Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|

Stereosound's Punto goes Loud![Aktuell: Neuer Sub & Neues Amping]

+A -A
Autor
Beitrag
Stereosound
Inventar
#1 erstellt: 27. Aug 2011, 17:01
Hallo!


Nachdem ich hier permanent mitlese und immer wieder mehr oder weniger sinnvolle Kommentare abgebe dacht ich mir eröffnest doch auch mal nen Thread damit andere sich über meinen Murks auslassen können

Und los gehts:

Anlagenträger:

Fiat Punto 188a (Baujahr 99, 4/5 Türer), Aktuell knapp 98 Tkm.
die Maschine hat wahnsinnige 1242cm² Hubraum, 2 Ventile Pro Zylinder und schöpft daraus aberwitzige 60 Ps welche per 5 Gang Schaltgetriebe an die Vorderachse übertragen werden.
Das sorgt für ca. 155km/h Höchstgeschwindigkeit und eine Beschleunigung die dich 3 mal überlegen lässt ob du den LKW auf der Landstraße jetzt überholst oder doch lieber noch ne weile hinter her fährst

Nun zu den wichtigeren Dingen, aktuell sieht es folgendermaßen aus:

Lichtmaschine: Original, 65 Ampere (eventuell wird auf eine 90A LiMa umgebaut, viel Beschleunigung kann ich eh nicht mehr verlieren außerdem liegt die 90A schon seit November hier rum)

Strom:

Starterbatterie: Original Fiat Ersatzteil, 40Ah 320 A Kaltstartstrom

Zusatzbatterie: 45Ah, 400A Kaltstartstrom.

Kabel: 20mm² Abgesichert mit 60 Ampere.
Masseleitung vorn mit 25mm² Industriekabel verstärkt, hinten mit 20mm² Car-Hifikabel ausgeführt.reicht für ~14,1V an der Zusatzbatt im Standgas wenn die Anlage aus ist.

Hu: Alpine CDA 9812RR
Stufen:

TMT: JBL LC-A504 Gebrückt Amp-Performance

HT: Hifonics Falcon, angegeben mit 2x90Watt @ 4 Ohm, ich glaub nicht das sie das wirklich schafft, ich denk eher das es 50-70Watt pro Kanal sind.

Sub: JBL M2 Gebrückt Amp-Performance

Die Stufen hab ich alle gekauft als ich noch nicht viel Ahnung hatte Allerdings muss ich sagen das sie dennoch nicht allzu schlecht sind. Besser als First Austria oder Auna sind sie Allemal

Lautsprecher:


TMT: Audio System Helon AX 165 C-4 (also die 4 Ohm Version) hab ich diese Woche am Donnerstag erst geholt. Geiler Kick

HT: Irgendwelche Sony XPlod, besser als ich sie eingeschätzt hab, und sogar recht Pegelstark.

Sub: Emphaser EXT 15 in ~95 Litern BR, vom Vorbesitzer gebaut, nicht schön, nichtmal wirklich Dicht aber fliegt ja sowieso bald raus.

Getrennt wird über eine Analoge Aktivweiche, Sony XEC 1000 wenn ich micht nicht Irre.

Die Zusatzbatterie, Endstufen und Aktivweiche sind alle im Doppelten Boden bzw. in der Reserveradmulde untergebracht.

Die Vorderen Türen sind mit ca 1,5Kg Brax Dämmpaste gedämmt. Damals wusste ich nichts von Alubutyl, naja wird nochmal überarbeitet.
Lautsprecheraufnahmen sind zwei Aufeinandergeleimte 19mm Starke MDF Ringe welche mit je vier Belchschrauben ans Innenbelch geschraubt wurden und mit insgesamt 1 Tube Acryl abgedichtet wurden.
Ansich schon Massiv allerdings hab ich noch Löcher im Innenblech und die Zerschnittenen Türverkleidungen sind quasi Ungedämmt.

An dieser Stelle sollte ich wohl mal erwähnen das Optik an 273. Stelle steht

AN erster Stelle steht Pegel, ein stückchen weiter hinten kommt dann Klang. der rest irgendwo zwischen Klang und Optik



Was ich Geplant habe:


-Türen Überarbeiten, das muss massiv werden!
-Kofferraum, Reserveradmulde komplett neu machen mit anständigem Batteriefach und Endstufen hatlerungen
-TMT bleiben die Helon.
-HT werden entweder Cantare Veravox 3 3,3" Breitbänder welche dann in den Lüftungsdüsenm Verbaut auch für den Mittelton zustädnig sein werden, oder irgnedwelche sehr pegelstarken und dennoch tief trennbaren "normalen" HT's. Die Cantare Deswegen weil ich sie schon hier habe und schonmal in nem kleinen Fullrange Bassrefelx als PC Speaker verwendet habe, wunderschöner MittelHochton, nur etwas bassschwach, aber sind halt 3,3" Chassis

Subwoofer wird ein Kicker S15L7 (D2) in ~150 Litern Nette Bassreflex mit ~35 Hz Tuning.
Hier nochmal danke an Cwolfk, von ihm, bzw. seiner Freundin hab ich das Chassis erworben.
Es wird also ganz schön eng im kleinen Punto Kofferraum.

Geplante Endstufen sind:


Audio System F4 600, F4 560 oder eventuell sogar ne F6 360 fürs Frontsystem. Bei der F6 würde ich dann 4 Kanäle Gebrückt für die TMT's verwenden (macht dann ~200Watt pro TMT) und die restlichen 2 Kanäle für die HT's.

Substufe wird Vermutlich eine Hollywood HXA 3 K, die Macht an 1 Ohm laut Hersteller ca. 1800Watt, das sollte für den Kicker derbe reichen.

