Kopplung AV-Receiver mit Multizonenverstärker

+A -A
Autor
Beitrag
christianrolle
Neuling
#1 erstellt: 24. Mrz 2020, 11:32
Hallo liebe Hifis,

Ich habe augenblicklich einen ganz normalen AV-Receiver laufen, der im Wohnzimmer meine beiden Frontlautsprecher und den Subwoofer betreibt. Ich möchte mir jetzt gerne einen Multizonenvestärker in den HWR stellen und dann über bereits bestehende Lehrrohre die Räume bespielen. Unter anderem auch das Wohnzimmer. In das Wohnzimmer führen insgesamt 2 Lehrrohre aus dem HWR. Eins für Front und eins für Rear.

Problem: ich habe nun festgestellt, dass der Querschnitt des Lehrrohres für Front doch zu klein ist für 3 Lautsprecherkabel (2 Paare für Links/Rechts und das Paar für Subwoofer).

Idee: den AV-Reciever weiterhin die Front Speaker + Subwoofer bespielen lassen. Allerdings das Signal kommt dann vom Multizonenverstärker aus dem HWR. Dann brauche ich nur 1 Signalkabel durch das Lehrrohr legen. Und die Rear Speaker dann direkt vom Multizonenverstärker.

Frage: Wird es einen hörbaren zeitlichen Versatz geben zwischen Front Speakern und Rear Speakern, wenn zwischen Multizonenverstärker und Front Speakern der AV-Receiver steckt? Gibt es sonst noch Nachteile bei diesem Lösungsansatz?

Alternativlösungen willkommen!

Beste Grüße
Christian


[Beitrag von christianrolle am 24. Mrz 2020, 11:52 bearbeitet]
Passat
Moderator
#2 erstellt: 24. Mrz 2020, 12:30
Das funktioniert so nicht, denn der AVR muß ja das Signal dekodieren, ergo gehören auch die Rear an den AVR.

Hat der AVR (was ist das denn für ein Gerät (Hersteller/Modell)?) denn keinen Anschluß für Zone 2?

Dann würde ich da raus gehen und in den Mehrzonenverstärker rein gehen.
So bekommst du das Signal des AVRs zumindest in die Zonen (je nach AVR gibts da allerdings Einschränkungen, z.B. das nur analoge Quellen am Zone 2 ausgegeben werden.)

Grüße
Roman
christianrolle
Neuling
#3 erstellt: 24. Mrz 2020, 12:59
Hallo Roman,

vielen Dank für deine schnelle Antwort!
Der Av-Receiver ist ein Pioneer VSX-1131

Ich habe leider keine direkte Verbindung zwischen den beiden Lehrrohren vom HWR zum Wohnzimmer.
D.h. um die Rearspeaker mit dem AV-Receiver zu verbinden, müssten die Rear Speaker über das Lehrrohr zum HWR gehen und von dort dann wieder zum Wohnzimmer (wo die Front Speaker un der AV-Receiver stehen). Das wäre dann eine Länge von ca. 20 Metern. Das ist für mich keine Option, denke ich.

Es gibt doch aber schon AV-Receiver mit Multizonen. Sowas wollte ich mir eigentlich kaufen. Und den AV-Receiver nur als "dummen Verteiler" des Signals. Ist das nicht sinnvoll?

Beste Grüße
Christian
pegasusmc
Inventar
#4 erstellt: 25. Mrz 2020, 10:54
Der einzig nutzbare Ausgang am Pio ist Zone 2. Da bekommst Du aber nur ein Stereosignal.
christianrolle
Neuling
#5 erstellt: 25. Mrz 2020, 15:56

Der einzig nutzbare Ausgang am Pio ist Zone 2


Ich verstehe die Aussage nicht. Was ist ein Pio? Ist damit der Pioneer gemeint?
Der Pioneer ist allerdings kein MultiZonenverstärker.
Der Multizonenverstärker soll erst noch gekauft werden.
Meine Frage zielt darauf ab, ob es sinnvoll ist, den Pioneer einfach nur zum durchschleifen des Sounds für die FrontSpeaker zu benutzen (sprich AUX in).
Oder ob es eine andere Möglichkeit gibt, mit der man das sinnvoll erreichen kann?


[Beitrag von christianrolle am 25. Mrz 2020, 15:57 bearbeitet]
n5pdimi
Inventar
#6 erstellt: 25. Mrz 2020, 16:07
Wie stellts Du Dir das ganze den konkret vor? Was genau verstehst Du unter einem "Multizonenverstärker"? Warum soll der in den Keller? Wie willst Du den bedienen und von was bzw. mit was soll der befüttert werden?
Ich vesteh Dein ganzes Konzept nicht wirklich.
Und wenn das Signal für die Lautsprecher im Wohnzimmer schon aus dem Keller kommt, wozu dann nochmal den alten PIO(neer) dazwischen klemmen?


