Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|

MP3-Player mit dem besten Sound

+A -A
Autor
Beitrag
spectar
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 14. Sep 2006, 14:04
Tag,
welcher MP3-Player hat eurer Meinung nach den besten Sound? Also ich meine, welcher hat auch nen schönen kräftigen Bass usw...?

Thx...
MfG...Spectar
McMusic
Inventar
#2 erstellt: 14. Sep 2006, 14:11
Sorry, aber das ist schon X mal hier in den verschiedensten Threads diskutiert und aufgeführt worden. Bitte mal die Suchfunktion betätigen!

Im Übrigen sind, so war denke ich den Konsens der bisherigen Diskussionen, die iriver und Cowon iAudio Player allesamt zu den klanglich Besten zu zählen.
RichterDi
Inventar
#3 erstellt: 30. Sep 2006, 13:52

dmcom_u10 schrieb:
Sorry, aber das ist schon X mal hier in den verschiedensten Threads diskutiert und aufgeführt worden. Bitte mal die Suchfunktion betätigen!

Im Übrigen sind, so war denke ich den Konsens der bisherigen Diskussionen, die iriver und Cowon iAudio Player allesamt zu den klanglich Besten zu zählen.


Kannst Du mal einen Link zu diesen Threads posten?

Viele Grüße, Reiner
dr.morton
Stammgast
#4 erstellt: 30. Sep 2006, 16:06
Dann werfe ich dochmal einen neuen in die Diskussion, damit sich der Thread noch lohnt:
Für mich der klanglich absolut beste Player ist der 4G iPod mit Red Wine Audio iMod.
Dieses Gerät ist klanglich mit keinem andern Player zu vergleichen.
Lediglich die alten iriver mit optischem Ausgang und angeschlossenem DAC können da mit halten.
RichterDi
Inventar
#5 erstellt: 30. Sep 2006, 16:19

dr.morton schrieb:
Dann werfe ich dochmal einen neuen in die Diskussion, damit sich der Thread noch lohnt:
Für mich der klanglich absolut beste Player ist der 4G iPod mit Red Wine Audio iMod.
Dieses Gerät ist klanglich mit keinem andern Player zu vergleichen.
Lediglich die alten iriver mit optischem Ausgang und angeschlossenem DAC können da mit halten.


Hast Du einen Link wo man das Gerät beschrieben wird?

Viele Grüße, Reiner
dr.morton
Stammgast
#6 erstellt: 30. Sep 2006, 18:36
Guckst Du hier:
[http://www.redwineaudio.com/iMod.html]
Ich werde nächste Woche mal einen ausführlichen Testbericht reinstellen. Der ist zwar schon eine Weile fertig, muß aber dringendst überarbeitet werden.
RichterDi
Inventar
#7 erstellt: 30. Sep 2006, 19:04

dr.morton schrieb:
Guckst Du hier:
[http://www.redwineaudio.com/iMod.html]
Ich werde nächste Woche mal einen ausführlichen Testbericht reinstellen. Der ist zwar schon eine Weile fertig, muß aber dringendst überarbeitet werden.


Danke für den Link. Interessant.
Was haltet Ihr von dem iAudio X 5 L Tragbarer MP3-Player 30 GB von iAudio?

Viele Grüße, Reiner
ax3
Inventar
#8 erstellt: 30. Sep 2006, 19:20

RichterDi schrieb:

Was haltet Ihr von dem iAudio X 5 L Tragbarer MP3-Player 30 GB von iAudio?

Viele Grüße, Reiner


Hallo Reiner,

der iaudio ist einer der besseren player. Ich habe ihn selbst und benutze ihn recht häufig. Die Ausgangsleistung ist für die meisten KH ausreichend, die Klangqualität ist bei vorbis Q7 und natürlich Flac in Ordnung. Schön ist, dass du schnell mal ein paar nicht schlechte Aufnahmen machen kannst, die USB-Host Funktion und das gut funktionierende Radio.

Der iriver H320 bzw. 340 hat noch einen digitalen Ausgang und klingt auch gut.

Du darfst nicht mit zu hohen Erwartungen an diese Geräte heran gehen. Mit gutem Material klingen sie in etwa so wie ein Low-Budget CDP

Gruß

Uwe
Paddy0007
Stammgast
#9 erstellt: 30. Sep 2006, 20:37
Hey, wenn du mich fragst, dann einen Cowon IAudio Player...kannst mich gerne per ICQ adden....hab einen player..... 213793444
RichterDi
Inventar
#10 erstellt: 30. Sep 2006, 21:30

Paddy0007 schrieb:
Hey, wenn du mich fragst, dann einen Cowon IAudio Player...kannst mich gerne per ICQ adden....hab einen player..... 213793444


Sorry, verwende kein ICQ, Du kannst mich aber gerne PMen oder E-Mailen. Viele Grüße, Reiner
dr.morton
Stammgast
#11 erstellt: 01. Okt 2006, 07:23

Du darfst nicht mit zu hohen Erwartungen an diese Geräte heran gehen. Mit gutem Material klingen sie in etwa so wie ein Low-Budget CDP


