Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Umfrage
Wer benutzt alles Crossfeed?
1. Ich benutze Crossfeed. (42 %, 47 Stimmen)
2. Ich benutze kein Crossfeed (hatte es aber mal ausprobiert). (37.5 %, 42 Stimmen)
3. Ich habe Crossfeed noch nie ausprobiert. (20.5 %, 23 Stimmen)
(Zum Abstimmen müssen Sie eingeloggt sein)

Wer benutzt alles Crossfeed?

+A -A
Autor
Beitrag
*Heinz*
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 25. Jan 2010, 15:06
Hallo zusammen

Mich würde wirklich mal interessieren, wieviele in diesem Forum Crossfeed benutzen und wenn, welche Software oder Hardware ihr hierfür benutzt.

Ich versuche jeden Tag Musik ohne Crossfeed zu hören, aber leider ist die Ermüdung nach kurzer Zeit so stark, dass ich Crossfeed wieder anstelle. Ich benutze ein Plugin für Foobar: Bauer stereophonic-to-binaural.


Schöne Grüße
Heinz
deka
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 25. Jan 2010, 15:18
Hallo.

Am PC nehme ich auch das Bauer als Foobar-Plugin.
An der Anlage das eingebaute Crossfeed vom Phonitor.

Schöner Gruß,
Dieter
m00hk00h
Inventar
#3 erstellt: 25. Jan 2010, 15:34
Corda-Cross-1, linear eingemessen, damit es zu keinen Frequenzgangsverbiegungen kommt, sondern eben nur zum gewollten Übersprechen.

Ist aber auch nicht immer an - kommt immer auf die Stimmung und die Playlist an.

m00h
eddie78
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 25. Jan 2010, 16:43
Ich habe mittlerweile gar kein Crossfeed mehr. Früher hatte ich mal verschiedene Amps mit Hardware-Crossfeed, aber da war es auch in 99% aller Fälle aus.

WÜrde ich sowieso nur für extremes REchts-Links-STereo nutzen, und diese sowieso bescheidenen AUfnahmen vornehmlich aus den 70er/80er Jahren höre ich dann nur über Lautsprecher. Denn die kann auch ein Crossfeed nicht mehr wirklich retten, nur für kurze ZEit erträglicher gestalten...
HeidjerLG
Stammgast
#5 erstellt: 25. Jan 2010, 16:49
Für mich macht Crossfeed eindeutig den Klang kaputt, das hört sich doch grauenhaft an. Außerdem, wozu kaufe ich mir Geräte mit besten Werten in der Kanaltrennung wenn ich dann wieder alles mische.

Es ist eine Wohltat bei sehr schlechten Stereoabmischungen, aber die kann man sich sparen. Da höre ich lieber bessere Aufnahmen.
cptnkuno
Inventar
#6 erstellt: 25. Jan 2010, 16:50
Höre sehr selten mit Kopfhörer, aber wenn, dann mit K1000 und BAP1000 mit meinen eigenen Ohrkurven.
ZeeeM
Inventar
#7 erstellt: 25. Jan 2010, 17:06

HeidjerLG schrieb:
Außerdem, wozu kaufe ich mir Geräte mit besten Werten in der Kanaltrennung wenn ich dann wieder alles mische.


Weil die Mischung gezielt ist, und nicht einem einfachen ziellosen Übersprechen entspricht.
http://www.meier-audio.homepage.t-online.de/passivefilter.htm
Wenn man zwanghaft die maximale Kanaltrennung aufrechterhalten will, darf man nicht über Lautsprecher, und das schon garnicht in einem normalen Wohnzimmer hören. Macht man es doch, dann ist sowas Pflicht:

http://www.klarhörer...380438_0_600-465.jpg


http://www.klarhörer.de/pageID_4008543.html

Leipziger
Stammgast
#8 erstellt: 25. Jan 2010, 17:12
Früher mal häufiger benutzt; mittlerweile habe ich es mir eher abgewöhnt. Zieht doch ein wenig Saft aus der Musik. Nur bei extremen Ping-Pong-Stereo-Aufnahmen ggf. nützlich. Vieles ist dann aber in echtem Mono besser (Beatles).

Gruß
Frank
ZeeeM
Inventar
#9 erstellt: 25. Jan 2010, 17:21

Leipziger schrieb:
Früher mal häufiger benutzt; mittlerweile habe ich es mir eher abgewöhnt. Zieht doch ein wenig Saft aus der Musik. Nur bei extremen Ping-Pong-Stereo-Aufnahmen ggf. nützlich. Vieles ist dann aber in echtem Mono besser (Beatles).

