Wer ist der aktuelle Platzhirsch bei Flashplayern?

+A -A
Autor
Beitrag
Nickchen66
Inventar
#1 erstellt: 20. Mai 2006, 15:39
Hallo liebe Leute,

ein Kurzbesuch aus dem Kopfhörerforum.

Kurz & gut: Meine Frau will bald einen eigenen Flashplayer haben. Ich hab' mir letztes Jahr nach etlichen Recherchen den Creative MuVo TX 1GB angeschaftt und bin (bis auf mangelnde ID3-Unterstützung und diese seltsame Abspielreihenfolge) ganz zufrieden. Der Neue wird vermutlich mit meinen ausrangierten Koss KSC75 laufen.

Soll ich den MuVo nochmal kaufen, oder gibt es mittlerweile besseres?

Killerkriterien:
AAA-Batterien
**-Band EQ
nicht deutlich teurer als 100 Taler


[Beitrag von Nickchen66 am 20. Mai 2006, 15:46 bearbeitet]
McMusic
Inventar
#2 erstellt: 20. Mai 2006, 16:13
Nickchen, Du als "audiophiler" (bzw. Deine Frau, aber Du wirst ihn ja auch mal ausleihen dürfen ) brauchst was von iRiver.

Ich empfehle den T10 2GB für den "sportlichen" Nutzer und den U10 2GB für den "stylishen" Nutzer...
Nickchen66
Inventar
#3 erstellt: 20. Mai 2006, 16:45
***runzelt die Stirn*** Von Prestige her magst Du ja sicher recht haben, aber bißchen viel Firlefanz und entsprechend teuer, oder?! Das ist ja bald das 2,5-fache vom Budget.

Das ist ja bald so übel wie bei uns hier. Da wollen die Leute nur neue Plugs und gehen dann auch plötzlich mit 'nem dicken Grado ihrer Wege
icco
Stammgast
#4 erstellt: 20. Mai 2006, 17:37
Tja ,so is es überall...

Also sowohl IRiver als auch IAudio (G3) stehen in dem Ruf einen top Klang zu haben, leider kenn ich sie aber persönlich nicht.

Sonst noch Kriterien, also was Software angeht zum Beispiel..

Mfg Icc0
Nickchen66
Inventar
#5 erstellt: 20. Mai 2006, 18:08
8) Nein, keine weiteren Kriterien außer den oben formulierten. Das heißt doch: Sollte überall umstandslos als Wechsel-Laufwerk erkannt werden - aber das erfüllen ja außer den blöden Sonys und Apples eh' alle, wie!?
ludilein
Inventar
#6 erstellt: 20. Mai 2006, 19:17
da steht zwar nix von wie viel Speicher aber der G3 ist (war) im Moment bie mp3-player.de mit 1GB für 120. Der kostet normalerweise 150 und ist für mich so das non-plus-ultra nach einen Monolith bei den Flashplayern ohne Farbdisplay. Mit 512 könnte der auch in deinen Preirahmen fallen.

EQ ist ein 5-Band. Ist ein sehr schmucker Player und sicher besser als der Creative. Allein die Akkulaufzeit sprich für sich. Dann noch jede Menge Formate, ein Radio usw. iaudio-Qualität halt. Und: wenn du sopho aus dem Ski-mp3-player-thread fragst ist der WAF auch hoch

Gruß Ludwig
Nickchen66
Inventar
#7 erstellt: 20. Mai 2006, 19:32
Oh, prima Ludi, der scheint ganz vernünftig zu sein. Das wäre der bisherige Tagessieger dieses Threads... Könnte mir vorstellen ,daß der Preis auch noch ein bißchen fällt in den nächsten Wochen - Stichtag ist erst Anfang August.

Und: wenn du sopho aus dem Ski-mp3-player-thread fragst ist der WAF auch hoch
Was ist das denn wieder für Fachchinesisch?


[Beitrag von Nickchen66 am 20. Mai 2006, 19:35 bearbeitet]
McMusic
Inventar
#8 erstellt: 20. Mai 2006, 23:04
Oh sorry, ich hatte Dein Maximalbudget nicht gelesen

Die iAudios sind grundsätzlich natürlich auch sehr gute Player. Von der Klangqualität sind jedoch die iRivers meistens leicht besser als die iAudios eingestuft.

