4.1 System im Ford Cougar Aktuell: Planung Frontsystemeinbau & Stromversorgung

+A -A
Autor
Beitrag
Fangblaze
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 31. Mai 2012, 22:39
Heute habe ich begonnen, eine Hifi-Anlage in meinen Cougar bcv einzubauen.
Momentan ist ein mittelprächtiges CD-Radio eingebaut und sonst nichts.
Als Frontsystem soll mein Focal 165 krx2 wiederverwendet werden, wie auch meine Audio System twister f4-600.
Als Hecklautsprecher nehme ich vorerst ein paar tmts aus einem audio system kompo.
Heute habe ich Bitumenbahnen in eine Hinterwand geklebt. Morgen wollte ich die andere Seite fertig machen.
Fotos folgen.
Kann ich für die tmts das Gehäuse berechnen und beispielsweise mit Bauschaum ein Volumen zwischen die Bleche ziehen? Dabei dürften sich auch die Bleche versteifen.
Die Hinteren Lautsprecher haben den Zweck, das Frontsystem untenrum abzurunden.
Quasi als Vorstufe zum Subwoofer.


[Beitrag von Fangblaze am 31. Mai 2012, 23:05 bearbeitet]
'Alex'
Moderator
#2 erstellt: 01. Jun 2012, 02:41

Kann ich für die tmts das Gehäuse berechnen und beispielsweise mit Bauschaum ein Volumen zwischen die Bleche ziehen? Dabei dürften sich auch die Bleche versteifen.

Über die SuFu findest du tausende Beiträge zu Thematik Dämmung. So funktioniert's nicht.

Die Hinteren Lautsprecher haben den Zweck, das Frontsystem untenrum abzurunden.

Das würde ich lassen. Du handelst dir damit nur Probleme ein, ohne passenden DSP sowieso.
Verbau die Front vernünftig und investiere das Budget lieber in eine ordentliche Dämmung ein solides 2 Wege für die Front, Endstufe Woofer und uU auch für einen DSP.

Gruß Alex
zuckerbaecker
Inventar
#3 erstellt: 01. Jun 2012, 08:12
[/quote]


[Beitrag von zuckerbaecker am 01. Jun 2012, 16:05 bearbeitet]
Fangblaze
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 01. Jun 2012, 14:58
Keine Bange, ich habe ein grundlegendes Hifi-Wissen.
Da ich einen Car-PC benutzen werde, wird darüber auch der DSP verwirklicht und Mehrkanalmaterial ist auch vorhanden.
Die großen Focal Hochtöner hab ich noch mit A-Säulenverkleidung aus meinem letzten Cougar ausgebaut. ( wo sollen denn die HTs sonst hin?)
Das was mir einer der Heck- TMTs bringt ohne das Zwischenblech versteift und abgedichtet zu haben, lässt mich schon sehr stark darauf hoffen, dass ich überhaupt keinen Subwoofer brauche.
Das möchte ich jedoch später entscheiden.



Kann ich für die tmts das Gehäuse berechnen und beispielsweise mit Bauschaum ein Volumen zwischen die Bleche ziehen? Dabei dürften sich auch die Bleche versteifen.

Über die SuFu findest du tausende Beiträge zu Thematik Dämmung. So funktioniert's nicht.


Aha, und wie funktioniert es dann bitte? In der Suchfunktion habe ich so ziemlich gegen null gehend viele Beiträge darüber gefunden, ein genaues Volumen zu Bilden.Wieso soll es eigentlich nicht gehen?
Mit Schaumstoff, auf dem ich noch ein paar Bahnen Bitumen klebe,als "Wand" könnte es auch klappen.

10 Liter dürften kein Problem darstellen.
Es handelt sich übrigens um Audio System AS 165 C, zu denen ich leider keine TSP finde... recht arm..

Danke übrigens, dass ich jetzt 2 Beiträge habe, wovon einer eine ganze Seite füllt und deinen Einbau beschreibt. Das hätte man auch verlinken können.
Dann hätten evtl auch andere noch Lust gehabt, weiter zu lesen.




Das würde ich lassen. Du handelst dir damit nur Probleme ein, ohne passenden DSP sowieso.
Verbau die Front vernünftig und investiere das Budget lieber in eine ordentliche Dämmung ein solides 2 Wege für die Front, Endstufe Woofer und uU auch für einen DSP.