Gruß
Frank


Eben, schluck mir zuviel Details, wobei ich nicht sagen kann, ob die Details so drinne wären, wenn man anders abgemischt hätte. Die Frage ob es mit Crossfeed richtiger klingt als ohne, lässt sich nicht beantworten, es sein denn, man folgt der strickten Doktrin, das man wiedergabeseitig das Signal nicht manipulieren darf.
NoXter
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 25. Jan 2010, 18:15
Habe ja nur das einfache Crossfeed im Aria. Bei aktuellen Aufnahmen bekomme ich ehrlich gesagt gar nicht mit ob es eingeschaltet ist oder nicht und selbst bei sogenannten Ping-Pong Aufnahmen ist der Effekt sehr dürftig.
Den Corda Cross-1 konnte ich mal 2 Wochen testen. Der geht schon deutlicher zur Sache, aber letztlich war das nichts was ich unbedingt bräuchte. Ich hatte auch eher immer das Gefühl es ginge etwas verloren.

Mein Auditor hat einen Mono-Schalter, den lege ich schonmal um bei extremen ping-pong Aufnahmen.
Darkos
Stammgast
#11 erstellt: 25. Jan 2010, 19:10

*Heinz* schrieb:
Hallo zusammen

Mich würde wirklich mal interessieren, wieviele in diesem Forum Crossfeed benutzen und wenn, welche Software oder Hardware ihr hierfür benutzt.

Ich versuche jeden Tag Musik ohne Crossfeed zu hören, aber leider ist die Ermüdung nach kurzer Zeit so stark, dass ich Crossfeed wieder anstelle. Ich benutze ein Plugin für Foobar: Bauer stereophonic-to-binaural.


Schöne Grüße
Heinz


Wieso versucht du unbedingt jeden Tag ohne Crossfeed zu hören?

Ich nutze Crossfeed über Rockbox, denn die Musik soll sich vor mir abspielen nicht in meinem Kopf.
The_Duke
Stammgast
#12 erstellt: 25. Jan 2010, 20:58

deka schrieb:

Am PC nehme ich auch das Bauer als Foobar-Plugin.


Ich habe mir das auch mal runtergeladen aber ich höre ehrlich gesagt keinen Unterschied !?
Egal ob ich es aktiviere und nicht auch egal welches Setting ich wähle (Default, CMOY oder Jan Meier).

Muss man in foobar noch was beachten ? Als Output device habe ich ASIO, Standard Soundtreiber und WASAPI getestet. Ohne Erfolg.
Darkos
Stammgast
#13 erstellt: 25. Jan 2010, 21:08

The_Duke schrieb:

deka schrieb:

Am PC nehme ich auch das Bauer als Foobar-Plugin.


Ich habe mir das auch mal runtergeladen aber ich höre ehrlich gesagt keinen Unterschied !?
Egal ob ich es aktiviere und nicht auch egal welches Setting ich wähle (Default, CMOY oder Jan Meier).

Muss man in foobar noch was beachten ? Als Output device habe ich ASIO, Standard Soundtreiber und WASAPI getestet. Ohne Erfolg.


Ganz einfach: Deine Psychoakustik ist mit diesen Crossfeed Einstellungen nicht kompatibel.
Henk_012
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 25. Jan 2010, 21:18
Könnt ihr Beispiele für extreme "Ping-Pong" Aufnahmen nennen? Mir fällt vor allem eine ein:
Zu Beginn des Stückes "Behind the wheel" von Depeche Mode auf dem "The Singles 81>98" Album hört man wie sich eine Scheibe von links nach rechts und zurück im Kreise dreht, bis sie schließlich hinfällt. Die Stelle hört sich mit einem Kopfhörer sehr schräg an. Würde ich die ersten paar Sekunden in einer Endlosschleife hören würde mir vermutlich nach ein paar Minuten übel.
Ist im übrigen im Original auf dem Album "Music for the masses" nicht so.
Leipziger
Stammgast
#15 erstellt: 25. Jan 2010, 21:24
Bei "Behind The Wheel" höre ich nur die Albumversion, der Shep-Pettibone-Remix auf der "Singles 86-98" ist mehr als dürftig.....

