Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Gamer braucht Fernseher

+A -A
Autor
Beitrag
BUDGETKING
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 22. Okt 2012, 22:38
Schönen Abend erstmal

Die letzten Tage habe ich mit dem Versuch verbracht, eien Fernseher für mich zu Finden, mit dem ich zufrieden sein könnte.

hat aber leider nicht geklappt!

Es gibt zu viele Aussagen/Beiträge, die sich wiedersprechen! (im Internet allgemein)

Ich suche einen Fernseher zum Xbox 360 zocken und Blu Rays schauen, also ohne (bzw. min.) Input-Lag.

Am Freitag hatte ich noch einen Toshiba 32TL933G im Sinn. Aber der soll nicht wirklich 200Hz sondern nur 60Hz. haben!

Dann wollte ich mir einen Sony KDL-40HX755 aber das wird aus Kostengründen nix =(

Plasmafernseher hatte ich nicht im Sinn, weil ich davon ausging, dass Sie viel zu teuer für mich seien aber irgendwie scheint das nicht zu STimmen, dass Plasmas die teuersten seien!

Ein Panasonic TX-P42UT50E (PLASMA) kostet um die 550,- €
42 Zoll
2000Hz ffd
3D

Ein Panasonic TX-L42EW5 (LED) kostet um die 600,- €
42 Zoll
kein 3D
nur 150 Hz

Ich weiß das die 2000Hz vom TX-P42UT50E nur ein Rechenspiel ist aber das sind doch trozdem 200 Bilder in der Sekunde oder?

Welchen von diesen (oder anderen) Fernsehern könnte man mir empfehlen?

Habe vor es nur für Blu-Ray und Xbox 360 zu benutzen. Brauche kein Internet oder sonnst was am Fernseher!
Bei Filme schauen soll es eine richtig geile Bildqualität haben
und beim zocken keinen (bzw. nicht bemerkbaren) Input-Lag haben!

Gibts da was ordentliches bis 600,- € ?

Ist der TX-L42EW5 und der TX-P42UT50E zu empfehlen?

Bin zum TX-P42UT50E Plasma geneigt aber Panasonic bietet den Günstiger an als den LED, das bringt mich richtig durcheinander!

Könnte es sein, das der TX-P42UT50E der bessere Fernseher ist und nur so günstig angeboten wird, weil er nur 2 HDMI eingänge hat?

WIe gesagt, bin seit Tagen am googeln und weiß immernoch nicht was besser ist, LED oder Plasma =(

Und bitte nicht schreiben, dass ich mir die Geräte in einem Laden ansehen und vergleichen soll.

Gruß euer BUDY


[Beitrag von BUDGETKING am 22. Okt 2012, 23:31 bearbeitet]
BUDGETKING
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 23. Okt 2012, 12:42
Weiß hier Irgendwer, wieso der Panasonic LED teurer ist als der Panasonic Plasma?

Und wiso gibt es denn überhaubt Plasma und LED Fernseher?
Klingt wie ne blöde Frage aber es gibt ja keine blöden Fragen

So wie ich das verstanden habe, ist LED nur was für Helle räume, und wenn man den PC anschließen möchte. wenn man nicht den PC anschließen will und den Raum abdunkelt, dann hat Plasma die besseren Bilder und die geringere Reaktionszeit bei Spielekonsolen.

Ich hatte noch nie einen Plasma, die früheren sollten ja irgendwie einbrennen, aber die Jetzigen sollen dies nicht mehr tun, deshalb und wegen den anderen Vorteilen, die ich aufgezählt habe, möchte ich doch einen Plasma !!

Filme sind sehr wichtig aber zocken sollte auch möglich sein!
Und wie gesagt, brauche kein Online-TV, W-Lan usw.

Ich könnte mir vorstellen eine Festplatte an den Fernseher anzuschließen, aber das ist für mich wirklich nicht so wichtig.
Mehr als 2 HDMI Eingänge brauche ich nicht

LG


[Beitrag von BUDGETKING am 23. Okt 2012, 12:49 bearbeitet]
Alpha-Pinguin
Inventar
#3 erstellt: 23. Okt 2012, 13:20
Für den P42STW50 sparen!
Ansonsten gibt's den UT50, der allerdings für TV am Tage deutlich schlechter geeignet ist.
BUDGETKING
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 23. Okt 2012, 13:30
Könntest du das freundlicher weise auch kurz begründen?
Damit ich auch nachvollziehen kann, wiso ich noch sparen oder den UT50 holen soll.
Hardrock82
Inventar
#5 erstellt: 23. Okt 2012, 16:33

BUDGETKING schrieb:
Am Freitag hatte ich noch einen Toshiba 32TL933G im Sinn. Aber der soll nicht wirklich 200Hz sondern nur 60Hz. haben!


Jeder heutige HDTV kann 50Hz (Pal = GER) und 60Hz (NTSC = bsp. USA) Material wiedergeben
die 100/200Hz Zwischenbildberechnung wird nur auf Wunsch bei LCDs hinzugefügt,
um das Bild ruhiger/flüssiger darzustellen
(ich finde den deutlichsten Unterschied sieht man da zw. 100 und 200Hz)
leider verunsichern die Hersteller mit ihren Hertz Angaben die Kunden nur
du kannst aber von der Faustregel ausgehen das die Einsteiger Klasse meist keine ZB hat,
die Mittelklassen Geräte (bsp. HX755) hat 100Hz
und die ganz teueren Oberklassen Modelle (bsp. Samsungs ES8090) die 200Hz Technik.
Der Toshiba hat übrigends 100Hz.


Dann wollte ich mir einen Sony KDL-40HX755 aber das wird aus Kostengründen nix =(

Hätte es das Gerät vor ein paar Jahren gegeben, hätte ichs mir wohl gekauft.


Ich weiß das die 2000Hz vom TX-P42UT50E nur ein Rechenspiel ist aber das sind doch trozdem 200 Bilder in der Sekunde oder?


Nein, die 600Hz (Samsung/LG) und 2000/2500Hz von Panasonic Plasmas
haben nichts mit der Zwischenbildberechnung zu tun,
sondern geben eher an wie schnell eine Phosphorzelle zündet.
Daher kann zbsp. ein Plasma schneller ein TV Bild umschalten
da er statt 5ms nur 0,001ms TV Reaktionszeit besitzt.


Bei Filme schauen soll es eine richtig geile Bildqualität haben
und beim zocken keinen (bzw. nicht bemerkbaren) Input-Lag haben!
Gibts da was ordentliches bis 600,- € ?


Hm..das ist schwer zu beantworten,
hast du den schon negative Erfahrungen in sachen Inputlag (bsp. Online)
auf einen HDTV (im Game Mode) germacht?
Richtig geil wirste bei 600€ nicht kriegen höchstens Durchschnitt,
musst schon was investieren wende was raushaben willst.


