Jazz: Grado-RS2 ; AKG 601; Beyer DT-990

+A -A
Autor
Beitrag
D-D-D
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 13. Dez 2006, 11:11
Hallo Zusammen!

Ich wollte mir zwecks meines Heimfriedens einen Kopfhörer zulegen.

Musikrichtung: Hauptsächlich Jazz, teilweise Pop, wenig Klassik
Anlage: Normaler älterer Denon Vollverstärker, Boxen Canton Digital 1

Ich habe mir diese Woche im Laden ein paar Kopfhörer angehört.

Da ich kein Profi bin, versuch ich meinen Höreindruck mal zu laienhaft zu beschreiben:

Zuerst die Beyerdynamik DT-880 und DT-990
Da gefiel mir der 990er besser, er klang etwas "weiter" Der 880 saß mir zu sehr im Kopf.

Dann noch den AKG 601(den 701 hatten die nicht da), ich fand ihn im oberen Frquenzbereich sehr schön luftig und klar, aber es fehlte mir etwas die "Stimmung" und der Druck.

und dann einen kleineren Grado und den Grado RS-2.
Der kleiner Grado war mir auch klanglich zu eng und zu sehr im Kopf.

Auf Anhieb gefiel mir der Grado RS-2 am besten. Der Klang war voller, trotzdem transparent, der Raum nicht so eng. Toll. Der Unterschied zu den anderen Kopfhörern war wirklich eklatant für mich.

Das Problem: Der Preis von ca. 600€.

Ich hatte so an 300€ gedacht.

Was könntet Ihr mir den raten?
McMusic
Inventar
#2 erstellt: 13. Dez 2006, 11:15
Kauf Dir einen gebrauchten RS-2 auf head-fi.org. Dort wirst Du ihn bedeutend günstiger bekommen.

Falls es ein neues sein muss, kannst Du diesen auch aus USA importieren. Z.B. bietet Tod The Venyl Junky (TTVJ) glaube ich sowas an. Musst mal googeln nach dem Laden. Ist seriös, ich habe dort auch schon mal bestellt.
D-D-D
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 13. Dez 2006, 11:24
Danke für die Antwort!
Beim Import kommen doch noch Zoll und MwST drauf.... hmmm...

In deiner Signatur habe ich gesehen, daß Du auch einen Grado PS-1 und den AKG K701 hast.

Ist der Unterschied wirklich so da, wie von mir gehört, oder hat mir irgendwie die Psychologie einen Streich gespielt?

Ich war sehr erstaunt, wie total unterschiedlich die Kopfhörer waren.

Wie empfindest Du das denn?
McMusic
Inventar
#4 erstellt: 13. Dez 2006, 12:55
Also der PS-1 ist vom Charakter nochmal ganz anders, als die RS-1/RS-2-Modelle. Er hat ein Metall-Gehäuse, löst nochmal besser auf als ein RS-1 ohne dessen "Überbetonung" in den Höhen zu haben. Dazu kommt ein besseres Bassfundament und tolle "sparkling" Höhen. Akustische Gitarren sind mit den Grados fantastisch!
Der K701 ist vom Chakter her ganz unterschiedlich zu den Grados. Die Grados "injizieren" einem die Musik fürmlich, d.h. man ist völlig in der Musik. Die Bühne, die abgebildet wird, ist eher klein. Dafür machen Grados einfach Spass beim zuhören. Man fühlt sich als Teil der Musik. Der AKG zeichnet dagegen eine weite Bühne (fast unendlich). Man fühlt sich im Publikum sitzend und sieht die Musiker vor sich auf der Bühne. Von den Details her nehmen sich die grossen Grados und der K701 nicht viel, gleichfalls ist der AKG jedoch ganz anders von der Reproduktion der Musik. Für Klassik und grosse Jazz-Ensables ist der K701 auf jeden Fall erste Wahl. Wenn ein intimes Gefühl der Musik vermittelt werden soll (Live-Aufnahme kleiner Jazz-Club), dann sind die Grados ganz vorne.

Ich empfehle Dir, auch mal den K701 im Vergleich zu hören. Vielleicht solltest Du Dir auch mal den Grado GS-1000 anhören.
D-D-D
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 13. Dez 2006, 14:12

dmcom_u10 schrieb:

Ich empfehle Dir, auch mal den K701 im Vergleich zu hören. Vielleicht solltest Du Dir auch mal den Grado GS-1000 anhören.


Den Grado GS-1000 traue ich mir nicht anzuhören, er übersteigt mein Budget doch erheblich.

Der K701 ist da natürlich preislich attraktiver. Ich nahm aber an, daß der 601 den 701 sehr ähnlich ist.
discofied
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 13. Dez 2006, 14:24
Für Pop und Jazz macht sich der HD650 von Sennheiser recht gut. Hatte letzte Woche den dt880, den K701 und den Sennheiser zum vergleichen da. Ich höre viel Jazz, Pop, Rock und da hatte bei Jazz und Pop der Sennheiser die Nase etwas vorne.
Hab ihn mir dann auch behalten
Finde die Atmosphäre die bei Jazz aufkommt mit dem Sennheiser am besten, der K701 war dafür vom Klang her zu dünn.
Ist aber nur meine subjektive Meinung.
m00hk00h
Inventar
#7 erstellt: 13. Dez 2006, 15:32
Ich denke, es kommt vor allem auf das an, was du möchtest.