Das ist eben der Unterschied des iMods, der klingt wie ein hochwertiger CD Spieler.
Ich hatte den iPod mit einem mini to rca Oelbachkabel an einer High End Anlage laufen und muß sagen so richtig schlecht hat er neben dem Marantz SA15S1 nicht ausgesehen. Der Marantz brachte mehr Fülle und Wärme zuwege, aber das sollte man bei dem gewaltigen Preisunterschied auch erwarten...aber der Unterschied war keinesfalls gewaltig und den Black Gates des iMods fehlten die veranschlagten 200 Std. Burn-In.
RichterDi
Inventar
#12 erstellt: 01. Okt 2006, 12:37

dr.morton schrieb:
Ich werde nächste Woche mal einen ausführlichen Testbericht reinstellen. Der ist zwar schon eine Weile fertig, muß aber dringendst überarbeitet werden.


Verlinkst Du den dann hier?
Wie hast Du die Kaufabwicklung vorgenommen? Erst hier kaufen, dann nach USA schicken und wieder zurück ist wohl nicht der beste Weg? Oder?

Viele Grüße, Reiner
dr.morton
Stammgast
#13 erstellt: 01. Okt 2006, 14:39
Ich werde das Review hier im Mobilen HiFi einstellen und in diesen Thread einen Link posten.
Ich habe tatsächlich mein Gerät in Deutschland ersteigert und dann in die Staaten verschickt. Auch dazu schreibe ich was in dem Review.
Allerdings gibt es in den USA derzeitig den 4G für 189 $ refurbished. Das ist natürlich ungeschlagen. Da stören die höheren Zollgebühren nicht.
RichterDi
Inventar
#14 erstellt: 01. Okt 2006, 15:28

dr.morton schrieb:
Ich werde das Review hier im Mobilen HiFi einstellen und in diesen Thread einen Link posten.
Ich habe tatsächlich mein Gerät in Deutschland ersteigert und dann in die Staaten verschickt. Auch dazu schreibe ich was in dem Review.
Allerdings gibt es in den USA derzeitig den 4G für 189 $ refurbished. Das ist natürlich ungeschlagen. Da stören die höheren Zollgebühren nicht.


Und wo gibt es diese refurbished Modelle?
Dann könnte man ja eines bestellen und es direkt an Red Wine schicken lassen.

dr.morton, ein Bitte noch. Könntest Du Deinen Test vielleicht in ein übergeordneten Thread packen z.B. High End MP3-Player. M.E. brauchen wir so einen Thread um uns dort über wirklich high endige Geräte auszutauschen.

PS: Ich wohne PLZ 47XXX. Mit etwas Glück wohnst Du in der Nähe und man könnte das Gerät einmal im Zusammenspiel mit derm Emmeline SR-71 KHV anhören.

Viele Grüße, Reiner


[Beitrag von RichterDi am 01. Okt 2006, 15:53 bearbeitet]
dr.morton
Stammgast
#15 erstellt: 01. Okt 2006, 18:21
Reiner,
ein überregionales Treffen würde ich sehr begrüßen. Leider wohne ich an der Nordsee (bin aber nächstes Wochenende in Bremen, das ist derzeitig das südlichste, was ich erreiche), vielleicht kann man ja mal was langfristig in die Wege leiten. Ich bin auch immer dabei, wenn es darum geht neues Equipment zu testen.
Ray Samuels SR-71 würde mich auch interessiern, der soll ja dem neuen "M"-Hornet sehr ähnlich sein.
Den Link zu dem iPod findest Du hier:
http://dealmac.com/d...-shipped/133389.html
Leider scheint der Deal bereits beendet zu sein.
grundsätzlich kannst Du natürlich ein Gerät inden Staaten kaufen und direkt an Vinnie schicken lassen, aber Du mußt gucken, das es für den Händler auch ok ist, wenn Rechnungs- und Lieferadresse nicht identisch sind.
MD-Michel
Inventar
#16 erstellt: 04. Okt 2006, 18:56
hm, hört sich interessant an, gibts da auch seiten in deutsch.
dr.morton
Stammgast
#17 erstellt: 05. Okt 2006, 12:04

hm, hört sich interessant an, gibts da auch seiten in deutsch.


Wenn Du den iMod meinst, dann leider nicht.
Seinen DAP mit eienm Kopfhörer-Verstärker zu betreiben ist leider immer noch sehr unüblich in Deutschland.
Aber ohne amp funktioniert der iMod leider nicht.
Als ich im iPodFun.de Forum vom iMod berichten wollte, bin ich ausgelacht bzw. "beschimpft" worden.
Das sei doch alles Quark, die angeblichen Verbesserungen nur dem Placebo Effekt oder der Autosuggestion zu verdanken usw.
Ich denke es wird noch ein Weilchen dauern, bis jemand aus Deutschland auf eine ähnliche Idee kommt.
nils^
Stammgast
#18 erstellt: 05. Okt 2006, 13:26
Naja was heißt ohne Amp funktioniert der iMod nicht?
Du kannst den Player nach dem iMod doch genau so ohne extra Amplifier betreiben wie vorher. Oder meinst du, weil das danach viel zu laut ist direkt aus dem KH Ausgang?

