Anlagenaustausch Hk Audio PRO

+A -A
Autor
Beitrag
delki
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 20. Mrz 2010, 18:43
Hi!
Also habe folgende Anlage: HK Audio PRO
und möchte diese durch eine andere(bessere) austauschen.
Jetzt hab ich folgendes Problem: Die neue Anlage sollte möglichst etwas mehr Leistung haben allerding weniger Platz wegnehmen und eine gute Klangqualität bei Sprachübertragung haben.
Vielleicht könntet ihr mir helfen? Was würde ich für ein Mischer benötigen? Brauch da nur ein Mic und den Laptop anschließen, mehr nich.
Am liebsten wären mir komplettsysteme

mfG
rossparr
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 20. Mrz 2010, 18:47
Moin

Wie sieht es den eigentlich mit dem budget aus?
Was willste genau damit machen?
delki
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 20. Mrz 2010, 18:59
ja also Budget....ich würde meine aktuelle anlage denk ich mal noch für 2000 los werden mit verstärker und soweiter.....also würde wohl bis zu 4000 ausgeben wollen. Mach damit hauptsächlich Musik auf Geburtstag von 18-60. Kann aber halt auch mal vorkommen dass wir da 200 Leute haben(wobei meine Anlage da bisher immer gereicht hat). Aber wiegesagt...am Besten kleiner und Leistungsfähiger...:D
rossparr
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 20. Mrz 2010, 19:09
Man könnte 2 davon und 2 davon nehmen, wäre allerdings nen Bisschen überm budget, aber dafür auch ordentlich.
delki
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 20. Mrz 2010, 19:19
ja alles nicht schlecht.....nur hab ich da wieder das Problm mit dem Platz...hab dann ja genause "platzverlust" wie bei meiner bisherigen anlage. Was sagste denn hierzu: http://www.musicstor...ive-Kabel/art-PAH102
delki
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 20. Mrz 2010, 19:30
und mit deinem vorschlag...was meinste wieviel leute man damit beschallen könnte?
kst_pa&licht
Inventar
#7 erstellt: 20. Mrz 2010, 19:31
Also aus der RCF Ecke:

2x ART 310A und 2x RCF ART 905AS

Reicht für deine 60 Pax locker und hat in der Preisklasse auch eine sehr gute Klangqualität. Alles Aktiv, sehr kompakt.

Natürlich gibt es auch von anderen Marken was gutes
delki
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 20. Mrz 2010, 19:36
sorry dass ich unterbrech, aber 60 ist das alter meines Publikums(ab und zu 2/3 mal im Jahr) 18 Jahre bis 60...Pax 200
kst_pa&licht
Inventar
#9 erstellt: 20. Mrz 2010, 19:43
UUps sorry , verlesen

Also die Lukas ist für bis zu 200 Mann zu klein.
Problem bei solchen reinen 2.1 Anlagen ist, das sie nicht einfach mal durch nen Sub erweitert werden können.

Das von mir vorgeschlagene Set reicht für Geburtstage etc. auch für 200 Mann, die tanzen ja nicht alle bzw. soll ja imho nur die Tanzfläche lauter beschallt sein.

Die Tops (ART 310A) sind aber ausreichend leistungsstark das du auch den REST bei Ansagen, Rede etc. gut beschallt kriegst.
delki
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 20. Mrz 2010, 19:55
gibt es dnn keine anlage die ähnlich viel leistet aber kleiner Ausmaße hat? Es geht um Platz in meinem Auto....es ist bei meiner jetzigen Anlage wirklich jeder zentimeter ausgenutzt. Das würde bei der von dir vorgeschlagenen anlage nich besser werden....
rossparr
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 20. Mrz 2010, 20:02
Das was kst gepostet hat passt in nen Fox.

Man könnte auch auf 12"er gehen, z.B. diesen.
delki
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 20. Mrz 2010, 20:07
....passt in nen Fox? Will ja nix sagen aber das is dann doch leicht übertrieben, oder? Ich hab einen 5.25 Touring und ich hatte vorher schon 2 andere Kombis. Der 5er ist mit abstand der Größte und da bekomm ich meine aktuelle anlage grad so rein...und viel kleiner is die 2x ART 310A und 2x RCF ART 905AS au net...
Ok wie dem auch sei....das hab ich mir schonmal notiert! Haltet ihr nix von HK? Hör ich so etwas aus den Vorschlägen heraus...
rossparr
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 20. Mrz 2010, 20:27
Ich würde schon sagen, das das innen Fox passt, ist ja wirklich nicht sonderlich groß, habe ich aber noch nicht ausprobiert (hab die Anlage nicht und auch keinen Fox)
Aber in einen 5er Touring pass das locker bin ich mir sicher, du musst ja auch kein Amprack mitnehmen is ja aktiv.

