Kauf einer zB 6 Jahre alten Macro Tech 5K VZ zu empfehlen?

+A -A
Autor
Beitrag
HUCKSTABLE
Stammgast
#1 erstellt: 17. Jan 2011, 22:38
HAllo....

wie der ein oder andere sicher schon gesehen hat brauch ich nen neuen Amp....
Die Überlegung ging zuerst wie hier des öfteren Richtung Proline 3000....ich frage mich nun aber ob es vielleicht net doch sinnvoller wär nen amtlichen Amp zu kaufen auch wenns dann was gebrauchtes ist...

Mir schwebt momentan ne Macrotech 5000VZ vor die 6 Jahre alt ist. Angeblich sind die ja (fast) unverwüstlich.... Das Teil soll rund 1000 Tacken kosten...Man könnte auch so denken: Lieber ne neue Proline kaufen die normalerweise gut 3 Jahre hält und dann falls se abraucht ne neue.... oder was wie die Macrotech die unter Umständen die nächste 6 Jahre auch problemlos laufen könnte/ sollte... Preislich ja kaum ein Unteschied....

Hmmm bin mittlerweile einfach nimmer sicher was ich machen soll

Gruß


[Beitrag von HUCKSTABLE am 17. Jan 2011, 22:41 bearbeitet]
kst_pa&licht
Inventar
#2 erstellt: 17. Jan 2011, 22:48
Moment...

Die Proline hält, wenn du es richtig machst auch 10 jahre..
Das ist zwar "einfache" aber solide Technik, gut dimensioniert und sauber zusammengezimmert...
HUCKSTABLE
Stammgast
#3 erstellt: 17. Jan 2011, 22:53
Geh halt lieber vom Worst Case Szenario aus auch wenn das natürlich auch bei ner Macrotech auftreten kann aber sicherlich unwahrscheinlicher ist oder? Is halt ein Hirngespinnst das mir grad im Hirn rum geht.....Hab die LD1600 X ja leider auch platt bekommen
Zudem hat die Macro mehr Bums


[Beitrag von HUCKSTABLE am 17. Jan 2011, 22:59 bearbeitet]
Dadl
Inventar
#4 erstellt: 17. Jan 2011, 23:12
die Macrotech und die Proline 3000 werden sich nichts schenken...

Wenn die Angaben der Macrotech stimmen hat sie sogar weniger Leistung als die Proline 3000

Also keine Ahnung... ich würd neu kaufen... weil sackschwer sind beide... nur bei der einen hast du für den Fall das es dann nen Montagsprodukt war noch Garantie... bei der anderen isses vorbei wenns qualmt...

Grüße
HUCKSTABLE
Stammgast
#5 erstellt: 17. Jan 2011, 23:23
Weniger Leistung als die Proline? Hab ich was verpasst?
Macro
Leistung Stereo
an 2 Ohm 2 x 2500 Watt
an 4 Ohm 2 x 2000 Watt
an 8 Ohm 2 x 1300 Watt

Leistung Bridged-Mono
an 4 Ohm 5000 Watt
an 8 Ohm 4000 Watt

Leistung Parallel-Mono
an 1 Ohm 5000 Watt
an 2 Ohm 4000 Watt

LD
# 2x 1500 Watt an 4 Ohm
# 2x 1100 Watt an 8 Ohm
# 2x 1800 Watt an 2 Ohm
Dadl
Inventar
#6 erstellt: 17. Jan 2011, 23:42
Die Proline wurde mal durchgemessen... findet man auch sehr oft hier im Forum (war von der T4M)
Es sind auch bei der Proline 2kW an 4 Ohm

Grüße
Ralle14
Inventar
#7 erstellt: 18. Jan 2011, 00:00
Macrotech macht subjektiv mehr "Bumms", da dem Signal harmonischer Klirr beigefügt wird ...
Bummi18
Inventar
#8 erstellt: 18. Jan 2011, 04:37
gebraucht kaufen ... so ein teil? wer solch eine endstufe betrieben hat war mit sicherheit nicht nur 3 x im jahr unterwegs , die wird schon richtig gearbeitet haben.
dazu ... die kann dir auch nach 2 VAs abrauchen... ich würd Proline kaufen 3 Jahre Garantie...
Big_Määääc
Inventar
#9 erstellt: 18. Jan 2011, 10:23
solang die Crown auch gut gewartet wurde, also auch mal vom Staub befreit
läuft die bei dir auch noch die nächsten 10 Jahre

aber sowas würd ich nie blind kaufen
denn wie Bummi18 schon schrieb

wer solch eine endstufe betrieben hat war mit sicherheit nicht nur 3 x im jahr unterwegs
kst_pa&licht
Inventar
#10 erstellt: 18. Jan 2011, 10:42
Gebraucht ist immer so ne Sache.

