Software-Crossfeed vs. Hardware-Crossfeed! was ist besser?

+A -A
Autor
Beitrag
Artemus_GleitFrosch
Stammgast
#1 erstellt: 24. Jun 2007, 18:38
Ich würde gern mal wissen ob hardware Crossfeeder besser sind als Software Crossfeeder oder umgekehrt.
Prinzipiell kann ein cpu ja sehr komplexe berechnunge durchführen die mit einer elektrischen schaltung nur schwer zu realisieren sind von daher könnte man denken das software crossfeeder besser sind.

Ich nehm zur zeit als player foobar2000 und folgendes DSP: http://bs2b.sourceforge.net/ auf der seite gibts ja tolle grafiken mit vielen schönen bunten linien die mir überhaupt nichts sagen

Hat jemand schon mal software und hardware crossfeeder gehört und kann sagen was besser oder ob die gleichwertig sind?
hAbI_rAbI
Inventar
#2 erstellt: 24. Jun 2007, 18:51
Eine CPU ist auch nichts anderes als eine hochkomplexe elektrische Schaltung. Der Unterschied ist natürlich, dass eine Hardware Crossfeed Schaltung explizit für diese Anwendung konzipiert worden ist, während eine CPU für alles eingesetzt werden kann.

Ich glaube am Ende kann man es nur durch selber hören klären.
m00hk00h
Inventar
#3 erstellt: 24. Jun 2007, 18:58
Also ich hab auch länger der foobarplugin benuzt, hat sich schlagartig mit dem Croda Cross-1 geändert.

m00h
Artemus_GleitFrosch
Stammgast
#4 erstellt: 24. Jun 2007, 19:56
w00h00 schon zwei antworten


hAbI_rAbI schrieb:

Ich glaube am Ende kann man es nur durch selber hören klären.

ich will mir aber nich so n ding holen, bzw. n KHV wo das drin is, wenn dann nichts bringt.


m00hk00h schrieb:
Also ich hab auch länger der foobarplugin benuzt, hat sich schlagartig mit dem Croda Cross-1 geändert.

zu dem Croda Cross-1 find ich nich wirklich was beim google. wad kostet das ding denn? und wie groß war der unterschied bzw. was klang anders?
audiophilanthrop
Inventar
#5 erstellt: 24. Jun 2007, 20:01
AFAIK kann man in LTSpice auch Wave-Dateien durch simulierte Schaltungen scheuchen. Die Schaltung gibt's bei Jan Meier himself, fehlt bloß noch der virtuelle Aufbau nebst Simulation.
Slim_Shady313
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 24. Jun 2007, 20:02

der_typ_der_sich_der_typ_nennt schrieb:


m00hk00h schrieb:
Also ich hab auch länger der foobarplugin benuzt, hat sich schlagartig mit dem Croda Cross-1 geändert.

zu dem Croda Cross-1 find ich nich wirklich was beim google. wad kostet das ding denn? und wie groß war der unterschied bzw. was klang anders?


Ich denke mal m00h hat den Corda Cross gemeint.
Alle Infos auf dieser Seite:Klick

Grüße,
Nils
hAbI_rAbI
Inventar
#7 erstellt: 24. Jun 2007, 20:05
Ja genau den. Steht aber auch Cross-1 da. Anscheinend verkauft der gute Jan die Dinger nicht mehr. Man kann die sich anscheinend nur im DIY selber zusammenbasteln.
Nattydraddy
Inventar
#8 erstellt: 24. Jun 2007, 20:24
Ich muss bs2b selbst noch ausprobieren und hoffe dass er besser ist alle manche einfach gemachten Crossfeed-Plugins.

Einfach Hardware gegen Software zu stellen läuft nicht. Ein KH-Crossfeed a la Jan Meier ist mehr als nur simples Ineinanderblenden der beiden Stereokanäle. Auch die auf Jan Meier HP veröffentlichte Schaltung ist simpler als der Crossfeed in den Cordas.

