Vergleich Ultimate Ears sf3 und sony ex90lp

+A -A
Autor
Beitrag
TheDude85
Stammgast
#1 erstellt: 26. Nov 2006, 05:07
Hi!
mich würde interessieren wo die Unterschiede zwischen den Sony ex90lp und den Ultimate Ears sf3 liegen. Welcher ist besser. Ich habe hier schon oft gelesen, das der sf3 wenig Bass hätte. Mich würde interessieren wie wenig. Ich bin kein Bassfreak aber es sollte schon einer da sein. Hat der ex90lp mehr Bass oder gibt sich das nichts? Den ex90lp habe ich bereits gehört und der hatte nicht zu wenig Tiefen. Jetzt schwanke ich zwischen den beiden. Wenn der sf3 noch weniger Bass hat kommt er eigentlich nicht in Frage. Hat jemand Erfahrung mit den beiden genannten kh?
Danke
dusseluwe
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 26. Nov 2006, 13:02
Da hilft nur selber testen.
Du hast ja schon konkrete Vorstellungen, welche IEM's für Dich in Frage kommen. Allerdings solltest Du Dir immer noch die Frage stellen, wofür Du sie letztendlich brauchst. Nutzt Du sie in der Bahn, oder im Bus, könnten die UE-SF-3 mit ihrer hohen Isolierung durchaus für Dich in Frage kommen. Zum spazieren gehen, oder zum joggen sind sie denkbar ungeeignet. Da ich aber nur die 5-Pro getestet habe ist das geschriebene mit Vorsicht zu genießen.
Einen Tip kann ich Dir aber ganz sicher geben. Wenn Du die SF-3 testen willst, bestell sie Dir bei thomann. Bei "ES" sind sie zwar günstiger, aber Du verlierst zuviel Geld, wenn Du sie zurückschicken willst.
Die UM1 gibt's glaub ich, nur drüben in den Staaten
Peer
Inventar
#3 erstellt: 26. Nov 2006, 13:06
Solange die Kabelprobleme bei Sony auftreten, rate ich dir zu den Westone UM1
TheDude85
Stammgast
#4 erstellt: 26. Nov 2006, 18:09
Kann ich bei Thomann die hörer wie alles andere innerhalb von 30 tagen zurückgeben ohne Verlust? Die UM1 gibts in Deutschland ja nicht, ansonsten kämen die auch in Frage.
Falls noch jemand zufällig beide ohrhörer (sf3 und ex90lp) besitzt, würde ich mich freuen wenn er einen kleinen Klangvergleich schreiben würde.
Danke für die bisherigen Antworten
eftekhari
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 27. Nov 2006, 08:49
was ist "ES"?
groovebox
Stammgast
#6 erstellt: 27. Nov 2006, 10:09

p32r schrieb:
Solange die Kabelprobleme bei Sony auftreten


die probleme mit dem glibberkabel der älteren sony in ears ist beim ex90lp nicht mehr existent. die neue ummantelung ist glatter fester kunststoff und hat mit dem alten radiergummiartigen überzug überhaupt garnichts mehr gemeinsam.
Peer
Inventar
#7 erstellt: 27. Nov 2006, 14:50

groovebox schrieb:

die probleme mit dem glibberkabel der älteren sony in ears ist beim ex90lp nicht mehr existent. die neue ummantelung ist glatter fester kunststoff und hat mit dem alten radiergummiartigen überzug überhaupt garnichts mehr gemeinsam.

Einfach mal auf Head-Fi gehen. Massenweise Klagen über Kabelprobleme mit den EX90.
hAbI_rAbI
Inventar
#8 erstellt: 27. Nov 2006, 15:36

eftekhari schrieb:
was ist "ES"?


ES ist earphonesolutions.com.
0le9
Stammgast
#9 erstellt: 27. Nov 2006, 15:42

p32r schrieb:

groovebox schrieb:

die probleme mit dem glibberkabel der älteren sony in ears ist beim ex90lp nicht mehr existent. die neue ummantelung ist glatter fester kunststoff und hat mit dem alten radiergummiartigen überzug überhaupt garnichts mehr gemeinsam.

Einfach mal auf Head-Fi gehen. Massenweise Klagen über Kabelprobleme mit den EX90.




Massenweise Beschwerden habe ich nicht gesehen. Wo stand es.

p.s.
Bei Kabeln kommt auch stark darauf an, wie man die behandelt.