Wobei ich da bei der Macrotech eigentlich wenig Bauchschmerzen hätte.
Beim Kauf ist es aber auch wichtig persönlich das klar zu machen, das Teil abholen und dann am Besten einen persönlichen Eindruck von den Typen die das Ding verkloppen und dem Lager... zu bekommen.

Meistens sieht es mit den Geräten dann so aus wie im Lager oder der Typ...

Bei beiden Amps sind auf jeden Fall die Bauteile von guter Qualität und ausreichend dimensioniert, also laufen bei Dauerlast auch nicht kurz vorm Kollaps.
Daher halten die auch wenn man sie entsprechend sauber betreibt...

Die Macrotech hat nen Namen, der T-Amp is neu.... auch ein Kriterium
diddes-soundcheck
Inventar
#11 erstellt: 18. Jan 2011, 11:05
Ne Crown Macro-Tech ist ein absolut zuverlässiges Arbeitstier. Ich sage immer, die kannst Du ins Wasser werfen, läuft Sie immer noch. Ich kann mich den Vorrednern teilweise anschliesen. Wenn die Endstufe halbwegs "gut" behandelt wird, lebt die noch Jahre. Ich hatte selbst im Verleih aus der 2400ter Serie. Jetzt gibts XTi`s und da ist doch tatsächlich am Freitag ein Kanal "stumm" geworden . Ausfälle sind aber nicht die Regel bei amtlichen Crown Endstufen.


die Macrotech und die Proline 3000 werden sich nichts schenken...

Wenn die Angaben der Macrotech stimmen hat sie sogar weniger Leistung als die Proline 3000


Ich kenne zwar die Proline nicht "persönlich" aber ich gehe jede Wette ein, dass die Crown, den besseren Job macht. Zudem hat Die Crown mehr Leistung als die Proline.

Zugegeben: Garantie ist auch ein Wort.



Hab die LD1600 X ja leider auch platt bekommen

Was ist passiert?


[Beitrag von diddes-soundcheck am 18. Jan 2011, 11:08 bearbeitet]
HUCKSTABLE
Stammgast
#12 erstellt: 18. Jan 2011, 11:13

Hab die LD1600 X ja leider auch platt bekommen

Was ist passiert?


siehe hier


http://www.hifi-foru...m_id=182&thread=6949


[Beitrag von HUCKSTABLE am 18. Jan 2011, 11:14 bearbeitet]
Dadl
Inventar
#13 erstellt: 18. Jan 2011, 11:19
@diddes: sag mal woher nimmst du das das die Crown mehr Saft hat als die Proline???

Wenn die Crown die Werte einhält und die Proline so gemessen wurde... also mit 2kw an 4 Ohm dann machen die gleich viel Saft...

Allerdings mischt die Crown halt harmonische Verzerrungen dazu...

Grüße
jogi59
Inventar
#14 erstellt: 18. Jan 2011, 11:22

HUCKSTABLE schrieb:
Mir schwebt momentan ne Macrotech 5000VZ vor die 6 Jahre alt ist.

Nur ein kleiner Hinweis zum Alter.
Die Macrotech 5000VZ wird seit über 10 Jahren nicht mehr hergestellt.
Ansonsten ist es immer noch eine sehr brauchbare Endstufe.
HUCKSTABLE
Stammgast
#15 erstellt: 18. Jan 2011, 11:36

Die Macrotech 5000VZ wird seit über 10 Jahren nicht mehr hergestellt.