Könnte es sein, das der TX-P42UT50E der bessere Fernseher ist
und nur so günstig angeboten wird, weil er nur 2 HDMI eingänge hat?


Der UT50 ist günstiger als zbsp. der STW50 weil er keine Tageslichtfilterfolie auf dem Panel hat
(daher auch mehr spiegelt)
nur 2HDMI Eingänge besitzt
(wäre wohl für einen nicht AVR Besitzer ein nogo,
weil heutige LCDs schon min.3 haben)
und er kein Flash Player Videos per integr. Inet Browser abspielen kann,
das geht nur mit den Dual Core Prozessor Geräten.
Ansonsten ist er technisch auf einen Level mit den anderen Panas. Geräten
und in sachen Bewegungsdarstellung etwas geringeren Inputlag
im Vergleich zu einen LED LCD im Vorteil.

Der ETW5 ist mit 3D und könnte dich vielleicht eher ansprechen.
Würde ihn im Fachhandel (bsp. Expert) einfach mal anschauen.
Im Vergleich würde der ETW5 Morgends ein hellerews bild ncoih abliefern
und Abends wäre der UT50 alleine durch den Schwarzwert besser.
BUDGETKING
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 23. Okt 2012, 17:37
Ich brauche aber auch nicht wirklich 3D und Spiegeln darf der Fernseher auch ruhig, solange er schön günstig ist ! Muss halt das Zimmer abdunkeln

Nur damit der Fernseher nicht Spiegelt möchte ich keine 300€ mehr ausgeben müssen. Nicht weil ich geizig bin, sondern weil ich die Teuros nicht habe! =(

Und wie gesagt, der Fernseher muss nur diese Eigenschaften haben:

- Mind. 2 HDMI Eingänge
- Full HD
- Gute Bildqualität in einem abgedunkeltem Raum
- kein (wenig) Input Lag

Auf alles andere kann (muss) ich verzichten, wird auch nicht meinerseits benötigt

Der TX-P42UT50E für 550,- ist doch für mich dann besser geeignet als der teurere UT50 oder?

leider verunsichern die Hersteller mit ihren Hertz Angaben die Kunden nur
du kannst aber von der Faustregel ausgehen das die Einsteiger Klasse meist keine ZB hat,
die Mittelklassen Geräte (bsp. HX755) hat 100Hz


Auf der Sony Hp steht aber das der HX755 200 echte Bilder/s wiedergibt und die 400Hz mit Bildberechnungen zustande kommen.

Der Sony hat schon seine 200Hz
Ist für mich aber leider zu Teuer, ausserdem will ich ja einen Plasma


[Beitrag von BUDGETKING am 23. Okt 2012, 17:49 bearbeitet]
BUDGETKING
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 23. Okt 2012, 19:43
Nun sagt schon das der Panasonic TX-P42UT50E der beste Fernseher ist, und das ich aufhören kann mir enen abzugoogeln!
Blaexe
Inventar
#8 erstellt: 23. Okt 2012, 19:47
Der beste Fernseher? Sicher nicht, es ist ein Einsteigermodell. Der beste bei dem Budget? Vielleicht, für manche ja, für andere nein.

Er hat ganz klar Schwächen bei der Anzeige am Tag bzw. bei hellerer Umgebung. Wenn dir das egal ist könnte er durchaus passen.
dido09
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 23. Okt 2012, 19:49

BUDGETKING schrieb:
Nun sagt schon das der Panasonic TX-P42UT50E der beste Fernseher ist, und das ich aufhören kann mir enen abzugoogeln! :|



..schon mal aus der virtuellen Welt in einen Fachmarkt getreten und verglichen?
BUDGETKING
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 23. Okt 2012, 20:12

BUDGETKING schrieb:
Schönen Abend erstmal

Und bitte nicht schreiben, dass ich mir die Geräte in einem Laden ansehen und vergleichen soll.

Gruß euer BUDY


Diese Option fällt leider weg. Wiso es wegfällt könnte ich jetzt ausführlich schreiben aber das hätte nichts mit dem thema zu tun und würde hier keinen weiterbringen.

Ich bleibe jetzt einfach mal bei diesem Fernseher, da ich mal annehme, das es in dieser Preisklasse nichts besseres gibt.

Einpaar Pipifax dinge würde ich aber gerne noch wissen:

Im erstem Monat soll man bei einen Plasma irgend eine Einstellung runterdrehen. wie heißt diese?

Dazu soll es noch DVD´s geben mit grafischen Mustern was dem Bildschirm gut tun, und späteres Einbrennen verhindern bzw. erschweren soll.
Wie heißen die DvD´s?

Wenn ich bei dem Fernseher irgendwas verk*** würde währe das echt schlimm, weil es dann so schnell keinen neuen gäben würde!

Einen Poster könnte ich mir dann nurnoch an die Wand hängen und anstarren

LG
Hardrock82
Inventar
#11 erstellt: 24. Okt 2012, 14:06
@ Budgetking
Die 200Hz sind auch nur eine Zwischenbildberechnung
und das Bild wird durch die 400Hz Angaben von seitens Sonys auch nicht besser.
Aber egal was die angeben, man sieht mit Motionflow zwischen den HX755 und den HX855
einen deutlichen Unterschied in sachen schnellere Bewegungsdarstellung.
Aber gut vielleicht ist der HX755 nur eine etwas abgemagerte Version vom HX855,
bei Samsungs CMR Geschichte blickt aber wirklich kaum einer durch.


Im erstem Monat soll man bei einen Plasma irgend eine Einstellung runterdrehen. wie heißt diese?
Wie heißen die DvD´s?
Wenn ich bei dem Fernseher irgendwas verk*** würde währe das echt schlimm, weil es dann so schnell keinen neuen gäben würde!


Plasma Einfahren

Break In DVD
Brauchste aber eigentlich nicht, das es bei Panasonic Plasmas die Bildlaufleiste gibt,
damit kriegte leichte Nachleuchtungen ratzfatz wieder weg,
oder man machts auf die althergebrachte Methode,
man kuckt einfach nach dem man statische Bildinhalte für längere Zeit angezeigt hatte (Gaming)
mal ein paar Stunden TV oder eine Bluray und schon gehen die Nachleuchtungen
(gut zu sehen auf Testbildern) auch wieder weg.

Eine 100% Sicherheit das man ein Panel erwischt
wo sich nach 1000Stunden nicht gleich was verewigt gibt es nicht,
aber Panasonic tauscht bei wirklichen Einbrenner das Panel in der Garantiezeit aus.
Ob Samsung auch so kulant wäre, kann ich dir nicht sagen, denke mal aber vielleicht schon.
Du hättest aber auch noch die Option mit den Poster.
BUDGETKING
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 24. Okt 2012, 16:15
Der UT50 ist besser aber auch teurer!

