Von 55" auf 65", Fernseher bereits bestellt, aber Torschlusspanik

+A -A
Autor
Beitrag
Jul3s
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 19. Mai 2016, 11:30
Hallo liebe Nutzer,

ich habe mir gestern den Sony KD-65XD9305 bestellt, nachdem ich ihn im örtlichen Saturn Probe gesehen und einige Rezensionen und Erfahrungsberichte durchgelesen habe. Daneben stand die LG Alternative mit OLED. Diese hat mir besser gefallen, mein Budget ist aber auf 3000€ begrenzt. Da der Sony für 2999€ im Angebot ist, hatte ich ihn jetzt für Samstag reserviert, um ihn dann abzuholen.

Mein jetziger Fernseher ist ein Panasonic 55VT30E. Den Sony wollte ich mir holen, um endlich etwas mehr Sichtfläche und hoffentlich ein besseres Bild zu haben. Beim Durchstöbern der Kaufberatung fiel mir aber schnell auf, dass viele sagen, dass man dann doch lieber von Plasma auf OLED umsteigen sollte, um sich am Ende nicht zu ärgern. Der 55" LG ist derzeit bei MM für 3200€ im Angebot, was auch noch zu verschmerzen wäre. Dann aber leider kein 65", wie ich es eigentlich gerne hätte.

Was meint ihr? Kriege gerade etwas Sorge, dass sobald ich den Sony angeschlossen habe, mich ärgern werden. Eventuell auf die 10 extra Zoll verzichten und doch den 55EF9509 LG OLED holen? Er hat mich bei der Präsentation eigentlich immer mehr als überzeugt.


[Beitrag von Jul3s am 19. Mai 2016, 12:09 bearbeitet]
baley
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 19. Mai 2016, 11:54
Kommt sicher auch auf deinen Sitzabstand zum TV an
Bis 2,5m Abstand würde ich persönlich den Oled auf alle Fälle bevorzugen... Sitzt du weiter weg, machen
65 Zoll durchaus Sinn - hier auch aber wieder abhängig von der Bezugsquelle!

Bezüglich Oled meinst du bei diesem Prei bestimmt die EF Serie?!
Andinistrator1
Stammgast
#3 erstellt: 19. Mai 2016, 11:54
Begründen kann man es immer in eine Richtung.
LG baut schon OLED, Samsung kommt mit SUHD. Die Herstellung von OLED ist noch teuer, es kann sein das die Preise eben 2016/17 fallen. Dann ärgest du dich heute, nicht besser "morgen" gekauft zu haben.

Aber man muss schon direkt davor stehen, angeblich sei das Bild ja besser.


Im 3.000€ Bereich wäre OLED schon eine Überlegung wert.
Jul3s
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 19. Mai 2016, 12:01
Ich sitze ungefähr 3M weg vom Fernseher.
Ja, die Sorge habe ich derzeit auch, dass ich eventuell lieber noch mit dem Kauf warten sollte.
Gestern habe ich den 65XD mit dem 65EF verglichen und mir hat das Bild vom LG schon besser gefallen. Alleine was die Farbenlebendigkeit anging. Aber Budgetmäßig wäre "nur" der 55EF drin und eigentlich hätte ich gerne einen größeren TV.
S97
Inventar
#5 erstellt: 19. Mai 2016, 12:33
Ich komme selbst von Plasma und denke du wirst mit LCD nicht Glücklich.
Ich hätte aber auch mit 55" ein Problem. So bliebe mir nur entweder warten , oder notfalls den 65" irgendwie zu realisieren und sei es auf Teilzahlung. Man kann ja heute oft Null % Zinsen bekommen und zahlt dann die vorhandenen 3000 € ein und hat so den Rest auch schnell weg , bzw. ne kleine unbedeutende Restrate.

Für mich käme jedenfalls weder LCD , noch kleiner als 65" in Frage. Ich weiß ich wäre damit nicht Glücklich und dann wären 3000 € weg über die ich mich nicht freuen kann.