Sehr "ping-pong"-lastig sind z. B.:

Beatles: "Please Please Me"; "With The Beatles"; "Rubber Soul"
(da rettet aber Crossfeed auch nichts mehr).

Ansonsten sind es oft Intros ("Pinball Wizzard", The Who) die dann durch Crossfeed etwas erträglicher werden.
Henk_012
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 25. Jan 2010, 21:34

Leipziger schrieb:
.. der Shep-Pettibone-Remix auf der "Singles 86-98" ist mehr als dürftig...


Ich meinte folgende CD:

Depeche Mode Singles 81>98 - da sind keine Remixe drauf - es wurde aber kräftig "remastered".
The_Duke
Stammgast
#17 erstellt: 25. Jan 2010, 21:52

Henk_012 schrieb:

Leipziger schrieb:
.. der Shep-Pettibone-Remix auf der "Singles 86-98" ist mehr als dürftig...


Ich meinte folgende CD:

Depeche Mode Singles 81>98 - da sind keine Remixe drauf - es wurde aber kräftig "remastered".


Ich besitze beide Alben auf CD und die Version auf der von dir abgebildeten CD ist definitiv ein Remix und hat nicht mehr viel gemein mit dem Original.
Aber ich muss dir Recht geben, der Anfang klingt über Kopfhörer echt pervers ! Auf der music for the masses hingegen ist das alles im grünen Bereich.
civicep1
Inventar
#18 erstellt: 25. Jan 2010, 22:20
Crossfeed ist bei mir bei KH immer an!
Henk_012
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 25. Jan 2010, 22:22
@Leiziger Vielen Dank! Der Tip mit den Beatles war gut. Ich habe zwar nur eine CD auf der Schüppe - "ONE", da sind zwei Stücke aber wirklich der Hammer:

- We can work it out
- Yellow Submarine

Der Gesang ist (fast) komplett rechts - ich habe mal testweise die rechte Muschel vom Ohr genommen und sofort hörte keinen Gesang mehr. Oh je, das werde für den MP3-Spieler auf Mono nachbearbeiten müssen. Ist mir über Lautsprecher nie so aufgefallen.


[Beitrag von Henk_012 am 25. Jan 2010, 22:23 bearbeitet]
*Heinz*
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 25. Jan 2010, 22:23
Hallo zusammen

Vielen Dank an alle, die hier abstimmen und ihre Meinung hierzu äußern.


deka schrieb:
Am PC nehme ich auch das Bauer als Foobar-Plugin.
An der Anlage das eingebaute Crossfeed vom Phonitor.

Welche Einstellungen präferierst Du? Ich benutze 9dB und 600Hz.


m00hk00h schrieb:
Corda-Cross-1, linear eingemessen, damit es zu keinen Frequenzgangsverbiegungen kommt, sondern eben nur zum gewollten Übersprechen.

Was bedeutet "linear eingemessen"?


HeidjerLG schrieb:
Für mich macht Crossfeed eindeutig den Klang kaputt, das hört sich doch grauenhaft an.

Meiner Meinung nach werden durch Crossfeed die Töne wenig bis gar nicht verändert, sondern nur der Raum, der sich durch diesen nach vorne bewegt und die Lokalisierung wird verschmiert. Welches Crossfeed hast Du ausprobiert, bzw. von welchem Gerät?


ZeeeM schrieb:
Eben, schluck mir zuviel Details, wobei ich nicht sagen kann, ob die Details so drinne wären, wenn man anders abgemischt hätte.

Die Frage habe ich mir auch schon gestellt.


Darkos schrieb:
Wieso versucht du unbedingt jeden Tag ohne Crossfeed zu hören? :?

Weil viele mit langjähriger Hifi-Erfahrung sagen, dass es sich ohne besser anhört (deshalb auch die Umfrage). Außerdem habe ich noch die Hoffnung, dass sich mein Gehirn irgendwann an die kanalgetrennte Musik gewöhnt.


The_Duke schrieb:
Ich habe mir das auch mal runtergeladen aber ich höre ehrlich gesagt keinen Unterschied !?
Egal ob ich es aktiviere und nicht auch egal welches Setting ich wähle (Default, CMOY oder Jan Meier).

Muss man in foobar noch was beachten ? Als Output device habe ich ASIO, Standard Soundtreiber und WASAPI getestet. Ohne Erfolg.

Außer dass man das Plugin im DSP-Manager aktiviert, muss man eigentlich nichts beachten. Ich kann sehr leicht an der Musik zwischen den Einstellungen CMOY und Jan Meier unterscheiden.

