IR-Empfänger hat Aussetzer!?

+A -A
Autor
Beitrag
Nick_2000
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 13. Apr 2006, 18:25
Hallo, mein IR-Empfänger im Kenwood Receiver krf-v 7050d spinnt. Mal funktioniert die "Fernsteuerung" dann wieder nicht.Zuerst hatte ich die Fernbedienung in Verdacht, aber nach Batteriewechsel etc. habe ich den Test mit einer andereren Fernbedienung gemacht. Auch hier funktioniert sie erst einwandfrei um anschliessend nach Lust und Laune den Dienst zu verweigern. Was tun? Irgend jemand der solch ein Problem auch schon mal hatte? Was kann da sonst noch stören?

Gruss Nick

PS: Die Fernbedienung funktioniert wirklich einwandfrei!
Nick_2000
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 16. Apr 2006, 10:49
Nur zur weiteren Erläuterung. Ich frage mich ob der Fernbedienung andere "Strahlenquellen" zu schaffen machen können. Bei dem IR-Empfänger bin ich bis jetzt auch davon ausgegangen dass es funktioniert oder kaputt ist.
torsten666
Neuling
#3 erstellt: 09. Jul 2006, 13:32
Hallo!

Habe auch dieses Problem. Hat niemand eine Lösung?

Gruss, Torsten
benjamin_b
Neuling
#4 erstellt: 26. Jul 2006, 18:53
Hallo,

ich hab das gleiche Problem mit dem Kenwood V5050. Bei mri funktionierts gar nicht mehr. Habe in irgendeinem Forum einen Thread dazu gefunden und folgenden Text rauskopiert. Kann leider leider nicht rausfinden, wo das war (Google spuckt irgendwie keine Ergebnisse raus), vielleicht wars sogar hier auf der Seite.


"RE: Ersatzfernbedienung Kenwood KRF-V5050

--------------------------------------------------------------------------------
Ist zwar eigendlich blödsinning sich selber zu antworten, ich mache es aber trotzdem in der Hoffnung anderen Leuten zu helfen die Probleme mit ihren Kenwoods haben (und Suchfunktionen benutzen können!):

Ersatzfernbedienungen zu Kenwoods gibt es bei Franke Electronic.

Allerdings hat dies mein Problem nicht gelöst, das Problem lag beim Receiver (das dieser Defekt zu dem Zeitpunkt auftrat, als jemand auf die Fernbedienung getreten hatte, war nur ein dummer Zufall).

Der IR-Empfänger ist wohl bei einigen älteren Kenwoods nur per kalter Lötstelle auf die Platine hinter der Frontplatte gelötet. Dies führt nach einiger Zeit zu Ausfällen.

Dies kann relativ leicht selbst behoben werden:
- Gehäusedeckel abnehmen (8 Schrauben vorher lösen), die Vorderseite ist unter der Front eingehackt -> hinten anheben, nach hinten wegziehen
- Frontplatte lösen (vorher die 4 Schrauben an der Unterseite lösen)
- die drei Kabelverbindungen lösen (eventuell kann man aber auch das etwa empfindliche Flachbandkabel rechts drin lassen)

jetzt hat man die Front in der Hand, bei der Sicht auf der Platine von innen liegt bei meinem Exemplar der IR-Empfänger etwa 3cm von der Mitte des einzigen Chips entfernt (in Richtung rechts-oben). Es sind drei Pins, die im Gegensatz zu den meisten anderen Pins, nicht umgebogen sind. (Wenn man den Emfänger nicht findet kann man auch mit einer hellen Lampe die Vorderseite anstrahlen, dann sieht man auch wo der Empfänger liegt).

Nachlöten, zusammenbauen, läuft.

Ulrich "


Methode von mir nicht überprüft, freue mich daher über jede weitere Hilfe.
cinico
Neuling
#5 erstellt: 28. Feb 2007, 12:01

benjamin_b schrieb:
Hallo,

ich hab das gleiche Problem mit dem Kenwood V5050. Bei mri funktionierts gar nicht mehr. Habe in irgendeinem Forum einen Thread dazu gefunden und folgenden Text rauskopiert. Kann leider leider nicht rausfinden, wo das war (Google spuckt irgendwie keine Ergebnisse raus), vielleicht wars sogar hier auf der Seite.


