Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 Letzte |nächste|

Onkyo ND-S1: iPod Dock mit DIGTALEM Tonabgriff!

+A -A
Autor
Beitrag
Triplets
Inventar
#1 erstellt: 11. Okt 2009, 16:57
Für einen Listenpreis von €149; (im I-Net ca. €134) bietet www.onkyo.de ein Dock für den iPod u. Co. an, welche die Musikdaten digital vom iPod abgreift! Für diesen Preis bot das bisher kein Hersteller, außer Pioneer bei den aktuellen Receivern. Dieses Dock ist aber auch für alle anderen Receiver einsetzbar. Hier nun mein erster Eindruck:

Also, Verpackung u. Lieferumfang sind Top! Leider konnte ich über die optische Schnittstelle mein hochwertiges Kabel nicht befestigen. Irgendwie scheint die Buchse zu klein zu sein. Mit dem beigefügten Kabel ohne Probleme aber leider zu kurz u. zu "dünn". Der Schiebemechanismus um den iPod einrasten zu lasten geht zwar leichtgängig, aber man sollte die Kinematik schon etwas vorsichtig bedienen, damit nix kaputt geht.

Die Klangquali ist identisch mit einer sontigen digitalen Verbindung! Insofern kann der iPod nun als Alternative zu sonstigen Geräten u. Medien benutzt werden. Die mitgelieferte FB bietet leider nur eine rudimentäre Steuerung des iPod. D.h., dass man zur vollständigen Bedienung das Clickwheel am iPod im Dock benutzen muss. Z.B. das Modell Nano 5G funktioneiert von vornherein nur eingeschränkt (s. BDA des Docks). Schade, meine bisheriges Creative X-Dock bot eine komplette Steuerung mit der FB. Lt. BDA soll die Bedienung auch mit sonstigen FB von Onkyo-Receivern möglich sein. Bietet diese denn mehr? Ich werde das mit der FB vom Onkyo 875 bei Gelegenheit ausprobieren. Synchronisation über die USB-Schnittstelle wurde bisher nicht probiert. Auch die USB-Verbindung mit einem Onkyo-Receiver ist mangels Schnittstelle am Onkyo nicht möglich. "Natürlich" funktioniert das Dock auch mit jedem anderen Receiver mit optischer/koaxialer Schnittstelle. Das geht so eindeutig aber nicht ais der BDA hervor! Mangels Videos auf meinem Nano 3G mit 8GB, konnte auch die Videoausgabe über FBAS nicht getestet werden. Meine Hoffnung beruhte da eher auf die Anzeige der Inhalte des iPod auf einem Monitor, wie es bspw. die akt. Pios tun. Evtl. ist dies aber über USB möglich. Vllt. kann jemand mit einem Onkyo u. USB-Schnittstelle dies testen. Ach ja, bei USB-Verbindung mit einem PC, sollen die Inhalte des iPod ebenfalls digital übertragen werden.

Fazit: Für den Listenpreis gibt es meines Wssens keine bessere Schnittstelle für den iPod u. Co. bei digitaler Ausgabe! Zudem ist das Dock universell einsetzbar. Wie dies allerdings bei AV-Receivern kostengünstig umgesetzt werden kann, macht Pioneer gerade vor. Ich vermisse jedoch noch eine analoge Schnittstelle, damit das Dock noch umfangreicher eingesetzt werden kann. Ich werde wohl Ende des Jahres auf einen iPod Classic umsteigen u. meine CD-Sammlung weitgehend digitalisieren.
rookie444
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 11. Okt 2009, 21:00
Hallo

ich habe schon einen Post unter Receiver zu diesem Thema-
bin bitter enttäuscht von dem Onkyo HT S6205 Bundle mit dem TX SR 507 und dem UP-A1 Dock, gibt es keinen Dock um auf dem Receiver Display wenigstens Album; Titel etc. Informationen vom Ipod Classic 80 GB zu sehen.

Sitze quasi mit dem Fernglas in der Rechten und der Fernbedienung in der linken Hand auf dem Sofa und steure den Ipod

Gruß Ingo


[Beitrag von rookie444 am 11. Okt 2009, 21:01 bearbeitet]
Triplets
Inventar
#3 erstellt: 12. Okt 2009, 19:13
Tja, das ist offenbar auch beim ND-S1 so, es sei denn, die USB-Verbindung mit einem Onkyo-Receiver bietet da mehr. Kann das evtl. mal jemand testen?

Die, wie schon erwähnt, mit Abstand beste Integration inkl. digitalem Abgriff bieten derzeit nur die akt. Pioneer-Receiver!
keramikfuzzi
Inventar
#4 erstellt: 13. Dez 2009, 13:04
Hi,

habe mir das Dock bestellt.

Bin mal gespannt was es leistet. Ich werde dann an dieser Stelle einen kleinen Hörbericht abgeben.

Hoffe, der Ipod wird dadurch zum ernstzunehmenden Zuspieler.



Gruß von Martin
Triplets
Inventar
#5 erstellt: 13. Dez 2009, 13:56

keramikfuzzi schrieb:
Hoffe, der Ipod wird dadurch zum ernstzunehmenden Zuspieler.
Gruß von Martin


Je nach Komprimierungsgrad ist der Klang von einem herkömmlichen CD-Player nicht zu unterscheiden. Voraussetzung ist natürlich der digitale Anschluss.

