Musikmesse PLS 2013

+A -A
Autor
Beitrag
hippelipa
Inventar
#1 erstellt: 09. Apr 2013, 17:38
Ab Morgen ist die ProLight&Sound in FFM. Wer geht hin?
Ich bin zumindest Mittwoch da. Für mehrere Tage fehlt mit diese Woche einfach die Zeit.
light-Green_Apple
Inventar
#2 erstellt: 09. Apr 2013, 18:04
Jup, Donnerstag
Lukas-jf-2928
Inventar
#3 erstellt: 09. Apr 2013, 18:34
Samstag bin ich da
*xD*
Moderator
#4 erstellt: 09. Apr 2013, 22:01
Freitag
DaRuLe2
Inventar
#5 erstellt: 09. Apr 2013, 22:09
wir fahren auch Morgen hin...
berba
Stammgast
#6 erstellt: 09. Apr 2013, 23:55
wird da das neue DVA t8 vorgestellt? würde mich sehr über impressionen freuen
Jobsti
Inventar
#7 erstellt: 10. Apr 2013, 10:49
Bin Morgen dort, also Donnerstag.
luc94
Stammgast
#8 erstellt: 10. Apr 2013, 12:19
Auch Freitag ;-)
DaRuLe2
Inventar
#9 erstellt: 10. Apr 2013, 22:53
T8 ist von DB am Start und von RCF das HDL20-A, ansonsten Material von Mol, Coda Audio, Next, TW Audio, Renkus & Heinz, Norton u.v.m.

Überzeugt hat mich das RCF und die Norton...was da an Pegel aus den kleinen Kisten kommt in Verbindung mit Single 18 Subs (bei Norton) ist wahnsinn...

Ansonsten der neue P8 von JB, der Volkslichtspot von GLP, ne Gehäusekiste mit wenig Inhalt von der 2X und einiges mehr.

Schauts euch selbst an ;-)
Patrick3001
Inventar
#10 erstellt: 11. Apr 2013, 04:01
Schade, dass ich dieses Jahr keine Zeit habe um hinzu fahren. Aber nächstes Jahr hol ich mir Karten vom Thomann und fahr hin.
DaRuLe2
Inventar
#11 erstellt: 11. Apr 2013, 13:08
Karten vom Thomann? ahja...
Jobsti
Inventar
#12 erstellt: 11. Apr 2013, 20:48
Kurzer Bericht von mir:


War um 12:30-13:20 circa beim AZ, Stammtisch, hab aber fast nur mit Achim gelabert

Dieses Jahr hat gelohnt:
Flexible OEM Module von Ram, neue Ram Amps (RX Ersatz, bis 4 kanal und 6,5kg),
neue super geile AMTs von Mundorf Pro,
interessante BMS Treiber
und endlich mal die Monacor 7x 8W Quad LED gesehen und gleich 2 zum Testen gekauft.
Und freu.... neue Treiber von SA samt Hörnlies!


Enttäuschung: Portable Sound Area war leider nur mit LAs voll (bis auf Void und KV2)... ne Frechheit, echt schade, vor allem hat AZ mir gefehlt.

Void: Klang bei Elektro gut und schiebt, leider waren die Bässe zu laut, bei Stimme Klangen die nur laut, aber net gut. Musik nur Dance, zum allgemeinen beurteilen sehr schlecht.
Auch hätte ich da keinen mit Iro und Schlaghose hin gestellt, macht net so ne guten Eindruck.
Coda: War ok, nur zu viel HF-Gezischel.
Norton: War gut für die Mini Teile.
dB: gefiel mir mit am besten und schön dezent abgestimmt zum Bass.
RCF: LA super, Bässe Mist (dafür dass da so viele Standen, schiebs auf blöde Powersoft Modul)
ProAudio: Bässe schön, auch wenn net so tief, 12er Tops ok, Coax Tops nervig im HT und komische Abstrahlung bei Ablaufen.
KV2: Fande ich mal super geil, auch wenn kein LA somit hinten Leiser, Bässe haben mich auch überrascht, knackig trotz 21". (Wumms und Pegel war eh klar bei der Größe und 8x21")
Ach Next, genau.... ja das war Gulasch, gerade bei Ansage und den ersten 2 Track schauderlich.
Wie die letzten Jahre auf der Concert Arena, die waren au nix.

Zu KV2 nochwas:
Das Geschwalle bei KV2 war super wie jedes Jahr,
kannste 1A Sprache beurteilen, dann alles praxistauglich, normales Mikro, uraltes Rack vor die Bühne gefahren, dann noch Live-Act.
Gute Musikauswahl.
ALLES richtig gemacht, so muss das sein!

