Allgemeine Soundsystem/Kauf Beratung

+A -A
Autor
Beitrag
emotion420
Neuling
#1 erstellt: 25. Jun 2015, 16:36
Guten Tag werte PA Freunde


Meine Freunde und ich besitzen ein kleines Soundsystem von Peavey, das aber nicht ganz funktionstüchtig ist. Seit gut einem halben Jahr tüfteln wir herum und kommen leider nicht wirklich weiter. Ich möchte gerne die Probleme hier behandeln und hoffentlich zu einer Lösung kommen.

Nun gut, hier mal das derzeitige Setup:

4 Stück Subwoofer Peavey FH-1 (Folded Horn) mit einem Peavey Black Widow mod. 1504 Treiber 4 Ohm
350 Watts continuous (52,9 Volts RMS), 700 Watts program

(an dieser Stelle muss ich erwähnen, dass der besagte Treiber NICHT mit dem im Datenblatt
identisch ist. Im Datenblatt steht dass er 8 Ohm hat, aber auf dem Treiber ist ein Pickerl
aufgeklebt wo 4 Ohm stehen. Außerdem ist seine genaue Bezeichnung Peavey Black Widow
mod. 1504 wie oben erwähnt. Die im Datenblatt "One 15'' mod(el) 1504-4 Black Widow)

Hier stellt sich die Frage was der Unterschied zwischen den zwei Treibern ist mod. 1504 (4 Ohm) / mod. 1504-4 (8 Ohm)?

Hier gehts trotzdem mal zum Datenblatt Peavey Sub SpecsPeavey Sub Specs



4 Stück Mid-Bass Peavey MD-2 (Mid-Bass Horn) mit einem Peavey Black Widow mod. 1202 Treiber 4
Ohm. Einer davon ist ein Peavey Black Widow mod. 1203 Treiber 4 Ohm.
250 Watts continuous (44,7 volts RMS), 500 Watts program

(Hier gilt wieder das gleiche wie oben beim Subwoofer. Im Datenblatt steht der Peavey Black
Widow 1202-4 Treiber mit 8 Ohm, verbaut ist aber der oben erwähnte mod. 1202 + (1 Stück) 1203
beide 4 Ohm.

Was ist hier der Unterschied zwischen den 3 Treibern? mod 1202 4 Ohm, mod 1203 4 Ohm, mod 1202-4 8 Ohm?

Datenblatt Mid-BassMid-Bass SpecsMid-Bass SpecsMid-Bass Specs


4 Stück High Frequency Peavey 22A 8 Ohm (Horn)
150 Watts continuous (34,6 Volts RMS), 300 Watts program

(Hier stimmt sogar alles überein)

Datenblatt High FrequencyHochtöner SpecsHochtöner SpecsHochtöner SpecsHochtöner Specs


Verstärker The t.amp TA2400 MK-X 2x 1200 W an 4 Ohm / 2x 650 W an 8 Ohm

RMS Leistung: 2x 1200 W an 4 Ohm / 2x 650 W an 8 Ohm
Input Sensitivity: 0,775 V
THD < 0,05 thomann %/1kHz
SlewRate: 60 V/µs
Damping Factor: 500:1 /1kHz/8Ohm
kurzschlussicher
Limiter
Eingänge: Klinke und XLR female
Ausgänge: Speakon und Klemmanschluss
Einbautiefe: 44 cm
Format: 19" / 2 HE
Gewicht 19,7 kg


Mischpult Behringer Eurorack MX 2642


Kommen wir zu den Problemen. Einige Treiber sind defekt und wir brauchen natürlich Ersatz. Leider wird man bei uns sehr schwer fündig. Bis jetzt habe ich nur auf Ebay USA was gefunden und da kommen ja noch Zollgebühren usw. Das scheint mir ein wenig kompliziert und teuer zu sein.

Vielleicht kann man ja auch andere Treiber einbauen, müssen nicht unbedingt von Peavey sein. Nur soll halt alles zusammen passen. Bitte hierbei um Rat.

Defekt sind 2 Subs, 2 Mids und 1 Hochtöner.


Desweiteren muss das ganze auch richtig verkabelt und angeschlossen werden. Wir sind relativ neu im PA-Bereich und finden keine "optimale" Lösung.
Mit den einen Verstärker haben wir uns gedacht, dass wir alle 4 Subs betreiben. Mit einem Output zwei Woofer nacheinander schleifen, das ganze zwei mal.

Für Mid-Bass und Hochtöner fehlen uns noch die Verstärker. Hierbei wäre Hilfe gefragt.
Wir dachten uns, dass ein Verstärker die ganzen Subs, ein zweiter die Mids und ein dritter die Highs spielt.

Eine Frequenzweiche wäre auch noch nötig. Vielleicht kann uns jemand was empfehlen.

