In Ear für Techno und House

+A -A
Autor
Beitrag
powerpoint2
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 17. Sep 2007, 15:37
Hallo Leute
ich brauche neue In-Ear Kopfhörer hatte bis jetzt schon die Akg sonste was in ear kopfhörer die mir sehr gut gefalllen haben und bis jetzet die beyerdynamic dtx 50 mit denen ich vom
Klang her einigermaßen zu frieden war jedoch sind die Kabel sehr schnell kaputt gegangen und ich war mit dem Trage Komfort auf keinenfall zu frieden.
Also brauche ich jetzt neue ich würde maximal so 70 € ausgeben und ihr höre haubtsächlich Techno und House also brauche ich schon Gute bässe.
Danke schonmal!
und mein mp3 Player ist ein Ipod nano 1. Generation :-!;)
powerpoint2
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 17. Sep 2007, 15:46
aja ich hatte mir die hier grad auch mal angeguckt ... wie sind die denn Ultimate Ears Super.fi 3 Studio
Tebasile
Inventar
#3 erstellt: 17. Sep 2007, 17:18
Hi Du,

der sf3 hat nicht wirklich ausreichend Bass für Techno und sowas. Rock geht noch ziemlich gut, aber für Musik die von Bässen lebt, ist der nichts.

Tebasile
Nestroit
Gesperrt
#4 erstellt: 17. Sep 2007, 17:21
ich hatte bisher nur die Sennheiser Cx 300, Creative EP 630 und die Akg k324p und am druckvollsten und saubersten arbeitet der bass beim AKG k324p, wirklich kaum noch steigerbar was die power für einen In-ear angeht.

die ep 630 sind die zweitbesten aber haben weniger tiefbass und spielen den bass nicht so knackig und sauber wie die akg 324 P, die cx 300 sind gut, aber insgesamt zu zahnlos, zu ausgewogen.

ich spreche jetzt von der preisspanne 20-40 Euro mit ordentlichem sound, bevor hier die audiophilen daher kommen und nörgeln.


[Beitrag von Nestroit am 17. Sep 2007, 17:29 bearbeitet]
Hansaatic
Stammgast
#5 erstellt: 17. Sep 2007, 17:38

Nestroit schrieb:
ich hatte bisher nur die Sennheiser Cx 300, Creative EP 630 und die Akg k324p und am druckvollsten und saubersten arbeitet der bass beim AKG k324p, wirklich kaum noch steigerbar was die power für einen In-ear angeht.

die ep 630 sind die zweitbesten aber haben weniger tiefbass und spielen den bass nicht so knackig und sauber wie die akg 324 P, die cx 300 sind gut, aber insgesamt zu zahnlos, zu ausgewogen.

ich spreche jetzt von der preisspanne 20-40 Euro mit ordentlichem sound, bevor hier die audiophilen daher kommen und nörgeln. :angel
Naja, aber die CX300 in einem Thread mit den Super.fi 3 als "ausgewogen" zu bezeichnen ist
Die haben immernoch ne deutliche Bassanhebung.
Nestroit
Gesperrt
#6 erstellt: 17. Sep 2007, 17:44

Hansaatic schrieb:

Nestroit schrieb:
ich hatte bisher nur die Sennheiser Cx 300, Creative EP 630 und die Akg k324p und am druckvollsten und saubersten arbeitet der bass beim AKG k324p, wirklich kaum noch steigerbar was die power für einen In-ear angeht.

die ep 630 sind die zweitbesten aber haben weniger tiefbass und spielen den bass nicht so knackig und sauber wie die akg 324 P, die cx 300 sind gut, aber insgesamt zu zahnlos, zu ausgewogen.

ich spreche jetzt von der preisspanne 20-40 Euro mit ordentlichem sound, bevor hier die audiophilen daher kommen und nörgeln. :angel
Naja, aber die CX300 in einem Thread mit den Super.fi 3 als "ausgewogen" zu bezeichnen ist
Die haben immernoch ne deutliche Bassanhebung.

sorry, aber die superfi habe ich gar nicht berücksichtigt und um ehrlich zu sein, BASS=Spass, ich halte nicht viel von der mentalität "Hauptsache Ausgewogen und sehr sauber",

live konzert ist ja auch nicht sehr sauber, aber lebhaft und die pure lebensfreude----->subjektives hörempfinden, ausserdem steh ich auf dicken bass. also sollte powerpoint2 ruhig zu billigeren in-ear greifen und nicht sein glück in den high end modellen suchen, v.a. nicht bei der musik.


