Alter Fernseher ohne SCART Anschluss

+A -A
Autor
Beitrag
Denice
Neuling
#1 erstellt: 10. Mai 2004, 11:46
Warnung - ich bin ein absoluter Laie...
Ich habe einen relativ alten Fernseher geschenkt bekommen und und würde mir jetzt sooo gerne einen DVD-Player zulegen.

Allerdings hat der "freundliche" Verkäufer im Mediamarkt mir zu vestehen gegeben, dass das bei meinem Fernseher ohne SCART Anschluss (meine Fernseher hat nur so einen kleinen runden Anschluss für Video, ich weiss nicht mal, wie das heisst) nur mittels eines Adapters gehen soll, der 60 EUR kostet - so ein riesiges Teil, das auch noch eine eigene Stromzufuhr benötigt.

Ich habe jetzt schon den ganzen Tag auf verschiedenen "Kabelseiten" gesurft, und dabei alle möglichen Sachen gesehen, von denen ich nicht weiss, wofür sie eigentlich genau gut sind.
Es gab auch einfach Kabel, die auf der einen Seite einen SCART Stecker haben und auf der anderen Seite sowas wie mein Fernseher hat. Tut es das nicht auch?!?
Das Gerät, das mir im Laden gezeigt wurde, habe ich im übrigen nirgends gefunden

Kann mir jemand helfen ???
stadtbusjack
Inventar
#2 erstellt: 10. Mai 2004, 11:56
Moin,

ist der Stecker am Fernseher rund und 6-polig? Wenn ja, ist es wahrscheinlich ein DIN AV-Anschluss. Da gibt es Kabel für SCART auf DIN, die nicht teurer sein dürften als normale SCART-Kabel. Ich werde mal suchen, vielleicht finde ich im Internet was...

EDIT: Es kann auch sein, dass der DIN-AV 5-polig war... Bin mir grade nicht mehr ganz sicher.


[Beitrag von stadtbusjack am 10. Mai 2004, 11:58 bearbeitet]
stadtbusjack
Inventar
#3 erstellt: 10. Mai 2004, 12:04
So, ich habe grade mal bei Reichelt gesucht. Du brauchst vermutlich dieses Kabel:

http://www.reichelt....EL=0;ARTIKELID=30517

Um sicher zu gehen, müsste man natürlich wissen, welchen Anschluss dein TV genau hat.
Denice
Neuling
#4 erstellt: 10. Mai 2004, 12:29
Hmm... der Stecker ist rund, aber einzelne Pole sind mir bisher nicht aufgefallen, da muss ich heute Abend nochmal nachschauen...
Ich fand, dass es eigentlich genauso ausgesehen hat wie der Antennenanschluss!

Ansonsten sieht der von dir vorgeschlagene Stecker ziemlich passend aus!

Schäme mich für meine Unwissenheit

Vielen Dank und liebe Grüsse!
stadtbusjack
Inventar
#5 erstellt: 10. Mai 2004, 12:45
Moin,

wenn es sich wirklich nur um einen Antennenanschluss handelt, wird es wirklich schwieriger, dann brauchst du wirklich das Gerät (müsste ein FM-Modulator sein), von dem der Verkäufer gesprochen hat...
Scorplein
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 10. Mai 2004, 12:51
adapter für 60?? das ich nich lache
mein fernseher hat auch nur einen antennen anschluss, was es bei dir denk ich auch sein wird, und ich geh einfach vom dvd player in den videorecorder und von dem per antenne in den fernseher
und für 60? bekommt man ja schon nen videorecorder, also warum NUR nen adapter kaufen?
leg dir nen videorecorder zu und gut is

grüße, scorpl
DrNice
Inventar
#7 erstellt: 10. Mai 2004, 12:54
Moin!
Eine weniger elegante aber dafür billige Lösung wäre die Anschaffung eines gebrauchten Videorekorders. Der Zustand der Laufwerksmechanik ist egal - wichtig ist, dass er einen Scart-Eingang hat; dort kannst Du den DVD-Spieler anschließen. Der Videorekorder wird dann über das Antennenkabel mit dem Fernsehgerät verbunden. Um DVD sehen zu können, muss der Fernseher auf Die Frequenz des Videogerätes eingeställt werden. Das Empfangsteil des VCR auf "AV" und schon passt es. DVD-REKORDER müssten eigentlich einen Antennenausgang haben, wenn ich mich nicht täusche, aber dafür keine Garantie.
stadtbusjack
Inventar
#8 erstellt: 10. Mai 2004, 12:54
Moin,

ich hab nicht gesagt, dass der Adapter 60EUR kosten muss.