"RE: Ersatzfernbedienung Kenwood KRF-V5050

--------------------------------------------------------------------------------
Ist zwar eigendlich blödsinning sich selber zu antworten, ich mache es aber trotzdem in der Hoffnung anderen Leuten zu helfen die Probleme mit ihren Kenwoods haben (und Suchfunktionen benutzen können!):

Ersatzfernbedienungen zu Kenwoods gibt es bei Franke Electronic.

Allerdings hat dies mein Problem nicht gelöst, das Problem lag beim Receiver (das dieser Defekt zu dem Zeitpunkt auftrat, als jemand auf die Fernbedienung getreten hatte, war nur ein dummer Zufall).

Der IR-Empfänger ist wohl bei einigen älteren Kenwoods nur per kalter Lötstelle auf die Platine hinter der Frontplatte gelötet. Dies führt nach einiger Zeit zu Ausfällen.

Dies kann relativ leicht selbst behoben werden:
- Gehäusedeckel abnehmen (8 Schrauben vorher lösen), die Vorderseite ist unter der Front eingehackt -> hinten anheben, nach hinten wegziehen
- Frontplatte lösen (vorher die 4 Schrauben an der Unterseite lösen)
- die drei Kabelverbindungen lösen (eventuell kann man aber auch das etwa empfindliche Flachbandkabel rechts drin lassen)

jetzt hat man die Front in der Hand, bei der Sicht auf der Platine von innen liegt bei meinem Exemplar der IR-Empfänger etwa 3cm von der Mitte des einzigen Chips entfernt (in Richtung rechts-oben). Es sind drei Pins, die im Gegensatz zu den meisten anderen Pins, nicht umgebogen sind. (Wenn man den Emfänger nicht findet kann man auch mit einer hellen Lampe die Vorderseite anstrahlen, dann sieht man auch wo der Empfänger liegt).

Nachlöten, zusammenbauen, läuft.

Ulrich "


Methode von mir nicht überprüft, freue mich daher über jede weitere Hilfe.


Spitzen Tipp!!!
Jetzt tut's mein KRF-V5030 endlich wieder per Fernbedienung.

Der Ausbau ist ganz einfach, so wie beschrieben! Zur Not kann man auch die ganze Platine von der Frontplatte vorsichtig lösen (wenn man den Empfänger nicht auf Anhieb findet) - aber es sind wirklich die einzigen drei Pins, die nicht umgebogen sind.
-DNS-
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 25. Mai 2010, 19:54
Altes Thema, aber vielleicht hilft es ja doch dem ein oder anderen.

Ich wurde kürzlich durch einen freundlichen User auf dieses Thema hingewiesen, und siehe da, mein nun schon 8 Jahre defekter IR-Empfänger funktioniert wieder!
Spitzen Tipp, muss ich auch einfach sagen!

Hab auch mal ein Bild gemacht, wo ich die 3 üblen Pins markiert habe. So sollte man sie nun echt nicht mehr verfehlen.

MfG, -DNS-

greenbandit
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 10. Jan 2011, 17:56
Hi,
ist zwar schon saualt das Thema, aber mein KRF-V7050 leistet mir seit Jahren gute Dienste. Leider hab ich auch das Problem mit der Fernsteuerung. Geht ca. 5 Minuten und dann streikt sie. In einem enlischsprachigen Post hab ich dann das mit den kalten Lötstellen gefunden. Zwar beim VR 507, aber nach dem aufschrauben hab ich die Lötstellen auch gefunden - und siehe da, hinüber. Nun wollte ich mal mit Bildern dienen, da die von DNS ja leider nicht mehr gehen. Löten werde ich erst die Tage und dann berichten ob´s was gebracht hat.

Gruß André
SANY0909
SANY0905
SANY0902
SANY0900
greenbandit
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 11. Jan 2011, 17:31
Heureka,
nu geht er wieder. Nach 3 Stunden reagiert er immer noch auf die FS Befehle :D. Ist zwar ein bisschen Tricki, da nicht wirklich viel Platz. Wichtig, Lötkolben mit feiner Spitze und nicht zu warm.

