Unbedingt Stereo auf Party?(gelöst)

+A -A
Autor
Beitrag
Obstkuchen
Stammgast
#1 erstellt: 05. Mrz 2010, 23:56
Hallo um mei Budget für eine neue Endstufe zu drücken, habe ich mir überlegt warum eigentlich stereo? mono geht doch auch. Somit brauchte ich doch nur für meine

2x 15""bässe" a150w 8ohm
und
2x top a150w 8ohm.

Die THE T.AMP E800,
die ich dan auf 4ohm laufen lasse.

Jetzt nur eine frage, wie komme ich von stereo auf mono vom Mischpult? y-adapter geht ja schlecht oder?
emger
Stammgast
#2 erstellt: 06. Mrz 2010, 00:13
wo ist denn die Weiche? Also ohne Weiche können wir dir kein vernünftigen Rat geben .

http://www.thomann.de/de/cae_90072_yaudiosplit_kabel.htm


[Beitrag von emger am 06. Mrz 2010, 00:14 bearbeitet]
Bjoernman
Inventar
#3 erstellt: 06. Mrz 2010, 00:35
Was sind ´n das für Bässe?
cptnkuno
Inventar
#4 erstellt: 06. Mrz 2010, 00:41

Obstkuchen schrieb:
Hallo um mei Budget für eine neue Endstufe zu drücken, habe ich mir überlegt warum eigentlich stereo? mono geht doch auch. Somit brauchte ich doch nur für meine

2x 15""bässe" a150w 8ohm
und
2x top a150w 8ohm.

Die THE T.AMP E800,
die ich dan auf 4ohm laufen lasse.

Jetzt nur eine frage, wie komme ich von stereo auf mono vom Mischpult? y-adapter geht ja schlecht oder?

Am Mischpult alles auf einen Ausgang mischen? Das ganze ist aber ziemlicher Pfusch, verwende nur die Tops

emger schrieb:

http://www.thomann.de/de/cae_90072_yaudiosplit_kabel.htm

das ist verkehrt herum
so gehts richtig 1 Output in 2 Inputs
http://www.thomann.de/de/cae_90074_yaudiosplittkabel.htm


[Beitrag von cptnkuno am 06. Mrz 2010, 00:42 bearbeitet]
Obstkuchen
Stammgast
#5 erstellt: 06. Mrz 2010, 00:50
@Bjoernman
Auch wen es jetzt scheißeegal ist was für welche, willst du es nicht wissen

Aktive weiche ist natürlich vorhanden.

Sicher das das mit den Adapter geht, nicht das sich die vorverstärker gegenseitig eine Spannung verpassen???
emger
Stammgast
#6 erstellt: 06. Mrz 2010, 00:55
Mir ist gerade aufgefallen das er so eigentlich gar keinen Adapter braucht.
Einfach normales Chinch auf XLR rein und Stufe in paralell Modus.


[Beitrag von emger am 06. Mrz 2010, 00:57 bearbeitet]
Obstkuchen
Stammgast
#7 erstellt: 06. Mrz 2010, 01:01
Kann die den ,denn parallel Modus, weil da steht nix von?

Geht aber auch nicht, weil ich ja links und rechts ein anderes Signal brauche, wegen hohen und tiefen Frequenzen.
emger
Stammgast
#8 erstellt: 06. Mrz 2010, 01:08
Ach auf einmal doch eine Weiche :), sags halt gleich.

JB Systems EC 102

Günstige Weiche die ihren Job macht.

Dann brauchst du allerdings noch den Adapter welchen ich gepostet habe, einer sollte reichen glaube die Weiche kann den Mono Sub.
Und eben noch ein normales XLR Kabel, würde gleich 2 nehmen da dieser Adapter extrem kurz ist.
Und Chinch auf XLR nicht vergessen.
Obstkuchen
Stammgast
#9 erstellt: 06. Mrz 2010, 01:23
So sicher???



