D/A-Wandler für iPod Classic 160 GB

+A -A
Autor
Beitrag
anonym1
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 23. Jul 2011, 01:03
Ich höre aktuell Musik über einen iPod Classic, der mit dem Apple Universal Dock betrieben wird, was prinzipiell eine angenehme, doch sicher nicht optimale Lösung darstellt.
Als Verstärker kommt ein AMC XIA und als Lautsprecher die Nubert Nuline 32, mit ATM-Modul, zum Einsatz.

Meine Frage ist nun, welchen D/A - Wandler ich eurer Meinung nach nutzen sollte, um die Qualitäten meiner Quelle voll auszureizen.
Gedacht habe ich z.B. an folgendes Gerät:
http://www.justhifi.de/KingRex_UD01_a3188.html

Die Frage ist, ob ich den iPod Classic vernünftig anschließen kann und mit welchen Verbesserungen ich zu rechnen habe.
Wie lauten eure Vorschläge?
Bad_Robot
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 23. Jul 2011, 09:56
Hallo,

um das Signal vom iPod in den externen DA-Wandler zu speisen, müsstest du erst mal das digitale Signal vom iPod abgreifen können. Mit dem herkömmlichen Dock kommst du ja nur an das bereits gewandelte analoge Signal.

Du bräuchtest also zusätzlich noch so etwas hier.

Das nächste ist: der interne DA-Wandler des iPod ist so schlecht nicht! Da mußt du schon einen ziemlichen Aufwand treiben, damit das gewandelte Signal auch tatsächlich hörbar besser ist. Ohne das von dir verlinkte Gerät zu kennen, würde ich mal aus Erfahrung heraus sagen, mit einem 160-Euro-Teil wird's nicht wirklich besser. Wo ich persönlich anfange, einen klanglichen Vorteil herauszuhören (oder herauszuhören glaube), ist z.B. dieser DA-Wandler, den ich selbst besitze.

Viele Grüße,
Markus


[Beitrag von Bad_Robot am 23. Jul 2011, 10:01 bearbeitet]
anonym1
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 23. Jul 2011, 10:55
Ich habe gestern Nacht das Netz durchkämmt und bin auf eine Vielzahl an D/A-Wandlern und auch auf das Dock von Onkyo gestoßen.

Deine Antwort greift jedoch den Gedanken auf, den ich seit Anbeginn meiner Suche nach einem externen Wandler habe, nämlich die Frage nach der Qualität des Wandlers im iPod selbst.
Ich befürchte, dass ein Wandler einen bloß geringen klanglichen Zugewinn bringen könnte und sich die Anschaffung darum kaum lohnen würde.
Hast Du selbst schon einen Vergleich zwischen mehreren Wandlern und dem im iPod gemacht?
Bad_Robot
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 23. Jul 2011, 11:25

anonym1 schrieb:
Hast Du selbst schon einen Vergleich zwischen mehreren Wandlern und dem im iPod gemacht?

Ja, aber die Meinungen gehen da ziemlich deutlich auseinander. Die einen sprechen von "Welten" die dazwischen liegen, die anderen (mich inklusive) sehen das eher als "Nuancen". Eine allgemeingültige Aussage wird es wohl nicht geben - das hängt auch zuviel von der eigenen Hörerfahrung und von der restlichen Wiedergabekette (Verstärker und Boxen) ab. Ob *du* einen Unterschied hören wirst, wirst wahrscheinlich nur du selbst (durch Ausprobieren) herausfinden können.

Was du mal probieren könntest: du könntest dich an www.mp4audio.de wenden, und fragen, ob sie dir - gegen Kaution - mal einen Fostex HP-P1 zur Probe schicken.

Das ist ein ganz neues Gerät, und da ist alles schon "drin", der komplette digitale Abgriff vom iPhone und die DA-Wandlung. Da bräuchtest du kein zusätzliches Dock dafür.

Ich habe den Fostex HP-P1 gerade selbst hier (es handelt sich um dieses Vorführgerät von mp4audio). Ich habe es hier mal kurz vorgestellt. Für mich ist das Gerät weniger geeignet, da es mir hauptsächlich um die Nutzung für InEars geht (und da ist der HP-P1 nicht so toll). Er hat aber einen LineOut, so daß du ihn direkt mit deiner Anlage verbinden kannst.

