Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 Letzte |nächste|

iPod Diskussion

+A -A
Autor
Beitrag
Taurui
Inventar
#1 erstellt: 06. Jan 2007, 18:03
Find's irgendwie amüsant, wie niemand auf die konstruktionsbedingte Bassschwäche des iPods bei niedrigimpedanten Kopfhörern eingeht...
McMusic
Inventar
#2 erstellt: 06. Jan 2007, 18:13

Taurui schrieb:
Find's irgendwie amüsant, wie niemand auf die konstruktionsbedingte Bassschwäche des iPods bei niedrigimpedanten Kopfhörern eingeht... :.


Gan einfach: dies ist ein Kopfhörer-Forum

iPod -> Mobiles Hifi
SRVBlues
Inventar
#3 erstellt: 06. Jan 2007, 18:39

Taurui schrieb:
Find's irgendwie amüsant, wie niemand auf die konstruktionsbedingte Bassschwäche des iPods bei niedrigimpedanten Kopfhörern eingeht... :.

Also wenn die Bassschwäche das einzige Problem beim iPod wäre, wäre ich froh.
Der Klang ist über KH-Ausgang insgesamt eher schlecht und über LineOut mit Lossless im Vergleich zum CDP einfach nur unterste Schublade.

Chris
hAbI_rAbI
Inventar
#4 erstellt: 06. Jan 2007, 18:44
Hm hängt gerade bei den iPods stark vom Modell ab. Habe auch schon gehört, dass bei den neuesten iPods, der LineOut ganz gut ist. Der KH Ausgang ist natürlich immernoch verbesserungswürdig.
SRVBlues
Inventar
#5 erstellt: 06. Jan 2007, 19:32
Der iPod 80GB dürfte das neueste Model sein und von dem spreche ich, da ich den habe.

Chris
Narsil
Inventar
#6 erstellt: 06. Jan 2007, 21:18
Ich hab auch letztens ein tollen Phänomen fesstgestellt.
Meinen (mittlerweile verkauften)30gb iPod Video mit dem iPod meines Vaters (2.generation,10 gb)und der alte iPod klang doch um einiges besser und hatte diesen extremen Bassabfall nicht und selbst den EQ konnte man ganz gut benutzen.

Was Apple da veranstaltet
Peer
Inventar
#7 erstellt: 06. Jan 2007, 21:25
Jetzt ratet wieso dieser Thread "high-end-inear-thread" heißt? Richtiiig, weil hier über high-end-in-ears gesprochen wird

Im Übrigen: Ich habe keine Probleme mit dem Klang meines I-Pod Video 30GB. Gehört wurden bereits: einige Iriver (320 irgendwas) Der Cowon iAudio X5 und ein Samsung.
nils^
Stammgast
#8 erstellt: 06. Jan 2007, 21:59
Ich hab ebenfalls keine Probleme, der Klang über den Lineout ist sehr gut, ein X5 oder H120 ist keinesfalls besser nach meinen Eindrücken.

mfg


[Beitrag von nils^ am 06. Jan 2007, 22:00 bearbeitet]
Narsil
Inventar
#9 erstellt: 06. Jan 2007, 22:30
Hasste es mal ohne Hornet getestet mim KH ausgang?
nils^
Stammgast
#10 erstellt: 07. Jan 2007, 02:12
Ja da verliert der Sound etwas an Klarheit und es fehlt vorallem an Tiefbass, also die übliche Bassschwäche des iPods.. die ist über den Amp nicht vorhanden.

mfg
Narsil
Inventar
#11 erstellt: 07. Jan 2007, 02:33
Würd gerne mal die Hornet hören
Hatte den iPod immer nur am KH betrieben,KHV ist mir erlich gesagt zuviel.
Da binn ich mit dem X5 wirklich super zufrieden.
SRVBlues
Inventar
#12 erstellt: 07. Jan 2007, 12:05

nils^ schrieb:
Ich hab ebenfalls keine Probleme, der Klang über den Lineout ist sehr gut, ein X5 oder H120 ist keinesfalls besser nach meinen Eindrücken.

mfg ;)

Das ist gut möglich, bedeutet für mich aber nicht, dass im Vergleich zu einem CDP der auch nur "gut" getestet wurde, der Klang so extrem abfallen darf.
Das es Klanglich besser geht, zeigen teilweise die MD-Spieler und ein paar PCDP.
Ich bin aber auch generell sehr vom iPod enttäuscht. Angefangen vom Oberflächendesign, dass überhaupt nicht das Einsatzgebiet berücksichtig, die wenigen Einstellungsmöglichkeiten und Funktionen und eben der Klang.
Dazu finde ich die Bedienung recht schlecht. Meine anderen Player kann ich blind bedienen, den iPod muss ich in die Hand nehmen. Wenn der Player in der Jackentasche ist und ich ein Lied weiter möchte, verstelle ich meist erst mal die Lautstärke. Blind ein Album weiter springen habe ich noch gar nicht geschafft. Bin da eher ein Freund Tasten mit gutem Druckpunkt. Gar nicht erst von dem ganzen iTunes-Müll zu sprechen.

Chris


[Beitrag von SRVBlues am 07. Jan 2007, 12:06 bearbeitet]
nils^
Stammgast
#13 erstellt: 07. Jan 2007, 15:10
Ja das sieht wohl jeder anders. Im Vergleich zu guten CD Playern ist das Klang des iPods sicher schlechter, aber im Mp3-Player Bereich ist er mit Amp mit ganz vorne... ohne hat er natürlich eine Bassschwäche, aber das ist auch das einzige Manko, was man da findet. Aber gerade wenig Bass erzeugt eben bei den meisten gleich einen schlechteren Klangeindruck als bei bassstärkeren anderen Playern, weil man andere Feinheiten nicht so schnell heraushört. Tut man sich das mal länger an, dann merkt man die Unterschiede auch.
Die Bedienung finde ich wiederum sehr gut, die Funktionen reichen völlig aus und iTunes ist bei gut organisierter Musik optimal... das einzige was mich an iTunes stört, das es ab und an mal abstürzt, wenn die Bibliothek zu groß ist und der Ram Verbrauch wird bei vielen Covern recht groß, aber sonst ists klasse.

mfg


[Beitrag von nils^ am 07. Jan 2007, 15:11 bearbeitet]
SRVBlues
Inventar
#14 erstellt: 07. Jan 2007, 16:47
Wer genau dem iPod zuhört, wird nicht nur eine Bass schwäche hören. Die ganze Wiedergabe ist schwammig, hat keinen Raum und keine Dynamik. Das ganze am KH-Ausgang. Um einiges besser ist der LineOut, aber auch hier ist das ganze Klangbild nicht akzeptabel für diese Preisklasse. Dass es nichts oder wenig besseres in dem Segment gibt, ist für mich kein Argument, da es technisch kein Problem darstellt.

Kleinigkeiten die Nerven: Man kann keine Audiodateien auf dem Player ohne PC löschen, aber Podcasts werden beim Auto-Sync. vom Player gelöscht, auch wenn diese nur zum Teil gehört wurden. Also macht das ganze Verfahren mit itunes für mich gar keinen Sinn. Auf einem "normalen" Player überspiele ich die Sachen per Hand und wenn ich es gehört habe, lösche ich gleich auf dem Player, es sei denn, ich will es aufheben.

