günstige kopfhörer für mp3 player! BITTE HELFT MIR

+A -A
Autor
Beitrag
b3nn1_@_PA
Stammgast
#1 erstellt: 29. Mrz 2007, 22:03
habe keine passende kategorie gefunden also schreibs ich mal hier rein!

ich suche halbswegs gute kopfhörer für mein mp3 player...
ich habe bei meiner freundin die kopfhörer von philips gogear player gehört und die sind der hammer!

meine kopfhörer sind der letzte sch**ss und ich wollt jetzt welche die auch ma bass machen und feine höhen...
da ihr 256mb player + kopfhörer 35€ kostet, denk ich ma dass 15€ ausreichen dürften...

kennt ihr laute gut klingende und bass produzierende kopfhörer für maxmial 15-20€???



gruss
b3nn1



PS: sollten schon welche sein die ins ohr gesteckt werden. keine umschnalldinger diese inear dinger sollen guten bass machen oder?


[Beitrag von b3nn1_@_PA am 29. Mrz 2007, 22:04 bearbeitet]
Berman
Inventar
#2 erstellt: 29. Mrz 2007, 22:05
Finde die Ohrhörer von Sennheiser ganz vernünftig :).

Gibt da immer mehrere Farben, also auch mehrere Serien.

Habe die hier:

http://www.alternate.de/html/product/details.html?articleId=24226

Sind sehr gut

Gruß,

Berman
b3nn1_@_PA
Stammgast
#3 erstellt: 29. Mrz 2007, 22:22
mir ist am wichtigsten der bass..
is der denn gut?

danke schon mal für die antwort!





mfg b3nn1
Berman
Inventar
#4 erstellt: 29. Mrz 2007, 22:26
Ich finde den Bass für den Preis sehr gut, allerdings kannst du natürlich auch mal ein paar Testberichte im Netz anschauen!

Dort steht ja meist auch viel über den Bass - ist ja auch ein wichtiger Punkt, da Bass eigentlich viel Membranfläche benötigt, und von so einem kleinen Ohrhörer nicht so leicht zu realisieren ist

Gruß,

Berman
b3nn1_@_PA
Stammgast
#5 erstellt: 29. Mrz 2007, 22:29
aber was is dann mit diesen in-ear dingern?
die machen doch voll den mega bass...ich brauch endlich ma ordentlich bass da drin...
der macht das fundament für den sound...also die sennheiser können ja nich so schlecht sein, allein schon wegen der marke

aber sind richig heftig im bass?
selbst son bass-fan?


mfg b3nn1
Berman
Inventar
#6 erstellt: 29. Mrz 2007, 22:31
Kein Plan, mit denen kenn ich mich nicht aus. Finde diese In-Ear Teile auch ne ziemlich siffige Angelegenheit

Gruß,

Berman
b3nn1_@_PA
Stammgast
#7 erstellt: 29. Mrz 2007, 23:26
würd auch 25 euro bezahlen aber da is das maximum!
muss auf jeden fall mega viel bass machen udn reichtig böse laut sein!!


gruss
b3nn1
Riemuwde
Stammgast
#8 erstellt: 30. Mrz 2007, 05:49
Hallo alle,
wie laut ist reichlich böse laut?
100-102db finde ich schon sehr laut, böse laut würde, ich über
110db ansiedeln.
Doppelt so laut entspricht +6db und du brauchst für doppelt so laut die 10-fache Leistung.
Eine Neigung zu wirklich Böse laut haben meines Wissens nach vor allen Studiokopfhörer.
Einfach mal in der Umgebung von Koss the plug rum amazonen, und nach einem Stöpsel suchen, der vielleicht sogar einen Verriss wegen basslastigkeit hat und auf die Empfindlichkeit achten.
The plug ist nur laut und auch schon basslastig.