Aber ich denke auch, das ein 4G iMod vom Klang der beste Player ist. Schade, dass es den Mod nicht auch für den 5G gibt, aber was nicht ist, kann ja eventuell noch werden, obwohl ich nicht daran glaube.

Mein "M" Hornet lässt leider weiterhin auf sich warten... :/

mfg


[Beitrag von nils^ am 05. Okt 2006, 13:27 bearbeitet]
sai-bot
Inventar
#19 erstellt: 05. Okt 2006, 13:52
Ich weiß auch nicht genau, was MD-Michel meinte. Aber wenn er deutsche "refurbished-Modelle" sucht, sollte er mal im Apple Store unter "Sonderangeboten" schauen (Apple-Store Deutschland -> Sonderangebote, unten rechts mit dem roten Schild "sparen Sie").
Manchmal haben die da interessante Angebote und hätte ich diese Angebote eher entdeckt, wäre ich jetzt womöglich auch noch iPod- statt X5-User. Da der RedWine-Mod aber nur mit den 4G-Modelle geht, ist zur Zeit kein dafür interessantes Angebot vorhanden.

@dr.morton:
Dass die dich im iPodFun.de-Forum ausgelacht/beschimpft haben, spricht nicht grad für das Forum. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass man die Soundqualität einiger Player verbessern kann. Wie "high-endig" die Player dann klingen, hängt bestimmt zu einem guten Teil davon ab, an welcher Stelle der Mod ansetzt.
Und ehrlich gesagt habe ich nicht so ganz verstanden, wie der iMod funktioniert, dafür kenne ich das Innenleben von iPod und Co. einfach zu schlecht. Wenn du Lust und Zeit hast, würd ich mich freuen, wenn du das mal einem DAU erklären könntest, muss aber nicht zwingend sein, da ich einfach noch zu schlechte Ohren habe, um sowas derzeit zu benötigen. Ich würd einfach nur gern auf der Höhe sein.
Für den X5 hab ich mal im Netz ein angeblich hochwertiges Kabel entdeckt, das direkt am proprietären Anschluss des X5 ansetzt und daraus einen ordentlichen LineOut machen soll - ob das allerdings die Qualität verbessert oder einfach nur Dock/Subconnector ersetzt (beide sind ja nicht für den portablen Gebrauch geeignet), weiß ich nicht genau, ich würd fast auf letzteres tippen.

Darf ich nochmal auf den KHV zu sprechen kommen:
Einen KHV an die KH-Buchse anzuschließen ist doch quatschig oder? Der doch erst einigermaßen Sinn, wenn man ihn direkt an eine Line-Out-Buchse anschließen kann. Und wenn dort nur ein schlechtes Signal herauskommt, kann dann ein KHV noch etwas retten?
Wirklich sinnvoll ist ein KHV doch wohl erst, wenn auch der Player schon gemoddet ist oder der Player selbst schon wirklich gute Bauteile verwendet, was ich mir nicht wirklich vorstellen kann. Dann wundert es mich aber, dass viele im iAUDIO-Forum (laut ihrer Signatur) mit portablen KHV unterwegs sind, die können dann doch kaum eine wirkliche Verbesserung bieten, oder bin ich nur zu blauäugig?

Ich hoffe, dass das noch in den Thread hier passt, aber ich denke mal, dass dieser Thread hier als der von RichterDi geforderte "High End mp3-Player-Thread" fungieren könnte.


[Beitrag von sai-bot am 05. Okt 2006, 13:54 bearbeitet]
dr.morton
Stammgast
#20 erstellt: 05. Okt 2006, 17:16

Naja was heißt ohne Amp funktioniert der iMod nicht?
Du kannst den Player nach dem iMod doch genau so ohne extra Amplifier betreiben wie vorher. Oder meinst du, weil das danach viel zu laut ist direkt aus dem KH Ausgang?


Nein, Du kannst den iMod nicht ohne Amp betreiben. Der Kopfhörerausgang wird in einen reinen Line Out Ausgang umgewandelt, dadurch läßt sich die Lautstärke nicht mehr am iPod selber regulieren.
Die Ausgangsspannung kann zudem die Kopfhörer beschädigen.


Aber ich denke auch, das ein 4G iMod vom Klang der beste Player ist. Schade, dass es den Mod nicht auch für den 5G gibt, aber was nicht ist, kann ja eventuell noch werden, obwohl ich nicht daran glaube.


Zumindest von Red Wine Audio wird es keinen modifizierten 5G geben. Vinnie hat dies bereits probiert (es existiern auch einige wenige modifizierte Nanos), aber das Ergebnis war längst nicht so überzeugend wie beim 4G. Da im 5G zudem deutlich weniger Platz für den Mod ist, lohnt sich der Mehraufwand nicht.


Und ehrlich gesagt habe ich nicht so ganz verstanden, wie der iMod funktioniert, dafür kenne ich das Innenleben von iPod und Co. einfach zu schlecht. Wenn du Lust und Zeit hast, würd ich mich freuen, wenn du das mal einem DAU erklären könntest, muss aber nicht zwingend sein, da ich einfach noch zu schlechte Ohren habe, um sowas derzeit zu benötigen. Ich würd einfach nur gern auf der Höhe sein.