Ich habe mir jedenfalls einen iPod Classic mit 160GB besorgt u. werde meine CD's weitgehend digitalisieren.
keramikfuzzi
Inventar
#6 erstellt: 02. Jan 2010, 13:23
Puh ,


das Onkyo lässt ganz schön auf sich warten, ist wohl noch auf einem Schiff.

Das DS-D-1 ist momentan nicht sofort zu bekommen, alle Anbieter haben zweiwöchige Lieferzeit.

Naja, ich habe jetzt einen Liefertermin um den 15.ten , hoffe das klappt.

Als Trostpflaster habe ich mir auch erstmal einen I-Pod Classic zugelegt. Der soll ja auch besser zu bedienen sein als der neue Nano.


Gruß von Martin
Triplets
Inventar
#7 erstellt: 04. Jan 2010, 11:14
Ja, das mit der Lieferfähigkeit scheint ein grundsätzliches Problem zu sein. Ich habe mein Dock Ende September bestellt u. musste ca. 3 Wochen darauf warten. Das es offenbar immer noch nicht sofort auf Lager zu bekommen ist, wundert mich schon. Zudem sind die Preise seit dem Erscheinungstermin ziemlich stabil. Ich wollte mir nämlich noch ein 2. holen für mein Kellerkino.
Triplets
Inventar
#8 erstellt: 08. Jan 2010, 12:57
Da die beiligenden FB des Docks nur ein unzureichende Steuerung des iPods zulässt, habe ich probeweise meine FB des Onkyo 875 am Dock ausprobiert, da diese umfangreich Funktionen für ein anderes Dock von Onkyo über den Port am Receiver bietet.

Und tatsächlich werden (fast) Befehle angenommen u. das Dock bzw. der iPod lässt sich damit perfekt bedienen! Schnell noch die Befehle der Harmaony beigebracht u. schon ist die Steuerung vom Sofa kein Thema mehr. Einzig die Entfernung zum iPod (wegen Display) begrenzt den Komfort.
simpucker
Stammgast
#9 erstellt: 12. Jan 2010, 13:54
Unterstützt das Onkyo ND-S1 auch gapless?

Halte ich zwar für unwahrscheinlich, da es ja lediglich die Bits aus dem Ipod transportiert, aber vielleicht wurde die lückenlose Wiedergabe doch irgendwie implementiert.

Also es wär klasse, wenn das jemand mit einem Konzeptalbum testen könnte!
Triplets
Inventar
#10 erstellt: 12. Jan 2010, 14:26
Ich habe einige Alben die in NonStop-Mix sind u. es erfolgen keine Pausen zwischen den Stücken.
keramikfuzzi
Inventar
#11 erstellt: 12. Jan 2010, 23:20
Oh je,

hab heute einen neuen korrigierten Liefertermin bekommen, jetzt isses der 25. 01.

Hoffe ich bekomm den Onkyo überhaupt nochmal irgendwann .


Gruß von Martin
sligo93
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 17. Jan 2010, 21:08
Mit ein bisserl Recherche kann man eigentlich ganz locker eine Superlösung erreichen. Ist allerdings etwas "Grauzone".

Ich habe meinen Ipod Touch 3G auf meinem Sony Lcd mit dem kompletten Menü zur Musikauswahl. Fernsteuerbar.

Gemacht habe ich es wie folgt:
1. Jailbreak Ipod (Anleitungen im Netz + YouTube). Unbedingt Firmwarestand des Ipod beachten.
2. Cydia installieren
3. Landscape TVOUT oder/und MirrorTvOut installieren.

Habe ein Logic3 Pro Ipod Dock mit Componenten und Chinch mit AV Receiver verbunden.

Fernsteuern tu ich das Ganze über eine Logitech Harmony.

Klappt alles prima und sollte auch mit den Onkyo Docks funtionieren.

Bilder:





Gruß
Sligo


[Beitrag von sligo93 am 17. Jan 2010, 21:10 bearbeitet]
gehil
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 30. Jan 2010, 21:17
*** Gute Nachrichten für HD-Audio Fans ***
=> Tracks mit 24 bit Wortlänge werden mit voller Wortlänge an den Digitalausgang des ND-S1 weitergeleitet.

Leider kann man KEINE 96 kHz Tracks auf einem iPod abspielen, da die maximale Abtastrate, die iTunes auf den
iPod überträgt, auf 48 kHz begrenzt ist (hmmm-was passiert wenn ich WAV's am iTunes vorbei direkt auf den iPod kopiere?).

Ich habe einige meiner hochauflösenden 96/24 Tracks auf 48/24 downgesampelt (was ein schönes Wort) und auf dem
iPod + ND-S1 per Digital-Out abgespielt: genialer Klang !

Ich empfehle übrigens den ND-S1 direkt am Hörplatz aufzustellen und dann mit einem langen optischen Digitalkabel mit der Anlage zu verbinden.
Dann sind alle Probleme mit Fernsteuerung & Displaygrösse verschwunden - ich wähle die Stücke direkt am iPod Touch.

Wenn ich jetzt noch Flac's auf dem iPod abspielen könnte (Steve Du Dickkopf ;-)
keramikfuzzi
Inventar
#14 erstellt: 30. Jan 2010, 22:18
Hi,

hab mir vor ein paar Tagen den ND-S-1 bei Ebay geschossen. Ladenneu, hatte der Verkäufer angeblich doppelt zu Weihnachten bekommen.

