Verkabelung Beamer - Surround System

+A -A
Autor
Beitrag
basti89
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 30. Sep 2013, 13:35
Hallo,
habe vor demnächst einen Beamer zu bestellen. Ich möchte diesen natürlich auch ein mein Surround System anschließen.
Das Surround System ist ein Teufel Concept E. Zusätzlich dazu habe ich eine Teufel Decoderstation 3.

Concept E
2207-cem_pe_amp_big

Decoderstaion
decoderstation-3-back-detail-big

Der Beamer hat folgende Anschlüsse:
benq-w750-03

Um auch TV Programm am Beamer anschauen zu können werde ich mir noch den Kabel Receiver TechniStar K1 zulegen. Dieser hat folgende Anschlüsse:
DV012_ppic_0001+4772_010400_001

Außerdem soll noch die Xbox 360, und ein MacBook mit Beamer und dem Concept E verbunden werden. (Evtl. noch ein DVD Player, dazu habe ich aber ja eigentlich auch noch die Xbox)

Bekomme ich es irgendwie hin Beamer, Decoderstation (bzw. Concept E), Kabel Receiver, Xbox, MacBook so zu verbinden, dass Ton und Bild ein möglichst gutes Ergebnis liefert? Das Bild bekomme ich ja über HDMI gut hin. Kabel Receiver, Xbox und MacBook kann ich per HDMI mit dem Beamer verbinden. Nur mit dem Ton bin ich mir noch nicht ganz im klaren wie ich das am besten mache. Über Tipps würde ich mich freuen.
Rollei
Inventar
#2 erstellt: 30. Sep 2013, 13:39
Hi,

was hat der Ton mit dem Beamer bei Dir zu tun?

Das sind doch zwei Paar Schuhe.

Der Beamer ist für das Bild zuständig.

greets

Rollei
XN04113
Inventar
#3 erstellt: 30. Sep 2013, 13:42
Technistar via SPDIF Koax an die Decoderstation
xbox via SPDIF Optical an die Decoderstation
Mac, kein Anschluß mehr frei und ich weiß auch nicht welche der hat

für das Bild brauchst Du noch einen HDMI Switch denn Du hast drei Geräte aber der Beamer nur zwei Eingänge
Du könntest einen HDMI Switch nehmen der das 5.1 SPDIF auskoppelt dann wäre auch der Ton des MAC (wenn der Ton digital ausgibt) kein Problem
Captain_Oregano
Stammgast
#4 erstellt: 30. Sep 2013, 13:49
Technisat und xbox wie XN04113 geschrieben hat.

MacBook mit Klinke-Cinch-Adapter wenn Du kein Surroundsound über den Laptop brauchst.

Würde nur ein HDMI Kabel zum Beamer nehmen und dann entweder umstecken oder einen HDMI-Switch nehmen.
FredvonSyd
Neuling
#5 erstellt: 07. Jun 2015, 14:59
Ist schon ein älteres Thema, aber ich stehe vor der gleichen Frage.

Wieso würdet Ihr nicht den Audio Out des Beamers nehmen und an diesen die Heimkino-Anlage anschließen?
n5pdimi
Inventar
#6 erstellt: 07. Jun 2015, 15:10
1. Weil die meisten Heimkino Beamer gar kein Audio Out haben.
2. Weil es über diese Verbindung nur Stereo gibt und kein Surround.
3. Weil es qualitativ keinen Sinn machen würde, die D/A Wandlung/Soundausgabe von einem Beamer erledigen zu lassen.
FredvonSyd
Neuling
#7 erstellt: 07. Jun 2015, 17:00
Hi n5pdimi,

zu den einzelnen Punkten:

1. meiner hat wie auf dem Bild des Threaderstellers gezeigt auch einen Audio Out. Von daher wäre das schon einmal kein Problem.

2. Es gibt über diesen Ausgang nur Stereo?! Das würde ja den Anschluss eines 5.1 Systems ad absurdum führen, richtig?

3. OK

Was würdest du in einem solchen Fall vorschlagen? Gibt es ein konkretes Produkt? Konnte mit der Info "Technisat" weiter oben im Thread wenig anfangen. Wie könnte man das Problem lösen?
n5pdimi
Inventar
#8 erstellt: 07. Jun 2015, 17:17
Ja. Über analog Audio out R/L gibts auch nur Rechts/Links, also Stereo. Was ist denn überhaupt das Problem? Ein Beamer ist keine Audio Umschaltzentrale. Alle Zuspielgeräte kommen an die Anlage. Eine Moderner Heimkinoaufbau besteht aus einem AVR und den Zuspielern sowie einem Bildwiedergabegerät. Alle Zuspieler kommen mit HDMI an den AVR, dieser "nimmt" sich den Ton und gibt nur das Bild üner HDMI an das Wiedergabegerät weiter. Alles andere ist Käse.
Technisat? Ist ein Hersteller für DVB-S Reciever...
FredvonSyd
Neuling
#9 erstellt: 13. Jun 2015, 15:37
Hi n5pdimi,

ja, es erscheint mir logisch, dass ein Beamer hierfür nicht geeignet ist. Der Punkt ist nur, dass in meinem Fall über Google Chromecast Audio und Video direkt an den Beamer geliefert werden. Das Problem ließe sich vielleicht über einen HDMI-Switch lösen, oder? Kannst du einen AVR mit gutem Preis-Leistungsverhältnis empfehlen?

Danke und Grüße
Fuchs#14
Inventar
#10 erstellt: 13. Jun 2015, 15:43
Denon X1100 und Pioneer VSX-924 sind beises top Geräte in der Einsteigerklasse

und hier mal lesen: http://av-wiki.de/av-receiver


[Beitrag von Fuchs#14 am 13. Jun 2015, 15:43 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verkabelung Surround System
masterly am 16.04.2011  –  Letzte Antwort am 16.04.2011  –  29 Beiträge
Canton Surround-System - Verkabelung
Sperle am 30.05.2016  –  Letzte Antwort am 06.06.2016  –  39 Beiträge
Surround verkabelung?
Fotesque am 06.06.2006  –  Letzte Antwort am 06.06.2006  –  8 Beiträge
Verkabelung Beamer und Receiver
tokra13 am 03.12.2013  –  Letzte Antwort am 06.12.2013  –  5 Beiträge
Verkabelung Heimkino Dolby Surround
davidgoldmann3 am 25.11.2010  –  Letzte Antwort am 29.11.2010  –  16 Beiträge
Frage Verkabelung Beamer/TFT
ROL123 am 15.11.2008  –  Letzte Antwort am 15.11.2008  –  5 Beiträge
Verkabelung Beamer->Premiere->DVD
chris1710# am 03.07.2009  –  Letzte Antwort am 05.07.2009  –  9 Beiträge
Beamer und Heimkino Verkabelung
Lilienfreak am 28.07.2011  –  Letzte Antwort am 29.07.2011  –  3 Beiträge
Verkabelung Beamer und Soundsystem
FireBone am 09.03.2015  –  Letzte Antwort am 11.03.2015  –  11 Beiträge
Verkabelung Soundkarte->Receiver->Surround System Hilfe bitte
Niq am 18.02.2007  –  Letzte Antwort am 19.02.2007  –  5 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder853.240 ( Heute: 63 )
  • Neuestes Mitgliedstonedmoses
  • Gesamtzahl an Themen1.423.521
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.099.807

Hersteller in diesem Thread Widget schließen