Man kann natürlich auch einen Video-Rekorder nehmen, in dem der Modulator eingebaut ist.
DrNice
Inventar
#9 erstellt: 10. Mai 2004, 12:55
Oha, drei Dumme ein Gedanke
Master_J
Moderator
#10 erstellt: 10. Mai 2004, 12:56

adapter für 60??

Wird sich wohl um einen HF-Modulator handeln.


mein fernseher hat auch nur einen antennen anschluss, was es bei dir denk ich auch sein wird, und ich geh einfach vom dvd player in den videorecorder und von dem per antenne in den fernseher

Und wie machst Du das mit dem Macrovision-Kopierschutz?
Greift der nicht bei Deinem VCR?

Gruss
Jochen
Master_J
Moderator
#11 erstellt: 10. Mai 2004, 12:57

Oha, drei Dumme ein Gedanke ;)

Vier.

Aber bitte meine Fragen beachten.

Gruss
Jochen
DrNice
Inventar
#12 erstellt: 10. Mai 2004, 13:03
Kann sein, dass ich total daneben liege, aber greift Macrovision nicht erst direkt bei der Bandaufzeichnung? Der VCR macht dann doch eigentlich nichts anderes als der Modualtor für 60 Eus
Master_J
Moderator
#13 erstellt: 10. Mai 2004, 13:06
Also zumindest mein VCR (rest in pieces ;)) hat schon die Helligkeitsflackerei reingebastelt, wenn er einfach nur was am Scart reingekriegt hat und der TV an seinem Antenntenausgang hing.
Musste nichtmal ein Band eingelegt sein.

Weiss nicht, ob das "Standard" ist.

Gruss
Jochen
Denice
Neuling
#14 erstellt: 10. Mai 2004, 14:56
HF-Modulator - genau das war es! Ihr seid genial

Also, dieses Teil würde ich brauchen, falls es sich tatsächlich um einen Antennenanschluss handeln würde, sehe ich das richtig? Und das würde ich daran erkennen, dass mein Antennenkabel da rein passt und das nicht so ein 5 oder 6- poliges Teil ist, ja?

Okay, wenn dem so wäre - auf Videorekorder habe ich keinen Bock, ich hab eh so wenig Platz. Und ich hab mich noch ein bisschen umgeschaut, die Teile kosten echt überall 60 EUR. Habt ihr einen Tipp, wo man sowas günstiger bekommen könnte?

Daaaaaaanke!!!
Master_J
Moderator
#15 erstellt: 10. Mai 2004, 15:00
Ich würde erstmal nach diesem mehrpoligen "Spezial"-Stecker suchen.
Schonmal bei reichelt.de vorbeigeguckt?


Also, dieses Teil würde ich brauchen, falls es sich tatsächlich um einen Antennenanschluss handeln würde, sehe ich das richtig? Und das würde ich daran erkennen, dass mein Antennenkabel da rein passt und das nicht so ein 5 oder 6- poliges Teil ist, ja?

Diese Modulatoren sind immer für die Antennenleitung; werden dazwischengeschaltet.
Sie simulieren einen weiteren Sender (auf dem Bild und Ton vom DVD-Player laufen), den Dein TV ganz normal empfangen kann.


Habt ihr einen Tipp, wo man sowas günstiger bekommen könnte?

Ebenfalls reichelt.de

Man findet diese Teile auch in der Haus-Sicherheitstechnik für Überwachungskameras etc..

Gruss
Jochen
Scorplein
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 10. Mai 2004, 16:55
also ich hatte noch keine kopierschutzprobleme

übrigens, die beste idee wird wohl sein, einen neuen fernseher zu kaufen! sollte ich auch mal tun, meiner is nämlich glaub ich älter als ich

grüße, scorpl
Schmunzelhase
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 11. Mai 2004, 10:40
Wie schon erwähnt, solltest bei reichelt schauen.