Viele Grüße,
Markus


[Beitrag von Bad_Robot am 23. Jul 2011, 11:29 bearbeitet]
anonym1
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 23. Jul 2011, 11:34

Bad_Robot schrieb:

anonym1 schrieb:
Hast Du selbst schon einen Vergleich zwischen mehreren Wandlern und dem im iPod gemacht?

Ja, aber die Meinungen gehen da ziemlich deutlich auseinander. Die einen sprechen von "Welten" die dazwischen liegen, die anderen (mich inklusive) sehen das eher als "Nuancen". Eine allgemeingültige Aussage wird es wohl nicht geben - das hängt auch zuviel von der eigenen Hörerfahrung und von der restlichen Wiedergabekette (Verstärker und Boxen) ab. Ob *du* einen Unterschied hören wirst, wirst wahrscheinlich nur du selbst (durch Ausprobieren) herausfinden können.



Du bestätigst meine Vermutung und ich denke, dass diejenigen, die dann in einem externen Wandler einen "enormen klanglichen Zugewinn" sehen, wahrscheinlich auch an Kabelklang und den Einfluss eines Racks auf den Klang glauben.
Vor ein paar Jahren habe ich mich auf solche Diskussionen noch eingelassen, doch mittlerweile sehe ich das Thema Hifi um einiges nüchterner.
In einem amerikanischen Forum habe ich etwas über den Chip im aktuellen iPod Classic und dessen "Fähigkeiten" gelesen und bin nun der Ansicht, dass die Investiotion von mindestens 300 € kaum lohnen würde.

Vielen Dank für Deine Hilfe


[Beitrag von anonym1 am 23. Jul 2011, 11:35 bearbeitet]
OSwiss
Administrator
#6 erstellt: 23. Jul 2011, 17:13

anonym1 schrieb:
...ich denke, dass diejenigen, die dann in einem externen Wandler einen "enormen klanglichen Zugewinn" sehen,
wahrscheinlich auch an Kabelklang und den Einfluss eines Racks auf den Klang glauben.

Und ich denke, dass die Anzahl derer, die alles nur vom "Hörensagen" kennen, wahrscheinlich
wesentlich höher ist, als diejenigen, die sich vom Klang ihres Kabels verzaubert fühlen (Dunkelziffern mal ausgenommen)...

Ach ja:
Ich gehöre zu jenen, bei denen "Welten" dazwischen liegen, was ich ja auch schon in diversen Threads dieser Art bekundet habe.
Und nein – ich glaube nicht an Kabelklang; auch Racks müssen einfach "nur" stabil und schick sein.

Ich betreibe meinen iPod Classic via Wadia 170i Transport an dem D/A-Wandler eines Sony DTC-ZA 5 ES (...wann bringt
Wadia eeendlich mal den "121" !?) und der Klanggewinn ist bereits schon hier sehr deutlich nachvollziehbar – auch ohne "Katze".

Beim Fachhändler konnte ich mich davon überzeugen, was mit einem D/A-Wandler der absoluten Spitzenklasse möglich ist.
Hier wurde der 170i Transport an einem Wadia 581i angeschlossen (A/B-Vergleich) – unglaublich, wie toll mp3 klingen kann !!

Aber auch mit einem D/A-Wandler der 400 Euro-Klasse, z.B. Cambridge DacMagic, ist schon eine deutliche Klangverbesserung
möglich – quod erat demonstrandum.

Tipp:
Einfach mal beim Fachhändler vorführen lassen bzw. ausleihen... und selber erleben, staunen und mitreden.


Gruß Olli.
anonym1
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 24. Jul 2011, 03:08
Was Du sagst macht einen fundierten Eindruck ;).
Leihweise könnte ich mir einen D/A und das passende Dock durchaus antun, wenngleich ich vermute, dass der Klanggewinn außer Verhältnis zur Investition steht, doch darum geht es selten in Sachen Hifi .

Da laut Test der "KingRex UD01" klanglich kaum vom Cambridge zu unterscheiden ist, wird dieser der D/A meiner Wahl sein.