Die Downloads sind in 256 Kilobit ausgeführt. In der selben Datenrate werden die Loads auch bei I-Tunes verkauft.

Sehr befriedigende Klangqualität. Wohliger satter gut konturierter Bass. Bestechende Räumlichkeit und Ortung. Muss sagen, das Teil klingt richtig audiophil.

Ich kann den Onkyo nur wärmstens weiterempfehlen. Was besseres wird man seiner Anlage in Punkto I-Pod wohl kaum antuen können.

Zur Zeit nur leider schlecht dranzukommen. Die Lieferung aus Japan oder sonstwo (China???) ist wohl noch irgendwo auf den Weltmeeren in dem Bauch eines Frachters.



Gruß von Martin
fredman
Stammgast
#15 erstellt: 31. Jan 2010, 01:04
Naja, das Teil ist doch laut Heise-Preisvergleich bei 3 Händlern ab Lager lieferbar, einer davon ist HiFi-Regler.
Steril
Stammgast
#16 erstellt: 31. Jan 2010, 21:19
Habe meinen gestern bei TSN Versand Elmshorn bestellt. Laut email soll er morgen raus gehen...
ND-s1>Ibasso D10>Audio Technica ATH M50 sollten eine prima Kette abgeben


[Beitrag von Steril am 31. Jan 2010, 21:19 bearbeitet]
Lars1*
Stammgast
#17 erstellt: 01. Feb 2010, 23:22
Hallo zusammen,

kurze Frage: Mit der Onkyo ND-S1 - Fernbedienung kann ich nur innerhalb eines von mir direkt am Ipod Classic 160 GB ausgewählten Albums zwischen den einzelnen Album-Titeln vor- und zurückschalten. Die Auswahl einzelner Alben über die Dock - Fernbedienung ist nicht möglich.
Kann das sein ? (Oder mache ich irgendetwas falsch?)

Für Eure Hilfe wäre ich dankbar.

Gruß, Lars
Steril
Stammgast
#18 erstellt: 02. Feb 2010, 01:10
Ich kenne das nur von meinem Marantz Dock:
Ist erstmal ein Album manuell am ipod ausgewählt, kannst Du Dich nur innerhalb dieses Albums hin- und herbewegen.
Nur wenn Du in einer "grossen" Playliste mit mehreren Alben bist, kannst Du zwischen den Alben per Fernbedienung wechseln...

Kauf Dir doch eine Harmony o.ä. und beleg die mit den Funktionen der grossen Onkyo Heimkinoreceiver, dann kannst Du fast Alles am Dock steuern. Steht auch irgendwo in einem ND-S1 Thread...
Triplets
Inventar
#19 erstellt: 02. Feb 2010, 12:13
Ja, die FB des Docks bietet nur rudimentäre Funktionen. Mit einer FB von den Onkyo Receivern u. einer Logitech Harmony habe ich nun den kompletten Zugriff auf den iPod.
Lars1*
Stammgast
#20 erstellt: 02. Feb 2010, 20:02

Triplets schrieb:
Ja, die FB des Docks bietet nur rudimentäre Funktionen. Mit einer FB von den Onkyo Receivern u. einer Logitech Harmony habe ich nun den kompletten Zugriff auf den iPod.



Naja, unter "rudimentären Funktionen" würde ich auch die Anwahl einzelner Alben über die dem Dock beiliegende Fernbedienung sehen.
So steht es ja auch in der Bedienungsanleitung geschrieben.

Aber da gehen wohl Anleitung und Realität verschiedene Wege.
Schade, schade...

Über die Anschaffung einer Logitech-Fernbedienung (welche wäre denn für das Onkyo-Dock ausreichend und wie teuer wäre der Spaß?) kann man nachdenken. Einen Onkyo-Receiver benötige ich auf jeden Fall nicht...


[Beitrag von Lars1* am 02. Feb 2010, 20:04 bearbeitet]
Steril
Stammgast
#21 erstellt: 03. Feb 2010, 11:12
Mein Vorschlag: Gehe in einen MM, Saturn, etc. und besorge dir eine günstige FB, die 1:1 Fernbedienungscodes kopieren kann. Dann bittest Du den Verkäufer, die Codes des hoffentlich vorhandenen Onkyo 875 Receivers im Hifi Sudio kopieren zu dürfen. Mach das nicht gerade Samstags
Ich habe eine günstige OneforAll URC-7556:
Amp-Taste Drücken, Magic Taste gedrückt halten bis LED zweimal blinkt, Ziffern: 975 eingeben, Taste für Taste kopieren, Magic Taste bis es wieder zweimal blinkt, FERTIG!!!
Triplets
Inventar
#22 erstellt: 03. Feb 2010, 11:26
Die Logitech Harmony 525 kostet im Netz rund €45;. Damit kannst Du dir online bei Logitech alle Befehle vom Onkyo-Receiver runterladen u. vernünftig konfigurieren. Zudem kann die 525 auch alle anderen FB's ersetzen.
mike99
Inventar
#23 erstellt: 03. Feb 2010, 13:59

Lars1* schrieb:

Triplets schrieb:
Ja, die FB des Docks bietet nur rudimentäre Funktionen. Mit einer FB von den Onkyo Receivern u. einer Logitech Harmony habe ich nun den kompletten Zugriff auf den iPod.



