SAT Reciever, TV und Heimkino per HDMI verkabeln

+A -A
Autor
Beitrag
Mr_Matze
Neuling
#1 erstellt: 05. Sep 2014, 20:45
Hi Leute,
ich habe den Kathrein UFS 923 (Reciever), den Samsung UE40F6500 (TV) und das Samsung HT-H5500 (Bluray und Audio).

Ich habe den Reciever per HDMI am TV angeschlossen. Vom TV geht ein weiteres HDMI Kabel über den HDMI ARC zur Anlage.

Jetzt ist mein Problem, dass wenn ich TV schaue (über Reciever) nur Ton über die Anlage habe, wenn ich Stereo Programm schaue. Sobald eine Sendung mit DD kommt, dann bleibt der Ton weg.

Gruß
Matze
BruceWayne.
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 05. Sep 2014, 21:43
Hast du dir mal im Menü vom Samsung TV die Audioausgabeeinstellungen angeguckt?
Mr_Matze
Neuling
#3 erstellt: 05. Sep 2014, 22:22
Also wenn eine DD Sendung läuft, dann kann ich beim TV in den Einstellungen auch DD einstellen. Es funktioniert auch die Steuerung über Anynet bzw. CEC (wenn ich am Reciever lauter mache, dann geht der Volumeregler an der Anlage hoch nur der Ton bleibt aus).

Ich habe auch erst gedacht, dass der Reciever vielleicht den DD Ton nur optisch ausgibt, aber in der Anleitung steht eindeutig, dass SPDIF auch über HDMI raus geht.
Habe auch kein optisches zur Hand um zu testen, aber eigentlich sollte es doch auch ohne gehen oder
XN04113
Inventar
#4 erstellt: 06. Sep 2014, 07:09
nimm das optischen zwischen Kathrein und Anlage
HDMI ARV ist für im TV interne Geräte


[Beitrag von XN04113 am 06. Sep 2014, 07:10 bearbeitet]
Mr_Matze
Neuling
#5 erstellt: 21. Sep 2014, 13:32
So, habe jetzt endlich ein optisches zur Hand, aber hilft auch nicht. Da passiert gar nix. Es gibt auch nirgends optionen wo der Ton raus gehen soll (ich vermute er geht parallel über optisch und HDMI). Jetzt ist aber scheinbar das Problem, dass ich ja Reciever, TV und Anlage per HDMI verbunden habe zwecks CEC Steuerung für an- und ausschalten sowie Lautstärke. Woher weis die Anlage jetzt, dass sie den Ton vom optischen Eingang nehmen soll? Sie ist auf digitalen Eingang, darunter fallen laut Anleitung HDMI und optisch, aber weiter trennbar ist das nicht.
n5pdimi
Inventar
#6 erstellt: 21. Sep 2014, 13:44
Bei den Samsung dingern gibt es doch eine Auswahl "Digital In" oder "D in" oder so. Darf man auch gerne mal selbst einen Blick in die Anleitung riskieren, wie man auf den Eingang schaltet...
XN04113
Inventar
#7 erstellt: 21. Sep 2014, 13:46
Function Taste rechts oben
Press to select Home Cinema's mode. (BD/DVD, D. IN, AUX, etc.).


[Beitrag von XN04113 am 21. Sep 2014, 13:47 bearbeitet]
std67
Inventar
#8 erstellt: 21. Sep 2014, 13:48
Hi

da die Samsung IMO auch HDMI-Eingänge hat (hier steht ein ähnliiches Modell im kiZi) spricht auch nnix dagegen den Receiver per HDMI an der Samsung anzustöpseln und dann weiter zum TV

Die Eingänge werden mittels einer einzigen Taste durchgetoggelt
XN04113
Inventar
#9 erstellt: 21. Sep 2014, 13:52

std67 (Beitrag #8) schrieb:
da die Samsung IMO auch HDMI-Eingänge hat

wie kommst Du auf die Idee?
im Handbuch gibt es keine HDMI in
std67
Inventar
#10 erstellt: 21. Sep 2014, 13:58
okay

hatte nicht gegoogelt. Noch ne einfachere Anlage als hier im KiZi steht. Die Typenbezeichnungen bei Samsung sind schon seeehr ähnlich obwohl in der Ausstattung stark unterschiedlich


[Beitrag von std67 am 21. Sep 2014, 13:59 bearbeitet]
Mr_Matze
Neuling
#11 erstellt: 01. Okt 2014, 12:08
@n5pdimi und XN04113
Also bei der " Reciever - hdmi Kabel - TV (STB Anschluss) - TV (ARC Anschluss) -Hdmi Kabel - Bluray / Audio " Verkabelung geht bei einschalten des Reciever auch der TV und der Bluray an. Dabei steht der Blurayplayer dann automatisch auf Digital in (wobei da HDMI als auch optisch bzw. dieser digitale Chinch verschnitt (glaube spdif) gemeint sind da kann man nicht mehr seperat wählen).