Achso HK hat (iim unteren Preeissegment) ein eher schlechtes Preis/Leistungsverhältnis.
delki
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 20. Mrz 2010, 20:38
also meinste dass ich bei dem vorschlag für ca. das gleiche Geld was meine hk anlage gekostet hat, bessere qualität bekommen würd?
Wie is das bei den Aktiven....muss ich da jede der 4 boxen mit 220V versorgen? Kenn mich damit nicht aus ,hatte bisher nur Passiv systeme...wäre ja sehr scheiße mit den ganzen kabeln usw...?
Bummi18
Inventar
#15 erstellt: 20. Mrz 2010, 20:45
also ich schau mir immer noch regelmäßig das hier an, denke ende des jahres/anfang nächstes wird das meins
ist super kompakt denn ich muß auch alles in einen kombi bekommen mit sammt licht und mixer usw.

http://www.thomann.de/de/rcf_art_710_a_bundle.htm

schöner wäre nat. das hier aber ist leider auch zu groß und auch zu schwer um das alles allein zu schleppen.

http://www.thomann.de/de/rcf_4_pro_8002_art_322_a_bundle.htm
delki
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 20. Mrz 2010, 20:52
ja! Das mit dem schleppen is auch immer sone sache! Hebste dir ja n bruch....54 kgx2....hab unter meine auch rollen drunter gebaut..musste haben....bevor du datt ding 100 Meter schleppen musst...
dj_suki
Inventar
#17 erstellt: 20. Mrz 2010, 22:06

delki schrieb:
also meinste dass ich bei dem vorschlag für ca. das gleiche Geld was meine hk anlage gekostet hat, bessere qualität bekommen würd?
Wie is das bei den Aktiven....muss ich da jede der 4 boxen mit 220V versorgen? Kenn mich damit nicht aus ,hatte bisher nur Passiv systeme...wäre ja sehr scheiße mit den ganzen kabeln usw...?


Versteh ich nicht ganz, dein HK-Set, das du oben verlinkt hast, ist doch auch aktiv??
Jeder Stack braucht bei aktiv eine Strom und eine Signalleitung, dafür fällt das Amprack und die langen Boxenkabel weg.


Das mit dem Platzproblem kann ich gut nachvollziehen.
Du könntest darüber nachdenken, 2 wirklich gute fullrangetaugliche Topteile zu nehmen (vielleicht Nexo PS 10/15), aber gerade im Bass wirst du damit wohl nicht mehr performance erreichen, als mit einer 2.2-Anlage.
Schon mal über einen Hänger oder einen Dachaufbau für deinen 5er nachgedacht?
Dadl
Inventar
#18 erstellt: 20. Mrz 2010, 22:39
nexo ps15 sind wirklich ziemlich geile teile auch auf 50 meter entfernung zaubert der LS noch bass wofür JEDE andere anlage minimum einen sub gebraucht hätte...
aber die fallen ja neu schonmal raus...
aber man müsste doch 2 ps15 + 2 ps15 subs (oder die LS1200 (heißen doch so oder?) + systemamp (mit controller) gebraucht in nem gewissen preislichen rahmen (sagen wir bis 5k) bekommen können wenn man bei nem verleiher bitte bitte sagt...zumal der verleiher bestimmt schon das 5fache des wertes des systems damit eingefahren hat...
vor allem jetzt wo die neue PS serie draußen ist decken sich doch verleiher die nexo benutzen neu ein...
kst_pa&licht
Inventar
#19 erstellt: 21. Mrz 2010, 00:24

nexo ps15 sind wirklich ziemlich geile teile auch auf 50 meter entfernung zaubert der LS noch bass wofür JEDE andere anlage minimum einen sub gebraucht hätte...


Schieß mal nicht mit Kanonen auf Spatzen

Wie du richtig erkannt hast, liegt das Setup (inkl. Amp und Zubehör) weit überm Budget.

