Suche Hybrid Röhren CD Player

+A -A
Autor
Beitrag
Crashingnose
Stammgast
#1 erstellt: 19. Aug 2011, 18:56
Hallo,

ich bin auf der Suche nach einem Hybrid CD Player. Ich habe aber keinen Schimmer auf was ich da insbesondere achten muss. Warum Röhre - zumindest halb? Ich mag den etwas wärmeren Klang den eine Röhre mit sich bringt, hoffe das dies bei der Hybridtechnik ebenfalls so ist. Ich kenn nicht viele Geräte und weiß das ich noch einiges Sparen muss bis ich mir einen leisten kann, wobei der Einstieg wohl bei Advance Acoustic beginnt (um die 700€) und dann noch oben hin offen ist.

Habt Ihr da ein paar Tipps für mich ?

GreetZ Crashingnose
Stefanvde
Inventar
#2 erstellt: 19. Aug 2011, 19:56
Solltest Dir vielleicht den auch mal anschauen:

http://www.magnat.de/index.php?id=3166

sehr gut verarbeitetes gerät,sehr leises Laufwerk in CD Betrieb.Im SACD Betrieb etwas mehr Geräuschentwicklung aber schon unter 1m Abstand nicht mehr wahrnehmbar (Die Drehgeschwindigkeit bei SACD ist um einiges höher).

De hat den von dir gewünschten "wärmeren" Klang am Analogausgang.
Der Digital Out degegen gibt natürlich genau das wieder was auf der CD drauf ist und das sollte ja auch so sein.

Wenn dein Verstärker also beide Eingänge hat kannst Du auch je nach Stimmung den unverfälschten Klang wie er auf der CD gespeichert ist hören oder halt etwas wärmer,ganz nach Wunsch.

PS: "Vincent" baut Player nach ähnlichem Konzept,da könntest Du natürlich auch mal nachlesen.


[Beitrag von Stefanvde am 19. Aug 2011, 19:57 bearbeitet]
Crashingnose
Stammgast
#3 erstellt: 20. Aug 2011, 09:29
Hi,

also wenn man hier im Hifi Forum nach dem Magnat sucht sind sich zwar alle darüber einig das er gut klingt aber auch das es wohl durchaus ein Problem mit der Qualität der Geräte gibt (öfters Ausfälle) und das er wohl bei SACD´s zwischen den Liedern eine Pause von 2 Sek. macht, was viele bei Live Aufnahmen verständlicherweise stört, Vincent schaue ich mir nachher mal an. Danke für den Tipp.

GreetZ Crashingnose
buschi_brown
Inventar
#4 erstellt: 20. Aug 2011, 09:42
Hallo,
alternativ werfe ich mal den Destiny HD22 ins Rennen.
Imho ein tolles Gerät mit sehr gutem Preis-Leistungs Verhältnis.
Grüße
Thomas
Stefanvde
Inventar
#5 erstellt: 20. Aug 2011, 16:08
Hi,gelesen habe ich das hier im Forum auch,stimmt.
Allerdings machen die 3 Exemplare bei Bekannten im Einsatz überhaupt keine Probleme.
Auch sind wohl einige der hier beschriebenen Fälle Ausstellungsstücke gewesen,teilweise wohl auch günstigere B-Ware.
Einen Aussteller von dem man nie wissen kann wie lange er lief,bzw. wie viele Leute da schon was mit gemacht haben würde ich persönlich aber auch nicht kaufen.
Der Vincent S7 Ist bespielsweise auch ein interessantes Gerät,aber auch kein Schnäppchen,mußt man angucken gehen.

Das SACD Problem ist bekannt,allerdings fällt das nur bei Alben auf die durchgängig sind sonst unerheblich.

Hast Du den SACDs?Ob das für Dich dann eine Rolle spielt kommt auch auf deinen Musikgeschmack an.In dem Bereich wo ich mich meist aufhalte gibt es so wenig auf SACD das mein Player es zwar auch kann,aber es kein Thema ist,ich besitze keine.
Crashingnose
Stammgast
#6 erstellt: 21. Aug 2011, 01:02
HI,


@Stefanvde: das mit den SACD´s ist für mich nicht wirklich relevant, bei Hifi-Regler ist der aber auch nicht gerade günstig zu bekommen. Bei Amazon um 800€. Ok, bleibt aber auf jeden Fall im Rennen.