Soweit erstma



Bildchen:







Ach, ein Video hab ich gemacht, gab ja sonst nix (neues) Spannendes, was ich bewegt
http://www.youtube.com/watch?v=uQ28uyleR0c


[Beitrag von Jobsti am 11. Apr 2013, 22:36 bearbeitet]
light-Green_Apple
Inventar
#13 erstellt: 11. Apr 2013, 22:40
Void: Als Dancestack sehr gut zu gebrauchen, hat untenrum gut geschoben (bei der Menge an Treibern wäre man auch enttäuscht wenn es nicht so wäre ;))

KV2: Super Topteil, Bass war okay, gab aber bessere

db t8: Tat mir schon weh in den Ohren von den Höhen. Mag ich nicht

Coda (großarray mit 4x18'' CB drunter):
Nettes Linearray mit einem genialen Bass drunter. Der hat einfach Spaß gemacht, klang super!

Pro Audio: Nette Bässe, hier konnte man auch mal wieder schön sehen dass Cardioid funktioniert
Kamen nur leider, wie Jobsti schon sagte, nicht allzuweit runter. Topteile (habe nur die großen gehört) waren okay.

KME: Klang auch recht brauchbar, stand mit 4 Topteilen bei der Concert Area, hielt da aber ganz gut mit. Bass war angenehm.


Das Geschwalle bei KV2 war super wie jedes Jahr


Bei KV2 wars okay, wenn auch manchmal etwas zu lang... Bei db Tech. hat es wieder genervt. Da hat einfach irgendwer das Manual eingelesen, das braucht kein Mensch...


[Beitrag von light-Green_Apple am 11. Apr 2013, 22:43 bearbeitet]
*xD*
Moderator
#14 erstellt: 13. Apr 2013, 00:06
So,

zurück von der PLS mit typisch durchwachsenem Aprilwetter, schließe ich mal meine Höreindrücke an:

Void (Line-Array + Incubus-System, eben zusammengezählt: 12*21", 16*15", 8*12", 8*3", 12*1"): Die Basswiedergabe kann ich nur mit einem Wort beschreiben: Hammer. Super präzise, extrem druckvoll und satte Reichweite, bis 40m deutlich spürbar. Topteil klanglich mit dem Hardstyle-Material ohne negative Auffälligkeiten (hat aber glaube ich auch keinen interessiert, die Subs sind definitiv das Highlight). Für Elektro extrem geil, hat mir als eigentlich Anti-Elektro sehr gefallen.
Die Infras haben satt Tiefgang, anhand dem Vibrieren meiner Tüte würde ich mal auf 20-25Hz quasi-Sinus im letzten Lied schätzen.
Das Array ist nicht negativ aufgefallen, wurde aber nur relativ kurz angespielt.
Eine ganz nette Idee war die Pegelanzeige in der Mitte von den Bühnen (hier bei der Incubus-Präsentation).

IMG_4543

@Jobsti: Der Mensch mit dem Iro war doch bei Coda, oder?

Coda Viray: Die zweitbesten Bässe für mich (Void war direkt davor, daher gefühlt auch weitaus weniger präzise, insgesamt aber trotzdem gut). Array fand ich ok, aber auf kurze Distanz auch stellenweise recht scharf.
@light-Green Apple: Die Bässe sind nicht geschlossen, hast du glaube ich falsch verstanden, er hat bei der Präsentation zwar "closed system" gesagt, das bezieht sich aber auf den Sense Drive. Die Bässe sind ganz normale Bassreflex

Norton: Arrays klanglich und Output für die Größe an sich sehr gut (super Stimmedarstellung), allerdings hörbar unterbelichtet im Low-Mid Bereich. Auf Höhe des Messmikrofons (ca. 25-30m vor der Bühne) klang es super, nah an der Bühne stellenweise extrem scharf.
Bässe meiner Meinung nach (8 * 18" unter der Bühne) die schlechtesten von allen, schwammig und dröhnig. Gehen tief runter, verstärkt aber den Eindruck der fehlenden Low-Mids noch weiter. Hier wäre ein fliegender Bass imho zwingend erforderlich.