Viel Spaß Uwe
maxa
Stammgast
#9 erstellt: 30. Mrz 2007, 08:26
für knapp 20€ sind imo dieses hier die besten Kopfhörer:

http://www.amazon.de...id=1175243283&sr=8-1

Aber wie ich deine Kommentare hier lese, wirst du nicht lange Freude daran haben, weil dir bei der Einstellung bald ein lebenslanger Tinitus ins Haus steht.

Übrigens kann es sein, dass die Kopfhörer überhaupt nix bringen, wenn der mp3-player billiger Schrott ist und überhaupt keinen Bass wiedergeben kann. Wenn ich das richtig verstehe, dass du 35€ für den Player ausgegeben hast, ist eh schon Hopfen und Malz verloren. Da hilft auch kein guter KH mehr...


[Beitrag von maxa am 30. Mrz 2007, 08:29 bearbeitet]
exit666
Stammgast
#10 erstellt: 30. Mrz 2007, 10:23

maxa schrieb:
für knapp 20€ sind imo dieses hier die besten Kopfhörer:

http://www.amazon.de...id=1175243283&sr=8-1

Aber wie ich deine Kommentare hier lese, wirst du nicht lange Freude daran haben, weil dir bei der Einstellung bald ein lebenslanger Tinitus ins Haus steht.

Übrigens kann es sein, dass die Kopfhörer überhaupt nix bringen, wenn der mp3-player billiger Schrott ist und überhaupt keinen Bass wiedergeben kann. Wenn ich das richtig verstehe, dass du 35€ für den Player ausgegeben hast, ist eh schon Hopfen und Malz verloren. Da hilft auch kein guter KH mehr...

Die Kopfhörer hab ich auch und kann sie wärmstens weiterempfehlen. Allerdings betreibe ich sie an einem Creative Zen Micro Photo und denke auch das es bei einem zu billigem MP3 Player vermutlich nicht allzu viel bringen wird.
b3nn1_@_PA
Stammgast
#11 erstellt: 30. Mrz 2007, 11:14
danke ertmal...
ich hab nur für 35€ den player meiner freundin gehört...ein philips gogear! der hatte schon KH dabei und die waren echt hammer!
deswegen dacht ich nur dass man auch mit günstigen sachen zufrieden sein kann!

aber die creatives werd ich wahrscheinlich holen...
mp3 player muss ich mal schauen...vllt nehm ihc auch wieder mein handy (1gb karte) mit nem adapter!

muss mal schauen!

danke für die antworten!



gruss
b3nn1
LAX_LAkes2
Neuling
#12 erstellt: 30. Mrz 2007, 14:09
Für etwas weniger Geld (ca. 15€) bekommst du auch Koss the Plug, die sehr viel Bass machen....Kannst ja mal schaun!
Narsil
Inventar
#13 erstellt: 30. Mrz 2007, 14:12
Dito,nimm die Plug´s.

Können zwar nicht viel mehr als Bass aber ich denke das ist genau das was du suchst.
Zweifelsohne besser sind aber die EP 630


[Beitrag von Narsil am 30. Mrz 2007, 14:13 bearbeitet]
audiophilanthrop
Inventar
#14 erstellt: 30. Mrz 2007, 15:13
EP-630 x2. Und das mit dem Baß ist eigentlich ganz einfach: Der wird bei In-Ears primär über den Druck übertragen, weswegen die Silikonpolster dicht sitzen müssen. Nebenbei kann man so noch recht gut dem Umgebungslärm beikommen (nicht ganz auf IEM-Niveau, aber immerhin - mit meinen Etys bin ich IMO nach einem ganzen Tag an der Uni inkl. Busfahrt weniger taub als ganz ohne Beschallungstechnik).

Zum Thema "böse laut": p32r scheint gerade auf Ab(i?)wegen zu sein, ich hatte aber schon mal was zum Thema Hörschäden für die FAQ zusammengeschrieben, siehe Thread "Der FAQ Thread". Wer Umgebungslärm bei Verwendung von Hörern mit zu wenig Isolation allein durch Aufdrehen der Lautstärke zu unterdrücken versucht, riskiert eben solche. Mal in einer ganz leisen Umgebung die Lautstärke von unterwegs einstellen, das kann in solchen Fällen erschreckend laut sein. Die Hörschadenstatistik ist auch so nicht berauschend.
Gr@vity
Stammgast
#15 erstellt: 30. Mrz 2007, 15:35
Ich hatte auch mal nen Philips Gogear, den 6320.

