Mobile Box mit AXF100S und Akkupacks?

+A -A
Autor
Beitrag
DatWoozel
Neuling
#1 erstellt: 16. Jun 2014, 13:19
Hallo Leute,

ein Kumpel hat irgendwo die AXF100S gefunden und konnte mit ihnen nichts anfangen, also habe ich mir gedacht warum keine mobile Box für den Park, das Schwimmbad usw. bauen.

Hier im Forum werden ja häufiger Visaton BG17/20 verbaut aber seltener koaxial Systeme.

Jetzt frage ich mich ob ich denn aus den AXF100S eine mobile Box zaubern kann oder ob ich mir die Visatons anschaffen sollte. Und wenn ich die vorhandenen verbauen kann, was habe ich zu beachten (irgendwelche Besonderheiten in der Verkabelung, etc)?

Ich würde eine Lösung mit den AXF100S bevorzugen, da ich die ja sowieso erstmal habe und so meinen Geldbeutel schone.


Zur Stromversorgung habe ich mir überlegt meine alten Racing Akkupacks zu verwenden.
Die bestehen aus jeweils 7, in Reihe geschalteten, Nickel-Cadmium-Akkus mit 1,2 Volt.
Ich würde also mit einem Pack auf 8,4 Volt Leistung kommen.
Außerdem habe ich 2 verschiedene Typen: einmal mit 2400 mAh und 1500 mAh ( aber das sollte ja nur die Einsatzlänge beeinflussen)

Kann man die verwenden oder müssen andere Akkus her?


[Beitrag von DatWoozel am 16. Jun 2014, 13:19 bearbeitet]
Kekskopf
Stammgast
#2 erstellt: 19. Jun 2014, 14:31
Von gebrauchten, alten Akkus rate ich immer dringend ab, macht meistens nur Probleme.

Sehr gute Erfahrungen habe ich mit mit diesem Akku gemacht. Ist günstig und hat genug Kapazität um dir viele Stunden Musik zu liefern. Kann auch problemlos über einen 12V Automatiklader geladen werden.

Irgendwelche 10cm CarHiFi Koaxe kann man sicherlich für mobile Lautsprecher hernehmen Ein Visaton BG17 oder z.B. ein Eagle l026b wird aber deutlich mehr Lautstärke machen.
Ein 10cm Breitbandlautsprecher, der gerne eingesetzt wird ist der Visaton FR10. Dass da jetz ein mords unterschied zu deinen Koaxen ist glaube ich aber nicht, ausser dass der Wirkungsgrad von Breitbandlautsprechern eben besser ist => längere Akkulaufzeit bei gleicher Lautstärke.

Was du letztendlich verbaust hängt natürlich alleine von deinem Einsatzzweck und Budget ab.
Größere Lautsprecher sind sperriger und schwerer, können aber lauter.
Wenn du auf guten Klang setzt ist der FR10 oder der l026b ein guter Kandidat, wenn das Ding sehr laut sein soll und dabei okay klingen soll wäre der BG20 eine Hausnummer.

Am schlauesten wird sein wenn du mal kleine Testgehäuse für deine Koaxe baust und schaust ob dir die Lautstärke ausreicht
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
mobile box
jazzman1337 am 17.08.2012  –  Letzte Antwort am 06.02.2013  –  30 Beiträge
Mobile Box
S4in7 am 23.02.2014  –  Letzte Antwort am 01.03.2014  –  8 Beiträge
Mobile "Box"
Terminico am 25.11.2008  –  Letzte Antwort am 04.12.2008  –  4 Beiträge
"Mobile Box"
-B-S-W- am 25.03.2015  –  Letzte Antwort am 27.03.2015  –  4 Beiträge
Mobile Box
Waste90 am 31.07.2013  –  Letzte Antwort am 13.08.2013  –  13 Beiträge
mobile box
.Gandalf. am 03.04.2010  –  Letzte Antwort am 04.04.2010  –  17 Beiträge
Mobile Box
Fabian_* am 19.07.2010  –  Letzte Antwort am 19.07.2010  –  3 Beiträge
Mobile Box
alex0029 am 22.05.2013  –  Letzte Antwort am 30.05.2013  –  18 Beiträge
Mobile Box
jan9284 am 19.07.2012  –  Letzte Antwort am 05.08.2012  –  6 Beiträge
Mobile box
Josef1996 am 18.04.2014  –  Letzte Antwort am 24.04.2014  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder842.538 ( Heute: 32 )
  • Neuestes MitgliedBruno_Regensdorf
  • Gesamtzahl an Themen1.404.728
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.751.028

Hersteller in diesem Thread Widget schließen