@std67 und XN04113
Der Bluray Player hat einen HDMI in. Da ist aber das Problem, dass je nach Wetterlage, Wochentag und Temperatur unterschiedliche Verhalten auftreten. Wer daran Schuld hat weiß ich natürlich nicht, aber manchmal funktioniert alles, mal kommt weder Stereo- noch Mehrkanalton und mal geht der TV nicht mit an bzw. aus usw.. Das ist dann natürlich nicht sehr Benutzerfreundlich.


Jetzt habe ich durch Zufall eine zumindest funktionierende Lösung gefunden:
Das Hdmi Kabel vom TV zum Bluray muss im TV in einen NICHT ARC Anschluss gesteckt werden. Vom Reciever dann noch das optische direkt zum Bluray und alles funktioniert. Alles geht an, per CEC ist alles steuerbar und Ton ist auch bei jeder Sendung da.

Wenn jetzt nur das Wörtchen Wenn nicht wäre. Wenn ich jetzt nämlich übers Netzwerk etwas auf dem TV wiedergebe, dann habe ich wieder keinen Ton, weil das Hdmi Kabel ja nicht im ARC Anschluss steckt und das optische Kabel den TV ja quasi "überbrückt". Was denken sich die Leute denn dabei, wenn die sowas konstruieren?
n5pdimi
Inventar
#12 erstellt: 01. Okt 2014, 12:13
Ja, natürlich hüpft alles erstmal auf den HDMi ARC Eingang an der Anlage, das ist halt HDMI-CEC. D-In kann auch Digital In für ARC bedeuten. Was passiert denn, wenn Du (in der ursprünglichen Verkablung) trotzdem nochmal manuell den optischen Eingang wählst?
XN04113
Inventar
#13 erstellt: 01. Okt 2014, 12:15
ein Samsung HT-H5500 hat laut Samsung Homepage und Handbuch keinen HDMI in sondern lediglich einen out
bitte mache mal ein Bild von den Anschlüssen Deines Gerätes


[Beitrag von XN04113 am 01. Okt 2014, 12:16 bearbeitet]
Fuchs#14
Inventar
#14 erstellt: 01. Okt 2014, 12:19
mal ne ganz simple Frage: Warum verwendest du nicht den TV internen Sat Tuner ?


[Beitrag von Fuchs#14 am 01. Okt 2014, 12:19 bearbeitet]
Mr_Matze
Neuling
#15 erstellt: 01. Okt 2014, 15:15
Also wie schon geschrieben kann man wenn man bei Digital in ist nicht mehr zwischen den einzelnen digitalen Quellen wechseln. Wie da die Prioritätenverteilung bei mehreren gleichzeitig anliegenden Quellen ist weiß ich nicht, aber Hdmi hat wohl vorrang vor optisch.

Hmm, habe jetzt mal spontan bei Google geschaut und es scheint so, als würde Zuhause nicht HT-H5500 stehen sondern HT-F5500. Werde ich aber Zuhause gleich nochmal kontrollieren. Sry mein Fehler. Habe aber 2 Hdmi Anschlüsse, hatte es ja schon entsprechend verkabelt ;-)

Ganz einfach, weil der mir meine Sendungen nicht aufnimmt, puffert und oder archiviert.

Check: Daheime steht das HT-F5500.


[Beitrag von Mr_Matze am 02. Okt 2014, 15:00 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Heimkino am Sat Reciever !
daniel888 am 28.04.2011  –  Letzte Antwort am 28.04.2011  –  8 Beiträge
Soundsystem verkabeln per HDMI
Hopek am 07.03.2009  –  Letzte Antwort am 08.03.2009  –  8 Beiträge
5.1 Heimkino richtig verkabeln
laola78 am 09.12.2015  –  Letzte Antwort am 10.12.2015  –  8 Beiträge
Heimkino 5.1 richtig Verkabeln
Blacklotuz am 28.12.2010  –  Letzte Antwort am 28.12.2010  –  8 Beiträge
neues heimkino verkabeln!
sadi191 am 28.01.2007  –  Letzte Antwort am 29.01.2007  –  6 Beiträge
TV, PS3, SAT Reciever, AV Reciever
magura99 am 28.01.2011  –  Letzte Antwort am 31.01.2011  –  9 Beiträge
Heimkino/StereoAnlage verkabeln
Johnny-b-good2.0 am 04.03.2018  –  Letzte Antwort am 04.03.2018  –  4 Beiträge
Samsung 2.1 Heimkino und LG TV verkabeln
Verena_1980 am 05.05.2012  –  Letzte Antwort am 06.05.2012  –  9 Beiträge
Heimkino + TV + PS3
mexx... am 18.11.2010  –  Letzte Antwort am 19.11.2010  –  12 Beiträge
Audio von Sat über AEG 4611 Heimkino aber wie Verkabeln?
Marko1200 am 30.12.2007  –  Letzte Antwort am 31.12.2007  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder846.818 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitgliedspiderling2
  • Gesamtzahl an Themen1.412.523
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.891.154

Hersteller in diesem Thread Widget schließen