Sinn des Projektes ist es nicht irgendeinen Wettbewerb oder sonstwas zu gewinnen. Ich will nur ienigermaßen günstig ein system auf die Beine Stellen das mir spaß macht!

Achja, bevor ichs vergesse. die Hu soll ja auch noch eine andere werden. Wird irgendein Alpine welches sich mit dem PXA H100 verträgt welchen ich zur Trennung und LZK nutzen will.
zusatzbatterie soll eine Stinger SPV44 oder was ähnlich leistungsstarkes werden, mal schauen was sich da Organisieren lässt.

Wenn ich nichts vergessen habe wars das auch schon


Morgen gibts dann erste Bilder vom Ist Zustand sowie weiter Infos falls mir noch was einfällt.


MfG


Stereosound


[Beitrag von Stereosound am 27. Aug 2011, 17:05 bearbeitet]
cwolfk
Moderator
#2 erstellt: 27. Aug 2011, 17:27
Ist gebucht, freue mich auf erste Bilder. Das mit der Optik kenne ich irgendwoher. "Diesmal bezieh ich das Gehäuse auch wirklich! Echt!"
Stereosound
Inventar
#3 erstellt: 28. Aug 2011, 17:48
So, passiert ist in der Zwischenzeit zwar nichts, aber trotzdem kommen jetzt mal ein paar bilder damit ihr was zum schauen habt

Mein Neuer Sub:
DSC00864
Sorry für das Miese Foto, irgendwie wollte das nicht so wie ich wollte
DSC00865
Meine Beifahrertür vor dem Dämmen:
DSC00559
Der Dämmprozess mit Brax Dämmpasste:
DSC00560
DSC00562
DSC00563
DSC00564
Das Bild vom Momentanen Zustand (abgesehen von den TMT's)
DSC00568
Dämmung besteht aus insgesamt 1,5Kg Brax Dämmpaste und einer Matte (30x60cm) Alubutyl 2.2 Pro Tür. Ist soweit garnicht ganz schlecht, aber wie ich schon erwähnt hab viel zu "klapperig" für die Helon's.

MfG


Stereosound
cwolfk
Moderator
#4 erstellt: 28. Aug 2011, 17:53
Hast du beim dämmen das Innenblech ausgelassen? Grad das bringt ja am Meisten..

Ich find das zweite Bild vom Kicker cool
Bass-BÄRt
Stammgast
#5 erstellt: 28. Aug 2011, 18:34
Hallo,

es schaut so aus, als ob du die Dämmpaste verdammt dünn aufgetragen hast. Da ist die Butterschicht auf meinem Frühstücksbrot scheinbar dicker bemessen. Entfaltet die denn da überhaupt ihre Wirkung?
Stereosound
Inventar
#6 erstellt: 28. Aug 2011, 19:47
@cwolfk: nö Innenblech ist nur dort ausgelassen worden wo nachher eben keine TVK mehr ist, so im nachhinein quatsch, Optik juckt mich sowieso nicht. Ursprünglich war aber mal Geplant das ganze noch aufzuhübschen, aber davon bin ich bei diesem Auto abgekommen. Die Türen werden nochmal komplett überarbeitet, da werd ich dann auch die ausgelassene Stelle unter den MDF-Ringen mit der Paste bearbeiten.

@Bass-BÄRt:Die Bilder sind während des Dämmens entstanden, ist also nicht das Endergebnis was du da siehst. Ich hab eine Komplette Dose (1,5kg) auf beiden Türen (Innen & Außenblech) verteilt.


Meint ihr ich kann auf der Paste irgendwie Alubutyl befestigen? Außer nochmal Paste auftragen und auf die Feuchte Paste Alubutyl anpressen ist mir keine möglichkeit eingefallen.


Achja, weiss jemand was für nen Außendurchmesser ein 100er KG Rohr hat?ich mein, 100m Innendurchmesser, sollte klar sein. Aber kommen 110mm Außen hin?

Ich frage wegen der MPX Bestellung beim Schreiner die ich morgen ausführen will, der Fräst mir dann gleich den Chassis ausschnitt und die Rohrausschnitte mit.

MfG

Stereosound
Bass-BÄRt
Stammgast
#7 erstellt: 28. Aug 2011, 20:05
1,5 kg wären für meinen Geschmack trotzdem sehr wenig für 2 Türen, um ein ordentliches Ergebnis zu erzielen... Ich hab hier nen 3KG-Eimer für das nächste Projekt rumstehen und selbst das wirkt noch bescheiden.


Meint ihr ich kann auf der Paste irgendwie Alubutyl befestigen?


auf keinen Fall! Denn du musst das ALB ja festdrücken. wenn dann anders herum. Das ALB muss so fest wie möglich ans Blech gepresst werden, um maximale Stabilität zu erhalten. darauf kannst du dann, wenn du möchtest noch bissl von der Paste schmieren.



100m Innendurchmesser, sollte klar sein. Aber kommen 110mm Außen hin


wenn du es nicht genau weißt, dann lasse lieber 105mm fräsen und wenn es dann doch nicht passen sollte, dann feilst du den rest noch raus. also lieber zu eng, als zu weit


[Beitrag von Bass-BÄRt am 28. Aug 2011, 20:08 bearbeitet]
Stereosound
Inventar
#8 erstellt: 28. Aug 2011, 20:17
Hm, das mit dem Alubutyl dachte ich mir fast, problem an der Sache ist nur das die Paste ja schon drauf ist. Dann werd ich eben noch 1-2 Dosen Dämmpaste auf die Türen schmieren, die Löcher im Innenblech mit Alubutyl schliessen und die TVK mit Alubutyl und eventuell noch etwas Paste bearbeiten.

