Geräuschunterdrückende Kopfhörer (noise cancelling)

+A -A
Autor
Beitrag
Howie206
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 23. Apr 2007, 22:30
Hallo,

ich bin auf der Suche nach einem geräuschunterdrückendem Kopfhörer. Der primäre Einsatz wird im Flugzeug sein wo er die Turbinengeräusche möglichst effektiv herausfiltern soll.

Ich habe bisher im Internet eigentlich nur den Sennheiser PCX 300 und den Bose Quiet Comfort 3 gefunden. Was sagt ihr zu den beiden?

Zu meinem Musikgeschmack: Ich höre zu 90% elektronische Musik (Elektro, Minimal, House) und brauche dafür einen knackigen Bass.

Da ich den Kopfhörer auf Interkontinentalflügen schonmal 10 Stunden trage steht auch der Komfort im Vordergrund.

Preisrahmen ~ 200€

Welche geräuschreduzierenden Kopfhörer könnt ihr mir empfehlen?!

Würde mich über Antworten sehr freuen.

Gruß
Howie206
malchuth
Stammgast
#2 erstellt: 24. Apr 2007, 07:17
Ich habe den PXC 300 fuer genau den gleichen Zweck vor etwa einem Jahr gekauft und genau dafuer ist er auch richtig gut. Der Klang geht bei eingeschaltetem NC in Ordnung, die Rauschunterdrueckung ist fuer meinen Geschmack genau richtig. Man kann die Stewardess grade noch verstehen, wenn sie einen direkt anspricht. Nervige Kids in der Reihe hinter einem blendet der Hoerer allerdings nicht so effektiv aus. Die Turbinen sind nicht weg, aber wesentlich leiser.
Der Sitz ist recht angenehm. Erst so gegen Ende meiner 6:20 Stunden moechte ich das Teil abnehmen.
Die Batterien halten bei mir jetzt 7 Hin- und Rueckfluege vom mittleren Osten nach Europa und ein paar Stunden Bahnfahrt, also mehr als 50 Stunden.
Kommt mit Flugzeugadapter und 6,3mm Adapter in einer kleinen, stoffbezogenen Haartschalentasche, die den Transport im Handgepaeck problemlos vertraegt.
Richtig schlecht ist der Klang bei ausgeschaltetem NC, auf dem Niveau eines PMX 60. Ebenfalls nicht geeignet um in ruhigen Umgbungen mit NC zu hoeren, da leichtes Rauschen, welches im Flieger nicht zu hoeren ist. Ich schleppe dafuer immer noch einen PX 100 mit.
Zum Bose kann ich nichts sagen, ausser dass ich ihn mal hier zur Probe gehoert habe und nicht sehr beeindruckt war. Es gibt dazu noch einen Nachbau (namens Solitude), der angeblich besser sein soll.


http://www.travelessentials.com/index.asp?PageAction=VIEWPROD&ProdID=5936


Sennheiser baut mittlerweile auch groessere Modelle, PXC 350 und PXC 450, die ich aber nicht kenne, ebensowenig wie PXC 250 und PXC 150 oder die Sonys mit NC.

hope that helps,
Dirk


[Beitrag von malchuth am 24. Apr 2007, 07:19 bearbeitet]
Howie206
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 24. Apr 2007, 09:56
Hi Dirk,

schonmal vielen Dank für deine Antwort. Das hilft mir schon einmal weiter!

Habe gerade mal bei Sony geschaut und nur den MDR-NC6 als Noise Cancelling Kopfhörer gefunden. Ich denke dass man für 40 USD von dem nicht wirklich viel erwarten kann.

Gibt es denn von anderen Firmen noch empfehlenswerte NC Kopfhörer, oder läuft es im Endeffekt auf Sennheiser hinaus?

Hat jemand noch Tips?

Gruß
Howie206
lemond
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 24. Apr 2007, 10:56
Hi,


wenn du guten Sound und gute Geräuschunterdrückung suchst, würde ich dir ja zu InEArs raten (z.B Westone UM1/2). Aber ich vermute mal, du suchst richtige Kopfhörer.

Vielleicht solltest du die hier auch in betracht ziehen, ansonsten, bleiben wirklich nur die Sennheiser.