Gruß Mario
Andinistrator1
Stammgast
#6 erstellt: 19. Mai 2016, 12:33
Aber sicher und überzeugt bist du nicht. 25cm mehr Diagonale oder brandneues OLED Display.... und du hast es live gesehen, da kann man sagen was man will, finde ich. OLED sieht für dich besser aus - Ende. Daher zählt deine ganz persönliche Preferenz:

Würdest du einen 65" OLED für 3000€ kaufen?
Wenn ja: Du ärgerst dich sobald die 65" Versionen in dieses Budget reinfallen. Ich nehme an es wird noch einen Weile dauern http://geizhals.de/?..._65~3952_OLED#xf_top

Wärst du auch mit 55" Zoll auch zufrieden?
Wenn ja: OLED
http://geizhals.de/?...=&dist=&mail=&sort=r
Wenn nein: behalt den KD-65XD9305 mit LCD


[Beitrag von Andinistrator1 am 19. Mai 2016, 12:34 bearbeitet]
Jul3s
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 19. Mai 2016, 13:06
Okay, dann danke für euren Input. Bis Samstag kann ich es mir ja noch überlegen. Aber ich denke fast, dass ich dann doch noch warte.
Andinistrator1
Stammgast
#8 erstellt: 19. Mai 2016, 14:03
Geduld zahlt sich sicher aus, gerade wenn die Technik so neu ist und zum "NEU!!!"-Preis angeboten wird. Ziehen andere Hersteller nach und produzieren OLED Displays, geht man in Konkurrenz. Samsung geht zu Quantum Dots statt OLED angesagt, also das was zuerst Sony 2015, genannt "Triluminos", anfing.

Ich glaube nur LG und Panasonic entwickeln OLED imTV Sektor.

Ob es 2016 noch 65" OLED für 3000€ (jetzt 5000€) gibt KANN, MUSS aber nicht sein. Die Preise wurde ja schon beachtlich gesenkt, hat z.B. ein LG 65EF950V nicht im Januar noch knapp 6000€ gekostet?

Vielleicht floppt OLED auch an weiterentwickelten Quantum Dots Displays Keiner weiß es...


[Beitrag von Andinistrator1 am 19. Mai 2016, 14:04 bearbeitet]
Beipackstrippe
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 19. Mai 2016, 16:34

Jul3s (Beitrag #7) schrieb:
Okay, dann danke für euren Input. Bis Samstag kann ich es mir ja noch überlegen. Aber ich denke fast, dass ich dann doch noch warte. :)


Wenn beim herausgepickten Modell die Ausleuchtung ganz vernünftig ist und auch kaum/wenig DSE zu sehen ist, hast du den Plasma bald vergessen.
S97
Inventar
#10 erstellt: 19. Mai 2016, 16:59
Das sagt sich leicht. Ich z.B. empfinde LCD immer als künstlich und Plasma realistischer.
Ich würde zum Beispiel meinen VTW ums verrecken nicht gegen den Sony tauschen, trotz mittlerweile über 7541 St. auf der Uhr

Gruß Mario
eraser4400
Inventar
#11 erstellt: 19. Mai 2016, 17:05
Das liegt bloss daran, dass LCD um Einiges schärfer darstellt. Einfach weniger Schärfe (mehr weichzeichnen lassen) reinbringen und einen guten LCD kaufen, fertig ist der Braten. Und wohlgemerkt: Ich hatte vor meinem LCD einen KRP-500 von Pio.


[Beitrag von eraser4400 am 19. Mai 2016, 17:06 bearbeitet]
S97
Inventar
#12 erstellt: 19. Mai 2016, 17:10
Dann eher OLED. Bevor ich nen LCD ins WZ hänge friert eher die Hölle zu
eraser4400
Inventar
#13 erstellt: 19. Mai 2016, 17:29
Tja...gegen Vorurteile kann man nix machen. Typisches Plasma vs. LCD -Verhalten. Da bin ich 'raus. Auch weil es nur noch sehr wenige LCDs gibt, die mit Plasma's mithalten können. So um 2011 bis 2013 war das anders. Und plasmas haben ebenso vile Nachteile.