Die MDF Ringe werd ich dann wenn ich irgendwie hinkomme noch mit M5 Einschlagmuttern versehen (muss ich dann wohl von vorn durchbohren und die Einschlagmuttern mit gewalt durchs Innenblech treiben )
Außerdem werd ich die Ringe dann wohl noch mit 1-2 Lagen GFK Verstärken und von innen komplett mit Styrolharz "imprägnieren"

Ich hoffe das ich die ganze geschichte so Stabil genug kriege und nicht mehr alles Extrem Mitschwingt.

Das dumme ist eben nur das ich die Paste schon auf dem Blech hab.


MfG


Stereosound
cwolfk
Moderator
#9 erstellt: 28. Aug 2011, 20:30
DN 100 hat 100mm Außendurchmesser, ca 95mm innen.

DN 110 hat 110 außen...

DN 160 hat 160mm außen, und 155mm innen.

MDF-Ringe hab ich auf dem Innenblech meistens mit Holzschrauben (entsprechend vorgebohrte Löcher) und Montagekleber festgemacht.

Innenblech is eh wichtiger als Außenblech.
Bass-BÄRt
Stammgast
#10 erstellt: 28. Aug 2011, 20:32

Dann werd ich eben noch 1-2 Dosen Dämmpaste auf die Türen schmieren, die Löcher im Innenblech mit Alubutyl schliessen und die TVK mit Alubutyl und eventuell noch etwas Paste bearbeiten


das ist doch ein guter Plan - wurde schon oft erfolgreich so umgesetzt! Da werden dir keine Großen Nachteile entstehen. Das Außenblech ruhigzustellen, ist sowieso erstmal zweitrangig. Am wichtigsten ist, dass du das Innenblech möglichst dicht bekommst und die TVK ordentlich ruhig bekommst und beschwerst.
Stereosound
Inventar
#11 erstellt: 28. Aug 2011, 21:01
@cwolfk: das mit den KG Rohren ist mir neu, aber gut zu wissen.

Ich hoffe zwei DN110 Rohre reichen von der Fläche her um keine übermässigen Strömungsgeräusche zu bekommen.
Ich kann fast nicht mehr Fläche unterbringen da ich Volumenmässig sowieso schon verdammt kanpp dran bin. Werden wohl eher 140 Liter Netto als 150. Verdammte Kleinwagen
Und wie jeder weiß beduetet mehr Fläche auch gleich bedeutend mehr länge und das wiederrum frisst Volumen das ich dringend Brauche.

Meine MDF Ringe sind mit je 4 Blechschrauben direkt ans Innenblech Geschraubt und mit je einer halben Tube Acryl Dichtmasse abgedichtet.Die Einschlagmuttern sind für die Treiber Montage. Meine Momentanen Spax sind nicht sonderlich toll. MDF reißt ja gern mal aus, und eine Schraube pro Seite hält sowieso nicht mehr wirklich.

@Bass-BÄRt:Ich hoffe mal dass, das so klappt wie ich mir das Vorstelle. Was denkt ihr wieviel Alubutyl ich brauche um die Löcher zu schliessen und die TVK einigermaßen zu stabilisieren? Ich will keine Unmengen unnötiges Alubutyl kaufen, wobei ich meine Reserveradmulde und meinen KR Deckel auch etwas dämmen sollte.

Beim KR-Deckel dachte ich mir eine Lage Alubutyl und dann mit Brunnenschaum ausschäumen, dann hätte ich da keine Probleme mehr, das Scheiss teil vibriert außen schon extrem wenn ich leise höre, das nervt. Dämmliche Klapprige Fiat Kisten xD


MfG


Stereosound
cwolfk
Moderator
#12 erstellt: 29. Aug 2011, 08:58
Nimm doch einen 16er Aeroport, kostet zwar etwas mehr, aber lohnt sich sicher und du kommst auch auf 200cm² Fläche. Volumen dürfte dann um die 8l liegen oder so..

Ausrichtung wird ja sicher nach oben sein? In der vormaligen Testkiste in Madames Corsa war´s mit Woofer nach oben und Ports nach hinten zum Musik hören irgendwie geiler..


[Beitrag von cwolfk am 29. Aug 2011, 09:12 bearbeitet]
Stereosound
Inventar
#13 erstellt: 29. Aug 2011, 10:20
Kann man das Mittelteil der Aeroports einfach Kürzen oder gibts da einen Absatz?


Chassis wird Aufjedenfall nach oben und Port denke ich auch, da ich das Kofferraum Volumen Möglichst komplett ausnutzen will kann ichs anders fast nicht machen.

Die Auflageteile der Hutablage werd ich vermutlich auch radikal abdremeln müssen damit ich mit der Höhe des Gehäuses klarkomme. Wird dann insgesamt wohl bis ca. mitte der Kopfstützen reichen

Wenn ich den Port nach hinten mache hab ich zwischen Port und Heckklappe vielleicht noch ~ 3-4 cm Luft. Das ist eindeutig zu wenig. Außerdem wird es die Heckklappe nurnoch animieren mehr zu Vibrieren.
So wies momentan aussieht hab ich aus Arbeitstechnischen Gründen erst in 2-3 Wochen zeit das Gehäuse zu bauen, ganz schön miese nummer

Und ne andere Substufe brauch ich auch noch, ich denk die JBL M2 mit ~200Watt an 4 Ohm ist etwas kanpp

Kann ich die HXA 3K bedenkenlos kaufen oder empfiehlt ihr mir was anderes (gerne auch Gebraucht) für ~300€ Sollte halt gut über 1KW an 1 bzw. 4 Ohm machen.


MfG

Stereosound
cwolfk
Moderator
#14 erstellt: 29. Aug 2011, 12:27
Schau mal HIER rein, da sieht man meine, teilweise auch zerlegt. Kann man auf jeden Fall kürzen.