Aber mit dem UT50E macht man keinen Fehlkauf oder?

Ich hole mir die dann mit einer verlängerten Garantie

Wenn ich jetzt nur 600€ dafür ausgebe ist das für mich noch ok, solange das was ich für die 600€ bekomme auch stimmt

wenn Irgendwann 4k Fernseher rauskommen ist von HD bestimmt nicht mehr die Rede

Vielleicht habe ich mich auch falsch ausgedrückt. ICH HASSE FEHLKÄUFE!!!

auch bei kleineren Beträgen wie 30€

Und bei 600€ möchte ich soetwas absolut vermeiden.

Ich zieh mir jetzt erst mal den Link mit dem "Plasma einfahren" rein

LG
Blaexe
Inventar
#13 erstellt: 24. Okt 2012, 16:25
Die Garantie (für einen 600€ TV wohlgemerkt) wird sich mit sehr großer Wahrscheinlichkeit nicht lohnen, aber das ist nur meine Meinung

4k wird überschätzt. Aber sonst viel Spaß damit und bestell ihn Online, dann kannst du ihn im Zweifelsfall auf jeden Fall zurück geben.
BUDGETKING
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 24. Okt 2012, 16:49
Ich denke das wenn der Fernseher in dem erstem Jahr nicht einbrennt,
dass er dan gut eingefahren ist, und man sich keine sorgen mehr deswegen machen muss

Danke für eure Tipps, ihr wart eine Große Hilfe
Sonnst hätte ich mir sicher den LED geholt

LG
Buddy
Mickey483
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 24. Okt 2012, 20:02
Guck mal bei Amazon nach Toshiba oder noch besser Sharp, Für Deine Preisklasse gibts von diesen Herstellern gleich mehrere Modelle, welche überraschend günstig sind und trotz dessen eine gute Bildqualität + einige nette Extras liefern.

Ansonsten kann man leider von keinem Fernseher sagen, das er der beste von allen ist. Dafür hat jeder Fernseher zu unterschiedliche Schwächen und Stärken. Da kann man nur helfen, wenn bekannt ist, worauf besonders wert gelegt wird und wie die Sehgewohnheiten sind.

Ich denke Du gehörst nicht so sehr zu den anspruchsvollen Fanatikern (wie ich einer bin ) und hast daher eine relativ Große Auswahl, mit der Du glücklich werden kannst. Aber gerade weil du anscheinend eher nicht der große Filmcrack bist, solltest Du Dir überlegen ob ein LED nicht mehr zu Dir passen würde. Plasma erscheint manchem Laien eher etwas dunkel und die Farben sind zu blass (im Gegensatz zu den leuchtenden Bonbon LED Farben) <--- gefiel mir Anfangs auch besser

Edit: Und wenn Du son Schlurfi bist, der genau wie ich gern mal vorm TV einschläft oder aus anderen Gründen nicht garantieren kann, das nicht öfter mal ein paar Stunden ein Standbild läuft (oder ein Logo, Symbol etc an der gleichen Stelle verweilt), solltest Du Dir das mit dem Plasma doppelt überlegen. Preis und Bildqualität sind zwar verlockend, aber für jeden ist son Teil einfach nicht geeignet.


[Beitrag von Mickey483 am 24. Okt 2012, 20:06 bearbeitet]
dido09
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 24. Okt 2012, 20:03
...du brauchst dir auch im ersten Jahr keine Sorgen wegen "Einbrennen" machen, manchmal wird aus einer Mücke auch hier im Forum schnell ein Elefant...

...Sorgen würd ich mir bei Plasma höchstens wegen der Stromkosten machen aber wer hat der hat...
Blaexe
Inventar
#17 erstellt: 24. Okt 2012, 20:06
Also würdest du ihm eine Garantie ausstellen, dass nichts einbrennt und du bezahlst den TV im Zweifelsfall? Wahrscheinlich nicht...

Es kommt vor - definitiv. Niemand kann etwas anderes garantieren. Es ist absolut nachvollziehbar wenn man kein Risiko eingehen will.
dido09
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 24. Okt 2012, 20:07

Mickey483 schrieb:
...Aber gerade weil du anscheinend eher nicht der große Filmcrack bist, solltest Du Dir überlegen ob ein LED nicht mehr zu Dir passen würde. Plasma erscheint manchem Laien eher etwas dunkel und die Farben sind zu blass (im Gegensatz zu den leuchtenden Bonbon LED Farben) <--- gefiel mir Anfangs auch besser


...sehe ich nicht so, denn ein guter LED TV läßt auch den Plasma Look zu... http://www.hifi-foru...821&postID=1533#1533
Mickey483
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 24. Okt 2012, 20:09
Wie meinst Du jetzt ? Ein guter Led lässt auch nen Plasma Look zu ? Oder meintest Du andersrum? Ein guter Plasma lässt auch LED Look (Farben) zu. Würde jetzt besser passen, zu dem was ich vorher schrieb. Oder ich kapier die Aussage nicht ganz.
dido09
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 24. Okt 2012, 20:10
...ersteres, wenn du den Link gelesen hast... LED geht also auch für Filmcracks...


[Beitrag von dido09 am 24. Okt 2012, 20:12 bearbeitet]
Mickey483
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 24. Okt 2012, 20:14
Ok, jetzt hab ichs Hast mich für 3 Sekunden dran gekriegt
dido09
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 24. Okt 2012, 20:15

Blaexe schrieb:
Also würdest du ihm eine Garantie ausstellen, dass nichts einbrennt und du bezahlst den TV im Zweifelsfall? Wahrscheinlich nicht...

Es kommt vor - definitiv. Niemand kann etwas anderes garantieren. Es ist absolut nachvollziehbar wenn man kein Risiko eingehen will.


...tja, dass Leben ist schon mit Risiken behaftet. Es soll auch Leute geben die einen unter Wasser liegenden Stein gegen Feuer versichern wollen...
Mickey483
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 24. Okt 2012, 20:19
Das ist jetzt aber ein Vergleich. Wenn man sich mit dem Thema befasst, muß man schon eingestehen, das "Einbrennen" ein reales Risiko darstellt, welches nicht sooo selten vorkommt. Ich meine mich zu errinern, das Du mir selbst in einem anderen Thread von Plasma abgeraten hast, wenn ich öfter mal dabei einschlafe oder regelmäßig 1-2 Stunden ein Standbild laufen habe. Das mag für Dich ja voll utopisch sein, aber bei manch anderem, kommt sowas halt recht schnell mal vor. Und wenn ich den Plasma dann noch oft für den PC nutzen will, sollte man schon langsam überlegen, ob ein LED nicht doch besser wäre. Und ich hab echt nichts gegen Plasma. Im Gegenteil, Bildqualität und auch die günstigen Preise sprechen klar für sich selbst.


