Lohnen sich teure Kabel!?!

+A -A
Autor
Beitrag
peterpan81
Stammgast
#1 erstellt: 24. Okt 2005, 11:10
Hallo Leute anbei mal meien Komponenten: Plasma Pioneer PDP436FDE, Yamaha DVD-S657, Reciever Yamaha RX-V650, im Moment benutze ich normale standard Kabel, Chinch, Scart usw.also keine Qualitätskabel meine Frage ist nun ob sich die Anschaffung von teuren Kabel wie Oehlbach denn lohn, wird man was von der besseren Qualität merken oder ist das rausgeschmissenes Geld wären ja immerhin ca. 200Euro nur für Kabel!
Heiliger_Grossinquisito...
Inventar
#2 erstellt: 24. Okt 2005, 12:15
Ich glaube das kannst nur Du durch ausprobieren heraushören ob Du eine Verbesserung merkst.

Voodooanhänger werden sagen unbedingt ja, andere wahrscheinlich nein.

Probiers einfach aus. Generell halte ich ordentliche Kabel schon für sinnvoll, aber es sollte in einem normalen Preisrahmen bleiben (also keine Chinchkabel für etliche hundert Euro usw), und sie sollten sich vor allem noch passend zum Preisniveau der Anlage bewegen.


[Beitrag von Heiliger_Grossinquisitor am 24. Okt 2005, 12:16 bearbeitet]
HaberMan
Stammgast
#3 erstellt: 24. Okt 2005, 13:26
Kann dem Inquisitor nur zustimmen. Nicht zuviel ausgeben! Aber um sein Gewissen zu beruhigen, um ein wenig mehr Werigkeit zu erlangen und auch um einen besseren optischen Eindruck zu bekommen, schau dir mal die Kabel bei reichelt.de an (Fa. Clicktronik). Die sind ordentlich verarbeitet und kosten nicht die Welt.

Viele Grüße

Thorsten
peterpan81
Stammgast
#4 erstellt: 24. Okt 2005, 13:42
Also meint ihr der kauf von Oehlbach Kabeln wäre übertrieben? Das wäre dann für Heimkino Anlagen ab 1000Euro sinnvoll?
Heiliger_Grossinquisito...
Inventar
#5 erstellt: 24. Okt 2005, 14:38
Kommt jetzt drauf an was für welche und wieviel Kabel Du für die 200 Euro bekommst.

Was für Kabel hast Du Dir denn ausgesucht?
peterpan81
Stammgast
#6 erstellt: 24. Okt 2005, 14:57
Also ich würde benötigen:

1x Scart auf Scart 35Euro
1x 2x Chinch auf 2x Chinch 35Euro
1x Optisches Kabel 70Euro

demnächst HDMI auf HDMI 100Euro

Oehlbach Preise sind ca.

Ich weiss eben nicht ob sich die Investition lohnt, oder ob ich doch ein bis zwei Preisklassen runtergehen soll!
Heiliger_Grossinquisito...
Inventar
#7 erstellt: 24. Okt 2005, 15:04
Ein optisches Kabel für 70 Euro ist Unsinn.

Wenn die Anlage ein paar tausender kosten würde vielleicht, aber selbst da wäre es wohl mehr als übertrieben.

Schau Dir die von Clicktronic mal an, sind um längen günstiger und reichen auch. Unterschiede hörst Du da eh keine (auch wenns welche gibt die das sagen wollen/möchten)

Zur Not gibt es genug andere die ebenfalls nicht die dünnsten Billigstrippen sind und trotzdem nicht 70 Euro kosten.


Chinchkabel für 35 Euro ist für Deine Anlage wohl auch zu übertrieben, schau wie HaberMan gesagt hat mal bei Reichelt nach.

Scartkabel, naja, kommt jetzt drauf an wie lang es ist, aber 35 Euro wohl auch etwas zu viel, geh eine Klasse runter, 20 Euro für ein gutes mit 2m reichen auch, ist das schon viel.

Bei den HDMI Kabeln, nunja, die sind etwas teuerer, vor allem können manche Probleme machen. Da mußt Du probieren, aber ich würde erstmal ein günstigeres probieren, und sollte die Verbindung nicht OK sein, kannst Du immer noch auf ein teueres ausweichen.
Heiliger_Grossinquisito...
Inventar
#8 erstellt: 24. Okt 2005, 15:06
Schau mal bei Hirsch+Ille nach, die haben auch günstige und nicht schlechte Kabel, auch optische (Goldkabel heißen die, oder phc, sind noch günstiger und wie die von Clicktronic).