@buschi brown:
Das sieht ja alles gar nicht mal so schlecht aus, der schwarze HD 26 hat es mir iwie angetan - 17 KG Gewicht ist schon mal ne Ansage! Gefällt mir ganz gut. Danke für den Tipp!!! Ich schau mal nach Erfahrungswerten mit DestinY.

Also ein schwarzes Gerät wäre schon von Vorteil. Silber oder ähnliches müsste ich schon mit mir kämpfen, zur Not (- WAF, meine Frau hat alles im kolonialstil/Afrikanisch eingerichtet deswegen auch schwarze Geräte )

GreeTZ Crashingnose
Stefanvde
Inventar
#7 erstellt: 21. Aug 2011, 01:08
Schau Dir ruhig in Ruhe ein paar verschiedene Geräte an,so wirklich günstig wirst Du einen Player dieser art eh nicht bekommen.
Das bedeutet also das Du ihn sehr wahrscheinlich dann auch lange Zeit haben wirst also sollte schon nicht nur der klang sondern auch die Optik zu Dir passen.
Crashingnose
Stammgast
#8 erstellt: 21. Aug 2011, 01:43
Hi,

ich schau mir den Magnat auf jeden Fall mal an. Alternativ kenn ich ja nur noch den Advance Acoustic MCD 204, der wohl auch wie Vincent aus China kommt. Aber ich will auch nicht unnötig viel Geld ausgeben wenn sich dies nicht im Klang wieder findet.

GreetZ Crashingnose
Stefanvde
Inventar
#9 erstellt: 21. Aug 2011, 09:18
Das der Vincent dort gebaut wird weiß ich,der Magnat übrigens auch.
Aber das ist kein Problem,bei beiden nicht.Die Verarbeitung ist sehr gut was sich allerdings dann ja auch im Preis niederschlägt.Auch Chinesen können gut,das ist dann aber eben auch von dem Billig entfernt was man sonst von ihnen gewohnt ist.
Crashingnose
Stammgast
#10 erstellt: 21. Aug 2011, 10:02
HI,

ok, hatte schon leichte bedenken, ist bei mir noch nicht angekommen das China auch Qualitativ "hochwertige" Produkte baut. Ich weiß ist ein Vourteil, vielleicht können diese Geräte ja damit aufräumen

GreetZ Crashingnose
Stefanvde
Inventar
#11 erstellt: 21. Aug 2011, 13:23
Sowohl Vincent als auch Magnat sind ja deutsche Firmen.
Und wenn so eine Firma ein Gerät designed und dann fertigen oder in diesen Fällen fertigen lassen will wird geguckt wo das sinnvoll möglich ist.Hier zu bauen würde die Geräte wohl für den Markt einfach zu teuer machen,also geht der Fertigungsauftrag nach China.

Beide Hersteller sind für den dortigen Lieferanten sowas wie Großkunden,nehmen ja eine größere Anzahl der Geräte ab.

Von hier aus wird halt vorgegeben was an Bauteilen wie zusammengesetzt wird usw.
Dann macht der Lieferant dort einen Preis mit dem deutschen Unternehmen und die Fertigung geht los.

Das dürfte auch der Grund sein wieso diese Player um einiges teurer sind wie Importe von chinesischen Geräten,die es ja auch gibt.
Höherwertige Bauteile und bessere Verarbeitung kosten eben leider immer Geld.

Am Ende gilt aber ja: "You Get What You Paid For"

Yahoohu
Inventar
#12 erstellt: 21. Aug 2011, 14:00
Moin,

Sintron schreibt über Vincent: "Wir sind Markeninhaber", die Geräte fertigt aber die chinesische Firma Sheng Ya, unter diesem Namen werden z. B. von Cattylink die Produkte verkauft.

So bekommt man u.a. den Nachfolger des sehr guten CD S6 über Cattylink für umgerechnet 436 Euro (plus Kosten).
Da Vincent über den Handel vertreibt kommt hier ein Preis von 1599 Euro raus.

Der Destiny HD 26 wird im Direktvertrieb verkauft und ist ein BADA HD 26. Preis bei Cattylink 510 Euro (plus Kosten)
Bei Destiny (dem deutschen Direktvertrieb) kostet das Gerät 800 Euro.

(mit Plus Kosten meine ich Fracht, Steuer, etc).