Audio-Technica ATH-ANC7
(AT sind ja bekannt für ihre guten Kopfhörer, im Gegensatz zu Sony oder Bose )

Weitere Infos hier:

soundandvisionmag.com/atphones
http://www.head-fi.org/forums/showthread.php?t=234882



Cu


lemond
malchuth
Stammgast
#5 erstellt: 24. Apr 2007, 11:16
Vielleicht noch Altec Lansing


http://www.alteclansing.com/product_details_intl_update.asp?pID=AHP712I&lid=german


Allerdings schon etwas exotisch. Zur Qualitaet kann ich nichts sagen. Habe ein Headset von denen und das ist gut fuer den Preis.

Gibt wohl auch hoeherwertige Sonys:


http://www.amazon.com/gp/product/B0007N55OQ/ref=dp_cp_ob_title_1/103-8906331-1755030


Aber wie gehabt, know nothing about that.

Gruss,
Dirk


[Beitrag von malchuth am 24. Apr 2007, 11:20 bearbeitet]
Howie206
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 24. Apr 2007, 11:25
Hi

@ Lemond:
Danke für den Input mit den InEars... die finde ich auch sehr interessant nur bin ich skeptisch was den Tragekomfort angeht.

Ich bin primär innereuropäisch mit dem Flugzeug unterwegs nur wenn es dann mal interkontinental wird würde ungern auf einen gewissen Komfort verzichten.

Wo würde man denn die Westone hier in Deutschland bekommen?

Kann jemand was zum Tragekomfort sagen?

Gruß
Howie206
sai-bot
Inventar
#7 erstellt: 24. Apr 2007, 11:35
Hallo,
die Westones solltest du importieren, z.B. bei Earphonesolutions bestellen, die sind absolut zuverlässig. Hier in D findet man sie kaum für einen vernünftigen Preis. Zum Thema InEars kannst du dich im immer fortgesetzten High End In Ear Thread informieren, einen von Silent117 kompakt geschriebenen Vergleich einiger (noch) aktueller Modelle findest du in seinem IEM Vergleich.

Zugegen, das ist viel Lesestoff, aber wenn du erstmal mit dem Thema In Ears anfängst, würde ich mich nicht allein auf die Westones beschränken!

Zum Tragekomfort: Bei den größeren In Ears werden eine Reihe von Aufsätzen mitgeliefert, wobei sich Shure/Etymotic/Westone-Aufsätze von Ultimate Ears-Aufsätzen unterscheiden. Mir passt die erste Kategorie besser, hängt aber allein von deinen Ohren ab
Wenn das alles nicht geht, kann man sich für ca. 80 Euro Custom-Aufsätze anfertigen lassen, die speziell für die eigenen Ohren gegossen werden. Sitzt perfekt und ist ziemlich bequem.
Ansonsten sollte man unbedingt mal einen IEM "anprobiert" haben, bevor man ihn kauft, einige kommen mit dem Tragegefühl gar nicht zurecht, ich finde einen Westone UM1/2 mit Biflanges für meine Ohren schon recht angenehm. Das ist aber bei jedem anders. Wenn dir das Gefühl nicht zusagt, bist du wohl auf NC- oder andere geschlossene große KH angewiesen.
lemond
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 24. Apr 2007, 11:42
Hi,


den besten Komfort findest du definiv bei den Westone UM1 oder UM2 (vielleicht noch Shure E500). Mit den Dingern kannst du sogar einschlafen, ohne das es störend wirkt. Und einige Stunden damit sollte wirklich kein Problem darstellen.
Die ersten Tage, hat man das Gefühl, das es unangenehm ist, InEArs zu tragen, aber stätestens nach 2-3 Tagen, ist das komische Gefühl weg, und die liebst den intimen und abgeschloßenen Sound.


Zu guter letzt wären noch DJ Kopfhörer interessant, da diese geschloßen sind, und einen hohen Anpressdruck haben (somit eine hohe Schallisolierung). Wobei ich nicht glaube, das man diese, mehrere Stunden ohne Kopfschmerzen ertragen kann.