Naja, unter "rudimentären Funktionen" würde ich auch die Anwahl einzelner Alben über die dem Dock beiliegende Fernbedienung sehen.
So steht es ja auch in der Bedienungsanleitung geschrieben.

Aber da gehen wohl Anleitung und Realität verschiedene Wege.
Schade, schade...

Über die Anschaffung einer Logitech-Fernbedienung (welche wäre denn für das Onkyo-Dock ausreichend und wie teuer wäre der Spaß?) kann man nachdenken. Einen Onkyo-Receiver benötige ich auf jeden Fall nicht...


Also bei mir geht die Albenwahl, allerdings habe ich die BDA noch nicht gelesen .

Hierzu muss ich allerdings im Touch-Hauptmenü-Sein, also nicht schon den Musikbutton drücken. Wenn ich dann über die FB des Docks Album nach unten drücke erscheint das erste Album und wird abgespielt, Titel skippen geht dann auch und auch die weiteren Alben sind anwählbar.

Beste Grüße Michael


[Beitrag von mike99 am 03. Feb 2010, 13:59 bearbeitet]
Lars1*
Stammgast
#24 erstellt: 03. Feb 2010, 20:33
Ich habe einen Ipod Classic 160 GB, da geht das leider nicht.

Also eine zusätzliche FB kaufen...naja...mal überlegen.

Bin Blindfisch, muss also sowieso nah an die Dockingstation ran um Titel etc. zu erkennen, da kann ich gleich das Clickwheel bedienen und das Album, das ich hören will, direkt am Ipod auswählen.

Schreibe jetzt mal Onkyo direkt an, mal schauen, was die sagen (wie gesagt: BDA sagt Album-Wahl geht, bei meinem Ipod funktioniert es jedoch nicht).
Werde die Rückmeldung von Onkyo zeitnah hier posten.

Auf jeden Fall bedanke ich mich herzlichst für die vielen und auch hilfreichen Rückmeldungen.

Gruß aus Hannover,

Lars
HeidjerLG
Stammgast
#25 erstellt: 05. Feb 2010, 16:30
Hi,

ich habe seit gestern auch die ND-S1. Albenwahl geht beim iPod classic 160GB sowie dem iPhone 3GS problemlos, auch diverse Playlisten lassen sich auswählen.

Gruß Heidjer
Lars1*
Stammgast
#26 erstellt: 06. Feb 2010, 13:04

HeidjerLG schrieb:
Hi,

ich habe seit gestern auch die ND-S1. Albenwahl geht beim iPod classic 160GB sowie dem iPhone 3GS problemlos, auch diverse Playlisten lassen sich auswählen.

Gruß Heidjer



Danke für die Info.
Wenn bei Dir alles mit der dem Dock beiliegenden FB funktioniert (und nicht mit einer anderen FB), dann werde ich wohl beim Verkäufer reklamieren o.ä. müssen

Gruß, Lars
Triplets
Inventar
#27 erstellt: 07. Feb 2010, 19:11
Ich habe auch einen Classic mit 160GB, aber die beiligende FB steuert mir da zu wenig, deshalb war die vorhandene Onkyo-FB sehr hilfreich.

B.t.W.: Habe mir gestern fürs Schlafzimmer so eine Blu-ray Komplettanlage geholt. Diese hat ein integriertes iPod-Dock. Was soll ich sagen, es funzt prima u. der iPod lässt sich entweder via Bildschirm o. direkt am OSD des iPod mit beiliegender FB komplett steuern! Ob der Abgriff digital ist, habe ich bisher nicht rausgefunden aber die Steuerung funktioniert ähnlich gut wie bei den aktuellen Pioneer-Receivern!
attila2
Stammgast
#28 erstellt: 08. Feb 2010, 13:37
So, habe seit dem letzten Wochenende die Logitech Harmony 555 und steuere nun damit meinen Ipod 120GB (Japanversion) im ND-S1.
Die Ratschläge einfach von der Datenbank das Profil eines Onkyo Receivers runterzuladen und damit den Ipod zu steuern haben nicht funktioniert.
Die Lösung war, das Fernbedienungsprofil des Onkyo Docks DS-A3 zu laden. Damit kommt man mittels der Menütaste in die höchste Ipodebene und kann den Ipod perfekt steuern. Wirklich perfekt, ohne wenn und aber!
In der Logitech Datenbank findet man das Dock DS-A3 übrigens unter Digitaler Musikserver.


[Beitrag von attila2 am 08. Feb 2010, 13:40 bearbeitet]
zappp
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 09. Feb 2010, 15:16
Billiger als Wadia 170i, aber immer noch zu teuer.

Im Dock steckend lässt sich kein iPod gut bedienen, ausgenommen beim B&W Zeppelin. Man kann ihn nicht richtig anfassen, das Gehäuse wird von hinten nicht abgestützt und deswegen die Steckverbindung auf Biegung belastet. Für die Navigation in der Musikbibliothek ist eine Fernbedienung nicht zweckmässig, weil das Display nur von nahem erkennbar ist und die Tastatur eben nur Tasten hat.

Warum gibt es dafür nicht ein einfaches Adapterkabel?