[Beitrag von eraser4400 am 19. Mai 2016, 17:30 bearbeitet]
S97
Inventar
#14 erstellt: 19. Mai 2016, 17:42
Das hat garnichts mit Vorurteilen zu tun. Ich nutze ja einen Sony-TV ( wenn auch nur 32" KD-L726B ) als PC-Monitor, nur finde ich die Farben beim VTW realistischer ( direkt verglichen mit Versuch es möglichst gleich einzustellen ) und des weiteren ist es einfach eine Tatsache, daß ich LCD egal von welcher Firma/Marke bisher immer als " künstlich " empfunden habe. Ich behaupte auch nicht , daß LCD generell schlecht oder schlechter wären. Die haben ihre Nachteile , Plasma genauso. Nur mit dem VTW bin ich halt komplett zufrieden. An dem stört mich garnichts. Das ist halt mein persönliches Empfinden und so war es auch gemeint.

Gruß Mario
eraser4400
Inventar
#15 erstellt: 19. Mai 2016, 18:03
Ja. Pers. Empfinden ist halt individuell. Bloss dann keine Aussagen als allgemeingültig darstellen. Dann gibts von mir auch keinerlei Kritik.
S97
Inventar
#16 erstellt: 19. Mai 2016, 18:48
Wenn Du richtig liest, dann erkennst du , daß ich von mir, meinem Empfinden schrieb und das ich " denke " der Threadersteller würde mit LCD nicht glücklich
Also alles paletti

Gruß Mario


[Beitrag von S97 am 19. Mai 2016, 18:49 bearbeitet]
olbo2208
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 19. Mai 2016, 18:57
offtopic:

wo hast du den Sony 65XD9305 für 2999 gesehen??


[Beitrag von olbo2208 am 19. Mai 2016, 19:04 bearbeitet]
Jul3s
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 19. Mai 2016, 19:57
War im lokalen Saturn-Prospekt drin. (Neuss)
inecro-mani
Inventar
#19 erstellt: 20. Mai 2016, 01:31
es ist imemr eine Alternative einen kleineren Fernseher zu nehemn un dder Sitzabstand zu reduzieren. Allerdings hängt das dann schon sehr stark von der Anzahl der Zuschauer ab. Eine oder gerade noch 2 Personen finden gemütlich vor einem 55" Platz, wobie durch die perfekten Blickwinkel der Spaß zur Seite nicht so extrem abfällt. Aber ein 65" macht natürlich deutlich mehr her, sind ja ordentlich mehr Fläche.

Preislich sind die 65" Oled halt wirklich ne Ecke teurer und das wird auch wohl erst mal so bleiben. Immerhin haben sie dadurch die Preise der LCD ganz schön purzeln lassen, sonst würde die ja keiner mehr kaufen

In Wien gibt es gerade den Oled 65EC970 für 3999,-

http://www.rtings.com/tv/reviews/by-type/oled-vs-led der EC970 ist immernoch absolut kompetitive zu einem 2015/16 LCD

bevor die Hölle zufriert


[Beitrag von inecro-mani am 20. Mai 2016, 01:36 bearbeitet]
Andinistrator1
Stammgast
#20 erstellt: 20. Mai 2016, 06:52

inecro-mani (Beitrag #19) schrieb:
In Wien gibt es gerade den Oled 65EC970 für 3999,-


Der ist auch so einer. Anfang 2016 wohl noch auf 6669€, jetzt bei 4999€ und war zwischendrin scheinbar mal auf 3777€: http://geizhals.de/?phist=1168761

Wenn's OLED werden soll scheint sich warten ja zu lohnen, lt.
http://4kfilme.de/dr...oled-tvs-in-den-usa/
4kfilme.de/drastisch...oled-tvs-in-den-usa/

Man sieht auch, die Spanne 55/65 Zoll, die 25cm mehr dürfen ordentlich bezahlt werden, z.B: http://www.amazon.de...e=as2&tag=4kfilme-21, 2000€ Unterschied +50% Aufschlag für 65".


[Beitrag von Andinistrator1 am 20. Mai 2016, 06:54 bearbeitet]
Hardrock82
Inventar
#21 erstellt: 20. Mai 2016, 12:52

Jul3s (Beitrag #1) schrieb:
Mein jetziger Fernseher ist ein Panasonic 55VT30E.. und hoffentlich ein besseres Bild zu haben.


