Toyota Aygo, überschaubares Budget, pragmatischer Einbau Neu: VORLÄUFIGES Ende

+A -A
Autor
Beitrag
Donld1
Inventar
#1 erstellt: 28. Jul 2013, 20:44
Ich möchte mein angestrebtes Projekt vorstellen. Es wird mein erster Einbau sein. Das Budget soll überschaubar bleiben. Das Opfer: Toyota Aygo. Der Einbau soll auf der einen Seite solide sein auf der anderen Seite aber auch rein pragmatisch. Dies bedeutet, dass selbstverständlich gedämmt wird und der Einbau stabil sein wird, allerdings wird auf jegliches „Firlefanz“ verzichtet. Also kein „spektakulärer“ Kofferraumausbau oder Ähnliches. Der Einbau soll so weit wie möglich unsichtbar erfolgen und der Kofferraum (soweit man davon sprechen kann) soll auch noch nutzbar bleiben. Deshalb wird an den original Plätzen verbaut. Das Reserverad muss einem Subwoofer weichen. Verbaut werden folgende Teile:

HU: Clarion CZ702
FS: Replay Audio Energy RE65
Subwoofer: Audio System HX 10 SQ im geschlossenen Reserveradgehäuse
Endstufe: K&M KM1005

Woher ich die Sachen habe, ist unschwer zu erkennen.

Kabel basieren auf dem 25 mm2 Set des Händlers

Gedämmt wird mit: Variotex Evo 1.3 + Standard 2.2 mm

Was das ganze Projekt etwas schwierig macht ist meine Zeit. Da ich mit Job und Familie schwer beschäftigt bin, muss ich um jede Stunde kämpfen, die ich für das Projekt aufwenden kann. Deshalb wird vieles nicht in der logischen Reihenfolge erfolgen sondern eher nach verfügbarer Zeit und Zeitaufwand der einzelnen Schritte.

Was ich in den letzten Monaten gemacht habe ist folgendes:

Kabel ziehen:
Hier habe ich mich im Allgemeinen an die Anleitungen gehalten, die ich im Netz gefunden habe. Also über den Blindstopfen neben dem Hauptkabelbaum in den Innenraum und dann ab nach hinten damit.

Verkabelung 1

Verkabelung 2

Verkabelung 3

Vorbereiten Subwoofer:
Ich habe mir ein fertiges Gehäuse gekauft. Spart einfach Zeit. Ausschnitt für das Chassis gesägt und mit Nadelfilz bezogen. Denke, man sieht, dass ich zum ersten Mal ein Gehäuse bezogen habe. Da man es später sowieso nicht sehen wird, ist mir es aber egal.

Subwoofer 1

Subwoofer 2

Subwoofer 3

Beginn Einbau des Subwoofers in die Reserveradmulde:

Hier soll der Subwoofer rein. Wurde natürlich zuvor gründlich gereinigt.

Reserveradmulde


Passt. Der Woofer wird noch fest geschraubt und das Loch luftdicht versiegelt.

Passprobe

Bodenplatte anpassen:

Bodenplatte passt

Endstufe, Warndreieck, Verbandkasten, etc. passen gerade so daneben:

Bodenplatte passt 4


Nächste Woche möchte ich dann mit dem Dämmen der Türen beginnen. Bin mal gespannt, ob ich wirklich dazu komme.

Ich werde Euch auf dem Laufenden halten.

Grüße


[Beitrag von Donld1 am 28. Jul 2013, 20:46 bearbeitet]
Donld1
Inventar
#2 erstellt: 05. Aug 2013, 14:48
So, heute hatte ich mal ein paar Stunden Zeit. Die habe genutzt, um die Türen zu dämmen:

Das war der Rohzustand:

1


Weg mit dem Regenschutz und dem ekligen Kleber:

2

Los gehts mit dem Dämmen: Außenblech wird mit 2.2 mm Standard ABT gedämmt, Innenbleche mit Evo 1.3.

Voller Einsatz. Shit, ich bekomme ne Platte

3

Dämmung Innenblech:

4

5

6

Und das ist das Endprodukt:

7

8

Den Bereich um die Lautsprecheraufnahmen herum habe ich noch frei gelassen. Der wird dann später gedämmt, wenn die LS fest sitzen.

Jetzt habe ich aber noch ein Problem. Für die Lautsprecheraufnahmen gibt es keine ebene Fläche. Eigentlich liegt der Ring nur an zwei Punkten am Rahmen auf. Der Abstand zum Blech beträgt teilweise bis zu zwei cm. Siehe Bilder. Wie würdet Ihr vorgehen? Einfach den Ring einspachteln? Frue mich schon auf Euren Rat.