Eine günstigere Alternative wäre aber auch der Trekstore iBeat Organix. Hab ihn zwar noch nicht persönlich gehört, aber er hat z.B. bei Chip.de die maximale Punktzahl für den Klang bekommen.

el_pro
Stammgast
#9 erstellt: 21. Mai 2006, 15:19
ich häng mich mal hier an:
ist der g3 der beste flash-player von iaudio?
sind der u10/t10 die besten flash player von iriver?


ich tendiere zu iriver/iaudio, weil man da weiss, was man kauft und der ipod nano und die sony-player sich's mit ihrer software versauen!

gruß el pro
Nickchen66
Inventar
#10 erstellt: 21. Mai 2006, 16:01

dmcom_u10 schrieb:
Von der Klangqualität sind jedoch die iRivers meistens leicht besser als die iAudios eingestuft.
Irgendeinen Grund (außer dem Mäusekino) muß das ja wohl haben, daß sie rund ein Drittel mehr kosten.

Mein MuVo klingt tendenziell etwas dünn, aber sobald ich mein Badewannen-EQ reinhaue, kann er tonal fast mit meinem Röhrenamp mithalten (räumlich und vón der Detaillierung selbstverständlich nicht). Von daher bin ich gar nicht mal so schnuckig.

Klar, daß das von mir kommt: Auf die Kopfhörer kommt es primär an!
ludilein
Inventar
#11 erstellt: 21. Mai 2006, 16:41
also: das war kein Fachchinesisch sondern einfach Ausdruck 5!
ich verlinke einfach was ich meinte: http://www.hifi-foru...ead=267&postID=70#70

Ansonsten würde ich iriver und iaudio nehmen sich nix bis fast nix. Darauf würde ich nicht unbedingt achten. Das merkt man nur in extremen A/B-Vergleichen und ich glaube nicht das es darauf ankommt. Außerdem hat iriver afaik nix neues in der Preisklasse. Nur einige ältere Player. Ich denke es sollte aber besser sein als der MuVo will da aber nix versprechen, es hat immer Ausnahmen gegeben.

imo ist der g3 der Beste von iaudio, weil der u3 besonders durch das Farbdisplay einige Schwächen mit einkauft (verringerte Akkulaufzeit, eingebauter li-ion-akku) und der u3 ist ein ganzes Stück teurer.

Den organix hätte ich auch empfohlen, der gefällt mir fast so gut wie der g3. Allerdings hat er einen fest eingebauten li-ion-Akku. geht also nicht für nickchen.

Das mit den KHs sollten sich manche hier (mir fällt jetzt niemand speziell ein) mal mehr zu herzen nehmen. Da kaufen die einen iriver H320 wegen des linearen FGs auch an KHs mit 16Ohm und hören dann auf den mitgelieferten Khs. Da hätten die auch gleich ein Medion-Teil nehmen können....

Gruß Ludwig
Nickchen66
Inventar
#12 erstellt: 21. Mai 2006, 16:56
Dank Deiner guten Beratung schieß' ich mich jetzt endgültig auf den G3 ein. Meiner Frau gefällt er ausgezeichnet, sie droht aber leider damit, mir ab & zu auch meine Alessandros zu mopsen. Damit bin ich nur einverstanden, wenn ich den G3 bekomme und sie den MuVo verwurstet...:KR

Zu meiner Kopfhörer-Bemerkung:
Es sollte aber nicht jeder so viel Aufwand wie ich treiben, ich lauf' da schon unter der Rubrik "Pathologisch". Ein Koss KCS75 oder Sennheiser PX100 reicht für 95% der hier Versammelten vollauf.

Um die restlichen 5% kümmern wir uns dann gerne im Kopfhörerforum.
ludilein
Inventar
#13 erstellt: 22. Mai 2006, 08:02
Was kostet denn dein Allesandro? Hab da was von 99$ gelesen. Gibts den auch in Euros oder muss man den importieren?
ludilein
Inventar
#14 erstellt: 22. Mai 2006, 14:52
hab dir gerade noch einen (wie ich finde) sehr guten Bericht rausgesucht
http://www.hifi-foru...um_id=125&thread=391

Lieder verschwinden so gute Berichte schnell in den untiefen des Forums. Auf meine PM an einen Admin so was vielleicht in einen Sticky zu packen erhielt ich vollständige ignoranz...naja, man kann halt nicht alles haben.

Gruß Ludwig
Nickchen66
Inventar
#15 erstellt: 22. Mai 2006, 17:30
Ja, das war eine schöne umfangreiche Beschreibung dessen, was mich beim G3 wohl erwartet. Die Beschwerde über mangelnde Lautstärke ist vermutlich ein globales Problem bei den Flashs, so richtig dröhnen tut mein MuVo auch nicht. Aber Dauerberieselung bei 40 ist sicher trotzdem ohrschädigend.

