Rotel RSX 1067 und Kopfhörer ?

+A -A
Autor
Beitrag
DerMicha
Stammgast
#1 erstellt: 20. Sep 2006, 16:52
Hallo Gemeinde !

Mal 'ne ganz simple Frage an alle Besitzer AV Receiver , die keinen Kopfhöreranschluß haben wie mein Rotel RSX 1067 . Wie kann ich meine Kopfhörer anschließen ? Mein DVD Player hat , um es vorweg zu nehmen auch keinen .

Micha
Master_J
Moderator
#2 erstellt: 20. Sep 2006, 19:35
Schlecht...
Signale kannst Du am Tape-Out abgreifen.
Allerdings liegt dort nur das an, was bereits analog in den AVR reinkommt.
Und einen externen Kopfhörerverstärker brauchst Du auch noch.

Gruss
Jochen
DerMicha
Stammgast
#3 erstellt: 20. Sep 2006, 20:10
Wie kann es sein , das solch teure Geräte nicht mal 'nen simplen Kopfhöreranschluß haben ? Darauf hab ich nun überhaupt nicht geachtet beim Kauf . MISST ! Da werd ich mir dann wohl doch 'nen anderen DVD Player zulegen müssen ? Oder erklär bitte noch einmal deine Variante .

Micha
Master_J
Moderator
#4 erstellt: 20. Sep 2006, 20:37

DerMicha schrieb:
Wie kann es sein , das solch teure Geräte nicht mal 'nen simplen Kopfhöreranschluß haben ?

Je high-endiger ein Gerät, desto weniger Ausstattung hat es potentiell.
Der Gedanke dahinter ist die Vermeidung von Störeinflüssen.
Naja...


DerMicha schrieb:
Oder erklär bitte noch einmal deine Variante .

Tape-Out bzw. Rec-Out --> Kopfhörer-Verstärker ("KHV") --> Kopfhörer.

Am Tape-Out kommen die ungeregelten und unveränderten Eingangssignale wieder raus.
Der KHV übernimmt Lautstärkeregelung und Verstärkung.

Gruss
Jochen
DerMicha
Stammgast
#5 erstellt: 21. Sep 2006, 05:27
Worauf , bitte verzeih mein Generve , muß ich bei einem KHV achten ? Reicht da ein recht günstiger ? Die Spanne geht ja von 20 - 200 € .

Micha
m00hk00h
Inventar
#6 erstellt: 21. Sep 2006, 08:22
Was hast du denn für einen Kopfhörer?

m00h
DerMicha
Stammgast
#7 erstellt: 21. Sep 2006, 09:59
Ich hab die älteren und dennoch recht guten Sennheiser HD 530
Hüb'
Moderator
#8 erstellt: 21. Sep 2006, 10:05

DerMicha schrieb:
Worauf , bitte verzeih mein Generve , muß ich bei einem KHV achten ? Reicht da ein recht günstiger ? Die Spanne geht ja von 20 - >2000 € .

Micha

Nein.

Für Gelegenheits-KH reicht ein einfacher B-tech oder auch so ein Gerät hier http://www.thomann.de/de/millenium_hp1_headphone_amp.htm sicherlich aus (bei Letzterem werden allerdings Anschlussadapter benötigt).

Grüße

Hüb'
audiophilanthrop
Inventar
#9 erstellt: 21. Sep 2006, 21:29
Der HD530 mit seinen 300 Ohm und als ehemaliges Mittelklassemodell dürfte mit einem gemoddeten BTech vollauf zufrieden sein. Eine Tuningmaßnahme, die ich gern mal ausprobieren würde, aber mangels HD520 oder HD530 noch nicht konnte: HD540-Polster drauf. Beim HD535 haben die HD580-Polster jedenfalls in Sachen Dröhnbaß wahre Wunder gewirkt. Ich gehe mal davon aus, daß bei den HD5xx davor die Polster auch austauschbar sind, kann das wer bestätigen?
High-End-Andy
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 24. Sep 2006, 14:07

DerMicha schrieb:
Worauf , bitte verzeih mein Generve , muß ich bei einem KHV achten ? Reicht da ein recht günstiger ? Die Spanne geht ja von 20 - 200 € .