[Beitrag von Mickey483 am 24. Okt 2012, 20:20 bearbeitet]
Blaexe
Inventar
#24 erstellt: 24. Okt 2012, 20:34
dido macht sich mit seiner Arroganz und Überheblichkeit nur lächerlich. Dass er Erfahrungswerte von seinem 8 Jahre (!) alten Plasma einbringen will setzt dem ganzen nur noch das i-Tüpfelchen auf.

Aber ganz offensichtlich weiß er bescheid und hat sicher auch repräsentative Studien durchgeführt. Nur her damit.
BUDGETKING
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 25. Okt 2012, 01:10
Bin dankbar für jeden Beitrag, solange er nicht frei aus der Luft gegriffen ist, und glaub das keiner hier das tut

Ich selebr bin nicht so derjenige, der auf farbenfrohe Bilder steht, deshalb muss zB das Rot nicht knallrot rüberkommen

Ein gestocken scharfes Bild ist für mich wichtiger.

Habe heute mal an einem Philips LED (weiß leider nicht welches Model, aber war ein neuer) Halo im Game-Mode gezockt. Der Input-Lag hat mich richtig gestört wenn der UT50E ähnlich zeitverzögert reagiert, dan währe es ein Fehlkauf für mich

Aber da der UT50E ein Plasma ist, hoffe ich das der nicht so zeitverzögert reagieren wird.

Das eine was mir noch etwas Sorgen macht ist die Sache mit dem Plasmarauschen (grüne Punkte usw.) hoffe das der UT50E das nicht hat und auch nicht bekommt.

Ansonnsten darf er ruhig spiegeln, muss nicht kwietschige Farben wiedergeben können etwas Farbe darf aber schon sein,

Was Er aber können muss ist:
- Gestochen scharfe Bilder (naja was man halt so für 600 Flocken erwarten kann )
- kein Input Lag

Einen Toshiba möchte ich nicht, weil ich in einem anderem forum gelesen habe, das die Xbox 360 nur 60 Hz erkennen soll, angäblich soll der Prozessor nur 60Hz wiedergeben können, obwohl der mit 200Hz angeboten wird. Wenn dan mal ein Spiel mit 70Hz Vorraussetzung rauskommt siehts dann blöd aus weil neuer TV aber nicht genug Leistung . Der Toshiba war ansonnsten meine erste Wahl!

Der LED von Panasonic (auch 42 Zoll aber teurer als der Plasma) , und der Sony HX755 in popligen 32 Zoll währen noch eine Option
aber 32 Zoll währe schon klein

Und da es doch ein Plasma sein soll, wird es wohl der UT50E werden.

Sorgen wegen der Handhabung mache ich mir schon aber so schlimm kann es ja nicht sein, es währe ja sonnst überhaubt nicht "verkaufbar"

LG
Mickey483
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 25. Okt 2012, 07:42
Input Lag habe ich mit meinem alten LG42LD420 (50hz) übrigens auch nicht. Ist mir noch nichts aufgefallen. Zum spielen voll geeignet.

Also nachdem Du Deine Wahl getroffen hast, bleibt eigentlich nur noch Dir viel Freude mit dem Gerät zu wünschen. Und wenn Du magst, kannst Du ja nach einiger Zeit mal schreiben, wie zufrieden Du letztlich mit dem TV bist. So long
Blaexe
Inventar
#27 erstellt: 25. Okt 2012, 10:02

BUDGETKING schrieb:
Bin dankbar für jeden Beitrag, solange er nicht frei aus der Luft gegriffen ist, und glaub das keiner hier das tut ;)


Dass Einbrennen kein Risiko ist, ist aus der Luft gegriffen ;).
Der Link mit den Testbildern ist auch Quatsch - was soll uns das sagen? Gar nichts. Ein Bildvergleich ist sowieso nicht machbar und beim Unterschied "Pana LCD und Pana Plasma" geht es um Dinge, die sich so kaum festhalten lassen. Der Unterschied im Schwarzwert bei aktuellen Modellen ist z.B. riesig. (Wer mit seinem 8 Jahre alten Plasma vergleicht und meint, die Technologie hat sich nicht mehr weiter entwickelt...)

Für "Filmcracks" ist der ETW5 sicher nicht die erste Wahl. Wenn man schon eine Hintergrundbeleuchtung braucht um den Schwarzwert halbwegs zu kaschieren...;)

Ansonsten ist der Input Lag des UT50 sehr gering, bei 16ms = 1 frame. Das wirst du nicht merken. Weniger kriegst du nur bei nem Zocker-Monitor.
Grüne Punkte (=PWM-Noise) hat jeder Plasma. Im Betrieb sollte man die aber nur sehen, wenn man sehr nahe ran geht.

Ein LCD wirkt technologiebedingt übrigens "schärfer" - was nicht besser oder schlechter heißt. Der "Plasma-Look" entsteht zum großen Teil aus einer anderen "Pixelstruktur", sodass das Bild weicher und eher analog erscheint, im Gegensatz zu den hart getrennten Pixeln bei LCDs.


[Beitrag von Blaexe am 25. Okt 2012, 10:06 bearbeitet]
dido09
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 25. Okt 2012, 10:59
...was juckts die deutsche Eiche wenn sich die Sau dran reibt Blaexe. Du schreibst hier technischen Unsinn zusammen aber jeder Gaukler findet sein Publikum. Manege frei für dich!
Blaexe
Inventar
#29 erstellt: 25. Okt 2012, 11:08
Und du redest nur, aber sagst nichts. Bravo. Aber die gibts in jedem Forum.
Hardrock82
Inventar
#30 erstellt: 25. Okt 2012, 13:24
@ Budgetking
Ob man den richtigen TV erwischt merkt man eh immer wenn er in der eigenen Bude steht.
Wenn du eine gute Internetleitung hast wirst du mit dem UT50 keine Probleme in sachen Inputlag haben
den die meisten LCDs sind um die 30ms (2 Frame].

@ mickey 483
Wenn die technischen Gegebenheiten beim LD420 dem des LD450 entspricht,
hat deiner auch nur 14ms, geht also verstärkt Richtung Röhre
und nur extremst anfällige Menschen wie mein einer Kumpel mit seinen VT50
merken da noch (im Vergleich zu seinen lagfreien TFT) einen Unterschied.