Das Problem des iPods ist wohl (und das wird auch viele andere Player betreffen), dass das Ausgangssignal des DAC über zu viele billige Bauteile bis zum Kopfhörerausgang/Line Out Ausgang geleitet wird.
Die Idee des iMods ist es, das Ausgangssignal direkt abzufangen und über hochwertige Kabel und Black Caps direkt zum Kopfhörerausgang zu bringen.


Einen KHV an die KH-Buchse anzuschließen ist doch quatschig oder? Der doch erst einigermaßen Sinn, wenn man ihn direkt an eine Line-Out-Buchse anschließen kann. Und wenn dort nur ein schlechtes Signal herauskommt, kann dann ein KHV noch etwas retten?
Wirklich sinnvoll ist ein KHV doch wohl erst, wenn auch der Player schon gemoddet ist oder der Player selbst schon wirklich gute Bauteile verwendet, was ich mir nicht wirklich vorstellen kann. Dann wundert es mich aber, dass viele im iAUDIO-Forum (laut ihrer Signatur) mit portablen KHV unterwegs sind, die können dann doch kaum eine wirkliche Verbesserung bieten, oder bin ich nur zu blauäugig?


Hier stimme ich Dir zu. Nach meiner Erfahrung mit diversen Playern und Verstärkern bringt ein Kopfhörerverstärker am Kopfhörerausgang wenig. Zwar verändert sich der Sound meist geringfügig, aber der Unterschied ist derartig gering, dass sich der Mehraufwand nicht lohnt. Im Falle meines A2 wird der Sound sogar schlechter.
Ein Verstärker bringt dann etwas, wenn der Player über einen guten Line Out Ausgang verfügt. Das ist auch bei den herkömmlichen iPods am Dock Ausgang der Fall. Allerdings können sehr gute Kopfhörer weit aus mehr bewirken, als ein Verstärker.
Wie bei Heimanlagen kommt es auf die Synergie der Komponenten an. Ein High-End-Verstärker und 25 EUR Baumarktsboxen bringen es nicht. Umgekehr verhält es sich ähnlich.


[Beitrag von dr.morton am 05. Okt 2006, 17:18 bearbeitet]
MD-Michel
Inventar
#21 erstellt: 05. Okt 2006, 17:24
Hi,

könntest du vielleicht mal ein Foto von deiner ganzen ipodcombi machen, würde mal gerne sehen was du da alles mit dir rumschleppst!?
dr.morton
Stammgast
#22 erstellt: 05. Okt 2006, 18:45


Das ist mein Setup für unterwegs. Das kleine IC habe ich durch ein Cryo Mini to Mini ersetzt, das nimmt aber auch nicht mehr Platz weg.
RichterDi
Inventar
#23 erstellt: 06. Okt 2006, 14:57

sai-bot schrieb:
Für den X5 hab ich mal im Netz ein angeblich hochwertiges Kabel entdeckt, das direkt am proprietären Anschluss des X5 ansetzt und daraus einen ordentlichen LineOut machen soll - ob das allerdings die Qualität verbessert oder einfach nur Dock/Subconnector ersetzt (beide sind ja nicht für den portablen Gebrauch geeignet), weiß ich nicht genau, ich würd fast auf letzteres tippen.


Kannst Du einen Link posten?



dr.morton schrieb:

Einen KHV an die KH-Buchse anzuschließen ist doch quatschig oder? Der doch erst einigermaßen Sinn, wenn man ihn direkt an eine Line-Out-Buchse anschließen kann. Und wenn dort nur ein schlechtes Signal herauskommt, kann dann ein KHV noch etwas retten?
Wirklich sinnvoll ist ein KHV doch wohl erst, wenn auch der Player schon gemoddet ist oder der Player selbst schon wirklich gute Bauteile verwendet, was ich mir nicht wirklich vorstellen kann. Dann wundert es mich aber, dass viele im iAUDIO-Forum (laut ihrer Signatur) mit portablen KHV unterwegs sind, die können dann doch kaum eine wirkliche Verbesserung bieten, oder bin ich nur zu blauäugig?


Hier stimme ich Dir zu. Nach meiner Erfahrung mit diversen Playern und Verstärkern bringt ein Kopfhörerverstärker am Kopfhörerausgang wenig. Zwar verändert sich der Sound meist geringfügig, aber der Unterschied ist derartig gering, dass sich der Mehraufwand nicht lohnt. Im Falle meines A2 wird der Sound sogar schlechter.
Ein Verstärker bringt dann etwas, wenn der Player über einen guten Line Out Ausgang verfügt. Das ist auch bei den herkömmlichen iPods am Dock Ausgang der Fall. Allerdings können sehr gute Kopfhörer weit aus mehr bewirken, als ein Verstärker.
Wie bei Heimanlagen kommt es auf die Synergie der Komponenten an. Ein High-End-Verstärker und 25 EUR Baumarktsboxen bringen es nicht. Umgekehr verhält es sich ähnlich.


Kann ich nicht ganz zustimmen. Mein Creative Zen besitzt keinerlei Line-Out, fährt jedoch erst mit dem SR-71 zu wahrer Größe auf. Hauptunterschied ist die bessere Dynamik und Kontrolle des Sounds.

