Kaufberatung 65" OLED TV

+A -A
Autor
Beitrag
badworseme
Neuling
#1 erstellt: 23. Mrz 2020, 12:06
Hallo allerseits,

ich hab die ganz wichtigen Infos mal in fett hervorgehoben.

ich hab mich die letzten Tage schon intensiv belesen aber bin noch immer unentschlossen. Ich habe aktuell einen Sony KDL55HX755, den ich seit etwas über 7 Jahren nutze. Bin auch im Prinzip noch immer zufrieden damit aber man sieht ihm sein Alter schon an. Ghosting/Clouding und eher schwache Schwarzperformance. Außerdem fängt er gerade an, immer mal wieder kurz aus zu gehen. Startet danach sofort neu und ich kann nach ca. 5s einfach weiter gucken aber schon nervig. Bevor er ganz ausfällt soll jetzt daher was neues her. Und es soll ein TV sein. Beamer hat mir einfach zu viele Nachteile.

Jetzt zu meiner Nutzung:
überwiegend Filme und Serien von Netflix/Amazon und Blu Rays von der PS4. Aktuell wird auf der PS4 wenig gezockt aber PS5 Anschaffung ist geplant und wird dann wohl auch wieder mehr zum Zocken genutzt. Tageszeit der Nutzung meist abends aber wenn ich dann wieder mehr Zocke auch mal am Wochenende morgens. Direkter Lichteinfall auf den TV wird aber kein Thema.
Aktuell nutze ich den Fernseher als reines Bildwiedergabegerät. PS4 geht über HDMI in einen Denon AVRX1200WBKE2 (kein ARC), der den Ton dann an ein Teufel 5.1 System ausgibt und das Bild per HDMI an die Glotze. Bildquelle ist aktuell noch 1K aber wird mit PS5 dann wohl auch auf 4k gehen. Der AVR kann das. Glotze soll es daher auch können. 3D ist kein Thema.
Geschaut wird zu zweit in relativ gerader Linie auf eine Entfernung von etwa 3-3,5 Meter. Beim Zocken sitz ich auf dem Sitzsack in vlt 1-1,5m Entfernung.

Größe soll 65“ sein. Prinzipiell wäre ich zwar an 77“ interessiert aber 2000€ Aufpreis für ein Bildpanel, das günstiger zu produzieren sein sollte (gleiche Pixelanzahl auf größerer Fläche) das seh ich dann doch nicht ein.
Budget ist der Bildqualität untergeordnet. Ich hoffe auf etwa 3000€ inkl. den neu anzuschaffenden Möbeln aber primär muss es gefallen. Preis spielt natürlich eine Rolle, aber nicht die primäre. Ästhetische Ansprüche an das Gerät so gut wie 0. Ich will in Zukunft für Netflix und Amazon nicht mehr die PS4 bemühen müssen sondern direkt vom TV schauen. Einbindung in Google Home wäre wünschenswert aber nicht kaufentscheidend.

Ich bin inzwischen bei OLED angekommen, weil das für Filme das Beste sein soll. Wollte mir eigentlich mal OLED im Laden angucken aber dank Coronaferien wird das jetzt erstmal nichts.
Prinzipiell bin ich eigentlich Fan von Sony. Hab immer gute Erfahrungen mit den Geräten gemacht (meine Eltern haben einen 12 Jahre alten KDL 40W4000, der immernoch funktioniert. Auch mein 7 Jahre alter 55“er hat seine Schuld getan). Hatte auch lange Jahre Smartphones von Sony aber die haben in den letzten Jahren stark nachgelassen, weshalb ich da jetzt auf Samsung geschwenkt bin. Und bei den OLEDs kommen die eigentlichen Panels ja eh alle von LG.
Daher bin ich jetzt bei Sony oder LG. Der bessere Sound des E9 ggü C9 ist für mich irrelevant, daher der C9.
Beim Sony bin ich mir unsicher, ob der etwas bessere Bildprozessor des AG9 wirklich den Aufpreis von locker 700€ ggü C9 und AG8 rechtfertigt.