[Beitrag von Nestroit am 17. Sep 2007, 17:45 bearbeitet]
powerpoint2
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 17. Sep 2007, 18:06
ich denk dann echt mal das ich mir vllt die akg wieder holen werde.
ich steh auch auf guten bass
Nestroit
Gesperrt
#8 erstellt: 17. Sep 2007, 18:27
achso, du hattest schon die 324p, ja, dann wenn du nicht mehr geld ausgeben willst, lieber bei 324p bleiben als cx 300 oder ep 630, die beyerdynamic kenn ich nicht und kenne sonst auch keine anderen modelle.
Hansaatic
Stammgast
#9 erstellt: 17. Sep 2007, 18:28

powerpoint2 schrieb:
ich denk dann echt mal das ich mir vllt die akg wieder holen werde.
ich steh auch auf guten bass

Wenn "gute[r] bass" = viel Bass ist, dann ist die Richtung schon ok...

Aber die DTX 50 sind etwas besser was Auflösung und Basspräzision angeht.
powerpoint2
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 17. Sep 2007, 18:34
ja ansch fand ich die dtx 50 schon ganz gut nr der trage komfort war echt sehr miserable und die Kabel Qualität auch
Hansaatic
Stammgast
#11 erstellt: 17. Sep 2007, 18:46
CX300, EP-630 und CX300 währen ein kleiner Schritt zurück (IMHO).
Noch besser als DTX 50 insgesammt sind die JBL220.
Einfach mal die Review lesen. Dürften noch so genug Bass haben(toll ist der Bass auf jeden fall).
Nestroit
Gesperrt
#12 erstellt: 17. Sep 2007, 18:57

Hansaatic schrieb:

powerpoint2 schrieb:
ich denk dann echt mal das ich mir vllt die akg wieder holen werde.
ich steh auch auf guten bass

Wenn "gute[r] bass" = viel Bass ist, dann ist die Richtung schon ok...


im vgl. zu ep630=etwas kräftiger und sauberer, knackiger.
im vgl. zu cx300=viel kräftiger.

insgesamt schon sehr tief und warm abgestimmt, wobei das auf die musik ankommt, denn die akg haben vor allem im tiefenbass bereich richtig power beim beat zwar auch, aber da ist der unterschied zum ep630 nicht sooo deutlich, wobei selbst der beat einfach direkter ist und dynamischer "durchgezogen" wird.
powerpoint2
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 17. Sep 2007, 19:48
alles klar danke für die Hilfe ansich habe ich auf sowas gehofft wie kopfhörer mit noch mehr bass als die akg aber auch mit noch besseren also klarere und schöneren normalen Klängen aber anscheinend gibt es das wohl kaum in der preis klasse unter 100 €
powerpoint2
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 17. Sep 2007, 19:48

powerpoint2 schrieb:
alles klar danke für die Hilfe ansich habe ich auf sowas gehofft wie kopfhörer mit noch mehr bass als die akg aber auch mit noch besseren also klarere und schöneren normalen Klängen aber anscheinend gibt es das wohl kaum in der preis klasse unter 100 €


oder unter 70€
Nestroit
Gesperrt
#15 erstellt: 17. Sep 2007, 19:56
das wird es vllt. doch geben, charakterlich anderer sound der dennoch den bass nicht vernachlässigt, er hat dir doch die DTX 50 oder die JBL 220 oder die V-Moda empfohlen, ich bin da sowieso ein neugieriger typ der gerne neues probiert und die akg 324 haben fast zu viel bass wenn sie richtig sitzen rocken sie das haus(ohne ungenau zu werden) aber ich benutze einen persönlichen EQ der basslastig ist, weil ich immer wissen will was so alles geht, der normale EQ am Iriver H10 ist ausgewogen aber dann irgendwie langweilig, wenn man satteren klang kennt/eingestellt hat...