Die Alessandros gibt es nur und auschließlich Online zu kaufen, und durch den günstigen Wechselkurs läuft das dann letztlich auf rund 80€ (+Zoll) hinaus. Die absoluten Mörderportablen, und diese 40er Jahre Optik macht mich auch mächtig an.
ludilein
Inventar
#16 erstellt: 22. Mai 2006, 17:55
sind mich doch zu teuer und zu groß, die Webseite hatte ich schon gefunden. Und die AKG waren ja wenn ich dich richtig verstanden habe nicht schlechter nur anders. Das mit der Lautstärke könnte auch an der EU-Lautstärkebegrenzung liegen. Manchmal bekommt man die durch das aufspiele einer koreanischen oder amerikanischen firmware weg. Aber Firmware-updates sind ja immer ein bisschen heikel.
Michel8170
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 22. Mai 2006, 20:26
Hallo Nickchen,

zu den ganzen hier empfohlenen MP3 Playern kann ich Dir auch noch den Samsung MT6Z ans Herz legen, der seit einem Jahr bei mir in Betrieb ist.

Sehr klein, sehr stabil (Gehäuse mit Alu/Zink Teilen), imho sehr guter Klang & auch recht laut.
Läuft mit einer AA Batterie so um die 40-45 Stunden.
Als 1GB Model mittlerweile ab 109 euro erhältlich und sehr empfehlenswert.

Gruss, Michael
Nickchen66
Inventar
#18 erstellt: 22. Mai 2006, 20:52
Danke Michel,

das mit dem Alugehäuse klingt lecker und sieht auch so aus. Was mir allerdings nicht so gefällt, ist die Leistung von "nur" 10 mW - der G3 hat 13mW. Ich werde den ja auch zumeist mit meinen Angeber-Kopfhörern betreiben, und das kann sich durchaus im Bereich von 70 Ohm bewegen.
cr
Moderator
#19 erstellt: 22. Mai 2006, 21:00
Was mich bei der Coverage der Flashplayer durch HiFi-Zeitungen nervt, ist, dass es zwar öfter so eine Art von Liste mit Geräten samt Beschreibung gibt, aber nie ordentlich getestet wird. Man könnte doch erwarten, dass sämtliche Meßwerte wie bei einem stationären CDP erhoben werden und einige zusätzliche Flashplayer-spezifische.
Auf jeden Fall tappt man völlig im dunklen, wo gute Wadler und brauchbare Analogtechnik verbaut wird.
Nickchen66
Inventar
#20 erstellt: 22. Mai 2006, 21:06
Mein wichtigstes Test- und Kaufkriterium ist mangels solch sorgfältiger journalistischer Arbeit die Erfahrungen von ganz normalen Leuten hier im Forum. Habe derart noch keine im engeren Sinne schlechte Beratung bekommen - und hoffentlich auch gleichermaßen gewährt.
el_pro
Stammgast
#21 erstellt: 23. Mai 2006, 12:56
ich suche zZ auch einen mp3-player und hoffe auf eure hilfe mangels fehlender tests (cr hat da schon ganz recht, seltsam, dass es sowas nicht gibt... mp3player sind nun doch wirklich weit verbreitet).

es muss ein flashplayer sein, da ich ihn auch zum bmxen anziehen will und da stürze leider nicht zu vermeiden sind. sonst hätte ich mich wohl schon längst für den iaudio m5 bzw x5 entschieden; hätte ich genug sowohl für ihn als auch für... ?xy?

ich tendiere zum iaudio g3 (super bericht übrigens!) oder iriver t10/u10(clix) (dazu fehlen leider super berichte ).
oder will mich jemand von einem andern überzeugen?
kann der Samsung MT6Z mithalten, weiss jemand schon etwas neues, ob die SanDisk player mit 4-6gb (je mehr, je besser!) etwas taugen oder sind iaudio/iriver die einzigen zwei alternativen?

am wichtigesten ist die musikwiedergabe, im radio kommt eh nix gutes und spielereien brauche ich nicht! ist die wiedergabequalität bei flash und hd-playern eigentlich gleichwertig?
der speicher sollte so groß wie möglich sein; wären hds nicht so anfällig würde ich mir dh wohl einen hd-player kaufen, aber die sind ja für sport ungeeignet.
ob batterie oder akku ist mir egal, optimal wäre beides, akku fast besser, aber kein kaufkriterium.

dann hoffe ich mal, dass mir jemand helfen kann!

gruß el pro
ludilein
Inventar
#22 erstellt: 23. Mai 2006, 14:07
T10
U10


Ich finde den U10 am besten (nach dem G3) allerdings ist das P/L-Verhältnis des G3 wesentlich besser! Beim U10 sollte man auf dem Schirm haben, dass der Akku nicht tauschbar ist und auch nicht so lange hält. Aber das display hat gerade die Größe ab der man das Video nennen kann. Am besten gefällt mir aber die Dockingstation mit der FB. Durch die rel. große anzeige kann man das teil auch ganz gut vom sofa aus bedienen. der U10 geht aber schon eher in die Prestige-Richtung. für Musik ist der g3 viel besser geeignet. Aber wenn ich das geld für den U10 hätte würde ich eher ihn nehmen.....sieht toll aus, tolles bedienkonzept und auch tolle Gimicks. Leider alles nicht wirklich sinnvoll.

