Kleiner Ausbau im S203 (MB C-Klasse)...Car-PC

+A -A
Autor
Beitrag
richardt
Stammgast
#1 erstellt: 12. Mai 2012, 10:37
Hallo leute, da meine alte C-Klasse leider leider einen wirtschaftlichen Totalschaden hatte, hab ich mir nun einen C Kombi zugelegt.
C270 T CDi, wo nun meine Anlage aus dem Vorgänger rein soll.

So sieht er aus der Anlagenträger:



Die Anlage wird bestehen aus:

HU: Pioneer DEH-5200SD
FS: Rainbow 265 SLX Deluxe, natürlich in gedämmten Türen
FS Amp: Helix B2 Precision
Subwoofer: derweil ein Powerbass M12 in 40l geschlossen.
Sub Amp: DLS Ultimate A6
Strom:
35mm² und 20mm² Verkabelung
Selbstgemachter Sicherungs und Masseverteiler.
60Ah Zusatzbatterie in der Mulde
6F Powercap.
190A Lichtmaschine(Serie)



Ein paar Bilder von der zukümftigen RRM:




dscn4339xvaj2

dscn43409wbnh

dscn4341zya81

dscn4342xxa1z

dscn4343sybe9



mfg


[Beitrag von richardt am 12. Mai 2012, 11:04 bearbeitet]
richardt
Stammgast
#2 erstellt: 18. Mai 2012, 15:14
Aja, anbei ein kleines HowTo zum Thema Woofer reparieren ohne Reconekit.

In diesem Beispiel zwei meiner Opfer einmal Powerbass M-12(gestorben durch Clipping>>Spule defekt) und einmal Powerbass S-104(Gestorben durch Überlast >> Spider gerissen).

S-104:
228748_215782085107791y9zj


Als erstes kommt das zerlegen, aber behutsam.
Hab hier einen modifizierten Phasenprüfer verwendet(Isolierung entfernt, geschliffen und an der Spitze umgebogen:



Zuerst die Sicke (in diesem Fall Schaumstoff) dann die Zentrierspinne(Ist ein Stoffgeflecht, dass mit Harz starrgemacht wird).

dscn43447bkxl

Man sieht hier auch schön, dass die Spule noch intakt ist)
Sicke und Spider sind in dem Fall mit einer Art Kontaktkleber verklebt, wenn man ihn warmmacht beginnt er sich zu verflüssigen, also bevor man was zerreist lieber warmmachen.

DSCN4351


Die Spider hab ich repariert, mit einem Faserverstärketen PUR-Klebstoff, ganz fieses Zeug aufpassen sonst gibts ein Drecktattoo.
Ist aber nicht unbedingt die beste Lösung am besten wäre eine neue (z.B. Sickenshop.de) oder die Spinne mit einem dünnen Fasergeflächt zu laminieren, da das aber nur ein erster Versuch ist und der Woofer sonst im Müll gelandet wäre ziemlich egal. Mit einer anderen Spider oder einer großflächigen Reperatur einer solchen verändert man jedoch die TSP das sollte einem klar sein.

Der Nächste Schritt ist es den Korb von Kleberesten und möglicherweise Resten der alten Sicke und Spider zu reinigen, ich habe dazu einen 6mm Meißel, Drahtaufsatz für den Dremel, Nitro und Schleifpapier verwendet, man sollte hierbei den Polkern abkleben damit kein Dreck reinkommt


Nächster Schritt in diesem Fall, Staubkappe entfernen, ist hier leider ein Zerstörungsakt, da wir es hier mit einer Papiermembran zu tun haben, also einfach rausgeschnitten, würde man hier versuchen sie rauszuhebeln, läuft man Gefahr die Membran zu zerstören, also besser bleiben lassen.

DSCN4355

Jetzt zentrieren wir die Einheit aus Sicke, Membran, Spider und Schwingspule auf den Magneten ich habe Hierzu eine zerschnittene Getränkedose verwendet, diese schieben wir in den Spalt zwischen Polkern und Schwingspule, das machen wir damit später nichts schleift, und nicht gleich alles wieder im A**** ist.