Nachdem was ich mir so zusammengelesen habe, sind die Leute von den Hardware-Crossfeeds nur mit dem von Jan Meier und von Headroom zufrieden.

Selbst der Crossfeed von "mad former rocket scientist" Dr. Xin soll eher ein entäuschenden Klang produzieren.

Was Software-Plugins angeht, gibt es mehr für Winamp, foobar und Konsorten als noch jemand den Überblick behalten kann. Die meisten sind simpel programiert und werden nie weiterentwickelt. Die lohnt es sich gar nicht erst auszuprobieren.

Aber der Bauer stereophonic-to-binaural DSP sieht richtig professionell aus.
Artemus_GleitFrosch
Stammgast
#9 erstellt: 24. Jun 2007, 20:39

Nattydraddy schrieb:

Aber der Bauer stereophonic-to-binaural DSP sieht richtig professionell aus.

es ist auch alles andere als üblich DSPs auf sourceforge.net zu hosten

das mit der wave datei durch die schaltung jagen werd ich mal versuchen, ich hab das prog. dazu grad geladen.
a-lexx1
Inventar
#10 erstellt: 24. Jun 2007, 21:10

der_typ_der_sich_der_typ_nennt schrieb:

Hat jemand schon mal software und hardware crossfeeder gehört und kann sagen was besser oder ob die gleichwertig sind?


Die Frage sollte eher lauten: analoge vs. digitale Crossfeed. Ob digitale dann mit einem eigenen DSP oder in Software implementiert sind, ist nicht so wichtig.

Was digitale Crossfeeds angeht - das Ergebnis von Dolby PLII im Zsammenpiel mit Dolby Headphone (was beides zusammen einen Crossfeed darstellt) kann je nach Ohren/KH schon beeindruckend sein.

Tendenziell neigen digiale Crossfeeds zum Ubertreiben, meistens veraendern sie die Musik zu stark. Analoge Schaltngen wie die von Jan Meier sind dezenter.

Was nicht heissen soll, dass auch die Wirkung von Jan's Crossfeed nicht digital simulert werden koennte. Nur macht es keiner
cosmopragma
Inventar
#11 erstellt: 24. Jun 2007, 22:32
Ich habe beides ausprobiert und ziehe das analoge Crossfeed (gegenwärtig in Form eines Cross-1) vor, wenn es um audiophile Abhöre von Musik geht.Ich benutze es allerdings nur für hard panned mixes.Nach vielen Jahren KH-Hören setzt sich das in meinem Hirn sowieso im Allgemeinen "richtig" zusammen.
Für Filme nehme ich die Dolby-Lösung.
Nattydraddy
Inventar
#12 erstellt: 26. Jun 2007, 14:07

a-lexx1 schrieb:

Tendenziell neigen digiale Crossfeeds zum Ubertreiben, meistens veraendern sie die Musik zu stark. Analoge Schaltngen wie die von Jan Meier sind dezenter.

Was nicht heissen soll, dass auch die Wirkung von Jan's Crossfeed nicht digital simulert werden koennte. Nur macht es keiner ;)


Interessant wird der neue Desktop-KHV von Headroom. der soll Crossfeed auf digitalem Wege implementiert werden. Bisher war deren Crossfeed mit dem von Jan Meier der beste, digital wirds, weil er um einiges mehr an Fähigkeiten bekommen soll:

we would like to get a grip on Digital Signal Processing and put one in the box to:

* Provide Dolby Headphone.
* Provide a HeadRoom digital crossfeed processor for two channel audio intended to improve audio imaging on headphones, but which doesn't mess with the fidelity of the music by adding extranous cues.
* Provide a parametric equaliser function.
* Provide prestored compensation curves for "correcting" the performance of a wide variety of headphone models.


Also mehr als ein Crossfeed, mehr ein HRFT. Dementsprechned veranlagt Headroom selbst einige Jahre, bis es implementiert wird. Gespannt bin auf jedem Fall darauf.
a-lexx1
Inventar
#13 erstellt: 26. Jun 2007, 16:38

Nattydraddy schrieb:

a-lexx1 schrieb:

Tendenziell neigen digiale Crossfeeds zum Ubertreiben, meistens veraendern sie die Musik zu stark. Analoge Schaltngen wie die von Jan Meier sind dezenter.