Micha


BESTER RAT : Nimm den CREEK OHB 21 SE .....und erweitere
ihn spähter mit dem Sennheiser HD 650.
Hab ich selbst.......welch ein Genuß !!!!!

Gruß Andy
Musikaddicted
Inventar
#11 erstellt: 24. Sep 2006, 14:13
Das ist natürlich nicht der beste Rat, sondern nur einer unter vielen. Manchen gefällt der Creek, anderen eher nicht.
High-End-Andy
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 24. Sep 2006, 14:28

Musikaddicted schrieb:
Das ist natürlich nicht der beste Rat, sondern nur einer unter vielen. Manchen gefällt der Creek, anderen eher nicht.



Hallo,wenn Du schon anderer Meinung bist,so sehe ich von
Dir keinen besseren Voeschlag,außerdem wer so anonym ist und noch
nicht eimal seine eigene Anlage preisgibt,und noch
sehr gute Ratschläge mit zwei Sätzen ablehnt,OHNE GRUND,

Was soll man denn davon halten ?

Gruß
Andreas
burki_111
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 24. Sep 2006, 14:33
Hi,
mein (Anschluss)Tipp:
Statt den analogen TapeOut zu benutzen, taete ich den PreOut (fuer die mains) ins Spiel bringen.
Vorteil ist: Bei KH-Betrieb musst Du dann nur die Vorstufe auf Stereo "stellen" und es werden alle Quellen (egal ob analog oder digital angeschlossen) "bedient".
Zudem kann dann der Pegel bequem per FB reguliert werden.
Andere Moeglichkeit: Wenn der Rotel einen Zone2-Ausgang hat, dann ist auch darueber ein KHV anschliessbar.
Gruss
Burkhardt
Musikaddicted
Inventar
#14 erstellt: 24. Sep 2006, 15:11
@High-End-Andy: Ich habe es im Gegensatz zu dir nicht nötig mit meinem Equip anzugeben.
Aber andererseits sollte die Postanzahl von dir gegenüber mir vielleicht doch schon etwas aussagekräftig sein.

Wenn du unbedingt Alternativen hören willst:
- Headamp Gilmore Lite
- Musical Fidelity X-CANv3
- Meier Audio Corda HeadFive
- modded B-Tech
- Heed CanAmp
- Graham Slee Solo
- ProJect HeadBox (SE)
- Little Dot 2(+)

ich hoffe das reicht fürs erste.

Und nebenbei habe ich deinen Ratschlag nicht abgelehnt, sondern nur darauf hingewiesen, dass der Creek nicht die einzige Lösung ist (wie es bei dir scheint). Mich persönlich hat der Creek nicht überzeugt, aber ich kenne auch Leute, denen er ganz gut gefallen hat.
High-End-Andy
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 24. Sep 2006, 15:32
Wenn du unbedingt Alternativen hören willst:
- Headamp Gilmore Lite
- Musical Fidelity X-CANv3
- Meier Audio Corda HeadFive
- modded B-Tech
- Heed CanAmp
- Graham Slee Solo
- ProJect HeadBox (SE)
- Little Dot 2(+)

ich hoffe das reicht fürs erste.

Hallo,
schöne Liste,aber alternativ können von denen nicht
so viel zum Rotel passen,denn das war ja Micha's Frage.

Welchen Ratschlag gibst Du denn nun ab,würde mich
selbst auch intressieren.

Gruß

Andreas
Musikaddicted
Inventar
#16 erstellt: 24. Sep 2006, 15:38
Ich denke das Zusammenspiel mit dem Rotel ist weniger wichtig, als das Zusammenspiel mit dem KH. Und hier entscheidet primär der persönliche Geschmack.
Von den genannten passen preislich am besten modded B-Tech und HeadFive. Beide sind ausserdem recht vielseitig was die Verwendung diverser KHs angeht. Wenn man gerne Röhren mag, dann stehen natürlich X-Can und Little Dot im Mittelpunkt. Eher neutral sind GLite und in gewissem Maße der H5.
Dem Heed wird eine sehr gute Klangqualität bescheinigt, aber davon gibt noch nicht viele Berichte hier in Deutschland.
DerMicha
Stammgast
#17 erstellt: 24. Sep 2006, 16:36
Hallo ihr !