DSCN4357

DSCN4361

Das Blech(man kann auch Plastikstreifen, Vistienkarten oder ähnliches verwenden) bleibt während des ganzen Klebevorgangs an Ort und Stelle!!!!!!

Nun folgt das kleben, habe hierfür wieder den Ultrafiesen Kleber verwendet den ich oben gezeigt habe, am vernünftigsten hierfür scheint mir aber Sikaflex oder ein 2K-Kleber zu sein.
Wichtig ist, dass er im Falle der Spinne ins Gewebe eindringt, damit da nichts verrutscht.

Zuerst die Spinne: Kleber auf den Korb auftragen und mit beispielsweise Wäscheklammern befestigen, dann die Sicke wieder Kleber auf den Korb auftragen, dann etwas Spacern in diesem Fall mit der originalen Dichtung und dann beschweren, das ganze am besten über Nacht aushärten lassen

DSCN4348


Dann das Blech/die Zentrierung raus (die AMis nennen es Shim) und Dustcap wieder aufkleben.

Keine Gewähr, Rechtschreibfehler sind gewollt, (C) by richardt.

Ich werde die Reperatur des M-12 editieren sobald ich Kupferlackdraht und Hitzebeständigen Sekundenkleber habe, eins sei angemerkt hier wirds ein bisschen schwerer, hier ist die Schwingspule überhitzt, und in Folge dessen der Spulenträger (Pertinaxfolie) geschrumpft, sodass die Schwingspule außen und innen am Magneten streift.

DSCN4345

DSCN4347



mfg richardt


[Beitrag von richardt am 18. Mai 2012, 15:31 bearbeitet]
richardt
Stammgast
#3 erstellt: 26. Mai 2012, 11:29
So, gestern mal die Hälfte der Kabel gezogen, und den Ausbau der Reserveradmulde eingebaut, Cinch Remote und eine Seite Lautsprecher fehlen noch.

Sollte mal jemand an einem W203, S203, C209, C-Sportcoupe´ Stromkabel ziehen wollen, die Batterie sitzt unterm Innenraumfilter (hinten beifahrerseitig im Motorraum), neben der Batterie ist eine Leiste mit Blindstopfen, da sind je nach AUsstattung mehrere Frei, es geht mit Schmiere wohl bis zu 50² durch (aber H07-K, nicht so ein "Hifi"-Kabel wo mehr als die Hälfte Isolierung ist), mit Aufbohren auch mehr, die Durchführung ist dann hinterm Handschuhfach, dazu die Abdeckung rechts im Fußraum entfernen und die Abdeckung unterm Handschuhfach entfernen, dann sieht man besagte Leiste.

DSCN4677

DSCN4675

DSCN4676

Außerdem wurden Adapter gefräst:

DSCN4678



mfg


[Beitrag von richardt am 26. Mai 2012, 12:05 bearbeitet]
*Golf3_GTH*
Stammgast
#4 erstellt: 26. Mai 2012, 11:46
Sag mal ist deinen Zusatzbat. ne normale Säurebat. ? Ist das nicht im Innenraum verboten oder lieg ich falsch ?

edit: wenn man den Bezeichnungen glaubt ist es eine Säurebatterie hab nochmal genau hingeschaut

Bleibt nur noch die frage ob die nicht im Innenraum verboten sind ???


[Beitrag von *Golf3_GTH* am 26. Mai 2012, 11:48 bearbeitet]
richardt
Stammgast
#5 erstellt: 26. Mai 2012, 12:02
Ja siehst du richtig ist ne normale Säurebatterie, jedoch geschlossen, schätze mal mit Notventil.

Du darfst die Starterbatterie im Innenraum verwenden jedoch muss eine Gasabführung nach außen gegeben sein da beim Laden ja Wasserstoff (ist ein Knallgas) austreten kann.

Bei der Batt war kein Anschluss also hab ichs bleiben lassen.



mfg


[Beitrag von richardt am 26. Mai 2012, 12:05 bearbeitet]
*Golf3_GTH*
Stammgast
#6 erstellt: 26. Mai 2012, 12:38
Das mit dem Gas ist mir bewusst deswegen fragte ich ja ? Ich dachte das wäre nicht erlaubt ? und du hast sie einfach verbaut weil ? sry kann dem grade nicht ganz folgen

Kenn das nur von der Mopedbat. die hat einen Schlau dran zum Gas ableiten
richardt
Stammgast
#7 erstellt: 26. Mai 2012, 12:42
Mit Entgasungsschlauch nach außen erlaubt!

