Beratung KH bis 100,- was braucht man noch?

+A -A
Autor
Beitrag
iMp2
Stammgast
#1 erstellt: 07. Mrz 2005, 20:19
hi erstmal,

mein cousin hoert sehr gerne musik, genau wie ich. da das geld aber bei ihm fuer eine anlage nicht reicht, und die aufgrund seines etwas "komischen" zimmers (viele schraegen, da direkt unterm dach) auch nicht so viel sinn macht, hab ich ihm einfach mal gefragt, ob er es nicht mit einem guten KH probieren will. er fand die idee ziemlich gut, naja, und deswegen schreibe ich jetzt den thread. er hat, soweit ich weiss, momentan wirklich nichts, sprich kein CDP, kein verstaerker, nichts eben . ich frage mich jetzt, was er alles kaufen muesste, um in seinem zimmer gut musik hoeren zu koennen. als erstes natuerlich einen KH. was ist da so bis 100 euro empfehlenswert? ich wollte mit ihm sowieso mal mich ein bisschen umgucken (umhoeren wohl eher ), aber ein paar modelle wuerd ich schon gern im kopf haben, die IHR gut findet. des weiteren braeuchte er wahrscheinlich einen CDP und noch einen (KH-)verstaerker, oder? hoffe mich kann da jemand mal aufklaeren, und dabei am besten noch jeweils ein paar vernuenftige produkte nennen, vor allem von KH-verstaerkern habe ich nicht die leiseste ahnung, ich weiss ja noch nichtmal, ob die noetig sind

hoffe auf eure hilfe!

mfg Sebastian
iMp2
Stammgast
#2 erstellt: 08. Mrz 2005, 21:47
das kann doch nicht sein, dass mir hier keiner weiter helfen kann!? ich hatte da wirklich auf ein bisschen hilfe gehofft, muss ich ganz ehrlich gestehen vielleicht hat ja noch jemand erbarmen
Otscho
Stammgast
#3 erstellt: 08. Mrz 2005, 23:47
Also wenn er dann nur über Kopfhörer Musik hört, wäre ein KHV schon angebracht. Ich werde mir selbst demnächst einen zulegen, da ich mit dem Klang am Ausgang meines AV-Receivers nicht wirklich glücklich bin. Ich habe mich da für den Vincent KHV-1 entschieden (zumindest mehr oder weniger, werde ihn natürlich erst noch ausgiebig probehören). Das ist allerdings ein KHV, der vor allem für Hochohmige Kopfhörer gedacht ist. Für meinen HD600 ist er auf jeden Fall was feines.
So, nun mal zu deinem eigentlichen Anliegen:
Ich persönlich würde für den Kopfhörer noch etwas mehr als 100 Euro investieren, wenn er schon zur "Hauptanlage" wird. In der Klasse eines HD600 wie ich ihn habe, oder AKG 501, Beyerdynamic 880, ... Das ist dann etwas wirklich vernünftiges, da hat er auf jedenfall mehr davon und das auch auf Dauer. Mit Kopfhörerverstärkern hab ich mich wie gesagt selbst vor kurzem etwas näher beschäftigt. Der besagte Vincent ist da vielleicht twas teuer. Mir ist die Marke Amity besonders positiv aufgefallen. Die scheinen für ihren Preis wirklich sehr gute Geräte zu bauen und was mir auch nicht ganz unwichtig war, die schauen zumindest auch nach Hifi aus. Aus schönem Aluminium, nicht wie die bekannten schwarzen Plastikkästchen. Schau's dir einfach mal an:
http://amity.de/infodeut/Hpa6s_1.htm
Die beiden direkt dort genannten KHVs kosten jeweils 285 Euro, der Unterschied zwischen beiden ist lediglich die Anzahl der Drehregler.
Dann braucht er natürlich noch ein Gerät, welches erstmal die Musik liefert. Wenn er lediglich CDs hören möchte, ist da natürlich ein CD-Player erste Wahl. Ich muss nur leider zugeben, dass ich mich hierbei nicht besonders auskenne und deshalb auch keine Empfehlungen abgeben möchte. Vielleicht werden dir aber ja andere noch weiter helfen.
Insgesamt bleibt zu sagen:
Alleine mit einem Kopfhörer ist es nicht getan. Dieser sollte grob im Bereich der 200 Euro Klasse angesiedelt sein, aber am besten mal probehören.
Wenn man ausschließlich über Kopfhörer hört, halte ich einen Kopfhörerverstärker auch für dringend angeraten. Da bist du mit 200-300 Euro dabei.
Bleibt noch ein entsprechendes Zuspielgerät und man kommt vielleicht ganz grob bei 600 Euro raus.
Ich weiß jetzt natürlich nicht, ob das deinen Vorstellungen entspricht, da nur die Rede von einem 100 Euro Hörer war. Aber so wie beschrieben würde ich es empfehlen, damit man wirklich Freude an der Sache hat.
Apalone
Inventar
#4 erstellt: 09. Mrz 2005, 07:35