aber so langsam interessiert mich vielmehr in-ears mit mehr als einen treiber, aber ich bin da nicht so vernarrt dass ich über 100 Euro ausgeben will, für lausige kopfhörer die einen materialwert von wenigen euros haben


Ultimate Ears UE 10, bei dem preis ist jeder aussenstehende geschockt. 1098 Euro bei mp3-player.de


[Beitrag von Nestroit am 17. Sep 2007, 19:57 bearbeitet]
powerpoint2
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 17. Sep 2007, 20:00
ja mich interesiert das an scih acuh total und ich informier mich ansich recht viel nur so viel geld kann ich dafür auch nicht ausgeben bin noch schüler und daher auch relativ knapp bei kasse ... die v-moda muss man importieren soweit ich das gehört habe und darauf habe ich anisch keine lust, da meine dtx 50 sehr oft kaputt gegangen sind und ich sie immer wieder einschicken musste.
wie sind eigentlich diese creative zen aurvana habter die schon mal getestet?
Nestroit
Gesperrt
#17 erstellt: 17. Sep 2007, 20:05

powerpoint2 schrieb:
creative zen aurvana



hab nur einiges darüber gelesen, im prinzip rausgeschmissenes geld, mehr als doppelt so teuer wie die ep630, dabei weniger bass, aber dafür bemüht sich in der oberklasse zu etablieren, scheint aber nicht so der bringer zu sein, v.a. nicht für deine bedürfnisse.


[Beitrag von Nestroit am 17. Sep 2007, 20:08 bearbeitet]
powerpoint2
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 17. Sep 2007, 20:07
naja dann hoff ich erstmal das ich diesmal das geld zurück kriege von musicstore und dann muss ich mir wohl wieder die akg holen^^
powerpoint2
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 18. Sep 2007, 17:08
wie sind eigentlich die neuen sennheiser cx ?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kopfhörer für Elektro/House
saci am 10.02.2006  –  Letzte Antwort am 10.03.2006  –  7 Beiträge
Neue In Ear
Seven.up am 16.03.2008  –  Letzte Antwort am 19.03.2008  –  11 Beiträge
KH House of Marley
ZeeeM am 12.08.2012  –  Letzte Antwort am 12.08.2012  –  3 Beiträge
In Ear Creative oder Bayerdynamic
Sunset1982 am 07.03.2007  –  Letzte Antwort am 07.03.2007  –  6 Beiträge
In Ear mit Guten Bass
powerpoint2 am 21.09.2007  –  Letzte Antwort am 22.09.2007  –  2 Beiträge
In-Ear vs. Out-Ear
barracuda1965 am 30.01.2007  –  Letzte Antwort am 02.02.2007  –  7 Beiträge
In-ear für mp3-player/Basslastig?
gericool am 29.12.2007  –  Letzte Antwort am 21.01.2008  –  15 Beiträge
Bester KH für Trance / House? Budget = 150?
surfer74 am 09.09.2007  –  Letzte Antwort am 23.09.2007  –  2 Beiträge
Hilfe bei In Ear wahl
uuiioo am 16.01.2008  –  Letzte Antwort am 16.01.2008  –  5 Beiträge
in ear
manuel774 am 20.04.2006  –  Letzte Antwort am 20.04.2006  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.479 ( Heute: 15 )
  • Neuestes MitgliedMartin_Germany
  • Gesamtzahl an Themen1.463.355
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.828.952

Hersteller in diesem Thread Widget schließen