B&O Beosound 8 review

+A -A
Autor
Beitrag
_drake_
Neuling
#1 erstellt: 25. Jan 2011, 19:38
Hallo,

hier ein Kurzer Erfahrungsbericht über die Beosound 8, um Interessierten einen Einblick zu geben. (Hab selbst lange Erfahrungsberichte gesucht aber nichts gefunden)


Ich war jetzt seit einiger Zeit auf der Suche nach einer Anlage für mein Wohnzimmer die folgendes erfüllen musste: 1. Kein externer Subwoofer, da die Wände relativ dünn sind und ich meine Nachbarn nicht vor der Haustüre haben will. 2. Mein I Phone musste irgendwie mit dieser verbunden werden. 3. Sie musste auf meine Kommode passen.


Ich war öfters in diversen Geschäften und habe mir die diversen I Pod Docks angesehen, besonders von Bose und von Philips, da die die besten Bewertungen im Internet hatten. War aber sehr enttäuscht von deren Klang, hab diverse Klassischen Lieder (1812 Overture, Reciatar Puccini, Violinkonzerte J.S. Bach) aber auch modernes ( Eric Clapton, Charles Trenet, Walk on the wild side) und ein bisschen Club Musik, auf den Geräten gespielt war aber bei keinem klanglich beeindruckt. Besonders von Bose war ich enttäuscht. Der bass war viel zu sehr im Vordergrund und bei den klassischen Stücken haben die Hochtöne nicht sauber geklungen, fast schon schrill.

Dann bin ich eines Tages an einem B&O Shop vorbeigegangen, in dessen Auslage sie die neue Beosound 8 ausgestellt hatten. Durch die gespaltene Meinung in den Internetforen war ich selbst am Anfang unschlüssih, besuchte aber dann doch zum ersten mal in meinem Leben einen B&O Shop. Der Verkäufer war überaus freundlich und war sofort bereit mir die Anlage mit meiner mitgebrachten Musik ( sprich I Phone) zu zeigen. Ich war vom ersten Klang an begeistert. Trotz der Größe hatte die Anlage einen fantastischen Klang, besonders die räumliche Komponente schaffte dieses kleine Ding wunderbar darzustellen ( ist mir besonders bei Eric Clapton's Gitarrensolos aufgefallen).

Dann war der Bass dran mit etwas modernerem. Memories von David Guetta. Wirklich überraschend war hier, dass der Bass nicht omnpräsent ist, sondern irgendwie die ganze Zeit im Hintergrund fungiert aber doch sehr kräftige Vibrationen schafft. Es ist schwer das zu beschreiben geht aber klanglich nicht auf die Nerven so wie bei der Bose Anlage, sondern fügt sich perfekt in das klangliche Bild der Beosound ein.

Am Schluss waren noch die Hochtöner dran, die mit Anna Netrebko's La Traviata bedient wurden. Auch hier war ein äußerst klarer Klang zu erkennen, fast spielerisch meisterten die Hochtöner die Aufgabe, nicht schrill nicht überschlagend, auch bei hoher Lautstärke.

Ich war fast schon begeistert von dem Dock, wollte aber dennoch nicht gleich zuschlagen wegen des relativ hohen Preises. Also nach einer Woche noch einmal zu B&O mit meiner Freundin und einer anderen Musikauswahl die ich mir zuerst auf meiner Stereoanlage (Quadral) vor gehört habe um einen klanglichen Vergleich zu haben. Auch dieses mal konnte die Beosound8 überzeugen, auch bei meiner Freundin, also nenne ich sie nun mein eigen.

Noch kurz zu den Spezifikationen:
- 2x 2,5cm Hochtöner
- 2x 10 cm Mittel/Tieftöner
- Frequenz (stand im Internet) 38Hz-20kHz
- ca. 105 Watt Leistung
- 4,5 kg
- mit Wandhalterung
- zusätzliche Eingänge: miniUSB, Coaxial
- I Pod, I Phone, I Pad! tauglich

Das Dock ist es auf jeden fall wert einmal gehört zu werden. Bis auf den doch hohen Preis, der aber meiner Meinung nach für den tollen Klang und das einzigartige Design gerechtfertigt ist, ist die Beosound 8 von B&O sehr zu empfehlen und ich hoffe ich konnte einen kurzen Überblick über dieses Gerät geben, für die die sonst nirgendwo Informationen finden.
_drake_
Neuling
#2 erstellt: 01. Feb 2011, 12:19
UPDATE:

Anlage hat sich die letzte Woche schön einspielen können und ich kann immer noch sagen, dass sie ihr Geld wert ist. Dieses Wochenende hatte ich die Möglichkeit sie mit großen Tannoy StandLS zu vergleichen und ich muss sagen sie kann mithalten auch wenn ihr das Volumen ein bisschen fehlt ( aber gegen 1,2m hohe Standboxen kann man das glaube ich durchgehen lassen ) Meiner Meinung nach hat sie die Hochtöne sogar besser als bei den wesentlich teueren Standboxen rübergebracht, feiner und mehr präsent.