Als stationäre Quelle macht ein Netbook doch mehr Sinn: grosses Display und Tastatur, USB Ausgang für externen DAC ist schon dran und USB Eingang für zusätzliche externe Festplatten auch.

Z


[Beitrag von zappp am 09. Feb 2010, 15:21 bearbeitet]
Triplets
Inventar
#30 erstellt: 09. Feb 2010, 16:13

zappp schrieb:
Als stationäre Quelle macht ein Netbook doch mehr Sinn: grosses Display und Tastatur, USB Ausgang für externen DAC ist schon dran und USB Eingang für zusätzliche externe Festplatten auch.

Z


Klar, aber dass wird auch nicht billig, denn es muss mind. ein Notebook sein, welches einen digitalen Audioausgang besitzt. Zudem ist die Unterbringung schwierig. Ein Notebook ist halt kein HiFi-Gerät. Im Wohnzimmer möchte ich das zumindest nicht offen stehen haben. In meinem Kellerkino ist es allerdings so realisiert.
zappp
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 09. Feb 2010, 17:06
Mit "Netbook" sind diese kleinen Dinger mit 10" Bildschirm, einfachem Prozessor, Linux/XP/7 Betriebssystem und 160GB Festplatte gemeint. Kosten so ab 280,-.

Es gibt mittlerweile DACs mit USB-Eingang, d.h. sie werden vom Net- oder Notebook als externe Soundkarte erkannt. iMacs und MacBooks haben einen optischen Toslink Ausgang, sind also in Sachen DACs flexibler.

Grundsätzlich tut es auch ein älteres, ausgemustertes Net- oder Notebook.
Triplets
Inventar
#32 erstellt: 09. Feb 2010, 17:20

zappp schrieb:
Mit "Netbook" sind diese kleinen Dinger mit 10" Bildschirm, einfachem Prozessor, Linux/XP/7 Betriebssystem und 160GB Festplatte gemeint. Kosten so ab 280,-.


Wer lesen kann...

Na ja, wem es das Geld wert ist. Ich habe z.B. für ein anderes Notebook eine USB-Stick (Terratec), der den Ton digital (optisch) an den Receiver leitet. Hat seinerzeit so ca. €15; gekostet.
attila2
Stammgast
#33 erstellt: 09. Feb 2010, 19:03
Das einzige Argument, das ich noch gelten lassen möchte, ist das kleine Display des IPOD's bei meinem IPOD Classic.
Die anderen Argumente gelten in meinem Fall nicht mehr.
1. Die Steckverbindung wird nicht gebogen, da mein IPOD in einer Otterbox steckt, so aber nicht in das Dock passend mit einer Sendstation Verlängerung mit schützender "Rückenlehne" versehen wurde. Damit kann man den IPOD auch, wenn nötig, anfassen.
2. Navigieren ist in allen Ebenen möglich, habe ich schon kurz vorher beschrieben. Mit "Auf" und "Ab" geht das Navigieren sehr schnell.


[Beitrag von attila2 am 09. Feb 2010, 19:05 bearbeitet]
Barongregmaron
Neuling
#34 erstellt: 10. Feb 2010, 02:33
Hallo,

ich habe einen alten Onkyo A 8850 Vollverstärker und daher keinen digitalen Eingang. Bisher verwende ich eine Onkyo DS-A2 Dockingstation und bin mit dem Sound total unzufrieden. Nun also die Frage: wie kommt man denn von der Onkyo ND-S1 weiter, wenn mein keinen digitalen Eingang hat? Kann man einen externen DA Wander anschließen und wenn ja, welchen am besten?

Vielen Dank und beste Grüße
HeidjerLG
Stammgast
#35 erstellt: 10. Feb 2010, 10:11
Hi,

ein D/A-Wandler mit sehr gutem Preis-/Leistungsverhältnis wäre z.B. der DacMagic. Es gibt bei den D/A-Wandlern riesige Auswahl und die Preisspanne ist groß.

Gruß Heidjer
zappp
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 10. Feb 2010, 11:18
Musical Fidelity V-Dac ist etwas preiswerter als der DacMagic, hat dafür aber keine Umschalter am Gehäuse.

So einen Dac kann man auch anderweitig sinnvoll verwenden, etwa um Klangqualität von digitalen Kabel-/Satellitenreceivern oder von billigen DVD-Spielern zu verbessern.
Barongregmaron
Neuling
#37 erstellt: 11. Feb 2010, 02:56
Vielen Dank erstmal an HeiderLG und zappp für die schnellen Antworten. Ich freu mich richtig, dass es nun scheinbar doch noch eine Möglichkeit gibt meine Musik vom Ipod in vernünftiger Qualität abzuspielen. Allerdings sind mir 250 oder 350 Euro etwas zuviel Geld - die digitale Dochingstation kommt ja auch noch mit 135 Euro dazu. Gibt es vielleicht noch eine Empfehlung für einen Dac so im Bereich 100 bis 150 Euro? Ich bräuchte ja nur einen digitalen Eingang (so das er an die Onkyo Dock passt) und ein analogen Chinch-Ausgang.

LG
zappp
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 11. Feb 2010, 19:38
V-Dac und DacMagic sind begehrt, die Vertriebe kontrollieren die UVPs und Gebrauchtpreise sind hoch. Man spart nur, in dem man auf Dockingstation und iPod verzichtet und direkt an den USB vom PC geht.