Aus einem anderen Thread Reisekopfhörer Sennheiser HD 25-1:


m00hk00h schrieb:

RichterDi schrieb:

christianxxx schrieb:
Hey HD25 Besitzer Kleine Frage an euch: Verbessert sich die Klangbühne(vor allem in der Breite) durch einen (portablen) KHV?


Mein Emmeline SR-71 macht beim HD 25-1 keine breitere Bühne. Man hat mehr Kontrolle und Dynamik. Viele Grüße, Reiner


Dito für den PortaCorda MKII und LittleDotMicro.

m00h




Viele Grüße, Reiner
nils^
Stammgast
#24 erstellt: 06. Okt 2006, 17:26

RichterDi schrieb:

sai-bot schrieb:
Für den X5 hab ich mal im Netz ein angeblich hochwertiges Kabel entdeckt, das direkt am proprietären Anschluss des X5 ansetzt und daraus einen ordentlichen LineOut machen soll - ob das allerdings die Qualität verbessert oder einfach nur Dock/Subconnector ersetzt (beide sind ja nicht für den portablen Gebrauch geeignet), weiß ich nicht genau, ich würd fast auf letzteres tippen.


Kannst Du einen Link posten?


Also für den X5 gibt es bei qables und audiolineout welche.

http://www.qables.co...44adaee82daa869f9b16
http://www.audiolineout.com/x5.html

mfg
RichterDi
Inventar
#25 erstellt: 06. Okt 2006, 19:43
Hallo zusammen,

mal ganz etwas anderes. Was haltet Ihr vom Sony Walkman NW-A3000 - Digital Player - HD 20 GB. Gab es heute bei uns beim Media für 180 Euro. Der Kopfhörerausgang ist direkt als Line Ausgang per Software schaltbar.

Habe selber noch einen der ersten Mini-Disk-Player von Sony. Die waren/sind von der Klangqualität sehr, sehr gut.

Viele Grüße, Reiner

EDIT: 280 auf 180 korrigiert.


[Beitrag von RichterDi am 06. Okt 2006, 20:05 bearbeitet]
nils^
Stammgast
#26 erstellt: 06. Okt 2006, 20:01
280 ist etwas viel, den gibts im Inet für 200 (allerdings violett), bei ebay sogar teilweise noch weniger. Die silberne Variante kostet ca. 230€.

Vom Klang her würde ich sagen ausprobieren, allerdings sind Sony Geräte in der Regel recht gut, aber halt nicht so weit verbreitet wie ein iPod oder X5.

mfg


[Beitrag von nils^ am 06. Okt 2006, 20:02 bearbeitet]
RichterDi
Inventar
#27 erstellt: 06. Okt 2006, 20:06

nils^ schrieb:
280 ist etwas viel, den gibts im Inet für 200 (allerdings violett), bei ebay sogar teilweise noch weniger. Die silberne Variante kostet ca. 230€.


Sorry, es waren 180,- für silber und violett.
nils^
Stammgast
#28 erstellt: 06. Okt 2006, 20:22
Der Preis ist ok denke ich.

Gerade gelesen auf head-fi ( http://www6.head-fi....9&highlight=NW-A3000 / Post #4 )

"The other drawback for me with the Sony players are those built-in "fake" line-outs that aren't really line-outs at all, but flat EQ with maximum volume. A "true" line-out makes a huge difference when using a portable amplifier. Even an Ipod utilizing a dock has a true line-out resulting in a much cleaner sound with an amp"

Also für einen Amp wohl nicht so geeignet, sonst soll der KH Ausgang sehr gut sein.

mfg


[Beitrag von nils^ am 06. Okt 2006, 20:29 bearbeitet]
RichterDi
Inventar
#29 erstellt: 06. Okt 2006, 20:52

nils^ schrieb:
Der Preis ist ok denke ich.

Gerade gelesen auf head-fi ( http://www6.head-fi....9&highlight=NW-A3000 / Post #4 )

"The other drawback for me with the Sony players are those built-in "fake" line-outs that aren't really line-outs at all, but flat EQ with maximum volume. A "true" line-out makes a huge difference when using a portable amplifier. Even an Ipod utilizing a dock has a true line-out resulting in a much cleaner sound with an amp"

Also für einen Amp wohl nicht so geeignet, sonst soll der KH Ausgang sehr gut sein.

mfg


Danke für die Info. Viele Grüße, Reiner
Heidjer
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 07. Okt 2006, 08:28
@RichterDi,

der iAudio X5 hat am KH-Ausgang einen recht guten Klang, LineOut am Dockausgang ist sehr schlecht. Der LineOut verläuft nicht gerade, wie es sein sollte sonder sieht aus wie ein Halbkreis. Dies habe ich selbst gemessen und wurde in entsprechenden Tests von anderen auch bestätigt.

@dr.morton,

nette Ausrüstung hast Du da. Meine UE-10 sind aber komplett in schwarz, damit habe ich alles in schwarz. UE-10 Pro -> SR71 -> iPod 80 GB. Na ja, stimmt nicht mehr ganz, meine E500 sind ja braun und die benutze ich jetzt öfter am iPod als die UE-10.

