3D gedruckte Gehäuse

+A -A
Autor
Beitrag
Leo020
Neuling
#1 erstellt: 06. Jul 2019, 09:38
Hallo,

Da ich noch keinen aktuellen Beitrag zu diesem Thema gesehen habe würde ich gerne einen aufmachen.

Hat jemand schon Erfahrungen im Bereich 3D-Druck mit Ls-Gehäusen gemacht?

Diese art der Gehäuseherstellung würde viele fast perfekte Formen erlauben, die Reproduzierbarkeit wäre auch gegeben. Zusätzlich könnte man alle Dateien auf einfachster weise speichern und für alle zugänglich machen.
Gerade im mobilen Bereich wäre das leichte Material von Vorteil.
Allerdings könnte es an den Softwareprogrammen scheitern. Nicht jeder hat Solidworks und co.

Ich spiele schon länger mit dem Gedanke etwas drucken zu lassen (momentan fehlt es an der Idee), doch bin ich mir nicht sicher wie sowas klingen könnte.

Eine rege Teilnahme an diesem Thema würde mich freuen

mfg
Leo020
Erhan-
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 04. Okt 2019, 10:55
Das ist ein total interessantes Thema. Die Sachen von HexiBase kennst du bestimmt schon, oder?
https://www.thingiverse.com/thing:3851805
Die Doku dazu:
https://www.youtube.com/watch?v=4_4tu4rAtgI

Andere interessante Formen:
https://www.youtube.com/watch?v=h-RSm97lkOU
Reference_100_Mk_II
Inventar
#3 erstellt: 04. Okt 2019, 16:11
Die Kiste hätte man auch ganz leicht aus 9mm Multiplex bauen können.
Das ganz muss nämlich überhaupt nicht so "schön rund" sein wie der gute Herr es da gedruckt hat.

Gut, etwas schwerer ists dann, ja.
Aber stabiler, günstiger, weniger Strom verbrauchend und vor allem hätte es maximal 3h gedauert LoL
Sahayn
Stammgast
#4 erstellt: 09. Okt 2019, 20:06
Gute Idee mit den Gehäusen.

Ich selber bin aktuell eher auf der Suche nach gedruckten LS Ständern, die auch etwas ausgefallenere Formen erlauben.
Ich habe selber keine Lust auf die üblichen Verdächtigen, die man im Mainstream immer so sieht. Den Vorteil bei den Ständern sehe ich dabei, dass man sie relativ leicht (vom Gewicht) drucken lassen kann, doch durch eine innere Wabenstruktur sehr stabil bekommt, so dass sie extrem viel Gewicht aushalten. So kann man auch mal schwerere Boliden an Lautsprechern jenseits der 30 oder 40kg Marke auf Ohrhöhe bekommen, ohne sich um die Stabilität bzw. Tragkraft zu sorgen.
Ähnliches wäre auch zur Präsentation für dicke Monoblöcke und Receiver und Verstärker aller Art ganz nett, ohne sie dauern auf Granitplatten zu packen.
Beim 3D Druck sind ja der Fantasie nur wenige Grenzen gesetzt - es sollte halt nicht umfallen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Der perfekte Unterschrank
snes am 17.09.2005  –  Letzte Antwort am 11.10.2005  –  6 Beiträge
Gehäuse
hubsi0702 am 15.06.2008  –  Letzte Antwort am 09.06.2013  –  5 Beiträge
Sonos Play 1 Gehäuse Außenbereich
scm21614 am 20.06.2017  –  Letzte Antwort am 12.10.2017  –  2 Beiträge
Brauche Inspiration für Lowboard (4x 3D-Skizzen vorhanden)
zakazak am 01.01.2013  –  Letzte Antwort am 03.01.2013  –  6 Beiträge
Zeigt eure funierten Gehäuse
Alechs am 04.11.2012  –  Letzte Antwort am 11.03.2016  –  60 Beiträge
Material
blaxx90 am 08.11.2008  –  Letzte Antwort am 11.11.2008  –  5 Beiträge
Beratung Art der Steinwand für Neubau mit Bild der Wand
Mateo_D am 01.10.2019  –  Letzte Antwort am 02.10.2019  –  2 Beiträge
Gehäuse aus Messing - Erfahrungen mit der Wärmeleitfähigkeit?
Sal am 22.07.2016  –  Letzte Antwort am 23.07.2016  –  3 Beiträge
Wer kennt diese Art von Horn?
Jokohama am 09.09.2013  –  Letzte Antwort am 11.09.2013  –  6 Beiträge
Rack, aber aus welchem Material?
bora189 am 28.11.2007  –  Letzte Antwort am 28.11.2007  –  5 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder870.917 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedHaroldprugh
  • Gesamtzahl an Themen1.451.715
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.621.849

Top Hersteller in Racks, Gehäuse Widget schließen