Ich werde berichten, sollte es etwas Neues geben


[Beitrag von anonym1 am 24. Jul 2011, 03:10 bearbeitet]
anonym1
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 31. Jul 2011, 21:22
Ich habe sowohl das Onkyo ND-S1, als auch den Kingrex UD-01 bestellt, um herauszufinden, ob und in welcher Weise sich klangliche Veränderungen in Zusammenhang mit einem externen D/A-Wandler ergeben.

Das Dock ist bereits eingetroffen, auf den Wandler warte ich noch.

Wie es aussieht, verfügen beide Geräte lediglich, im USB-Bereich, über Mini-Anschlüsse oder irre ich da?
Sollte dem so sein, werde ich nicht umhin kommen, einen Adapter oder gar ein anderes Kabel zu kaufen, denn beim Dock wird z.B. lediglich USB auf MINI-USB mitgeliefert.
Ärgerlich, sofern ich mich von den Geräten wieder trennen sollte und Kabel oder Adapter, für jeweils mindestens 10 €, in die Tonne wandern können.

Was meint ihr dazu?
OSwiss
Administrator
#9 erstellt: 31. Jul 2011, 22:22
Grüezi !!

Verstehe ich das richtig, dass Du den Onkyo ND-S 1 via USB mit dem D/A-Wandler verbinden willst ??


Gruß Olli.
anonym1
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 31. Jul 2011, 22:24
Unnötiges Komplettzitat durch Moderation entfernt.

Das war der Plan . Was missfällt dir daran..?

Edit: Ich habe meinen Denkfehler soeben selbst erkannt . Schade, dass diese Erkenntnis derart spät kam, denn wie es scheint, gibt das Dock die Daten lediglich optisch oder per koax aus, weshalb der Kingrex als Wandler wohl ausscheidet.
Meines Wissens hat der Versand durch den Händler noch nicht stattgefunden, weshalb ich diesen entweder canceln oder einen anderen Wandler bestellen werde.
Preislich war die Kingrex allerdings sehr interessant..


[Beitrag von Bad_Robot am 31. Jul 2011, 23:30 bearbeitet]
Bad_Robot
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 31. Jul 2011, 22:30
Das wird nicht funktionieren. Der USB-Anschluß beim Onkyo Dock ist lediglich für den PC gedacht, so daß du über den PC das eingedockte iPod/iPhone steuern kannst. Das Onkyo Dock überträgt keine digitalen Musikdaten via der USB-Schnittstelle.

Und der Kingrex UD-01 ist ein reiner USB-DAC für den PC. Der kann nichts mit dem Dock anfangen. Du brauchst einen DAC mit einem SPDIF-Eingang. (Optisch oder Coax.)

Viele Grüße,
Markus


[Beitrag von Bad_Robot am 31. Jul 2011, 22:31 bearbeitet]
anonym1
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 31. Jul 2011, 22:32
Unnötiges Komplettzitat durch Moderation entfernt.

Das habe, siehe geänderten Beitrag oben, auch bemerkt. Etwas spät...
Allerdings frage ich mich, weshalb der Hifi-Händler mich darauf nicht auch hingewiesen hat, doch was solls.

Hättet ihr eine preislich ähnliche Alternative für mich?


[Beitrag von Bad_Robot am 31. Jul 2011, 23:29 bearbeitet]
Bad_Robot
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 31. Jul 2011, 22:33
anonym1
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 31. Jul 2011, 22:38
Unnötiges Komplettzitat durch Moderation entfernt.

Sicher eine gute Idee, doch würde dir auch ein Gerät einfallen, das auch aus Deutschland und idealerweise von einem der üblichen Verdächtigen bezogen werden könnte?
Natürlich sind alle anderen auch gefragt, die glauben, mich bei meiner Suche unterstützen zu können.


[Beitrag von Bad_Robot am 31. Jul 2011, 23:29 bearbeitet]
Bad_Robot
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 31. Jul 2011, 22:41
http://www.thomann.de/de/esi_dr_dac_prime.htm

Das ist der, der mir spontan einfällt. Vielleicht fällt jemandem hier noch ein günstigerer ein; mir leider nicht.