Jch habe kein bock, mir die vorverstärker durchzuhauen.
Hagbard_Celine
Stammgast
#10 erstellt: 06. Mrz 2010, 03:22
also einfach mit dem Rechten und linken chinch jeweils die beiden inputs eines einzigen XLR anschlusses anspielen geht meines Wissens nach nicht bzw klingt nicht. Der symetrische Eingang des XLR arbeitet als Differenzverstärker. Das heist er bildet aus beiden Inputs die Differenz was dazu führt das nur das was unteschiedlich im Signal ist übrig bleibt. Das sind dann nur noch Stereo Effekte. Alles andere ist weg..

Was geht ist jeweils einen Vorwiederstand auf jede Chinch+ ader zu legen und diese dahinter zusammenzuführen und auf einen XLR Pin (Hot oder Cold) zu legen. Dann müsste der XLR Eingang die beiden Signale addieren. Bin ich mir grad nicht sicher ob das dann eine ordentliche Summe im Sinne von richtiges Mono ergibt. Kaputtgehen sollte aber nichts dabei. Die Vorwiderstande können irgendwas von ein paar hundert Ohm bis 2kOhm sein. Möglichst gleich groß wäre wünschenswert.

Edit: da ist leider noch der Vorwiderstand des XLR Eingangs im Weg. Eine saubere Summenbildung findet dadurch nicht statt, es sei denn man überbrückt diesen. Ich glaube das hört sich eher komisch an wenn man dies nicht tut. Ohne Vorwiderstände würd ich den Cinch nicht zusammenlegen. Die Cinch Ausgänge haben bestimmt einen kleinen davor aber sicher ist das nicht, und es könnte was kaputt gehen..


[Beitrag von Hagbard_Celine am 06. Mrz 2010, 03:37 bearbeitet]
Gurke28
Stammgast
#11 erstellt: 06. Mrz 2010, 08:25
Hi,

mal ne Frage deine Enstufe ist doch ne Stereoenstufe
wenn ich da richtig gegooglet hab.


warum also diese Mono betreiben wollen?

da ists doch viel besser wenn du zwischen Subs und Tops ne weiche schaltest und gut ist. Wenn nicht sogar schon welche im sub eingebaut ist. da hättest du auch gleich die Tops vom Bass befreit so wie ich das lese willst du die Subs in Reihe schalten mit einem Kanal und die tops auch oder verstehe ich da was falsch?
Hagbard_Celine
Stammgast
#12 erstellt: 06. Mrz 2010, 11:29
Also mir ist jetzt klargeworden wie eine einfache aber saubere Summenbildung funktionieren kann.

Du brauchst am Mischpult auch symetrische Ausgänge, XLR oder Klinke. Dann nimmst du von jedem XLR ausgang am mischer einmal den Hot und einmal die Cold Pin und führst diese auf einen Eingang der Weiche jeweils auf Hot und Cold zusammen. Ohne Widerstände usw. Das gibt dann ein Summenmono auf diesem Kanal.

Wahrscheinlich wird es so einen Adapter nicht geben, oder er müsste modifiziert werden. Auf jeden Fall ist das der einfachste Weg der ohne aktive Zusatzelektronik und Modifikation an den Geräten auskommt.

Gruß

HC
Obstkuchen
Stammgast
#13 erstellt: 06. Mrz 2010, 15:24
Hallo danke für die antworten ich mach das jetzt so wie ich es in einen anderen beitrag gelesen habe
Stereo in Mono umwandeln
DB
Inventar
#14 erstellt: 07. Mrz 2010, 10:43
Genau genommen gibt es nur einen einzigen Grund, auf einer "Party" die Anlage in Stereo zu betreiben: die mangelnde Monokompatibilität des Musikmaterials. Ansonsten ist Stereo in sehr vielen Fällen unnötiger Aufwand.
Die wenigsten Leute wissen überhaupt, was Stereo ist und genausowenig Leute befinden sich während des Programmes dort, wo ein Stereoeindruck überhaupt möglich wäre.
Stereo wird überschätzt.

