Brauch ich unbedingt teure Koax und Toslink kabel oder tuns auch billige???

+A -A
Autor
Beitrag
Maestro_1
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 17. Jan 2005, 21:09
Frage steht schon gut formuliert im topic dür meinen dvd player brauch ich ein koax kabel für meine konsolen und receiver ein optical kabel. Von der länge her brauch ich alle kabel zwischen 1 und 2 m. reichen da jetzt irgenwelche 0815 kabel für 3 € bei ebay oder sollte ich welche für 10 € bei netonnet kaufen. ist da wirklich irgendein imens wichtiger Unterschied vorhanden???
NoFate
Inventar
#2 erstellt: 17. Jan 2005, 21:39
Hallo,

wenn Deine Komponenten allesamt aus dem Einsteiger-Bereich stammen glaub ich kaum das es für Dich groß Unterschiede gibt zwischen den Kabeln !!
Sind Deine Geräte eher höherwertig, würd ich die teureren Kabel nehmen !!!

Gruß Micha
DAGEGEN
Stammgast
#3 erstellt: 17. Jan 2005, 21:55
warum?
NoFate
Inventar
#4 erstellt: 17. Jan 2005, 21:59

DAGEGEN schrieb:
warum? :D


Weil bei Hochwertigen Komponenten, bessere Kabel zu einem (wenn auch minimalen) Klanggewinn führen können
DAGEGEN
Stammgast
#5 erstellt: 17. Jan 2005, 22:03
wenn man dran glaubt ;-)
Maestro_1
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 17. Jan 2005, 22:03
worauf sollte man beonders achten wenn man optische kabel bzw. koax kabel kauft ??? (wegen abschirmung und so)
evw
Inventar
#7 erstellt: 17. Jan 2005, 22:07
Bei Digitalkabeln gehört diese Aussage in den "Voodoo"-Bereich dieses Forums.
Ich hatte bis jetzt keinerlei Probleme mit bis zu 10 Meter langen Billigkabeln, egal ob optisch oder normales Cinchkabel als Koaxverbindung.
Faustregel: Wenn's nicht geht, setzt der Ton aus - sonst gehts.
pitt
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 17. Jan 2005, 22:07
schau mal unten die Werbeanzeigen, von denen je eins und Du hast was ausreichend Vernünftiges auch für die Zukunft

mfg Pitt
NoFate
Inventar
#9 erstellt: 17. Jan 2005, 22:10

DAGEGEN schrieb:
wenn man dran glaubt ;-)


Naja, ich geb Dir recht, da könnte man sicherlich streiten
Der_Handballer
Inventar
#10 erstellt: 17. Jan 2005, 22:10

DAGEGEN schrieb:
wenn man dran glaubt ;-)


Sie führen zumindest zu Klangunterschieden. Wer es hört, glaubt es. Und wer es nicht glaubt, der will es (oft) nicht hören...
DAGEGEN
Stammgast
#11 erstellt: 17. Jan 2005, 22:28
bei chinch kabeln (mein subkabel von oehlbach hat voll was gebracht) oder ähnlichem geb ich dir recht, aber bei digitalkabeln merk ich keinen unterschied...

aber HANDBALLER bin ich auch ;-)


[Beitrag von DAGEGEN am 17. Jan 2005, 22:29 bearbeitet]
Crazy-Horse
Inventar
#12 erstellt: 17. Jan 2005, 23:12
Bei Analoger Übertragung bringen teure Kabel etwas, doch bei Digital ist es wie oben schon geschrieben Voodoo.

Denn Digital wurde nur aus einem Grund entwickelt und das ist Daten Verlustfrei zu speicher und zu übertragen.

Du kannst als Koaxkabel auch ein normales Cinchkabel nutzen, so lange du keine straken Strahlungsquellen hinter deinem Amp hast. Doch sollte da zufällig kein Berennstab aus einem AKW rumliegen, wird es auch mit dem billigstem Kabel nach Musik klingen
Großinquisitor
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 17. Jan 2005, 23:52

Sie führen zumindest zu Klangunterschieden



Hmmm, das ein analog übertragenes Signal klingt ist klar, aber erkläre mir bitte was an Nullen und Einsen klingen soll?

Hab das immer noch nicht kapiert. Wie soll ein Kabel das nur Signal "An" oder "Aus" überträgt, nach etwas klingen? Es gibt nur 0 und 1, nicht 0,5 und auch nicht 1,25, also was bitte klingt da?
cr
Inventar
#14 erstellt: 18. Jan 2005, 00:16

Es gibt nur 0 und 1, nicht 0,5 und auch nicht 1,25, also was bitte klingt da?


angeblich der Übertragungsjitter
und in einer HiFi-Postille wurde mal gezeigt, wie verwaschen die optischen Signale durch Reflexionen werden.