@ Blaexe
PWM Noise ist das nicht dieses ulkige Phosphorrauschen wenn man ein Testbild (zbsp. grün) anschaut?
Blaexe
Inventar
#31 erstellt: 25. Okt 2012, 13:28

Hardrock82 schrieb:
@ Blaexe
PWM Noise ist das nicht dieses ulkige Phosphorrauschen wenn man ein Testbild (zbsp. grün) anschaut?


http://www.hifi-foru...550&postID=2515#2515

Das hier ist PWM-Noise. Siehst du sicherlich auch, wenn du ganz nahe ran gehst. Besonders stark bei schwarz zu sehen.
Mickey483
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 25. Okt 2012, 15:24

Hardrock82 schrieb:

@ mickey 483
Wenn die technischen Gegebenheiten beim LD420 dem des LD450 entspricht,
hat deiner auch nur 14ms, geht also verstärkt Richtung Röhre
und nur extremst anfällige Menschen wie mein einer Kumpel mit seinen VT50
merken da noch (im Vergleich zu seinen lagfreien TFT) einen Unterschied.


Ja, er hat glaube ich die gleichen Spezifikationen wie der LD450. Ist ja interessant, mir war bisher nicht bekannt, das mein LG besonders gut zum spielen geeignet ist. Dachte die meisten bis alle LED wären ähnlich schnell bei Games. Sind 14ms denn eine besonderheit? Klingt ja fast so. Aber gibt doch bestimmt viele, die ähnlich schnell sind?!

Zur Beratung hier: Jeder versucht doch einfach nur, auf seine Weise, Ratschläge zu geben und damit den Kauf zu erleichtern. So lange man das mit bestem Wissen und Gewissen tut, kann man sich doch auch mal irren. Jeder nutzt halt soviel Wissen und Erfahrung wie ihm zur Verfügung steht. Wir sind ja alles nur Menschen. Da sollte man sich nicht streiten, auch wenn man mal anderer Meinung ist. Und manchmal hat es ja auch was mit subjektiver Empfindung zu tun.
Hardrock82
Inventar
#33 erstellt: 25. Okt 2012, 15:35
@ mickey483

Wsr damals eine kleine Sensation das ein LG Gerät es schafft unter 30ms zu bleiben,
wenn bei den meisten LGs der HDMI Eingang umbenennen in PC Trick nicht angewendet wird
geht der IL meist sogar noch höher, schaltet man den Game Mode aus
dann hat man sogar bis zu 100ms (wies auch meist bei Phillips Geräten dank IPS Panel der Fall ist)
auf gleicher Augenhöhe waren damals der Phillips 5605
(den man jetzt noch zumteil kriegt) und mein alter Sony EX402.
Blaexes STW50 gehört auch zu der 1 Frame Fraktion, schneller sind nur fast lagfreie TFTs.
Mickey483
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 25. Okt 2012, 16:43
Und die aktuellen LEDs ? Zb Samsung ue 7090 oder Panasonic wt50e? Nicht das ich mich am Ende verschlechtere.
BUDGETKING
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 27. Okt 2012, 13:24
Hallo Leute !!!!

Hab wieder an dem Philips gespielt und den Headset direkt an der Xbox 360 angeschlossen. Wenn man die Lautstärke vom Fernseher nicht ausschaltet, merkt man das der Spielesoundt deutlich schneller vom Headset komm, als vom Fernseher.

Halo online fu*** echt ab !!!


Der Panasonic TX-P42UT50E (für den ich mich ja entschieden habe) hat aber nur 0,001ms Reaktionszeit (laut PDF bei Amazon)

Trozdem wird aber gesagt, dass Röhrenfernseher, die einzigen sind, die kein Input-Lag haben!

Hinzu kommt noch, dass die Xbox 360 nicht die volle HD Fähigkeit eines Fernsehers Unterstützten soll!


Ich bin mir nicht mehr so sicher ob ich mir einen HD fernseher kaufen sollte. knapp 600€ für einen Fernseher ist für die meisten hier bestimmt nur Pipifax, aber wenn ich mir schon einen Fernseher Kaufe, dann will ich auch keinen Input-Lag!

Das Foto habe ich von Google, aber es ist der Selbe Röhrenfernseher, den ich zuhause habe.
Der Bildschirm ist Flach usw.
http://i.ebayimg.com...Qii0V2q3Q~~48_72.JPG

Die Schrift ist beim Spielen aber leider nicht Lesbar, und die Grafik gibt Sie auch schlecht wieder, liegt glaub am kabel. denke das ich einen speziellen RGB Kabel brauche, obwohl ein RGB Kabel bei der Xbox dabei war Ist bestimmt noch eine Abzocke von Microsoft

auf Blu-Rays bzw. Full HD Fernsehen muss ich halt verzichten
HABEN HD READY FERNSEHER AUCH INPUT- LAG´s?

LG
Mickey483
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 27. Okt 2012, 13:44
Also es gibt aber durchaus Flachbildfernseher, bei denen der Input Lag kaum, bis überhaupt nicht spürbar ist. Da sehe ich andere Dinge als eher problematisch an (clouding,banding etc.)

Mein jetziger LG42ld420 hat absolut kein spürbaren Input Lag. Spiele darauf auch Fifa, RPG's. Shooter usw.

Er ist in meinen Augen nicht eine Millisekunde langsamer als mein TFT.
Blaexe
Inventar
#37 erstellt: 27. Okt 2012, 14:17
Jedes Anzeigegerät hat einen Input Lag! Auch die Röhrenfernseher und Monitore!

Nur spielen die sich in dem Bereich ab, in dem man ihn nicht bemerkt - und dazu gehört der UT50 auch. Der Input Lag entsteht durch die interne Signalverarbeitung und da immer irgendeine Art von Signalverarbeitung da ist, existiert auch immer ein Input Lag.

Es ist richtig, dass X360 und PS3 FullHD praktisch nie ausnutzen. Trotzdem profitieren sie massiv von HD-Fernsehern und die nächste Konsolengeneration steht nächstes Jahr auch vor der Tür.


[Beitrag von Blaexe am 27. Okt 2012, 14:18 bearbeitet]
BUDGETKING
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 27. Okt 2012, 14:35

Mickey483 schrieb:
Also es gibt aber durchaus Flachbildfernseher, bei denen der Input Lag kaum, bis überhaupt nicht spürbar ist. Da sehe ich andere Dinge als eher problematisch an (clouding,banding etc.)

Mein jetziger LG42ld420 hat absolut kein spürbaren Input Lag. Spiele darauf auch Fifa, RPG's. Shooter usw.

Er ist in meinen Augen nicht eine Millisekunde langsamer als mein TFT.


Dein LG hat aber leider nur 50Hz! Die meisten (evt sogar alle) Xbox 360 Spiele verlangen mind. 60Hz!