9

10

Der Ring ist übrigens genau so groß wie die TMTs. Den kann ich also nicht noch kleiner machen.

Als nächstes steht an:

LS-Aufnahmen
Doppelter Boden im Kofferraum.

Grüße
DJ991
Inventar
#3 erstellt: 05. Aug 2013, 14:56
Also ich hab bei mir ähnliche Vorraussetzungen gehabt, keine plane Auflagefläche, also einfach den Ring mit Uhu Montagekleber an die Tür geklebt.

Kannst es auch so machen (ungefähr in der Mitte fängts an, aber den Thread kennst du sicher ):

http://www.hifi-foru...478&back=&sort=&z=12

MfG DJ
Donld1
Inventar
#4 erstellt: 05. Aug 2013, 15:09
Zwei cm mit Montagekleber überbrücken? Denkst Du das wird stabil?

Grüße
Prober
Stammgast
#5 erstellt: 05. Aug 2013, 15:26
Wie wäre es, wenn du einen zweiten MDF Ring nimmst, und den passend zu den Höhen und Tiefen bearbeitest? Den könntest du dann mit weniger Luft ankleben.
DJ991
Inventar
#6 erstellt: 05. Aug 2013, 15:59
Der Kleber wird stabil

MfG DJ
st3f0n
Moderator
#7 erstellt: 05. Aug 2013, 19:50
Notfalls kannst Du auch Glasfaserspachtel verwenden.
etzi83
Inventar
#8 erstellt: 05. Aug 2013, 20:12
So dick würde ich auch nicht mit Kleber über rücken. Pass den Adapter mittels Holz besser an die Form an.

Mfg
Donld1
Inventar
#9 erstellt: 20. Aug 2013, 16:22
Gestern ging es weiter mit dem Kofferraum:

Von den Türen war noch Alubutyl übrig. Also habe ich auch noch den Kofferraum gedämmt. Weiterhin habe ich mit Karosseriekleber Leisten auf den Boden geklebt an denen anschließend die Bodenplatte verschraubt wurde.

1

Danach noch schnell Masse von der Karosserie geholt

2

Subwoofergehäuse fest mit dem Boden verschraubt. Nicht wundern über die Folie unter dem Subwoofer. Ich hatte letzen Winter ne undichte Dichtung wodurch mein Kofferraum unter Wasser stand. Falls das nochmal vorkommen sollte schützt die Folie das Subwoofergehäuse vor Wasser.

3

Bodenplatten rein und mit den Leisten verschrauben. Zu sehen sind auch die Abstandhalter für den doppelten Boden.

4

Passprobe Endstufe und sonstiges Zeug

5

6

Sonofill in das Subwoofergehäuse und Chassis rein. Kabel wird später verlegt, wenn alles angeschlossen ist.

7

8

Passprobe doppelter Boden

9

Löcher für Endstufenbelüftung und Subwoofer gebohrt. Rechts noch ne Klappe gesägt für Verbandskasten, etc.

10

Teppich darauf. Alles unsichtbar

11

Als nächstes kommen dann die Lautsprecheraufnahmen darauf.
Donld1
Inventar
#10 erstellt: 25. Aug 2013, 10:20
Hallo,

ich versuche gerade das Lautsprecherkabel über den Schlauch durch die Tür zu bekommen. Bekomme es irgendwie nicht hin, obwohl es eigentlich nur ein Schlauch ist. Gibt es da einen Trick?

Grüße
Turnier
Stammgast
#11 erstellt: 25. Aug 2013, 12:59
Erst einen "stabilen" Draht vorsichtig durchschieben...

MfG
Donld1
Inventar
#12 erstellt: 25. Aug 2013, 14:35
Habe es hin bekommen. habe noch ne gummierte flexible Antenne gefunden. Mit der hat es funktioniert.

Grüße
Donld1
Inventar
#13 erstellt: 01. Sep 2013, 07:35
Moin,
Ich bin gerade dabei die Lautsprecheraufnahmen einzubauen. Welche Spachtelmasse ist hier zu empfehlen? GFK oder besser etwas anderes?

Die Ringe haben eine Tiefe von 2.8 cm. Beim Aygo sind die Türen recht "dünn" aufgebaut, so dass die Lautsprecheraufnahmen nicht komplett hinter den Türpappen liegen werden sondern in den Fahrraum reinschauen werden. Der Bereich, der hinter der Türpappe liegen wird und deshalb auch eingespachtelt werden kann, beträgt in etwa 1 cm. Reicht dieser 1 cm von insgesamt 2.8 cm aus, um eine stabile Aufnahme zu gewährleisten oder macht es unter diesen Bedingungen sowieso keinen Sinn die Ringe einzuspachteln?