Bisschen Leistung will der Kicker sicher sehen, aber wenn du 150l zusammenkriegst, geht auch der Wirkungsgrad noch.
Stereosound
Inventar
#15 erstellt: 30. Aug 2011, 19:25
So, zwar nicht viel zeit, aber etwas zeit muss sein.
Hab da mal nochmal rumgerechnet und mit Kartonstückchen probiert.


Wenn ich mit 22mm MPX bau komme ich auf etwas mehr als 154 Liter Innenvolumen. Abzüglich Port & Woofer.


Also komm ich grad mal auf 140 Liter "Nutzvolumen" aber ich denke das sollte auch noch reichen.

Wenn ich nen 16er Aeroport nehme, wohin ich grad stark Tendiere, dann müsste der ~23-24cm lang sein. Da ich "nur" ~35,6cm innenhöhe habe ist das ganz Praktisch.

das 22er Material muss ich dann natürlich anständig verstreben, ich hätte ja 25mm MPX genommen, aber 22er ist billiger und mir bleibt mehr Volumen.

Irgendwie wird das schon klappen aber dummerweise dauerts noch 2-3 Wochen bin ich anfangen kann zu bauen. Jetzt wo das Chassis hier liegt.


Bei der Endstufe bin ich grad am überlegen ob ich mir ne Hollywood HXA 2K, HXA 3K oder irgendwas ganz anderes Gebrauchtes holen soll. Mal schauen was es wird.

Halten die Hollywood Stufen denn das was der Hersteller sagt?


MfG


Stereosound
Stereosound
Inventar
#16 erstellt: 08. Sep 2011, 14:18
Hallo, ich melde mich nun auch mal wieder.

Gleich mal zu anfang, das hier wurde nur nen Doppelpost da sich mein vorheriger nicht mehr bearbeiten lässt.


Also, 'n Kollege von mir hat zuhause nen ganzen Stapel AGM Batterien, mit dem hab ich mich mal auseinandergesetzt, er gibt mir demnächst bescheid was für Batt's das denn sind und wie die Spannungen aussehen.
Mit etwas glück komm ich da relativ günstig an ne Kräftige AGM. Ich 'ziele' ja auf etwas der 'Hollywood SPV 45-Klasse' oder besser was noch größeres, hoffentlich ist da was für mich dabei

Kabel nach Hinten wird dann wohl noch auf 50mm² umgerüstet.
Bei der Gelegenheit werd ich dann auch endlich mal CHinch & Stromkabel die Seiten tauschen lassen.
Ich Dämlack hab das Stromkabel damals auf der Beifahrerseite verlegt obwohl meine Starterbatterie links sitzt. Da könnte ich mir locker lässig noch nen meter Kabellänge sparen.


Auf dem Gebiet "Subwoofer" wirds eventuell doch nochmal ne nummer Perverser, oder auch zwei

Der S15L7 von cwolfk ist zwar ein tolles Chassis, aber wenn ich etwas Glück habe wirds ein DD 9917 in nem ~140 Liter Musikgehäuse
mit dem Chassis würde ich danke der Quad 1,5 Ohm Spulen auf 6 Ohm; 1,5 Ohm oder ~0,38 Ohm kommen. Ich dachte da an nen Monoblock der entweder an 1,5 Ohm genügend Leistung mitbringt oder aber Stabil an 0,38 Ohm Anschluss Impendanz läuft. Das wird mir aber Wahrscheinlich zu Stromhungrig und zu "Draggig" die Anlage wird ja nicht für Wettbewerbe gebaut.

Also muss wohl ein recht Dicker Monoblock her der an 1,5 Ohm genug Leistung hat.

Aber was ist denn eigentlich genug für denn DD9917 um 'Anständig' Musik zu hören? Das wäre noch interessant zu wissen.


MfG


Stereosound
cwolfk
Moderator
#17 erstellt: 08. Sep 2011, 14:41
2-3 kW sollten für Musik eigentlich reichen. Hab zwar keine Ahnung vom 9917, aber ich kann mir kaum vorstellen, dass viel mehr noch Sinn macht, wenn es nicht um Werte auf´m Termlab geht.

Ich hätte dem Kicker auch einen DD vorgezogen, selbst einen 2515. Preisfrage


[Beitrag von cwolfk am 08. Sep 2011, 14:42 bearbeitet]
Stereosound
Inventar
#18 erstellt: 08. Sep 2011, 15:33
Wenn ich den Platz und das Geld hätte dann würde ich zwei Colli's an je 3 Ohm Gebrückt an den DD9917 hängen, aber da müsste ich den Punto Kofferraum ja schon mit Batterien Füllen


2-3KW an 1,5 Ohm, das wird ein teurer Monoblock


Falls jemand einen Tip hat welche Stufe dafür Tauglich wäre, immer her damit!


MfG


Stereosound
'Alex'
Moderator
#19 erstellt: 10. Sep 2011, 16:37
Das wird wohl mein alter 9917 sein. Ich würde das Chassis nichtmehr in diesem Volumen betreiben, solange ich es nicht nachgeworfen bekomme. Das Gehäuse ist auch recht hoch getuned, wer sich auf Metal beschränkt hat damit auf jedenfall Spaß.

Eine Colli halte ich für nötig, dass das Chassis sich lohnt. Bei weniger Leistung kannst auch einen 25er verbauen. Stromtechnisch bist du dann mit einer Batterie in der "SPV 45-Klasse" aber nicht ausreichend aufgestellt.

Gruß Alex
Kekskopf
Stammgast
#20 erstellt: 10. Sep 2011, 17:08
Öhm, ich hab mir kürzlich ein Gehäuse für meinen 15 L7 geschreinert.
Hab mich da ganz an die Vorgaben von Kicker gehalten, hab den 130l Vorschlag mit eckigem Port gebaut.

