Geschlossene KH bis 150 €

+A -A
Autor
Beitrag
huescheider
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 31. Mrz 2006, 17:44
Habe heute den DT 770 Pro (Achtung: Pro, nicht den "normalen" Hifi-Hörer) gegen den AKG K 271 gehört. Danke für den Tipp mit dem AKG.

Den AKG fand ich im direkten Vergleich zum Beyerdynamik (und zum Sennheiser HD 280) in den Höhen zurückhaltender. Und akustische Gitarren (z. B. Concierto de Aranjuez) oder Saxofone (z. B. Herbie Hancock: New Standard) fand ich bedeckt, die Instrumente klangen für mich nicht typisch, sondern eher ein wenig topfig; dagegen beim Beyerdynamik sehr natürlich. Bei den Querflöten in klassicher Musik und beim Saxofon hört man beim Beyerdynamik das Anblasgeräusch, beim AKG nicht. Ebenfalls bei dieser Musik hätte ich beinah Klarinetten im Orchester nicht als solche erkannt, im DT 770 Pro sofort. Die Streicher klingen beim AKG etwas stumpf. Ich glaube, ich würde die Obertöne, das anstreichen usw. auf Dauer vermissen. Nicht hundertprozentig sicher bin ich mir aber bei den Mitten, nämlich ob der Beyer durch die leichte Höhenbetonung nicht in den Mitten zu sehr zurückgenommen ist.

Eigentlich gefällt mir der Beyer besser, bis auf den Bass, den ich manchmal - insbesondere bei Klassik - als zu kräftig empfinde. Das war für mich der einzige Punkt, an dem der AKG den Beyer toppen konnte. Allerdings ist der Bass beim Beyer bei Jazz oder Pop schon toll. Den kannn ich mir auch beim DVD-schauen gut vorstellen. Und Klassik höre ich sowieso nicht so laut, ich vermute, daß der Bass dann auch etwas zurückhaltender wird.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

Jörg
m00hk00h
Inventar
#2 erstellt: 31. Mrz 2006, 19:44

huescheider schrieb:

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?


Ganz im Gegenteil....?

Und ohne dass das jetzt wirklich was zu bedeuten hätte, aber der K271 ist von diversen Zeitschriften besser getestet worden als der DT770, wenn auch nur knapp.

Und beim K271 höre ich solche Details wie Ventilklappen ect., empfinde eher, dass der DT770 im leichten Warmwaschgang solche Details vor allem im Mitteltonbereich vernachlässigt.
Aber das ist nur meine Meinung, worauf es ankommt ist, dass dir der Hörer gefällt!

m00h
huescheider
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 31. Mrz 2006, 20:59
Nun ja, ich war/bin auch noch etwas unsicher, weil ich diesen Vergleichstest bei MusicStore in Köln gemacht habe, und die Hörer waren mir eigentlich zu laut eingestellt. Leider sah man sich in dem Geschäft nicht in der Lage, die Lautstärke etwas runterzudrehen mit dem Argument, die Hörer wären so jetzt eingemessen (?), und da könne (wolle?) man nun nichts ändern.

Das Problem bei solchen Geschäften ist natürlich immer auch, daß man nie so genau weiß, ob man nun wirklich einen fairen, objektiven Vergleich durchführen kann, weil z. B. die Hörer unterschiedlich laut sind (und die lauteren scheinen oft zunächst die besseren zu sein). Leider konnte ich den AKG K 271 bisher in keinem anderen Geschäft in meiner Nähe testen.

Daß der Beyerdynamik hier im Forum oft schlechter bewertet wurde als der AKG habe ich auch schon festgestellt, deshalb war ich bei meinem Hörtest ja auch überrascht. Den Höreindruck, daß der AKG etwas topfig in den Mitten klang hatte ich am stärksten, wenn ich zuvor den Beyer gehört hatte.

Allerdings muß man hier gut aufpassen: den Beyerdynamic DT 770 gibt es in etlichen verschiedenen Ausführungen. Zum Beispiel auch als M(onitor). Den habe ich auch gehört, der hörte sich wirklich nicht gut an, soll aber auch "nur" ein GebrauchsKH für Schlagzeuger sein. Dann gibt es noch den HIFI-Hörer DT 770 und den DT 770 Pro, den ich gehört habe. Möglicherweise gibt es hier auch hörbache Unterschiede?

Wahrscheinlich bleibt mir aber nur, den AKG zu bestellen (für den ich mich vom Gefühl her am ehesten entscheiden würde) und ihn für zwei Wochen zu Hause zu testen, insbesondere wie er an meiner Anlage klingt.

Was ist aber davon zu halten, was mir der Verkäufer erzählte, daß nämlich die Abschaltautomatik beim AKG noch nicht ganz ausgereift sei und ggf. mit Problemen zu rechnen sei?

Hat sonst noch jemand ähnliche oder auch ganz andere Erfahrungen mit diesen beiden oder einem dieser Hörer gemacht? Was sagen andere zum AKG? Oder gibt es ggf. noch eine andere interessante Alternative in dieser Preisklasse mit den Anforderungen:
- Jazz, Pop, Klassik und Filme auf DVD mit Dolby Virtual Headphone (in dieser Reihenfolge)
- Instrumente müssen natürlich klingen
- Möglichst gute Raumauflösung
- Sauberer (!), notfalls eher schlanker als schwammiger Bass

Übrigens: Vielen Dank zwischendurch an m00hk00h für die freundliche Hilfe. Ich habe übrigens auch gelesen, daß derselbe Kopfhörer bei verschiedenen Menschen - je nach Kopfform oder Hörveranlagung oder weiß ich was warum - unterschiedlich empfunden wird???

Gruß Jörg


[Beitrag von huescheider am 31. Mrz 2006, 21:06 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
geschlossene KH bis 200 ?
Tax23 am 17.04.2006  –  Letzte Antwort am 21.04.2006  –  48 Beiträge
Geschlossene KH für PC
Tafkar am 15.02.2006  –  Letzte Antwort am 16.02.2006  –  9 Beiträge
Geschlossene KH o. IEM ?
sKarma am 20.07.2007  –  Letzte Antwort am 26.07.2007  –  50 Beiträge
Trommelfell und geschlossene KH
shaft8 am 05.09.2010  –  Letzte Antwort am 12.09.2010  –  17 Beiträge
KH bis 150?
mes0r am 25.05.2006  –  Letzte Antwort am 29.05.2006  –  19 Beiträge
KH für iAudio x5 bis etwa 150?
merkutio_salazar am 06.03.2007  –  Letzte Antwort am 07.03.2007  –  6 Beiträge
KH für Punkrock/Ska/Metal bis 150?
lordbausatm am 18.06.2008  –  Letzte Antwort am 25.06.2008  –  32 Beiträge
Was bedeutet: geschlossene KH, offene KH usw?
necoicould322 am 21.05.2011  –  Letzte Antwort am 21.05.2011  –  2 Beiträge
offene KH / geschlossene KH subjektive Klangbeurteilung
Odilon am 13.01.2019  –  Letzte Antwort am 14.01.2019  –  16 Beiträge
Geschlossene KH mit warmer Räumlichkeit
zeppp am 02.01.2007  –  Letzte Antwort am 04.01.2007  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.819 ( Heute: 19 )
  • Neuestes Mitgliedalosaka
  • Gesamtzahl an Themen1.464.040
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.842.426

Hersteller in diesem Thread Widget schließen