Und das Irgendwann Spiele für die Xbox 360 rauskommen, die 100Hz oder mehr benötigen, könnte ja auch sein

Der Unterschied viel mir mit dem Input-Lag aber auch erst auf, als ich meine Xbox an die Röhre anschließen musste.
Weiß noch das ich wie ein Bekloppter an den Bildeinstellungen versucht habe die Grafik usw zu verbessern, weil es einfach **** aussah

Also an dem Phillips LED an dem ich gezockt habe, ist man einfach nur benachteiligt!
Funfaktor = 0 !

Und wenn die Xbox 720 und/oder die PS4 draussen sind, will ich mir keinen neuen Fernseher kaufen müssen, weil die Hz Zahl zu niedrig ist

Der Röhren-Panasonic auf dem Foto hat 100Hz!
Er benötigt aber RGB speziellen Kabel (was ich wie gesagt absolut dämlich finde! Hat wohl was mit analog, digital zu tun )

Das ich keine HD Filme schauen kann ist halt nicht so toll!

Der Input-Lag ist nur die Zeit, die der Fernseher braucht, um um die Zwichenbilder zu berechnen, bei einigen Fernsehern kann man das zwar abstellen, glaub aber das dann trozdem noch etwas da ist!


Irgendwie habe ich kein gutes Gefühl mehr, was die Fernsehern betrifft, die es jetzt zu kaufen gibt.

Über den Sony HX755 habe ich ein gutes Review auf Youtube gesehen, der für 550,-€ hat aber nur 32 Zoll und der 40 Zoller kostet glaub über 800,-€

Bei dem Tests von Chip, hatte der 40 Zoll mehr Punkte was die Bildqualität angeht als der 32er

Ausserdem sind 32 schon klein. Je größer der Fernseher, desso weiter kann ich weg sitzen

Irgendwie kann ich mir auch nicht vorstellen, dass es so viele Leute gibt, die mit einem Input-Lag spielen! Hatte mir die Hoffnung gemacht , dass sich hier welche melden, die selbst lange am suchen waren und dann doch was passendes gefunden haben.

LG
Blaexe
Inventar
#39 erstellt: 27. Okt 2012, 15:30
Die Hz-Zahl bei Röhren ist überhaupt nicht vergleichbar mit der Hz-Zahl von LCDs...
Beim Zocken wird sowieso jegliche Zwischenbildberechnung deaktiviert. Und nein, der Input Lag besteht nicht nur aus der Zeit der Berechnung, es ist nur ein Faktor, der ihn erhöht.
BUDGETKING
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 27. Okt 2012, 15:39
Die rede ist von Tatsächlichen Bildern in der Sekunde! und ausserdem hatte ich ja dazugeschrieben, dass man trozdem einen Imput-Lag hat, auch wenn der Fernseher so eingestellt wird, dass er keine zuaätzlichen Bilder berechnet.


[Beitrag von hgdo am 28. Okt 2012, 15:06 bearbeitet]
Blaexe
Inventar
#41 erstellt: 27. Okt 2012, 15:56
Ich kann es nur nicht ganz nachvollziehen. Du machst dir Probleme, wo gar keine sind. Kein Spiel setzt eine bestimmte Anzahl von Herz voraus. 100Hz bei Röhren dienen dazu, das flimmern zu vermindern. 100 Hz bei LCDs dienen dazu, die Bewegungsdarstellung durch Zwischenbildberechnung zu verbessern. Das sind zwei paar Schuhe.

Außerdem schreibtest du:


Der Input-Lag ist nur die Zeit, die der Fernseher braucht, um um die Zwichenbilder zu berechnen,


Das stimmt einerseits nicht, andererseits ist eine Zwischenbildberechnung beim zocken gar nicht wirklich erwünscht.
Wie ich bereits sagte: Jedes Anzeigegerät hat einen Input Lag und das ist vollkommen normal! Bei manchen ist er allerdings so groß, dass man ihn negativ wahrnimmt. Beim UT50 allerdings z.B. nicht.

Die heutigen TVs unterstützen ALLE auch 60Hz bzw. NTSC.


[Beitrag von Blaexe am 27. Okt 2012, 16:05 bearbeitet]
BUDGETKING
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 27. Okt 2012, 19:32

Der Input-Lag ist nur die Zeit, die der Fernseher braucht, um um die Zwichenbilder zu berechnen, bei einigen Fernsehern kann man das zwar abstellen, glaub aber das dann trozdem noch etwas da ist!


Die Spiele die ich habe weisen ausdrücklich darauf hin, dass 60Hz Vorraussetzung sind. Mit 50 Hz kann man sie zwar auch spielen, aber nur wenn man in die Xbox manuell auf 60Hz einstellt.
Von der Xbox kommen 60 Bilder/s aber der Tv zeigt halt nur 50 Bilder/s

Wenn ich mir aber einen neuen Fernseher kaufe, dann sollte er aber aber mehr als 50Hz drauf haben! Das meinte ich

Ahja .. Bei mir ging es ja um den Panasonic TX-P42UT50E und evt dem Panasonic TX-L42EW5 mit 150Hz (Weil der "nur" 150 Hz hat, ging ich davon aus, dass er nicht mit Bildverbesserngsmodis arbeitet. 200Hz (200 reale Bilder/s) ist ja technich möglich Und die Gränze. und der ist mit seinen 150Hz sogar etwas teurer als der 2000Hz Plasma (TX-P42UT50E)

Der Panasonic TX-P42UT50E soll eine Reaktionszeit von 0,001ms haben. Gute Gamer-Monitore bis zu 5ms!

Ich kann mir aber nur schwer Vorstellen, dass hier die selben Reaktionszeiten gemeint sind

War auch letztens beim MM. Man hat nicht die möglichkeit die Geräte vernünftig vergleichen zu können Entweder muss man ganz nah ran gehn wegen den Regalen die da überall rumstehen oder man muss sie seitlich betrachten

Ich frage mich wirklich warum MM die Fernseher nicht ordentlich plazieren kann kann doch nicht so schwer sein

-----------------------------

Ok, noch mal in Kurzform

- Full-DH nur für Xbox hat kein keinen Sinn, also brauche ich Full-HD nur für Blue-Rays.