Die Nachricht hör ich wohl, allein mir fehlt der Glaube
pitt
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 18. Jan 2005, 20:16
Mmmm....

Was ist den wenn Fehler durch Knicke, schlechte Stecker oder schlechter Leiter (opt.) also so gut wie blind, auftreten und einige Nullen ( Zu) oder Einsen ( Auf ) fehlen .

Also bei der Herstellung von Apfelmus weiß ich, daß das Vorhandensein von einigen faulen Äpfeln sowie hier und da einer toten Maus, dann erst das richtige Aroma ergeben

mfg Pitt ( Null Ahnung )
dee-jay
Stammgast
#16 erstellt: 18. Jan 2005, 20:26

evw schrieb:
Bei Digitalkabeln gehört diese Aussage in den "Voodoo"-Bereich dieses Forums.
Ich hatte bis jetzt keinerlei Probleme mit bis zu 10 Meter langen Billigkabeln, egal ob optisch oder normales Cinchkabel als Koaxverbindung.
Faustregel: Wenn's nicht geht, setzt der Ton aus - sonst gehts.



ja da habe ich dann mal eine frage zu, denn mein digisatreceiver philips dsr 300/00 hat ja einen optischen digitalausgang, das lichtleiterkabel geht direkt an eine verdammt billige fast selbstgebaute 3er steckdose vorbei. ich habe bei sendungen mit DD tonausetzer, die mehr als ne sekunde dauern bei normal stereo sind die voll kurz, aber im allgemeinen stören die mich da aber auch...habe da ein kabel 1,5m von vivanco dran, nicht besonders dick, aber naja würde es was bringen, wenn ich da ein hochwertiges toslink nehme?? damit dann halt die tonaussetzer verschwinden..

mfg und danke im vorraus
Crazy-Horse
Inventar
#17 erstellt: 18. Jan 2005, 21:56
So lange kein schwarzes Loch in deinen 3 Steckdosen existiert kann sie einer Optischen Datenübertragung nichts anhaben.
Es sei denn das Kabel hat an einigen Stellen eine beschädigte Oberfläche, denn an dieser wird das Licht im Medium immer wieder reflektiert und gelangt es von einer Seite zur anderen. Klar geht hier ein kleiner Teil verloren, da bei jeder Reflexion Energie disipiert wird, doch das wird erst relevant wenn die Oberfläche beschädigt ist und so zu viel Licht das Medium verlässt, so das nicht mehr genug für eine sichere Übertragung zur Verfügung steht.

Aus diesem Grund soll man Lichtleiter nicht zu stark Knicken, da hier das Risiko eines Risses oder Defektes der Reflexionsschicht stark ansteigt.

Kontrolliere also mal ob die Oberfläche des Toslink beschädigt ist.
Ich habe für meine Verkabelung das billigste mitgenommen, war aber im Enddefekt ein 1,5m Ohlbach für 9€ und da geht nix verloren obwohl es fast an die 8 Fach Brennstuhl Blitzschutzleiste ran reicht.
Großinquisitor
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 19. Jan 2005, 05:15

So lange kein schwarzes Loch in deinen 3 Steckdosen existiert kann sie einer Optischen Datenübertragung nichts anhaben.



So isses. Also um mit elektrischen Feldern Licht zu beeinflussen, da bräuchte es schon gewaltig an Power, das bringt die Menschheit nichtmal zustande.


Erinnert mich wieder an die abgeschirmten Toslinkkabel für eine bessere Signalübertragung, die ich neulich sah. Bei Ebay gibts die jetzt auch. Tolle Idee

Mal sehn wieviele Voodoojünger auf diesen hirnverbrannten Unsinn reinfallen.
beri0373
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 20. Mrz 2005, 01:01

evw schrieb:
Bei Digitalkabeln gehört diese Aussage in den "Voodoo"-Bereich dieses Forums.
Ich hatte bis jetzt keinerlei Probleme mit bis zu 10 Meter langen Billigkabeln, egal ob optisch oder normales Cinchkabel als Koaxverbindung.
Faustregel: Wenn's nicht geht, setzt der Ton aus - sonst gehts.