Gruß Heidjer
RichterDi
Inventar
#31 erstellt: 07. Okt 2006, 08:35
Hallo zusammen,

habe gestern auf dem NW-A3000 einmal verschiedene Audioformate getestet:

1. LAMA MP3 256 kb
2. ATRAC3 Plus 352 kb
3. ATRAC3 Lossless

Die Klangreihenfolge ist genau umgekehrt. ATRAC3 Plus 352 kb schlägt leicht LAME MP3. ATRAC3 PLus wird dann noch einmal deutlich von Lossless geschlagen.

Der Unterschied zwischen KH-Ausgang des NW-A3000 und "Line-Ausgang" des NW-A3000 mit KHV Emmeline SR-71 (verbungen mit sehr kurzem Oehlbach-Kabel) ist mehr als deutlich. Beides am ATH W5000 getestet, also ein KH, der nur sehr geringen Antrieb braucht.

Viele Grüße, Reiner
dr.morton
Stammgast
#32 erstellt: 09. Okt 2006, 09:43
Richter Di schrieb:

Kann ich nicht ganz zustimmen. Mein Creative Zen besitzt keinerlei Line-Out, fährt jedoch erst mit dem SR-71 zu wahrer Größe auf. Hauptunterschied ist die bessere Dynamik und Kontrolle des Sounds.


Der Unterschied zwischen KH-Ausgang des NW-A3000 und "Line-Ausgang" des NW-A3000 mit KHV Emmeline SR-71 (verbungen mit sehr kurzem Oehlbach-Kabel) ist mehr als deutlich. Beides am ATH W5000 getestet, also ein KH, der nur sehr geringen Antrieb braucht.


Es ist gut möglich, dass es ein ganze Reihe von Playern gibt, die auch ohne Line-Out von einem Amp profitieren. Bislang habe ich aber diesbezüglich wenig gehört.
Es wäre sicherlich interessant herauszufinden, welche Geräte noch dazugehören.
Könnte es aber auch sein, dass der SR-71 zu den Geräten gehört, die etwas zum Signal "dazugeben"?
RichterDi
Inventar
#33 erstellt: 09. Okt 2006, 16:53

dr.morton schrieb:

Könnte es aber auch sein, dass der SR-71 zu den Geräten gehört, die etwas zum Signal "dazugeben"?


Alle Informationen die ich dazu habe (headfi, 6moons, Cosmoprama etc.) inkl. meinen eigenen Ohren sagen, dass dies nicht der Fall ist. Allerdings ist erst der Unterschied erst mit einem SR-71 recht groß (im Vergleich zu einem Corda Porta). Da würde mich zugegeber der Hornet noch sehr interessieren:

Ray Samuels zweiter tragbarer KHV

Viele Grüße, Reiner
nils^
Stammgast
#34 erstellt: 09. Okt 2006, 19:22
Mein Hornet kommt ja (hoffentlich ^^) bald, bin schon gespannt, wie der Klang damit ist. Über den KH Ausgang des iPods finde ich vorallem den Bass nicht so besonders gut. Mal abwaren, ~2 Wochen könnte es noch dauern...


[Beitrag von nils^ am 09. Okt 2006, 19:22 bearbeitet]
dr.morton
Stammgast
#35 erstellt: 09. Okt 2006, 20:37
Vom Klang des Hornet sind viele Head-Fier begeistert. Allerdings gibt es auch eine noch nicht ganz ausgefochtene Diskussion, ob das Preis/Leistungsverhältnis des Hornets gerechtfertigt ist (nicht in Bezug auf den Sound, sondern vielmehr auf die verbauten Komponenten).
Sag uns aber in jedem Fall Bescheid, ob Dich der Hornet überzeugt.
RichterDi
Inventar
#36 erstellt: 09. Okt 2006, 21:08

dr.morton schrieb:
Vom Klang des Hornet sind viele Head-Fier begeistert. Allerdings gibt es auch eine noch nicht ganz ausgefochtene Diskussion, ob das Preis/Leistungsverhältnis des Hornets gerechtfertigt ist (nicht in Bezug auf den Sound, sondern vielmehr auf die verbauten Komponenten).
Sag uns aber in jedem Fall Bescheid, ob Dich der Hornet überzeugt.


Hi, da ich mich bei headfi deutlich schlechter zurecht finde als hier im Forum (kaum hat ein interessanter Thread begonnen, schon ist er wieder vorbei), wäre ich super dankbar, wenn die headfi-Kundigen gleich den Link zu den Disussionen mitliefern, da die natürlich spannend für alle sind.