Viele Grüße,
Markus
anonym1
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 31. Jul 2011, 22:43
Unnötiges Komplettzitat durch Moderation entfernt.

Ich denke, der klangliche Zugewinn wäre mir dieses Geld einfach nicht wert.

In diesem Moment habe ich meinen Händler angeschrieben und mitgeteilt, dass der Versand des Wandlers überflüssig ist und wir nach einer Alternative suchen müssen.
Andernfalls wäre eine Rücküberweisung des Geldes unumgänglich...


[Beitrag von Bad_Robot am 31. Jul 2011, 23:29 bearbeitet]
OSwiss
Administrator
#17 erstellt: 31. Jul 2011, 22:46

anonym1 schrieb:
Allerdings frage ich mich, weshalb der Hifi-Händler mich darauf nicht auch hingewiesen hat...

Das hätten wir Dir allerdings auch vorher sagen können...

Tipp für einen DAC:
Musical Fidelity V-DAC http://www.musicalfidelity.com/products/V-Series/V-DAC/V-DAC.asp


Gruß Olli.
anonym1
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 31. Jul 2011, 22:49
Unnötiges Komplettzitat durch Moderation entfernt.

Da habe ich dann wohl den Falschen gefragt


Den V-Dac habe ich bereits ins Fadenkreuz genommen und einem Händler bei eBay eine Anfrage gesendet.
Mal schauen, was dabei herauskommt.


[Beitrag von Bad_Robot am 31. Jul 2011, 23:29 bearbeitet]
Bad_Robot
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 31. Jul 2011, 23:03
Den V-DAC besitze ich ebenfalls; der ist auch ok. Meiner war allerdings, wenn ich mich recht erinnere, teurer; daher habe ich ihn jetzt gar nicht erst erwähnt. (Ich habe meinen von einem Marketplace-Händler bei amazon.de.)

Viele Grüße,
Markus


[Beitrag von Bad_Robot am 31. Jul 2011, 23:03 bearbeitet]
anonym1
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 31. Jul 2011, 23:11
Unnötiges Komplettzitat durch Moderation entfernt.

Nutzt Du den V-Dac in Verbindung mit einem iPod?


[Beitrag von Bad_Robot am 31. Jul 2011, 23:27 bearbeitet]
Bad_Robot
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 31. Jul 2011, 23:12
Nein, den nutze ich nur direkt an einem PC.
Für meinen iPod habe ich eine Lösung in der 2000-Euro-Klasse.

Viele Grüße,
Markus


[Beitrag von Bad_Robot am 31. Jul 2011, 23:14 bearbeitet]
anonym1
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 31. Jul 2011, 23:15
Unnötiges Komplettzitat durch Moderation entfernt.

Ich sehe es schon kommen: Das Dock wird zurück an den Händler gehen und ich werde mir den geleisteten Betrag rücküberweisen lassen.


[Beitrag von Bad_Robot am 31. Jul 2011, 23:27 bearbeitet]
Bad_Robot
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 31. Jul 2011, 23:21
Siehe mein nachträglich editiertes Posting.

Ich habe auch gute Erfahrungen mit diesem Gerät gemacht. Ist auch recht teuer, ist aber im Prinzip alles was du brauchst (gleichzeitig "Dock" und DAC). Der Klang gefällt mir sehr gut; ist sogar annähernd so gut wie mit meinem o.g. 2000-Euro-Aufbau (das Wadia Dock, ein Violectric V800 und ein V200).

Viele Grüße,
Markus
anonym1
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 31. Jul 2011, 23:25
Unnötiges Komplettzitat durch Moderation entfernt. Bei direkten Antworten auf das letzte Posting im Thread bitte den "Antworten"-Button benutzen anstelle des "Zitat"-Buttons.

Erst einmal bleibt abzuwarten, wie mein Händler sich zum Sachverhalt äußert und ob mein Preisvorschlag vom Verkäufer des V-Dac angenommen werden wird.
Mein preisliches Limit, für Dock und Wandler, waren rund 300 € und die möchte ich ungern überschreiten.


[Beitrag von Bad_Robot am 31. Jul 2011, 23:28 bearbeitet]
anonym1
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 01. Aug 2011, 12:11
Was ist vom Beresford Caiman zu halten??


