Kaufberatung bei RÖHRENRADIOS

+A -A
Autor
Beitrag
Cheung_T
Neuling
#1 erstellt: 25. Feb 2008, 19:35
Hallo Hifi Gemeinde,

Ich suche ein Geschenk für mein Onkel der total auf Hifi steht vorallem Röhrenverstärker und so Zeugs und eigentlich fehlt ihm nur noch ein Radio mit Röhren.

Er schwärmt von so Marken wie Blaupunkt,Braun usw.

Kenn mich da jetzt aber nicht so aus,wo kann ich den gute Röhrenradios bekommen und vorallem wo kann man das ganze überholen lassen.

Nach über 40 Jahren is das nicht so lustig wenn sie kapuut gehen.

Was auch noch wichtig wäre das sie jetzt nicht allzu groß ist,da ich sie nach Hong Kong bringen muss und mit an Board nehmen.

Achso preislich kann ich keine Grenze festlegen,kenne die Preise da nicht so...

mfg
Gelscht
Gelöscht
#2 erstellt: 25. Feb 2008, 21:02
machs doch so: dein Onkel esteigert vom HK aus und läßt die Sachen an deine Adresse schicken & Du machst den Transport?
rorenoren
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 25. Feb 2008, 21:20
Moin Cheung,

kleine gut klingende Radios sind relativ selten.

Die "etwas besseren" Radios sind ca. ab 50x30cm gross.

Da sind Saba und Telefunken oft ganz gut.

Manche Loewe Opta und Grundig sind brauchbar.
(von allen gibt es natürlich Spitzengeräte)

Philips ist meiner Meinung nach nicht zu empfehlen.
(Klang schlecht, Technik billig gemacht, Ausnahmen gibt es natürlich)

Bei Nordmende gibt es einige ganz gute Geräte, meist aber recht gross.

Die kleineren sind nicht immer zu empfehlen.

Abzuraten ist von Imperial/ Kuba (mit seltenen Ausnahmen).


Je älter das Gerät, desto mehr Probleme kann es geben.

Es handelt sich aber in den meisten Fällen nur um Kondensatoren, die Feuchtigkeit ziehen.

Die Teile kosten nicht viel. (ca 20 Cent das Stück)

Manche Hersteller haben den Schaltplan unten im Gerät, wenn ihn keiner gemopst hat.

Braun ist relativ selten, Blaupunkt gibt´s ab und zu mal.

Die Geräte kenne ich allerdings kaum.

Versuche doch mal, herauszufinden, aus welchem Zeitraum das Gerät etwa sein soll, welche Marken er so mag (ausser Blaupunkt und Braun), welche Holzfarbe es sein soll usw.

Dann könnte man schauen, was da so in Frage kommt.

Ich persönlich mag die Saba Geräte der 50er am liebsten.
(52-56)

Die späteren gefallen mir optisch nicht so gut.

Sie klingen fast alle gut und haben einen hervorragenden Empfang.

Die Kondensatoren sollten natürlich erneuert werden oder schon neu sein.

Welche UKW Frequenzen gibt es in Hong Kong?

Gruss, Jens
Cheung_T
Neuling
#4 erstellt: 25. Feb 2008, 22:43
Oh danke für die Antworten,ja also soll ein Geschnek sein.

Er hat auch Telefunken erwähnt,die Frage ist jetzt nur wo bekomme ich sowas her?

Möcht mir da ein wenig Zeit lassen und nicht 2 Wochen vorm Flug hastig irgendwas kaufen.

Also in HK ist auch FM und AM


[Beitrag von Cheung_T am 25. Feb 2008, 22:43 bearbeitet]
rorenoren
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 25. Feb 2008, 22:59
Ja, FM ist klar, aber hier gibt´s FM von 87,5MHz bis 108MHz.
(alte Radios haben nur ca. 86MHz bis ca 100MHz)

Es gibt unterschiedliche Frequenzbereiche.

Ich weiss halt nicht, welche es in HK sind.

Telefunken gibt´s relativ häufig.

Bei IEbäi sind aber die gesuchten Geräte (natürlich) richtig teuer.

Hatte selbst mal das "Rondo TS". (Bj. 1954)

Das war ganz OK, aber auch schon ca.75X40cm gross.

Ansonsten gibt es die Geräte manchmal im Kleinanzeigenteil von "Dorfzeitungen" (Wochenblatt oä.)

Flohmärkte sind noch eine Möglichkeit.