Na sagt mal !!!! Ihr werdet euch doch nicht in die Haare kriegen ? Bitte nicht .

Es waren sehr viele Tips und Ratschläge dabei , die ich ALLE prüfen werde . Bin euch sehr dankbar ! Zur Zeit steht ja in erster Linie der Kauf meines Sub's an . Und wenn ich es geschafft hab , mich für einen zu entscheiden , so werde ich mich an den Genuß des "Kopfhörens" machen .

Achso burki 111 ... Ja , ich hab 'ne Zone 2 dran , die ich "noch" nicht benutze . Das wäre dann zum Schluß dran ( 6 bzw. 7.1 )

Viele liebe Grüße
Micha
Musikaddicted
Inventar
#18 erstellt: 24. Sep 2006, 17:56
Ist doch alles produktiv und im Rahmen Micha
High-End-Andy
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 29. Sep 2006, 13:15

DerMicha schrieb:
Hallo ihr !

Na sagt mal !!!! Ihr werdet euch doch nicht in die Haare kriegen ? Bitte nicht .

Es waren sehr viele Tips und Ratschläge dabei , die ich ALLE prüfen werde . Bin euch sehr dankbar ! Zur Zeit steht ja in erster Linie der Kauf meines Sub's an . Und wenn ich es geschafft hab , mich für einen zu entscheiden , so werde ich mich an den Genuß des "Kopfhörens" machen .

Achso burki 111 ... Ja , ich hab 'ne Zone 2 dran , die ich "noch" nicht benutze . Das wäre dann zum Schluß dran ( 6 bzw. 7.1 )

Viele liebe Grüße
Micha


Hallo Micha,

das ist aber auch schon ne feine Anlage,die Deinige,
Gratulation zum Rotel,DAS IST EIN GUTER KAUF.


Gruß Andreas
DerMicha
Stammgast
#20 erstellt: 01. Okt 2006, 17:47
Hallo Andreas !

Vielen Dank für deine netten Worte . Ich bin auch recht zufrieden damit ,was ich aber dicker schreiben würde , wenn deine Mein wäre . Das , was du da in deiner Wohnung stehen hast , ist mein Traum , welchen ich mir ganz bestimmt einmal verwirklichen werde . Jetzt back ich aber erst einmal kleinere Brötchen und suche mir , was sich wie gesagt als recht schwierig erwiesen hat , 'nen guten Subwoofer , der meine Anforderungen zu 100 % erfüllt
Der Rotel aber ist Klasse . Dat stimmt

Viele liebe Grüße
Micha
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
KH an Rotel RSX-03
perl1977 am 11.10.2007  –  Letzte Antwort am 12.10.2007  –  7 Beiträge
Rotel A11 und BT-Kopfhörer
PapaPlanlos am 11.09.2019  –  Letzte Antwort am 11.09.2019  –  2 Beiträge
Kopfhörer für Rotel RA 1062
kuba.1971 am 15.02.2006  –  Letzte Antwort am 16.02.2006  –  9 Beiträge
Rotel RC-972 Vorstufe - Welcher Top-Kopfhörer dazu??
saitenguru am 08.02.2006  –  Letzte Antwort am 13.02.2006  –  31 Beiträge
Bluetooth-Kopfhörer an Rotel RA-1520 - aber wie?
XorLophaX am 08.01.2014  –  Letzte Antwort am 08.01.2014  –  5 Beiträge
Khv vs. Rotel RA1062
braunschweiger35 am 02.05.2007  –  Letzte Antwort am 03.05.2007  –  11 Beiträge
Sennheiser HD 650 an Rotel RC-1550
Domenico1975 am 14.10.2010  –  Letzte Antwort am 15.10.2010  –  2 Beiträge
Kopfhörer
JJHeimerSchmitz am 28.03.2012  –  Letzte Antwort am 30.03.2012  –  12 Beiträge
Kopfhörer
The_Gunner am 04.08.2006  –  Letzte Antwort am 04.08.2006  –  11 Beiträge
Kopfhörer
Rolf_T. am 28.02.2005  –  Letzte Antwort am 03.03.2005  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.365 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedStarRanger2004
  • Gesamtzahl an Themen1.463.172
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.825.488

Hersteller in diesem Thread Widget schließen