Viele Grüße, Reiner
nils^
Stammgast
#37 erstellt: 09. Okt 2006, 22:27
dr.morton
Stammgast
#38 erstellt: 10. Okt 2006, 05:55


[Beitrag von dr.morton am 10. Okt 2006, 09:45 bearbeitet]
RichterDi
Inventar
#39 erstellt: 10. Okt 2006, 06:02

dr.morton schrieb:
....und ganz wichtig:
http://www4.head-fi.org/forums/showthread.php?t=1992549


Super vielen Dank!!! Heute ist echt der Tag der Geschenke.

pelmazo hat in einem anderen Thread dargelegt was aus einem SPDIF-Ausgang rauskommen sollte:

im Detail auszuführen was denn eigentlich aus einem SPDIF-Ausgang herauskommt bzw. herauskommen sollte

Viele Grüße, Reiner

PS: Es ist sicher kleinlich, aber der obige Link ist der einzige der bei mir nicht funktioniert. Fehlt vielleicht eine Zahl?


[Beitrag von RichterDi am 10. Okt 2006, 06:07 bearbeitet]
dr.morton
Stammgast
#40 erstellt: 10. Okt 2006, 09:46
Sorry,
Fehler erkannt und verbessert!
el_pro
Stammgast
#41 erstellt: 10. Okt 2006, 14:58
hi,
ich würde mich gerne zum ursprünglichen thema einklinken:
die frage war, welcher mp3 player den besten sound hat.
wenn man nun, wie in meinem fall, nicht soviel für den kleinen player für unterwegs ausgeben will wie für ein paar gebracuhte standboxen stellt sich einem wieder die frage, welcher player (ohne tuning) der beste ist.
bei flashs gibt es ja die üblichen verdächtigen: cowon iaudio und iriver.
ich habe nun gelesen, dass der monolith klanglich noch besser als diese alten bekannten sein sollen. kann dazu jemand etwas sagen? oder gibt es noch bessere flash-player (ohne tunig) ?
gruß el pro
nils^
Stammgast
#42 erstellt: 10. Okt 2006, 15:27
Also ich denke mal, dass sich der Monolith, iAudio U3/5 und ein iRiver U10 nicht so viel nehmen. Ein wenig Geschmackssache wird auch dabei sein. Ich hatte den U10 und er klingt über den KH Ausgang nen gutes Stück besser als der iPod, vorallem der Bass ist sehr gut finde ich.

Geh doch mal in den MM/Saturn und hör dir mal ein paar an. Den Monolith werden sie da wohl aber nicht haben... sonst finde ich den iAudio U3 oder halt U10 sehr gut, der 2GB U3 kostet 170€, der U10 ist noch etwas teurer, aber eventuell kommst du auch an einen Clix ran, der kostst in den USA nur noch 150$ (z.B. amazon.com). Kommst du also auf ca. 150€ mit Versand und Zoll.

mfg


[Beitrag von nils^ am 10. Okt 2006, 15:27 bearbeitet]
dr.morton
Stammgast
#43 erstellt: 10. Okt 2006, 16:29
Der Monolith ist ein wirklich gutes Gerät mit einer Unmenge von Sound-Einstellmöglichkeiten.
Obwohl viele hier den Cowon Sound bevorzugen, mag ich meinen Monolith lieber.
Auch die Radiofunktion fand ich befriedigend.
Solltest Du darüber nachdenken, Dir einen zuzulegen:
ICH HAB EINE ANZUBIETEN
Er hat noch Restgarantie. Es ist die 2 GB Version, die wirst Du wohl sonst nirgendwo noch kriegen.
Soweit ich weiß ist es aber um eStarlabs geschehen und die Player werden nicht mehr hergestellt. Zumindest sind die Websites verschwunden und die Geräte verschwinden langsam vom Markt.
sai-bot
Inventar
#44 erstellt: 10. Okt 2006, 16:33
Stichwort "probehören":
Ich weiß nicht, wie es anderen geht, aber ich kann mir im MM/Saturn nicht wirklich ein Bild von der Soundqualität eines Players machen. Die bereits aufgespielten Lieder heben meistens die Qualitäten des jeweiligen Players in den Vordergrund und man denkt, "wow, wirklich ein guter Sound", aber wenn man seine eigene Musik hört, relativiert sich das schnell. Eigene Musik kann man ja nur in seltenen Ausnahmefällen mal irgendwo im Laden probehören, da muss man schon Leute kennen, die den Player haben.
Ich hab jetzt auch den u10 (1GB, 85 Euro aus den USA), kann ihn also im Direktvergleich zum X5 hören und muss sagen, dass die schon anders klingen. Ich bin mir aber immer noch nicht schlüssig, welcher von beiden jetzt besser klingt. Ist glaub ich wirklich zum Großteil Geschmackssache. Kleine Schwächen haben beide, letztlich muss ich noch entscheiden, welcher "Grundsound" mir eher liegt. Wohl dem, der einfach beide gegenhören kann...
t!mothy
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 10. Okt 2006, 17:32
mich interessiert mal eure Meinung!

Wie seht ihr das klangliche Resultat von einem Ipod 5.5
80 gb in Verbindung mit den etymotic er 6i ohne Tuning !
el_pro
Stammgast
#46 erstellt: 10. Okt 2006, 17:47
sai-bot hat das problem gut beschrieben... den monolith habe ich bis jetzt nicht mal im handel gesehen...
und wenn ich ehrlich bin haben mir die aussagen jetzt auch nicht weiter geholfen (wenn das denn möglich war).

mein leidensweg: erst wollte ich den u10/clix. der war mir dann aber im vergleich zu teuer und die oberfläche ist mir zu empfindlich. also habe ich mich für den g3 entschieden, der mir optisch besser gefällt. jetzt taucht natürlich auf einmal noch der monolith auf und protzt mit einem schicken alu-anzug und soll sich fast noch besser anhören... und natürlich kann man sie nirgends probe hören... unsere saturns,mms und wie sie alle heißen haben (im glücksfall!!) höchstens den clix auf lager und dann nie musik draufgespielt....

