Problem mit tausch des Telewatt VS56 Potis

+A -A
Autor
Beitrag
MartinKefhummel
Neuling
#1 erstellt: 05. Jul 2012, 20:55
Kann mir jemand einen Tipp geben wo ich ein Poti für den Klein&Hummel VS56 bekomme?
Bei mir hat das "normale" Stereo Poti sechs Anschlüsse, beim meinem Telewatt sind es aber acht . Was hat es mit den zwei zusätzlichen Abgängen auf sich?

Seit acht Jahren werkelt mein K&H jetzt mit defektem Lautstärke Regler und jetzt fällt ein Kanal einstellungebedingt aus und das Kratzen ist zu krass. Selbst ohne Eingangssignal stört jetzt ein Kanal ständig.

Sauber machen hilft da nicht mehr, das ist schon Span abhebende Lautstärkeregelung.

Seit Wochen suche ich nach Ersatz und finde nur Standard Stereo Potis mit besagten drei Kontakten je Kanal.

Normal benutze ich das Poti nicht, weil das Signal an meiner Phase 28 im PC geregelt wird und von da aus über den VS56 zu zwei Monoblöcken geht. Dahinter hängen vier Transmission Line Boxen (zwei Ecouton 150 und zwei große KEF mit T52, B110 und B139), die von den Reußi Monos locker bedient werden.

Der VS56 soll kein original restauriertes Gerät sein. Er soll arbeiten und das so nah an den original Werten wie möglich. Die alten Kapazitäten habe ich schon gegen neue getauscht und eine kleine Modifikation gab es (abschaltbare Auftrennung für Betrieb als Vor-/ Vollverstärker mit zusätzlicher VV Ausgangsbuchse) . Neue Siebelkos werkeln und hoffentlich bald ein neues Poti.

Gruß
Martin
E130L
Inventar
#2 erstellt: 05. Jul 2012, 21:09
Hallo,


Seit Wochen suche ich nach Ersatz und finde nur Standard Stereo Potis mit besagten drei Kontakten je Kanal.


Was anderes gibt es als Neuware auch nicht mehr. Entweder verzichtest Du auf die Loudness oder versuchst was gebrauchtes in der Bucht zu finden oder nimmst einen Stufenschalter als LS-Regler, da kann man die Anschlüsse nachrüsten (Gibt es in der Bucht aus Fernost).

MfG
Volker
MartinKefhummel
Neuling
#3 erstellt: 05. Jul 2012, 21:50
Hallo Volker,
und Danke.

So einen Verdacht hatte ich schon.
Auf die Phasendrehung kann ich verzichten weil ich die auch an den Monoblöcken einstellen kann.

Ist sonst noch was vom abklemmen der beiden Kontakte zu erwarten?
Einer kommt vom Poti und geht mit Widerstand auf einen der zusätzlichen Kontakte an dessen Rückseite und der zweite Kontakt geht dann zur Phasendrehung.

Wenn sonst alles so bleibt, schade aber kein Problem.
Vielleicht findet sich in der Bucht mit der Zeit ein Ersatz. Nach welchem Suchbegriff macht es denn Sinn in der Bucht zu suchen, wenn ich einen Ersatz haben will?
Gibt es außer "Stufenschalter" noch Produktbezeichnungen die Sinn machen? Und was heißt in dem Fall Nachrüsten. Gibt es da Kontakte zur Erweiterung (ob wohl seriös ist)

Bin nicht mehr so im Thema drin. Das ist zu viele Jahrzehnte her...

Gruß
Martin
E130L
Inventar
#4 erstellt: 06. Jul 2012, 10:03
Hallo,

hier ein Schalter.

Den muß man mit logarithmisch gestuften Widerständen beschalten.

Hier ein NOS Poti.

MfG
Volker
MartinKefhummel
Neuling
#5 erstellt: 06. Jul 2012, 11:09
Hallo & Danke für den Link Volker.
Super.
Der NOS sieht schön aus und hat, wenn ich richtig sehe, auch weitere Abgriffe. Das hilft mir auf jeden Fall schon mal weiter.
Das schnell besorgte und verbaute neue Stereopoti erweist sich als fast so schlecht wie das alte. Das war wohl billigst Schrott.

Ich habe da auch noch was gefunden: www punkt thel-audioworld.de/bauteile/regler/Potis.htm

Da geht es um Leitplastikpotis. Ob die in der gesuchten Ausführung liefern können zeigt sich nächste Woche.

Nach dem gestrigen Ausbau des alten Potis musste ich noch feststellen das die Verschaltung nicht symmetrisch ist. Wenn ich Bilder habe lade mal was hoch. Da sieht man mehr als Worte mal schnell sagen.

Nur so viel: Ein Mittenabgriff geht über einen Widerstand und ein winziges Poti zum Phase Schalter und der andere Kanal ist u.A. zwischen Potiausgang und Mittenabgriff mit einem Widerstand verbunden.

Was diese kreative Schaltung bringen soll ist mir im Detail noch unklar.

Gruß
Martin


[Beitrag von MartinKefhummel am 06. Jul 2012, 11:15 bearbeitet]
E130L
Inventar
#6 erstellt: 06. Jul 2012, 11:47
Hallo Martin,

der Anbieter von oben hat auch bedrahtete Schalter.

MfG
Volker
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
E-BAY: Telewatt VS56
Tulpenknicker am 19.01.2006  –  Letzte Antwort am 27.02.2006  –  40 Beiträge
Telewatt Restaurationsthread
Tulpenknicker am 21.01.2006  –  Letzte Antwort am 25.02.2007  –  111 Beiträge
K + H Telewatt VS70
graubuntstachelig am 17.02.2012  –  Letzte Antwort am 27.03.2012  –  33 Beiträge
Saba Telewatt VM 40a
berndotto am 06.10.2008  –  Letzte Antwort am 07.10.2008  –  8 Beiträge
Telewatt VM-40
Tulpenknicker am 03.01.2006  –  Letzte Antwort am 28.10.2010  –  15 Beiträge
Telewatt VS-44: Informationen?!
Tulpenknicker am 11.01.2006  –  Letzte Antwort am 03.02.2006  –  15 Beiträge
telewatt fs 44
hifigunter am 02.10.2006  –  Letzte Antwort am 03.10.2006  –  3 Beiträge
Klein&Hummel Telewatt V333
tomx56 am 13.10.2006  –  Letzte Antwort am 17.10.2006  –  3 Beiträge
Telewatt TR 60
Josef1 am 20.05.2008  –  Letzte Antwort am 20.05.2008  –  3 Beiträge
Saba Telewatt VS 56
hifigunter am 05.08.2010  –  Letzte Antwort am 06.08.2010  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder871.063 ( Heute: 24 )
  • Neuestes Mitgliedbecker80
  • Gesamtzahl an Themen1.451.936
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.625.854

Top Hersteller in Röhrengeräte Widget schließen