Ich habe den HD 26 seit Freitag, ein Top Gerät mit erstunlich günstigem KiloPreis

Gruß - Yahoohu
Jeck-G
Inventar
#13 erstellt: 21. Aug 2011, 14:22
Wobei man sagen muss, dass Viele hier im Forum schlechte Erfahrungen mit Cattylink gemacht haben. Beispiel nach kurzer Suche: http://www.hifi-foru...ttylink&postID=11#11

Übrigens darf man offiziell den Eigenimport nicht in Europa betreiben, da in der Regel das CE-Zeichen (mit dem etwas kürzerem mittlerem Strich im E, das Andere ist ein Fake und steht für Cinaexport!) fehlt. Entweder der Hersteller versichert, dass das Gerät den europäischen (Sicherheits-)Bestimmungen entspricht (Konfirmitätserklärung!) oder Du musst den Eigenimport prüfen lassen. Sonst freut sich Deine Versicherung, wenn Deine Hütte abfackelt oder wer unfreiwillig neben dem Gerät liegt, denn die braucht dann nicht zahlen.
Oftmals werden diese Geräte für den chinesischen Markt nach dem Motto "auf einen von 1,5Mrd Chinesen kommt es nicht an" gebaut...


Warum denn keinen Vollröhren-CD-Player? Das hätte wenigstens mal Style und nicht nur dieses "mal eben zwei Röhren vor die Ausgänge geklatscht".
Yahoohu
Inventar
#14 erstellt: 21. Aug 2011, 15:11
Sorry,
vielleicht ist das nicht richtig rübergekommen:

Ich wäre ja mit dem Klammerbeutel gepudert, wenn ich den HD 26 über Cattylink gekauft hätte. Da wäre ja noch Fracht, Zoll und Einfuhrumsatzsteuer drauf gekommen. Zudem: Was macht man, wenn man Probleme bei diesen Eigenimporten hat?

Ich habe das Gerät bei Destiny gekauft. Der Service ist Spitze, ist nicht mein erstes Gerät von denen.

Gruß Yahoohu


[Beitrag von Yahoohu am 21. Aug 2011, 15:12 bearbeitet]
Stefanvde
Inventar
#15 erstellt: 21. Aug 2011, 15:15
Eben,würde ich auch eher empfehlen.
Egal ob Destiny,Vincent,Magnat (die kenne ich nunmal,möglicherweise gibt's noch mehr) ist CE Zeichen (echt) und Service/Ersatzteile hier dabei.

Wer kann schon in China anrufen und auf chinesisch Teile ordern? Wohl nur die Wenigsten.

Aber der Service/Garantien usw. schlägt sich eben auf den Preis drauf,sollte klar sein.
Crashingnose
Stammgast
#16 erstellt: 21. Aug 2011, 16:44
Hi,

@JECK-G: zum Thema, Vollröhren CD Player - ich habe das Problem das ich diesen nicht bei mir hinstellen kann. Bin da leider räumlich etwas eingeschränkt.
Sprich, ich habe im Wz nur eine Wand für die Geräte zur Verfügung - dort steht ein Sideboard 3 Meter, TV drauf, auf einem Brett steht ein BR Player, darunter der Harman AMP, das war´s - leider. Ich könnte nen CD Player auf den BR Player stellen, das war zumindest der Plan - im Falle vom DestinY HD26, nicht möglich, glaub der begräbt den BR Player unter sich ;)und ich weiß nicht ob das Brett dann das Gewicht aushält. Die Glotze nimmt fast den gesamten Oberbereich des Sideboards ein (50 Zoll), da ist auch kein Platz.

Ich weiß auch nicht wie die Katzen auf die Röhren reagieren. Und ich liebe die tierchen, mag Sie nicht gebraten

GreetZ Crashingnose
Jeck-G
Inventar
#17 erstellt: 21. Aug 2011, 18:47
Ich denke mal eher, dass man für den richtigen Vollröhren-CD-Player (d.h. ohne Transistoren) eine Turnhalle oder einen noch größeren Raum benötigt. Der Vollröhren-BluRay-Player bekommt sein eigenes Stadtteil...
Stromversorgung ist ein geringeres Problem, wird halt vom Energieversorger eine Mittelspannungsleitung (20kV) zur Halle gelegt und dort auf die benötigten Spannungen runtertransformiert.
Crashingnose
Stammgast
#18 erstellt: 21. Aug 2011, 22:50
Hi,

ich überlege gerade ob die Preisspannen so richtig sind, wenn eh alles oder besser gesagt ein Großteil aus China kommt, womöglich noch alle aus der selben Fabrik -

Ich fasse das was mir so die letzten beiden Tage über den Weg gelaufen ist zusammen -

DestinY HD 26 - 818€ (schwarz)
Kann ich nicht stellen, zu groß

DestinY HD 22 SE - 548€
Gibt es nur in Silber, fällt raus

Magnat MCD 850 - ab 800€
Das passt schon mal....