Kicker rät in der Anleitung übrigens von der Verwendung eines runden Ports ab...

Der Klang hat mich echt überrascht, der beste Ventilierte Woofer den ich bis jetz in meinem Auto hatte. (ich finde sogar noch etwas besser als der MX 12 Plus im ori BR).

Vor der Abstimmung her triffts auch genau mein Geschmack, nicht zu hoch nicht zu tief. Rage against the Machine macht auch noch Spaß, Young Jeezy sowiso und natürlich recht brachialer Pegel (läuft an 1,2k RMS)

Edit: ist der Woofer auf dem Bild wirklich ein L7? Meiner hat einen völlig andern Korb, der den Magneten umschließt. Deiner ist ja ganz anders gestaltet.


[Beitrag von Kekskopf am 10. Sep 2011, 17:13 bearbeitet]
'Alex'
Moderator
#21 erstellt: 10. Sep 2011, 17:24
Das ist ein Kicker aus der älteren Generation, das Chassis ging auch schon durch meine Finger. Das Gehäuse dazu gibt es übrigens noch. Und trotz eckigem Port hat er funktioniert.

Gruß Alex


[Beitrag von 'Alex' am 10. Sep 2011, 17:25 bearbeitet]
Stereosound
Inventar
#22 erstellt: 11. Sep 2011, 20:13
So, nach weiteren Informationen siehts jetzt wohl so aus das der 9917 bei mir wohl zu wenig Volumen hätte und die Abstimmung zu hoch ist. Bringt mir also doch nix.

Schade, kein DD 9917.

Wirds jetzt doch der S15L7? ehrlich gesagt, ich hab keine ahnung ich will ja was abartiges, daher keine ahnung.
Ich hab mir auch schon überlegt mir nen zweiten S15 zu organisieren und die beiden dann in je ~70 Liter GG zu stecken, allerdings gefällt mir die Simu dazu mal überhaupt nicht. Wird also auch nichts.

Ich denke es wird wohl doch der eine in nem möglichst großen Br. Hoffentlich geht mir das teil heftig genug.


So, nochmal zum Strom:


Ich hab eine 65 A LiMa. Starterbatterie ist eine 40Ah mit 320A Kaltstartstrom, was größeres zu verbauen wird schwierig weil Fiat Dämlicherweise Würfelbatterien mit 18,5cm Kantenlänge verbaut. und ne andere Batterieaufnahme ist mir zuviel aufwand da ich im Frühling eventuell auf nen Honda CRX Umsteige und die Arbeit dann wohl für den Allerwertesten wäre.

Kabel wird dann auf 50mm² aufgerüstet.

Was bräuchte ich dann für Zusatzbatterien um ~2-3KW Digital Stufe+~500 Watt fürs FS (wsl. Analog) anständig zu betreiben?


MfG


Stereosound
'Alex'
Moderator
#23 erstellt: 11. Sep 2011, 20:21
Das hängt imho durchaus von deinem Budget ab.

Ich würde da schon Richtung SPV 70 schauen, allerdings bin ich auch ein starker Befürworter einer ordentlichen Stromversorgung.

Gruß Alex
cwolfk
Moderator
#24 erstellt: 12. Sep 2011, 07:28
Probiers doch erstmal, zur Not mal n Testhaus aus Span.
Kekskopf
Stammgast
#25 erstellt: 12. Sep 2011, 09:35

Stereosound schrieb:

Ich hab mir auch schon überlegt mir nen zweiten S15 zu organisieren und die beiden dann in je ~70 Liter GG zu stecken, allerdings gefällt mir die Simu dazu mal überhaupt nicht. Wird also auch nichts.

Ich denke es wird wohl doch der eine in nem möglichst großen Br. Hoffentlich geht mir das teil heftig genug.


2. L7 ist Kot, da du die alte Serie hast und wenn du einen auftreiben würdest wäre es wohl einer aus der neuen Serie und die sind ja komplett anders aufgebaut wenn ich mir die so ansehe.

Und ja, möglichst großer BR (130l +) wird dich nicht enttäuschen. Hab ich auch und ich empfinde das durchaus als abartig. Wenn du nähe Unterfranken haust, führ ich dir das Ding gerne mal vor. Kicker schlägt einen 170l BR vor, da dürfte einiges gehen.

2-3kw für den Solobarischen halte ich aber für etwas übertrieben, im BR gibt Kicker als RMS Leistung 750!W für den 15L7 an.

Stromversorgung:
Ich würde dir auf jeden Fall eine Zusatzbattarie empfehlen (nicht nur den Tausch der Startetbatt).. 2 Batts sind besser als eine und ja es hängt vom Budget ab. Meine Rede beim Strom: ausprobieren wies läuft! Wenns dir nicht stabil genug ist kannst du immernoch aufstocken.
'Alex'
Moderator
#26 erstellt: 12. Sep 2011, 09:49
Der Kicker ist nett, fürs Geld wirklich okay aber wirklich nicht abartig.

Die 2-3 kW beziehn sich auch nicht auf den Kicker, das macht das Chassis nicht mit.


2 Batts sind besser als eine


Das wäre mir neu, kannst du das erklären?

Gruß Alex
Kekskopf
Stammgast
#27 erstellt: 12. Sep 2011, 10:00

'Alex' schrieb:



2 Batts sind besser als eine


Das wäre mir neu, kannst du das erklären?

Gruß Alex


Reihen- und Parallelschaltung von Widerständen

Hier wurde ja noch nicht gesagt welche Battarien.