Sennheiser HD25
Sony MDR-V600


Cu


lemond
Howie206
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 24. Apr 2007, 12:10
Hi,

also ich muss ja sagen, dass in den letzten Minuten mein Interesse an den InEars erheblich gestiegen ist, da ich in dem Vergleich auch gelesen habe, dass der Komfort als sehr gut beschrieben wird.
Auch dass sie wirklich handlich sind finde ich sehr praktisch und dass man sich bei langen Flügen auch mal auf das Ohr legen kann um ein bisschen zu schlafen gefällt mir gut.

Wie steht es denn mit der Geräuschunterdrückung? Sehe ich es richtig, dass die KH den Gehörgang praktisch abschließen und dadurch die Dämmung produzieren? Ist die Dämmung besser als z.B. die der PXC 300 oder generell der aufliegenden KH?
Hört man sich (wie bei z.B. Earplugs) dann selber atmen bzw. schlucken?

Fragen über fragen

Gruß
Howie206


[Beitrag von Howie206 am 24. Apr 2007, 12:13 bearbeitet]
Silent117
Inventar
#10 erstellt: 24. Apr 2007, 16:52
Also:

Westone um2 habe ich bereits in der universität WEIT über 12 stunden am stück getragen ohne schwierigkeiten.

Zum vergleich der dämmung:
http://www.shure.de/...pa_E500_pth_content#

Das dürfte eigentlich ohne worte auskommen

Ansonsten hört man sich selbst schlucken , allerdings tut man dies selten und man gewöhnt sich dran. D.h. es stört einen nicht wirklich , bzw weniger als die meisten leute denken.

Ansonsten geht es noch um den klang , ein In-Ear frisst einen NC kopfhörer zum frühstück... Da liegen welten zwischen (bei fast gleichem preis doch nochmal gut zu erwähnen).

Also nochmal:
JA man steckt sich etwas in die Ohren und hört dadurch sich selbst ABER:
Die Aufsätze sind EXTREM weich und bequem und sogar auf wunsch MASSANGEFERTIGT (bequemer gehts nicht , ~80€ bei geers). Und das "selbst" hören ist selten und im Flugzeug/Bahn zu vernachlässigen , Unterwegs (laufen) ist das gewöhnungssache , der Trittschall tritt auch mit geschlossenen Kopfhörern auf d.h. da kommt man eh nicht drum rum.
Howie206
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 24. Apr 2007, 22:22
Hi,

wie sieht es denn bei den UM2 im Garantiefall aus (da sie ja direkt aus den USA kommen)? Hat da schon jemand Erfahrung mit gemacht?

Ist bei den 300 USD komplett alle brauchbaren Aufsätze dabei um einen guten Halt zu garantieren oder sollte man gleich noch ein "Kit" dazukaufen?

Ich habe zwar noch nicht so lange "recherchiert", bin aber schon jetzt ziemlich auf die UM2 eingeschossen, da sie ja auch bei Start und Landung schon passiv, wenn man sie einfach nur in den Gehörgang eingesetzt hat, schon Geräuschdämmung bringt. Da bei Kurstrecken ja praktisch 20 min des Fluges alle elektrischen Geräte aus sein müssen ist das sehr angenehm!

Hat noch jemand was pro oder contra zu den KH's zu sagen?
Gerade auch bezogen auf meinen Musikgeschmack (90% Electro, Minimal, House, Techno... also knackige Bässe, 10% Mainstream)

Gruß
Howie206

P.S. ein neuer MP3 Player wäre dann auch bald fällig


[Beitrag von Howie206 am 24. Apr 2007, 22:24 bearbeitet]
sai-bot
Inventar
#12 erstellt: 24. Apr 2007, 22:30

Howie206 schrieb:
Ich habe zwar noch nicht so lange "recherchiert", bin aber schon jetzt ziemlich auf die UM2 eingeschossen, da sie ja auch bei Start und Landung schon passiv, wenn man sie einfach nur in den Gehörgang eingesetzt hat, schon Geräuschdämmung bringt.

Das leistet jeder hochwertige InEar! Bei deinem Musikgeschmack könnte der UM2 passen, mir hingegen gefällt die Abstimmung der Teile überhaupt nicht.