Ich habe den Player behalten, weil mir das Display für Videos genau richtig ist und reichlich GB mit halbwegs guter Akkuleistung vorhanden ist. Als reiner Audioplayer gibt es bis 60GB besseres mit mehr Sinn.

Chris

Chris
Paesc
Inventar
#15 erstellt: 08. Jan 2007, 02:47

SRVBlues schrieb:
Wer genau dem iPod zuhört, wird nicht nur eine Bass schwäche hören. Die ganze Wiedergabe ist schwammig, hat keinen Raum und keine Dynamik. Das ganze am KH-Ausgang. Um einiges besser ist der LineOut, aber auch hier ist das ganze Klangbild nicht akzeptabel für diese Preisklasse.


Der iPod nimmt sich nicht die Freiheit heraus, absolut top klingend zu sein... Allerdings soll der Nano der 2. Generation über den KH-Ausgang besser geworden sein als mancher vorheriger iPod. Allein mit gutem Klang wäre die "iPod-Mania" jedoch nie zustande gekommen. Aber etwas Positives hat das Ganze ja doch: die anderen Hersteller müssen sich gehörig ins Zeug legen und individuell gut sein, um wenigstens einen Bruchteil vom Player-Absatz-Kuchen beanspruchen zu dürfen. Also muss wenigstens in einem Teilbereich des Players was Überdurchschnittliches erbracht werden - sei es, "Geiz ist geil" sei dank, auch nur schon so etwas banales wie der Preis.

Was ich mich frage: habe schon gehört, der Line Out gewisser iPods sei ganz gut, mittels KHV liessen sich hörbare Ergebnisse erzielen. Nun: wie reisen diese Leute dann, wenn das Gepäck mal ganz klein ausfallen muss...? Soll kein Vorwurf oder Angriff sein, ich stelle mir das Reisen bloss mit Player und Hörer in der Tasche aber komfortabler vor.


SRVBlues schrieb:
Dass es nichts oder wenig besseres in dem Segment gibt, ist für mich kein Argument, da es technisch kein Problem darstellt.


Steve Jobs hat wohl in erster Linie Augen für Design und hohe Absätze... Der modeversierten Dame und dem "Life-Style-Man" von heute gefällt's jedenfalls...


SRVBlues schrieb:
Kleinigkeiten die Nerven: Man kann keine Audiodateien auf dem Player ohne PC löschen, aber Podcasts werden beim Auto-Sync. vom Player gelöscht, auch wenn diese nur zum Teil gehört wurden. Also macht das ganze Verfahren mit itunes für mich gar keinen Sinn.


Archiviere meine Musik am liebsten mit selbst angelegtem Ordnersystem. iTunes-Pflicht heisst an eine Software gebunden zu sein - der Gedanke gefällt mir irgendwie nicht, wenns auch anders geht...

Den Player kurz als Memory Stick zu "missbrauchen" geht dank der speziellen iPod-Anschlüsse leider auch nicht. Speicherleerung der Digicam im Urlaub gefällig? Die fehlende USB Host-Funktion lässt grüssen... Ein Interview mit dem Player machen oder sonst was aufnehmen? Sackgasse...


SRVBlues schrieb:
Ich habe den Player behalten, weil mir das Display für Videos genau richtig ist und reichlich GB mit halbwegs guter Akkuleistung vorhanden ist. Als reiner Audioplayer gibt es bis 60GB besseres mit mehr Sinn.


Die Video-Wiedergabe kann sich in der Tat sehen lassen. Sollte ich mal länger in Urlaub fahren oder nochmals etwas länger von Zuhause weg sein würde ich mir wohl einen PMP mit grösserem Display und 80 GB aufwärts zulegen. Der Cowon A2 hat eine einfache Bedienung, lange Akkulaufzeit (zumindest für einen PMP), gute Verarbeitung - kennen wir ja alles schon von iAudio her. Für Cowon-Verhältnisse überrascht der vergleichsweise günstige Preis. Dazu kommt ein bemerkenswertes Bild, aber: bloss maximal 30 GB Speichervolumen... Und schon ist der Player wieder aus dem Rennen, genügt wohl eher weniger für viele Filme.

Greez
Paesc


[Beitrag von Paesc am 08. Jan 2007, 02:50 bearbeitet]
seidi
Stammgast
#16 erstellt: 08. Jan 2007, 12:51
will mich auch noch mal einmischen.

"reiner Audio player bis 60 GB"
das war noch die alte pod version also sollte man doch eigentlich bis 80GB gehen und da ist der Pod einzigartig und selbst bis 60GB,wieviele gibts da 3-4? und die vorraussichtlichen neuen Versionen (frühjahr 07)-morgen wissen wir mehr - mit komplettem touchscreen (in deutschland entwickelt und produziert) und bis 100GB festplatte,
wenn das bezahlbar wird und ein besserer Verstärker reinkommt kann ALLES andere einpacken.

würde ich jetzt mal sagen.

Und wenns um einen reinen audioplayer geht braucht man auch keine USB OTG und Cardreader funktion.

und beim Reisen hab ich selbst bei kurzen immer nen Rucksack und meine Gürteltasche dabei-worin sich bis jetzt nur der Pod befindet/KHV in Planung und platz ist da noch.
und wenns wirklich nur so kurz ist dass ich die Gürteltasche nicht dabei habe dann werd ich es wohl mal ertragen können ohne KHV zu hören bzw mal gar nicht hören.


Und zur blinden Bedienung,
Ich hab am Lenker bzw Hosentasche ne Air klick mit der ich die wichtigen funktionen blind steuern kann,für alles andere braucht man eh das disply und da muss ich den Player wo auch immer herausholen (und das lenkt mich beim straßenverkehr eh ab!)




Und für den Rest :

SONY MZ-NH 1


damit sollte alles was man braucht abgedeckt sein,oder?
SRVBlues
Inventar
#17 erstellt: 08. Jan 2007, 15:33
Ich kann die die wichtigsten Funktionen bei den iRiver Playern ifp700/T10 ohne extra FB blind bedienen, auch im Auto kein Problem. Deshalb kommt der iPod im Auto auch nicht mehr zum Einsatz. Man kann natürlich noch dutzende Zubehör kaufen, aber warum umständlich wenn es auch einfach geht.

(Wichtigste Funktionen für mich : Lautstärke, Lied -, Album und Schnelllauf vor/zurück, Shuffel/Normal.)

Ich hoffe darauf, dass iAudio bald einen Nachfolger für den X5 bringt, der wieder alles besser als der iPod macht. Dann fliegt der iPod in die Tonne, wo er meiner Meinung am Besten aufgehoben ist.

Chris
seidi
Stammgast
#18 erstellt: 08. Jan 2007, 15:45
Aber wenn ich meinen Pod fernbediene brauche ich nicht die Hände vom Lenker zu nehmen,was das Fahren sicherer macht.