MfG
DB
Obstkuchen
Stammgast
#15 erstellt: 07. Mrz 2010, 21:06
@DB
Das gleiche hatte ich mir auch gedacht, und so brauche ich nur die halbe Verstärker Leistung -> Halber Preis.
Big_Määääc
Inventar
#16 erstellt: 08. Mrz 2010, 13:43

Obstkuchen schrieb:
@DB
Das gleiche hatte ich mir auch gedacht, und so brauche ich nur die halbe Verstärker Leistung -> Halber Preis.

geile Rechnung

abba stimmt LEIDER nicht ganz
denn dreh nur mal so zum Spassss zu hause an der STERO-anlage den Balanceregler auf links

schon is es im Raum leiser

abba auf Partys, Disco.... braucht man wirklich kein Stereo, das stimmt
HenneJonnak
Inventar
#17 erstellt: 08. Mrz 2010, 14:01

Big_Määääc schrieb:

Obstkuchen schrieb:
@DB
Das gleiche hatte ich mir auch gedacht, und so brauche ich nur die halbe Verstärker Leistung -> Halber Preis.

geile Rechnung

abba stimmt LEIDER nicht ganz
denn dreh nur mal so zum Spassss zu hause an der STERO-anlage den Balanceregler auf links

schon is es im Raum leiser

abba auf Partys, Disco.... braucht man wirklich kein Stereo, das stimmt


Liegt das nicht eher da dran das dann nur eine Seite läuft?

gruß niklas
Big_Määääc
Inventar
#18 erstellt: 08. Mrz 2010, 14:23
jupp
nur die HALBE Verstärkerleitung

hört sich übrigens genauso an, wenn ich den Radioempfang auf MONO schalte ;)und dann die Balance auf links dreh
brauch für den Test kein STERO-Signal, wird trotzdem LEISER
emger
Stammgast
#19 erstellt: 08. Mrz 2010, 14:40
Also so wie ich es zu beginn geschrieben haben, auch exakt mit dem selben Adapter mache ich das hier bei mir genauso.
Und es funktioniert einwandfrei weiß garnicht wieso hier so ein Akt draus gemacht wird.
Hab mir auch grad mal den anderen Thread angeschaut, da ist das ja noch schlimmer

Ist aber wohl nicht umsonst in der Abteilung Tuning, Zubehör & VOODOO


[Beitrag von emger am 08. Mrz 2010, 14:41 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Party System
otije am 16.12.2006  –  Letzte Antwort am 05.01.2007  –  29 Beiträge
Günstige Party PA-Anlage
gnu am 01.08.2006  –  Letzte Antwort am 02.08.2006  –  12 Beiträge
PA Für anspruchsvolle Party
Skeet am 22.01.2008  –  Letzte Antwort am 29.01.2008  –  8 Beiträge
Party und 7.1 Verstärker
Schwimmnudel am 14.02.2006  –  Letzte Antwort am 07.03.2006  –  12 Beiträge
School's out Party
xeaset1 am 09.07.2009  –  Letzte Antwort am 12.07.2009  –  35 Beiträge
disco boxen party boxen
dj-jaburjubur am 21.11.2005  –  Letzte Antwort am 08.12.2005  –  3 Beiträge
Vorschriften für Open Air Party
cupra1 am 24.09.2009  –  Letzte Antwort am 29.09.2009  –  12 Beiträge
Boxen für Party und Zimmer
Gamer254 am 21.04.2006  –  Letzte Antwort am 23.04.2006  –  21 Beiträge
Brauche unbedingt schnelle Hilfe
Beschober am 10.06.2010  –  Letzte Antwort am 11.06.2010  –  12 Beiträge
PA Anlage für 300m² Party Halle
wwjokerk am 30.10.2005  –  Letzte Antwort am 12.11.2005  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.448 ( Heute: 18 )
  • Neuestes Mitgliedpersaelli
  • Gesamtzahl an Themen1.389.107
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.452.144

Top Hersteller in Profi Beschallung (PA) Widget schließen