Garantiefall: Bei Shure kannst du dich auch an den deutschen Vertrieb wenden, bei Westone musst du meines Wissens die Teile zurück nach Amerika schicken.
Howie206
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 24. Apr 2007, 22:34
Hi,

ja, da hab ich mich ein wenig durcheinander ausgedrückt... Ich meinte bei dem Bezug auf die Geräuschdämmung den Vergleich von OnEar zu InEar KH's.

Hast du denn selber einen Shure? Welchen würdest du da empfehlen?

Gruß
Howie206
sai-bot
Inventar
#14 erstellt: 24. Apr 2007, 22:44
Nee, ich bin Prekariats-InEar-Nutzer
InEar-Experte ist z.B. Silent, der wesentlich länger Zeit hatte, ganz viele InEars in Ruhe zu vergleichen.
Ich hab nur von Shure gehört, dass man die bei Garantiefällen auch in Deutschland einsenden kann und dass der Service dort sehr gut ist. Shure E4 dürfte für deine Musik zu höhenlastig sein, die E500 könnten etwas sein, sie haben ausreichend Bass, könnten dir aber zu neutral sein. Geschmackssache. Außerdem sind sie vielleicht etwas zu teuer, bei ebay für 300-350 Euro zu haben (wenn Zoll und Umsatzsteuer anfallen).
Etwas billiger, für deine Musik aber evtl. auch geeignet: super.fi 5eb. Der UM2 ist da aber schon "gediegener". Tja, ich weiß nicht so recht. Da müsste schon Silent her
Howie206
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 24. Apr 2007, 22:51
Hi,

die E500 habe ich mir auch gerade angeschaut, sind mir aber auf jeden Fall zu teuer. Die 300 USD für die UM2 wären wirklich schon oberste Schmerzgrenze (etwa 221€). Vorallem da ich bisher nur einen "Webergeschenk iPod-Shuffle" habe. Der sollte dann über kurz oder lang auch mal "ausgewechselt" werden.
Kann man zufällig solche InEars bei z.B. MediaMarkt oder Saturn probehören oder sind die in der Regel nur bei kleinen ausgewählten Läden zu bekommen?!

Gruß
Howie206
hAbI_rAbI
Inventar
#16 erstellt: 24. Apr 2007, 23:07
Du meinst bestimmt 299$ zzgl. Zoll und EUst.


[Beitrag von hAbI_rAbI am 24. Apr 2007, 23:07 bearbeitet]
Howie206
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 24. Apr 2007, 23:13
Ja... den Zoll hätte ich evtl noch mit dem Argument "Geschenk" umgehen wollen

Ich werde jetzt aber auch erstmal noch eine Nacht drüber schlafen ob ich wirklich so viel Geld ausgeben möchte


Gruß
Howie206
Musikaddicted
Inventar
#18 erstellt: 24. Apr 2007, 23:35
Ich möcht nur nochmal kurz was zu NC sagen: Die neuen Senns (450er) nutzen den 555e Treiber und könnten klanglich sogar halbwegs was wert sein - ich hab sie aber noch nie gehört. Schlechter als ein QC sollten sie aber eigentlich nicht sein (können)
Howie206
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 25. Apr 2007, 08:54
Hi,

also die Sennheiser wären mir definitiv zu groß...

Mal ganz allgemein: Mit welchem Endpreis müsste ich rechnen, wenn ich die Westone UM2 bei ES bestelle (inklusive Zoll und Einfuhrsteuer)?

Gruß
Howie206
NoXter
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 25. Apr 2007, 11:50
299$ mit save10 coupon = 269,10$ ~ ca. 197€
Dazu kommen höchstens 1€ für Auslandseinsatz von Paypal bzw deiner Kreditkarte.
Zoll (sofern er überhaupt anfällt) beträgt dann ca. 42€

Alles in allem schlimmstenfalls etwa 240€.
malchuth
Stammgast
#21 erstellt: 25. Apr 2007, 12:18
auch nochmal kurz zu den NC KH. Die funktionieren auch bei Start und Landung. Das NC arbeitet auch ohne die Musik. Man muss es nur anschalten.