Schöne Grüße
Heinz
m00hk00h
Inventar
#21 erstellt: 25. Jan 2010, 22:27

ZeeeM schrieb:

Leipziger schrieb:
Früher mal häufiger benutzt; mittlerweile habe ich es mir eher abgewöhnt. Zieht doch ein wenig Saft aus der Musik. Nur bei extremen Ping-Pong-Stereo-Aufnahmen ggf. nützlich. Vieles ist dann aber in echtem Mono besser (Beatles).

Gruß
Frank


Eben, schluck mir zuviel Details, wobei ich nicht sagen kann, ob die Details so drinne wären, wenn man anders abgemischt hätte.


Kann ich nicht bestätigen. Die eingebauten Meier-Crossfeeds senken den Gesamtpegel um etwas mehr als 2dB und senken di Höhen ab. Ich habe das Cross-1 auf ±0,1dB Frequenzgang-Verbiegung eingemessen. Wenn ich die 2,2dB Pegelunterschied ausgleiche, ist alles wieder da, wie es sein soll. Für die Software kann ich nicht reden.

m00h
m00hk00h
Inventar
#22 erstellt: 25. Jan 2010, 22:32

*Heinz* schrieb:

m00hk00h schrieb:
Corda-Cross-1, linear eingemessen, damit es zu keinen Frequenzgangsverbiegungen kommt, sondern eben nur zum gewollten Übersprechen.

Was bedeutet "linear eingemessen"?


Das Cross-1 hat an der Vorderseite zwei Schalter, mit denen sich die Pegel des Bass- und Höhenbereichs auf die Quell- und Eingangsimpedanz der anderen Geräten einstellen lässt. An der Kopfhörerbuchse habe ich mir RMAA das Ausgangssignal gemessen und die Regler so eingestellt, dass ein Frequenzgang von ±0,1dB entsteht, also so gut wie keine (hörbare) tonale Verfärbung. Was bleibt, ist das Rausrücken des Geschehens aus dem Kopf und eine Pegelabsenkung um 2,2dB, wenn man es in den Signalweg setzt.

m00h
bizkid3
Stammgast
#23 erstellt: 25. Jan 2010, 23:02
Ich kram mal wieder meinen alten crossfeed Schinken raus, Testfiles vom phonitor:


http://www.colorhythm.de/clip_no_cf.flac

http://www.colorhythm.de/clip_with_cf.flac



Der Phonitor hat das einzige CF welches sich tonal nicht bemerkbar macht und Transienten nur minimalst abschwächt. Davor konnte ich CF wegen der Kompromisse nicht ausstehen. Mit dem Phonitor minimiert sich der Detailverlust und da SPL ein paar Punkte mehr beachtet als nur das Mischen der Kanäle (leichter Bass rolloff der Seiten!) klingt es auch deutlich natürlicher als andere CF Umsetzungen.
xnor
Stammgast
#24 erstellt: 26. Jan 2010, 01:11
Nutze auch das bauer plugin, derzeit bei 6 dB/700 Hz (C. Moy).

Der Pegel nimmt dabei auch um gut 2 dB ab, aber ist das nicht komplett egal?
bizkid3
Stammgast
#25 erstellt: 26. Jan 2010, 01:12
Vielleicht könnten ja mal die Plugin Benutzer mein File durch das Plugin schicken und hier hochladen. Dann hätten wir einen direkten Vergleich
xnor
Stammgast
#26 erstellt: 26. Jan 2010, 01:29
clip bs2b cmoy
clip bs2b jmeier

Das gute an dem Plugin ist, dass man den Effekt mit zwei schönen Schiebereglern einstellen kann.


[Beitrag von xnor am 26. Jan 2010, 01:39 bearbeitet]
Darkos
Stammgast
#27 erstellt: 26. Jan 2010, 01:56
@*Heinz*

Kanalgetrennt Musik über Kopfhörer zu hören ist eben unnatürlich für das Gehirn. Im täglichen Leben hört man auch mit beiden Ohren gemeinsam.

Und zu den HiFi-Fachleuten: Da glauben viele auch an Voodoozeugs.
McMusic
Inventar
#28 erstellt: 26. Jan 2010, 09:15
Ich empfinde eher Crossfeed als unnatürlich. Hab es diverse male ausprobiert und hatte auch einige Meier-Amps in meinem Besitz. Letztendlich gefällt mir Musikhören mit Crossfeed einfach nicht.
VerloK
Stammgast
#29 erstellt: 26. Jan 2010, 09:22
Höre seit ich den STAGEDAC besitze ausschließlich mit Crossfeed.
m.M.n verfälscht das Crossfeed des STAGEDAC den Klang kaum bis garnicht.