[Beitrag von Heiliger_Grossinquisitor am 24. Okt 2005, 15:07 bearbeitet]
Pappnas
Stammgast
#9 erstellt: 24. Okt 2005, 15:48

Ein optisches Kabel für 70 Euro ist Unsinn.


das hab ich mich schon immer gefragt...

Was soll das für einen Sinn machen, bei einem digitalen Kabel so viel Geld auszugeben. Ist es nicht so, dass entweder das Signal ankommt oder nicht? Bei einem digitalen Signal kann doch kein Rauschen oder was weiß ich was entstehen. Ist doch ein ganz banales binäres System, halt digital.
Oder nicht??
Ich brauch nämlich ein opt. Kabel in 5m. Und in dem einem Shop kostet es 70€ und im nächsten Shop kostet es 7€.

Wo ist der Unterschied? Bricht das eine vielleicht schneller??
Oder ist es häßlicher??

Also wenn mir jemand einen Unterschied oder einen Grund für das teure Kabel nennen kenn, wäre ich echt dankbar!

Gruß,
Θωμάς

P.S.: Mein Nick sollte eigentlich in griechischer Schrift sein, aber das Forum unterstüzt es scheinbar nicht.
PhilMixer
Stammgast
#10 erstellt: 24. Okt 2005, 16:05
Hallo,

ich bin der gleichen Ansicht, wie meine Vorredner. Oehlbach muss es nicht sein, aber auch keine Klingeldrähte.

Ich habe meine gesamten Kabel hier gekauft:
http://stores.ebay.de/PREMIUM-CABLE-SHOP_W0QQsspagenameZL2QQtZkm

Hier gibt es auch die besagten Clicktronic-Kabel. Bei 7 Kabeln und 50€ Wert, zahlst du dann auch keine Versandkosten mehr. Ich kenne jetzt die Preise für die Clicktronic-Kabel bei Reichelt nicht, einfach mal vergleichen.
peterpan81
Stammgast
#11 erstellt: 24. Okt 2005, 16:23
Ok Leute vielen herzlichen Dank dann werde ich mal bei Clicktronic schauen!
Master_J
Moderator
#12 erstellt: 24. Okt 2005, 16:25

Θωμ& schrieb:
P.S.: Mein Nick sollte eigentlich in griechischer Schrift sein, aber das Forum unterstüzt es scheinbar nicht. :.

Kannst Dich selbst umbenennen, solange Du nicht viele Beiträge hast.


Ansonsten: Clicktronic.

Gruss
Jochen
peterpan81
Stammgast
#13 erstellt: 24. Okt 2005, 16:28
Noch eine Frage hätte ich, Scart oder YUV? Was ist besser?
Master_J
Moderator
#14 erstellt: 24. Okt 2005, 16:31
Scart ist ein Stecker.
YUV ist eine Signalart.

http://dvd-tipps-tricks.de/main/info-bildanschluss.php

Gruss
Jochen
peterpan81
Stammgast
#15 erstellt: 24. Okt 2005, 16:35
Na gut YUV oder RGB?
Master_J
Moderator
#16 erstellt: 24. Okt 2005, 16:39
Technisch ist RGB etwas besser als YUV interlaced.
Sieht man aber nicht.

YUV progressive ist dann wieder besser.

Danach kommen DVI und HDMI.

Gruss
Jochen
peterpan81
Stammgast
#17 erstellt: 24. Okt 2005, 16:42
Also bestelle ich mir ein Scart Kabel?! Ist ja dann RGB!?
Master_J
Moderator
#18 erstellt: 24. Okt 2005, 16:45
Scart kann RGB.
Aber nur wenn es voll beschaltet ist (alle 21 Pole durchverbunden).

Natürlich müssen auch alle daran angeschlossenen Geräte RGB können und darauf eingestellt sein.

Gruss
Jochen
mcwilliams
Stammgast
#19 erstellt: 24. Okt 2005, 22:57

peterpan81 schrieb:
Also meint ihr der kauf von Oehlbach Kabeln wäre übertrieben? Das wäre dann für Heimkino Anlagen ab 1000Euro sinnvoll?