Mich interessieren jetzt vor allem Langzeit-Erfahrungen inkl. der letzten Updates.
Aber ich hab mir jetzt mal die letzten paar Seiten des C9 und AG9 Freds durchgelesen und beim AG9 ging es viel um Probleme mit Tonaussetzern, Menü-Problemen, 1 Fall von Vertical Banding, der nicht zufriedenstellend gelöst wurde und WLAN Verbindung. Im C9 Fred ging es um Kauffragen und Probleme mit anderen Geräten. Scheinbar kein Problem mit dem Fernseher an sich. Und Probleme mit einem 2000€ Fernseher will ich nicht haben. Ich will das Ding einstecken, anschalten und nutzen.

Bei den Meisten Vergleichsvideos wurde immer gesagt, dass die Bildqualität nach Kalibrierung fast identisch ist aber ich als Privatuser kann das ja nicht wirklich machen. Und obwohl ich in Berlin wohne ist das nicht leicht zu finden. Hab bisher immer nur Kalibrierungsservice für „bei uns gekaufte Geräte“ gefunden. Die Kosten dann aber direkt mal 1000€ mehr als Online PLUS die Kalibrierung inkl. HDR für locker 400€. Also keine Option.

Also ist das out of the box Bild bei Sony merklich besser als bei LG? Gibt es irgendwelche sichtbaren Unterschiede zwischen AG8 und AG9? Ist der AG9 wirklich 700€ Aufpreis (aktuelle Marktpreise) ggü AG8 oder C9 wert?

Danke schonmal
Alex
epsigon
Inventar
#2 erstellt: 23. Mrz 2020, 17:21
Hallo,

ich habe einen sony ag8 gekauft, weil er mir besser gefiel wie der LG C9. Sony war beim bewegten Bild besser, ruhiger die Farben und harmonischer. Der Preis war gleich also den Sony. Die Bedienung des LG ist verspielt und lustig, aber wann bediene ich den TV, wie viel schaue ich ihn nur an ;-) ja der AG8 ist nicht flott und hat nur Android 8 und damit ist dann auch Schluss mit Updates (Hardware aus 2016 ;-).

Also für den AG8 entschieden, mir war da schon bewusst, dass der AG9 noch einen Tick darauflegt, vor allen bei dunklen Szenen aber dafür 800,- mehr nee. Der Verkäufer wollte die TVs in einem Heimkinoraum aufstellen, aber ich hatte nicht die Zeit.

Also den sony ag8 gekauft, zu Hause aufgestellt, ich hatte mit den Farben wie Helligkeit meine Probleme, das war im dunklen Wohnzimmer alles etwas bunt, aber es war noch nicht ein Problem, aber ich fing an zu meinen, hier sollte man Kalibrieren. Aber ich war mit dem TV schon zufrieden. Leider hat die Paneele Lotterie zugeschlagen, Weißes war an den Ränder bunt, lila links recht rosa und das noch abhängig vom Blickwinkel.

Also wieder beim Händler, dem war das nicht unbekannt, aber bei meinem TV doch zu viel. Die anderen AG8 in der Ausstellung hatten es auch, wenige bis unauffällig, der C9 entwickelt noch andere Unarten bei dunklen Bildern. Also den AG9 angeschaut, bei zwei Stück maximal ein Hauch, auch meinte der Verkäufer das die TVs gut kalibriert sind. Also eine Kalibrierung kostet 300 bei 400,- und es wird dauern, auch das die Kalibrierung beim TV nicht so erfolgreich sein braucht wie bei einem Projektor. Dann gab es ein gutes Angebot vom Verkäufer und schon hatte ich den ag9 gekauft.

Zu Hause wurde der Unterschied sehr deutlich, das hat mich wirklich gewundert. Endlich war dieser Soap-effekt bei bewegen Objekten weg, bzw die bewegten Elemente fügten sich ins Bild, Farbe wie beim Plasma in dunklen Szenen kann man die Material sehr gut erkennen (bei 1080p). Also TV nur bei der richtigen Beleuchtung kaufen (muss ich mir selbst auch aufschreiben ;-)), wenn es nach der Bildqualität geht. Der Ton hat auch noch einmal einen drauf gesetzt, finde ich für einen TV toll. Der Aufpreis hat sich gelohnt.