Kette: STAGEDAC->Auditor->DT-880 z.Z PRO900

VerloK
HeidjerLG
Stammgast
#30 erstellt: 26. Jan 2010, 09:48
Ich habe die Jan Meier Crossfeed-Lösung mit zwei KHV und einen KHV mit Öhmann-Crossfeed.

Ich höre dabei eine Klangverschlechterung und was ich bisher beim Hören erkannt habe konnte ich messtechnisch auch nachweisen. Allerdings habe ich mir dies bei Crossfeed bisher gespart, da es mich absolut nicht überzeugen kann und ich auch keine IKL habe.
zuglufttier
Inventar
#31 erstellt: 26. Jan 2010, 11:54
Ich mag kein Crossfeed aber das liegt wohl bei mir daran, dass ich seit mehreren Jahren an Kopfhörer gewöhnt bin und den Effekt einfach nicht mehr brauche.

So richtige Ping Pong-Aufnahmen habe ich kaum. Vielleicht was von The Doors... Aber auch das ist für mich erträglich.
Sathim
Inventar
#32 erstellt: 26. Jan 2010, 23:14
Ich habe ein Crossfeed in meinem 2Move und es ist auch meistens an.

Der Effekt ist eher subtil und bei manchen Aufnahmen auch kaum hörbar, meist gefällt er mir aber.

Aus dem Kopf herausrücken und sowas gibts bei mir aber nicht, klappt scheinbar bei mir nicht.

Das Cross-1 würde ich gerne mal hören um zu gucken ob sichs lohnt eins zu bauen...

An meiner Hauptanlage habe ich kein Crossfeed und vermisse es auch nicht.
Ich kann gut ohne leben, allerdings reizt mich die Sachen schon.

Demnächst habe ich ja auch einen Elektrostaten im Haus, das wäre noch interessanter.


[Beitrag von Sathim am 27. Jan 2010, 00:29 bearbeitet]
suikodenii
Schaut ab und zu mal vorbei
#33 erstellt: 27. Jan 2010, 00:17
Ich benutze Crossfeed (+ Speaker Angle) am Phonitor regelmässig und bin super zufrieden damit.
Ich kann kaum (negative) klangliche Beeinflussung feststellen aber in der Räumlichkeit scheint der Sound schon merklich von der Seite nach vorne geschoben zu werden.
Der Effekt ist je nach Musik & Kopfhörer aber unterschiedlich ausgeprägt.
Ich habe für mich mal eine Einstellung gefunden und spiele seit dem nicht mehr mit den Parametern rum.
In jedem Fall ist der Effekt deutlicher als bei dem 2Move den ich mal hatte.
Opportunist
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 27. Jan 2010, 06:11
Ich empfinde Crossfeed als alternative Art zu hören und benutze es seit Jahren gelegentlich in den verschiedensten Formen.
Ich hatte mal einen Corda Prehead mit eingebautem Crossfeed und jahrelang einen Corda Cross 1.
Mit Software habe ich auch schon rumgemacht, bin damit aber nicht wirklich glücklich geworden.

Das mit Abstand beste Crossfeed ist das im SPL Phonitor eingebaute.
Tatsächlich gebe ich gerade nur für dieses Crossfeed de facto 600 Euro aus.Ich hab einen wenige Monate alten puristischen bauähnlichen SPL Auditor (ohne Crossfeed und andere Gimmicks)und kaufe mir jetzt doch einen Phonitor.
Ich hatte sogar schon mal einen preisgünstig erworbenen, habe ihn aber blöd wie ich bin wieder abgegeben.
Das ist selbst nach meinen Maßstäben schweineteuer, 600 nur für ein vielleicht 25% der Zeit genutztes Crossfeed.
Davon lebt eine indische Großfamilie drei Monate.Das ist soo dekadent und unmoralisch, und schon alleine deswegen muß ich es machen.

Demnächst könnt ihr Crossfeedverächter also für 500 meinen Auditor kaufen.Das heist, nachdem ich mir weitere 92 posts abgerungen habe, denn erst dann darf ich hier einen Verkaufsthread eröffnen.