Was nicht heissen soll, dass auch die Wirkung von Jan's Crossfeed nicht digital simulert werden koennte. Nur macht es keiner ;)


Interessant wird der neue Desktop-KHV von Headroom. der soll Crossfeed auf digitalem Wege implementiert werden. Bisher war deren Crossfeed mit dem von Jan Meier der beste, digital wirds, weil er um einiges mehr an Fähigkeiten bekommen soll:

we would like to get a grip on Digital Signal Processing and put one in the box to:

* Provide Dolby Headphone.
* Provide a HeadRoom digital crossfeed processor for two channel audio intended to improve audio imaging on headphones, but which doesn't mess with the fidelity of the music by adding extranous cues.
* Provide a parametric equaliser function.
* Provide prestored compensation curves for "correcting" the performance of a wide variety of headphone models.


Also mehr als ein Crossfeed, mehr ein HRFT. Dementsprechned veranlagt Headroom selbst einige Jahre, bis es implementiert wird. Gespannt bin auf jedem Fall darauf.


Sehr interessant!
Klingt, als haetten die mein Wunschdenken gehoert, das ich hier bei der Frage gepostet habe, was ein KHV so alles tun soll, damit man bereit waere 2kEuro dafuer auszugeben...

Ich hoffe aber trotzdem, dass der Amp deutlich drunter bleibet
Vul_Kuolun
Inventar
#14 erstellt: 27. Jun 2007, 22:22
.


[Beitrag von Vul_Kuolun am 27. Jun 2007, 22:24 bearbeitet]
Vul_Kuolun
Inventar
#15 erstellt: 27. Jun 2007, 22:24
Klingt wie ein feuchter Traum.

Wenn man sich aber ankuckt, was ein DSP aus em Musikerbedarf für vielleicht 150 Euro mitbringt kann das eigentlich vom technischen her sicher nicht sooo teuer sein.

Ich meine, wie alt ist denn ein BAP 1000? Die Rechenleistung müsste heute doch für n Appel und n Ei zu haben sein.

Im übrigen fühle ich mich mit Hardwarecrossfeed irgendwie wohler. Das von Jan Meier klingt imho klarer als das von Linkwitz.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wer benutzt alles Crossfeed?
*Heinz* am 25.01.2010  –  Letzte Antwort am 14.01.2012  –  69 Beiträge
Crossfeed deluxe
j!more am 29.12.2010  –  Letzte Antwort am 31.12.2010  –  4 Beiträge
Regelbarer Crossfeed?
Kogan am 28.12.2006  –  Letzte Antwort am 29.12.2006  –  3 Beiträge
Crossfeed unrealistisch?
HardyG6 am 01.11.2005  –  Letzte Antwort am 03.11.2005  –  16 Beiträge
D.I.Y. Crossfeed
Vul_Kuolun am 01.05.2006  –  Letzte Antwort am 02.05.2006  –  3 Beiträge
Was ist crossfeed?
sofastreamer am 05.01.2011  –  Letzte Antwort am 13.01.2011  –  26 Beiträge
DIY crossfeed filter Kopfhörerfilter
tobbes_ am 28.01.2015  –  Letzte Antwort am 23.02.2018  –  30 Beiträge
Stationäre Crossfeed-Alternativen?
Cubist am 13.05.2015  –  Letzte Antwort am 15.05.2015  –  13 Beiträge
Crossfeed (hier: Corda Aria)
unfrog am 17.01.2006  –  Letzte Antwort am 22.01.2006  –  13 Beiträge
Crossfeed pro + con
Griffon am 09.03.2007  –  Letzte Antwort am 11.03.2007  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder903.184 ( Heute: 35 )
  • Neuestes MitgliedRalf001
  • Gesamtzahl an Themen1.506.267
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.653.014

Hersteller in diesem Thread Widget schließen