Also wenn mein FS und die Endstufe deiner Meinung nach nicht solide sind, dann sag mir doch bitte mal, ab welcher Preisklasse ich einkaufen darf.
Allein genanntes kostete NP ziemlich genau 1000 Euro!
Und damit liegt noch nichtmal ein remote..
Und jetzt sag mir bitte nicht, dass die Teile schlecht sind, denn dann kann ich genauso gut closen und auf eigene Faust weiter machen.
Ich bin nunmal Ottonormalverdiener.

Ich mache mich dann mal weiter ans Werk.


[Beitrag von Fangblaze am 01. Jun 2012, 15:07 bearbeitet]
Fangblaze
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 03. Jun 2012, 14:58
So, es ist hinten soweit fertig.
Ja, ich weiß.. Hecklautsprecher verschieben/zerstören die Bühne.
Hab Die AS TMTs über eine Focal TMT-Weiche laufen, so lange es keine Sinnvollere Möglichkeit gibt.
Ich werde mal sehen, dass ich die Kamera mit hoch nehme.
Es ist wirklich erstaunlich, was da raus kommt!
Ich denke mit der F4-600 wirds noch ne ganze Menge mehr sein!
Zumal ich dann auch endlich ne Möglichkeit habe, nen Filter zu Setzen. Wenn das Wetter umschlägt, mache ich das FS rein und dann bin ich mal gespannt, was mit passiven LS ohne Subwoofer so drin ist. Im Moment merkt man richtig viel und das im ganzen Körper!

Bei meiner Musikrichtung brauche ich keine Bühne beim Tiefton.
Hauptsache die Musik wird gut aufgelöst wiedergegeben.
Radio ist übrigens ein jvc exad ohne Filter und nur mit nem EQ, an dem man lediglich 3 Filter einstellen darf.- für alle LS gleichzeitig..

Hier die bisherigen Bilder:
DSCF3043
Pappe ab und LS raus.

DSCF3050
Der Zugangsdeckel wurde beklebt und die Dichtung verstärkt.

DSCF3054
Lochausschnitt zugeklebt, aufgeschnitten, umgekrämpelt.

DSCF3055
MDF-Adapter verbaut und verklebt mit Speaker und umliegende Kabel eingeklebt.

DSCF3060
Fertiges Innenblech von innen.

DSCF3056
Eine Lage Schaumstoff hat mein Hifi-Händler empfolen.

DSCF3057
Pappe wieder zu. Ford hat wirklich großen Wert auf die Lochzentrierung gelegt -.-


Alles in allem bin ich momentan hellauf begeistert.
Habe das ganze heute meinem Händler des Vertrauens präsentiert und dem hat die Iddee und der Einbau ganz gut gefallen.
Er hat mir in Verbindung zum bekannten Restsystem einen Focal k2 Power Sub in 12zoll mit 2x2 Ohm angeraten im GG. Mit 2. Batterie.
Klingt für mich echt geil.
Entscheiden werde ich mich, sobald die 4 Kanäle alle an vernünftiger Quelle getestet wurden.


[Beitrag von Fangblaze am 04. Jun 2012, 20:16 bearbeitet]
Fangblaze
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 06. Jun 2012, 19:14
So, ich habe jetzt 1m x 5m x1,8mm Bitumenmatte besorgt für die Front.
Zur Erinnerung: focal k2 power 165 krx 2 an Audio System F4-600 Ch.1 & 2

Bin jetzt auf der Suche nach Alu oder Stahladaptern.
Habe vor, nach Möglichkeit 2 Paar pro Seite zu verbauen.

Zudem besorge ich gerade Kabel.
Genügt ein 20mm² von der Starterbatterie zur Zusatzbatterie mit Option für einen späteren Subwoofer?
Einen 1F Cap habe ich auch noch irgendwo.
Mein Händler meinte wenn ich sicher gehen will soll ich 35mm² nehmen, 20mm² seien aber schon ok.
Wie ist die Sicherung dann zwischen den Batterien zu wählen?
Bei der AS sind mir im 2.1-Betrieb an 2x2 und 1x4 Ohm schon die Sicherungen (120A) geflogen.