Ich verkauf dann auch gerne an egalegal-Behinderte.Team tone deaf.Obwohl, die brauchen ja keinen guten Auditor.
Für die tut es ein angerosteter cMoy.
Wartet, ich hab noch in einer Schublade einen neuwertigen Porta Corda, und das ist ja irgendwie so eine Art stark gepimpter cMoy.Hat sogar eingebautes Crossfeed, womit ich dann doch noch leidlich elegant die Kurve zurück zum Threadthema genommen hätte ........

Also, see you 92 posts later.
*Heinz*
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 27. Jan 2010, 11:22
Hallo


Opportunist schrieb:
Tatsächlich gebe ich gerade nur für dieses Crossfeed de facto 600 Euro aus.Ich hab einen wenige Monate alten puristischen bauähnlichen SPL Auditor (ohne Crossfeed und andere Gimmicks)und kaufe mir jetzt doch einen Phonitor.


Hast Du Dir schon einmal den StageDAC von Jan Meier angehört? Könnte für Dich eine Alternative zum Phonitor sein.
Kurze Vorstellung vom StageDAC: http://www.6moons.com/audioreviews/meier2/meier.html
Head-Fi Thread zum StageDAC: http://www.head-fi.org/forums/f7/meier-audio-stagedac-426367/

Gruß Heinz
zabelchen
Inventar
#36 erstellt: 27. Jan 2010, 14:43
ich hab's mal ausprobiert.....

auf einem uralten Musical Fidelity KHV, den ich mal 2 Wochen zum Test da hatte.
bizkid3
Stammgast
#37 erstellt: 27. Jan 2010, 14:49

*Heinz* schrieb:
Hallo


Opportunist schrieb:
Tatsächlich gebe ich gerade nur für dieses Crossfeed de facto 600 Euro aus.Ich hab einen wenige Monate alten puristischen bauähnlichen SPL Auditor (ohne Crossfeed und andere Gimmicks)und kaufe mir jetzt doch einen Phonitor.


Hast Du Dir schon einmal den StageDAC von Jan Meier angehört? Könnte für Dich eine Alternative zum Phonitor sein.
Kurze Vorstellung vom StageDAC: http://www.6moons.com/audioreviews/meier2/meier.html
Head-Fi Thread zum StageDAC: http://www.head-fi.org/forums/f7/meier-audio-stagedac-426367/

Gruß Heinz


Nichts gegen die Produkte von Jan Meier aber die bisherigen Crossfeed von ihm können gegen den Phonitor nicht anstinken.
Prog-Rock
Stammgast
#38 erstellt: 25. Apr 2010, 20:31
Ich habe Crossfeed auch in meinem Corda 2 Move, benutze es aber so gut wie nie, außer bei alten Doors oder Beatles Aufnahmen.
Da ich eh nur mit Inears und Kopfhörern höre, halte ich es für Schwachsinnig die Bühne noch kleiner zu machen.
djtechno
Hat sich gelöscht
#39 erstellt: 26. Apr 2010, 09:20
Crossfeed habe ich noch nie benutzt, mag dran liegen,daß meine Kindheit in einem Mehrfamilienhaus stattfand,wo man nocht so laut drehen konnte,und ich daher seit eh und je Kopfhörer nutze, obgleich ich heutzutage mehr Lautsprecher nutze,bin ich den "kopfhörersound" doch einfach sehr gewohnt.
Darkos
Stammgast
#40 erstellt: 26. Apr 2010, 11:37

djdomi92 schrieb:
Ich habe Crossfeed auch in meinem Corda 2 Move, benutze es aber so gut wie nie, außer bei alten Doors oder Beatles Aufnahmen.
Da ich eh nur mit Inears und Kopfhörern höre, halte ich es für Schwachsinnig die Bühne noch kleiner zu machen.


Crossfeed vergrößert die Bühne.
Prog-Rock
Stammgast
#41 erstellt: 26. Apr 2010, 11:53

Darkos schrieb:

djdomi92 schrieb:
Ich habe Crossfeed auch in meinem Corda 2 Move, benutze es aber so gut wie nie, außer bei alten Doors oder Beatles Aufnahmen.
Da ich eh nur mit Inears und Kopfhörern höre, halte ich es für Schwachsinnig die Bühne noch kleiner zu machen.