Von der Überlegung her ist es Sinnvoller eine Battarie in Endstufennähe in den KR zu setzen, zusätzlich zu der Batt im Motorraum. Nur die Starterbatt zu tauschen geht natürlich auch, aber da sollte man wohl mehr in eine teure Batt investieren, da der el. Widerstand (wovon ja der Kurzschlusstrom einer Batt abhöngt) größer ist als von 2 parallel geschaltetetn Batts. Dazu kommem noch 5m Kabel in den KR.
(Nochmal ich sagte nicht welche Batts :))

Ich hoffe ich hab die Wissennbasis der Hifiurahnen nicht zu sehr angegriffen.


[Beitrag von Kekskopf am 12. Sep 2011, 10:01 bearbeitet]
'Alex'
Moderator
#28 erstellt: 12. Sep 2011, 10:07

Von der Überlegung her ist es Sinnvoller eine Battarie in Endstufennähe in den KR zu setzen, zusätzlich zu der Batt im Motorraum


Das ist, richtig umgesetzt und bei entsprechendem Strombedarf, richtig!


2 Batts sind besser als eine


Das ist falsch.

Wird in den Batterie FAQs ausreichend erklärt:


Viele kleine Batterien parallel oder eine große?
"Viele kleine Batts parallel schalten senkt den Innenwiderstand" - stimmt nicht! Der Übergangswiderstand durch Kabelschuhe und Schraubung macht diese Aussage falsch.
Es ist generell besser eine größere Batterie als mehrere kleine in einem Netzwerk mit selber Kapazität zu verbauen.
In der großen Batt sind auch nur mehrere Zellen des gleichen Typs verbunden.


Gruß Alex
Kekskopf
Stammgast
#29 erstellt: 12. Sep 2011, 10:14

Viele kleine Batterien parallel oder eine große?
"Viele kleine Batts parallel schalten senkt den Innenwiderstand" - stimmt nicht! Der Übergangswiderstand durch Kabelschuhe und Schraubung macht diese Aussage falsch.
Es ist generell besser eine größere Batterie als mehrere kleine in einem Netzwerk mit selber Kapazität zu verbauen.
In der großen Batt sind auch nur mehrere Zellen des gleichen Typs verbunden.


Jaaaaaa guuuuuuuut. Das würde ich gerne mal ausprobieren, aber ich hab leider keine Mittel dazu |für die Zukunft werde ich meine Aussagen zwecks Parallelschaltung von Batts im Forum für mich behalten|


[Beitrag von Kekskopf am 12. Sep 2011, 10:16 bearbeitet]
'Alex'
Moderator
#30 erstellt: 12. Sep 2011, 10:19
Wenn du über die Parallelschaltung diskutieren möchtest, tue dies in dem Thread zu den Batterie FAQs, dort sind die Experten unterwegs.

Gruß Alex
Stereosound
Inventar
#31 erstellt: 12. Sep 2011, 10:31
Es wird aufjedenfall ne Zusatzbatterie.

Die Starterbatterie bleibt!


Ich denke das ich erstmal den S15L7 in BR baue, wird mir schon reichen, wenn nicht wird eben nochmal umgebaut.


Ich habe im Moment eine SPL Dynamics EXT 3000D im Auge, mit dieser könnte ich den Kicker auf 4 Ohm Anschluss betreiben, da macht die Stufe immernoch 1200 Watt laut Hersteller, sollte dicke reichen.
Und wenn dann doch noch ein Anderer Sub kommt bin ich Flexibel und kann im Extremfall sogar auf 1 Ohm Anschluss gehen.

Wie Gesagt, Kabel wird auf 50mm² aufgerüstet, Kabel von der LiMa zur Starterbatterie wird dabei wohl auch auf 35mm² verstärkt, ist zwar nur ne 65A LiMa, aber ich will den Spannungsabfall gering halten.

Damit ich dann Auf der Sicheren Seite bin wirds Wohl ne SPV 60 werden und ne SPV 20.

Das will ich so machen weil ich von den Maßen her die SPV60 sehr gut unterkriege und seitlich unter dem Doppelten Boden passt die SPV 20 rein ohne mir "im weg umzugehen"
Wenn ich aber eine SPV 70 Verbaue siehts schonwieder scheiße aus mit dem Platz in der Mulde.

Strommässig sollte ich damit ja wohl auch hinkommen.


MfG


Stereosound
'Alex'
Moderator
#32 erstellt: 12. Sep 2011, 10:40
Du musst nur aufpassen, wenn die Impendanz im Gehäuse bei tiefen Frequenzen runtergeht kannst dir das Chassis grillen. Die Leistungsangaben von SPL soltlen ziemlich genau hinkommen, so wie ich den Kicker erlebt habe halte ich schon 1 kW für sehr viel Leistung für die Teile. Da solltest du auf jedenfall vorsichtig sein!

Gruß Alex
Stereosound
Inventar
#33 erstellt: 12. Sep 2011, 14:21
Laut meiner Simo komme ich nirgends unter 1,2 Ohm. wenn ich mit 1 Ohm Anschlussimpendanz fahre.


MfG


Stereosound
cwolfk
Moderator
#34 erstellt: 12. Sep 2011, 14:46
Ne EXT3000 ist sicher ne feine Stufe, aber für den Kicker oversized. Wir hatten ihn zwar nicht am stinken, aber beo 800W nominell wurde der Magnet schon gut warm. Aber vielleicht war auch mein Gehäuse Mist
Stereosound
Inventar
#35 erstellt: 12. Sep 2011, 14:52
Naja, laut Simu liegt die tiefste Stelle bei 4,9 Ohm. (bei 4 Ohm Anschluss).

Die EXT 3000 macht an 4 Ohm ~1200 Watt, also ist sie garnicht soo oversized. an 1 Ohm Anschluss wär sie mehr als Oversized.