Sorry ich will nicht unbedingt grosskotzig klingen, aber bei 1000Euro würde ich noch nicht von einer Heimkino-ANLAGE sprechen. Da reichen die billigen Kabel locker.
Gruss MC

Richtig ist, das Verhältnis zu wahren. Es hat keinen Sinn Kable zu kaufen, deren Feinheiten von 200 Euro Lautsprecher nie reproduziert werden können.
Micha_321
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 26. Okt 2005, 11:39
hallo!

bin mit meinem 2x2,5qmm LS-kabel für 20€ / 50m sehr zufrieden, man konnte bei einem blindtest (hatte extra ein paar heimkino-bewanderte kumpels eingeladen) keinen unterschied zu den oehlbach-kabeln meines kumpels hören. da wurde mir vorgeworfen gar nicht umgestöpselt zu haben.

als digitalkabel benutze ich eagle-cable aus dem mediamarkt für jeweils 14,99€ (DVD-->coaxial 0,7m, Sat-reciever-->optisch 1m). cinchkabel (vom videorecorder zum receiver) ist ein ganz normales standard-kabel.

bin mit dem klang sehr, sehr zufrieden. brauche keine vermeintlich "besseren" strippen für etliche hundert euros.

Micha
killik
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 27. Okt 2005, 21:35
also will ich mal auch meinen senf dazu geben:

ich habe auch mir jetzt ne anlgae zusammen gestellt für knappe 1800€ und meine kabel haben insgesammt nur 50€ gekostet.

meiner meinung nach ist das eh alles nur voodoo.
habe alle kabel bis auf das subwooferkabel bei reichelt bestellt, die besagten Clicktronic.

Die sehen optisch gut aus und ich denke, dass man da nix hört.

als boxenkabel habe ich auch die von reichelt genommen.

2x2,5 mm² 25m rolle für 17€


finde sowas reicht...
bart_simpson
Inventar
#22 erstellt: 27. Okt 2005, 21:57
Tach

Irgendwer sagte mal ne Reihenfolge von Wichtig bis unwichtig

1.Aufnahmequalität
2.Raumakustik
3.Lautsprecherboxen
4.Aufstellung der Boxen und die Hörposition
5.Verstärker
6.Wiedergabegerät
7.Gehör
8.Verkabelung

Dürfte so in etwas hinkommen

mfg bart
HighDefDoug
Inventar
#23 erstellt: 28. Okt 2005, 16:46
servus,
habe mir vor ein paar wochen einen 37" LCD gekauft u möchte nun meine verkabelung auf ein gewisses niveau bringen.. habe jetzt 10€ schwaiger-scart-kabel am tv hängen (dvd,reciever).möchte jetzt aber was besseres kaufen,weil denke doch,daß man da noch was raus holen kann..habe da folgendes im auge:

Scart auf Scart: SOMMER HI-SCSC Flat (2m ca. 35€)
Scart auf YUV: SOMMER CABLE TRANSIT 3 (2m ca. 20€)

hat die jemand "nachgerüstet" u kann sie mir empfehlen??
oder halt andere vergleiche gehabt?die sollen wohl richtig gutes preis/leistg.-verhältnis haben..!? mir sind jedenfalls 150€ für ein oehlbach zuviel..

MfG
PhilMixer
Stammgast
#24 erstellt: 28. Okt 2005, 21:45

HighDefDoug schrieb:
servus,
habe mir vor ein paar wochen einen 37" LCD gekauft u möchte nun meine verkabelung auf ein gewisses niveau bringen.. habe jetzt 10€ schwaiger-scart-kabel am tv hängen (dvd,reciever).möchte jetzt aber was besseres kaufen,weil denke doch,daß man da noch was raus holen kann..habe da folgendes im auge:

Scart auf Scart: SOMMER HI-SCSC Flat (2m ca. 35€)
Scart auf YUV: SOMMER CABLE TRANSIT 3 (2m ca. 20€)

hat die jemand "nachgerüstet" u kann sie mir empfehlen??
oder halt andere vergleiche gehabt?die sollen wohl richtig gutes preis/leistg.-verhältnis haben..!? mir sind jedenfalls 150€ für ein oehlbach zuviel..

MfG


Nabend!