Und als Tipp: Bei Mediamarkt nur erkundigen, und niemals Kabel kaufen!!!!!!! Die schlagen bis 1000% bei Preis drauf!!
Dafür verkaufen sie ihre Hardware, also z.b. Drucker und Brenner teils! unter ihrem Einkaufspreis. Ich hätte bei meinem kompletten Kabelsatz meiner neuen Anlage, also Boxenkabel, Cinch, usw. bei Mediamarkt ca. 200EUR gezahlt. Bie reichelt hats 35EUR gekostet!
DaVinci
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 11. Mai 2004, 15:25


Und wie machst Du das mit dem Macrovision-Kopierschutz?
Greift der nicht bei Deinem VCR?

Gruss
Jochen



Kann man umgehen, indem man einen Uralt-VCR mit Scart kauft. Die raffen das nämlich nicht mit dem Kopierschutz!
EvoRo.KaSu
Neuling
#19 erstellt: 07. Apr 2010, 19:36
halli hallo leute!
tut mir leid wenn das hier nicht rein gehört aber ich habe auch ein dickes problem mit einem fernseher ohne scart...
nämlich:
vor ein paar tagen ging mein eigendlicher fernseher kaputt und nun habe ich einen alten Fernseher bekommen der allerdings so alt ist dass ich mit meinem eigendlich recht geschickten umgang mit meinen gerätschaften nicht mehr weiter komme.
es sieht wie folgt aus:
habe alle meine geräte über ein skart hub geregelt gehabt neben meiner minianlage die gleichzeitig als dvdplayer dient meinen dbv-t resiver und einen alten videorekorder.
mein dbvt resiver und der videorekorder haben zumindest beide einen antennenanschluss mit dem ich die wohl irgendwie mit dem fernseher verbinden könnte.
habe versucht nur meine dbvt resiver an zu schließen aber selbst das scheint der fernseher nicht zu finden.. auf jedem kanal auch auf av herrscht eisige schnee kälte aber er flimmert kurz wenn ich den stecker von resiver ab ziehe... also kommt doch irgendwas an oder?
HIIILFEEEE
bin am ende~

...

vielen dank für jede kleine hilfe...
HausMaus
Inventar
#20 erstellt: 07. Apr 2010, 19:40
ganz schön wild was du geschrieben hast.

wenn du kannst mach doch mal ein oder zwei fotos von den vorhandenen anschlüssen.

EvoRo.KaSu
Neuling
#21 erstellt: 07. Apr 2010, 20:08
alles klar!
aftrag ausgeführt!
also einmal hier mein hub:
http://s110.photobuc...SCN0001.jpg&newest=1
dann hier mein dbvt resiver und ein videorekorder von hinten
http://s110.photobuc...SCN0002.jpg&newest=1
und hier die problemquelle... mein Fernseher
http://s110.photobuc...SCN0003.jpg&newest=1

frage ist nun: kann ich alle signale irgendwie durch den videorekorder zu meinem fernseher schleusen um den scart anschluss zu umgehen?
HausMaus
Inventar
#22 erstellt: 07. Apr 2010, 20:21
danke für die bilder .

an der seite und der front ist nix ?

rage ist nun: kann ich alle signale irgendwie durch den videorekorder zu meinem fernseher schleusen um den scart anschluss zu umgehen?

nein wie mir bekannt .

warum kaufst du dir nicht einen billigen neuen ew. gebraucht ?

EvoRo.KaSu
Neuling
#23 erstellt: 07. Apr 2010, 20:43
an der seite ist lediglich das übliche sender und ton... keine anschlüsse

naja wenn ich da mal eben das geld für hätte hätte ich den wahrscheinlich nicht ein kassiert ^^""""

aber danke sehr~
einen versuch war es wert~

DOSORDIE
Inventar
#24 erstellt: 15. Aug 2011, 14:24
Warum nicht? Der Fernseher muss ja nur UHF haben.

Ich weiß das kommt wahrscheinlich zu spät, aber:

Videorecorder über den Antennenausgang an den Antenneneingang des Fernsehers anschliessen, Testbildgenerator vom Videorecorder oder Videocassette einlegen, am Besten in der Zeit des Suchlaufs den Fernseher von anderen Bildquellen und Antennensignalen trennen, damit man das Videosignal nicht mit einem echten Sender verwechselt.