Gruß André
FLaT-HeRC
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 05. Mrz 2011, 17:41
Hatte das selbe Problem beim KRF-V9050. Hab grade die drei Lötstellen erneuert und nun funzt der IR Empfänger wieder super. Auch von mir Danke für die Tipps hier
ansdreas
Neuling
#10 erstellt: 09. Mrz 2011, 10:56
Hallo,

Da werkle ich seit Jahren rum, klopfe gegen den Receiver und habe die FB erneuert, sowie Universal-FB gekauft und nun das.

Heute im 9050D die Lötstellen vernünftig gelötet und er geht einwandfrei.
Ich sah auf den ersten Blick, dass mind. zwei Lötstellen kalt gelötet waren und fast kein Lötzinn an den Pins war.

Vielen Dank!

Da ich mit meinem Receiver sehr zufrieden bin,und im Stereobetrieb andere Komponenten habe, hatte ich es lange toleriert und wollte aber jetzt etwas Neues. Nun hat mir die Anleitung bares Geld für einen neuen Receiver erspart. Toll!

VG Andreas


[Beitrag von ansdreas am 09. Mrz 2011, 10:56 bearbeitet]
SönkeF.
Neuling
#11 erstellt: 04. Mai 2011, 08:24
Vielen Dank!

Nach so vielen Jahren und endlosen Versuchen mit anderen Fernbedienungen endlich die Lösung!

Kleiner Tipp:

Um zu sehen, ob eine Fernbedienung ein IR-Signal sendet, einfach mal in die Handykamera halten... Die macht IR sichtbar.

Bester Gruß
befamati
Neuling
#12 erstellt: 06. Sep 2011, 19:28
Auch von mir ein herzliches Dankeschön, vor allem an greenbandit fürs Einstellen der Fotos!!
War schon kurz davor, mir für viel Geld einen neuen Receiver zu kaufen, da ich es satt war, dass alle Geräte so toll durch meine Harmony gesteuert werden außer dem Kenwood-Receiver!!
Nun habe ich auch mal "nachgelötet" und alles funktioniert perfekt!

Viele Grüße.
Famous
Stammgast
#13 erstellt: 16. Nov 2015, 20:22
Tut mir Leid, wenn ich hier einen Uraltthread ausgrabe. Aber ich habe einen alten Kenwood Receiver KRF-X9050D geschenkt bekommen, bei dem die Fernbedienung fehlte. Nach der zweiten
Universalfernbedienung habe ich zuerst vergeblich nach Problemen mit der FB bei diesem Receiver gesucht.

Fehler ist somit zumindest schonmal identifiziert, Danke! Anbei auch noch mal ein Foto. Jetzt muss ich nur jemanden finden, der mir das nachlötet. Eventuell wage ich mich vorsichtig aber auch mal selbst ran.

kalte Lötstelle KRF-X9050D Infrarotempfänger
Dan1006
Neuling
#14 erstellt: 23. Okt 2019, 17:01
Hallo ,
4
WOW , TOP Hinweis , vielen vielen Dank.
Ich habe den Verstärker soeben auseinander gebaut und repariert ...
Jetzt funktioniert meine Fernbedienung wieder ... glaube es nicht dass ich es geschafft habe, weil ich kein Elektroniker bin und sehr schlecht sehen kann ... aber, geschafft ...

So ...nun funktionieren alle Tasten der Fernbedienung einwandfrei außer die Lautstärke Taste
7
Alle Funktionen sind wieder nutzbar außer Ton / Volume Tasten ?
Mute Taste funktioniert, Volume nicht ....

Kann jemand hier vielleicht weiter helfen ?
Verbleibe unendlich dankbar
Viele Grüße
Dan


[Beitrag von Dan1006 am 23. Okt 2019, 22:46 bearbeitet]
fplgoe
Inventar
#15 erstellt: 25. Okt 2019, 14:32
Da würde ich das Problem eher bei den Tasten der Fernbedienung suchen. Hast Du mal (z.B. mit der Handykamera) geprüft, ob die FB beim Drücken der betreffenden Tasten überhaupt sendet?
Master_J
Moderator
#16 erstellt: 07. Nov 2019, 15:50
Beim Handy beachten, dass die gerne mal einen IR-Filter haben.
Wenn es also bei den funktionierenden Tasten schon nicht leuchtet, kann man damit nichts prüfen.
Ggf. hat die "Selfie-Kamera" keinen solchen Filter.