Wenn es einen Nachfolger vom X5L gibt wird der mit Sicherheit auch mir gehören,wenn das gesammtpaket stimmt und er dünner wird bei gleichbleibender Akkuleistung und größerer Festplatte,was nicht ganz so wichtig wäre aber nützlich besseres Display,

ABWARTEN
timmkaki
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 08. Jan 2007, 19:53
Hi

ok, sicher bin ich nicht der typische IPod-User; aber ich hab kein Problem damit.

Es ist doch nur ein mp3-PLayer! Erwartet Ihr wirklich HiFi-Qualitäten??

So'n Player ist für unterwegs! Musik so zum Mitnehmen!
Auf Reisen bin ich froh, das Teil dabei zu haben. Mit einem Sennheiser PXC300 blocke ich ich die Außenwelt weitgehends aus + kann mich entspannen. Die einfache Bedienung ist für einen Gruftie wie mich ideal. Mittlerweile habe ich mit 15 GB schon 2/3 meiner CD's dabei. Allerdings würde ich nie auf die Idee kommen, das Teil an meine Anlage anzuschließen!

In dem Sinne

Gruß Timm
Paesc
Inventar
#20 erstellt: 09. Jan 2007, 01:19

seidi schrieb:
und die vorraussichtlichen neuen Versionen (frühjahr 07)-morgen wissen wir mehr - mit komplettem touchscreen (in deutschland entwickelt und produziert) und bis 100GB festplatte,
wenn das bezahlbar wird und ein besserer Verstärker reinkommt kann ALLES andere einpacken.

würde ich jetzt mal sagen.


Die Festplatte alleine lässt noch lange nicht jeden anderen Player einpacken... Für die allermeisten User, die bloss Musik hören möchten, reichen wohl auch 30 GB vollends aus.


seidi schrieb:
Und wenns um einen reinen audioplayer geht braucht man auch keine USB OTG und Cardreader funktion.


Grundsätzlich stimmt das - aber im Urlaub kanns doch ganz praktisch sein, den Speicherinhalt der Kamera auf den Player zu kicken und munter weiter zu fotografieren, ohne zusätzliche Chips kaufen zu müssen. Oder nicht?


seidi schrieb:
Und für den Rest :

SONY MZ-NH 1


damit sollte alles was man braucht abgedeckt sein,oder?


Naja, da setze ich doch lieber meinen X5 ein... Bietet viel mehr Speicherpaltz und Komfort, in Sachen Klang muss sich der iAudio keineswegs hinter dem MD-Teil verstecken.


SRVBlues schrieb:
Ich hoffe darauf, dass iAudio bald einen Nachfolger für den X5 bringt, der wieder alles besser als der iPod macht. Dann fliegt der iPod in die Tonne, wo er meiner Meinung am Besten aufgehoben ist.


Jaaa, vom X5-Nachfolger darf man durchaus was erwarten. Bin ebenfalls gespannt! Ich glaube auch eher, dass dann der iPod einpacken kann, nicht der neue iAudio-Player...


timmkaki schrieb:
Es ist doch nur ein mp3-PLayer! Erwartet Ihr wirklich HiFi-Qualitäten??


Mit einem guten Player ist HiFi durchaus möglich. High End wohl nicht, dass ist dann doch ein schwereres Kaliber. Es gibt gravierende Klangunterschiede zwischen den Playern...!


timmkaki schrieb:
Allerdings würde ich nie auf die Idee kommen, das Teil an meine Anlage anzuschließen!


Dauerhaft kommt bei mir auch kein einziger mobiler Player an die heimische Anlage. Aber im Hotel, dem Ferienhaus usw. auf jeden Fall! Für etwas gibts ja z.B. die sensationellen Netzanschluss-Lautsprecher Creative Gigaworks T20 für gerade mal um die 100 Euro!

Greez
Paesc
seidi
Stammgast
#21 erstellt: 09. Jan 2007, 07:49
Gerade den Speicherplatz finde ich doch sehr wichtig gerade wenn es um Qualitativ Hochwertige Musik geht in einem Loseless format frisst so ne cd schon ordentlich platz und wenn man ne Musiksammlung hat die über 10000 songs fast ist ja wohl logisch dass der Player mit der größeren Festplatte (wenn beide gleichen Verstärker haben) den besseren Klang liefern kann durch die bessere kompremierung.


Und wenn ich die cardreaderfunkt. unbedingt brauche und meinen Laptop nicht dabei habe, dann kann ich mir falls die 2Gb karte in der Digicam und notfalls 2GB im MDA und die zwei 256mb karten die ich immer in der MDA tasche habe voll sind dieses Teil für den Pod kaufen und dann kann ich da meine Bilder drauftun.
aber mal ganz ehrlich,wie oft fahren wir in den Urlaub machen in 5 Tagen 1000000000000000 Fotos und fragen uns dann OHGOTTOHGOTTOHGOTT wo mache ich diese 100000000000000000000000000000000000000000 Fotos hin und dann kommts,
ich hab ja meinen 30GB AUDIOPLAYER und da der nur 2000000 songs in Loseless draufhat hab ich ja noch ca.40GB platz für die
100000000000000000000000000000000000000000000000000000000
Fotos!!
(das war Eronisch)

Schon gut, wers braucht, ich bis jetzt noch nicht,du?
ich mein weil du wirklich platzmangel hattest und keine andere Alternative?




Und das mit der Hi-MD,
verstecken sicher nicht aber auch nichts weiter?
Es sind zwei grundandere Geräte und für audiophilen Musikgenuss so klein und leicht wie möglich gibts nur den MZ-NH1 mit shure E500!Anderes Thema!
Paesc
Inventar
#22 erstellt: 10. Jan 2007, 22:40
Du beginnst da irgendwie Sachen zu vermischen...

Klaro: viele Fuktionen braucht man nicht auf Anhieb, aber in der entscheidenden Situation ist man dann doch dankbar. Wenns dann noch umsonst und ohne Zubehör funktioniert, ist das doch toll, oder nicht? Ich spreche da vor allem die Radio-, Diktier-, Aufnahme- und USB-Host-Funktion an. Bei allem muss der iPod passen. Allenfalls mit teuren zusätzlichen Adaptern kann dem iPod die eine oder andere zusätzliche Funktion beigebracht werden. Bei iAudio ist die Qualität der genannten Funktionen zudem erstaunlich gut.

HiMD und andere digitale Musik-Player sind grundverschiedene Geräte bezüglich digitaler Musikwiedergabe? Nun, in erster Linie spielen beide digitale Musik ab. Je nach Gerät fallen die Gehäuseabmessungen erstaunlich klein aus. Was den Speicher, allenfalls die Wiedergabe von Lossless-Formaten und zusätzliche Ausstattung betrifft, muss die MD ziemlich schnell mal das Feld räumen. Zudem sind längst nicht alle HiMD-Player klanglich über jeden Zweifel erhaben.