P.S.:
In dem Bereich gibt es auch andere LSPs die das drauf haben.
z.B. TW Audio
Dadl
Inventar
#20 erstellt: 21. Mrz 2010, 00:30
das JEDE anlage eine maßlose übertreibung war weiß ich selbst...
und jetzt komm mir nicht mit F1 fullrangeboxen die nen 18"horn haben
oder turbosound
Bummi18
Inventar
#21 erstellt: 21. Mrz 2010, 00:39
ich find das rfc bundle
http://www.thomann.de/de/rcf_art_710_a_bundle.htm
richtig gut (Preisklasse) , wie kompakter solls denn sein , soll ja auch noch was raus kommen , viel kompakter/leichter gehts fast nicht mehr in dieser preisklasse wobei ich denke das 200 pax damit nicht gehen werden.
dj_suki
Inventar
#22 erstellt: 21. Mrz 2010, 00:59
Hier geht es dem Themensteller ja vor allem darum auch Platz beim transport einzusparen.

Nexo PS10 gibt es neu für ca. 1300 €/STück, gute gebrauchte sicher für die Hälfte.
Blieben also wenn er neu kauft noch 1.400 € für Amp und Controller. (es muss nicht unbedingt die dazugehörige Systemendstufe bzw der Systemcontroller (715 €) sein.
Das PS10 - LS500 Set mit Systemendstufe, habe ich gebraucht schon für 3.500 € gesehen. Also im Budget sollte so eine Lösung durchaus sein.



kst_pa&licht schrieb:

P.S.:
In dem Bereich gibt es auch andere LSPs die das drauf haben.
z.B. TW Audio


Sicher richtig, es sollte auch nur ein Vorschlag sein.
Bummi18
Inventar
#23 erstellt: 21. Mrz 2010, 06:14
er hatte aber was von 200 pax geschrieben und das mit ner fullrange?

ok hier ganz unten

http://www.max-technik.de/Tontechnik.242.0.html
nexo für nen 1000 das stück, ist das wirklich so ne wunderbox?


[Beitrag von Bummi18 am 21. Mrz 2010, 06:26 bearbeitet]
Schüler12345
Inventar
#24 erstellt: 21. Mrz 2010, 11:08
Mit Sicherheit nicht.
Aber es ist ein guter Lautsprecher, mit dem man sehr vernünftig arbeiten kann.
Dadl
Inventar
#25 erstellt: 21. Mrz 2010, 12:31
man sollte bei nexo übrigends wirklicher besser den systemcontroller von denen nehmen da es wohl ziemlich schwer ist den gleichen klang mit einem anderen controller zu erzielen...
dj_suki
Inventar
#26 erstellt: 21. Mrz 2010, 14:10

Bummi18 schrieb:
er hatte aber was von 200 pax geschrieben und das mit ner fullrange?
...


Auch das muss man relativieren. Er hat was von 18. - 60. Geburtstag und wenn es hoc kommt 200 Leuten geschrieben. Dafür soll seine HK-Premium Pro bisher jedenfalls gereicht haben.

Für 200 Pax Disco auf der Tanzfläche würde ich mir da auch mehr vorstelllen. Da fährt man allerdings auch nicht nur mit nem Kombi vor.
kst_pa&licht
Inventar
#27 erstellt: 21. Mrz 2010, 14:53
Fullrange ist immer so ne Sache,

meine Erfahrung ist halt, das für ein schönes Bassfundament auf der Tanzfläche einfach entsprechend Subs dazugehören.

Wenn ich als Alleinunterhalter etc. nen kleinen Geburtstag spiele, Hochzeit etc. wo es nicht so sehr auf abgrundtiefen Bass ankommt, sind zwei Fullrangeboxen aus der Profiliga natürlich schon Mal i.O.

Zu den Nexo kann ich noch sagen, das mir die eigentlich nur mit Systemcontroller gefallen. Natura, mit linearem Signal haben mich die nicht so überzeugt. Obwohl die Kombi aus 2" HT und dem 15er TT schon recht gut gelungen ist imho.

Was bei seiner HK PA den Threadersteller stört ist denke ich Mal, das aus den 18er Bässen eher wenig rauskommt und dann auch net wirklich präzise (für nen 18er halt). Klanglich sind die Tops auch nicht das, was man unter gelungener Abstimmung versteht.