Da waren diese Kopfhörer dabei:




Ich war erschrocken von dem Klang - einfach fürchterlich. Ich habe selten so etwas blechernes gehört.

Ich weiß nicht, welche KH bei dem Gogear von deiner Freundin dabei waren, aber wenn es die obigen sind und du findest den Klang gut, dann wirst du von den Creative schlichtweg begeistert sein.

Ich konnte die Creatives auch mal bei meinem Bruder hören und fand sie für den Preis wirklich gut. Zwar auch etwas blechern, aber bei dem Preis kann man nicht meckern.

Bestell doch mal bei Amazon, kannst ja notfalls zurückschicken.

Viele Grüße
Pierre
audiophilanthrop
Inventar
#16 erstellt: 30. Mrz 2007, 18:21
Sieht nach dem SHE9500 aus. Da sind die Meinungen in der Tat geteilt - offenbar geht ohne guten Sitz gar nichts, die Empfindlichkeit der Treiber scheint auch nicht besonders hoch zu sein (sind dann wohl recht einfache), und etwas Einspielzeit ist IIRC auch nötig. Wunderdinge würde ich von Philips nicht unbedingt erwarten, deren Hörer sind nicht selten aus gutem Grund so billig.
A._Tetzlaff
Inventar
#17 erstellt: 31. Mrz 2007, 09:00
Moin,

ich suche ebenfalls einen Kopfhörer für den mp3-Player.

Bis jetzt habe ich mit dem eingebauten Player des Telefons (mit Headset) gehört, aber festgestellt, dass ich mit Ohrhörern nicht so gut klarkomme, weil ich nach kurzer Zeit Ohrenschmerzen bekomme und die Umgebungsgeräusche schlecht abgeschirmt werden - daher wäre mir irgendwas Richtung Leichtkopfhörer (so wie bei den Walkmans ) lieber, wobei ich bei denen Bedenken mit der Dichtigkeit habe.
Normale Kopfhörer scheiden wegen der Größe aus, ich könnte mich höchstens mit Ohrhörern anfreunden, wenn der Tragekomfort langzeittauglich ist - Preisklasse etwa 20 bis 30€, klanglich eher neutral.

Hat jemand eine Idee?
Mad_Cow
Stammgast
#18 erstellt: 31. Mrz 2007, 09:30

A._Tetzlaff schrieb:
daher wäre mir irgendwas Richtung Leichtkopfhörer (so wie bei den Walkmans ) lieber, wobei ich bei denen Bedenken mit der Dichtigkeit habe.


Das waren noch Zeiten...


Am nächsten kommt solchen Geräten der AKG K 24 P bzw. K 26 P und der Sennheiser PX100 bzw. PX200.

offen: K 24 P, PX100
geschlossen: K 26 P, PX200

Die AKGs kosten weniger, sind aber nicht gerade langlebig und sehr unkomfortabel. Der PX100 ist offen, für dich vielleicht nicht so toll. Der PX200 soll relativ wenig Bass haben, manche finden ihn dennoch nicht schlecht.
A._Tetzlaff
Inventar
#19 erstellt: 31. Mrz 2007, 09:41
Ja, den K 24 P hatte ich schon im Auge, leider offen - müsste ich mal ausprobieren, ob die Umgebungsgeräusche ausreichend unterdrückt werden. Erster Eindruck (wenn man das so vorm PC beurteilen kann) ganz ok, kann jemand was zum Klang sagen?

Der K 26 P soll ja nicht gerade ein Glanzlicht sein, was die Höhenwiedergabe angeht und liegt preislich schon etwas drüber, die Teile von Sennheiser sind leider zu teuer.