Zum vergleichen habe ich dieses mal Verdis Heroines eingelegt (wobei das beim Beosound 8 der falsche Ausdruck ist). Eigne sich hervorragend zum Testen der Hochtöne.

lg
lcdfernseher123
Neuling
#3 erstellt: 01. Jul 2011, 15:50
Hallo,

da kann ich _drake_ nur zustimmenn! Habe die Dock nun auch seit einigen Tagen bei mir zuhause im Dauereinsatz und bin nach wie vor ziemlich beeindruckt von dem Klangbild, das dieses kleine, schöne Ding hervorzaubert. Kein Vergleich zu meiner vorherigen Bose SoundDock!

Insbesondere die gute Auflösung in den Höhen gefällt, der Bass ist meiner Meinung nach ziemlich gut abgestimmt (und nicht überbetont, wie man das von vielen anderen Docks kennt).

Alles in allem: Daumen hoch. Würde sie mir wieder kaufen, auch wenn sie nicht gerade günstig ist - wobei ich ein ziemlich gutes Angebot bekommen habe: Habe die BeoSound über die BeoStore App fürs iPhone angefragt, wurde prompt von dem B&O-Händler kontaktiert der mir ein Angebot gemacht hat, das ich einfach nicht ablehnen konnte...


Liebe Grüße!
Hotsalsa33
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 10. Jul 2011, 00:55
Habt ihr denn mal mit dem B&W Zeppelin verglichen? Ich fand den Klang des Zeppelin etwas besser... irgendwie harmonischer

...vor allem jetzt wo der Zeppelin Air erschienen ist, bekommt man den Vorgänger für 399 Euro. Da kann man meiner Meinung nach wenig verkehrt machen.
Psycho238
Stammgast
#5 erstellt: 24. Nov 2016, 23:02
Und über 5 Jahre später geht's plötzlich weiter
Aber vielleicht interessiert sich ja noch der ein oder andere für das Gerät...
Ich habe gerade eine gebrauchte Beosound 8 erstanden,
und hatte bis vor kurzem auch den Zeppelin Air LCM.
Der Zeppelin gefiel mir nicht besonders. Irgendwie klang der dumpf, löste nicht gut auf. In den Einstellungen am IOS Gerät konnte man zwar Bass und Höhen etwas der Aufstellung anpassen, so richtig konnte mich der B&W aber nicht überzeugen.
Ganz anders die Beosound
Ein super harmonisches Klangbild, da ist nix dumpf, da is nix schrill, einfach ein fantastisch ausgewogener Sound, auch bis in die ganz tiefen Regionen.
Die Bass Anpassung an der Rückseite (Wand, Ecke, Freistehend) funktioniert sehr gut, auch bei hohen Pegeln bleibt der Klang ausgewogen, es komprimiert bis zu sehr hohen Lautstärken nichts, es wird einfach nur lauter.
Klanglich ziehe ich die Beosound dem Zeppelin Air eindeutig vor!
Der B&W hat natürlich den Airplay-Vorteil...aber mit einem airplay Empfänger an den Cinchbuchsen (wird wohl auch ein gebrauchter werden)
kann man auch da günstig nachrüsten.
Von mir eine dicke Empfehlung, da kann man gebraucht inzwischen echte Schnäppchen machen. (Man muss dabei bedenken dass das Gerät mal 990€ kostete, nach dem Vergleich mit dem ebenfalls sehr teuren B&W ist der höhere Preis aber gerechtfertigt) Für mich ist es das beste Dock das ich bisher gehört habe -> anhören lohnt sich!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
IPod & B&O BeoLab 6000
Brokolue am 27.02.2009  –  Letzte Antwort am 04.09.2009  –  3 Beiträge
BeoSound 2
lala147 am 10.12.2010  –  Letzte Antwort am 10.12.2010  –  11 Beiträge
Shure E4c vs. B&O A8
Superlopez am 09.05.2007  –  Letzte Antwort am 10.05.2007  –  7 Beiträge
B&O Beoplay A3 iPod kompatibel?
derchef007 am 09.08.2013  –  Letzte Antwort am 16.08.2013  –  6 Beiträge
B&O A1 Bluetooth Lautsprecher ansteuern. Hilfe!
romank am 11.08.2016  –  Letzte Antwort am 12.08.2016  –  3 Beiträge
Es ist der Cowon D2+ geworden!!! + Startschwierigkeiten Review ;-)
Rechnerbräune am 30.09.2009  –  Letzte Antwort am 07.10.2009  –  9 Beiträge
BANG & OLUFSEN "BeoSound 6"
ttpepe am 30.11.2007  –  Letzte Antwort am 25.03.2010  –  25 Beiträge
LG G5 mit optionalem B&O 32 bit DAC
Tzulan444 am 06.04.2016  –  Letzte Antwort am 12.08.2016  –  20 Beiträge
B&O H6 2nd G. mit mobilem DAC/AMP?
Stonejackit am 14.07.2017  –  Letzte Antwort am 17.07.2017  –  9 Beiträge
IAUDIO D2 MIT 4 GB o. 8 GB?
hady_65 am 06.01.2008  –  Letzte Antwort am 09.01.2008  –  8 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder834.078 ( Heute: 13 )
  • Neuestes Mitgliednerushawac
  • Gesamtzahl an Themen1.389.726
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.463.460

Hersteller in diesem Thread Widget schließen