Advance Acoustic MCD 204 - 700€
Schwarz/Silber....kann ich mir noch vorstellen

Vincent CD S1.1 - 1100€
passt auch in Schwarz


So, die Preise sind ab 550€ bis 1100€...ist schon extrem, ich nehme das sich innerhalb der Hybrid Player klanglich schon Unterschiede ausmachen lassen, bei Analogen Geräten habe ich so meine Zweifel, hatte schon mehrere gehört vor einiger Zeit und höre da nicht so differenziert was heraus wie andere. Bei den Hybrid Geräten müsste sich ja was wegen der unterschiedlich Röhren tun - hoffe ich doch, oder liege ich da falsch ?

GreetZ Crashingnose


[Beitrag von Crashingnose am 21. Aug 2011, 22:50 bearbeitet]
Claudia_D
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 22. Aug 2011, 08:44

Crashingnose schrieb:
Ich weiß auch nicht wie die Katzen auf die Röhren reagieren. Und ich liebe die tierchen, mag Sie nicht gebraten

GreetZ Crashingnose



... Katzen werden ja auch nicht gebraten ..... Katzen werden gedünstet


Tschuldigung

lg Claudia
sidolf
Inventar
#20 erstellt: 22. Aug 2011, 09:15

Claudia_D schrieb:
... Katzen werden ja auch nicht gebraten ..... Katzen werden gedünstet :D


Hallo,

aber nur Karthäuserkätzchen werden gedünstet!

Gruß
Claudia_D
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 22. Aug 2011, 09:23
Aha.. , wie ich sehe, kennst Du den Sketch auch Sidolf. Der ist gut ...gell

lg Claudia


[Beitrag von Claudia_D am 22. Aug 2011, 09:24 bearbeitet]
expo
Stammgast
#22 erstellt: 22. Aug 2011, 17:45
Hallo GreetZ Crashingnose,

den kann ich empfehlen geiler Player zum Superpreis!
Diesen Player habe ich selbst auch ist keine Werbung.

Der Destiny Art ist eine Verbindung von hochkarätigen modernen Audio-Komponenten und einer nostalgischen Röhrenausgangsstufe mit 6N8P-Röhren. Diese sorgt für einen ansprechenden warmen Klang und in Verbindung mit dem sehr modernen Gerätedesign optisch für einen reizvollen Kontrast.

Ausgestattet mit einem hochwertigen Audiolaufwerk (kein PC-Laufwerk) und dem sehr hochwertigen Burr Brown 1732 Digital/ Analog-Wandler ist der Art auch in der Lage HDCD's wiederzugeben. Eine Wiedergabe von MP3-Dateien ist nicht möglich.

Die Operationsverstärker vom Typ 5532 kommen von dem Hersteller Texas Instruments. Die von Sanyo stammende Lasereinheit und das von Philips stammende Servosystem sind ein Garant für eine sehr gute Signalabtastung.

Der Art ist mit einem konventionellen als auch einem Röhrenausgang ausgestattet. Ebenso verfügt er über einen koaxialen Digitalausgang. Alle Anschlüsse sind vergoldet.

Diese Symbiose aus erstklassigen Komponenten garantiert Ihnen einen warmen und kristallklaren Sound.

Im Lieferumfang sind neben dem Art ein Netzkabel, Audiokabel, Betriebsanleitung sowie eine hochwertige Fernbedienung aus Aluminium enthalten.

Preis: 578€ inkl. 19% MwSt



Technische Daten:
Ausgangsleistung: <2.3V
Frequenzgang: 10 Hz - 20 kHz (±0.3 dB)
Rauschabstand: >100 dB
Klirrfactor: <0.005%
Leistungaufnahme: <70W
Abmessung: 390mm/ 190mm/ 360

Gruß expo
Yahoohu
Inventar
#23 erstellt: 22. Aug 2011, 18:06
Moin,

@ expo: Wenn Du eh nur den Text kopierst, hätte auch ein Link gereicht.