Was ist mit den Teilen von Koss, eher für mich geeignet oder nicht?
Nickchen66
Inventar
#20 erstellt: 31. Mrz 2007, 16:20
In diesem Bereich: Senn PX100 oder Koss KSC75.

Die AKGs können da nicht wirklich gegen anstinken, besonders die K26/27i.
A._Tetzlaff
Inventar
#21 erstellt: 31. Mrz 2007, 17:57
Hmmm, die Koss KSC 75 gefallen mir wegen der Befestigung nicht so gut.......
Der PX 100 wäre was, bei Amazon sogar für 30€ - passt soweit.
Der PX 200 wäre dank geschlossener Bauweise der Status Quo, aber leider erst ab 42€ zu haben.

Aber danke erstmal an alle.
Narsil
Inventar
#22 erstellt: 31. Mrz 2007, 18:48
Porta Pro wäre dann noch erwähnenswert wenn einem die KSC 75 befestigung nicht gefällt.
Sonst den PX100,der PX200 klingt viel schlechter als sein kleiner Bruder und ist imho unbequemer.
audiophilanthrop
Inventar
#23 erstellt: 31. Mrz 2007, 19:08

A._Tetzlaff schrieb:

Bis jetzt habe ich mit dem eingebauten Player des Telefons (mit Headset) gehört, aber festgestellt, dass ich mit Ohrhörern nicht so gut klarkomme, weil ich nach kurzer Zeit Ohrenschmerzen bekomme und die Umgebungsgeräusche schlecht abgeschirmt werden -

Das waren dann sicherlich Earbuds, die sind natürlich scheunentorig offen. Wenn wir hier über In-Ears reden, dann sind i.d.R. "canalphones" gemeint, also die Dinger mit Silikonpolstern. Da sieht es dann in Sachen Tragekomfort und Abschirmung (so man die richtige Aufsatzgröße drauf hat, selbstverfreilich) schon deutlich besser aus. Das sind dann die bereits erwähnten EP-630 und Co. (hat hier eigentlich schon mal wer die größeren JVCs gehabt, FX55 und FX77?).

Von den sehr offenen PX100, Portapro etc. würde ich abraten, und der PX200 soll (i) nicht besonders toll klingen (was ihn mit z.B. einem K26P verbindet) und (ii) oft Probleme bei der Abdichtung machen, was ihn klanglich mangels Baß noch weiter zurückwirft. Die kleinen In-Ears sind klanglich vielleicht auch nicht unbedingt die Oberkracher schlechthin (im Regelfall nicht gerade Wunder an Neutralität), aber den Lärm halten sie im Regelfall schon recht ordentlich draußen.
A._Tetzlaff
Inventar
#24 erstellt: 01. Apr 2007, 00:09
Ohrhörer haben mir bislang generell nicht gefallen, weil ich davon immer Ohrenschmerzen bekomme - gut, ich gebe zu, bis jetzt keine hochwertigen Teile getestet zu haben. Irgendwelche konkreten Vorschläge?

Der PX 200 ist ohnehin aus dem Rennen, nachdem ich mehrere Tests gelesen habe; den PX 100 werde ich bei Gelegenheit mal probehören. Soweit der erste Zwischenstand.
Class_B
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 01. Apr 2007, 06:22

A._Tetzlaff schrieb:
Ja, den K 24 P hatte ich schon im Auge, leider offen - müsste ich mal ausprobieren, ob die Umgebungsgeräusche ausreichend unterdrückt werden. Erster Eindruck (wenn man das so vorm PC beurteilen kann) ganz ok, kann jemand was zum Klang sagen?

Der K 26 P soll ja nicht gerade ein Glanzlicht sein, was die Höhenwiedergabe angeht und liegt preislich schon etwas drüber, die Teile von Sennheiser sind leider zu teuer.

Was ist mit den Teilen von Koss, eher für mich geeignet oder nicht?