Kein Anschluss für Entgasungsschlauch vorhanden, also hab ich auch keinen angschlossen und auch keinen nach außen geführt.

Die Batterie ist eine Zusatzbatterie, ja nee.

Edit: Jede Säurebatterie, die das Elektrolyt nicht gebunden hat, also eine Flüssigbatterie hat im Normalfall so einen Schlauch oder einen Anschluss dafür, kommt eben dann auf den Einbauort an ob dieser auch verwendet werden muss.
In den meisten Motorräumen braucht man keinen, da diese sowieso offen sind.

mfg


[Beitrag von richardt am 26. Mai 2012, 12:49 bearbeitet]
*Golf3_GTH*
Stammgast
#8 erstellt: 26. Mai 2012, 12:46
Okay alles klar spar ich mir das Geld für die Bat. hab noch ne gute 74Ah Bat Danke für die Antwort
richardt
Stammgast
#9 erstellt: 26. Mai 2012, 12:48
Klar kein Problem brauchst halt dann ein Löchlein für den Schlauch in der Karosserie.

mfg
*Golf3_GTH*
Stammgast
#10 erstellt: 26. Mai 2012, 12:50
Die hat auch keinen Anschluss für sowas ich schau mir das nochmal genau an ich bekomm die zur not auch im motorraum neben der Starterbat. unter im Golf ist da viel Platz
Turnier
Stammgast
#11 erstellt: 28. Mai 2012, 16:04
Gibt es ja öfter bei Mercedes das eine ganz normale Batterie im Innenraum oder im Kofferraum ab Werk verbaut werden. W202 z.B. im Kofferraum oder die erste Generation B-Klasse unter dem Beifahrersitz.

Ganz praktisch wie ich finde.

MfG
richardt
Stammgast
#12 erstellt: 28. Mai 2012, 18:25
Ja bei diesem leider nicht mehr.

Beim Vorgänger war die Starterbatterie auch im Kofferraum, jedoch auch mit Gasabführung über einen Schlauch.

Aja, falls es jemanden interessiert das Pioneer DEH-5200SD clippt (jeweils bei voll aufgedrehter SourceVolumeControl oder SLA)
bei USB bei Lautstärke 48 @ 100Hz;52 @60Hz.
Bei CD ebenfalls 48@100Hz;52 @ 60Hz,
Und beim Aux(PC als Signalquelle, voll aufgedreht) bis Lautstärke 62 kein Clipping feststellbar, jedoch will ich das fast nicht glauben.^^
(Messung am Analogoszi, Vorverstärkerausgänge unbelastet)

mfg


[Beitrag von richardt am 29. Mai 2012, 12:26 bearbeitet]
richardt
Stammgast
#13 erstellt: 02. Jun 2012, 18:10
So gestern und Heute stand Türen Dämmen am Programm.
Verwendet habe ich das Alubutyl "Extreme" von Pimpmysound und zur Versteifung verzinkte Stahlblechstreifen in 0,5mm, außerdem etwas Dämmschaummatte zum entdröhnen.

Außenblech:

dscn4684xumnr

dscn46831tmt0

Man sollte sich direkt nach dem Außenblech an das Loch hinterm Airbag wagen.
Das ist mitunter das Beschissenste an der ganzen Tür. Kein Platz zig Seilzüge und Streben im Weg, hab für eine Tür an die 5h gebraucht.

Innenblech:

dscn468250kas

dscn4685dhj7i

Endspurt:

dscn4687d7m2l


FERTIG.

So dann natürlich gleich eingepegelt und eingestellt:

dscn4689k2kzv


(eingepegelt wurden die Stufen mit dem Oszi und einem 100-20Hz bzw. 1000-50Hz Sweep !!NIE WIEDER CLIPPING!!)