Boxen sind fast alle auf Speakon Stecker umgebaut worden.

Jetzt müssen wir richtigen Ersatz, Verstärker und Frequenzweiche finden. Hört sich gerade einfach an, aber die Nerven liegen blank

Ich danke schon mal fürs Lesen und hoffe, dass wir weiter kommen :-)

Einen schönen Abend wünsche ich,
emotion420


[Beitrag von emotion420 am 25. Jun 2015, 16:39 bearbeitet]
scauter2008
Inventar
#2 erstellt: 25. Jun 2015, 16:41
Sind jeweils Passive weichen eingebaut ?

Da die Subs 4 Ohm haben müsst ihr sogar 2 in reihe schalten.
Dann habt ihr aber nur 8Ohm und jeder bekommt nur 300W.
Da wäre eine Proline 3000 nicht verkehrt.
emotion420
Neuling
#3 erstellt: 25. Jun 2015, 16:51
Vielen Dank erstmal für deine Interesse und deine Antwort.

Ich habe vergessen zu erwähnen, dass die passiven Weichen alle ausgebaut wurden.

Also wenn man sie in Reihe schaltet verdoppeln sich die Ohm?
300 Watt continuous, 700 Watt Rms. Ich verstehe nicht ganz wieviel dann der Verstärker haben muss?
jogi59
Inventar
#4 erstellt: 25. Jun 2015, 17:06

emotion420 (Beitrag #1) schrieb:
(an dieser Stelle muss ich erwähnen, dass der besagte Treiber NICHT mit dem im Datenblatt
identisch ist. Im Datenblatt steht dass er 8 Ohm hat, aber auf dem Treiber ist ein Pickerl
aufgeklebt wo 4 Ohm stehen. Außerdem ist seine genaue Bezeichnung Peavey Black Widow
mod. 1504 wie oben erwähnt. Die im Datenblatt "One 15'' mod(el) 1504-4 Black Widow)

Hier stellt sich die Frage was der Unterschied zwischen den zwei Treibern ist mod. 1504 (4 Ohm) / mod. 1504-4 (8 Ohm)?

Ein 1504-4 ist ein 1504 in 4 Ohm.
Das ist die richtige Bestückung! und mit genau dem hat das Horn dann 8 Ohm.
scauter2008
Inventar
#5 erstellt: 25. Jun 2015, 17:22
Sind da 2 Chassis in Reihe verbaut ?
Dann kannst 2 Hörner Parallel an die Ta anschließen.
jogi59
Inventar
#6 erstellt: 25. Jun 2015, 17:37

scauter2008 (Beitrag #5) schrieb:
Sind da 2 Chassis in Reihe verbaut ?

Nein
Der 1504-4 ist mit Re=3,5Ohm eher ein 5-6Ohm-Lautsprecher. Dann erhöht das Horn die Impedanz noch um 1 oder 2 Ohm und beides zusammen führt dazu, daß das Horn 8 Ohm hat, obwohl ein 4Ohm Treiber verbaut ist.
emotion420
Neuling
#7 erstellt: 25. Jun 2015, 19:49
Gilt das gleiche auch für den Mid-Bass?

Also ist es egal ob es ein 1504 oder 1504-4 ist weil sie "gleich" sind?

Den t.amp werden wir also nicht für die Subs benutzen können wie ich dachte. Der Proline 3000 wie scauter2008 meinte scheint mir ganz in Ordnung zu sein.

Der t.amp2400 wäre dann eher für die Hochtöner geeignet. Aber die haben ja so schon 8 Ohm und wenn man sie durchschleift das doppelte, oder täusche ich mich?

Hat jemand eine Idee für die Mids und eine aktive Frequenzweiche?
eichertiger
Stammgast
#8 erstellt: 27. Jun 2015, 07:46

emotion420 (Beitrag #3) schrieb:
Vielen Dank erstmal für deine Interesse und deine Antwort.

Ich habe vergessen zu erwähnen, dass die passiven Weichen alle ausgebaut wurden.

Also wenn man sie in Reihe schaltet verdoppeln sich die Ohm?
300 Watt continuous, 700 Watt Rms. Ich verstehe nicht ganz wieviel dann der Verstärker haben muss?




Hallo,
In Reihe addieren sich die Wiederstände.
Und in Parralellschaltung ist der gesamt Wiederstand kleiner als der kleinste Einzel wiederstand.
Rechnung findet man hierzu im Internet.
Wüßte jetzt nicht wie Ich hier mit der Tastatur das hin kriege.