So denke ich auch. Neulich im MM - ich wollte ein billiges Toslink Kabel kaufen - zeigte mir der Verkäufer ein Oehlbach Toslink Kabel für so circa 30 Euro und ein anderes für sogar 40 Euro und erzählte mir, daß bei diesen Kabeln die Abschirmung wesentlich besser wäre. Ich sagte ihm, mir würde ein billiges auch langen, worauf er sagte, ich könnte da aber Qualitätseinbußen haben. Meine Frage: "Aber wenn mit dem billigen Kabel ein Ton rauskommt, funktioniert es doch bzw. kann der Ton bei dem teuren Kabel besser sein?" beantwortet er mit "ja, sicher".

Das ist doch Verarsche oder nicht? Wenn das Licht ankommt, kommt es an, dann kann man doch nicht sagen, bei dem teureren Kabel kommt mehr Licht (oder sowas) an.
-goldfield-
Inventar
#20 erstellt: 20. Mrz 2005, 01:47

Das ist doch Verarsche oder nicht


Nee:
Das ist keine Verarsche.
Das ist einfach nur "keine Ahnung".
beri0373
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 20. Mrz 2005, 02:02


Hast Recht.
cr
Inventar
#22 erstellt: 20. Mrz 2005, 02:11
Fragt sich vor allem, was bei einem Lichtleiter besser abgeschirmt werden soll. Magnetischer Störeinfluß?
andisharp
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 20. Mrz 2005, 02:29
Übrigens TOS-Link Kabel gibts bei Reichelt schon für 1,10 Euro (1m, zwei Stecker), insofern sind 3 Euro bei Ebay schon fast Wucher. Chinch-Kabel gibts schon für unter 0,50 Euro. OK, 10 Euro Mindestbestellwert aber da kann man sich ja gleich noch 25m Lautsprecherkabel (2,5 mm²) dazukaufen, dann ist man insgesamt bei 14,50 Euro zzgl. Versand.
celle
Inventar
#24 erstellt: 20. Mrz 2005, 11:44
Auch hier;

Hier lesen und selbst ein Urteil bilden!

www.hifiaktiv.at/startseite/startseite.htm

Tipp;

unter "Diverses" den Artikel "Realistische Betrachtungen"

Marcel
Amok4All
Inventar
#25 erstellt: 20. Mrz 2005, 19:11

Der_Handballer schrieb:

DAGEGEN schrieb:
wenn man dran glaubt ;-)


Sie führen zumindest zu Klangunterschieden. Wer es hört, glaubt es. Und wer es nicht glaubt, der will es (oft) nicht hören...




da geb ich dir recht.bei billigen kabeln kommt am ende keine 0 oder 1 mehr an sondern 1,25 oder 3 an
celle
Inventar
#26 erstellt: 20. Mrz 2005, 19:24
@Amok4All

Nur für die, die daran glauben

Marcel
Amok4All
Inventar
#27 erstellt: 20. Mrz 2005, 20:03
gottseidank zählt das nicht für mich
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Frage: Sind teure optische Kabel besser, als ganz billige?
6891HB am 19.05.2007  –  Letzte Antwort am 23.05.2007  –  13 Beiträge
Teure oder billige Scartkabel?Was bringts?
Towbee am 16.05.2004  –  Letzte Antwort am 21.05.2004  –  16 Beiträge
Koax >>>> TosLink
Toupman am 07.11.2005  –  Letzte Antwort am 07.11.2005  –  2 Beiträge
Toslink oder Koax?
KoenigZucker am 30.05.2005  –  Letzte Antwort am 18.06.2005  –  19 Beiträge
Toslink und koax
busta0815 am 25.09.2010  –  Letzte Antwort am 25.09.2010  –  5 Beiträge
billige (!) Bananenstecker
sanchezz am 07.03.2009  –  Letzte Antwort am 29.03.2009  –  54 Beiträge
Welches Toslink-Kabel und welches Koax?
crayzee am 09.07.2007  –  Letzte Antwort am 11.08.2007  –  9 Beiträge
Toslink auf Koax bzw. Cinch ?
Elektromeo am 24.09.2012  –  Letzte Antwort am 26.09.2012  –  9 Beiträge
Audio-Switch für Toslink/Koax
masterofdesaster01 am 13.10.2010  –  Letzte Antwort am 13.10.2010  –  4 Beiträge
Koax Kabel in Chinch gut?
Marco5006 am 21.02.2015  –  Letzte Antwort am 21.02.2015  –  13 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.160 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedWladimir_Koslowski
  • Gesamtzahl an Themen1.453.852
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.663.587

Hersteller in diesem Thread Widget schließen