[Beitrag von n5pdimi am 25. Mrz 2020, 16:09 bearbeitet]
Passat
Moderator
#7 erstellt: 25. Mrz 2020, 16:14

christianrolle (Beitrag #5) schrieb:
Der Pioneer ist allerdings kein MultiZonenverstärker.


Doch, ist er!
Er kann genau 2 Zonen versorgen und zwar sogar mit unterschiedlichen Quellen!
Du kannst also in der Hauptzone z.B. einen Film in 5.1 hören und jemand Anderes in Zone 2 gleichzeitig z.B. Radio.

Und die Lautsprecher für Zone 2 kannst du sogar direkt am Pioneer anschließen, dann geht allerdings in der Hauptzone max. 5.1, da er ja nur 7 Endstufen verbaut hat.

Mit einer externen Endstufe an Zone 2 Pre-Out geht dann auch 7.1 in der Hauptzone zzgl. Zone 2.

Grüße
Roman
pegasusmc
Inventar
#8 erstellt: 25. Mrz 2020, 16:33
Ich verstehe das so das Er im Wohnzimmer keine sichtbare Kabel haben möchte ?
Zusätzlich in anderen Räumen auch Ton ?
christianrolle
Neuling
#9 erstellt: 26. Mrz 2020, 12:11
Genau.
Ich möchte vom HWR aus insgesamt 6 Räume bespaßen.
Im Wohnzimmer eben auch Fernseher mit 2 front, subwoover und 2 rear. Es führen 2 separate Lehrrohre vom HWR in das Wohnzimmer. Ein Rohr zum Front Bereich und ein Rohr zum Rear Bereich. Das Lehrrohr ist vom Durchmesser her zu dünn für 1 HDMI Kabel (Videosignal für Fernseher) und 6 Audiokabel (2 Front + 1 Subwoover).
Daher die Idee, ob ich evtl. zum Front Bereich nur ein Chinch Kabel (statt der 6 Boxenkabel) lege und dort einen Verstärker habe (meinetwegen auch ein neues Gerät kaufen), der das Audiosignal an die Front-Boxen/Subwoover verteilt.
Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob es einen zeitlichen Verzug durch den Verteiler (also was für ein Gerät auch immer sein muss) habe?
Mir geht es hier nur um die Planung. Damit ich weiß, was ich kaufen muss.


[Beitrag von christianrolle am 26. Mrz 2020, 12:15 bearbeitet]
n5pdimi
Inventar
#10 erstellt: 26. Mrz 2020, 12:19
Das was Du für das Wohnzimmer vor hast, geht so nicht. Du kannst nicht einfach nur das SIgnal für vorne über ein Kabel (welches auch immer das sein sol) an einen AVR ausgeben und die Rears direkt von irgendwo anders ansteuern.
Weiterhin: WAS willst Du eigentlich überhaupt aus diesem HWR Raum verteilen? Also was sind überhaupt die Quellen? Ist das nur Ton? Ist das auch Bild? Wenn ja, wie willst Du das verteilen?

Was sollen überhaupt für Geräte eingebunden werden? Welche Geräte sind in Planung? Im Augenblick machst Du Dir glaube ich Gedanken über das "3. Folgeproblem", und nicht ob und wie das konzeptionell überhaupt umsetzbar ist?


[Beitrag von n5pdimi am 26. Mrz 2020, 12:20 bearbeitet]
christianrolle
Neuling
#11 erstellt: 26. Mrz 2020, 12:28
Die Quellen im HWR kommen aus dem Internet (Streaming Dienste etc.) bzw. vom NAS.
Es soll Ton in alle Räume verteilt werden. Bild soll zusätzlich noch in das Wohnzimmer verteilt werden.
OK. Dann gehe ich gedanklich einen Schritt zurück.
Im Augenblick ist noch kein konkretes Konzept geplant. Ich bin da noch vollkommen frei.
Im Bestand ist besagter Receiver und 2 Front-Boxen (in der Wand verbaut).
Alles andere, was für das Ziel nötig ist, soll jetzt angeschafft werden.
Limitierender Faktor sind die Lehrrohre (im Fussboden verlegt). Ein Lehrrohr hat einen Durchmesser von 20mm.


[Beitrag von christianrolle am 26. Mrz 2020, 12:28 bearbeitet]
n5pdimi
Inventar
#12 erstellt: 26. Mrz 2020, 12:33
Also ich denke, wirklich ALLES vom HWR Raum zu verteilen wird generell technisch und wegen der Leerrohre nicht machbar sein. Und ist auch nciht unbedingt sinnvoll. Durch die Leerrohre bekommst Du aber locker 2-3 oder mehr normale 2,5er Lautsprecherkabel durch. Subwoofer wird üblicherweise nichrt durch Lautsprecherkabel versorgt, sondern mit einem Koax Kabel
christianrolle
Neuling
#13 erstellt: 26. Mrz 2020, 12:43
Ich habe in einen Ausschnitt des Grundrisses die Wohnzimmer-Lehrrohre eingezeichnet:
Grundriss
Passat
Moderator
#14 erstellt: 26. Mrz 2020, 12:58
AV-Receiver ins Wohnzimmer stellen zwischen die Fronts.
Fronts direkt am AVR anschließen.
Loch in den Fußboden bohren zum Kabelkanal Rear und da die Lautsprecherkabel vom AVR zu den Rear durchleiten.
Durch den Kabelkanal Front zwei Netzwerkkabel und 1 Cinchkabel zum HWR.
NAS und MVR in den HWR, dazu einen Switch.
MVR per Cinch anschießen
Netzwerkkabel vom AVR und TV an den Switch, ebenso Netzwerkkabel vom NAS an den Switch.
Router an den Switch.