Das Alter von 6 Jahren is halt vom Verkäufer so angegeben....na ja wenn das Ding vor 10 Jährchen produziert wurde ists wohl doch besser bei der Proline zu bleiben
Bummi18
Inventar
#16 erstellt: 18. Jan 2011, 14:59
na mit über 10 jahren und dann solch ein preis... ganz klar die finger weg und das sagt nun ja dann auch das der verkäufer nicht ganz so ehrlich war , ne proline ist erprobt , viele arbeiten damit und sind zufrieden , 3 jahre garantie... diese entscheidung würde mir nicht schwer fallen , auch die bauteile der macrotec haben irgendwann das alter zum sterben
*MaxK*
Stammgast
#17 erstellt: 18. Jan 2011, 15:54
Ich plädiere auch auf Neukauf.
Bevor ich 1000 Ocken in eine fast 10 Jahre alte Macrotech investiere hole ich mir für das Geld lieber Sowas, da hab ich Garantie & ruiniere nicht gänzlich mein Kreuz. Und ja, da kommt raus was drauf steht!
Zudem wird es meist richtig teuer wenn Macrotechs hochgehen.
diddes-soundcheck
Inventar
#18 erstellt: 19. Jan 2011, 10:04
Crown MA500VZ:
an 2 Ohm 2500 Watt
an 4 Ohm 2000 Watt
an 8 Ohm 1300 Watt
Quelle: AudioPro Heilbronn, Vertrieb Deutschland bzw. Bedienungsanleitung

Proline 3000:
2x 1500 Watt an 4 Ohm
2x 1100 Watt an 8 Ohm
2x 1800 Watt an 2 Ohm
Quelle: Thomann

Und das die Crown die Werte nicht einhält, passiert garantiert nicht. Ich arbeite viel mit Crown Endstufen. Da gibts Power ohne Ende. Da brauche ich nicht lange messen, da weiß ich, was ich habe

Ich zitiere mich jedoch gerne selbst:


Zugegeben: Garantie ist auch ein Wort.


Vorallem kannst Du dir zwei Prolines für den Preis kaufen.
An@log
Inventar
#19 erstellt: 19. Jan 2011, 10:13

diddes-soundcheck schrieb:

Proline 3000:
2x 1500 Watt an 4 Ohm
2x 1100 Watt an 8 Ohm
2x 1800 Watt an 2 Ohm
Quelle: Thomann


Dass die Proline wesentlich mehr Power hat sollte klar sein oder?
Dadl
Inventar
#20 erstellt: 19. Jan 2011, 10:14
@diddes:
Es ging mir darum das die Proline Werte bei Thomann ja falsch/zu gering sind... und ziemlich genau denen der Macrotech entsprechen...

Und wenn die Prolines wirklich solide gebaut sind dann halten die auch lange...

Zusammengefasst: Leistung der Endstufen ist gleich, Crown klingt "lauter" durch Beimischen harmonischer Verzerrungen...

Ergo: Proline kaufen:D Wegen gleicher Leistung UND Garantie... und günstigerer Preis und ebenfalls solider Verarbeitung (wenn dem denn so ist...)

Sonst vllt ne V6001+ nehmen:D

Grüße
diddes-soundcheck
Inventar
#21 erstellt: 19. Jan 2011, 10:19
Glaubst Du im Ernst, dass sie gegen die Crown ankommt? Ich nicht.
Schade dass ich keine Tests finde...
Die Proline mag ja in Ihrer Preisklasse ok sein - meines erachtens ist sie, verglichen mit einer Crown in der genannten Baureihe, nichts Besonderes.

Ich will die Proline ja nicht schlecht reden!
Ich denke Ihr wisst alle worauf ich hinaus will - seit ja alle helle Köpfchen

Wie ich weiter oben schon ähnlich erwähnt habe:
Für den Preis von der Crown kannst Du dir zwei Prolines kaufen (Falls mal ein kaputt geht ).


[Beitrag von diddes-soundcheck am 19. Jan 2011, 10:55 bearbeitet]
Big_Määääc
Inventar
#22 erstellt: 19. Jan 2011, 11:00
mal ne Frage zur Macro Tech

warum sollte die "Harmonische Verzerrungen" beimischen ??

gibts da nen Test zu ??!!

die Proline 3000 ist baugleich mit der PowerMaxx Pro 4000

kommt von der gleichen Chinesischen Firma
diddes-soundcheck
Inventar
#23 erstellt: 19. Jan 2011, 11:12
Von DETON gibts die auch:

Deton
Big_Määääc
Inventar
#24 erstellt: 19. Jan 2011, 11:18
ist nicht Deton die Orginalbezeichnung für diese Baureihe

als PowerAmp (PA :D) wär auch ne Pronomic TL-1200 oder XA-1400 zu nennen
ist aber wieder teuerer als die anderen beiden
oder die Fidek FPA 12a , auch sackschwer
*xD*
Moderator
#25 erstellt: 19. Jan 2011, 11:23
Hi