Es klingt gut!
Frontsystem kickt wie sau und macht ordentlich Pegel.
Und der Sub geht für 12" im GG an ~550Watt echt sehr gut, kein vergleich zur selben Konstellation im vorigen C als Limo.


mfg richardt


[Beitrag von richardt am 02. Jun 2012, 18:12 bearbeitet]
richardt
Stammgast
#14 erstellt: 16. Jun 2012, 16:36
Habe heute günstig zwei Rockford RFP3415 erstanden.
Als ich die TSP mal ins Winisd geworfen hab sah ichs schon.
Wie mich das anschaut sind die beiden eher was für Free-Air.

Werd die beiden jetzt wahrscheinlich einfach in je 60l geschlossen packen und mal sehen wies klingt mit einem QTC von 1,1.
Hoffentlich bekommt ihnen das saubere Kilowatt aus der DLS.

Bilder gibts später.

mfg
DigitalD
Stammgast
#15 erstellt: 16. Jun 2012, 17:40
Ließt sich sehr interessant bis jetzt!
Besonders die Woofer Reparatur find ich echt super
richardt
Stammgast
#16 erstellt: 16. Jun 2012, 18:20
Danke.

Das mit dem Powerbass M12 hat sich derweil mal erledigt, da ich es nicht
geschafft habe den neuen selbstgemachten Schwingspulenträger genau
senkrecht zu zentrieren, folge war Kratzen bei einer Auslenkung von mehr als 3mm.
Vielleicht geh ich das mal an wenn das Wetter wieder schlechter
ist, ich denke einen Versuch habe ich noch bevor der Klebstoff an Spider und
Sicke zuviel wird, Momentan ist der Gute wieder zerlegt.

Der S10 funktioniert aber wieder wie gehabt, keine Ahnung wo der wieder ne
Verwendung findet, evtl als kompakter Zusatzsub im Seitenteil wenn die
große Kiste zum Bierholen weichen muss.


mfg


[Beitrag von richardt am 16. Jun 2012, 18:21 bearbeitet]
DigitalD
Stammgast
#17 erstellt: 16. Jun 2012, 20:06
Och Schade mit dem M12,... hab auch noch nen abgebrannten Rockford P1 da stehn:
Zu günstig im NP zum reparieren lassen und zu schade ihn einfach weg zu schmeißen

Nen Kicker Solo Classic 12 hätt ich ja auch noch mit defekter Membran, aber so uneben wie die ist wüsst ich nicht wie ich die reparieren soll?
Hast du da nen Tipp für mich?
http://image.eurotun...assic+subwoofers.jpg


[Beitrag von DigitalD am 16. Jun 2012, 20:06 bearbeitet]
richardt
Stammgast
#18 erstellt: 16. Jun 2012, 21:07
Wenn er abgebrannt ist musst du halt schauen was für ein Kupferlackdraht drauf war, und die selbe Länge an Draht wieder aufwickeln, in der richtigen Höhe und Lagenzahl, nach jeder Lage musst die Spule mit nem temperaturfesten(~130°) Superkleber fixieren. (Spule , Sicke+Spider,

Und beim P1 hast du das Problem dass du keine Dustcap in dem Sinn hast.
Somit hast beim wieder-zusammensetzen das Problem, dass du ihn nicht richtig zentrieren kannst, du müsstest hier die Shims außen setzen und vor der Spider die Membran verkleben, dann die Shims rausnehmen und dann die Spider verkleben.


Wegen dem Solo, das kommt drauf an wie der Defekt der Membran aussieht, Ist es nur ein Riss, oder ein kleiner Bruch einfach a Spur Kleber drauf.
Wenns großflächiger wird kannst du ja an der Rückseite was aufkleben, dünne Hart-PVC Folie zum Beispiel, das einzige worauf du achten musst ist das du nicht zu schwer wirst.

mfg
DigitalD
Stammgast
#19 erstellt: 16. Jun 2012, 22:21
Genau das mit dem Gewicht ist mein problem.
Bei nem Riss hätte ich mir keine Gedanken gemacht, aber es ist etwas großflächiger
CIMG3888 CIMG3889

Von Innen kommt man leider nicht dazu.
Aber egal, hab mir gedacht ich frag mal, will nur nicht deinen Tread ausnutzen!
richardt
Stammgast
#20 erstellt: 16. Jun 2012, 23:29
Wegen dem Thread mach dir mal lieber keine Gedanken.