Ganz nebenbei: eben gerade ein missratener Sony HiMD-Player (MZ-NH900) hat mich zum MP3-Luft schnuppern gebracht. Habe vorher der MD unterwegs 6 Jahre lang die Treue gehalten und immer wieder betont, dass MP3 und MP3-Player schlecht seien. Aber ich wurde eines Besseren belehrt, und dies erst noch aus eigener Erfahrung. Habe es übrigens keineswegs bereut, meine Tasche mit Platz für 11 MDs muss ich fortan nicht mehr mitschleppen. Gut, die HiMD würde ich dem iPod immer noch vorziehen.

Greez
Paesc
seidi
Stammgast
#23 erstellt: 11. Jan 2007, 10:56
Du beginnst da irgendwie Sachen zu vermischen...

Klaro: viele Fuktionen braucht man nicht auf Anhieb, aber in der entscheidenden Situation ist man dann doch dankbar. Wenns dann noch umsonst und ohne Zubehör funktioniert, ist das doch toll, oder nicht? Ich spreche da vor allem die Radio-, Diktier-, Aufnahme- und USB-Host-Funktion an. Bei allem muss der iPod passen. Allenfalls mit teuren zusätzlichen Adaptern kann dem iPod die eine oder andere zusätzliche Funktion beigebracht werden. Bei iAudio ist die Qualität der genannten Funktionen zudem erstaunlich gut.


Sicher ist es gut die Funktionen zu haben,aber ICH brauchte sie noch nie und deswegen waren sie kein KO.Punkt beim Kauf,
Ganz ehrlich Wie oft hast du sie bis aufs Radio gebraucht,dass es groß erwähnenswert ist?
Und ein Radio hat mein Pod in Verbindung einer Fb auch und da ich eine FB seit meinem ersten CDP gewohnt war,war zum Bsp das wichtiger (bei beiden Geräten nur gegen Aufpreis)und wenn ich jetzt ein Radio haben wollt hätt ich mir die FB von Apple geholt und schon wärs radio da (Apple FB und Cowon Fb kosten das gleiche)nur fand ich ne kleine Wireless FB besser


Also ich hab den MZ-NH1 und MP3 war für mich immer schlecht aber auch ich habe mich entschieden und twar für den POD weil:
kleiner bei mehr speicher und guter Akkulz.und der klang ist im Schnitt bei tests nur kurz unter dem X5
(Audio: 80 MD ; 70 iaudio ; 65 ipod)


und ich denke mit den UM2 in Verbindung bin ich mit einer der wenigen die in so einer sehr guten Qualität Musik unterwegs hören.
wenns um Festplattenplayer heutzutage geht kommen doch eigentlich nur der X5 und Ipod für 90% aller Leute in Frage und somit kann man beide Player in die Spitzenklasse der Portablen Musikplayer zählen und die Kaufentscheidungen sind dann persönlich weil beide player sich nicht viel nehmen,
der der den x5 hat würde 1000Gründe dafür und 1000Gründe gegen den Pod finden und umgedreht.

Ich denke die Unterschiede sind wie bei UE-SF5Pro - UM2 - E500?
(der e 500 konnte mich beim probehören garnicht überzeugen!!)
McMusic
Inventar
#24 erstellt: 11. Jan 2007, 11:08

Ich denke die Unterschiede sind wie bei UE-SF5Pro - UM2 - E500?
(der e 500 konnte mich beim probehören garnicht überzeugen!!)


Dann musst Du wohl Watte in den Ohren gehabt haben

Ich habe ebenfalls UM2 und E500. Der Qualitätsunterschied ist IMHO mehr als offensichtlich/-hörbar. Mehr Details, mehr Bühne, mehr Natürlichkeit.
seidi
Stammgast
#25 erstellt: 11. Jan 2007, 11:14
Sicherlich hatte er das gehabt aber sogar der Sf5Pro hat einen geileren Bass vom UM2 garnicht erst zu sprechen!und da ich für Hip Hop und Trance (Höre ich mehr als Klassik u.a.)nunmal Bass brauche war der nichts-
sicher audiophiel ne Wucht aber nicht für mich,

UND GENAU DAS MEINTE ICH MIT PERSÖNLICHEM GESCHMACK!!!
Und darauf kann man sich doch einigen,oder?
McMusic
Inventar
#26 erstellt: 11. Jan 2007, 13:44
Die Jugend von heute...immer BumBum!

Also wer ausgewogenen Klang möchte (und das heisst nicht bassschwach!), der ist mit den E500 bestens bedient. Wer natürlich Trance und Techno hört, sollte wohl besser zu den UE sf5 eb greifen.

Mehr krassen Bass kanscht Du nich kriegen ey!

Nix für ungut, ich hab Sekt getrunken
sai-bot
Inventar
#27 erstellt: 11. Jan 2007, 14:33

dmcom_u10 schrieb:
Nix für ungut, ich hab Sekt getrunken ;)

Um diese Uhrzeit??? Muss ich langsam anfangen, mir ernsthafte Sorgen zu machen?
SRVBlues
Inventar
#28 erstellt: 11. Jan 2007, 18:15

seidi schrieb:

Und ein Radio hat mein Pod in Verbindung einer Fb auch und da ich eine FB seit meinem ersten CDP gewohnt war,war zum Bsp das wichtiger (bei beiden Geräten nur gegen Aufpreis)und wenn ich jetzt ein Radio haben wollt hätt ich mir die FB von Apple geholt und schon wärs radio da (Apple FB und Cowon Fb kosten das gleiche)nur fand ich ne kleine Wireless FB besser

Die FB-Lösung mit Radio, die ich gesehen habe, lässt aber kein LineOut in Verbindung mit FB zu. Das bedeutet, KHV oder FB Benutzung. Da merkt man einfach, dass iPod und Co von Leuten entworfen wurden, die solche Geräte nicht wirklich nutzen, oder der Rotstift alles bestimmt.

chris
Paesc
Inventar
#29 erstellt: 11. Jan 2007, 20:24

seidi schrieb:
Sicher ist es gut die Funktionen zu haben,aber ICH brauchte sie noch nie und deswegen waren sie kein KO.Punkt beim Kauf,
Ganz ehrlich Wie oft hast du sie bis aufs Radio gebraucht,dass es groß erwähnenswert ist?


Nun, die Diktierfunktion habe ich schon ein paar mal gebraucht, um "Schnappschüsse" zu machen. Ergab recht lustige Ergebnisse. Zudem habe ich meine Player schon einige male als externe Festplatte/USB-Stick "missbraucht". So einfach geht das mit dem Pod nicht...


seidi schrieb:
Und ein Radio hat mein Pod in Verbindung einer Fb auch und da ich eine FB seit meinem ersten CDP gewohnt war,war zum Bsp das wichtiger (bei beiden Geräten nur gegen Aufpreis)und wenn ich jetzt ein Radio haben wollt hätt ich mir die FB von Apple geholt und schon wärs radio da (Apple FB und Cowon Fb kosten das gleiche)nur fand ich ne kleine Wireless FB besser


Na toll, und doch geht's bei Steve Jobs momentanem Liebling (das iPhone folgt) mal wieder nicht ohne Zubehör... Habe mir für meinen X5 auch eine Fernbedienung zugelegt. Aber nur mit FB Radio hören können? Naja... Beim X5 fiel mir zudem auf, dass die Musik mit FB eine Spur weniger präzise klingt, also ein kleiner Klangverlust. Gehe mal davon aus, dass es beim iPod dasselbe ist.