Umgebungsgeräusche unterdrücken die von Dir favorisierten alle nicht!!!
b3nn1_@_PA
Stammgast
#26 erstellt: 02. Apr 2007, 15:15
meint ihr diesen koss the plug?
http://secure.nurtec.de/cgi-bin/nurtec/17677.html?mv_pc=froogle

gruss
b3nn1
A._Tetzlaff
Inventar
#27 erstellt: 02. Apr 2007, 15:33
Nein, es ging um den Koss Porta Pro und den KSC 75.
Die Ansteckdinger KSC 75 sind nicht mein Fall und der Porta Pro ist laut Testberichten aus dem Forum nicht besonders geräuschdicht und recht bassbetont abgestimmt.

Hat denn noch jemand einen Vorschlag für In-Ear-Stöpsel? Solange der Tragekomfort erträglich ist und ausreichende Unterdrückung der Umgebungsgeräusche sichergestellt ist, wäre das eine Alternative.
Preis wie gehabt, um die 20 bis 30 Glocken.
b3nn1_@_PA
Stammgast
#28 erstellt: 02. Apr 2007, 15:42
hier war doch vorher die rede vom koss the plug!
der soll gut bass machen und laut soll er auch sein!?

also wer genau hat den koss the plug schon mal gehört und kann mir zusichern dass der auch gut bass macht und laut ist?

mir is der bass mega wichtig weil ich fast nur hiphop höre und da fehlt bei meinen 0815 KH jeder bass!
die dinger scheinen circa bis 100hz runterzugehen!

also tragekomfort is mir da egal..ich höre eh nur kurz (busfahrten z.b.)sollten nur nich unbedint aus schmiergelpapier sein..sonst is mir das egal!

also bitte antwortet...



gruss
b3nn1


[Beitrag von b3nn1_@_PA am 02. Apr 2007, 15:44 bearbeitet]
Narsil
Inventar
#29 erstellt: 02. Apr 2007, 15:48
Bis auf den UE Super.Fi 5 EB kenn ich keinen Inear der mehr Bass hat als die Plug´s.
Und über die Lautstärke solltest du dir wirklich keine Sorgen machen,jeder der genannten Kopfhöre sind mehr als Laut genug...
b3nn1_@_PA
Stammgast
#30 erstellt: 02. Apr 2007, 15:54
danke danke!
aber kannst du mir mal nen genauen link zun plugs schicken?
ich find bei amazon KOSS THE PLUG von HAMA und KOSS usw...

weiss nich welcher jetzt der richtige is!

wär echt nett!
danke



gruss
b3nn1
Narsil
Inventar
#31 erstellt: 02. Apr 2007, 15:56
Hama vertreibt die dinger unter anderem auch,sind aber alles die gleichen.

http://www.amazon.de...id=1175529369&sr=8-1

http://www.amazon.de...id=1175529369&sr=8-2

Die 2. sehen imho nur ein wenig netter aus
b3nn1_@_PA
Stammgast
#32 erstellt: 02. Apr 2007, 15:59
danke!
dann hab ich jetzte endlich bass beim hören..mein handy macht schon sehr guten sound...hab mal mit adapter und son reloop studio hörer probiert...

schon geil aber ich will nich so mit "proll-style" mit som riesen ding aufm kopf rumlaufen



gruss
b3nn1
SalverTere
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 11. Apr 2007, 16:52
Hallo,
Ich überlege mir seit einiger Zeit auch mir neue Kopfhörer zu kaufen, hat jemand zufällig einen i-Audio x5L mit den Creative EP 630 Ohrhörern? Wenn ja könnte er mir mal bitte sagen ob die Klangqualität für diesen mp3-player angemessen ist?

Danke schon im vorraus
NoXter
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 11. Apr 2007, 17:35
Der X5 hat imho von Natur aus eine leichte Bassanhebung und der Ep630 ist eine ziemliche Bassschleuder. Haust du noch mach3Bass rein dann hast du einen Subwoofer gezüchtet. Mit EQ wird es dann richtig albern. In der Hinsicht dürfte jeder Basshead glücklich werden.
Andererseits kann man aus, in bezug auf Bass, schlank abgestimmten KH's einiges rausholen.