Gruß Elias
corell95
Stammgast
#9 erstellt: 27. Jun 2015, 14:27
Die Summe der Kehrwerte der Einzelwiderstaende ist gleich dem Kehrwert des resultierenden Gesamtwiderstandes. (Parallelschaltung)
Die Summe der Einzelwiderstaende ist gleich dem resultierenden Gesamtwiderstand. (Reihenschaltung)

Achtung! Lautsprecher sind keine Widerstaende und selbst der Impedanzverlauf hängt maßgeblich vom Gehäuse ab (siehe Beitrag von jogi)
eichertiger
Stammgast
#10 erstellt: 27. Jun 2015, 21:24
Hallo,
Hatte Ich vergessen zu schreiben.
Das es keine Ohmischen Wiederstände sind sondern induktive.
Sry
stoneeh
Inventar
#11 erstellt: 28. Jun 2015, 11:46
Ich schliesse mich der Logik von jogi an. Da werden schon exakt die Treiber drinstecken die reingehören.

Wenn bereits ca die Hälfte der Treiber kaputt sind, würd ich da nicht lang nach Originaltreibern suchen. Ich würde neu bestücken. Dazu müsstest du die TSP der Treiber haben, und anhand deren nach gleichwertigen aktuellen Chassis suchen. Oder du googlest etwas herum, kann leicht sein dass jemand dasselbe bereits gemacht hat, und Erfahrungswerte vorhanden sind.

Entweder du bestückst komplett neu, oder bei den Bässen und Mids nur mal die defekten. Da genau die Hälfte defekt sind, kannst du ja dann mischen - d.h. jeweils 1 Box mit neuem Treiber zu 1 Box mit altem Treiber.
Komplett neu musst du derweil nur die Höhen bestücken, da jeweils nur 1 Stück vorhanden ist, und unterschiedliche Treiber in den beiden zu hörbaren Klangunterschieden führen werden.

Zu den Verstärkern: Behalte dir die TA 2400 für die 4 Bässe. Die Proline 3000 wäre masslos überdimensioniert - damit könntest du 2-4 amtliche 18" Subs pro Kanal betreiben.

Wie von jogi bereits erklärt, haben die Peavey Bässe eh 8 Ohm - somit jeweils zwei an einen Kanal parallel schalten, und gut is. Selbst wenn die Subs nur 4 Ohm hätten - bei der abgeforderten Leistung bringst du die TA 2400 auch an 2 Ohm nicht zum schwitzen. Nicht rein die Impedanz zählt, sondern auch die abgeforderte Leistung an der jeweiligen Impedanz. Die 2x350w RMS pro Kanal sind für die TA ein Kinderspiel.

Falls du für den Rest noch nix hast, nimm noch eine zweite TA 2400 dazu für die 4 Mids (eine TA 1400 würde auch reichen, nehmen sich im Preis aber nix).
Für die Höhen dann noch was ganz kleines wie ein t.amp E400. Eigtl könnte es noch was kleineres sein - du wirst keinen Hochtöner finden, in den du wirklich dauerhaft 150w reinpumpen kannst. Die Belastbarkeitsangaben im Datenblatt sind vollkommen übertrieben. Das wäre rein thermisch nie im Leben möglich - wie und wo soll die erzeugte Hitze denn bei dem kleinen Ding abgeleitet werden?.

Die aktive Trennung erledigst du via einem 3Weg Controller. Da gibt's jede Menge geeignetes - als erstes in den Kopf kommt zB ein DCX2496.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Peavey PA
Spawuzika am 19.01.2008  –  Letzte Antwort am 22.01.2008  –  13 Beiträge
Peavey 4080HZ
raedel am 08.09.2008  –  Letzte Antwort am 05.03.2010  –  10 Beiträge
Peavey Mark2 Series Mischpult richten
Muh! am 25.08.2008  –  Letzte Antwort am 28.08.2008  –  13 Beiträge
Peavey XT4
Live77 am 09.06.2009  –  Letzte Antwort am 09.06.2009  –  3 Beiträge
Reparatur Peavey CS 400
Matz-Booster am 12.03.2007  –  Letzte Antwort am 13.03.2007  –  4 Beiträge
Peavey Messenger Pro-Sub 15-500
boris11 am 31.01.2007  –  Letzte Antwort am 04.02.2007  –  2 Beiträge
Peavey Boxen Piezo Hochtöner zu leise ?
Checker01 am 29.01.2010  –  Letzte Antwort am 02.02.2010  –  15 Beiträge
Peavey CS 808 - Endtransistoren
automator am 14.06.2010  –  Letzte Antwort am 16.06.2010  –  5 Beiträge
Verkabelung 2x15 & 1" Treiber BERATUNG
ChristopherT am 04.04.2012  –  Letzte Antwort am 04.06.2012  –  34 Beiträge
Infos und Beratung zu einem Selbstbau PA-Woofer
ixobert am 09.12.2013  –  Letzte Antwort am 13.12.2013  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.883 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitgliedsemthex
  • Gesamtzahl an Themen1.389.507
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.459.120

Top Hersteller in Profi Beschallung (PA) Widget schließen