Du scheinst nicht gerade viel Wert auf neutralität zu legen, sonst wäre der DT880 weit vorn in deiner Liste gelandet. Die Grados haben schon rech viel Bassvolumen, was ich auch OK finde, aber leider haben sie diese böse Spitze im Frequenzverlauf im Präsenzbereich (ca. 2KHz). Das macht die höherwertigen Grados für mich unhörbar, wenn ich den Preis im Hinterkopf behalte. Der DT990 macht auch viel Bass. Aber rein von der Räumlichkeit nehmen sich DT880 und 990 nicht viel. Der Grund, warum dir der DT990 "weiter" vorkam, ist Psychoakustik. Sein Mitteltonbereich wird vom Bass fast erstickt, erscheint leiser. Daraus interpretiert das Gehirn, dass die "Schallquelle" wohl weiter weg sein muss.

Zwischen K601 und K701 leigt in meinen Ohren ein großer Unterschied, vor allem im Bass. Der K601 hat mir zu wenig, der K701 hatte mir manchmal schon zu viel...wobei der K701 obenrum nur sehr schwer zu schlagen ist, ist einer der (wenn nicht sogar DER) luftigste dynamische Hörer in den Höhen. Und nicht zuletzt ist seine Räumlichkeit top, gerade bei audiophil aufgenommenen Jazz.
Unbedingt anhören.

Sennheiser sind in deinem Fall die Empfehlung. Vor allem der HD650 sollte der Hörer für dich sein.

Anhören!

m00h
JetztAber
Stammgast
#8 erstellt: 13. Dez 2006, 18:59
Hallo,

habe mal den Grado RS1 gegen meinen SR225 gehört und fand die Unterchiede nicht so groß (besonders nicht zu den Preis). Mein Tipp wäre sich auch mal die günstigeren Grados anzuhören.

gruß

Oli
MTL-CH
Stammgast
#9 erstellt: 13. Dez 2006, 23:33
Nochmal zu den Grados und den europäischen Preisen.
Der Tip zu Todd ist wohl leider nicht zu realisieren, da auch Todd die Original-Grados nicht nach ausserhalb der USA verkaufen darf.

Alternativ kann man aber die ohnedies etwas neutraler abgestimmten Grados von Alessandro nach Europa importieren - versandkostenfrei.
http://www.alessandro-products.com/headphones.html
D-D-D
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 14. Dez 2006, 14:07
Vielen Dank für Eure hilfreichen Kommentare!

Mein Fazit: Ich werde mir den AKG K701 und auch den Sennheiser HD650 auch einmal anhören.

Evtl versuche ich auch mal, mir die Kopfhörer einmal für einen Tag auszuleihen.
Daheim klingen sie sicher noch anders als in einem vollen HiFi-Laden im Weihnachtsstress.

Ich werde aber berichten!

Nochmals: Vielen Dank!
koli
Inventar
#11 erstellt: 14. Dez 2006, 14:09

MTL-CH schrieb:
Nochmal zu den Grados und den europäischen Preisen.
Der Tip zu Todd ist wohl leider nicht zu realisieren, da auch Todd die Original-Grados nicht nach ausserhalb der USA verkaufen darf.

Alternativ kann man aber die ohnedies etwas neutraler abgestimmten Grados von Alessandro nach Europa importieren - versandkostenfrei.
http://www.alessandro-products.com/headphones.html


Was ohne Versandkosten ??? Wo steht denn das ????
MTL-CH
Stammgast
#12 erstellt: 14. Dez 2006, 23:12

koli schrieb:

MTL-CH schrieb:
Nochmal zu den Grados und den europäischen Preisen.
Der Tip zu Todd ist wohl leider nicht zu realisieren, da auch Todd die Original-Grados nicht nach ausserhalb der USA verkaufen darf.

Alternativ kann man aber die ohnedies etwas neutraler abgestimmten Grados von Alessandro nach Europa importieren - versandkostenfrei.
http://www.alessandro-products.com/headphones.html


Was ohne Versandkosten ??? Wo steht denn das ????


Wo das genau steht, find ich grad auch nicht - war aber bisher immer so: world wide shipping included. Hab auch noch mal auf meinen Lieferscheinen nachgeschaut. Allenfalls Zoll kommt halt noch drauf...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Beyer Dynamic dt 990 Pro - klingt abgehackt
trunks1994 am 20.07.2018  –  Letzte Antwort am 22.07.2018  –  5 Beiträge
Kopfhörer für Leisehörer (Beyer DT, Sennh. 650 oder AKG 701)
Kumbbl am 02.09.2007  –  Letzte Antwort am 22.09.2007  –  48 Beiträge
Senn/Beyer/AKG Frage!
diabolus am 28.02.2007  –  Letzte Antwort am 04.03.2007  –  16 Beiträge
Grado, Sennheiser, AKG probegehört
sennrado am 27.11.2006  –  Letzte Antwort am 29.11.2006  –  18 Beiträge
Beyer Dt 880 zu leise am iRiver
aiwa66 am 28.01.2005  –  Letzte Antwort am 28.01.2005  –  2 Beiträge
Bass bei AKG 601/DT-880
DamnNation am 16.04.2006  –  Letzte Antwort am 18.04.2006  –  43 Beiträge
AKG 601 od. Beyerdynamic DT 770
DeHeld am 29.04.2006  –  Letzte Antwort am 03.05.2006  –  21 Beiträge
DT 990 - 600Ohm - "schnarrt"
stschroeder am 16.10.2009  –  Letzte Antwort am 17.10.2009  –  5 Beiträge
AKG 601
ringelreie am 10.01.2011  –  Letzte Antwort am 10.01.2011  –  6 Beiträge
was haltet ihr vom grado rs2 ?
patek am 16.11.2004  –  Letzte Antwort am 12.02.2016  –  34 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.599 ( Heute: 39 )
  • Neuestes MitgliedN-Zone
  • Gesamtzahl an Themen1.463.615
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.834.503

Hersteller in diesem Thread Widget schließen