Gruß Yahoohu
Dommes
Inventar
#24 erstellt: 22. Aug 2011, 18:14
Hallo,

dann schlage ich Dir mal diesen vor:

A.A. Rossini

Besitze den Player selbst. Er ist super verarbeitet, Haptik und Klang über jeden Zweifel erhaben!

Und vor allem finden sich im Gebraucht und Demo-Geräte-Markt noch Geräte um die 500.-
Crashingnose
Stammgast
#25 erstellt: 22. Aug 2011, 20:08
Hi,

ja der DestinY Art gefällt mir ebenfalls sehr gut, da muss ich aber erst genau ausmessen. Aber ich befürchte das wird Platzmäßig nichts.

Du könntest aber anstatt den Text zu kopieren mal ein paar EIndrücke schildern an welchen LS und an welcher Elektronik du den betreibst, Musikrichtung usw., wird er heiß (also eignet sich er sich dafür ihn auf ein anderes Gerät zu stellen. Wie hast Du verkabelt. Freue mich über solche Infos, bin gespannt.

Audio Analog Rossini, der würde passen. Werde ich ebenfalls mal in meine Liste aufnehmen.

Oh man da werde ich ja bald testen können wie ein "blöder", ich froi mich drauf, mal sehen was passiert.

GreetZ Crashingnose.
Yahoohu
Inventar
#26 erstellt: 23. Aug 2011, 09:47
Hallo Crashingnose,

zum Art kann ich Dir ein paar Sätze schreiben:

Das Gerät ist excellent verarbeitet und wirkt nicht nur optisch zierlicher als der HD - 26.

Was mir nicht so gut gefiel sind diese Metallabdeckungen an den Röhren, diese lassen sich aber mittels des beigelegten Schlüssels entfernen. Ist aber auch Geschmackssache.

Klanglich: Na ja, eben wie ein guter CD-Player sein soll.
Interessant auch, wenn man den Röhrenausgang mit dem OPv-Ausgang vergleicht. Ich habe dann fast ausschließlich den Röhrenausgang benutzt.

Verarbeitung und Haptik: Für ein Gerät dieser Preisklasse absolut Spitze. Die Zugriffszeiten über die Fernbedienung und das Bedienfeld sind angenehm schnell (ganz im Gegensatz z.b. zum Advance Acoustic MCD 203, den ich auch mal hatte).

Fazit: Dieses Gerät würde ich auch Freunden bzw. guten Bekannten ruhigen Gewissens weiterverkaufen (was ich dann auch gemacht habe). Der Art ist nur deshalb abgegeben worden, weil ich dann auf den Toplader HD 26 umgestiegen bin.

Gruß Yahoohu
Claudia_D
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 23. Aug 2011, 12:58
guten Taag,

auch ich besitze seit fast einem Jahr den Destiny-Art.

Die Verarbeitung ist wirklich klasse, mir gefallen auch die beiden Röhrenabdeckungen.

Zu den Zugriffszeiten, na ja .... könnte etwas schneller sein ist aber noch in Ordnung.

Bei mir ist der Art zweifach angeschlossen

AUX 1 = Röhrenausgang
AUX 2 = OP-Ausgang

Und am WE wird noch der Digitalausgang mit der Vorstufe verbunden.

Zur Zeit hören wir nur über den Röhrenausgang. Dieser Ausgang zaubert eine herrlich breite Bühne, hat eine fantastische Auflösung und klingt niemals nervös. Der OP-Ausgang ist sogar noch etwas weicher ( ehrlich ... hat mich auch verwundert ), nicht schlecht, bildet allerdings nicht wie der Tube-Ausgang die Bühne so herrlich ab.

Der Digitalausgang wird am WE getestet ..... da kommt allerdings der Wandler der Vorstufe mit ins Spiel.

Auf jeden Fall ist der Player sein Geld wert. Er klingt gut ..... und das Design ... ich finde es hübsch.

lg Claudia.
Crashingnose
Stammgast
#28 erstellt: 23. Aug 2011, 19:22
Hi,

danke für die Eindrücke!!! Farblich würde der HD26 am besten passen, nur leider ist dieses Monster zu groß, ich muss mal sehen ob ich vielleicht etwas umbauen kann.
Der DestinY Art gefällt mir auch sehr gut aber leider in Silber, das passt absolut nicht.