Crossfeed vergrößert die Bühne. ;)


Seit wann das?
Gut ich kenn mich mit Crossfeed nicht aus, aber Crossfeed vermischt doch die Kanäle ein wenig wodurch das Stereobild natürlich enger wird, oder?
Dadurch klingt es vielleicht eim wenig raumähnlicher, weil man wie bei Lautsprechern den Linken Kanal auch mit den rechten Ohr hört, das bringt auch beim Abmischen viel (zum Beispiel zum Hören von Phasenproblemen) allerdings wirds dadurch doch nicht die Bühne größer??
Prog-Rock
Stammgast
#42 erstellt: 26. Apr 2010, 11:58

djdomi92 schrieb:

Darkos schrieb:

djdomi92 schrieb:
Ich habe Crossfeed auch in meinem Corda 2 Move, benutze es aber so gut wie nie, außer bei alten Doors oder Beatles Aufnahmen.
Da ich eh nur mit Inears und Kopfhörern höre, halte ich es für Schwachsinnig die Bühne noch kleiner zu machen.


Crossfeed vergrößert die Bühne. ;)


Seit wann das?
Gut ich kenn mich mit Crossfeed nicht aus, aber Crossfeed vermischt doch die Kanäle ein wenig wodurch das Stereobild natürlich enger wird, oder?
Dadurch klingt es vielleicht eim wenig raumähnlicher, weil man wie bei Lautsprechern den Linken Kanal auch mit den rechten Ohr hört, das bringt auch beim Abmischen viel (zum Beispiel zum Hören von Phasenproblemen) allerdings wirds dadurch doch nicht die Bühne größer??


Habs nochmal probiert.
Mit Stage 3 oder UM3x verringert sich nur die Stereobreite.
Meinen großen Kopfhörern (HD650,HD580,K340,DT770, usw.) hilft es allerdings die Bühne etwas natürlicher zu machen für mich. Ich hab aber ja auch "nur" den Crossfeed von einem pKHV.
uem
Stammgast
#43 erstellt: 26. Apr 2010, 13:21
Kollegen,

Mein Grace 902 hat einen Crossfeed (adaptiert ?) von Jan Meier.

Wenn man's zuschaltet passiert "eigentlich nichts", aber beim ausschalten "stimmts Klangbild" plötzlich nicht mehr so recht dh es klingt weniger natürlich

Gruss

Urs
xnor
Stammgast
#44 erstellt: 26. Apr 2010, 18:29

djdomi92 schrieb:
Gut ich kenn mich mit Crossfeed nicht aus, aber Crossfeed vermischt doch die Kanäle ein wenig wodurch das Stereobild natürlich enger wird, oder?

Ein richtiger Crossfeed mischt nicht nur einfach beide Kanäle zusammen. Die Vorteile und Funktionalität kannst du in Artikeln von Leuten wie Herrn Linkwitz, cmoy oder Jan Meier nachlesen.

Man braucht auch keine speziellen, meist teuren amps dafür denn mit bs2b, einem foobar2000 Plugin, geht's genauso gut.
Prog-Rock
Stammgast
#45 erstellt: 26. Apr 2010, 18:42

xnor schrieb:

djdomi92 schrieb:
Gut ich kenn mich mit Crossfeed nicht aus, aber Crossfeed vermischt doch die Kanäle ein wenig wodurch das Stereobild natürlich enger wird, oder?

Ein richtiger Crossfeed mischt nicht nur einfach beide Kanäle zusammen. Die Vorteile und Funktionalität kannst du in Artikeln von Leuten wie Herrn Linkwitz, cmoy oder Jan Meier nachlesen.

Man braucht auch keine speziellen, meist teuren amps dafür denn mit bs2b, einem foobar2000 Plugin, geht's genauso gut.


Okay wie gesagt, ich kenn Crossfeed nur so nebenbei und weiß nicht wie es genau funktioniert.
Mir gefällts nicht, daher brauch ichs ja auch nicht zu benutzen.
Darkos
Stammgast
#46 erstellt: 26. Apr 2010, 20:42

djdomi92 schrieb:

xnor schrieb:

djdomi92 schrieb:
Gut ich kenn mich mit Crossfeed nicht aus, aber Crossfeed vermischt doch die Kanäle ein wenig wodurch das Stereobild natürlich enger wird, oder?

Ein richtiger Crossfeed mischt nicht nur einfach beide Kanäle zusammen. Die Vorteile und Funktionalität kannst du in Artikeln von Leuten wie Herrn Linkwitz, cmoy oder Jan Meier nachlesen.