Gruss
Jochen
fplgoe
Inventar
#17 erstellt: 07. Nov 2019, 16:22
Das ließe sich ja einfach mit einer funktionierenden Fernbedienung gegenprüfen.

Bei mir hat bisher jedes Handy bzw. Tab IR-Signale gesehen, solche Filter kennt also zumindest Samsung nicht.
Mickey_Mouse
Inventar
#18 erstellt: 07. Nov 2019, 16:41
zeigt der Verstärker bei "Volume" irgendwelche Reaktionen (also ein "funktionierender") außer dass sich der Volume Knopf dreht?
darauf möchte ich nämlich hinaus. Diese Tasten "betätigen" ja den Motor am Lautstärke Poti, nehme ich jetzt mal an, so wie bei jedem "normalen" Verstärker mit FB üblich (war).
DA (Motor, Stecker/Kontakte vom Anschlusskabel usw.) würde ich den Fehler (auch) suchen.
bei den Matrix Kodierungen der Tasten wäre es schon reichlich Zufall, dass alle anderen Tasten funktionieren und gerade diese beiden nicht aber vielleicht liegen die tatsächlich auf einer Spalte/Zeile.
Master_J
Moderator
#19 erstellt: 07. Nov 2019, 17:13
Guter Hinweis @Maus.

Bei der Lautstärkeregelung ist ja besonders, dass die sich kontinuierlich ändert, wenn man die Taste gedrückt hält.
Alles andere sind eher "Einmalaktionen".

Selbst hatte ich das schonmal, dass die Lautstärke per FB nur in Einzelschritten (Poti mit Schrittmotor) änderbar war.
Hat dann Yamaha behoben.
Software in diesem Sinne gab es damals noch nicht (die durch ein Update ranzig werden konnte, weil gab noch keine Updates dafür ).

Es könnte auch ganz trivial eine "Verfettung" dieser meistgenutzen Tasten sein.
Sei es durch die halbe Tüte Chips an den Fingern oder nur das natürliche Hautfett.

Wenn sich nichts findet, würde ich erstmal mit einer Universal-FB (vorprogrammiert, Lautstärke geht eigentlich immer) testen, ob das Problem bei Sender oder Empfänger ist.

Gruss
Jochen, dessen einer Sonos Connect:Amp gerade auch nicht reagiert auf die 3 Gehäusetasten - muss ein Kontaktproblem sein...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Anfängerproblem: PC Steuern mit ir Fernbedienung
oollii am 13.08.2006  –  Letzte Antwort am 14.08.2006  –  3 Beiträge
Fernbedienung spinnt
TZico am 23.06.2006  –  Letzte Antwort am 21.11.2006  –  6 Beiträge
IR-Fernbedienung - Störungen wodurch?
deb10042 am 11.07.2008  –  Letzte Antwort am 25.01.2018  –  37 Beiträge
IR Fernbedienung - Sporadische Funktion
Ingo_1977 am 08.06.2018  –  Letzte Antwort am 10.06.2018  –  2 Beiträge
IR-Fernbedienung oder Funk-Fernbedienung?
Bausch am 22.11.2006  –  Letzte Antwort am 24.11.2006  –  2 Beiträge
IR Empfänger durch Leinwand verdeckt, was nun ???
Boltymo am 01.11.2005  –  Letzte Antwort am 17.03.2006  –  13 Beiträge
Suche IR-Empfänger
Heavy.D am 08.09.2005  –  Letzte Antwort am 07.11.2005  –  10 Beiträge
Velleman K8050 IR-Empfänger
Brusko am 26.03.2008  –  Letzte Antwort am 27.03.2008  –  3 Beiträge
Kenwood KRF-A4020 Fernbedienung
Danny_Steinbrecher* am 11.03.2017  –  Letzte Antwort am 11.03.2017  –  3 Beiträge
Probleme mit neuem Fernseher und IR-Empfänger
Snoozleberg am 08.09.2010  –  Letzte Antwort am 08.09.2010  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.537 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedwebandy
  • Gesamtzahl an Themen1.454.432
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.674.037

Hersteller in diesem Thread Widget schließen