[Beitrag von kst_pa&licht am 21. Mrz 2010, 14:56 bearbeitet]
delki
Schaut ab und zu mal vorbei
#28 erstellt: 21. Mrz 2010, 20:16
Ja der Link oben ist nicht ganz richtig...habe die gleiche anlage Passiv, mit Verstärker. Ja mir ist wichtig dass ich dass alles noch in die karre bekomm aber keinen Verkust in Leistungsfragen habe...
Beispeilsweise: hab jetzt zwei 18zöller....Bekomm ich nicht auch 2 15zöller mit gleicher oder besserer Leistung? Weil die ja schonmal dann weniger Platz wegnehmen würden! Und die 200pax sind echt oberste Grenze....sagen wir mal 150...
rossparr
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 21. Mrz 2010, 20:43

Bummi18 schrieb:
ich find das rfc bundle
http://www.thomann.de/de/rcf_art_710_a_bundle.htm
richtig gut (Preisklasse) , wie kompakter solls denn sein , soll ja auch noch was raus kommen , viel kompakter/leichter gehts fast nicht mehr in dieser preisklasse wobei ich denke das 200 pax damit nicht gehen werden.
dj_suki
Inventar
#30 erstellt: 21. Mrz 2010, 21:43

delki schrieb:

Beispeilsweise: hab jetzt zwei 18zöller....Bekomm ich nicht auch 2 15zöller mit gleicher oder besserer Leistung? Weil die ja schonmal dann weniger Platz wegnehmen würden! ...


15er sind nicht unbedingt kleiner als 18er. Gerade die Premium Pro sind schon relativ kompakt.
Relevant was sparen würdest du dabei nur, wenn du auf aktiv umstellst, dann fällt das Amprack weg.
Fenderbender
Inventar
#31 erstellt: 21. Mrz 2010, 22:06
dj_suki hat Recht, mir fallen spontan nur zwei 18er ein die noch etwas kompakter ist als die aus der Pro Serie von Hk und das sind der JBL SRX718S und der B1801 von Acoustic Line.
An 15ern gäbe es den JBL VRX915 S von JBL der ist auch recht kompakt.


[Beitrag von Fenderbender am 21. Mrz 2010, 22:17 bearbeitet]
delki
Schaut ab und zu mal vorbei
#32 erstellt: 22. Mrz 2010, 11:46
puh...ich seh das schon...is ne schwierige sache...Mit anhänger hatte ich ja auch schon überlegt...nur die sache ist...dann benötige ich erstma ne Kupplung und nen Hänger. Dann die nächste Frage...springt mir datt zeuch nich in der Gegend rum?
delki
Schaut ab und zu mal vorbei
#33 erstellt: 22. Mrz 2010, 12:25
Kann ich z.B. auch meine beiden passiven subs mit 2 aktiven fullrange boxen(z.B. ART 710 A) betreiben? Und wie würde das dann genau funktionieren? Habe ja den Verstärker für die komplette anlage. Bin jetzt noch nicht sooo lang im Geschäft und hier in der Gegend is auch einfach keiner der einem was dazu erzählen könnte....
delki
Schaut ab und zu mal vorbei
#34 erstellt: 22. Mrz 2010, 12:50
habe folgenden Verstärker QSC RMX 2450
Fenderbender
Inventar
#35 erstellt: 22. Mrz 2010, 15:09
Deine momentanen Subs mit aktiven Tops zu betreiben geht, dazu brauchst du allerdings dann eine aktive Frequenzweiche.

Dann gehst du vom Mischer in die Fq, und von den entsprechenden Ausgängen zum Subamp und in die Tops
_Floh_
Inventar
#36 erstellt: 22. Mrz 2010, 15:16
Also ich würde die Premium Pro Subs nicht behalten.

Aus den Dingern kommt nur heiße Luft (aber dafür viel davon), da können die Dinger noch so kompakt sein, viel kommt einfach nicht raus.

Also lieber was größere, was auch Output hat
Fenderbender
Inventar
#37 erstellt: 22. Mrz 2010, 15:25
Wie schon ein wenig weiter oben von mir genannt sind die B1801 von Acoustic Line auch recht kompakt und haben vernünftigen Output, welcher 18er noch kompakt ist und gut schiebt wäre der Fohhn XS-4 ((BxHxT) 59x60x68 cm)
An@log
Inventar
#38 erstellt: 22. Mrz 2010, 15:32
Noch kompakter wäre ein Audio Zenit PW18.
Und der geht auch recht gut
kst_pa&licht
Inventar
#39 erstellt: 22. Mrz 2010, 16:13
Probleme sehe ich aber dann wieder (wie der TE schon gesagt hat) in der Schlepperei.

Mein Eindruck ist, das er wenn es möglich ist, die Anlage selbst aufstellen will ohne Hilfskraft, bzw. er hat keine Hilfskraft zur Verfügung.