Ich würde anders vorgehen. Dein Toshiba hat doch HDMI, warum sparst du dir jetzt nicht einfach neue Scartkabel und steckst das Geld in einen DVD-Player mit HDMI-Ausgang? Mit Modellen von Samsung gibt es doch schon ganz preisgünstige Möglichkeiten. Hier wäre auf jeden Fall ein sichtbarer Unterschied in der Bildqualität zu erreichen!
corcoran
Inventar
#25 erstellt: 28. Okt 2005, 22:00
Da muss ich meinem Vorposter Recht geben. Das ist die sinnvollere Lösung!
HighDefDoug
Inventar
#26 erstellt: 28. Okt 2005, 22:07
@PhilMixer

hallo! wirst lachen,hab sogar schon ein hdmi-kabel liegen (JVC,99€) u hatte ein' ähnlichen plan (denon1920).nur leider habe ich inzwischen ziehmlich oft von diversen mängeln u problemen mit dem denon gehört.andere geräte kommen von der bildquali nicht an den denon ran (im selbigen preissektor),sodaß ich jetzt eher so gedacht habe,daß ich auf hd-dvd (bzw blu-ray)-player warte zwecks hdmi u top bild.nur solange wie es diese geräte in D nicht zu kaufen gibt (glaube ab märz/april'06),wollte ich wenigstens meinen 2jahren alten sony-player etwas ausreizen.

MfG
Heiliger_Grossinquisito...
Inventar
#27 erstellt: 29. Okt 2005, 03:17

andere geräte kommen von der bildquali nicht an den denon ran (im selbigen preissektor),


Der Pana S97 sollte doch ebenbürtig sein.
HighDefDoug
Inventar
#28 erstellt: 29. Okt 2005, 10:08
ja der pana s97 ist (mindestens) ebenbürtig,kostet alerdings au scho um de 400 euronen.wie gesagt,bin etwas davon weg,weil in ein paar monaten soll die next generation der player ins haus kommen..sprich hd-dvd/blu-ray..so,wenn ich jetzt den denon/pana für 300-400euronen kauf u in evtl 4-5 monaten zu meiner frau sage,wir brauchen einen neuen..stellts euch ma kurz vor..

wenns nur nach mir ginge,stände ein panas97 hier..aber leider gibts immer kompromisse mit madame,die dann so aussehen,jetzt noch den 2jahre alten sony-player etwas bessere kabel spendieren (bis 70€) u dann halt nächstes frühjahr hd/blu-r. u hdmi ansteuerung..

MfG
old_dirty_bastard
Stammgast
#29 erstellt: 30. Okt 2005, 13:34

mcwilliams schrieb:

peterpan81 schrieb:
Also meint ihr der kauf von Oehlbach Kabeln wäre übertrieben? Das wäre dann für Heimkino Anlagen ab 1000Euro sinnvoll?


Sorry ich will nicht unbedingt grosskotzig klingen, aber bei 1000Euro würde ich noch nicht von einer Heimkino-ANLAGE sprechen. Da reichen die billigen Kabel locker.
Gruss MC

Richtig ist, das Verhältnis zu wahren. Es hat keinen Sinn Kable zu kaufen, deren Feinheiten von 200 Euro Lautsprecher nie reproduziert werden können.


budhas
Stammgast
#30 erstellt: 30. Okt 2005, 16:27
Hallo Leute im grossen und ganzen gebe ich euch recht die teuersten müssen es nicht sein. Habe aber gestern eine krasse Fesstellung gemacht was ich nie gedacht hätte. Habe einen Sat R. Digital per scart RGB am Plasma dran Fussball Premiere geaschaut und was ist sehe die Spieler doppelt das heist die Bewegungs Konturen waren wahnsinn so stark. Rum Probiert Kabel von Kumpel geholt Monstaer Casablanca (keine Werbung grins) aber Bild war danach Top und ich hatte keine billigen Scart für 10 Euro.

Nur meine Erfahrung.

Grüsse
corcoran
Inventar
#31 erstellt: 30. Okt 2005, 16:31
jep

Habe das gleiche Kabel und die selbe Erfahrung gemacht!

Aber man traut sich kaum sowas zu posten, da das gleich als Voodoo abgetan wird!
saturation
Stammgast
#32 erstellt: 30. Okt 2005, 20:08
Meine Erfahrung.

Habe bei meiner SAT Box SCART Kabel Euro 10 und Kabel
für Euro 40 an einem Röhren Fernseher verglichen.