MfG


Stereosound
cwolfk
Moderator
#36 erstellt: 12. Sep 2011, 14:58
Ich lass ja meinen 2l 16V nich auf 25km/h drosseln

Worauf ich hinaus will: Es gibt sicher finanziell und klanglich sinnvollere Lösungen, oder meinst du nicht?

Wenn sie eh schon da wär, sähe das anders aus, aber der Kicker war ja auch eher ne Budgetentscheidung? Geh für 25€ Spanplatten kaufen und dann schau doch erstmal. Losgebaut!
'Alex'
Moderator
#37 erstellt: 12. Sep 2011, 15:00
Wenn du die EXT günstig bekommst, dann kauf dir einen passenden Woofer.

An dem Kicker macht die Stufe einfach keinen Sinn, imho.

Gruß Alex
oesi
Stammgast
#38 erstellt: 13. Sep 2011, 18:07
Stereosound Du hast Post
Stereosound
Inventar
#39 erstellt: 13. Sep 2011, 19:29
So, es wird wohl die EXT 3000 werden.

Wenn auch Oversiezed. Mal schauen was sie mit dem Kicker anstellt, spätestens wenn der Mulo ist kommt irgendwas richtig großes.


Allerdings denke ich dass, dsa ganze ordentlich Eingepegelt keine Probleme machen sollte.


MfG


Stereosound
oesi
Stammgast
#40 erstellt: 13. Sep 2011, 20:45
ja, stereo. bin auch schon gespannt was die ext3000 mit meinem DD3515 anstellt :-)

kannst sie auch bis auf 0,5 ohm runterfahren stabil zum musikhören. angeblich geht die beim drücken auch auf 0,25 ohm. hat mir der typ versichert von dem ich sie am samstag hole. er selbst ist sie auf 0,75 ohm gefahren. hatte einen DD mit 2x 1,5 ohm
'Alex'
Moderator
#41 erstellt: 13. Sep 2011, 20:55
Na, da bin ich mal gespannt. Ich bin mir ziemlich sicher, dass du dem Chassis damit keinen Gefallen tust .

Viel Erfolg.

oesi
Stammgast
#42 erstellt: 13. Sep 2011, 21:11
falls das auf mich bezogen war.....wieso meinst? an 4 ohm geht das schon denk ich mal
'Alex'
Moderator
#43 erstellt: 13. Sep 2011, 21:36
War es nicht. Der DD wird das recht locker wegstecken.

oesi
Stammgast
#44 erstellt: 14. Sep 2011, 05:19
dann bin ich ja beruhigt


[Beitrag von oesi am 14. Sep 2011, 05:19 bearbeitet]
Stereosound
Inventar
#45 erstellt: 14. Sep 2011, 15:27
Da bin ich auch gespannt

Aber ich denke auf 4 Ohm Anschluss wird er das schon eine Weile mitmachen.

Dannach muss dann wohl was Extremeres her, damit ich die Stufe auch ausnutzen kann


MfG

Stereosound
cwolfk
Moderator
#46 erstellt: 14. Sep 2011, 16:53
Wirst du ja riechen ;-) Ist ja nun auch nicht von schlechten Eltern, was der an Luft schieben kann
oesi
Stammgast
#47 erstellt: 14. Sep 2011, 18:33
@stereosound

Sonst wuesste ich einen extremen Woofer auch noch

Hast meine pm gelesen?
Stereosound
Inventar
#48 erstellt: 15. Sep 2011, 20:37
@oesi: du hast PM

@Alle:

Also, meine neue Substufe ist mehr oder weniger unterwegs zu mir

Außerdem konnte ich heute eine Optima Red Top RT S4.2(CCA=815 A) für 40€ von nem Bekannten ergattern.
Die Batterie ist ~2 Jahre alt, war in einem Saisonfahrzeug (Golf I Cabrio) verbaut und beide Winter über komplett in der Garage dauerhaft Pflegegeladen mit nem CTek. Sollte also noch völlig in Ordnung sein.
Jetzt stand die Batterie aber seit Frühling unbenutzt und ohne Pflegeladung rum. Hab sie im Moment an meinem Lader (zwar kein CTek aber hat die passende Kennlinie und ist ausdrücklich vom Hersteller für AGM Batterien geeignet.)
Sollte sie nicht Funktionieren und/oder probleme machen kann ich sie Zurück geben, noch hat kein Geld den Besitzer gewechselt, nur die Batterie hab ich zu Testzwecken da.

Kommende Woche wird dann:
-50mm² Kabel gezogen
-LiMa<->Starterbatterie Verbindung auf 35mm² aufgestockt
-Endlich auf ANL Sicherungshalter umgebaut
-Kofferraum "ausbau" überarbeitet
-Mini ANL Sicherungsverteiler auf basis von 200mm² Kupferschienen für die Endstufen Gebaut
-Subwoofergehäuse gebaut
-Substufe verbaut sobald sie da ist
-Optima Verbaut


Nur Leider wird die Optima alleine für die SPL Dynamics EXT3000D nicht ganz reichen, klar kommt auch etwas Strom von der 40Ah CA-CA Starterbatterie & der 65A Lichtmaschine, aber das reicht vorn & hinten nicht.
Also muss da wohl noch ne Zusatzbatterie in den Kofferraum.

Da ich 50mm²; 35mm² Kabel, Aderendhülsen, Sicherungshalter, Sicherungen & anderen Kleinkrams sowieso bei PimpMySound bestelle will ich bei der Gelegenheit auch gleich noch ne Zweite Zusatzbatterie mitbestellen.
Aber welche?

Stinger / Hollywood SPV 20(800A)? <- Wohl zu klein
Stinger / Hollywood SPV 35(1000A)? <- Eventuell?
Kinetic HC 800(950A)? <- Eventuell?
Kinetic HC 1200(1200A)?<- Wohl am ehesten?