Noch ne Frage: Der HD 26 hat ja oben ein Platte, gleitet die von allein oder muss/darf man die manuell bedienen ?

GreetZ Crashingnose
Yahoohu
Inventar
#29 erstellt: 23. Aug 2011, 20:11
Hallo,

beim HD 26 hast Du richtig Arbeit:

Die Platte nach hinten schieben (das Ding läuft aber sehr sanft ), dann den Cd-Puck raus, CD rein, CD-Puck auf die CD. Platte wieder nach vorne gleiten lassen. Hat was.
Erinnert von der Haptik her an einen schönen Plattenspieler.

Gruß Yahoohu
Crashingnose
Stammgast
#30 erstellt: 25. Aug 2011, 20:58
HI,

hmmm jetzt muss ich doch mal Nachfragen, wo ist denn klanglich der Unterschied zwischen dem Art und dem HD 26, gibt es da überhaupt welche ?

GreetZ Crashingnose
Yahoohu
Inventar
#31 erstellt: 26. Aug 2011, 09:49
Klanglich ist der Unterschied minimal bis "gar nicht".
Der Preisunterschied dürfte in erster Linie auf die aufwendigere Verarbeitung und Ausstattung zurückzuführen sein.

Gruß Yahoohu
Claudia_D
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 26. Aug 2011, 11:52
Mein Nachbar hat den HD26. Seit einiger Zeit hört er den Player nur noch über den OP-Ausgang.

Der HD26 ist genau umgekehrt wie der Art.

Mir persönlich gefällt der Art besser aber am Besten mal beide hören und entscheiden. Gleich sind die beiden auf keinen Fall.

lg Claudia
Yahoohu
Inventar
#33 erstellt: 26. Aug 2011, 12:15
Hallo Claudia,

Hörempfinden ist schon sehr subjektiv. Ich fand Ausgang über den OPV beim Art nicht so gut.

Beim HD - 26 (ich habe ihn erst knapp eine Woche)schalte ich
zwischen Röhre und OPV hin und her - und es fällt (nicht nur mir) schwer einen Unterschied rauszuhören.

Gruß Yahoohu
Claudia_D
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 27. Aug 2011, 12:43
Stimmt Yahoohu,

der OP-Ausgang des Art's finde ich auch nicht so gut (Habe ich je bereits geschrieben). Da gehen zu viele Details verloren. Aber den Tube-Ausgang finde ich echt OK.

HD26 .. OK. Beim Player des Nachbarn hört man direkt den Unterschied. Dort ist der OP-Ausgang detailreicher.

Aber wie Du bereits gesagt hast ... sehr subjektiv, Einfluss des Raumes, Verstärker usw.

Solche Fragen sind immer schwer zu beantworten. Die Player muss man selbst hören und dann entscheiden.

lg Claudia
Crashingnose
Stammgast
#35 erstellt: 27. Aug 2011, 14:45
HI,

ich glaub ich kann mir die Geräte abschminken - einfach zu hoch. Ich kann mich drehen und wenden wie ich will, ich bekomme die Geräte von DestinY einfach nicht untergebracht.
Den einzigen den ich Stellen kann ist der HD22 SE, aber der ist ja sowas von silbern

GreeTZ Crashingnose


[Beitrag von Crashingnose am 27. Aug 2011, 14:50 bearbeitet]
Claudia_D
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 28. Aug 2011, 11:26
HD22. Wenn mich jetzt nicht alls täuscht, hat mein Arbeitskollege den HD22 in schwarz bestellt. Ich weiß, auf der Webseite steht, dass es den HD22 nur in silber gibt.

Rufe mal Herrn Langer an.

Mein Kollege will nämlich immer nur schwarze Komponenten.

lg Claudia
Crashingnose
Stammgast
#37 erstellt: 28. Aug 2011, 19:44
HI,

danke Claudia, werd ich mal während meines Urlaubes in Angriff nehmen. Ich melde mich wenn alles was konkreter wird, muss noch ein paar Lauschtermine wahrnehmen

GreetZ
puma77
Stammgast
#38 erstellt: 05. Sep 2011, 22:51
Hallo,

mit CD-Playern der Marke MHZS hatte ich sehr gute Erfahrungen. Einfach mal bei eBay anschauen. Ab und an gibt es auch gebrauchte aus Deutschen Landen;)

Einen Jolida JD100s hatte ich auch bereits über cattylink bezogen. Preis-Leistung sind wirklich überzeugend gewesen.