Was hörst du für Musik, welche klangeigenschaften bevorzugst du und was gedenkst du auszugeben? Das wäre wichtig zu wissen...
Enchant
Stammgast
#35 erstellt: 11. Apr 2007, 18:28
@SalverTere: Ich habe einen M5 und hatte früher die EP-630 daran. Die Creative klingen für mich soweit ganz okay und 25€ bei Amazon sind auch in Ordnung. Man muss eben entweder den Subwoofer Klang mögen, oder einfach ein Badewannenfan sein, um sie zu mögen. Mir haben bei ihnen jedenfalls die Mitten doch schon immer sehr gefehlt, besonders viel Detail haben sie auch nicht. Aber wie gesagt, der Preis ist für Einsteiger In-Ears schon okay.

Viele Grüße
Vul_Kuolun
Inventar
#36 erstellt: 11. Apr 2007, 18:37
Ich bin mitlerweile der Ansicht, daß man auch (oder gerade) aus zu bassbetonten Hörern einiges herausholen kann. Wo nix ist kann man auch nichts boosten, und absenken ist eh der elegantere EQ-Einsatz.

Der Bass der EP geht schön runter, bis an die 30 Hertz und das ohne hörbar im Pegel nachzulassen. Das kannst Du zumindest mit den SF 3 und den ER6 vergessen. Ich denke nicht daß das bei den anderen Ein-Wege-Balanced-Armature-IEM's grundsätzlich anders sein wird.

Wenn Du die Überbetonung des Grundtonbereichs und des Präsenzbereichs beim Creative mit dem EQ ausbügelst klingt das Ding für meinen Geschmack richtig gut, zumindest besser (weil "vollständiger") als SF 3 und ER6.

An deiner Stelle wäre das mein erster Versuch. Bei Amazon mit Rückgaberecht kaufen, und erst wenn dich das nicht zufriedenstellt auf die Formsexoten setzen.
Selten habe ich erlebt das der Preis so wenig Anhaltspunkte für eine Entscheidung bietet wie bei IEM's.


[Beitrag von Vul_Kuolun am 11. Apr 2007, 18:41 bearbeitet]
A._Tetzlaff
Inventar
#37 erstellt: 11. Apr 2007, 22:17
Bin auch am überlegen, ob ich mir die Creative-Dinger hole; kann jemand was zum Tragekomfort sagen?
NoXter
Hat sich gelöscht
#38 erstellt: 11. Apr 2007, 22:25
Die sind recht bequem (völlig vergessen kann man die aber nie) und lassen sich leicht 'einführen' . Leider hat man aber nur 3 Größen Silikonaufsätze zur verfügung. Alternativen gibts nicht.
Was aber nervt sind die nicht unerheblichen Kabelgeräusche. Da muss man ein bischen mit dem Kabel rumprobieren oder sich damit arrangieren.
Nickchen66
Inventar
#39 erstellt: 12. Apr 2007, 20:14
Sind nicht verkehrt vom Klang her.

Leider nur bei 100%igem Sitz - je nach Durchmesser des Gehörgangs sehr problematisch. Konstruktiv bedingt sind sie sehr anfällig gegen Verstopfen durch Schmalz, dagegen hilft nur Zerlegen. Wie oft sie das mitmachen, weiß ich nicht.
SalverTere
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 13. Apr 2007, 18:28
Danke, danke für die schnellen antworten.
Noch eine Frage: ist das Kabel der Creative EP 630 eigentlich hinter dem nacken führbar, weil bei den AKG´s sind sie fast immer gleich lang, also nicht hinter dem Nacken führbar.
Weiß nicht wie mann es genauer beschreiben soll, denn im Amazon ist auch nix davon zuhören.
Vielen Dank schon im vorraus für Antworten

Ps.: für NoXter mein Musikgeschmack neigt eher zu Metal bzw. Rock, aber es kommt auch vor das ich mal Pop oder mal irgendwelche Filme/Serien auf ihm anschau also sollten sie "Allrounder" sein. Ich mag auch Bass aber nicht so viel wie die Hopper des is mir zu heftig, es soll ausgewogen sein beim X5 bin ich immer beim EQ in ROCK bis jetzt hat sich es immer ganz gut angehört (ich hab noch die Orginal KO von Cowon - jetzt kaputt darum jetzt neue)Und mein Geldbeutel gibt leider auch nicht mehr als 30 € her.
Nochmal´s allen Danke !