SRVBlues schrieb:
Die FB-Lösung mit Radio, die ich gesehen habe, lässt aber kein LineOut in Verbindung mit FB zu. Das bedeutet, KHV oder FB Benutzung. Da merkt man einfach, dass iPod und Co von Leuten entworfen wurden, die solche Geräte nicht wirklich nutzen, oder der Rotstift alles bestimmt.


Oder die lieber tonnenweise Zubehör verhökern. Eine leichte, möglichst uneingeschränkte Bedienung ist in der Prioritätsliste anscheinend eher weiter hinten plaziert... Klar kosten zusätzliche Funktionen (z.B. integriertes FM-Empfangsteil) etwas. Da lässt Apple diese Funktion doch lieber weg und löst das (Kosten-)Problem mittels separat erhältlichem Zubehör.

Greez
Paesc
seidi
Stammgast
#30 erstellt: 11. Jan 2007, 22:12
Nun, die Diktierfunktion habe ich schon ein paar mal gebraucht, um "Schnappschüsse" zu machen. Ergab recht lustige Ergebnisse. Zudem habe ich meine Player schon einige male als externe Festplatte/USB-Stick "missbraucht". So einfach geht das mit dem Pod nicht...

Den Pod anschließen und schon wird er als externes LW erkannt,
hatte ihn bis jetzt an 4 PC's ohne Probleme-warum sollte es Probleme geben bzw sollte er nicht erkannt werden??
HÄ??Warum sollte es nicht gehen?




Na toll, und doch geht's bei Steve Jobs momentanem Liebling (das iPhone folgt) mal wieder nicht ohne Zubehör... Habe mir für meinen X5 auch eine Fernbedienung zugelegt. Aber nur mit FB Radio hören können? Naja... Beim X5 fiel mir zudem auf, dass die Musik mit FB eine Spur weniger präzise klingt, also ein kleiner Klangverlust. Gehe mal davon aus, dass es beim iPod dasselbe ist.

Es Geht doch nie ohne Zubehör,man muss zu allem alles für teures Geld dazukaufen Ob nun für den POD oder Cowon ne FB für 30-50€,wo ist der Unterschied??
Und dass die Musik weniger präziese klingt kann ich nicht sagen,da ich noch kein Radio höre und nur ne Wireless FB habe wo ich Fernsteuern kann OHNE KLANGEINBUßEN!


Die FB-Lösung mit Radio, die ich gesehen habe, lässt aber kein LineOut in Verbindung mit FB zu. Das bedeutet, KHV oder FB Benutzung. Da merkt man einfach, dass iPod und Co von Leuten entworfen wurden, die solche Geräte nicht wirklich nutzen, oder der Rotstift alles bestimmt.

Wofür KHV mit Radio?empfängst du Radioquali in Loseless,damit sich das lohnt?



Noch mal zu den E500,
wie gesagt ein super Hörer super klar aber für meine Verhältnisse zu wenig Bass.
wenn alle von einer Bassschwäche am Pod reden Dh.wenn ich den Pod mit den Eb's betreibe und den Cowon mit den E500 hat der Pod mehr bass??
also das ist doch mal was oder?
McMusic
Inventar
#31 erstellt: 11. Jan 2007, 22:17

Noch mal zu den E500,
wie gesagt ein super Hörer super klar aber für meine Verhältnisse zu wenig Bass.
wenn alle von einer Bassschwäche am Pod reden Dh.wenn ich den Pod mit den Eb's betreibe und den Cowon mit den E500 hat der Pod mehr bass??
also das ist doch mal was oder?


Mit Hifi oder Audiophil hat das natürlich wenig zu tun, das weisst Du?
Bass-Depth
Inventar
#32 erstellt: 11. Jan 2007, 23:10
Von welcher Bassschwäche redet ihr denn alle? Ich habe am Ipod momentan Sony InEars dran und die haben über meinen Denon KH-Ausgang genau gleich viel bass.Habe meinen I-pod video allerdings mit gopod entsperrt sodass das Teil jetzt echt wahnsinnige Pegel über die inears raus lässt,vor allem die Bässe! Verträgt der Ipod auch niedrigimpedante InEars wie die UE Super Fi. 5pro mit ihren 21ohm? Entweder liegt es an gopod oder ich höre schlecht,aber klingen tut er echt gut über den line out und Bass Probleme kann ich wirklich nicht feststellen,selbst 30hz kommen sehr wuchtig und sehr viel lauter als mein HD-650 am Denon überhaupt kann!
Peer
Inventar
#33 erstellt: 11. Jan 2007, 23:12
Sony InEars sind Hifi-Technisch gesehen absoluter Müll. Viel Bass, nichts weiter. Mich wundert es kein Bisschen, dass du keine Bassschwäche vernehmen kannst.
seidi
Stammgast
#34 erstellt: 11. Jan 2007, 23:23
Mit Hifi oder Audiophil hat das natürlich wenig zu tun, das weisst Du?


Was mit den E500 am Cowon und den Eb am Pod?
Iss klar,ging nur um den Bass!
Paesc
Inventar
#35 erstellt: 11. Jan 2007, 23:59
[quote="seidi"]Den Pod anschließen und schon wird er als externes LW erkannt,
hatte ihn bis jetzt an 4 PC's ohne Probleme-warum sollte es Probleme geben bzw sollte er nicht erkannt werden??
HÄ??Warum sollte es nicht gehen?[/quote]

Ach, und Du kannst iTunes ohne Rockbox einfach umgehen und Ctrl C und Ctrl V auf Deiner Tastatur wählen, um Songs auf Deinem Pod einzufügen? Und sie laufen dann auch wie jeder andere mit iTunes rübergebeamte Track?

[quote="seidi"]Es Geht doch nie ohne Zubehör,man muss zu allem alles für teures Geld dazukaufen Ob nun für den POD oder Cowon ne FB für 30-50€,wo ist der Unterschied???[/quote]

Naja, bei mir ists bei der nicht lebensnotwendigen Fernbedienung geblieben...

[quote="seidi"]Und dass die Musik weniger präziese klingt kann ich nicht sagen,da ich noch kein Radio höre und nur ne Wireless FB habe wo ich Fernsteuern kann OHNE KLANGEINBUßEN![/quote]

War mein subjektiver Eindruck. Andere User werden dies vielleicht widerlegen oder auch beim Pod was hören.

[quote="seidi"]Was mit den E500 am Cowon und den Eb am Pod?
Iss klar,ging nur um den Bass! [/quote]

Den Klang mittels KH zurechtbiegen? Mag zu einem gewissen Teil klappen. Aber wieso nicht gleich einen Player nehmen, der schon satten Klang liefert? Mach die KH-Auswahl dann etwas einfacher... Schliesslich wurde bereits am Anfang weniger falsch gemacht.

Nur um den Bass geht es keineswegs. Mein Gehör reicht noch bis ca. 18000 Herz. Auch ältere Menschen schaffens über 10000 Herz.