Grüße


[Beitrag von Donld1 am 01. Sep 2013, 11:07 bearbeitet]
x1600
Stammgast
#14 erstellt: 01. Sep 2013, 21:11
Bei den TMT aufnahmen wird hier im Forum meist nach dem Motto, viel hilft viel vorgegangen
Wenn ich dich richtig verstanden habe, dann kannst das ruhig machen mit dem Spachteln, auch wenn da dann 1,8cm nicht verspachtelt werden.
Stabiler wirds auf jedenfall
Donld1
Inventar
#15 erstellt: 12. Sep 2013, 06:49
So, eigentlich wollte ich fertig sein. Leider habe ich das Problem, dass die Türen nicht dicht sind und über die Lautsprecheraufnahmen Wasser eindringt, trotz Alubutyldach. Ich habe das Alubutyldach mittlerweile so groß gemacht, dass es bis an die Seitenscheibe reicht und dort schon streift. Größer kann ich es nicht mehr machen. Zum Schluß habe ich sogar eine kleine Rinne an die Unterkannte der Seitenscheibe geklebt, so dass dort schon Wasser von der Scheibe nach links und rechts abgeführt wird. Auch das hat nichts geholfen. Jetzt weiß ich auch nicht mehr weiter. Hat noch jemand ne Idee?

Grüße


[Beitrag von Donld1 am 14. Sep 2013, 16:17 bearbeitet]
Donld1
Inventar
#16 erstellt: 24. Sep 2013, 18:26
So, ein vorläufiges letztes Update. Es ist jetzt nicht perfekt geworden und es besteht noch genügend Spielraum für Verbesserungen. Aber dies wird vermutlich erst im Frühjar in Angriff genommen. Momentan habe ich nicht wirklich Lust weiter zu machen und möchte erst mal Musik hören.

Zunächst ein Update zum Wassereinbruch. Mein Händler hat Rainstop nochmal richtig festgemacht. Und nachdem ich dann noch ne letzte Undichte Stelle versiegelt habe hat es zwei Tage Dauerregen ohne weiteren Wassereinbruch überstanden. Somit solle das Probplem hoffentlich geklärt sein.

Weitere Bilder:

Kabel angeschlossen:

1

Lautsprecherringe angeschraubt und mit Kleber abgedichtet:

2

3

Noch etwas Alubutyl darum und mit Nadelfilz bezogen:

4

5

Eingespachtelt habe ich sie noch nicht. Das werde ich im Frühjarh noch nachholen. Vielleicht baue ich die Aufnahmen auch nochmal neu und mache sie dann generell stabiler.

Türpappe wieder drauf. Aufgrund den dünnen Türen stehen die Aufnahmen in den Innenraum und spielen leider in die Türtasche. Ich habe mal provisorisch zwei Löcher in die Pappe gebohrt.

6

7

Die Hochtöner habe ich auch noch nicht endgültig verbaut. Vorerst habe ich sie mal mit Klebeband auf dem Amaturenbrett fixiert. Der Plan war und ist eigentlich auch noch sie so zu verbauen, dass man sie nicht nicht mehr sieht.

8

9

Lanfristige Ziele:

1. Stabilere Lautsprecheraufnahmen
2. Hochtöner richtig einbauen

Grüße
evolution007
Stammgast
#17 erstellt: 24. Sep 2013, 21:03
Super gefällt mir

Fürs erste mal Super. Und deine Idee mit den tmt. Also die Türverkleidung Rund ausschneiden.
Ich glaub so ähnlich werd ich's auch machen.


Lg evo
st3f0n
Moderator
#18 erstellt: 24. Sep 2013, 21:14
Was versprichst Du dir denn von den bezogenen Ringen?

Dass die TMTs in die Türtasche spielen ist halt leider aus Hifidelischer Sicht eine Fehlkonstruktion, jedoch hätte ich die Verkleidung nicht aufgebohrt.
evolution007
Stammgast
#19 erstellt: 24. Sep 2013, 22:45
Also ich denke das es zur Farbe der Türverkleidung past.

Hier mal ein Bild der Türverkleidung in Originalzustand.

Türverkleidung Aygo

Also ein Vorschlag oder besser gleich mehrere

mfg evo
Donld1
Inventar
#20 erstellt: 25. Sep 2013, 04:36
Stimmt, die Aufnahmen wurden bezogen, damit nicht der nackte Ring in den Innenraum schaut.

grüße
busmaster
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 18. Dez 2016, 13:09
Hallo ich habe ein 107 (baugleich Aygo) und möchte auch einen Sub in einem geschlossenem Gehäuse in die Reserveradmulde bauen. Das Gehäuse ist schon im Bau. Neuer Radio ist auch schon drin (PIONEER MVH-X 580 DAB). DAB-Scheibenantenne wurde eingebaut. Und das Fondsystem wurde durch ein 2-Wege System von Alpine ersetzt.
Bei mir soll ein Audio System HX 08 Woofer rein der von einer Magnat Edition Two befeuert wird.