Das Risiko, ein irreparables Gerät zu bekommen ist relativ gering, wenn es beim Vorführen halbwegs funtioniert.
(Jede Rep. ist möglich, aber es gibt Grenzen, wo es einfach nicht lohnt)

Die Preise liegen so ca zwischen 10 Euro (Flohmarkt) und einigen hundert Euro bei IEbäi.

Der Versand ist zu ca 90% das Todesurteil für so ein Radio.
Es ist fast nicht möglich, eine Verpackung zu konstruieren, die die Gewalttätigen bei Post Herpes und GLS nicht zerkloppen.

Von daher wären der Flohmarkt und die Zeitungsannonce Wege.

Aus welcher Ecke kommst du?
(nicht in Hong Kong, sondern in D )


Gruss, Jens
Cheung_T
Neuling
#6 erstellt: 25. Feb 2008, 23:59
hehe aus der Ecke Pforzheim also nähe Stuttgart

Jaa gibt es den keine Händler die sich auf soetwas spezialisieren? Audio Händler o.ä

Also so mit 100€ aufwärts hab ich schon gerechnet,also wie gesagt ein komplett überholtes Röhrenradio wäre halt am sichersten...kann ja während dem Flug die Röhren rausnehmen oder?
rorenoren
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 26. Feb 2008, 00:19
Naja,

bei E B Ay gibt es sicher einige Händler.

Ich weiss nicht, wie die Sicherheitsvorschriften beim Fliegen sind...

Die Röhren sind weniger das Problem.

Es sind eher das Gehäuse und die Glas- Skala gefährdet.

Mit dem Versand meinte ich den Kauf bei E Ba Y.

Die Verkäufer haben meist noch nie ein Radio verpackt.

Bisher ist bei mir immer nur Schrott angekommen.

War nicht tragisch, wollte die Geräte eh ausschlachten.

Für 100 Euro sollte sich etwas nettes finden lassen.

Gruss, Jens
jottge
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 26. Feb 2008, 22:27
Ein Braun SK Modell wäre genau richtig für dich. Damals vom Design seiner Zeit weit voraus, technisch und klanglich ok und lange gebaut. Hat keine Glasskala, die beim Transport kaputt gehen könnte. Und schön klein ist es auch !

Mein Modell SK 2 hatte ich schnell wieder flott und es spielt jeden Tag auf UKW . Es passt in grau zu jeder Einrichtung. In der Bucht steht z.B. eines, 290208170142 , da wäre mir allerdings als Geschenk zu gammelig.

Gruß

jottge


[Beitrag von jottge am 26. Feb 2008, 22:32 bearbeitet]
Cheung_T
Neuling
#9 erstellt: 26. Feb 2008, 23:31
Danke für die Idee,aber der Artikel sieht wirklich nicht so toll aus

Die Frage ist nur WAS kann bei einem Transport kapuut gehen,also wenn ich das als "Hand Baggage" mitnehme und die Röhren rausnehme,bleibt noch das Problem mit der Ladung eventuell Erschütterung der restlichen Elektronik.

Oder ist das weitgehend unempfindlich?

mfg

Was haltet ihr von dem Ebay Nummer 160211063976

Grundig 3088


[Beitrag von Cheung_T am 26. Feb 2008, 23:34 bearbeitet]
rorenoren
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 26. Feb 2008, 23:55
Zum Grundig:

PM,

Bei den Geräten sind Elektronik und Röhren eher unempfindlich.

Wenn du so ein Gerät herunterwirfst, gehen Gehäuse und Skalenglas kaputt.

Spielen wird es vermutlich noch, wenn kein Kabel abgerissen ist.

Als Handgepäck wirst du es dank angeblicher Terrorismusgefahr nicht mitnehmen können.
(nur Teppichmesser sind erlaubt)

Der Transport im Frachtraum könnte genauso wie Postversand gefährlich sein, wenn nicht 100%ig verpackt.
(was fast nicht möglich ist)

Beim sehr kleinen Radio ist das kein grosses Problem.
(Braun SK irgendwas)

Bei einem, das schon etwas mehr Klangfülle hat schon.


Gruss, Jens
Cheung_T
Neuling
#11 erstellt: 26. Feb 2008, 23:59
Hmm...das mit der Terrorismusgefahr klingt ja extrem intressant,muss mich da unbedingt nochmal informieren.

Was sind den die relevanten Teile die "gefährlich" sind,womit ich nicht durchkomme?

Hab schonmal angefragt wegen Sondergepäck.