Kein sichtbarer Unterschied. (1 m)
Hängt höchstwarscheinlich auch von der Länge des Kabels ab, ob man Unterschiede sieht.


saturation
macke_das_schnurzelchen
Inventar
#33 erstellt: 30. Okt 2005, 20:17
Hallo zusammen,

bei den Scart-Kabeln gibt es aber Unterschiede.
Nicht klanglich oder auf die Bildqualität bezogen, sondern qualitativ.
Bei den Billig-Scartkablen drücken sich bei mir die Pins immer wieder mal rein.
Mann sollte auf die Steckerqualität achten, wenn man nicht jedes Jahr ein neues kaufen will.

Gruß
anpfeiffer
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 30. Okt 2005, 20:53

Heiliger_Grossinquisitor schrieb:


Bei den HDMI Kabeln, nunja, die sind etwas teuerer, vor allem können manche Probleme machen. Da mußt Du probieren, aber ich würde erstmal ein günstigeres probieren, und sollte die Verbindung nicht OK sein, kannst Du immer noch auf ein teueres ausweichen.


Die Zeitung Video hat HDMI-Kabel getestet, die teureren waren natürlich besser (der Hit: 2m für 380€!!!) - Sichtprüfung.
Da hat ja schon einer geschrieben, HDMI ist doch digital, ausserdem werden noch 2 Bits für die Fehlerkorrektur mitgeschickt. Das würde heissen, ein Kabel funktioniert oder es funktioniert nicht (Bild schwarz oder Blockartifakte...).
Aber, es kann nicht sein, das ein Kabel ein besseres Bild liefert, als ein anderes. Das war doch bei analog so...., oder??? Kann eine 1 oder 0 auch schöner aussehen? Gibt es eine schlechte 1 und eine schöne 1?

Ich bin mit meinem 2M Kabel für 14,80€ ganz zufrieden

Übrigens, wenn man ein 15M Kabel für den Beamer braucht, sollte man sich überlegen, ob man nicht gleich einen 2. DVD-Player neben den Beamer stellt (Samsung HD850, um die 130€), das ist dann günstiger, als viele Kabel dieser Länge!
bart_simpson
Inventar
#35 erstellt: 30. Okt 2005, 21:02
Tach


anpfeiffer schrieb:
Kann eine 1 oder 0 auch schöner aussehen? Gibt es eine schlechte 1 und eine schöne 1?


Kommt ganz auf die Schriftart und Farbe der 0 und 1´er drauf an



mfg bart


[Beitrag von bart_simpson am 30. Okt 2005, 21:03 bearbeitet]
Heiliger_Grossinquisito...
Inventar
#36 erstellt: 30. Okt 2005, 23:10

Aber, es kann nicht sein, das ein Kabel ein besseres Bild liefert, als ein anderes. Das war doch bei analog so...., oder??? Kann eine 1 oder 0 auch schöner aussehen? Gibt es eine schlechte 1 und eine schöne 1?


@anpfeiffer

Meine Beitrag bezog sich darauf das manche HDMI Kabel anscheinend in Verbindung mit manchen Geräten Übertragungsprobleme erzeugen, sprich inkompatibilitäten.

Vor allem wenn die Strecke länger wird.

Das meinte ich damit, erstmal ein billiges probieren, und sollte es nicht gescheit funzen, kann man immer noch auf ein anderes und evtl. teuereres ausweichen.

Das die 1 bei nem 200 Euro Kabel die selbe ist wie bei nem 15 Euro Kabel schon klar, aber wenns mal ein paar m sind, kann es sehrwohl Unterschiede geben, nicht in der Bildqualität, sondern in der Datenübertragung.


Die Zeitung Video hat HDMI-Kabel getestet, die teureren waren natürlich besser (der Hit: 2m für 380€!!!) - Sichtprüfung.


Naja, das die Voodooschiene auf den Zug aufspringt und jetzt auch audiophile und videophile HDMI Kabel auf den Markt wirft, war doch klar

Und das da viele einen Unterschied sehen war noch klarer
corcoran
Inventar
#37 erstellt: 31. Okt 2005, 00:01
möglicherweise sind ja auch nur irgendwelche Störeinflüsse gemeint, gegen die teurere Kabel resistent sind!?
anpfeiffer
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 31. Okt 2005, 01:31

corcoran schrieb:
möglicherweise sind ja auch nur irgendwelche Störeinflüsse gemeint, gegen die teurere Kabel resistent sind!? :.