[Beitrag von anonym1 am 01. Aug 2011, 12:12 bearbeitet]
Bad_Robot
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 01. Aug 2011, 12:49
Den hab' ich auch "Neutraler Klang" ist etwas anderes. Das ist einer der wenigen DAC/KHV Kombis, die sehr stark gesoundet sind. Die heben in der Hardware die Bässen und Höhen sehr deutlich an.

Viele Grüße,
Markus
anonym1
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 01. Aug 2011, 13:00
Schade, denn der war mein Lichtblick...für eine gute Stunden
Bad_Robot
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 01. Aug 2011, 13:04
Ich lasse mich gerne eines besseren belehren, und ich wünsche dir, daß ich falsch liege, aber: Meine Meinung ist, mit 300 Euro kommst du, wenn wirklich alle folgenden Punkte erfüllt sein sollen, nicht weit:

- Es soll gegenüber dem analogen iPod-LineOut-Abgriff besser klingen
- Du möchtest etwas kaufen, was du hier in D bei Nichtgefallen problemlos wieder zurückgeben kannst
- Preislich sollen 300 Euro nicht überstiegen werden

Ich wüßte, mit welchen Geräten man zwei beliebige von den drei Punkten erfüllen kann, aber nicht alle drei zusammen.

Wenn du dich nur von einem der drei Punkte trennten könntest (egal von welchem), wüßte ich Antworten.

Viele Grüße,
Markus


[Beitrag von Bad_Robot am 01. Aug 2011, 13:05 bearbeitet]
anonym1
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 01. Aug 2011, 13:20
Den zweiten Punkt könnten wir vernachlässigen.
Der erste Punkt ist der wohl Wichtigste, denn andernfalls würde die Sinnhaftigkeit der Anschaffung völlig entfallen .


Ich befinde mich aktuell an einem Punkt, an dem ich fest daran glaube, dass der klangliche Zugewinn durch einen externen DAC, in meiner Situation, gering bis nicht wahrnehmbar ausfallen wird.
Allerdings weiß ich, dass ich zumindest prüfen muss, ob ich damit richtig liege .

In dieser Hinsicht wäre Punkt 2 wieder wichtig, doch bei einem deutlichen Klanggewinn, siehe Punkt 1, müsste ich das Gerät nicht zurücksenden .
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
iPod classic 160 GB + Lautstärkenfreischaltung (gopod)?
artus216 am 04.12.2007  –  Letzte Antwort am 11.12.2007  –  9 Beiträge
Klanglicher Unterschied zwischen Ipod Classic 160 GB und 120 GB?
hatschimoto am 21.05.2009  –  Letzte Antwort am 22.05.2009  –  5 Beiträge
Externer D/A Wandler für iPod
Hobst am 19.12.2010  –  Letzte Antwort am 25.12.2010  –  12 Beiträge
Dock für ipod classic 120 GB gesucht
schwengell am 28.03.2010  –  Letzte Antwort am 30.03.2010  –  8 Beiträge
IPOD CLASSIC 160 GB: Nichts geht mehr.
susa1234 am 01.11.2007  –  Letzte Antwort am 02.11.2007  –  3 Beiträge
iPod Classic 160 NTFS Probleme
Lorrypet am 31.07.2008  –  Letzte Antwort am 07.08.2008  –  6 Beiträge
Alternative zu iPod Classic
Alex-Hawk am 05.04.2009  –  Letzte Antwort am 17.04.2009  –  7 Beiträge
IPod Classic und Rockbox
Kunde am 01.11.2011  –  Letzte Antwort am 18.06.2014  –  106 Beiträge
Welche Kopfhörer für Ipod Classic?
hatschimoto am 11.11.2007  –  Letzte Antwort am 12.11.2007  –  7 Beiträge
D-A Wandler für Onkyo ND-S1
jx404 am 05.12.2010  –  Letzte Antwort am 05.01.2013  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Nubert
  • AMC

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder819.408 ( Heute: 39 )
  • Neuestes MitgliedSacerSors
  • Gesamtzahl an Themen1.368.069
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.056.651