[Beitrag von 0le9 am 27. Nov 2006, 15:43 bearbeitet]
Peer
Inventar
#10 erstellt: 27. Nov 2006, 15:45
Ich habe leider keine Links, weil Head-fi wohl down ist. Nach ein paar Minuten Suche waren es zumindest so viele, dass ich mir die Teile niemals kaufen würde. Suchwörter waren glaube ich einfach nur "sony ex90"
groovebox
Stammgast
#11 erstellt: 27. Nov 2006, 16:15

p32r schrieb:
Massenweise Klagen über Kabelprobleme mit den EX90.



also das finde ich schon ehrlich gesagt etwas merkwürdig. die kabel der alten in ear reihe hat wirklich tonnenweise harte kritik verdient,und mehr als das, keine frage, aber beim besten willen kann ich beim aktuellen ex90lp beim kabel keine ansatzpunkte für bemängelungen finden. es ist ist stabil und sehr fest. ich habe keine ahnung ob es international diese in ears mit verschiedenen kabelarten zu kaufen gibt,ich kenne nur den den ich hier in deutschland gekauft habe.

also die "massenweise beschwerden" würd ich auch gern mal lesen.


[Beitrag von groovebox am 27. Nov 2006, 16:17 bearbeitet]
Peer
Inventar
#12 erstellt: 27. Nov 2006, 16:18
Mir ist es egal, ich kann nur sagen was ich nach kurzer Suche auf Head-Fi gelesen habe
Silent117
Inventar
#13 erstellt: 27. Nov 2006, 16:59
Sowas z.b. meint p32r

http://www6.head-fi....&highlight=sony+ex90

aber so die welle hab ich jetzt nicht gefunden , gerade mal 2 threads (wobei ich das auch schon krass genug finde , das es überhaupt EINEN gibt ).

Ansonsten gibts noch viele modifikationen eines Ex90...
Peer
Inventar
#14 erstellt: 27. Nov 2006, 17:01
Also ich finde die meisten auch nicht mehr. Sollte ich mich so verlesen haben? Glaube ich irgendwie nicht...
0le9
Stammgast
#15 erstellt: 27. Nov 2006, 18:08
@p32r ich habe uneingeschränkten Zugriff auf die Ressourcen von Head-fi. Hab schon alle gelöscht.

Ne, Spaß beiseite, kann sein das du die mit Berichten von ex 71 verwechselt hast?

Mir kam der Kabel von ex90 robuster vor als der von ex70-er Reihe.
dusseluwe
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 27. Nov 2006, 22:00
Merkwürdigerweise bin ich immer von den Kabelproblemen bei den EX-71 verschont geblieben. Und die nutz ich immerhin seit 6 Jahren. Ich kenn auch die Rezensionen bei Amazon. Ich hab mir jedes Jahr ein neues Paar gegönnt, aber nicht wegen der Kabel, sondern weil sie durch den täglichen Gebrauch verdreckt sind oder 'n Wackelkontackt hatten. Das empfand ich aber als völlig normal, da ich mit dem Kabel öfters mal irgendwo hängen geblieben bin. Hab mich da eher gewundert, warum die nicht schon früher gesteikt haben. Die 90er hab ich erst 'n viertel Jahr und bis jetzt überhaupt keine Probleme. Ich kann beide uneingeschränkt empfehlen. Und das sowohl klanglich als auch vom Tragekomfort. Ich werd sie mir immer wieder kaufen, wenn ich 'n neues Paar brauche, und zwar auch-oder gerade wegen der dünnen Kabel. Diese sind sehr angenehm beim tragen, und nicht so dick und sperrig wie z.B. bei den UE SF 5Pro. Mit den Strippen könnte man locker 'n Standlautsprecher befeuern.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Ultimate Ears sf3 und zischlaute
hemn am 21.11.2007  –  Letzte Antwort am 23.11.2007  –  9 Beiträge
Ultimate ears, Ultimate Schrott?
Keekusu am 07.12.2010  –  Letzte Antwort am 23.04.2012  –  50 Beiträge
Ultimate Ears
baeckus am 18.02.2005  –  Letzte Antwort am 27.02.2005  –  21 Beiträge
Erfahrungen / Vergleiche mit Ultimate Ears 700?
rpnfan am 19.06.2010  –  Letzte Antwort am 27.11.2010  –  41 Beiträge
Ultimate Ears 700, aha!
Mangochutney am 15.04.2009  –  Letzte Antwort am 28.09.2017  –  182 Beiträge
[Vergleich] UM1 und SF3 (jetzt mit shure e4)
Tebasile am 13.11.2007  –  Letzte Antwort am 17.12.2007  –  38 Beiträge
Ultimate Ears Ersatzkabel
rgoggy am 09.01.2009  –  Letzte Antwort am 11.01.2009  –  4 Beiträge
Bose, Shure oder Ultimate Ears!
Sebman am 06.09.2007  –  Letzte Antwort am 08.09.2007  –  6 Beiträge
Ultimate Ears UE-10Pro
Limbonic am 10.02.2006  –  Letzte Antwort am 12.02.2006  –  5 Beiträge
Ultimate Ears 700 Qualitätsmängel!
Henning0815 am 08.08.2010  –  Letzte Antwort am 09.08.2010  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.599 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedDophope
  • Gesamtzahl an Themen1.463.559
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.833.361

Hersteller in diesem Thread Widget schließen