[Beitrag von SalverTere am 13. Apr 2007, 18:36 bearbeitet]
NoXter
Hat sich gelöscht
#41 erstellt: 13. Apr 2007, 19:18

SalverTere schrieb:
(ich hab noch die Orginal KO von Cowon - jetzt kaputt darum jetzt neue)


Das sind mit die übelsten ear-buds die mir je unter gekommen sind.

Deiner beschreibung nach zu urteilen werden die Ep630 aber eher weniger für dich passend sein. Aber wenn du wirklich nur maximal 30€ ausgeben kannst, dann bleibt dir eh keine andere Wahl.

Das Kabel ist symmetrisch und daher dürften die sich genauso schlecht hinter dem Nacken führen lassen.
Vul_Kuolun
Inventar
#42 erstellt: 13. Apr 2007, 19:28

NoXter schrieb:

Das Kabel ist symmetrisch und daher dürften die sich genauso schlecht hinter dem Nacken führen lassen.


Dachte ich auch erst, geht aber trotzdem. Versuch macht kluch.
Ich hab das Kabel immer unterm T-Shirt, und dann über den Nacken.
Minimiert deutlich die Mikrophonie, weshalb ich die asymetrische Kabelführung auch besser finde.
NoXter
Hat sich gelöscht
#43 erstellt: 13. Apr 2007, 19:33
Na dann. Ich habs nie ausprobiert.
sai-bot
Inventar
#44 erstellt: 13. Apr 2007, 19:35

NoXter schrieb:

SalverTere schrieb:
(ich hab noch die Orginal KO von Cowon - jetzt kaputt darum jetzt neue)


Das sind mit die übelsten ear-buds die mir je unter gekommen sind.

Oh, da kenn ich aber schlimmere. Mittelfeld, würd ich zu den Buds sagen. Sitzen nur in meinen Ohren überhaupt nicht, vermutlich auch in kaum einem anderen Ohr, daher nicht zu empfehlen. Mit besserem Sitz wären sie sogar OK.

SalverTere schrieb:
Noch eine Frage: ist das Kabel der Creative EP 630 eigentlich hinter dem nacken führbar

Scheint ja echt ein Kaufkriterium zu sein. Trotzdem lautet die Antwort: nein. Aber es gibt ja die ep635 oder so ähnlich, DIE haben eine andere Kabelführung, sollen aber ansonsten identisch sein.

NoXter schrieb:
Deiner beschreibung nach zu urteilen werden die Ep630 aber eher weniger für dich passend sein. Aber wenn du wirklich nur maximal 30€ ausgeben kannst, dann bleibt dir eh keine andere Wahl.

Doch, es gibt eine andere Wahl, die Panasonic RP HJE 50, die man noch modden kann. Angeblich erst mit dem Mod wirklich genießbar, aber eben nicht so matschig im Bass wie die ep630. Könnte ne Überlegung wert sein, weil sie auch locker unter 30 Euro liegen.
SalverTere
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 14. Apr 2007, 13:49
Danke !
Werde mal in einen Laden gehen und die mir mal genauer ansehen!

Gruß
SalverTere
saabi9-3
Neuling
#46 erstellt: 14. Apr 2007, 16:43
Ich klinke mich mal kurz ein.

Suche auch für meinen neu gekauften MP3 (Samsung YP-Z5F) neue Stöpsel. Die mitgelieferten find ich nicht schlecht, nur schauen sie zu weit raus und verursachen nach einer Zeit Schmerzen. Ich benutze das Ding v.a. beim Sport und auf der Skipiste. Da passen sie nicht unter den Helm.
Bei den In-Ohr Dingern habe ich Angst, dass die Umgebung volkommen ausgeschaltet wird. Ich möchte aber auf jeden Fall die Umgebung mitkriegen - gerade beim Skifahren.