So jetzt die eigentliche Frage: Verlegung der Kabel vom Radio/Motorraum bis in Kofferaum ?? Habe im Netz keine Bilder oder Anleitungen gefunden. Wo verlegt man am bestend die Kabel durch den Innenraum und was muss man dazu demontieren.

20161217_11135420161217_160000

PS. Ich lege sehr viel Wert darauf das der Kofferaum so wenig wie möglich verkleinert wird. Darum auch "nur" der kleine HX, das Gehäuse wird so klein wie möglich gebaut mit einer Stufe drin wo die Endstufe drauf Platz findet. Das Gehäuse müsste dann noch so ca. 12 Liter haben.


[Beitrag von busmaster am 18. Dez 2016, 13:16 bearbeitet]
busmaster
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 02. Jan 2017, 12:59
Also ich beantworte meine Fragen vom letzten Post selber.

- Die Stromkabel habe ich auf der Fahrerseite unter den Teppichleisten verlegt. Gummi zurückdrücken und mit einen grossen Schraubenzieher die Teppichleisten hochhebeln bis diese aus den Schienen springen. In den Leisten ist sogar ein kleiner Kanal drinn da kann man (zumindest) das Hauptstromkabel durchziehen dann liegt es richtig und stört beim einklipsen nicht.

- Die Audiokabel habe ich auf der Beifahrerseite unter den Teppichleisten verlegt (gleiche vorgehensweise wie auf der Fahrerseite)

... und zur Ergänzung folgen noch paar Bilder
busmaster
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 02. Jan 2017, 13:17
So und jetzt noch die Bilder. Wie schon geschrieben wollte ich den Kofferaum (im Gegensatz zu meinem Vorposter) nicht verkleinern, dieses ist mir auch bis auf 1-2cm Höhe gelungen. Wenn man den orginal Teppich drauf legt sieht man gar nix ....
Der HX08 SQ spielt in dem kleinen Gehäuse perfekt und ist jedem zu empfehlen. Die Magnat ( ich weiss, aber mein Buget war ziemlich eng) ist ausreichend.

20161223_063052 20161224_115801 20161226_150107 20161226_150112 20161227_101043 20161227_101429 20161227_101449 20161228_104512 20161228_104520 20161229_091858 20161229_092200

ich finde es für rund 160 Euro eine perfekte Lösung, vor allem weil diese kein Platz weg nimmt. In Verbindung mit neuen 10ern Im Amaturenbrett ist das schon eine hörbare Kleinwagenanlage im Zweitwagen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Reserverad Subwoofer im Toyota Aygo
Frozen.Shots am 06.04.2007  –  Letzte Antwort am 15.04.2007  –  3 Beiträge
[Toyota Aygo] umrüsten auf 3-Wege vollaktiv
WhiteRabbit1981 am 27.09.2009  –  Letzte Antwort am 09.11.2014  –  12 Beiträge
Aygo / 107 / C1 Projekt
lon3r am 22.12.2008  –  Letzte Antwort am 26.09.2013  –  27 Beiträge
Toyota Aygo - 4-Wege System nach Gehör eingestellt
Aygo_Blue am 18.11.2011  –  Letzte Antwort am 12.02.2012  –  3 Beiträge
Toyota Corolla E10 Liftback FS Einbau
prefix am 11.10.2005  –  Letzte Antwort am 11.10.2005  –  3 Beiträge
SQ Einbau im Toyota Avensis (viele Bilder)
flowo am 18.06.2008  –  Letzte Antwort am 21.12.2010  –  260 Beiträge
Vollaktiv im Toyota Avensis
flowo am 25.01.2008  –  Letzte Antwort am 12.02.2008  –  8 Beiträge
[BMW E30] Erstes Projekt: Anlage für überschaubares Budget
Skaw81 am 30.03.2013  –  Letzte Antwort am 25.10.2013  –  65 Beiträge
Meine erste richtige Anlage. Einbau in Toyota Celica
Erni76 am 17.07.2009  –  Letzte Antwort am 30.01.2010  –  21 Beiträge
Toyota Auris Touring Sport
goelgater am 24.02.2014  –  Letzte Antwort am 28.11.2015  –  18 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder895.248 ( Heute: 84 )
  • Neuestes Mitgliedtknhhoqp
  • Gesamtzahl an Themen1.492.319
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.371.896

Hersteller in diesem Thread Widget schließen