Diese Onkjo Station hat aber Toslink und Koax, so dass ältere DACs passen. Gebrauchter MUSICAL FIDELITY X10-D wäre eine Idee, sind aber am Markt seltener geworden.

Auf einer gewissen elektrischen Bucht tummeln sich auch chinesische Verkäufer, die u.a. DACs anbieten.
on_waves
Stammgast
#39 erstellt: 14. Feb 2010, 12:53
Ich habe ihn mir gestern in Silber gekauft und meine Vorfreude war riesig. Leider bin ich jetzt ein wenig enttäuscht.

Zum Positiven: Der Klang ist wirklich viel besser als bei analogen Docking Stations, was ja aber auch kein Wunder ist. Verwende ich digitale Zuspielung zu meinem AVR ist der Klang um längen besser als mit analoger Zuspielung über eine ProJect DockBox. So gesehen ist das Ziel erreicht. Zukünftig wird noch ein DacMagic oder StageDac folgen.

Nun zu den weniger schönen Eigenschaften. Ich habe einen IPod Classic 160 der neuesten Generation und einen Touch 2G.
Bei beiden geht der Video Ausgang nicht. Daher kann man kein Bild von der Anlage zum TV leiten. Das bedeutet aber auch, dass man vom Sofa quasi nicht navigieren kann. Ich weis, das hätte ich hier vorher nachlesen können und ist wohl eher Apple als Onkyo zu verdanken.
Die mitgelieferte Fernbedienung ist der größte Müll. Man kann nicht einmal gescheit in der Mediensammlung navigieren. Wenn man nicht auf dem Top Level anfängt geht die Album Navigation schon einmal gar nicht. Ohne FB ist der Ipod im Dock schlecht zu bedienen, da er recht lose sitzt. Man hat immer Angst den Abgriff irgendwie umzuknicken. Die FB bei der Project DockBox ist auch nicht toll, aber wenigstens kann man damit den Ipod vernünftig bedienen.
Wenn man jetzt dem Rat hier folgt und eine neue FB kauft und evtl. noch die Zeit aufwendet einen Jailbreak durchzuführen, dann ist es fast besser gleich ein Netbook für momentan 250€ zu kaufen.
HeidjerLG
Stammgast
#40 erstellt: 14. Feb 2010, 14:36
Man könnte sich auch gleich einen vernünftigen Streamer von Linn für etliche tausend Euro kaufen.

Also andere Lösungen die evtl. besser sind gibt es immer.

Ein Netbook passt nicht in Hosen- oder Jackentasche, daher ist für iPod Besitzer eine Dock mit Zugriff auf die digitalen Daten des iPods als Zubehör doch ideal.

Wenn man keinen iPod hat oder auch keinen will, dann kann und sollte man auf Alternativen ausweichen.

Ich finde für 130,- € ist das Gerät sehr gut, auch wenn man vielleicht nicht so mit der mitgelieferten Fernbedienung navigieren kann wie man es vom iPod gewohnt ist.

Als Alternative wäre ein alter iRiver H140 aufgerüstet mit einer 120GB Platte und 3-4m optischen Kabel. Dann kann man auch bequem und günstig vom Sessel aus die Musik auswählen.
on_waves
Stammgast
#41 erstellt: 14. Feb 2010, 14:42

HeidjerLG schrieb:

Ich finde für 130,- € ist das Gerät sehr gut, auch wenn man vielleicht nicht so mit der mitgelieferten Fernbedienung navigieren kann wie man es vom iPod gewohnt ist.


Gut, Linn ist eine andere Liga. Preis Leistung steht imo in keiner Relation. Natürlich sind deren Elektronik (scheinbar) auch nahe am Maximum.
130€ ist ein guter Preis und das Gerät ist was seine Kernfunktion angeht soweit ich es im Moment beurteilen kann top. Der Wadia war mir zu teuer. Ich
hätte ohne weiteres 10-20€ für eine gescheite FB drauf gelegt. Manchmal sind es nun einmal die Kleinigkeiten die einen den Spaß trüben.
Coffey77
Inventar
#42 erstellt: 14. Feb 2010, 17:55

on_waves schrieb:
Nun zu den weniger schönen Eigenschaften. Ich habe einen IPod Classic 160 der neuesten Generation und einen Touch 2G.
Bei beiden geht der Video Ausgang nicht. Daher kann man kein Bild von der Anlage zum TV leiten. Das bedeutet aber auch, dass man vom Sofa quasi nicht navigieren kann. Ich weis, das hätte ich hier vorher nachlesen können und ist wohl eher Apple als Onkyo zu verdanken.
Die mitgelieferte Fernbedienung ist der größte Müll. Man kann nicht einmal gescheit in der Mediensammlung navigieren. Wenn man nicht auf dem Top Level anfängt geht die Album Navigation schon einmal gar nicht. Ohne FB ist der Ipod im Dock schlecht zu bedienen, da er recht lose sitzt. Man hat immer Angst den Abgriff irgendwie umzuknicken. Die FB bei der Project DockBox ist auch nicht toll, aber wenigstens kann man damit den Ipod vernünftig bedienen.
Wenn man jetzt dem Rat hier folgt und eine neue FB kauft und evtl. noch die Zeit aufwendet einen Jailbreak durchzuführen, dann ist es fast besser gleich ein Netbook für momentan 250€ zu kaufen.