Was genau hat dir den nicht adeinen Plasma gefallen?
Ging es evtl. um das Falling Brightness Problem
bzw. das dunkle Flächen schnell erhellt werden?
Jul3s
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 21. Mai 2016, 18:39
Genau, mittlerweile hat er doch arg abgenommen und ich hätte doch gerne nach über fünf Jahren was Neues
Hardrock82
Inventar
#23 erstellt: 24. Mai 2016, 00:48
Wenn du auf Bildqualitãt setzt und du keine Ausleuchtungsfehler haben willst dann kommst du um einen kommenden LG E6 OLED nicht herum.

Ein LCD mit 1 LED Leiste am unteren Panel = fast Altag = könnte Clouding verstärken.

Informiere dich daher nach LCDs mit gutem Edge LED Backlight
(zwei seitige LED Leisten)
die Clouding teilweise meiden
(aber evtl. doch zu Spotlights in den Ecken neigen) ist halt heutzutage bei LCDs ein blödes entweder oder Problem.

Letzteres leider vermehrt bei LCDs mit IPS Panel und billiger Direct LED Beleuchtung anzutreffen.

Blickwinkel/Schwarzwert und Kino Norm Farbwert werden bei diesen Fernseher gerade Abends sehr gepusht am Tage dürfte er zwar heller wie dein Plasma sein,
aber im Vergleich zu großen 65" LCDs der Oberklasse oder einen FullArrayLocalDimming LCD wie dem DXW904 von Pana kommen die nicht an,
das sind dann derbe Blendgranaten.

Wie gesagt am Tage,
Abends dagegen kann man nur mit Licht im Raum tricksen
um einen das beste Schwarz vorzukauckeln.
Evtl. fallen dann aber die gräulichen Cinescope Balken auf.
Im dunklen Raum hat dann halt ein OLED Oberwasser,
da könnte es sogar ein Panasonic Full LED LCD schwer haben.

Aber der Preis
auf kurz oder lang werden die OLEDs günstiger,
spätestens wenn Samsung wieder selber mit mischt.

Vielleicht bringt das dann auch den ganzen LCD Sektor mal wieder etwas aufwärts,
seit 2013 wird gemacht und getan,
neue Frasenwörter erfunden (NanoCrystalPipapo)
und am Ende werden die Kisten vom Endverbraucher mehrmals getauscht,
weil das Backlight schlampig arbeitet,
oder Schrauben an der hinteren Abdeckung maschinell zu stark angezogen wurden.

Was auch derzeit, auf beiden Seiten, tot getreten wird,
ist die Entspiegelungstaktik.

Bei LCDs wie bei Samsungs SUHD Produkten wirken die Panels irgendwie gewellt.
Bei OLEDs wirkt das nicht ganz so markaber
aber dafür sieht man bei hellen Bildern ein leicht violettes Bild von der Seite.

Kuckt dir mal sowas am besten bei einen TV Fachhändler an.
Das Rising Brightness Problem damals bei deinen VT30 wahr evtl. nervig,
aber vielleicht könnte dich sowas mehr stören.

Samsung hat LCDs vorrangig mit VA Panel und daher ist der Blickwinkel seitlich gesehen auch mit einen leichten Rosa Touch versehen gut sichtbar bei hellblauen Himmel Hintergründen.


[Beitrag von Hardrock82 am 24. Mai 2016, 06:20 bearbeitet]
Joachim_drechsler
Inventar
#24 erstellt: 24. Mai 2016, 03:29
Mir geht es ähnlich wie Dir. Auch ich möchte von 55 auf 65 Zoll wechseln. Wenn ich ein relativ fehlerfreies ( bezogen auf Clouding usw)
Modell von Sony bekommen würde, würde ich den 65ger nehmen, da ich viel Program mit Cinemascope-
Balken schaue. Ich sitze 2 Meter vom TV entfernt. Auch wäre mir die Summe die ich für einen Oled in 65"
ausgeben müsste zu hoch. Ist mir die Sache einfach nicht wert. Gruß
Razor285
Inventar
#25 erstellt: 24. Mai 2016, 09:11
Versuch doch mal in den umliegenden Märkten den 65EF9509 oder 65EG9609ZD um die 4000€ zu bekommen.
Das haben jetzt doch schon viele hier im Forum geschafft. Sollte gerade jetzt noch einfach sein da die neuen Modelle rausgekommen sind und die alten vom Lager müssen. Ich bin kein Freund von warten. Wenn man danach geht darf man nie kaufen. Bis die Preise passen gibt es doch schon wieder 2 neue Modelle, also schlag zu
Siebert78
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 24. Mai 2016, 11:18
@joachim:
Wenn ich mich erinnere, hast du wie ich den STW60 oder? Den hatten wir damals vor gut 2 Jahren fast zur gleichen Zeit gekauft.
Auch ich überlege wegen 65 Zoll.
Irgendwie bin ich aber der Meinung, dass:

1. Wenn, dann nur OLED.

2. Wenn OLED, dann nur die neueste Baureihe (wird ja mit jeder Generation besser).

=> aktuell zu teuer.
=> noch warten
=> Preise fallen
=>irgendwann wirds dann schon passen mit dem Preis und die Qualität wird bis dahin noch besser sein.

LCD trau ich mich ehrlich gesagt nicht so recht in den teuren Preisbereich - da könnte ich für das viele Geld enttäuscht werden im Vergleich zum STW60.
S97
Inventar
#27 erstellt: 24. Mai 2016, 11:29
Ich für meinen Teil hoffe das mein VTW noch 3-4 Jahre läuft und dann wird OLED hoffentlich auch über 65" bezahlbar, ansonsten sitze ich das aus bis dahin
inecro-mani
Inventar
#28 erstellt: 24. Mai 2016, 11:51

Siebert78 (Beitrag #26) schrieb:


2. Wenn OLED, dann nur die neueste Baureihe (wird ja mit jeder Generation besser).

sind trotzdem viel besser als ein LCD
Siebert78
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 24. Mai 2016, 12:45
@s97:

Mit nem 65 Zoll vtw würde ich auch erstmal null an einen Wechsel denken.
Joachim_drechsler
Inventar
#30 erstellt: 24. Mai 2016, 12:50
Mit nem 65Zoll STW würde ich erstmal null an einen Wechsel denken.
Siebert78
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 24. Mai 2016, 13:23
Auch wieder richtig
Bei mir passte der damals wegen 0.5 cm nicht in die Wohnwand
Hätte ich für 1800 Euro haben können.
Das waren damals noch Preise für gute 65 Zöller!


[Beitrag von Siebert78 am 24. Mai 2016, 13:26 bearbeitet]
Joachim_drechsler
Inventar
#32 erstellt: 24. Mai 2016, 16:42
Vertan vertan sprach der Hahn und stieg von der Ente.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
55"? 65"? FHD? UHD?
Elto15 am 09.02.2016  –  Letzte Antwort am 10.02.2016  –  15 Beiträge
55-65", 3000?, TV und BluRay
der_langer am 19.03.2014  –  Letzte Antwort am 19.03.2014  –  5 Beiträge
55-65", FHD, PIP gesucht
antiplex am 26.12.2015  –  Letzte Antwort am 27.12.2015  –  7 Beiträge
Sitzabstand 2.3m, 55" oder 65"?
p4wl4k am 20.03.2020  –  Letzte Antwort am 20.03.2020  –  8 Beiträge
4K, 55-65", reflexionsarm, bis 3000?
Jimmy. am 15.05.2016  –  Letzte Antwort am 16.05.2016  –  5 Beiträge
55" oder 65"? Bitte um Hilfe
DarkMB am 18.10.2018  –  Letzte Antwort am 18.10.2018  –  8 Beiträge
Neuer Fernseher: UHD, 55-65", bis 2500?
Cawi am 21.07.2015  –  Letzte Antwort am 22.07.2015  –  10 Beiträge
Kaufberatung 55-60", ~1200?
.chicken am 04.02.2014  –  Letzte Antwort am 04.02.2014  –  12 Beiträge
4k Fernseher 55" - 65"
erNi85 am 08.10.2016  –  Letzte Antwort am 09.10.2016  –  3 Beiträge
46" oder 55"?
YuckFou81 am 22.03.2011  –  Letzte Antwort am 23.03.2011  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder902.265 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedtvcamel
  • Gesamtzahl an Themen1.504.398
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.616.916

Hersteller in diesem Thread Widget schließen