Irgendwo zwischen UHF Kanal 29 und 40 befindet sich der Videorecorder, Standartmäßig ist es normalerweise Kanal 36, aber da gibts ne Justierschraube am Recorder, damit man nicht Fernsehsendern in die Queere kommt, wenn man wo wohnt wo da was sendet, wenn da also schonmal einer dran gedreht hat oder das von Haus aus nicht genau auf Kanal 39 eingestellt wurde ist es irgendein Kanal zwischen 29 und 40 im UHF Band, manchmal auch irgendwo zwischen den Kanälen ^^, wenn man das Bild nicht klar reinkriegt muss man halt selber mal an der Justierschraube drehen, bis es klar wird.

Gaaaaaaaaaaaaaaaaanz alte Videorecorder senden auch manchmal noch auf VHF Kanal 3 und 4, ebenso das NES von Nintendo, das geht dann wirklich mit JEDEM Fernseher, seit nach dem Krieg, wenn der noch funktioniert.

Wenn du nicht mal deinen Videorecorder auf dem Fernseher findest ist A: Der Fernseher kaputt, B: Er hat kein UHF Band (was ich ausschliesse, denn so alt ist er nicht, UHF kam schon in den 60ern), C: Dein Videorecorder ist ein Billigheimer aus den letzten 3 oder 4 Jahren und hat keinen HF Modulator mehr integriert D: Der HF Modulator deines Videorecorders ist kaputt, E: Du hast den Videorecorder nicht richtig angeschlossen....

Über den UHF Modulator ist das Signal etwas schlechter, als über Scart, wenn der Videorecorder aber gut ist, dann kann man damit schon geniessbar gucken.

Ich würde dann einfach den Videorecorder vom Scart Hub ab machen, dann vom Ausgang des Scart Hubs an die Scart Buchse deines Videorecorders gehen, vom Videorecorder über die Antenne in den Fernseher und schon geht Alles, musst dann nur den Videorecorder auf AV stellen. Wenn der noch keine Scart Buchse hat, dann gibts Adapter von Scart auf Cinch bzw. bei den älteren Recordern war es BNC für Video und Cinch für Audio.

Sogar mit nem Schwarzweiß Fernseher könntest du so noch Digitalfernsehen gucken. Ich hatte mal einen alten von Telefunken in der Küche (der war noch mit Röhrenbestückung im Bildteil), das Bild war sehr sehr gut (bis auf, dass es halt schwarzweiß war) Aber vom Kontrast her und den Schwarzwerten hätten sich selbst LED TVs noch ne Scheibe von abschneiden können.

LG, Tobi
Mungo²
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 15. Aug 2011, 16:22
Hm evtl ein Jahr zu spät? *wegtroll*
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Scart-Anschluss
9119manfred am 01.05.2005  –  Letzte Antwort am 01.05.2005  –  2 Beiträge
Verzerrungen durch Scart-Anschluss???
Hannes2k2 am 22.03.2004  –  Letzte Antwort am 23.03.2004  –  4 Beiträge
Kein freier SCART Anschluss mehr am Fernseher
fifi013 am 13.12.2003  –  Letzte Antwort am 14.12.2003  –  7 Beiträge
Neuer receiver -alter fernseher ?
karkiro am 15.12.2007  –  Letzte Antwort am 18.12.2007  –  5 Beiträge
Anschluss alter Aktivboxen
Gruselonkel am 07.10.2009  –  Letzte Antwort am 08.10.2009  –  13 Beiträge
Anschluss Fernseher - Eurorack 1002
philippes am 15.09.2008  –  Letzte Antwort am 16.09.2008  –  5 Beiträge
frage scart anschluß fernseher
willi2269 am 10.06.2006  –  Letzte Antwort am 10.06.2006  –  5 Beiträge
DVB-C Festplattenreceiver ohne Scart?
daflow79 am 18.12.2009  –  Letzte Antwort am 22.12.2009  –  8 Beiträge
Pc ohne HDMI Anschluss
Samra25 am 19.03.2010  –  Letzte Antwort am 20.03.2010  –  7 Beiträge
Problem - Anschluss von Scart auf Koax?
hohnbot am 26.02.2005  –  Letzte Antwort am 28.02.2005  –  3 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.263 ( Heute: 15 )
  • Neuestes Mitgliedsigrid62
  • Gesamtzahl an Themen1.453.999
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.665.826

Hersteller in diesem Thread Widget schließen