Wenns nur ums zocken geht, würde es also auch ein HD-Ready nicht schlechter tun !? hmm

------------------------------

Ich kann mich auch bei Irgend etwas Irren, dann mitte bescheid sagen, damit mein Wissensstand sich verbessert

LG
F3lix
Stammgast
#43 erstellt: 27. Okt 2012, 19:52

BUDGETKING schrieb:
und der ist mit seinen 150Hz sogar etwas teurer als der 2000Hz Plasma (TX-P42UT50E)


Aufpassen, Hardrock hatte es schon geschrieben, die 2000 Hz haben nichts mit Bilder pro Sekunde zutun.
Sondern mit dem Lade- und Entladevorgang der Plasmazelle (Dunkel-Hell-Dunkel), das beträgt beim UT50
0,5 ms (0,0005 sec). 1/0,0005sec = 2000 Hz.
und der EW5 hat auch nur ein 50 Hz Panel

EDIT: Ah ich glaube ich habe es falsch verstanden, egal jetzt weißt du wie das zustande kommt


[Beitrag von F3lix am 27. Okt 2012, 19:59 bearbeitet]
BUDGETKING
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 27. Okt 2012, 20:09

F3lix schrieb:

BUDGETKING schrieb:
und der ist mit seinen 150Hz sogar etwas teurer als der 2000Hz Plasma (TX-P42UT50E)


Aufpassen, Hardrock hatte es schon geschrieben, die 2000 Hz haben nichts mit Bilder pro Sekunde zutun.
Sondern mit dem Lade- und Entladevorgang der Plasmazelle (Dunkel-Hell-Dunkel), das beträgt beim UT50
0,5 ms (0,0005 sec). 1/0,0005sec = 2000 Hz.
und der EW5 hat auch nur ein 50 Hz Panel

EDIT: Ah ich glaube ich habe es falsch verstanden, egal jetzt weißt du wie das zustande kommt :D


TX-L42EW5 hat nur 50Hz
Echt krass das Panasonic es nötig hat einen 50 Bilder/s Fernseher als 150Hz zu tarnen

Gibt es eine liste, welcher panel wieviele Bilder/s wiedergiebt?

Gibt es auch Plasmafernseher die nur 50Hz (50Bilder/s) haben? Oder gibt es ja eine Mindestgränze?
Habe nämlich einen derbe günstigen Samsung Plasma gefunden
da steht 600Hz aber wenn er mind. 100Hz (bilder/s) hat dann kauf ich den

aber erst wenn ich mich wegen dieser Input-Fu** Sache schlau gemacht habe


[Beitrag von BUDGETKING am 27. Okt 2012, 20:11 bearbeitet]
F3lix
Stammgast
#45 erstellt: 27. Okt 2012, 20:26

BUDGETKING schrieb:

TX-L42EW5 hat nur 50Hz
Echt krass das Panasonic es nötig hat einen 50 Bilder/s Fernseher als 150Hz zu tarnen


So wie alle anderen Hersteller auch mit ihren CMR-, MCI-, Motionflow oder hier eben bls- Abkürzungen.
Sie wollen halt den Käufern möglichest hohe Zahlen an die Köpfe werfen, damit sie denken: "oh der hat
400 ... Hz das muss doch gut sein". Viele werden dann noch von den "unwissenden" Verkäufern unterstützt.


[Beitrag von F3lix am 27. Okt 2012, 20:42 bearbeitet]
BUDGETKING
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 27. Okt 2012, 20:48

F3lix schrieb:

BUDGETKING schrieb:


TX-L42EW5 hat nur 50Hz
Echt krass das Panasonic es nötig hat einen 50 Bilder/s Fernseher als 150Hz zu tarnen


So wie alle anderen Hersteller auch mit ihren CMR-, MCI-, Motionflow oder hier eben bls- Abkürzungen.


Aber nicht bei Sony, denn auf der Hp steht bei denen über den Sony Bravia KDL40HX755 folgendes:

Bewegungsoptimierung Motionflow XR 400 Hz
Bilder pro Sekunde (Hz) 200 Hz

Deshalb wollte ich einen Fernseher von einem namenhaftem Hersteller wie Sony!

Wollte aber keine 850€ ausgeben und dafür auf die ganze Technik verzichten. Ich brauche keinen Internetanschluss am Fernseher, warum also für eine Funktion bezahlen, die ich nicht benötige ...
Hardrock82
Inventar
#47 erstellt: 28. Okt 2012, 05:15
@ budgetking
50Hz HDTV ist ein Begriff bei Hifi forum für HDTVs
die keine Zwischenbildberechung ala 100/200Hz Unterstützen,
diese Geräte können aber trotzdem 50/60Hz Bildmaterial wiedergeben.
Und da ists egal ob TV oder Konsole es sein den du stellst auf deiner Box die Bildquelle auf 50Hz
dann könnte das Bild unter umständen etwas unruhiger laufen aber das hat nichts mit der verschlechterung vom Inputlag zutun.
Wenn du den game Mode aktivierst und auch die 100 oder 200Hz Funktion nicht zuschaltest
bzw. keine anderen Zwischenbildberechnungen wzbsp. DNR gibts bei Samsung(Bildrauschunterdrückung) dann kannste auch 1a spielen.
Und ik habe nochmal einen Kumpel gefragt, ja der HX755 hat auch 200Hz,
der Unterschied zum HX855 liegt im Desgin samt Gorilla Glas,
aber egal ob mit oder ohne du brauchst diese Hertz Zahlen kacke fürs Gaming nicht,
das ist nur für Filmfans intressant die bei Bewegungen
keine vermehrten Schlieren/Ruckler sehen möchten.
Wichtiger bei Games ist eher ob die 30 oder 60 FPS haben letztere laufen flüssiger.
Bei 30Frames (CoD) sieht man dann Ruckler meist,
aber das kann auch ein HDTV dann kaum ausgleichen ob mit ZB oder ohne ZB an.


[Beitrag von Hardrock82 am 28. Okt 2012, 05:20 bearbeitet]
Mickey483
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 28. Okt 2012, 09:46

Hardrock82 schrieb:

Wichtiger bei Games ist eher ob die 30 oder 60 FPS haben letztere laufen flüssiger.
Bei 30Frames (CoD) sieht man dann Ruckler meist,
aber das kann auch ein HDTV dann kaum ausgleichen ob mit ZB oder ohne ZB an.


Mit Computern kenne ich mich zufällig besser aus, als mit Fernsehern. Ein Game hat keine feste FPS (Frames per second - Bilder pro Sekunde) Anzahl, so wie es bei Dir klingt. Sondern genau so viel, wie die Leistung des PC (Graka,CPU etc.) es zulässt.

EIn Spiel wie Call of Duty MW3 ist auf Grund der aufwendigen grafischen Berechnung (mit hoher Auflösung, shadows, shadern usw.) seher hardwarehungrig und brauchst somit schnellere Hardware, um viele Bilder pro Sekunde zu erreichen. Ein älteres Spiel erreicht auch mit älterer Hardware noch relativ viele FPS, da die Berechnung nicht so aufwendig ist.

Jedes Game läuft somit auf jedem PC auch mit einer unterschiedlichen FPS Anzahl.