Die Powertapemethode gibt es.^^

Aber die optisch sinnvollste Methode wäre wohl eine runde Scheibe aus einer PVC oder PET-Folie die du einfach plan aufklebst.
z.B: http://www.ebay.de/i...mx0-6mm/261044126581

Die Platte aus PET hätte in etwa 50g, geringere stärke würde aber auch gehen, stabil ist die Membran ja wahrscheinlich nach wie vor.

Weitere Möglichkeit: Carbonplatte ( http://www.carbon-ve...40-x-02-mm::473.html ), das wären etwa 20g.



mfg


[Beitrag von richardt am 16. Jun 2012, 23:30 bearbeitet]
DigitalD
Stammgast
#21 erstellt: 16. Jun 2012, 23:38
Vielen Dank

Aha... ok,... also sagen mir jetzt beide sachen nichts und kann mir gerade die Verarbeitung nicht gut vorstelln.
Das würde bedeuten ich schneide mir da wie eine neue Dustcap raus und klebe diese dann "einfach"
über die komplette Membran knapp unter der Sicke, ist das richtig?
richardt
Stammgast
#22 erstellt: 17. Jun 2012, 09:44
Genau so hab ich das gemeint.

mfg

Edit: Könntest du dann sogar so in Willhaben inserieren: Kicker SOLO Classic 12, Einzelstück, Echtcarbonmembran, !!1000WATT!!.


[Beitrag von richardt am 17. Jun 2012, 11:14 bearbeitet]
DigitalD
Stammgast
#23 erstellt: 17. Jun 2012, 14:49
Oh, bist ja auch aus Österreich, willhaben hat mich drauf gebracht
von wo genau? Ich bin aus Wiener Neustadt.
Die beiden Sachen sind in Ö ja nicht günstig zu bekommen, das bei Ebay ist ja ein schnäppchen, selbst mit Versand... und die is 75cm breit und 5m lang??
Die PET Folie ist so stabil das sie das mit macht? schaut relativ dünn aus.
Du hast nicht zufällig noch irgendeins von die zwei Sachen zuhause rumliegen oder
richardt
Stammgast
#24 erstellt: 17. Jun 2012, 15:32
Wohn ca. 5km vom Attersee, also Salzkammergut/OÖ.

Nein ich hab sowas leider nicht zuhause.

Stabilität sollte aber selbst bei einer etwas wabeligen PET-Folie kein Problem sein, wenn man sich den Aufbau der Solo-Membran ansieht.
Kannst ja mal eine Pet-Flasche zum Vergleich heranziehen, die haben meist 0,25mm Wandstärke. Carbon wäre aber trotzdem die geilere Lösung.

Ja hat mich auch gewundert der Preis. Ich nehm wenn ich sowas brauche Abfallstücke aus der Arbeit mit, aber das ist auch mehr ne Glückssache ob sich sowas im Müll findet oder nicht.

mfg
DigitalD
Stammgast
#25 erstellt: 17. Jun 2012, 16:29

richardt schrieb:
Carbon wäre aber trotzdem die geilere Lösung.


Das is wahr, na ich werd schaun ob ich das irgendwo her bekomm bzw. ob es mir das wert ist.
Noch ne empfehlung was den Kleber betrifft?
richardt
Stammgast
#26 erstellt: 17. Jun 2012, 17:32

richardt schrieb:
Sicke+Spider,


Sowas wär ideal, hat ein bisschen Restflexibilät.
Normale schnellhärtender Superkleber, oder Sekundenkleber ist zu spröde.

Naja wieso nicht der hat ja mal über 200€ gekostet, gebraucht kriegst vlt.
keinen 100er mehr, aber würd sagen das lohnt sich, vorallem wird von
beiden Materialen was überbleiben, und Kleber ist auch nie schlecht.

mfg
DigitalD
Stammgast
#27 erstellt: 17. Jun 2012, 18:09
Ja das is wahr.
Na dann sag ich mal vielen Dank
richardt
Stammgast
#28 erstellt: 17. Jun 2012, 18:15
Bitte gern.
richardt
Stammgast
#29 erstellt: 18. Sep 2012, 21:15
Hallo Leute.