@dr.morton: danke für das angebot, aber ich glaube, die 2gb version sprengt meinen finanziellen rahmen (besonders, wenn ich mir noch neue kh kaufen muss... sonst bringt ja auch ein guter player nichts). für die 2 gb version + gute hks müsste ich wohl mehr als meinen sub verkaufen...

gruß el pro
RichterDi
Inventar
#47 erstellt: 12. Okt 2006, 10:38

dr.morton schrieb:
Sorry,
Fehler erkannt und verbessert!


Noch einmal danke für die ganzen Links. Bin jetzt ziemlich durch. Sehr spannend. Viele Grüße, Reiner
nils^
Stammgast
#48 erstellt: 12. Okt 2006, 15:19
So habe den "M" Hornet heute bekommen und gerade mal angetestet. Wirklich beeindruckend muss ich sagen, ich finde den Sound deutlich besser als über den KH Ausgang, vorallem der Bass ist viel viel besser, Sound voller und detailreicher.
Insgesamt hat es sich schonmal auf jeden fall gelohnt, mal gucken wie das Ding dann nach der Einspielzeit klingt.

mfg


[Beitrag von nils^ am 12. Okt 2006, 17:42 bearbeitet]
dr.morton
Stammgast
#49 erstellt: 12. Okt 2006, 20:57
Über den Dock Connector durch einen Amp klingt der iPod in jedem Fall besser.
Das tut er allerdings auch bei einem 70 EUR Verstärker.
Damit will ich den Hornet nicht abwerten, denn es hat ja auch viel positive Kritik von Leuten gegeben, die viele verschiedene KHVs ausprobiert haben.
Dennoch ist das große Manko beim Verstärkerkauf die mangelnde Transparenz, da viele "begeisterte" Befürworter des einen oder anderen Produktes einfach über kein Referenzmodel verfügen, um ihr Gerät Vorurteilsfrei bewerten zu können.
Daher kann ich nur auf ein großes überregionales Treffen drängen, damit wir alle unserer Equipment vergleichen können, um zukünftige Entäuschungen und Fehlkäufe zu minimiern.
itobito
Stammgast
#50 erstellt: 13. Okt 2006, 18:25
hallo,
habe mp3 Archos xs200 (vielleicht werde mal was Besseres besorgen) aber vorher hebe folgende Fragen:
1)wo kann ich KHV (Verstärker für MP3) kaufen?
2)Kann mir jemand Link geben von hifi Forum, wo über KHV diskutiert wird?

Ich kenne nämlich sehr wenig über KHV

Danke
James
RichterDi
Inventar
#51 erstellt: 13. Okt 2006, 18:38

itobito schrieb:

1)wo kann ich KHV (Verstärker für MP3) kaufen?
2)Kann mir jemand Link geben von hifi Forum, wo über KHV diskutiert wird?


Hallo James,

portable KHV?
Hier im Forum wird über portable KHV wenig geschrieben, mehr auf headfi. Wenn Du gerne Englisch liest kopiere ich Dir ein paar Links.

Viele Grüße, Reiner
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Welches Format für besten Sound auf dem MP3 Player?
Sailking99 am 11.09.2005  –  Letzte Antwort am 09.10.2005  –  15 Beiträge
Suche MP3 Player mit besten und lautesten Sound
am 30.04.2008  –  Letzte Antwort am 07.05.2008  –  7 Beiträge
MP3-Player mit dem >Besten Klang<
5ircl am 21.06.2010  –  Letzte Antwort am 24.07.2010  –  73 Beiträge
Mobiltelefon als MP3 Player
elbajo am 09.02.2012  –  Letzte Antwort am 01.03.2012  –  9 Beiträge
MP3-Player mit der besten Soundqualität
brraadoyng am 31.05.2011  –  Letzte Antwort am 08.06.2011  –  26 Beiträge
Mp3-Player mit ausgezeichnetem Sound bis 50 ?
YASIM am 05.08.2016  –  Letzte Antwort am 16.08.2016  –  4 Beiträge
mp3-player mit ordnersystem
wiqqle am 11.04.2009  –  Letzte Antwort am 12.04.2009  –  3 Beiträge
mp3 Player mit besten Klang ?
IIfeliXII am 17.03.2010  –  Letzte Antwort am 31.10.2010  –  127 Beiträge
Bester MP3 Sound?
romeylo am 26.11.2012  –  Letzte Antwort am 29.11.2012  –  24 Beiträge
MP3 Player mit herausragendem Sound?
shockwolf am 14.04.2012  –  Letzte Antwort am 22.04.2012  –  20 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.669 ( Heute: 60 )
  • Neuestes MitgliedBalibaer
  • Gesamtzahl an Themen1.389.340
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.456.398