Aber auch hier, ähnlich wie bei Hertz, ist es so, das man ab einer bestimmten FPS, nur noch eine flüssie Bewegung wahr nimmt und es kaum einen Unterschied macht, ob man 50FPS oder 100FPS schafft. Allerdings nimmt mancher 30-40FPS bereits als absolut flüssig wahr, andere sehen da noch ein leichtes ziehen/ruckeln.
Garvantes
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 28. Okt 2012, 10:44

Mickey483 schrieb:

Hardrock82 schrieb:

Wichtiger bei Games ist eher ob die 30 oder 60 FPS haben letztere laufen flüssiger.
Bei 30Frames (CoD) sieht man dann Ruckler meist,
aber das kann auch ein HDTV dann kaum ausgleichen ob mit ZB oder ohne ZB an.


Mit Computern kenne ich mich zufällig besser aus, als mit Fernsehern. Ein Game hat keine feste FPS (Frames per second - Bilder pro Sekunde) Anzahl, so wie es bei Dir klingt. Sondern genau so viel, wie die Leistung des PC (Graka,CPU etc.) es zulässt.

EIn Spiel wie Call of Duty MW3 ist auf Grund der aufwendigen grafischen Berechnung (mit hoher Auflösung, shadows, shadern usw.) seher hardwarehungrig und brauchst somit schnellere Hardware, um viele Bilder pro Sekunde zu erreichen. Ein älteres Spiel erreicht auch mit älterer Hardware noch relativ viele FPS, da die Berechnung nicht so aufwendig ist.

Jedes Game läuft somit auf jedem PC auch mit einer unterschiedlichen FPS Anzahl.

Aber auch hier, ähnlich wie bei Hertz, ist es so, das man ab einer bestimmten FPS, nur noch eine flüssie Bewegung wahr nimmt und es kaum einen Unterschied macht, ob man 50FPS oder 100FPS schafft. Allerdings nimmt mancher 30-40FPS bereits als absolut flüssig wahr, andere sehen da noch ein leichtes ziehen/ruckeln.


Die Rede war von der Konsolenversion. Konsolenspiele laufen mit einer fixen Fps-Anzahl, entweder 30 oder 60, die nur in Ausnahmefällen kurzzeitig einsacken.

(Modern Warfare 3 als grafisch aufwendig oder hardwarehungrig zu bezeichnen, ist gemessen an heutigen Verhältnissen übrigens falsch. Die Serie stagniert technisch seit Jahren und liegt weit hinter anderen Neuerscheinungen zurück.)
Mickey483
Ist häufiger hier
#50 erstellt: 28. Okt 2012, 11:30
Ok, das es bei der FPS Diskussion rein um Konsolen ging, war an mir vorbei gegangen. Mein Fehler.

MW3 kann allerdings durchaus als hardwarehungrig bezeichnet werden. Es geht schließlich um einen Vergleich zwischen alt und neu wie z.b. zwischen Half Life 1 und MW3. Und da ist es Haarspalterei, ob ich MW3, Max Payne 3 oder was auch immer als Beispiel nehme. Ich selbst habe MW3 übrigens aktuell auf dem PC und es ist grafisch so ziemlich das beeindruckenste, was ich bisher überhaupt gesehen habe.

Und ich spiele auch Skyrim, Max Payne 3 und einiges mehr. Der optische Realismus, besonders in den ersten Leveln, in denen ich mich durch die Häuserschluchten vorran kämpfe, ist kaum zu schlagen. Wer da etwas anderes behauptet, hat es entweder nicht gespielt oder nutzt die falsche Hardware. Da es Games gibt, welche noch Hardwarehungriger sind, will ich garnicht bezweifeln.

Aber gut, geht wohl langsam etwas off-topic. Wir reden ja über TV's.


[Beitrag von Mickey483 am 28. Okt 2012, 11:35 bearbeitet]
Apalone
Inventar
#51 erstellt: 28. Okt 2012, 11:38

BUDGETKING schrieb:
....Dein LG hat aber leider nur 50Hz! Die meisten (evt sogar alle) Xbox 360 Spiele verlangen mind. 60Hz!

Und das Irgendwann Spiele für die Xbox 360 rauskommen, die 100Hz oder mehr benötigen, könnte ja auch sein....


Mehr als 60 Hz macht meines Wissens selbst die HDMI-Schnittstelle nicht mit.

Das Videosignal kommt doch als PAL am FS an, auch aus der Speilkonsole. Und PAL hat nunmal 50 Hz.

Die internen Bildwiederhol-/Verarbeitungsfrequenzen haben nichts mit der Viedeonorm zu tun, die der FS am Eingang akzeptiert.

Ein Spiel kann nicht 70 Hz "voraussetzen", da es keine Videonorm gibt, die das wiedergibt. Auch "100 Hz-Spiele" kommen mit max. 60 Hz über die Videoschnittstelle rein.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche Fernseher ohne Input lag
Bassoptimist am 07.01.2012  –  Letzte Antwort am 25.02.2012  –  12 Beiträge
TV zum zocken(niedriger input lag)
derwaynez am 24.03.2015  –  Letzte Antwort am 10.01.2017  –  10 Beiträge
37" Gamer-LCD gesucht - [Kein] Input Lag?
gamatochi am 07.11.2009  –  Letzte Antwort am 09.12.2009  –  6 Beiträge
Suche LCD-Fernseher zum Zocken (XBox 360)
Pyrokar am 04.10.2009  –  Letzte Antwort am 04.10.2009  –  2 Beiträge
Guter Gaming-TV ohne Input-Lag?
Old_Snake am 17.04.2010  –  Letzte Antwort am 21.04.2010  –  18 Beiträge
40 Zoll Fernseher mit geringem Input-Lag
Schalkefan1904 am 04.04.2015  –  Letzte Antwort am 09.04.2015  –  17 Beiträge
Suche 50-55" Gamer Fernseher
Fordon_Greeman am 18.10.2011  –  Letzte Antwort am 08.11.2011  –  10 Beiträge
Fernseher fürs Zocken & Blu-Rays
MSE500 am 06.12.2013  –  Letzte Antwort am 08.12.2013  –  3 Beiträge
Kleiner Fernseher für XBOX 360
Banana_Bob am 08.01.2010  –  Letzte Antwort am 08.01.2010  –  2 Beiträge
Toshiba 37XV556DG für Blu-rays u. Zocken ohne Anlage?
cubeikon am 26.04.2011  –  Letzte Antwort am 30.04.2011  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder843.690 ( Heute: 26 )
  • Neuestes MitgliedMinikaktus
  • Gesamtzahl an Themen1.406.765
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.791.787

Hersteller in diesem Thread Widget schließen