Die zwei 15er sind schon längst drin, bin aber mit dem Tiefgang und der Impulstreue nicht zufrieden, ist aber auch kein Wunder wenn man die zwei Freeairdinger in 120l GG packt. Auch 200l würden hier wohl keinen großen Erflog bringen, darum wird in nächster Zeit umgesattelt auf zwei andere 15er, deren TSPs meinen Anforderungen entsprechen.

Weiters ist ein CarPC im Anmarsch, Plan: zwei Wege vollaktiv + woofer.
TMT in GG-Doorboards, Wunsch zwei 16,5er Chassis, oder ein potenter 16,5er, wobei lieber ersteres wegen der Endstufenleistung, es kommt noch eine Signat RAM2 dazu die dann wohl am TMT werkeln wird.
Für die Umsetzung bräuchte ich aber noch zwei Türverkleidungen für vorne. Wer was weiß, bitte melden.

Den Hoch- und Mitteltonbereich soll ein Breitbänder übernehmen, favorisiert Omnes BB2.01 oder 3.01. (Bin noch auf der Suche > so billig wie möglich so teuer wie nötig)

Der CarPC als solches besteht zu 100% aus gebrauchten Teilen, darum so günstig.
-Intel mini-itx mit Atom Dualcore, 25€
-2GB DDR2-800 fliegt hier noch irgendwo rum, 0€
-250GB 3,5" Festplatte, auch noch vorhanden, 0€
-M3-ATX, 20€
-sehr kompakte Tastatur/Touchpadkombi, 25€ (wichtig daran Hardwarebuttons für Lautstärke und Skippfunktion)
-7" Touchscreen, 45€
Also alles vorhanden bis auf:
-Audigy 2ZS, da hänge ich noch an ein Paar Auktionen dran. (sollte aber auf nicht mehr als 30€ kommen)


Also sehr günstig das ganze, wird ins Handschuhfach wandern, bekommt einen eigenen kleinen Bleiakku der nur bei eingeschalteter Zündung geladen wird, der PC selbst wird dauerhaft im Ruhezustand laufen, bis er halt falls es halt zu Unterspannung kommen sollte vom Netzteil abgeschaltet wird.

Kleinen Teifschlag habe ich erlitten, mein Oszi ist gestorben, ein "neues" , wohl eher 30 Jahre alt und asugemusterst, ist aber schon im Anmarsch, genauso wie eine DC-Stromzange.


Also wers zufällig liest:

Suche: 4x16,5er TMTs, Omnes Breitbänder, Türpappen, und zwei Woofer >=12", wer was hat einfach PN, sollte alles erschwinglich sein, also gesamt max. 500€ je nach dem.

Und hätte evtl. wenn das durchgezogen ist: Rainbow SLX 265 Deluxe, Pioneer 5200SD, Helix B2 Precision+zZ gegen K&M 1004, evtl DLS A6 bei Fund einer passenden digitalen mit ~2kW.


Bilder folgen.

mfg richardt
richardt
Stammgast
#30 erstellt: 04. Okt 2012, 16:26
So es geht voran.

Car PC ist als solches komplett, Cinch-Klinke Adapter und Risercard fehlen noch.

carpca3atd

(Die EQ-Weiche ist schon gegen Crossover getauscht

Die Ram3 Mk2 hab ich auch schon hier liegen.

Das erste Paar TMT und die Breitbänder sind auch schon am Weg, Nämlich Intertechnik MDS06 und Omnes BB3.01.

Die Blende für den Monitor ist auch schon fertig, Bilder reiche ich nach.

mfg
richardt
Stammgast
#31 erstellt: 07. Okt 2012, 15:25
So Pc läuft schonmal, auch im Auto, Klangverbesserung definitiv vorhanden, auch ohne jetzt großartig was eingestellt zu haben.

Bild mittels Kartoffel erstellt:^^

46288_4869225179937451gouu


mfg
richardt
Stammgast
#32 erstellt: 10. Jul 2013, 17:02
So es hat sich viel getan.