iMp2 schrieb:
das kann doch nicht sein, dass mir hier keiner weiter helfen kann!? ich hatte da wirklich auf ein bisschen hilfe gehofft, muss ich ganz ehrlich gestehen vielleicht hat ja noch jemand erbarmen :hail


Das liegt u.a. daran, dass zu wenig Infos vorliegen; wie ist das Budget? Ohne KHV sollte man mindestens 1000 € für den Verstärker investieren, weil sonst der integrierte KHV gar zu schlecht. Ich persönlich finde die Lösung mit halbwehs anständigem KHV sinnvoller; dann kann man auch besser die elektrischen Eigenschaften des KHV auf den KH abstimmen. Lake People bietet hier einen sehr flexiblen KHV an (G 93).
Für CD reicht dann erstmal ein 150 € Gerät. Also insgesamt trotzdem so um 1100 € (600,- Verstärker, 150 CDP, 230 KHV, 100 KH).

Wenn's billig sein soll, kann man auch an dem KH-Out eines CDP hören... Aber mit hochwertig hat das nicht szu tun.

Marko
Otscho
Stammgast
#5 erstellt: 09. Mrz 2005, 13:23
Da er laut Aussage AUSSCHLIEßLICH über Kopfhörer hören möchte, brauch er keinen normalen Verstärker. Also 600 Euro wieder abziehen.
iMp2
Stammgast
#6 erstellt: 09. Mrz 2005, 13:25
erstmal thx fuer die antworten...
ich glaube eigentlich nicht unbedingt, dass ich zu wenig angaben gemacht habe, da ich jetzt einfach mal davon ausgegangen war, dass man sich vorstellen kann, dass sich das ganze absolut in der einsteigerklasse abspielen soll, daher hatte ich ja den preis fuer den KH (um die 100€) genannt, und auch gesagt, dass er kein geld fuer eine anlage hat. nichts fuer ungut apalone, aber damit waren keine 1100 € gemeint, und ich denke auch, dass man vernuenftiges unter diesem preis finden kann, wenn ich mir ueberlege, dass nicht wenige eine anlage mit _boxen_ fuer insgesamt 1100€ zusammenstellen.
ich muss mit ihm dann nochmal reden, wie hoch er da noch so gehen koennte mit seinem budget. wie waere es denn, wenn er dann erstmal einen etwas besseren KH, wie von dir vorgeschlagen otscho, kauft mit einem cdp und dann spaeter mit einem KHV aufruestet?

mfg Sebastian
Otscho
Stammgast
#7 erstellt: 09. Mrz 2005, 13:36
Er kann natürlich erstmal den KHV weglassen und am CD-Player hören, soweit dieser überhaupt einen Kopfhörerausgang besitzt. Ich hör ja auch bis jetzt an meinem AV-Receiver, nur gefällt's mir da eben nicht wirklich. Da fehlt einfach zu viel.
Aber vorerst ist das natürlich eine Lösung, wenn er noch nicht so viel ausgeben will.
hebr
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 09. Mrz 2005, 23:52
Hallo iMp2,

ich habe in den vergangenen Tagen als Einsteiger ebenfalls nach einem KH bis 100 Euro gesucht und kann dir hier mal meine Erfahrungen schildern:

