema KHV unter den Nägeln, aber das ist wohl einen neuen Thread wert.

Aber trotzdem bin ich ja immer noch neugierig, wie der A900 klingt - wenn man den doch mal irgendwo...

Also - nochmals danke.

Beste Grüße

Martin
Musikaddicted
Inventar
#45 erstellt: 21. Apr 2006, 19:21
Tipp: Es gibt für den K271 auch Velourpads von AKG - vielleicht hast du ja Ineteresse an sowas. Sind aber glaube ich ziemlich teuer - sonst hätt ich schon welche...
Tax23
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 21. Apr 2006, 19:43
Wie jetzt?
Zum verchecken?
Neu oder gebraucht?
Von AKG?

***rotier***

...und könnt mir mal bitte einer erklären, wie das mit dem [quote] funktioniert ?
Musikaddicted
Inventar
#47 erstellt: 21. Apr 2006, 19:58
Neu direkt von AKG.

Und quote geht am besten mit dem Zitatbutton. Ansonsten einfach [quote]Text[/quote]. Und wichtig dabei: Unten den Haken bei HF-Code aktivieren setzen.


[Beitrag von Musikaddicted am 21. Apr 2006, 19:58 bearbeitet]
Tax23
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 21. Apr 2006, 20:19
Also Intersse hätt ich durchaus.
Was solls denn kosten?


Und quote geht am besten mit dem Zitatbutton. Ansonsten einfach
Text
. Und wichtig dabei: Unten den Haken bei HF-Code aktivieren setzen.

Ah, es klappt. Danke
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Geschlossene KH bis 150 ?
huescheider am 31.03.2006  –  Letzte Antwort am 31.03.2006  –  3 Beiträge
Geschlossene KH für PC
Tafkar am 15.02.2006  –  Letzte Antwort am 16.02.2006  –  9 Beiträge
Geschlossene KH o. IEM ?
sKarma am 20.07.2007  –  Letzte Antwort am 26.07.2007  –  50 Beiträge
Trommelfell und geschlossene KH
shaft8 am 05.09.2010  –  Letzte Antwort am 12.09.2010  –  17 Beiträge
Was bedeutet: geschlossene KH, offene KH usw?
necoicould322 am 21.05.2011  –  Letzte Antwort am 21.05.2011  –  2 Beiträge
offene KH / geschlossene KH subjektive Klangbeurteilung
Odilon am 13.01.2019  –  Letzte Antwort am 14.01.2019  –  16 Beiträge
Geschlossene KH mit warmer Räumlichkeit
zeppp am 02.01.2007  –  Letzte Antwort am 04.01.2007  –  3 Beiträge
Geschlossene KH für Techno-DJ ?
rocky2k am 11.01.2007  –  Letzte Antwort am 12.01.2007  –  13 Beiträge
KH <200 ?
Cyona am 03.08.2006  –  Letzte Antwort am 03.08.2006  –  25 Beiträge
Neuer KH bis ca. 200?
4saiter am 12.10.2006  –  Letzte Antwort am 20.10.2006  –  41 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.734 ( Heute: 12 )
  • Neuestes MitgliedBoneBunny
  • Gesamtzahl an Themen1.463.852
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.838.764

Hersteller in diesem Thread Widget schließen