Pff, selbst eine halb defekte Macrotech geht bie Ebay noch für gut 700€ weg. Hat zumindest einen guten Namen, das Teil



diddes-soundcheck schrieb:
Von DETON gibts die auch:


Wird hierzulande aber nicht unter echtem Namen vertrieben
diddes-soundcheck
Inventar
#26 erstellt: 19. Jan 2011, 11:31
Doch, Du.
Ein Großhändler von mir hatte sie mal im Programm. Die Herren hier: http://www.sintron.de/

Betonung liegt auf "hatte mal". Dürfte zwei Jahre her sein.
HUCKSTABLE
Stammgast
#27 erstellt: 20. Jan 2011, 00:24
Interessant is das die PowerMaxx Pro 4000 mit 2x1900 Watt an 4 Ohm angegeben wird und da nix von 2 Ohm Stabilität steht und 1kg mehr wiegen soll


[Beitrag von HUCKSTABLE am 20. Jan 2011, 00:24 bearbeitet]
Dadl
Inventar
#28 erstellt: 20. Jan 2011, 20:20
bei den Endstufen weiß irgendwie jeder was anderes:D Es sei denn die powermaxx wäre doch nicht die gleiche und einer der Mitarbeiter hätte sich geirrt...

ordentlich bumms kommt bei beiden raus..

Grüße
Big_Määääc
Inventar
#29 erstellt: 21. Jan 2011, 09:24
also das nen Endstufe wirklich so viel mehr bringt als vom Verkäufer angegeben wird ist mehrwürdig
und bestimmt auch nicht praxisnah

wenn man sich dahingegen die Seite vom Hersteller anschaut, wird einem schon klar,
das bei Thomann die Daten der nächst kleineren angegeben sein sollten, dann werden die Daten plausibler.
dann stimmen auch wieder die Daten der Powermaxx Pro-4000


[Beitrag von Big_Määääc am 21. Jan 2011, 09:25 bearbeitet]
JesusonSpeed
Inventar
#30 erstellt: 23. Jan 2011, 19:35
Die Prolines liefern diese "Mehrleistung" unter Berücksichtigung des Crestfaktors, wer nicht weiß was das ist > Google hilft.
Ergo stimmen die Herstellerangaben schon, allerdings dann mit Sinustönen, soweit ich mich erinnern kann.
An@log
Inventar
#31 erstellt: 23. Jan 2011, 19:53

JesusonSpeed schrieb:
Die Prolines liefern diese "Mehrleistung" unter Berücksichtigung des Crestfaktors, wer nicht weiß was das ist > Google hilft.
Ergo stimmen die Herstellerangaben schon, allerdings dann mit Sinustönen, soweit ich mich erinnern kann.


Nein Quatsch.
Bei der Proline 1800 wurden statt angegebenen 900 Watt an 4 Ohm 1500 Watt Sinus gemessen.
Mit dem von dir angesprochenen Crestfaktor (bei der Messung 12db) warens über 2 kw...

Das gleiche gilt auch für die 3000er.

Somit stimmen die Angaben von Thomann nicht.


[Beitrag von An@log am 23. Jan 2011, 19:54 bearbeitet]
Dadl
Inventar
#32 erstellt: 23. Jan 2011, 19:56
Und genau deshalb glaube ich auch das die Proline mit den Macrotechs mithält!

Grüße
Big_Määääc
Inventar
#33 erstellt: 23. Jan 2011, 20:30
ich denk auch mal ganz stark das die Proline3000 sich in punkto Leistung hinter der Macro Tech 5K VZ nicht verstecken muß

sackschwer sind beide und gut dimensioniert

was natürlich nichts wirklich aussagt,
auch nicht über die Qualität des Baumaterials

oder beim Gebrauchtkauf über den pfleglichen Umgang oder halt eben nicht

edit
ist dei Macro eig 1 (ein) Ohm stabiel

das steht sowas im PDF Seite 34
über 5kW


[Beitrag von Big_Määääc am 23. Jan 2011, 20:33 bearbeitet]
*xD*
Moderator
#34 erstellt: 24. Jan 2011, 00:13
diddes-soundcheck
Inventar
#35 erstellt: 24. Jan 2011, 10:17
Die sind definitiv nicht mehr lieferbar (Deutscher Vertrieb in Heilbronn):

http://www.audiopro.de/live/crown_4252_DEU_AP.html

"Crown Marco-Tech VZ Serie
Touringendstufen mit modularer Eingangsstruktur (nicht mehr lieferbar)"


Entweder hat der sie im Lager vergessen und wieder eingestellt oder vergessen aus dem shop zu nehmen
bassdabob
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 04. Mrz 2016, 16:58
Hallo, eine Proline 3000 mit einer Crown VZ5002 zu vergleichen ist möglich aber natürlich kommerziell "unfair". Die Proline kostet NEU 500€ die Crown würde heute wohl eher 2000-2500? kosten.

