CD Player digital anschließen

+A -A
Autor
Beitrag
Imperator007007
Neuling
#1 erstellt: 23. Nov 2003, 16:13
Hallo bin neu hier im Forum und hätte mal gewust wie gut die DA-Wandler für CDwiedergabe in den AV-Receiver sind.
Habe einen ältern AMC-CD6 CD-Player mit Audio-Alchemy Jitterkiller am Pioneer VSX-D812 Receiver als Vorverstärker (wegen den neuen Tonformaten) über Koaxleitung angeschlossen, anstelle des DA-Wandlers Broadcast Engineers D2A und Analogsignalanpasser Musical Fidelity X10-D . (Meine überleung ist da die Geräte und die Technik schon älter ist als die Digitaltechnik heutiger neueren Geräte?)
Würde mich über Antworten freuen da ich schon im Internet gesucht habe und nichts konkretes gefunden habe.
Bin auf dem Hifigebiet kein Neuling, Hobby seit ca. 18Jahren.
Denonfreaker
Inventar
#2 erstellt: 23. Nov 2003, 17:09
Hi die frage ist immer was du mochtest. Wilst du den echten kino sound dann komst du nicht an entweder 5 identische endstufen und einen guten sub (so ab 1200 euro) und eine s** teuere digital decoder herum.

es kann billiger, einfacher und trozdem gut
die complet losung heist hier Denon AVC-A1 SR oder SE
das ist eine AV surround amp mit topklasse digital decoders, reichlich POWER und sieht auch noch besonders schon aus.

und ist vielmahls bezahlbar als eine rein Profisioneller aufbau .. ubrigens mussen die 5 amps dan MONO sein und zum beispiel aus der haus KRELL kommen und pro stuck schlampige 5.000 teuronen .. der Profi decoder ist auch nicht billig schatze so ab 12.000 euro (fur eine DTS fahiges exemplar)

Neh dan gebe ich lieber etwas weniger geld aus und habe alles in einem gerat.

aber alles ist sache des gesmacks.. wenn du jetzt auf englische decoders steht , vergiss alles anderes und kauf dir die teuerste da wandler die die marke baut.. allerdings wirst du dan noch immer nicht die moglichkeiten haben die moderne receivers haben..

viel gluck AF
Imperator007007
Neuling
#3 erstellt: 23. Nov 2003, 17:18
Hallo "Audiofreak"

Meine Frage war eigentlich nur wie gut sind die DA-Wandler in den AV-Receivern und nur für Stereo CD-wiedergaben nicht Mehrkanal. Im vergleich älerer guter CD-Player und heutiger neuere Wandlertechnik? Oder sind die Wandler hauptsächlich für Dolby-Digital und DTS gut und für PCM-Stereo weniger?
Denonfreaker
Inventar
#4 erstellt: 24. Nov 2003, 17:58
Hi Imperator,

In die klasse bis 1000 euro bei DTS und Dolby digital bestimmt besser bei PCM stereo schatze ich deine jetziger wandler hoch an.

aber ab 1000 euro wurde ich einen moderne receiver oder A/V amp digital bevorzugen
PIWI
Inventar
#5 erstellt: 24. Nov 2003, 18:22
Hi Imperator !

Den D/A-Wandlern ist es eigentlich völlig egal ob DD/DTS oder PCM gewandelt wird.

Ansonsten unterscheide ich in schnell/langsam und nicht in gut/schlecht.

Da außer den Wandlern noch mehr Bauteile in den Geräten (Player/Receiver/Amp) sind, lässt sich eine Klangverbesserung, nur schwer lokalisieren. Man benötigte die gleichen Geräte mit unterschiedlichen Wandlern.

Mir gefällt mein AZ2 (192/24) zwar insgesamt etwas besser als mein AX2 (96/24), aber das müssen jetzt nicht zwingend nur die Wandler sein.

Mein Multi-Player wandelt ebenfalls mit 192/24. Den lass ich aber nur bei DVD-A und SACD wandeln.
Bei CD (44,1/16) oder überhaupt einen Unterschied in den Wandlern hören zu wollen, war mir zu aufwendig, ich müsste erst mal einen Pegel-Abgleich für die digitalen/analogen Ein-/Ausgänge durchführen.

Fest steht, dass wenn 96/24 Signale (Mehr ist mir in der Praxis noch nicht untergekommen) übertragen werden sollen, eventuell die Ein-/Ausgänge älterer Geräte das nicht hergeben.
Wenn der Player mehr kann als der Amp, muss für Digi-Verbindung runter auf 48/24 gerchnet werden.

So allgemein würde ich jetzt den Klang grob von der Preisklasse des Amps/Receivers abhängig machen. Die schnelleren Wandler sind dann meistens eine "Dreingabe".
Sie werdem ja noch nicht über die gesamte Modellpalette verbaut.
Eine Verbesserung durch ein neues Quellgerät (Player) kommt bei mir erst an dritter Stelle. Die LS rangieren in meiner Rangfolge noch vor dem Amp.

Jeder hat da allerdings seine eigenen Ansichten.

Den AZ2 habe ich übrigens nur gekauft, weil ich eigentlich ein Zweitgerät gesucht habe und er mir relativ billig angeboten wurde.
Sonst hatte ich bisher immer in eine höhere Preisklasse gewechselt.

Einfach gesagt :
Neue Geräte, wenn wirklich besser als die Alten, oder neue benötigte Funktionen/Austattung (Pre-Outs, 5.1-Eingang, Decoder, mehr Leistung, etc).
--> JA
Nur Nachfolger-Modell wegen D/A-Wandlung, ohne Hörvergleich.
--> NEIN

MfG
PIWI


[Beitrag von PIWI am 24. Nov 2003, 18:25 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
CD Player, Analog oder Digital anschließen
TheMatrix17 am 11.09.2003  –  Letzte Antwort am 11.09.2003  –  2 Beiträge
CD Player anschließen
bodowo am 04.11.2016  –  Letzte Antwort am 04.11.2016  –  4 Beiträge
CD-Player am AVR analog oder digital anschließen ?
NoFate am 27.09.2005  –  Letzte Antwort am 28.09.2005  –  4 Beiträge
DVD Player als CD Player - wie anschließen?
Zwiper am 30.03.2004  –  Letzte Antwort am 30.03.2004  –  4 Beiträge
Denon DVD-Player Analog UND Digital anschließen !
IncredibleHorst am 19.05.2007  –  Letzte Antwort am 20.05.2007  –  4 Beiträge
1 CD-Player an 2 Verstärker anschließen
agabu am 11.09.2017  –  Letzte Antwort am 10.11.2017  –  22 Beiträge
PC digital anschließen
TobLer0nE am 21.11.2006  –  Letzte Antwort am 22.11.2006  –  3 Beiträge
DVD Player anschließen ???
Sven666 am 10.04.2006  –  Letzte Antwort am 11.04.2006  –  5 Beiträge
Blue Ray Player anschließen
Marc1973 am 20.09.2016  –  Letzte Antwort am 21.09.2016  –  6 Beiträge
Anschließen
hacke am 08.01.2004  –  Letzte Antwort am 08.01.2004  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.497 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedJ._Lang
  • Gesamtzahl an Themen1.454.370
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.672.528

Hersteller in diesem Thread Widget schließen