Noch viel Spaß beim Suchen

Gruß,
puma77
Yahoohu
Inventar
#39 erstellt: 06. Sep 2011, 09:25
Moin,

dieser MHZS

www.ebay.de/itm/Rohr...&hash=item25671d9438

ist gerade für einen Spottpreis bei Ebay weggegangen. Das ding dann noch zu Wollenweber, dann hat man für 600+ Euro einen Player der Top-Klasse.

Das war in meinen Augen allerdings ein echt seltener Schnapp.

Gruß Yahoohu
Crashingnose
Stammgast
#40 erstellt: 08. Sep 2011, 21:22
Hi,

ich habe ab heute Urlaub, werde mal zum Händler meines Vertauens gehen - werde vielleicht meinen Subwoofer opfern und mir an dieser Stelle ein Rack hinsetzen, dann kann ich mir nen CD Player dahinstellen, sobald ich mir darüber klar geworden bin ob dieser besser ist als mein BR Player

Ich werde Euch auf dem laufenden halten.

GreetZ Crashingnose


[Beitrag von Crashingnose am 08. Sep 2011, 22:40 bearbeitet]
jeanluclebaut
Schaut ab und zu mal vorbei
#41 erstellt: 12. Okt 2011, 09:34
Schau Dir mal sämtliche Destinys an. Super Teile
Crashingnose
Stammgast
#42 erstellt: 12. Okt 2011, 19:40
Hi,

in meinem Urlaub hab ich festgestellt das ich wohl zuerst mal mein System auf Zack bringen sollte, sprich ich habe meinen Subwoofer an meinen Bruder verschenkt und erst einmal was für die Raumakustik getan .

Das brachte mich schon ein gewaltiges Stück nach vorne - , Stereodreieck richtig gestellt, unter die LS Ständer ein paar Blausteinplatten 5cm dick, darunter noch eine Filzmatte.

Bevor ich jetzt an den Player denke, werde ich erst einmal überlegen ob ich mir

a:) das ATM Modul kaufe
b:) nen neuen AMP (auftrennbare Vor/Endstufe)kaufe
c:) Aktiv LS kaufe

und dann schau ich mir nochmals die CD Player an:

Die Destiny Geräte sind sehr interessant, auch vom Preis her. Sobald ich weiß wohin mich der Weg führt, kümmere ich mich wieder um den CD Player - der irgendwann kommen muss

GReetZ Crashingnose
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Röhren-Hybrid Verstärker Selbstbau !?
chris2178 am 30.06.2005  –  Letzte Antwort am 01.07.2005  –  9 Beiträge
China Röhren-Hybrid-Verstärker
puma77 am 02.09.2008  –  Letzte Antwort am 08.09.2008  –  21 Beiträge
Röhren Hybrid Endstufe
Flohw45699 am 02.06.2011  –  Letzte Antwort am 15.06.2011  –  5 Beiträge
Röhren Cd-Player VS Röhrenverstärker
DerGraaf am 03.09.2005  –  Letzte Antwort am 04.09.2005  –  16 Beiträge
Röhren CD-Player
Feinohr am 10.02.2004  –  Letzte Antwort am 16.02.2004  –  17 Beiträge
CD-Player, Röhren kaputt?!
thost am 30.10.2004  –  Letzte Antwort am 31.10.2004  –  7 Beiträge
Röhren CD Player
Robbitobbi99 am 27.01.2005  –  Letzte Antwort am 29.01.2005  –  3 Beiträge
LUA Cantilena Röhren-CD-Player
Pete_Rock am 26.09.2006  –  Letzte Antwort am 30.09.2006  –  19 Beiträge
Frage zu Röhren-CD-Player
mmtour am 15.10.2009  –  Letzte Antwort am 16.10.2009  –  6 Beiträge
Frage zu Röhren-CD-Player
Flinker_Otter am 24.01.2010  –  Letzte Antwort am 09.02.2010  –  16 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder870.967 ( Heute: 35 )
  • Neuestes Mitgliedstevenschultze88
  • Gesamtzahl an Themen1.451.768
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.622.735