Man braucht auch keine speziellen, meist teuren amps dafür denn mit bs2b, einem foobar2000 Plugin, geht's genauso gut.


Okay wie gesagt, ich kenn Crossfeed nur so nebenbei und weiß nicht wie es genau funktioniert.
Mir gefällts nicht, daher brauch ichs ja auch nicht zu benutzen.


Crossfeed ermöglicht natürliches Hören mit Kopfhörern. Da aber Jeder ein anderes psychoakustisches Empfinden hat, ist die Wirkung immer unterschiedlich.

Die Bauer und Rockbox Crossfeeds können mit verschiedenen Reglern angepaßt werden.
matuzalem
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 27. Apr 2010, 13:45
Sorry ich muss leider mal ne Frage stellen die etwas off topic ist.

Bin kürzlich erst auf foobar umgestiegen und deshalb noch nicht ganz so bewandert mit der Materie.

Ich habe mir von der Seite http://bs2b.sourceforge.net/ das Zip file geladen,
weiß aber nicht was genau davon jetzt das foobar plugin ist und wie ich es zum laufen bekomme.

Wäre schön wenn mir da einer helfen könnte.

Gruß Matuzalem


[Beitrag von matuzalem am 27. Apr 2010, 13:46 bearbeitet]
fe-lixx
Hat sich gelöscht
#48 erstellt: 27. Apr 2010, 15:09

matuzalem schrieb:
Ich habe mir von der Seite http://bs2b.sourceforge.net/ das Zip file geladen,
weiß aber nicht was genau davon jetzt das foobar plugin ist und wie ich es zum laufen bekomme.



Im für foobar passenden ZIP Archiv foobar2000-bs2b-3.1.0-bin.zip ist eine DLL-Datei namens "foo_dsp_bs2b.dll" enthalten. Die entpackst du in den Unterordner "components" deiner foobar Installation und startest foobar anschließend neu. Danach kannst du in den Einstellungen unter Playback/DSP Manager den Bauer stereophonic-to-binaural DSP in die linke Spalte der aktiven DSPs verschieben und die Einstellungen anpassen.
adiga
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 27. Apr 2010, 15:35
Gibt es sowas wie foobar auch für den Mac?
matuzalem
Ist häufiger hier
#50 erstellt: 27. Apr 2010, 16:20
Leider finde ich in dem Zip keine dll mit dem Namen "foo_dsp_bs2b.dll".

Die einzige enthaltene dll ist "libsndfile-1.dll"
und die wird von foobar nicht geladen.
Darkos
Stammgast
#51 erstellt: 27. Apr 2010, 16:25

adiga schrieb:
Gibt es sowas wie foobar auch für den Mac?


Du kannst Foobar mittels Darwine auf Intel Macs zu laufen bringen.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Crossfeed pro + con
Griffon am 09.03.2007  –  Letzte Antwort am 11.03.2007  –  15 Beiträge
Crossfeed unrealistisch?
HardyG6 am 01.11.2005  –  Letzte Antwort am 03.11.2005  –  16 Beiträge
D.I.Y. Crossfeed
Vul_Kuolun am 01.05.2006  –  Letzte Antwort am 02.05.2006  –  3 Beiträge
Regelbarer Crossfeed?
Kogan am 28.12.2006  –  Letzte Antwort am 29.12.2006  –  3 Beiträge
Crossfeed deluxe
j!more am 29.12.2010  –  Letzte Antwort am 31.12.2010  –  4 Beiträge
Crossfeed (hier: Corda Aria)
unfrog am 17.01.2006  –  Letzte Antwort am 22.01.2006  –  13 Beiträge
DIY crossfeed filter Kopfhörerfilter
tobbes_ am 28.01.2015  –  Letzte Antwort am 23.02.2018  –  30 Beiträge
Diffusfeldentzerrung und Crossfeed?
Reggae210 am 26.08.2007  –  Letzte Antwort am 27.08.2007  –  3 Beiträge
Was ist crossfeed?
sofastreamer am 05.01.2011  –  Letzte Antwort am 13.01.2011  –  26 Beiträge
Stationäre Crossfeed-Alternativen?
Cubist am 13.05.2015  –  Letzte Antwort am 15.05.2015  –  13 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder904.601 ( Heute: 32 )
  • Neuestes MitgliedDima74
  • Gesamtzahl an Themen1.509.190
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.709.920

Hersteller in diesem Thread Widget schließen