Dem kann ich nur 100% zustimmen. Wer die Bedienung des Onkyo-Docks verbrochen hat, arbeitet dort hoffentlich nicht mehr. Eigentlich extrem schade, dass man eine eigentlich gute Idee durch solche Schikanen torpediert. Ich denke mal, der Entwickler hat selbst keinen iPod...;(

Zum Video: ich denke mal, dass nur Videos selber unterstützt werden, aber kein OSD zur Navigation - ein weiterer Punkt, der bei vielen Herstellern grob vernachlässigt wird. Ich zumindest kann von 4 Metern Entfernung nicht mehr über das Display meines iP Classic navigieren...
mike99
Inventar
#43 erstellt: 14. Feb 2010, 18:32

on_waves schrieb:
Ich habe ihn mir gestern in Silber gekauft und meine Vorfreude war riesig. Leider bin ich jetzt ein wenig enttäuscht.

Zum Positiven: Der Klang ist wirklich viel besser als bei analogen Docking Stations, was ja aber auch kein Wunder ist. Verwende ich digitale Zuspielung zu meinem AVR ist der Klang um längen besser als mit analoger Zuspielung über eine ProJect DockBox. So gesehen ist das Ziel erreicht. Zukünftig wird noch ein DacMagic oder StageDac folgen.

Nun zu den weniger schönen Eigenschaften. Ich habe einen IPod Classic 160 der neuesten Generation und einen Touch 2G.
Bei beiden geht der Video Ausgang nicht. Daher kann man kein Bild von der Anlage zum TV leiten. Das bedeutet aber auch, dass man vom Sofa quasi nicht navigieren kann. Ich weis, das hätte ich hier vorher nachlesen können und ist wohl eher Apple als Onkyo zu verdanken.
Die mitgelieferte Fernbedienung ist der größte Müll. Man kann nicht einmal gescheit in der Mediensammlung navigieren. Wenn man nicht auf dem Top Level anfängt geht die Album Navigation schon einmal gar nicht. Ohne FB ist der Ipod im Dock schlecht zu bedienen, da er recht lose sitzt. Man hat immer Angst den Abgriff irgendwie umzuknicken. Die FB bei der Project DockBox ist auch nicht toll, aber wenigstens kann man damit den Ipod vernünftig bedienen.
Wenn man jetzt dem Rat hier folgt und eine neue FB kauft und evtl. noch die Zeit aufwendet einen Jailbreak durchzuführen, dann ist es fast besser gleich ein Netbook für momentan 250€ zu kaufen.


Also bei mir geht wie beschrieben die Album- und Titelnavigation ohne Probleme (Touch 3g). Irgendwann werde ich mal noch den Tip mit der Harmony testen, dringend ist es aber nicht.

Zu Video kann ich nichts sagen, da mich nur interessiert hat zu einem halbwegs akezeptablen Preis die gespeicherten Musikdaten unverfälscht aus dem Ipod zu bekommen, was mittlerweile ja eine Seltenheit zu sein scheint bei MP3-Playern.

Allerdings erinnere ich mich undeutlich, dass man für Video-Darstellung der Menüs einen Jailbraik benötigt, generell.

Beste Grüße Michael
keramikfuzzi
Inventar
#44 erstellt: 15. Feb 2010, 02:03
Ich weiss nicht,

wenn ihr CD´s einlegt, fliegen die doch auch nicht von selbst in den Player und ein fernbedienbares Netbook hab ich auch noch nicht gesehen.

Ist doch echt nicht so schlimm, ab und zu mal aufzustehen und neue Titel manuell anzuwählen. Innerhalb der gewählten Spielfunktion lassen sich die Stücke dann doch vor- oder zurück-wählen oder wiederholen.

Oder das Überraschungs-Ei Zufallswiedergabe ist doch auch ganz nett.

Ich habe mir für mein Laptop jetzt ein langes USB 1-2 Kabel bestellt, damit lässt sich der Computer auch gut über das Dock anschliessen.

Das Hauptziel ist es doch aus Computer und Ipod endlich vernünftigen Klang rauszuholen und das macht das Onkyo Dock, vor allem für den pekuniären Einsatz, einfach supergut.


Gruß von Martin
Coffey77
Inventar
#45 erstellt: 15. Feb 2010, 12:04
Aber man kann wohl erwarten, dass eine praktikable Bedienung möglich ist. Und wer hindert denn die ganzen Programmierer zB, die Tasten (und damit die Funktionlität) genau so anzuordnen, wie sie auf dem iPod drauf ist?

Bei einer Jukebox erwartet man sich halt eine andere Bedienung als bei einem CD-Player;)
Triplets
Inventar
#46 erstellt: 15. Feb 2010, 12:08
Wie schon erwähnt kann Onkyo ja mit den FB's der AV-Receiver den iPod komplett steuern. Warum sie das bei dem Dock nicht auch getan haben, bleibt wohl deren Geheimnis.