Und im Aktiven Bereich sehe ich da keine wirkliche Alternative mit 18ern.

Also potenter 15er sollte für seine Zwecke auch reichen. Er braucht ja keinen Tiefbass a la Pressluftschuppen. Für seine Tanz- und Stimmungsmusik finde ich da ne präzise spielenden potenten 15er besser. Kickt auch mehr. Is bei Fox ganz nett
_Floh_
Inventar
#40 erstellt: 22. Mrz 2010, 17:36
Ich denke Selbstbau steht hier nicht zur Diskussion, aber wenn doch, wäre der LMB-118 von Jobsti (www.jobst-audio.de) evtl. ´ne Überlegung wert!
Die Kiste ist kompakt und liefert recht ordentlich Output, und ist für ´nen 18er sehr präzise und schnell, zumindest wenn man den B&C verbaut.
Dagegen kommen viele 15"er nicht an.
delki
Schaut ab und zu mal vorbei
#41 erstellt: 23. Mrz 2010, 02:30
ja schleppen muss ich den "scheiß" allein....is aber halb so wild...wenn die dinger man nich über 50 wiegen, geht das alles. Also so wie es aussieht beschäftige ich mich grad intensiv mit diesen http://www.thomann.de/de/rcf_art_710_a_bundle.htm
Wie schon von einem von euch vorgeschlagen. sind leichter und kleiner wie meine und haben mehr Leistung....muss mich nur noch überwinden meine alten weg zu geben! Was heißt alt....is noch n halbes Jahr garantie drauf. Weiß einer von euch wo ich sowas gut los werd? Und was man dafür noch bekommen würde mit kabel und distanzstangen usw.?
Schüler12345
Inventar
#42 erstellt: 23. Mrz 2010, 11:57
Hi,
versuchen kannst du es im Biete Brett vom Party-PA und im Kleinanzeigenteil vom PA Forum.
Auch hier im Forum gibt es sowas, aber da geht es primär um Hifi Equipment.
Sowohl Thomann als auch Musik-Service haben meines Wissens auch einen kostenlosen Kleinanzeigenmarkt.

Ebay ist ggf. auch noch eine Möglichkeit.
nailhead
Stammgast
#43 erstellt: 28. Mrz 2010, 12:59
Hi,

wenn du flexibel sein willst und nicht viel auf einmal heben willst und auch noch was richtig 'schickes' haben willst, guck dir doch mal die neuen 'Elements' von hk audio an.

http://www.hkaudio.com/

Die hab ich auf der Messe am Wochenende sehen und hören dürfen und war echt erstaunt was da bei rum (und raus ) kommt. Und das Konzept einfach alles nach belieben zusammen zu stellen gefällt mir richtig gut. Vielleicht wär's ja was für dich.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
HK Audio Pro 15 defekt
Heiko_MK2 am 18.12.2010  –  Letzte Antwort am 28.01.2011  –  53 Beiträge
HK AUDIO PREMIUM PRO 15 X
DJBarto am 19.07.2010  –  Letzte Antwort am 09.08.2010  –  4 Beiträge
HK Audio Pro 12 Mittellautsprecher defekt?
ChrisKrah am 12.03.2011  –  Letzte Antwort am 23.03.2011  –  26 Beiträge
HAt wer erfahrung mit der HK-Audio Pro?
wooten am 14.06.2006  –  Letzte Antwort am 25.01.2007  –  4 Beiträge
HK Audio pro 12 oder 15 zu JM 212
Thomas_XYZ am 25.12.2016  –  Letzte Antwort am 27.12.2016  –  2 Beiträge
Welche PA-Boxen? JBL oder HK-Audio?
Boxensucher45 am 14.09.2006  –  Letzte Antwort am 16.09.2006  –  4 Beiträge
HK AUDIO ACTOR DX
JuergenSch am 25.03.2008  –  Letzte Antwort am 01.04.2008  –  25 Beiträge
HK Audio LP-210
DJBarto am 18.10.2008  –  Letzte Antwort am 05.05.2012  –  4 Beiträge
HK Audio Actor AT
loetschp am 11.10.2010  –  Letzte Antwort am 12.10.2010  –  9 Beiträge
HK Pro 18S und Pro 12s Controllersettings
Mario_D am 09.06.2010  –  Letzte Antwort am 03.08.2010  –  26 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.941 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedGenuß_total
  • Gesamtzahl an Themen1.382.693
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.336.383

Hersteller in diesem Thread Widget schließen