Fazit: gesucht werden bequeme und kleine Ohrhöhrer mit gutem Klang - wenn möglich mit vermeidbarem Kabelwirrwarr bis 35€.
Meine Musik: von Hardcore über Metal bis zu Fantas/Ärzte usw.

Gruß,
Sebastian
Nickchen66
Inventar
#47 erstellt: 15. Apr 2007, 12:38

saabi9-3 schrieb:
Fazit: gesucht werden bequeme und kleine Ohrhöhrer mit gutem Klang - wenn möglich mit vermeidbarem Kabelwirrwarr bis 35€.
Sorry, non-existant.
saabi9-3
Neuling
#48 erstellt: 16. Apr 2007, 13:30
Schade, liegt das an den Anforderungen oder an der Preisvorstellung?

Da ich den KH wie gesagt fast nur beim Sport brauche werde ich nach enigem Stöbern hier im Forum mal nach einem IO System suchen und mal schauen wie ich damit zurecht komme. Das wichtigste ist für mich hier die gute Passform sowie geringe Größe.
Habe nur eine gewisse Skepsis gegenüber Saturn&Co hinsichtlich "live-Beratung".

Danke vorerst.
Nickchen66
Inventar
#49 erstellt: 16. Apr 2007, 15:39

saabi9-3 schrieb:
Schade, liegt das an den Anforderungen oder an der Preisvorstellung?
Ich würde sagen, an beidem.

saabi9-3 schrieb:
Habe nur eine gewisse Skepsis gegenüber Saturn&Co hinsichtlich "live-Beratung".
Echt? Aber da ist doch die Elite unseres Gemeinwesens beschäftigt...
b3nn1_@_PA
Stammgast
#50 erstellt: 18. Apr 2007, 16:06
ihr werdet lachen...der KH den ich anfangs so toll fand von meiner freundin, ist gestern kaputt gegangen!

nun will sie nen neuen, findet den klang meines KOSS THE PLUG schlimm, also will sie ein klanglich besseren...muss nich so viel bass machen, und sollte inkl. versand maximal 15€ kosten..kennt ihr da was?

danke schon mal!



gruss
b3nn1
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kopfhörer für MP3-Player
kalauer am 05.12.2005  –  Letzte Antwort am 08.12.2005  –  8 Beiträge
Kopfhörer für Mp3-Player
ushiefnech am 06.11.2007  –  Letzte Antwort am 27.11.2007  –  35 Beiträge
kopfhörer für mp3-player
stuntmaennchen am 23.12.2005  –  Letzte Antwort am 26.12.2005  –  13 Beiträge
Kopfhörer für MP3-Player!
Cortana am 11.05.2008  –  Letzte Antwort am 12.05.2008  –  26 Beiträge
kopfhörer für Mp3 Player
placasoft am 08.08.2004  –  Letzte Antwort am 09.08.2004  –  7 Beiträge
Kopfhörer für MP3 -Player
ludilein am 18.10.2005  –  Letzte Antwort am 25.10.2005  –  22 Beiträge
Kopfhörer für MP3-Player...
MACxi am 18.02.2006  –  Letzte Antwort am 18.02.2006  –  6 Beiträge
gute günstige Kopfhörer für MP3 Player,wer hilft????
raziel123 am 09.08.2005  –  Letzte Antwort am 15.08.2005  –  14 Beiträge
Kopfhörer für MP3 Player
dmeenzer am 02.10.2004  –  Letzte Antwort am 09.11.2004  –  3 Beiträge
Günstige In-Ear Kopfhörer?
WACK_DONALDS am 12.01.2007  –  Letzte Antwort am 16.01.2007  –  56 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.365 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitglied420hz
  • Gesamtzahl an Themen1.463.177
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.825.586