Ok, das mag sein, aber grundsätzlich hat doch Heiliger_Grossinquisitor Recht, erst mal das günstige probieren, auf alle Fälle dann, wenn es um läppische 2M geht!
doc_relax
Inventar
#39 erstellt: 01. Nov 2005, 12:06
Hallöchen,
ich möchte hier nocheinmal speziell auf Cinch-Kabel rein für Audio zurückkommen: lohnt sich die Investition (vorausgesetzt man hat eine ordentliche Anlage) in "gute" Kabel oder reichen auch die billigen bei den Geräten beigelegten?
Ist das somit ein Voodoo-Thema oder gibt es Arumente, nach denen es mit teureren Kabeln auch besser klingt?
Gruß
doc


[Beitrag von doc_relax am 01. Nov 2005, 12:07 bearbeitet]
corcoran
Inventar
#40 erstellt: 01. Nov 2005, 12:10
Hi,

also 10,- bis 20,- würde ich schon investieren!

Die Beiliegenden sehen auch immer so sch**** aus!
Herbert
Inventar
#41 erstellt: 01. Nov 2005, 13:40
Hi,

schau mal bei pollin.de oder reichelt.de vorbei. Nicht die billigsten Kabel wählen, die sind mechanisch unbefriedigend, sondern bei Cinch "High End" (ungeschützter Begriff) wählen. Für ca. 6 Euro gibts dort vernünftige, mehrfach geschirmte Cinchkabel. Auch die Lautsprecherleitunge sind OK und preiswert ("Zwillingslitze").

Mein Eindruck ist, dass durch teure Kabel meist irgendwelche Mängel der übrigen Komponenten ausgeglichen werden sollen. Die Wirksamkeit von Placebos ist jedenfalls in Massentests bewiesen.

Gruss
Herbert
doc_relax
Inventar
#42 erstellt: 01. Nov 2005, 20:54
Hi,
hab ich gesehen. Bei Pollin haben sie derzeit sehr gut aussehende von Vivanco. Nur leider sind die 5 Meter lang - ein halber oder weniger würde bei meiner Anlage schon reichen pro Gerät... mag den Kabelsalat nicht noch verschlimmern. LS-Strippen hab ich schon ausreichend dicke, dafür ist gesorgt.
Noch was: die Brücken vom auftrennbaren Verstärker: bringt das was die durch hochwertige Kabel zu ersetzen? Wenn ja, wo gibts sowas in der Kürze und für wenig Geld?

@Corocoran: das Aussehen der Kabel ist bei mir glücklicherweise egal, da sieht man absolut null von.

Danke für eure Tips, Gruß
doc
corcoran
Inventar
#43 erstellt: 01. Nov 2005, 22:23
nein, nicht das andere sie sehen könnten - ich find sie einfach selber hässlich.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wann lohnen sich teure Kabel?
Iguana82 am 26.11.2003  –  Letzte Antwort am 27.11.2003  –  8 Beiträge
Jetzt weiss ich endlich, warum sich teure Kabel lohnen!
vanquish69 am 11.03.2009  –  Letzte Antwort am 11.03.2009  –  5 Beiträge
Lohnen sich Bananenstecker Adapter?
Bena83 am 16.06.2010  –  Letzte Antwort am 19.06.2010  –  6 Beiträge
Machen teure Kabel wirklich Sinn?
FerrariMan am 24.09.2006  –  Letzte Antwort am 25.09.2006  –  18 Beiträge
Macht teure Verkabelung Sinn?
*Micha79* am 24.07.2011  –  Letzte Antwort am 24.07.2011  –  6 Beiträge
Machen teure Digital-Coax-Kabel Sinn ?
oeschie am 28.11.2003  –  Letzte Antwort am 28.11.2003  –  4 Beiträge
Bringen hochwertige (teure) kabel wirklich so viel
chrisk_hifi am 15.12.2007  –  Letzte Antwort am 16.12.2007  –  6 Beiträge
Teure oder billige Scartkabel?Was bringts?
Towbee am 16.05.2004  –  Letzte Antwort am 21.05.2004  –  16 Beiträge
Frage: Sind teure optische Kabel besser, als ganz billige?
6891HB am 19.05.2007  –  Letzte Antwort am 23.05.2007  –  13 Beiträge
optical kabel
juiced30 am 30.05.2008  –  Letzte Antwort am 31.05.2008  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder873.523 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedgelisim3
  • Gesamtzahl an Themen1.456.338
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.704.806

Hersteller in diesem Thread Widget schließen