Greez
Paesc


[Beitrag von Paesc am 12. Jan 2007, 00:05 bearbeitet]
Bass-Depth
Inventar
#36 erstellt: 12. Jan 2007, 01:04
Können manche von euch mal endlich anfangen richtig zu lesen bevor sie antworten?! Das Sony InEars nichts mit Hifi zu tun haben ist mir absolut klar,mein HD-650 aber sehrwohl! Wo ist aber die Bassschwäche wenn der Bass der Sonys an meinem sicher nicht Bassschwachen Denon der selbe ist wie über den ipod?
nils^
Stammgast
#37 erstellt: 12. Jan 2007, 17:30
Die Bassschwäche ist definitiv vorhanden, aber sie ist nicht extrem! Es fehlt ein kleines bisschen an Tiefbass. Bei einigen Liedern merkt man aber fast gar keinen Unterschied, bei anderen hingegen schon mehr... hängt vom der Art des Basses ab.
Für die HD650 ist der KH Ausgang zu schwach, da kommt kein ordentlicher Sound raus.

mfg


[Beitrag von nils^ am 12. Jan 2007, 17:31 bearbeitet]
seidi
Stammgast
#38 erstellt: 12. Jan 2007, 23:51
Ach, und Du kannst iTunes ohne Rockbox einfach umgehen und Ctrl C und Ctrl V auf Deiner Tastatur wählen, um Songs auf Deinem Pod einzufügen? Und sie laufen dann auch wie jeder andere mit iTunes rübergebeamte Track?


Ich hatte vorher keine richtige Musiksammlung oder Bibliothek ,
hab meine HI-Md direkt von CD über sonic stage gefüttert,nur ein paar Alben hatte ich auf dem Pc da wurden nur eineige Songs die ich gerade gebraucht habe in SStage gezogen,vertig.
Seit ich Itunes habe nutze ich es auch und bin super zufrieden damit weil meine ganze Musik ordentlich gespeichert und benannt ist und ich finde es sehr gut mit der Sync.
Ich dachte´du meinst mit Ext.Hd so zum Speichern von Progs bzw Bilder oder so!Sorry.
Und wenn ich von nem anderen Pc songs will kann ich schnell ein Prog installieren,etwas umständlicher aber hab kein Prob damit,notfalls ziehe ich sie ohne ein Prog drauf und intigriere sie zu Hause richtig in Itunes,dafür nehme ich mir Zeit!



Naja, bei mir ists bei der nicht lebensnotwendigen Fernbedienung geblieben...

Bei mir auch nur Fb weil notwendig und Tasche,aber weniger wegen dem Aussehen was unansehnlich wird sondern weil ich halt gerne verhüte,also gegen kratzer usw.,was ich seit meinem 1.eigenen Player mache!Pflege ist mir wichtig!




War mein subjektiver Eindruck. Andere User werden dies vielleicht widerlegen oder auch beim Pod was hören.


Da die Fb beim Cowon den Klang verändert(was einige Besitzer meinten,sie berichteten sogar von rauschen bei hochwertigen Kh's) floß diese Aussage auch gegen die Entscheidung für den Cowon,da ich ne Fb einfach brauche.
Die KabelFb beim Pod soll wohl wie ein Wiederstand wirken,d.h. es wurde von einer Lautstärkesenkung berichtet.






Den Klang mittels KH zurechtbiegen? Mag zu einem gewissen Teil klappen. Aber wieso nicht gleich einen Player nehmen, der schon satten Klang liefert? Mach die KH-Auswahl dann etwas einfacher... Schliesslich wurde bereits am Anfang weniger falsch gemacht.

Nur um den Bass geht es keineswegs. Mein Gehör reicht noch bis ca. 18000 Herz. Auch ältere Menschen schaffens über 10000 Herz.


Es war eine sehr schwierige Entscheidung zwischen dem Pod und Cowon und ich weiß wenn ich den Cowon genommen hätte würde ich mir die Stärken des Pods wünschen,so wie ich mir jetzt die Stärken des Cowon's wünsche,ich weiß nicht ob ich mit ner anderen Kaufentscheidung glücklicher gewesen wäre,aber ich habe gerade ne CD-Tasche (120) vom Kumpel bekommen und werde die mir noch auf den Pod ziehen und wenn die 80Gb dann langsam zu Neige gehen ,kann ich dran denken dass ich mit dem cowon nicht annähernd soweit gekommen wär,jaja,die Vorteile des Cowon gegen die des Ipods,wie immer.

Und den Klang,Man kann aus scheiße keine Bonbons machen aber man kann versuchen das Beste draus zu machen,oder?





@ Niels:
Ich hatte irgendwo den Häck des 5.5G Pods gepostet,hab ihn selber drauf,da hören sich meine HD555 garnicht schlecht an!
nils^
Stammgast
#39 erstellt: 13. Jan 2007, 18:48
Mit Hack mag sein, aber ohne hat der zu wenig Power.

mfg
Paesc
Inventar
#40 erstellt: 13. Jan 2007, 20:28

Bass-Depth schrieb:
Können manche von euch mal endlich anfangen richtig zu lesen bevor sie antworten?! Das Sony InEars nichts mit Hifi zu tun haben ist mir absolut klar,mein HD-650 aber sehrwohl! Wo ist aber die Bassschwäche wenn der Bass der Sonys an meinem sicher nicht Bassschwachen Denon der selbe ist wie über den ipod?


Deinen Denon kann ich nicht beurteilen, ich kenne ihn nicht. Dass klanglich Welten zwischen den Sennheiser HD 650 und den Sony In Ears liegen, ist klar. Kann ich aus eigener Erfahrung bezeugen. Wenn Deine Sony In Ears am Denon wie auch am iPod Deinem Empfinden nach den selben Bass liefern, ist das toll. Die Frage ist dann noch, ob da allenfalls Equalizer im Spiel sind.

Dass der iPod eine Bassschwäche hat, aus meinen Erfahrungen auch im oberen Bassbereich (iPod Video), ist erwiesen: diverse Testberichte und Erfahrungswerte von Foren-Usern bestätigen dies. Mag sein, dass der etwas zurückhaltende Bass von Modellreihe zu Modellreihe variiert.

Natürlich kann dies mit einer gezielten Kopf-/Ohrhörerauswahl in gewissem Masse relativiert werden. Was am iAudio X5 oder iRiver H340 zuviel des Guten ist, mag am iPod genau richtig sein. Allerdings bietet der iPod (zumindest iPod Photo/Video) einen nicht besonders guten Equalizer. Das können manch andere Hersteller (auch Sony) besser. Ich ziehe ausgewogene Player vor, die zumindest nicht zuwenig Bass liefern.


seidi schrieb:
Ich hatte vorher keine richtige Musiksammlung oder Bibliothek ,
hab meine HI-Md direkt von CD über sonic stage gefüttert,nur ein paar Alben hatte ich auf dem Pc da wurden nur eineige Songs die ich gerade gebraucht habe in SStage gezogen,vertig.