Oder brauch ich noch was Größeres?

die Beiden Zusatzbatterien werden dann mit 200mm² Kupferschiene Verbunden.

Ich weiss das es nicht optimal ist Verschiedenen Batterietypen (Also CA-CA Starterbatterie + AGM Zusatzbatterie) zu kombinieren, aber ich will nicht auch noch meine Batterieaufnahme im Motorraum umbauen & noch mehr Geld ausgeben.
Der Ganze Strom ist so schon teuer genug

Das ich dann zwei Verschiedene Batterien in der RRM habe ist auch nicht unbedingt klasse, aber da beides AGM Batterien sind wird das wohl kein großes Problem sein.

Was sagt ihr zu meinen Stromplänen?


MfG

Stereosound
'Alex'
Moderator
#49 erstellt: 15. Sep 2011, 20:54
Ich würde die Optima als Starter verbauen und eine SPV70 in Kofferraum legen. Alternativ vllt 2 HX300, je nach Platz.

Wenn du anfängst zu investieren spar nicht am Strom! Wenn du vorhast irgendwann mal Richtung DD 9518, GZPWSPL uÄ zu schielen und entsprechend Leistung drauf geben willst, musst du sowieso aufrüsten!

Gruß Alex
Stereosound
Inventar
#50 erstellt: 15. Sep 2011, 20:59
Ich kann nur eine Starter verbauen die Maximal 185x185 breite x länge hat. Das ist das Problem beim Fiat Punto

Die Optima passt da also Absolut nicht rein.

das einzige was als Starter möglich wäre, wären zwei SPV20, das ist aber uach irgendwie mist, und recht teuer für ne Starter.
ne SPV 35 passt schon nicht mehr rein.


Also wird die Starter wohl bleiben.

Meine Frage ist ja eher was ich brauche um die SPL Dynamics an 1 Ohm fahren zu können. auch wenn sie jetzt erstmal "nur" an 4 Ohm läuft.

Welche der von mir genannten würde da am ehesten infrage kommen? ich tippe mal auf die HC 1200?

MfG


Stereosound
oesi
Stammgast
#51 erstellt: 15. Sep 2011, 21:00
was brauchst für kupferschienen? hab die woche nachmittagsschicht in der firma und ein paar hab ich noch liegen. nachmittags is net viel los und ich hab immer meinen rucksach mit :-)
nachdem ich in einer schmiederei arbeite und wir aber nimmer mit kupfer arbeiten liegen leider nur mehr "kleine" reststücke rum. heut hab ich welche liegen gesehn mit 40cm länge ca. kann dir eventuell noch was beilegen beim paket

zu deinen stromplänen kann ich nichts dagegen sagen. vielleicht solltest dir auch mal die batterien vom deburper anschauen. aber eines kann ich dir sagen. die digitalen stufen von spl sind nicht so stromhungrig wie manch andere.ich hab ja jetzt im moment auch noch eine spl s1200d drinnen an einer spv20. der typ hat denk ich sogar nur eine yellow top als zusatz gehabt für eine ext3000. und er ist sie auf 0,75 ohm gefahren.

wie ich gerade sehe habe ich seine alte mail noch und ich kopier es einfach so rein wie er es mir geschickt hatte:

"Ich hatte mal beide als versuch gelinkt aber da wurde schon relativ viel strom verbraucht, normalbetrieb eine ext3000 auf meinen DD 9915 dual 1.5 Ohm zustzbatterie war verschieden ich hatte mal eine pp100 damit kann man die stufe schon sehr sehr gut ausreizen. habe sie aber auch mit kleineren wie einer exxide maxxima 900 ohne probleme betreiben können. Die richtigen stromkabeln mit querschnitt ist eben sehr entscheident. Und ja ich habe noch beide."
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Golf 2 goes Loud ! Kove Armageddon 18" AKTUELL : ERSTE BILDER DA !!
Subwoofer_freak am 15.08.2011  –  Letzte Antwort am 25.08.2011  –  27 Beiträge
//////Fiat-Punto 94 goes Hifi\
Fio83 am 06.12.2008  –  Letzte Antwort am 17.02.2009  –  14 Beiträge
[Punto 188a] Aktuell: Auto verkauft ;-)
Wuchzael am 26.11.2007  –  Letzte Antwort am 27.11.2012  –  180 Beiträge
Likos' Punto Aktuell: Einstellungssache :)
Likos1984 am 21.07.2008  –  Letzte Antwort am 29.08.2012  –  1375 Beiträge
Der Querulant, Rentner Passat goes loud
SchallundRauch am 10.08.2012  –  Letzte Antwort am 23.10.2014  –  29 Beiträge
Neues Auto neues Glück Bmw E30 318is goes Sound!
Corsag@ngst@ am 25.12.2009  –  Letzte Antwort am 27.05.2010  –  20 Beiträge
Und wieder ein Punto 188; aktuell: USB Anschluss
Privilege85 am 01.06.2008  –  Letzte Antwort am 12.08.2008  –  91 Beiträge
Fiesta MK6 goes SQ, aktuell: Umbau auf 3-Wege Vollaktiv
puki#1 am 18.01.2010  –  Letzte Antwort am 05.05.2011  –  37 Beiträge
Polo 86c goes Rockford Fosgate
MovieMan1978 am 25.09.2009  –  Letzte Antwort am 19.10.2009  –  14 Beiträge
Fiat Punto 188 goes Oldschool [Kapitel 2 -Dämmung]
DJ-Lamá am 21.03.2014  –  Letzte Antwort am 09.05.2014  –  60 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder829.132 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedACS-1991
  • Gesamtzahl an Themen1.386.908
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.415.288

Hersteller in diesem Thread Widget schließen