Ich sehs schon kommen das der Transport mehr kostet als das Gerät selber


Edit: Hab da mal bei Cathay Pacific geschaut,also 7kg ist echt dünn...vorallem der Koffer nimmt ja locker 2kg weg.

Hoffe mal das geht als Sondergepäck durch oder eventuell das Radio in einen großen Koffer komplett mit Schaumstoff o.ä vollstopfen?


[Beitrag von Cheung_T am 27. Feb 2008, 00:05 bearbeitet]
rorenoren
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 27. Feb 2008, 00:18
Das Verpacken wird bei einem nicht so kleinen Radio sehr schwierig.

Vermutlich ist es fast besser, das Risiko Postversand einzugehen.

Gut verpackt wiegen 20 Kilo Radio ca 30 Kilo.

Gruss, Jens
Carlo_M
Stammgast
#13 erstellt: 27. Feb 2008, 12:23
Hallo,

blöde Frage:warum nicht gleich Chassis und Gerät trennen,das Gehäuse vorsichtig aus dem Leim drücken,zerlegen,und so getrennt und relativ flach beides verpacken können-zur Not geht es sogar als 2x Handgepäck durch.Oder?

Gruß

Carlo M
Gelscht
Gelöscht
#14 erstellt: 27. Feb 2008, 12:44
ein 20kg Radio schicken mit deutsche Post kostet 84 Eu nach HK. Das ist auch nicht soviel und kam bis jetzt immer zuverlässig an.
Eventuell vorher die Skalenscheibe und Röhren ausbauen und extra verpacken.

Kann sein ich habe deinem Onkel schon öfter was verkauft,
oder gibts wahrscheinlich noch mehr Cheung in HK? Wahrscheinlich.
Cheung_T
Neuling
#15 erstellt: 27. Feb 2008, 17:46
Hab gerade Email bekommen von Cathay Pacific,also über 7kg geht garnichts....aber eigentlich habe die bei mir noch nie das Handgepäck gewogen

Naja ich soll mal bei Cathay Pacific Cargo nachfragen aber per Post ist auch ganz praktisch.

Zerlegen ist so ne Sache^^

@telefunky schickst du die Dinger überwiegend nach "Tsim Sha Tsui"?
Gelscht
Gelöscht
#16 erstellt: 27. Feb 2008, 18:00
nee, nach HK Jadefield Gardens.
Habe 3-4 Kunden in HK.

Es gibt auch viele Radios mit weniger als 7kg.
Wenn nen link auf eine Auktion postest, kann ich vielleicht das Gewicht schätzen.
5 kilo mit deutsche Post nach HK kostet nur ca 39 Euro.
Cheung_T
Neuling
#17 erstellt: 27. Feb 2008, 19:42
Und der Transport ging problemlos von statten? Na das ist ja super

Bist du Händler?Kann ich diese Röhrenradios auch bei dir erwerben?^^
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Gefahr bei alten Röhrenradios?
doofernickname am 15.08.2010  –  Letzte Antwort am 18.08.2010  –  24 Beiträge
Endstufen aus Röhrenradios bauen
thedesire am 23.11.2013  –  Letzte Antwort am 08.12.2013  –  18 Beiträge
röhrenverstärker braun csv13
bonny_t. am 12.09.2009  –  Letzte Antwort am 15.10.2009  –  23 Beiträge
Gute Röhrenverstärker?
FunkySam am 24.09.2006  –  Letzte Antwort am 16.11.2006  –  41 Beiträge
5998 Doppeltriode wo bekommen?
rorenoren am 24.04.2007  –  Letzte Antwort am 03.04.2008  –  14 Beiträge
Kann das so klappen? Mein erstes Design :)
Anasver am 17.04.2014  –  Letzte Antwort am 01.06.2014  –  23 Beiträge
HiFi-Röhrenverstärker oder nicht?
SteffiP am 24.11.2008  –  Letzte Antwort am 25.11.2008  –  7 Beiträge
russiche NOS-Röhren wo bekommen?
Cpt_Chaos1978 am 26.10.2006  –  Letzte Antwort am 27.10.2006  –  5 Beiträge
Röhrenverstärker für Eckhörner nach Klipsch?
Metallsau am 27.11.2012  –  Letzte Antwort am 03.12.2012  –  10 Beiträge
Kaufberatung: Welches Radio?
LencoTime am 21.06.2011  –  Letzte Antwort am 21.06.2011  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder871.017 ( Heute: 39 )
  • Neuestes Mitgliedlatrop
  • Gesamtzahl an Themen1.451.889
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.624.970

Hersteller in diesem Thread Widget schließen