Hier geht's um was Grundlegendes: manche mögen iTunes als praktische Verwaltund der Musikbibliothek. Ander hingegen - mich eingeschlossen - empfinden die iTunes-Pflicht als Bevormundung. Sonic Stage ist viel eher bloss ein Pflichtprogramm zum Musik auf Sony-Player beamen als auch für die Musikverwaltung geeignet, wie es iTunes macht.


seidi schrieb:
Bei mir auch nur Fb weil notwendig und Tasche,aber weniger wegen dem Aussehen was unansehnlich wird sondern weil ich halt gerne verhüte,also gegen kratzer usw.,was ich seit meinem 1.eigenen Player mache!Pflege ist mir wichtig!?


Wenns darum geht, den Player zu schonen, ist eine gute Leder-/Stofftasche das Wichtigste. Die Kabelfernbedienung hat für mich bloss da, um nicht jedesmal den Player aus der Jackeninnentasche rausnehmen zu müssen. Aus einem 6 Monate dauernden Praxistest zum iAudio X5 auf netzwelt.de geht hervor, dass das Display des Players äusserst Kratzfest ist und auch der Rest des Players sehr robust ausfällt! Siehe hier:

http://www.netzwelt....albes-jahr-lang.html


seidi schrieb:
Es war eine sehr schwierige Entscheidung zwischen dem Pod und Cowon und ich weiß wenn ich den Cowon genommen hätte würde ich mir die Stärken des Pods wünschen,so wie ich mir jetzt die Stärken des Cowon's wünsche,ich weiß nicht ob ich mit ner anderen Kaufentscheidung glücklicher gewesen wäre,aber ich habe gerade ne CD-Tasche (120) vom Kumpel bekommen und werde die mir noch auf den Pod ziehen und wenn die 80Gb dann langsam zu Neige gehen ,kann ich dran denken dass ich mit dem cowon nicht annähernd soweit gekommen wär,jaja,die Vorteile des Cowon gegen die des Ipods,wie immer. :.


Jeder soll den Player nehmen, der ihm am besten zusagt. Kein Player ist perfekt! Allerdings gibts auch den iAudio X5 in einer Version mit 60 GB. Das wären dann 10'000 Songs mit 4 Minuten Länge mit den MP3-Einstellungen CBR 192/VBR V2 new! Oder anders gesagt: 512 Audio-CDs mit je 20 Liedern drauf.


seidi schrieb:
Und den Klang,Man kann aus scheiße keine Bonbons machen aber man kann versuchen das Beste draus zu machen,oder?


Klar, da stimme ich Dir absolut zu. Aber längst nicht jeder in Tonstudios aufgenommene Song hat eine bescheidene Klangqualität. Auch gute Live-Aufnahmen existieren. Und selbst wenn die Soundqualität zu Wünschen übrig lässt, sollte man meiner Meinung nach versuchen, das Vorhandene in bestmöglicher Qualität umzusetzen. Da bin ich eindeutig Deiner Meinung. Natürlich spielen auch die Komprimierungeinstellungen eine Rolle. Bei MP3 ist die neue Version 3.97 Release (Final Version) der derzeit beste Encoder. Download hier:

http://www.rarewares.org/mp3.html (das Bundle, Grösse 513 KB, enthält alles Notwendige)

Greez
Paesc


[Beitrag von Paesc am 13. Jan 2007, 21:42 bearbeitet]
seidi
Stammgast
#41 erstellt: 13. Jan 2007, 23:23
Wenns darum geht, den Player zu schonen, ist eine gute Leder-/Stofftasche das Wichtigste. Die Kabelfernbedienung hat für mich bloss da, um nicht jedesmal den Player aus der Jackeninnentasche rausnehmen zu müssen. Aus einem 6 Monate dauernden Praxistest zum iAudio X5 auf netzwelt.de geht hervor, dass das Display des Players äusserst Kratzfest ist und auch der Rest des Players sehr robust ausfällt! Siehe hier:

http://www.netzwelt....albes-jahr-lang.html

Habe vor dem Kauf bzw umentscheidung auf den Pod alle nur möglichen Artikel über den X5L gelesen da nur der für mich in Frage gekommen wäre.



Jeder soll den Player nehmen, der ihm am besten zusagt. Kein Player ist perfekt! Allerdings gibts auch den iAudio X5 in einer Version mit 60 GB. Das wären dann 10'000 Songs mit 4 Minuten Länge mit den MP3-Einstellungen CBR 192/VBR V2 new! Oder anders gesagt: 512 Audio-CDs mit je 20 Liedern drauf.

Wenn der 60GB Ausdauer des X5l hätte,ja wenn er das Hätte ,wären wir ein Ko Kriterium weniger am Perfekten Player dran,aber 14h waren mir zu wenig.




Hier geht's um was Grundlegendes: manche mögen iTunes als praktische Verwaltund der Musikbibliothek. Ander hingegen - mich eingeschlossen - empfinden die iTunes-Pflicht als Bevormundung. Sonic Stage ist viel eher bloss ein Pflichtprogramm zum Musik auf Sony-Player beamen als auch für die Musikverwaltung geeignet, wie es iTunes macht.


naja,also itunes ist so ein Idiotensicheres Prog,aber ich finds einfach spitze und zur Zeit verwalte ich knapp über 6100 Songs und das ohne Probleme.Und das schöne die ganzen bei youtube geladenen Videos(Musikvideos) werden auch wünderbar verwaltet.




Ich würde mir mso gerne einen neu aufgelegte X5 wünschen,aber bis jetzt ist über einen Nachfolger nichts im Netz zu lesen.
Nicht mal ein großer Podnachfolger ist in Planung(außer das iphone,was zu wenig speicher und Ausdauer hat)obwohl Toschiba jetzt die HDDkapazität bei gleicher Größe auf 100GB erhöht hat.
naja,
"Wir werden uns alle im Jahr 2007 noch mehr anstrengen müssen"
Also Cowon!
Peer
Inventar
#42 erstellt: 13. Jan 2007, 23:26
Wie "verwaltet" itunes denn deine Songs? Das kann ich mit 2-3 Ordnern oder WMP auch
seidi
Stammgast
#43 erstellt: 13. Jan 2007, 23:35
wenn ich zb ne Audio cd einlege zieht er sie sofort in gewünschter Quali auf die Platte sucht die passenden Cover und wenn ich das nächste mal den Pod anschließe ist es sofort drauf,also im großen und ganzen brauche ich nur einen Knopf zu drücken (bei anderer Einstelung auch keinen)und ich hab alles neue auf meinem Player richtig sortiert mit Id3 und allem was dazu gehört,genau das richtige für mich!

Wie machst du es mit 2-3 Ordnern?
Peer
Inventar
#44 erstellt: 13. Jan 2007, 23:55
Ok, dann windows media player
seidi
Stammgast
#45 erstellt: 13. Jan 2007, 23:59
Wie , Windows Media Player?

Kann man das damit auch machen?genauso praktisch?
Wusste ich nicht,aber wenn du das sagst,
iss halt immer Geschmackssache!

Jedem Töpfchen sein Deckelchen,oder?

itobito
Stammgast
#46 erstellt: 16. Jan 2007, 03:41
Hallo zusammen,

Wollte in Diskussion reinsteigern, iPod oder iAudio.