[Beitrag von Fangblaze am 06. Jun 2012, 19:15 bearbeitet]
Hellgrinder
Stammgast
#7 erstellt: 06. Jun 2012, 21:14
ich hab bei mir mit 150A abgesichert und das reicht locker
zum kabel nimm gleich 35mm² (Schweißerkabel zb. sollte halt OFC sein)
Eine zweite Battarie ist nie ein Fehler

grüße
Fangblaze
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 07. Jun 2012, 10:26
Ohne Zusatzbatterie hatte ich mit dem und nem kleinen Popelamp zusammen immer 50mm² auf 150A abgesichert, aber mit Zusatzbatterie dürfte der Strom weitaus geringer sein, der da fließt.
Ich schätze mal je nach Innenwiderstand der Batterien und Stromkabel.
So in etwa 50/50 vorne/hinten, weil von vorne auch die größere Spannung zu erwarten ist. Aber 150A finde ich zu hoch abgesichert.
Ich denke da eher an 60/80A


[Beitrag von Fangblaze am 07. Jun 2012, 10:27 bearbeitet]
'Alex'
Moderator
#9 erstellt: 07. Jun 2012, 19:20
Fangblaze
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 15. Jun 2012, 16:20
Da steht leider nicht drin, wie die Sicherung dann zu berechnen wäre.
Ich habe mich dann für ein 20mm² entschieden, weil es gerade günstig zu haben war.
Damit habe ich dann die hinteren TMTs aktiv LPF120Hz 12db HPF 40Hz 18db
am ballern.
So machen die momentan am besten bums.
Für die weniger skeptischen kann ich sagen,
dass sie vom Klang einfach 1a sind,
da ich sie somit frei trennen kann wie ich will und ich habe den Bass in stereo!
Ich würde sagen von der empfundenen Bassstärke kommen sie an jeder 12" Billigbassrolle vorbei!
Bin nun am überlegen, sie evtl doch noch gegen etwas stärkeres zu ersetzen, da ich meine Erwartungen schon jetzt übertroffen habe!
Aber erst dann, wenn der Rest fertig ist.

Heute habe ich mir Adapterringe für das FS gebaut.
Als Material kam ich umsonst an einen extrem harten, nachfettenden Kunststoff dran, dessen Namen ich vergessen habe.
Die Stichsäge hatte schon echte Probleme damit.
Stahladapter sind scheinbar schwierig bis gar nicht zu bekommen und mit meinen Selbstbauringen bin ich besser dran, als hätte ich sie aus jedem beliebigen nichtmetallischen Material gebaut. Echt klasse!
Muss mich nochmal erkundigen, wie das heißt.
Ich habe noch Material davon da.
Wenn jemand welche haben will, wäre JETZT der Zeitpunkt mich zu fragen.
DSCF3075
DSCF3076
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Ford Focus meets Audio System [Aktuell: Frontsystem]
RastaDoC am 06.04.2007  –  Letzte Antwort am 11.07.2008  –  107 Beiträge
Cougar need´s music : )
bassboxxx am 11.12.2006  –  Letzte Antwort am 07.01.2007  –  8 Beiträge
Ford Fiesta - Einsteiger Projekt
Prinzenrolle27 am 26.03.2015  –  Letzte Antwort am 27.04.2015  –  24 Beiträge
[Ford Focus] (K)Langzeitprojekt; aktuell: Auto verkauft......
shell.shock am 24.09.2005  –  Letzte Antwort am 05.07.2008  –  609 Beiträge
Ford Focus 2 (aktuell: in Car&Hifi)
strahlemanni am 03.02.2008  –  Letzte Antwort am 18.04.2010  –  209 Beiträge
Ford Escort goes Carpower
chiller4live am 25.07.2009  –  Letzte Antwort am 20.01.2011  –  38 Beiträge
[Ford Ka] Aktuell: Doppelter Boden und Kabel...
Ötz am 17.01.2006  –  Letzte Antwort am 13.04.2006  –  24 Beiträge
Ford Fiesta goes Ausbau
warden666 am 27.08.2008  –  Letzte Antwort am 30.05.2010  –  167 Beiträge
Pitis Ford Fiesta (Hi-Fiesta)
piti_rocks am 17.05.2014  –  Letzte Antwort am 29.03.2015  –  213 Beiträge
Anlage im FORD Focus
b-se am 31.08.2004  –  Letzte Antwort am 14.09.2005  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder845.135 ( Heute: 25 )
  • Neuestes MitgliedJess3001
  • Gesamtzahl an Themen1.409.059
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.837.133

Hersteller in diesem Thread Widget schließen