Deshalb bin ich froh eine Logitech Harmony zu haben.
Coffey77
Inventar
#47 erstellt: 15. Feb 2010, 12:24
Und nicht jeder hat Onkyo bzw Logitech - und genau dafür sollte ja die mitgelieferte Fernbedienung sein
Triplets
Inventar
#48 erstellt: 15. Feb 2010, 13:08
Die haben sich bei Onkyo wohl gedacht, dass wer dieses Dock kauft auch einen Onkyo Receiver hat u. haben die FB deshalb vernachlässigt.
on_waves
Stammgast
#49 erstellt: 20. Feb 2010, 22:39
Nach einer Woche ein paar weitere Erfahrungen zum ND-S1.
Der IPod ist nun quasi meine einzige Quelle. Die Qualität entspricht der Qualität bei digitaler Zuspielung meines AVR vom DVD/CD Player, entsprechend digitalisierte MP3 vorausgesetzt (256 kbit var. Bitrate). Hier scheint der ND-S1 nichts falsch zu machen. Zumindestens nichts was ich an meiner Anlage ausmachen könnte. Kein Grund mehr eine CD einzulegen. Bisher keinerlei Aussetzer oder unangenehme Klangeigenschaften erkennbar.

Nachdem die Anzahl der Fernbedienungen endgültig überhand genommen hat, habe ich mir eine Logitech Harmony One zugelegt. Erste Erfahrungen damit sind sehr gut.

*EDIT* Kursivierter Text stimmt nicht. Siehe die nächsten beiden Posts. Mit einer Harmony FB und dem von Attila2 beschriebenen Vorgehen kann man den IPod über das Dock gut steuern.
*EDIT ENDE*


Es macht die Bedienung des ND-S1 etwas angenehmer, obwohl die Bedienbarkeit die große Schwachstelle des Onkyo bleibt. Natürlich kann man auch mit der Harmony nur das machen, was man mit der mitgelieferten auch kann. Nur etwas angenehmer halt. Auf meinem IPod befinden sich ca. 1100 Alben mit ca. 11000 Tracks. Leider kann man (scheinbar) nur in Form einer flachen Liste durch diese Alben navigieren. Also bis man bei 500 angekommen ist, hat man einen wunden Finger. Oder man bequemt sich vom Sofa zum Ipod und steuert ihn manuell, was geht wenn er im Dock ist. Das man den IPod nicht einfach so navigieren kann wie über das Click Wheel empfinde ich nach wie vor als ein ganz ganz dickes Minus. Es entwertet ein an für sich sehr gutes Gerät deutlich.
Vielleicht findet ja jemand einen bessern Weg oder es kommt irgendwann ein ND-S2 mit dem man das IPod Display auf dem TV darstellen kann und das eine vernünftige Navigation erlaubt.



Wenn es um den Sound geht eine klare Empfehlung.


[Beitrag von on_waves am 21. Feb 2010, 16:53 bearbeitet]
Triplets
Inventar
#50 erstellt: 21. Feb 2010, 15:50

on_waves schrieb:
Natürlich kann man auch mit der Harmony nur das machen, was man mit der mitgelieferten auch kann. Nur etwas angenehmer halt.


Hast Du diesen Beitrag gelesen:

Steuerung mit Harmony
on_waves
Stammgast
#51 erstellt: 21. Feb 2010, 16:48
Hallo Triplets, vielen vielen Dank
Ich hatte es wohl gelesen aber vergessen.
Ja, wenn man es macht wie Attila2 schreibt läßt sich der Dock steuern.
So macht das Spaß.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
iPod Dock - Alternative zum ND-S1
Hannes0815 am 03.03.2010  –  Letzte Antwort am 07.05.2010  –  30 Beiträge
iPod über USB an Anlage - Digitaler Tonabgriff?
Tagaloa am 08.10.2010  –  Letzte Antwort am 11.10.2010  –  3 Beiträge
elektrostatische Entladung bei Ipod in ND-S1
mibomm am 12.04.2010  –  Letzte Antwort am 18.04.2010  –  3 Beiträge
D-A Wandler für Onkyo ND-S1
jx404 am 05.12.2010  –  Letzte Antwort am 05.01.2013  –  9 Beiträge
Onkyo ND S1 mit iphone 4
Zappa17 am 26.01.2011  –  Letzte Antwort am 02.02.2011  –  3 Beiträge
Onkyo ND-S1,Erfahrungen
Hifi-Anfänger79 am 19.11.2010  –  Letzte Antwort am 19.11.2010  –  2 Beiträge
Passt Ipod Touch 4. Generation auf Onkyo ND-S1 Dockingstation
Simusas am 05.10.2010  –  Letzte Antwort am 09.11.2010  –  6 Beiträge
Ipod Touch + Onkyo ND-S1 = Brummen in Anlage
AZ_Bun am 14.09.2010  –  Letzte Antwort am 15.09.2010  –  9 Beiträge
Onkyo ND-S1 + DAC Box S FL ODER Dock Box S Digital?
footkappe am 04.04.2013  –  Letzte Antwort am 06.04.2013  –  2 Beiträge
Onkyo ND-S1 Digitale Medienschnittstelle
HearSonic am 13.08.2010  –  Letzte Antwort am 02.07.2012  –  41 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo
  • Audio-Technica
  • Denon
  • Pioneer
  • Logitech
  • Apple
  • Stax
  • Bowers&Wilkins
  • Bachmann

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.835 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedjagrafass
  • Gesamtzahl an Themen1.376.731
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.222.327