Zu erst werde ich sagen, zu Zeit ich besitze die beiden iPod 5,5g 60GB und seit Monat iAudio. Und seit dem vergleiche ziemlich oft.
Schließ ich zu, dass es leider noch keine ideale Player existiert, aber wenn man weist was man will, könnte man es selber für sich schaffen
ich will damit sagen, dass ich Z.B. keine Radio brauche und auch keine Mikrofon larifari an Player. Aber anderseits was ich extrem hasse das ist iTunes.

Was für mich wichtig ist das ist Klangqualität. Und mit iPod Lineout Ausgang (KH Ausgang von Pod ist für mich tot) an Porta corda habe es nach lange Suchen geschafft hifi Klang zu erreichen in meinem UE super fi 5 EB Kopfhörer.

Leider die Klang ist keinem fall so gut bei iAudio KH oder lineout Ausgang, wie von iPod lineout. Und denke hier gibt’s für mich nichts zu diskutieren.
Allein wenn ich in meinem Anlage anschließe iPod mit dock Kabel, höre fast kaum Unterschied zwischen meinem NAD cd-player. Und iAudio kann das Qualität definitiv NICHT schaffen, der Große Unterschied zwischen beide ist eindeutig hörbar. Und in EB Kopfhörer auch - Klang, Raum, alles eindeutig sauber, klarer und Brillanter von iPod (mit KHV), als von iAudio.

Aber anderseits für viele ist das unbequem unterwegs KHV mit zu schleppen, (gib ich gleich zu, dass mein dicke iPod 60gb, mit porta corda zusammen wiegt und ist fast so groß wie halbes Ziegelstein) Mikrophone, Radio zu haben, Lieder direkt von Player zu löschen, das kann alles iPod auch nicht, welche ich noch in Case gepackt habe, damit er nicht zerkratz wird. Was ihn noch dicker macht. Aber ich bin so überzeugt mit dem Klang, dass ich bereit bin alles mit zu schleppen.

Also sollte man wissen was man will und was man dafür opfert. Dann kann man sich selbst doch Glücklich machen.

Mit freundlichen Grüßen
James


[Beitrag von itobito am 16. Jan 2007, 03:47 bearbeitet]
Bass-Depth
Inventar
#47 erstellt: 16. Jan 2007, 11:56
Welcher Kopfhörerverstärker wäre denn wirklich geeigenet für den I-pod bzw welcher liefert den Besten Klang?

Zahlt sich der Mehrpreis von UE super fi 5 auf triple fi oder Westone UM2 aus?

MfG
itobito
Stammgast
#48 erstellt: 16. Jan 2007, 12:42
Fange mit Kopfhörer an, weil es sehr wichtig ist was für eine man hat, nach dem man für iPod und KHV bis zum 500 Euro investiert. Dann hat natürlich kein Sinn ein 12 Euro Sony zu haben.
Die du erwähnt hast spielt schon Geschmack eine riesige Rolle. Ich hatte UM2 und in eine Woche verkauft, weil unzufrieden gewesen bin. Jetzt habe ich ultomate ears super fi. 5 und sage, das ist meine Kopfhörer.

Und über portable Kopfhörerverstärker kann man schwer sagen welche beste ist. Außerdem in deutschem Forum wird es nirgendwo grundsätzlich ausdiskutiert.
Ich besitze porta corda, viele begehren hornet, leider die ich nie gehört habe, aber ich bin ziemlich überzeugt, dass bei hornet ein riesige rolle seine visuelle Seite Spielt. Viele die iPod haben, denken es sieht schöner aus mit dem Hornet, als mit andere. Ich bin mit porta corda sehr zufrieden und denk nicht unbedingt zu tauschen, ob wohl hätte ich mir was kleinerer gewünscht. Es gibt noch Xenos usw ohne ende portable KHV, die noch in Deutschland ziemlich unbekannt sind.

ich denke ganze Sinn von Forum und von Suche ist, dass mann sollte auch ein paar Kopfhörer und KVH erstmal ausprobieren und selber entscheiden welche man mag.viele sagten mir UM2 ist die Beste, ich fand dem nicht gut.
Mit freundlichen Grüßen
James


[Beitrag von itobito am 16. Jan 2007, 12:48 bearbeitet]
Bass-Depth
Inventar
#49 erstellt: 16. Jan 2007, 15:52
Das blöde ist nur das ich so ein dickes Ding sicher nicht die ganze Zeit mit mir herumschleppen kann,aber zahlen sich dann so teure und gute KH wie die UE überhaupt aus?

Vom Frequenzgang her sind die UE ja ziemlich miserabel wenn man sie mit z.B. ETY's vergleicht wie die ER-4P

Gesehen auf headphone.com da sind viele Messwerte...

Klirrwerte bei höheren Pegeln wären allerdings interessant,weil ich denke das der UE gut 10dB lauter spielen kann als ein ER4P vor allem im Bass....

MfG
itobito
Stammgast
#50 erstellt: 16. Jan 2007, 16:15
UE sind generell doch sehr sehr Laut. laider ETY´s habe ich nie ausprobiert, daher kann ich nicht darüber reden.

aber wenn du sicher bist, dass du keine KHV mitschleppen willst, dann rate ich dir iPod zu vergessen, weil iAudio ist eindeutig besser von KH aussgang.

sonst hier Link, wo du lesen kannst Diskusion über KHV und Kopfhörer.

mfg
James
itobito
Stammgast
#51 erstellt: 16. Jan 2007, 16:18
hier link nochmal, habe vorhin vergessen:

http://www.hifi-foru...thread=3732&postID=1
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
iPod Bassschwäche
alexfra am 22.04.2006  –  Letzte Antwort am 26.04.2006  –  7 Beiträge
Grundlagen des Ipods Verkabelung
Lander90 am 24.09.2010  –  Letzte Antwort am 28.09.2010  –  12 Beiträge
Ältere iPods?
Innoce am 16.09.2012  –  Letzte Antwort am 16.09.2012  –  9 Beiträge
"Kostenlose" iPods - Verbot des Postens!!!
DrNice am 14.10.2005  –  Letzte Antwort am 18.10.2005  –  4 Beiträge
Refurbished Ipods
Drash am 15.03.2007  –  Letzte Antwort am 29.03.2007  –  27 Beiträge
Neue iPods!
Angel am 12.09.2006  –  Letzte Antwort am 16.01.2007  –  165 Beiträge
keine Musikwiedergabe des Ipods an 2310
AndreasK am 04.11.2010  –  Letzte Antwort am 24.11.2010  –  2 Beiträge
Soundqualität bei guten Kopfhörern egal?
Vedo am 26.11.2008  –  Letzte Antwort am 26.11.2008  –  7 Beiträge
IPod Ordnerstuktur
mathias1000 am 27.09.2008  –  Letzte Antwort am 28.09.2008  –  6 Beiträge
Was denkt ihr über iPods?
ps119 am 01.09.2010  –  Letzte Antwort am 04.09.2010  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder855.216 ( Heute: 8 )
  • Neuestes Mitgliedmrlee9041
  • Gesamtzahl an Themen1.425.866
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.138.875