Gruß Ludwig
mojoh
Stammgast
#23 erstellt: 24. Mai 2006, 15:41
Ich kann noch den Maxfield Gflash in die Diskussion "werfen". Den gibt es in verschiedenen Ausführungen (512 MB, 1 GB, 2 GB, Alu-Gehäuse). Er läuft mit AAA-Betterien (bzw. Akkus), hat Ordnernavigation und wird als normaler USB-Datenträger erkannt. Klanglich ist er ebenfalls OK (allerdings nicht mit den mitgelieferten Kopfhörern ). Der Equalizer hat zwar nur vorgefertigte Einstellungen (Presets), aber damit werden eigentlich alle §Geschmacksrichtungen" abgedeckt.

Hier kann man sich die Teile mal ansehen:
http://www.alternate.de/html/productDetails.html?artno=KMAF40&
http://www.alternate.de/html/productDetails.html?artno=KMAF39&
http://www.alternate.de/html/productDetails.html?artno=KMAF43&

mojoh
Nickchen66
Inventar
#24 erstellt: 25. Mai 2006, 10:07
Möglicherweise irrational, aber einen Flash ohne Selbstmach-EQ würde ich niemals kaufen wollen. Da bin ich zu sehr Kontroll-Junkie.
el_pro
Stammgast
#25 erstellt: 27. Mai 2006, 12:01
wenn ich die 2 gb version will ist das pl-verhältnis beim g3 auch nicht mehr so toll... scheinbar gibts den nur bei einem shop und da kostet er 309 euro... 200 euro aufschlag für 2 gb statt 1 gb speicherplatz ist schon happig! jemand eine ahnung, ob sich da in nächster zeit noch was preislich tut, oder wo es den sosnt noch gibt?
Michel8170
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 27. Mai 2006, 13:07
@ el pro:

Die 2GB Version habe ich schon lange nicht mehr gesehen. War irgendwann in fast allen Shops verschwunden.

Den G3 mit 2GB kannst Du aber auch in der Schweiz bestellen. Z.B. hier:
http://www.mp3-playe...154~categorie~20.asp

Das wären umgerechnet 166 euro für das 2GB Modell, evtl. noch zoll.

Gruss, Michael


[Beitrag von Michel8170 am 28. Mai 2006, 12:11 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Aktuelle Referenzqualität
HifiTux am 13.09.2010  –  Letzte Antwort am 23.09.2010  –  30 Beiträge
Wer liefert gute Kopfhörer bei Einsteiger mit
showtime25 am 15.06.2010  –  Letzte Antwort am 18.06.2010  –  4 Beiträge
Aktuelle Sonys mit NWZ-A818 vergleichbar?
DerMitch am 05.02.2010  –  Letzte Antwort am 05.02.2010  –  3 Beiträge
Sony 443 vs. aktuelle Philips und Rest
showtime25 am 06.05.2010  –  Letzte Antwort am 07.05.2010  –  7 Beiträge
[Review] Sansa Clip Zip vs Fiio M3 vs Xduoo X2 - Wer ist der rechtmäßige Sansa-Erbe?
bartzky am 13.12.2015  –  Letzte Antwort am 06.07.2017  –  35 Beiträge
-!Der Preis ist heiß!-
KnutWuchtig1 am 13.12.2011  –  Letzte Antwort am 27.11.2012  –  8 Beiträge
Wer kennt sich beim ipod aus ?
Handballfan am 22.04.2007  –  Letzte Antwort am 24.04.2007  –  15 Beiträge
Aktuelle Alternativen zum Sansa Clip+
d.saffection am 26.05.2017  –  Letzte Antwort am 25.07.2017  –  66 Beiträge
"Reiseboxen" wer kann helfen?
sTereOBI am 10.06.2008  –  Letzte Antwort am 10.06.2008  –  2 Beiträge
Ipod Classic und seine Festplatte. wer kennt sich aus?
Kattl am 19.01.2014  –  Letzte Antwort am 14.04.2014  –  31 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.669 ( Heute: 37 )
  • Neuestes Mitglieduwe#s
  • Gesamtzahl an Themen1.389.305
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.455.825

Hersteller in diesem Thread Widget schließen