FS, besteht jetzt aus vier Nova MDS06 und zwei Omnes BB3.01.
Der Car-PC ist in die Reserveradmulde gewandert.
Neue FS-Stufe gibts auch, und zwar ne Steg AQ105.4

Zwei Nova teilen sich jeweils ein ~15l GG-Doorboard aus Holz
Die Omnes sind in 0,8l Edelstahlkugeln untergebracht die auf dem Armaturen stehen.

Sub ist derweil ein Powerbass S10-4 in 50l BR getuned auf ~30Hz.
Der Sub ist derjenige den ich vor längerer Zeit mal repariert habe, der Hub ist durch die "halbierte" Spider stark eingeschränkt, dadurch ist der Sub fast unbrauchbar.^^

Sub hat einen LP von von 54Hz, HP 20Hz.
Bei den Nova hab ich einen HP von 62Hz gesetzt und einen LP von 480Hz.
Die BB laufen von 500Hz bis 18,5kHz.

Ich bräuchte halt ein Messmikrofon...

Optisch ist noch nichts final, Bilder stelle ich ein sobal ich Zeit habe.


mfg
Blacklistdriver
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 11. Jul 2013, 08:52
Hör sich gut an, mehr bilder
richardt
Stammgast
#34 erstellt: 11. Jul 2013, 15:57
Das Doorboard, besteht aus 12 und 19mm Dreischichtplatten, der Hinterteil ist verstrebt.

dobo unmounted

Fahrerseite:

dobo mounted l

dobo mounted l 2

Beifahrerseite:

dobo mounted r

(Gepfuscht, äußere Griffschale geht derweil ned drauf.^^)

Breitbänder:

CAM00191

CAM00192

Kugeln bestehen aus jeweils zwei Edelstahlschüsseln von Ikea, müssen noch geschweisst werden.

Sub:

CAM00194

CAM00195

Gehäuse ist aus 19mm MDF, 50l netto, 110cm² Portfläche, f= ~32Hz.
Sub ist wie gesagt ein kastrierter Powerbass S104.

RRM:

CAM00196

CAM00197

Ganz rechts Zusatzbatterie mit Masse- und Sicherungsverteiler, unter der DLS ist noch ein 6F Kondensator. Dann die DLS, die Steg AQ, und der Car-PC.


mfg
st3f0n
Moderator
#35 erstellt: 11. Jul 2013, 16:17
Richte die Omnes lieber direkt auf Dich aus.
richardt
Stammgast
#36 erstellt: 11. Jul 2013, 17:50
Sind sie, nur siehts nicht so aus.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Mercedes C-Klasse Kombi S203 "Komplettversorgung"!
duselbruder am 02.08.2007  –  Letzte Antwort am 16.08.2007  –  20 Beiträge
kleiner ausbau
Freak318isE36 am 11.12.2006  –  Letzte Antwort am 17.12.2006  –  9 Beiträge
[Golf 3] Kleiner Ausbau
Golf3Cruiser am 09.10.2007  –  Letzte Antwort am 22.01.2008  –  43 Beiträge
[BMW E46] BuschBertls Car Hifi Ausbau
BuschBertl am 21.11.2007  –  Letzte Antwort am 23.11.2007  –  13 Beiträge
Mercedes A Klasse Hifi-Ausbau
RavensRunner am 23.12.2008  –  Letzte Antwort am 17.03.2009  –  15 Beiträge
Mein kleiner Ausbau im Mazda MX-3
L4mer am 20.07.2011  –  Letzte Antwort am 03.12.2011  –  8 Beiträge
Car-Hifi ausbau in der T18
Kinyo am 12.02.2009  –  Letzte Antwort am 21.02.2009  –  5 Beiträge
Kleines VIdeo zum Car-Hifi Ausbau
no_cry am 13.07.2009  –  Letzte Antwort am 13.07.2009  –  9 Beiträge
Auch in Panda´s gehört ein car hifi Ausbau ;)
Ironeagel am 03.04.2013  –  Letzte Antwort am 14.04.2013  –  19 Beiträge
töbis Ausbau
töbi am 01.06.2005  –  Letzte Antwort am 14.09.2005  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder849.941 ( Heute: 31 )
  • Neuestes MitgliedKlemi33
  • Gesamtzahl an Themen1.417.826
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.994.985

Hersteller in diesem Thread Widget schließen