Gruss,
Dirk
Howie206
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 25. Apr 2007, 12:26
Hi,

wenn man kleinlich ist müsste man sagen, dass das auch ein "elektrisches Gerät" ist... müsste also zu Start und Landung ausgeschaltet werden.

Eine weitere Frage:
Ich weiß, über Geschmack lässt sich streiten, aber in welcher Farbe würdet ihr die UM2 nehmen? Schwarz oder durchsichtig?

Lohnt es sich noch ein zusätliches "Ohrgang-Aufsatz-Kit" mitzubestellen oder passen die mitgelieferten Aufsätze in der Regel?

An die Leute, die schon bei ES bestellt haben. Habt ihr bei der Bestellung in dem Bereich Comments geschrieben, dass das Paket als Geschenk deklariert werden soll? Wie war es mit der Rechnung - ist es möglich die separat schicken zu lassen?

Gruß
Howie206
Silent117
Inventar
#23 erstellt: 25. Apr 2007, 12:32
@musikaddicted

ein sennheiser 555 ist trotzdem WEIT unter IEM niveau Daher bringt auch das nichts , vor allem für den preis will man dann auch was ordentliches. Der 555 kostet 90€ , der NC is schweineteuer wenn er gleich klingen sollte...

Ein IEM kostet 200€ und klingt wie ein 150-180€ kopfhörer , also keine vollen 100% , aber bei NC kopfhörer ist kosten/klang verhältniss erheblich schlechter und die dämmung auch. Wäre für mich KO argument.

@howie

wie gesagt 240€

beschreibung der um2:
Sehr warm , warme mitten (d.h. eine helle stimme werden dunkler und dunkle stimmen kriegen auch einen unglaublichen boost). Höhen leicht zurückgesetzt und der bass angehoben. Insgesamt extrem unneutral , aber die meisten finden ihn sehr spaßig.

Wenn du bei Es bestellst hast du 30 tage geld zurück garantie , d.h. du kannst einen monat testen und dich dann ggf. für das geld zurück oder einen anderen IEM entscheiden. Zoll kriegst du bei ausführung auch wieder zurück , d.h. 0 Risiko geschichte!

Probehören geht eigentlich nicht , da musst du dich wohl wirklich auf uns verlassen. Ausnahme: Shure IEM´s kann man in den Gravis Stores (macläden) probehören , einen filialensuche findest du auf www.gravis.de . Dort würde ich wirklich nur e4 und e500 anhören , alles andere ist ungeignet für deine musikrichtungen und beachte:
Wenn der Kopfhörer nicht richtig abdichtet , ist der klang blechern und der bass weg...

Daher:
Summen (einmal im kopf hmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmm sagen) und dann mal wieder verrücken , das summen sollte möglichst laut zurück kommen. Kann durchaus 10 minuten beim ersten mal dauern bis die richtig sitzen. Mit Übung dauert es dann nur 3-4 sekunden ^^

Wenn du mal die Shure´s probegehört hast , kann ich dir weitere empfehlungen geben. Meine wahl bei deiner musik:
Um2 , weil damit die gesamten Elektrosachen ziemlich gut kommen (ca. 2x so viel bass wie e500 , dabei aber knackig).

Ach noch etwas:
UNBEDINT shure/etymotic triflanges mitbestellen und je nach bedarf kürzen (werde dir zum gegeben zeitpunkt eine anleitung für geben). Die bessern den klang nochmal ERHEBLICH.

http://cgi.ebay.com/...ZphotoQQcmdZViewItem

Das ist der Laden der dafür üblicherweise genutzt wird (oder direkt bei ES mitbestellen). AUF KEINEN FALL in deutschland kaufen , kleiner vergleich:
USA 10 stk für 14$ ~ 10€
Dtld. 2 Stk für 5€
Howie206
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 25. Apr 2007, 13:59
Hey ,

@Silent: Vielen Dank für deinen ausführlichen Beitrag!!!
Hast du zufällig ICQ oder MSN, dann könntest du mich ja evtl hinzufügen?! (siehe Profil)

Hat man denn mit den Westone ein abgeschlossenes Gefühl im Ohr oder wird es weiterhin irgendwie belüftet?

