AKG 506 - sind alle Funkkopfhörer so schlecht?

+A -A
Autor
Beitrag
Frank900
Neuling
#1 erstellt: 05. Apr 2005, 20:14
Hallo,

habe gerade ziemlich deprimiert o.g. Kopfhörer auf den Ohren und frage mich nun, ob Funkkopfhörer konstruktionsbedingt alle so schlecht sind, dieses Modell nur so schlecht ist oder mein Kopfhörer einfach nur kaputt ist...

Vorgeschichte:
Ich habe einen alten AKG-Kopfhörer (240 Monitor). Aufgrund des Nachwuchses kam dieser nach jahrelangem Nichtgebrauch wieder zum Einsatz und störte durch sein Kabel. Nix wie her mit einem neuen Funkkopfhörer dachte ich mir und bestellte den AKG 506 bei Amazon. Ich dachte naiver Weise, da dieser KH nicht der billigste ist und zig Jahre zwischen den Modellen liegen, dass der Klang ungefähr vergleichbar ist (zumndest von der Qualität).Doch der Unterschied zum Kabelhörer ist so riesengroß!! Der 506 rauscht und der Klang ist ein einziger Brei. Bei lautem Hören verzerrt er.

Ist das normal?!
Gibts bessere Funk-KH zu einem "normalen" Preis?

Grüße
Frank900
george
Stammgast
#2 erstellt: 05. Apr 2005, 21:40
Wurde hier ja schon häufiger besprochen.
Die technische Lösung ist simpel:
Digitale Datenübertragung (z.B. auch mit Bluetooth) UND ein hochwertiger Hörer.
Der sehr teure AKG 999 soll in diese Richtung gehen, alle anderen AKGs, Sennheiser, Sonys etc. sind dagegen auf jeden Fall Müll. Obwohl man bei AKG digitale Datenübertragung nutzt, hat man die Kophörer billig in China eingekauft, da steht nur AKG drauf...

Die c't bietet eine Bastellösung an, bei der mittels Bluetooth Audiosignale übertragen werden können, vielleicht gibt es dazu im Netz ja auch einen High-End-Pendant mit anständigen Wandlern/Verstärkern?
dimka
Stammgast
#3 erstellt: 05. Apr 2005, 21:46
[quote="george"]
da steht nur AKG drauf...

quote]
anscheinend ist das auch das einzigste was in Germany gemacht wurde!


Funkübertragung war nie so wirklich gut, vor allem wenn man zu nah am Sender sitzt, oder die Positionierung ist nicht in Ordnung, das Radio ist an, Handy,...etc.
Kabel war schon immer gut, auch bei nicht so teueren Geräten ist die Qualität zauberhaft.
Apalone
Inventar
#4 erstellt: 06. Apr 2005, 05:28

george schrieb:
Wurde hier ja schon häufiger besprochen.
Die technische Lösung ist simpel:
Digitale Datenübertragung (z.B. auch mit Bluetooth) UND ein hochwertiger Hörer.
Der sehr teure AKG 999 soll in diese Richtung gehen, alle anderen AKGs, Sennheiser, Sonys etc. sind dagegen auf jeden Fall Müll. Obwohl man bei AKG digitale Datenübertragung nutzt, hat man die Kophörer billig in China eingekauft, da steht nur AKG drauf...

Die c't bietet eine Bastellösung an, bei der mittels Bluetooth Audiosignale übertragen werden können, vielleicht gibt es dazu im Netz ja auch einen High-End-Pendant mit anständigen Wandlern/Verstärkern?


auch beim AKG Hearo keine fehlerfreie Funktion! Ab und zu Sender weg, zirpen durch externe Störungen (am Rechner nicht einsetzbar) und und und. Für 999,- €...

Wer Qualität haben will, kommt am Kabel NICHT vorbei!

Marko
george
Stammgast
#5 erstellt: 06. Apr 2005, 16:01
AKG aus Deutschland?
Nein, AKG ist eine österreichische Firma, die echten AKGs sind dementsprechend auch "Made in Austria", sie gehören allerdings zum (US-amerikanischen) Harman-Konzern, zu dem auch Becker (wiederum Made in Germany) gehört.
Selbst wenn sie das AKG-Logo hier aufdrucken würden, würde immer noch "Made in China" draufstehen, solange nicht ein wesentlicher Teil der Wertschöpfung hier erbracht wurde, darf auch nicht "Made in Germany" draufstehen, sonst würde nicht auf vielen Produkten "stolz" China, Vietnam, Korea, Taiwan etc. verkündet werden...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Funkkopfhörer - AKG K506 AFC oder Sennheiser RS85
KlingKong am 03.12.2003  –  Letzte Antwort am 21.12.2003  –  2 Beiträge
Funkkopfhörer - TOP oder FLOP??
brainone am 17.12.2003  –  Letzte Antwort am 18.12.2003  –  7 Beiträge
gute Funkkopfhörer von AKG
regex am 11.03.2005  –  Letzte Antwort am 11.03.2005  –  2 Beiträge
Funkkopfhörer
wolfg1 am 20.03.2005  –  Letzte Antwort am 20.03.2005  –  3 Beiträge
Funkkopfhörer
Phanatik am 14.01.2007  –  Letzte Antwort am 15.01.2007  –  20 Beiträge
Funkkopfhörer?
Erlkönig am 31.01.2004  –  Letzte Antwort am 31.01.2004  –  4 Beiträge
Alten Funkkopfhörer verkabeln
Pleitemeister am 17.06.2009  –  Letzte Antwort am 17.06.2009  –  2 Beiträge
Funkkopfhörer
Gande am 20.11.2005  –  Letzte Antwort am 22.11.2005  –  3 Beiträge
Funkkopfhörer
Aug&Ohr am 09.10.2006  –  Letzte Antwort am 09.10.2006  –  4 Beiträge
Funkkopfhörer
schleifi am 03.01.2007  –  Letzte Antwort am 08.01.2007  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.423 ( Heute: 17 )
  • Neuestes MitgliedSound-Frank
  • Gesamtzahl an Themen1.463.270
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.827.416