Das BS ist flott, aber nicht perfekt . Netfilix stürzt jede zweite Woche einmal ab (eben Neustarten), der LAN Eingang hat nur ein 100ter, der Wlan ist schneller (da gehen dann auch 4k HDR wenn es über 35Mb/s geht). Aber diese Kleinigkeiten findet man bei jeden TV mehr oder weniger und später ist Schluß mit Smart und eine Nvidia Shield 10 oder 11 muss her. Nicht vergessen aufnehmen und gleichzeitig abspielen geht nicht, also nix mit später anfangen, um die Werbung zu überspringen ;-) .
Aber der Sony ag9 hat eins der besten Bilder bei den herkömmlichen TVs Bei dem LGC9 sollte man auch eine Kalibrierung einrechnen, Glück haben mit der Paneele und sich damit zufrieden geben dass der Sony bei der Zwischenbildberechnung die Nase vorne hat.


Wenn es um das Zocken geht, hat der LG c9 einen Vorteil: der 2.1 HDMI - hier kann man dann 4k mit 120Hz und HDR beschicken, das muss ich dem LG lassen, aber bei Sony gibt es ja auch einige Neue in der 8 Serie, aber dazu kann ich nichts sagen.

Es gibt definitiv verschiedene Qualitäten und das wird gerade bei teureren Geräten deutlich, die sehr günstig angeboten werden, Geräte die für Deutschland importiert werden, sind A Ware, auch werden Rückläufer oder reparierte TV verkauft, ob das dann alles so legal ist, weiß ich nicht.
Dminor
Inventar
#3 erstellt: 23. Mrz 2020, 18:06

Wollte mir eigentlich mal OLED im Laden angucken aber dank Coronaferien wird das jetzt erstmal nichts.


Wenn jetzt nix möglich ist, so etwas persönlich vergleichend in Augenschein zu nehmen, ohne es zu kaufen, dann warte halt. Vielleicht kommen ja auch irgendwann so lebensunwichtige Dinge wie neue OLED Modelle 2020 in die Läden. Das kann aber ganz schön lange dauern.
Aber vielleicht testet man schon hier und da ein Modell mit der neuen BFI. Und vielleicht stellt sich ja heraus, dass man auch unter einer tauglichen, rasanten Einfügefunktion von Schwarzbildanteilen den Input Lag kaum erhöht..und man hätte in diesen Tagen wirklich noch weiteres - ja im Prinzip schon eher unwichtiges - worauf es sich lohnt zu warten.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung 65 Zoll OLED
rockopa am 11.04.2018  –  Letzte Antwort am 20.04.2018  –  14 Beiträge
Oled Kaufberatung 65 Zoll
fossixx am 19.06.2017  –  Letzte Antwort am 08.07.2017  –  31 Beiträge
Kaufberatung OLED 65 Zoll
cradle am 15.11.2018  –  Letzte Antwort am 22.11.2018  –  9 Beiträge
Kaufberatung 65" OLED oder nicht OLED
haenles am 07.08.2018  –  Letzte Antwort am 08.08.2018  –  7 Beiträge
Kaufberatung 65 Zoll - QLED, OLED.
Fredy50 am 22.11.2020  –  Letzte Antwort am 23.11.2020  –  2 Beiträge
Kaufberatung 65 Zoll Oled PS5
Silberreiter am 27.02.2021  –  Letzte Antwort am 28.02.2021  –  8 Beiträge
Kaufberatung: 65" - OLED/QLED - Verzweifelt
tweety20007 am 27.10.2018  –  Letzte Antwort am 27.10.2018  –  10 Beiträge
Kaufberatung: 55 OLED oder 65 LED TV
BeyondPines am 04.08.2020  –  Letzte Antwort am 04.08.2020  –  2 Beiträge
Kaufberatung OLED
Payne1980 am 11.11.2020  –  Letzte Antwort am 15.11.2020  –  16 Beiträge
65 Zoll OLED Tv
Tenken_ am 25.06.2019  –  Letzte Antwort am 26.06.2019  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2020

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder898.327 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedAriletta17
  • Gesamtzahl an Themen1.497.213
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.465.109

Hersteller in diesem Thread Widget schließen