Wie sieht es da mit dem Druck im Flugzeug aus? Wenn der Gehörgang "abgedichtet" ist dürfte es da doch Probleme geben, oder?

Gruß
Howie206
Silent117
Inventar
#25 erstellt: 25. Apr 2007, 15:58
Der Druckunterschied im Flugzeug macht kaum was aus , aber dort könntest du am besten RichterDi fragen. Der hat damit erfahrungen. Denke aber nicht das man das überhaupt wahrnimmt.

Abgeschlossenes Gefühl ist schwierig zu sagen , man hat je nach aufsatz eine druckkammer im ohr (kann passieren MUSS aber nicht) , ist aber eher selten. Bei den Schaumstoff aufsätzen diffundiert die luft langsam durch , daher passiert da nichts.

Belüftet wird es aber auf keinen Fall , d.h. man ist wie mit einem geschlossenen Kopfhörer abgedichtet...

MSN , ICQ , IRC und AIM vorhanden wurdest geaddet...


[Beitrag von Silent117 am 25. Apr 2007, 15:59 bearbeitet]
malchuth
Stammgast
#26 erstellt: 25. Apr 2007, 16:06
@Howie206,

wenn wir es dann so genau nehmen, sollten auch die Herzschrittmacher ausgeschaltet werden.
Ernsthaft, wenn elektrische Kleingeraete in irgendeiner Form gefaehrlich bei Starts oder Landungen von Flugzeugen waeren, wuerden die mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit vor dem Flug eingesammelt.

Gruss,
Dirk
Howie206
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 25. Apr 2007, 16:38
@Silent: hab dich auch hinzugefügt! Wäre super, wenn du mich anschreiben würdest, wenn du wieder online bist!

@Malchuth: Da hast du auch wieder recht
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 25. Apr 2007, 17:35
wäre mit in ears vorsichtig. bei dem einen passen sie perfekt, beim nächsten...

einfach so einige hundert euro versenken ohne zu wissen, ob man mit in ears klarkommt halte ich für sehr mutig. wenns ein blindkauf werden soll, ist das oben vorgeschlagene sennheiser pcx modell eine sehr gute wahl.

obwohl ich gerne mit in ears unterwegs rumlaufe... 6 stunden damit im flugzeug sitzen
Howie206
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 25. Apr 2007, 21:43
Hi,

es ist nur die Frage, wo und wie man solche InEars am besten probehört. Vorallem wenn man sie mal über längere Dauer (6-8 Stunden) ausprobieren möchte, aber Recht hast du auf jeden Fall...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Noise Cancelling-Kopfhörer am TV
phobe am 28.12.2019  –  Letzte Antwort am 31.12.2019  –  2 Beiträge
Noise Cancelling Modul
judgemen am 08.02.2014  –  Letzte Antwort am 09.02.2014  –  4 Beiträge
Active noise cancelling?
nickonomus am 02.11.2009  –  Letzte Antwort am 03.11.2009  –  16 Beiträge
Noise Cancelling Modul
Xtrem am 06.02.2008  –  Letzte Antwort am 08.02.2008  –  2 Beiträge
Wozu Noise-Cancelling?
newbie123456 am 14.01.2017  –  Letzte Antwort am 14.01.2017  –  5 Beiträge
Noise Cancelling bei Hifi Kopfhörern?
andi@71 am 02.08.2014  –  Letzte Antwort am 02.08.2014  –  5 Beiträge
Bose Noise Cancelling Headphones 700
MarsianC# am 31.05.2019  –  Letzte Antwort am 28.11.2019  –  5 Beiträge
Traum vom Noise Cancelling Bluetooth Kopfhörer geht endlich in Erfüllung?
galinho am 03.06.2014  –  Letzte Antwort am 04.06.2014  –  6 Beiträge
Bluetooth und Noise Cancelling Kopfhörer (u.a. Auna BNC-10)
Geschmeidiger am 19.10.2015  –  Letzte Antwort am 20.10.2015  –  5 Beiträge
Creative Aurvarna live Umbau Passive Noise cancelling
SweeterSpot am 22.11.2014  –  Letzte Antwort am 15.12.2015  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder904.557 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedPia3010
  • Gesamtzahl an Themen1.509.090
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.707.962