Generell war die Informationsbeschaffung nicht einfach. In 2 traditionellen Elektrofachgeschäften gab es außer Funk-KH nur Kleinzeug für mobile Spieler. Im Edel-HiFi-Studio Nr. 1 war der Service sehr gut (zur Vorführung direkter Anschluß des KH an CD-Spieler - wie zu Hause, verschiedene Musiktitel zur Auswahl ...), leider führte das Studion nur KH einer einzigen Marke und hatte nur 2 Modelle vorrätig, die mit 350 u. 800 Euro weit über meinen Preisvorstellungen lagen. Im Edel-HiFi-Studio Nr. 2 wurde ich gleich wieder weggeschickt, nachdem ich meine Preisobergrenze genannt hatte. In den großen Elektronikmärkten gibt es an den KH-Wänden viel Auswahl mit Möglichkeit zum Vergleichhören - und wenig Beratung. Von Sennheiser habe ich als einzigem Hersteller Prospektmaterial vorliegen (ist gut gemacht, mit Produktleitfaden - hilft bei der sehr breiten Sennheiser-Palette aber auch nicht richtig weiter). Und hier im HiFi-Forum hat meine Anfrage immer noch eine rote Null in der Anzahl-Spalte.

Mit folgenden Kopfhörern habe ich mich etwas näher befasst:

1. Beyer DT 660 (100 Euro)
War schließlich meine Wahl, da ich mich wegen Fernseher im gleichen Raum sicherheitshalber für ein geschlossenes Modell entschieden habe. Ordentlicher, kraftvoller Klang in allen Tonlagen. 3,5mm-Stecker mit geschraubtem 6,3mm-Adapter, beides vergoldet. Hohes Gewicht, dadurch etwas eingeschränkter Tragekomfort.

2. Grado SR 60 (ca. 110 Euro)
Ich konnte leider nur das Modell SR 250 (350 Euro) probehören, welches einen ausgezeichneten Klang hatte. Der SR 60 hat den gleichen konstruktiven Aufbau wie die teureren Modelle.

3. Sennheiser HD 497 (ca. 65 Euro)
Der Geheimtipp. Während die Modelle der 500er Reihe etwas dumpf klingen, besticht der HD 497 durch einen sehr transparenten Klang. Die Bässe sind zwar nicht besonders druckvoll, kommen dafür aber präzise und glasklar rüber. Durch geringes Gewicht guter Tragekomfort.

4. Koss Porta Pro (75 Euro)
War zwar nicht in meiner Auswahl, wird aber hier im Forum bisweilen als preisgünstiges Einsteigermodell empfohlen. Klingt nicht schlecht. Sieht aber ziemlich mickgrig, wie ein Billig-Teil für einen mobilen Player aus.
Kruemelix
Stammgast
#9 erstellt: 10. Mrz 2005, 14:39
Hallo,

ich gebe nun auch mal meinen Senf dazu, wenn auch in Kurzfassung (habe einen ellenlangen Text geschrieben und dann das Fenster geschlossen )
1) zum CD-Player: ich sage nur eBay! Kauf dir am besten einen gebrauchten NAD (die 500er Serie, 54xx ist m.W. nach das neueste von den alten Modellen), damit dürftest du vorerst glücklich werden. Alternativ tut es auch ein alter Sony (303ES/333ES) oder Denon (1560/2560), für den kleinen Geldbeutel kann ich Grundig empfehlen. Kostenpunkt: 50-150€
2) wegen dem Kopfhörerverstärker (KHV): schon mal daran gedacht dir einen selber zu bauen? Schau dir am besten mal unter http://www.tangentsoft.net/audio/ den PIMETA an, der dürfte was für dich sein, die Platine und die wichtigsten Bauteile kannste dir auf der Seite auch kaufen. Kostenpunkt: 50-150€ je nach Bauteilen
3) den Kopfhörer betreffend: höre dir auf jeden Fall KH von verschiedenen Márken an, jede klingt anders! Hast du dich auf eine festgelegt, kannst du dir immer noch das passende Modell aussuchen. Für Rock/Pop kann ich dir persönlich Grados nur wärmstens empfehlen, schau dir mal den Alessandro MS1 an, das ist ein etwas neutralerer Grado (sagt man) für 99$ inkl. Versand: http://www.alessandro-products.com/headphones.html welcher oft mals mit einem Grado SR125 (>200€) verglichen wird.