Allerdings: Ich habe beide Endstufen gehabt (die Proline hat klanglich KEINE Chance gegen die alte VZ). im direkten Vergleich klingt der bass lahm, schwammig und unkontrolliert. Im Volllast Betrieb neigt die Proline zu unkontrollierten MembranHüben im Verhältnis zum Schalldruck und zerstörst schonmal nen Bass recht schnell. Die VZ belastet das StromNetz auch weitaus weniger. Die VZ habe ich noch... die Proline nicht :-)

Die VZ kontrolliert die Lautsprecher ...bei der Proline is es wohl eher umgekehrt. Getestet mit einigen 18ern und auch 21Zoll subs.

Ich würde mir IMMER eher ne Crown als solch einen "Chinaböller kaufen". Es gibt allerdings anwendungen wo es sinnvoll sein mag einen NEUEn Verstärker zu kaufen. DIe Bestückung der Proline ist sehr gut und auch der AUfbau OK: Ich denke aber das die Qualität der Bauteile eine andere ist. Die darin verbauten Toschiba Transistoren 2SA/SC würden original schon über >150€ kosten.

Nur MEINE Meinung :-)
scauter2008
Inventar
#37 erstellt: 04. Mrz 2016, 17:26
Die Transistoren und Bauteile haben da eher nicht viel zu sagen.
Viel mehr Einfluss hat die Gesamtschaltung, diese bestimmt wo die reise hingeht.

In der VZ scheint auch eine menge an Bauteilen verbaut zu sein.
Das wird auch in China nicht für 500Euro möglich sein.


Schwammig schon an 8Ohm oder erst an 2Ohm ?
Gab es beim Pegel große unterscheide ?
bassdabob
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 05. Mrz 2016, 15:54
Habe nur 4 ohm stereo veglichen. Überlicherweuse gehen bei günstigen emdstufen aber die netzteile durch billige trafos oder zu klein dim in die knie.
Allerdings sind viele slte vz schon 15-20 jahre alt und machen auch andere probleme durch zb trockend elkos. Viel firmen scheuen sich auch vor den reparaturen.... 😇
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Crown Macro tech 5002VZ Signal Problem
dj_pubi am 08.12.2015  –  Letzte Antwort am 05.03.2016  –  8 Beiträge
Amcron Micro-Tech 1000 (Endstufe)
D.A.N. am 27.03.2006  –  Letzte Antwort am 30.03.2006  –  4 Beiträge
Kauf einer gebrauchter Nova NB1 Bässe + AMP
Atriplex am 29.11.2015  –  Letzte Antwort am 17.12.2015  –  24 Beiträge
12 Zoll Top Kauf
tobster21+ am 01.05.2016  –  Letzte Antwort am 08.05.2016  –  8 Beiträge
Allgemeine Soundsystem/Kauf Beratung
emotion420 am 25.06.2015  –  Letzte Antwort am 28.06.2015  –  11 Beiträge
Verstärker kauf
Julian4094 am 15.09.2006  –  Letzte Antwort am 17.09.2006  –  5 Beiträge
Db Tech DVA T4 + Bell Subs = Pfusch?
LeonLion am 04.01.2012  –  Letzte Antwort am 19.03.2012  –  14 Beiträge
Brauch Hilfe beim Kauf !
div am 03.08.2006  –  Letzte Antwort am 07.08.2006  –  5 Beiträge
Beratung speziell PA - Kauf!
Dj_Drum am 29.07.2009  –  Letzte Antwort am 20.08.2009  –  24 Beiträge
JBL MRX 6 System oder JBL SRX 7 System
Ausrufezeichen am 04.10.2011  –  Letzte Antwort am 10.10.2011  –  4 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.941 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedHeartc0re89
  • Gesamtzahl an Themen1.386.532
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.407.980

Hersteller in diesem Thread Widget schließen