Jetzt hast du schon alle Quellen im Wohnzimmer und kannst den Ton auch vom AVR an den MVR senden, der das dann ins Haus verteilen kann.

Bzw. den MVR kannst du dir sparen, wenn du in jedem Raum eine streamingfähige Komponente installierst.
Diese kannst du dann entweder per WLAN oder LAN (DLAN) mit Musik/Video versorgen.

Grüße
Roman
christianrolle
Neuling
#15 erstellt: 26. Mrz 2020, 13:01
Ich habe beim Front ebenfalls Internetzugang. Ich könnte auch den bestehenden Receiver in das Wohnzimmer packen. Hätte dann einen kurzen Weg zum Front. Müsste dann aber einen sehr langen Weg zum Rear gehen.
Dann müsste eine 2. Multizonenverstärker im HWR die restlichen Räume bespaßen.
Allerdings scheint der Pioneer VSX 1131 nicht gerade viel Streaming zu beherrschen. Amazon Music fehlt, soweit ich das sehen kann.
Amazon Video (Prime) über FireStick ist ja immer über langsames WLAN (suboptimal).
Also mir fehlt dann ja irgendwie eine moderne Steuerung des Pioneer. Einfach nur laut gedacht...
christianrolle
Neuling
#16 erstellt: 26. Mrz 2020, 13:08
@Roman: hatte deine Antwort noch nicht gesehen... OK

Was ist ein MVR?

Da ich 2 gepatchte RJ45 Dosen im Wohnzimmer am Front habe, ist das schonmal gesichert.
Müsste dann irgendwie (mal sehen wie...) zu dem anderen Lehrrohr "durchstechen". Ich befürchte aber, da komme ich nicht so einfach ran. Mal schauen. Im Zweifel könnte ich ja auch den langen Umweg gehen. Wenn nur die 4 Rear Kabel durchgehen müssen, könnte es evtl. klappen (wurde ja auch schonmal vorgeschlagen hier). Wären dann aber ca. 20m längerer Weg von der Quelle zum Rear, verglichen mit Quelle zum Front. Wäre das ein Problem?
Passat
Moderator
#17 erstellt: 26. Mrz 2020, 13:21
MVR muß natürlich MRV (MultiRoomVerstärker) heißen.

Den kannst du dir sparen, wenn in jedem Raum streamingfähige Komponenten vorhanden sind.
Für Musikstreaming brauchst du eigentlich nur streamingfähige Lautsprecher und sonst keine weiteren Komponenten.

Grüße
Roman
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
IOS Radiowecker mit AV-Receiver verbinden
humanica am 27.06.2017  –  Letzte Antwort am 28.06.2017  –  4 Beiträge
Stereo-Receiver an AV-Receiver
Krümelkater am 24.02.2009  –  Letzte Antwort am 25.02.2009  –  5 Beiträge
Sat-Receiver <->COAX<->AV-Receiver
d_jan_go am 01.12.2005  –  Letzte Antwort am 01.12.2005  –  10 Beiträge
Anschlüsse an AV-Receiver
c.glueck am 26.08.2016  –  Letzte Antwort am 26.08.2016  –  9 Beiträge
Integrierter Receiver und AV Receiver
fliib am 12.05.2010  –  Letzte Antwort am 13.05.2010  –  4 Beiträge
AV Receiver mitPlattenspieleranschluss
egoiste am 01.03.2005  –  Letzte Antwort am 04.03.2005  –  11 Beiträge
Ethernetanschluss für AV-Receiver
woiffi am 30.06.2014  –  Letzte Antwort am 30.06.2014  –  6 Beiträge
Ferguson Receiver AV-560
Chezzor am 03.01.2009  –  Letzte Antwort am 08.01.2009  –  12 Beiträge
Verbindungsproblem Aktivsubwoofer<-->AV-Receiver
Bodensee090780 am 24.01.2010  –  Letzte Antwort am 26.01.2010  –  5 Beiträge
DVD an AV Receiver
Infinity_on_High am 14.11.2008  –  Letzte Antwort am 15.11.2008  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2020

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.836 ( Heute: 61 )
  • Neuestes MitgliedPerAstraAdDeum
  • Gesamtzahl an Themen1.467.555
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.906.435

Hersteller in diesem Thread Widget schließen