das macht dann insgesamt, wenn man bei KH, KHV und CD-Player von je 100€ ausgeht, 300€. Du kannst natürlich als Übergang auch den KHV weglassen und nur am CD-Player hören, allerdings solltest du den Unterschied merken!

Thomas
Apalone
Inventar
#10 erstellt: 11. Mrz 2005, 07:59

Otscho schrieb:
Da er laut Aussage AUSSCHLIEßLICH über Kopfhörer hören möchte, brauch er keinen normalen Verstärker. Also 600 Euro wieder abziehen. ;)


Richtig, das hatte ich übersehen. Aber der Rest bleibt in der Tat bestehen.
Natürlich kann man mit einem 40 € DVD-PLayer über den eingebauten KH-Ausgang musik hören, aber ernsthaft empfehlen kann man das nicht.
Und KHV selber bauen? Wenn man überhaupt keine Ahnung hat? Ob das ein sinnvoller Rat ist...

Viele Grüße
Marko
Otscho
Stammgast
#11 erstellt: 11. Mrz 2005, 13:14
Naja, ein 40€-DVD-Player wird kaum 'nen Kopfhörerausgang haben. Da wird man schon einen CD-Player nehmen müssen.
Zum Selbstbau:
Ich hatte selbst schonmal in Betracht, selbst einen Kopfhörerverstärker zu bauen. Hatte damals an einen mit Röhren gedacht. Da ich haber noch nie vergleichbares gebastelt habe, hab ich mich doch nicht da ran getraut. Erstens kostet das auch Geld für die ganzen Teile, man kann beim Bau einiges kaputt machen und ein Gehäuse bracuht man auch noch. Das hätte ich mir von meinem Vater entweder in Alu oder Titan fertigen lassen, aber das hätte auch nochmal gekostet. Von daher hab ich mich dazu entschieden, mir demnächst einen zu kaufen.
Du kannst dir aber ja mal den hier ansehen: http://www.jogis-roe...er-KH-Amp/HBOSE8.htm
Den hätte ich mir wohl gebaut. Aber auf www.Jogis-roehrenbude.degibt's noch einige andere Bastelvorschläge.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
KH-Anfänger braucht Beratung.
Brix am 22.11.2007  –  Letzte Antwort am 26.11.2007  –  30 Beiträge
kh-beratung bis max 100?
xpronx am 15.06.2007  –  Letzte Antwort am 16.06.2007  –  12 Beiträge
Beratung für KH-Kauf
questionario am 28.05.2007  –  Letzte Antwort am 28.05.2007  –  11 Beiträge
KH beratung
slave.one am 23.07.2005  –  Letzte Antwort am 24.07.2005  –  7 Beiträge
Bitte um KH beratung
Pr3ss am 12.02.2007  –  Letzte Antwort am 12.02.2007  –  11 Beiträge
KH Beratung bzw. Empfehlung
Christian0071 am 06.09.2007  –  Letzte Antwort am 28.10.2007  –  14 Beiträge
KH Beratung Für Musiker + Filmegucker!
deef am 02.01.2007  –  Letzte Antwort am 02.01.2007  –  7 Beiträge
KH Beratung In-Ear
hIdd3N am 25.01.2008  –  Letzte Antwort am 26.01.2008  –  4 Beiträge
brauche beratung bei kh-kauf
pika am 18.02.2006  –  Letzte Antwort am 18.02.2006  –  4 Beiträge
Portable KH bis ca 100?
gamefreak776226 am 21.09.2007  –  Letzte Antwort am 22.09.2007  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.854 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitglied-gerold-
  • Gesamtzahl an Themen1.464.079
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.843.278

Hersteller in diesem Thread Widget schließen