KV2: Topteile geil, Boxen ewig weit auseinander (siehe Jobstis Bild), aber kein Infill erforderlich! (selber mal abgelaufen, Sound bleibt bis auf 2m vor der Bühnenkante konstant). Präsentation schick (bisschen viel Selbstbeweihräucherung vielleicht), klang sowohl bei Sprache als auch bei den Hörbeispielen sehr gut. Bässe sagen mir persönlich nicht in jeder Hinsicht der Musikrichtung zu, da insgesamt auch eher wenig Low-Mids vorhanden, was wohl der eher kleinen Topteil-Besetzung im Vergleich zu den Bässen (2*Doppel 21" pro Seite) geschuldet sein dürfte. Klangen soweit sauber, aber nicht irgendwie auffallend gut.
Allerdings war die Verständlichkeit ab 40m im Gegensatz zu den LA-Systemen eingeschränkter, die LAs spielten durchaus ihren Reichweitenvorteil aus, allerding kam beim KV² auch weitaus weniger "Geschepper" von der Glasfront des Messegebäudes zurück. Für Rock'n Roll imho eher fehl am Platz, für bisschen entspanntere Sachen denke ich sehr gut geeignet. Als Clubsystem ziemlich weit abgeschlagen hinter dem Void.

db technologies: Habs nur ausschnitssweise gehört. Für mich klanglich das beste von allen vorhandenen Line-Arrays bei allen Distanzen tonal perfekt abgestimmt. Die Sub-Aufstellung fand ich sowohl bei RCF als auch bei db sehr eigentümlich, grad bei den dbs hat man imho Bässe und Arrays deutlich getrennt voneinander wahrgenommen, was den an sich guten Gesamteindruck bei mir etwas getrübt hat. Bässe klangen ok, nix besonderes.

RCF: Arrays werden hier wohl sehr tief getrennt, deutliche Basswiedergabe aus den Arrays ("nur" 1*12"). Trennung besser abgestimmt als bei den dbs. Oberer Bassbereich vielleicht auch deswegen sehr genau.
Unterer Bass auch wieder vor allem dröhnig, wirkte für mich schlecht auf die Topteile abgestimmt (waren die 8006, oder?). Klang bei lauteren Passagen bisschen aufdringlich.

Pro Audio: Hab leider nur einen Titel am Ende mitgekriegt. Cardioid-Aufstellung war geil, hinter der Bühne war von den Bässe so gut wie nichts mehr zu hören. Dafür insgesamt recht wenig Output im Bass, ab 10m wars vorbei mit "richtig Druck", trotz insgesamt 12*18" (immer als 3er Paar in Zahnlücke gestellt, der mittlere davon umgedreht als "Auslöscher"). Die Coax-Topteile kann ich nicht beurteilen, zu kurz gehört.

Next: Präsentation VIEL zu laut gefahren, Messung zeigte kurzzeitig mal 116,5db in der Spitze an. Fast nur Rockmusik in der Auswahl mit mörderischen Beckenschlägen. Low-Mids satt, aber sehr aufdringlich. War die einzige Präsentation, bei der ich mir die Ohren zeitweise zugehalten habe, mir war es selbst auf 30m noch zu laut. System hat die Lautstärkespitzen gut umsetzen können, wie schon gesagt klanglich aber auch wegen dem hohen Pegel sehr aufdringlich. Klanglich kaum zu bewerten, für Heavy Metal und dergleichen sicher gut brauchbar wegen der Pegelreserven, aber sonst, weiß nicht so recht.
Bässe hab ganz gut geschoben, aber gefühlt auch kaum Reichweite, mehr als 15m mit richtigem Wumms waren auch nicht drin, trotz 8 Doppel 18" Subs.

Und zum Schluss ein Bild für unsere Laserspezialisten, die sowas für ungefährlich halten (auch wenn das wohl nicht mit dem Billigzeug direkt vergleichbar ist...):

IMG_4559

Der Stand von L'Acoustic war für mich der größte Fail, ein 4-er Kiva mit Bass stand da einsam auf einem Podest (worum sich so richtig auch keiner gekümmert hat), der Rest war nur Cafebetrieb.
Sennheiser hat dafür völlig übertrieben und gefühlt 1/4 der Halle zugebaut

Sehr interessant war Halle 9.1: Hongkong Audio lässt grüßen...
Hab den Katalog von Deton und Tasso mitgenommen, ansonsten hab ich mir lieber die Originale in Halle 8 angeschaut
Wobei auch bei den Chinesen, die selber Entwicklungsarbeit leisten, klanglich sehr beeindruckende Ergebnisse zu hören waren, gerade was kleinere Zeilenstrahler betrifft, die ja quasi jeder im Angebot hatte.
Warum man Phonic da "hingesteckt" hat, erschließt sich mir aber nicht so richtig, so unbekannt sind die in Europa doch nicht, oder?


[Beitrag von *xD* am 13. Apr 2013, 00:21 bearbeitet]
light-Green_Apple
Inventar
#15 erstellt: 13. Apr 2013, 03:04

Die Bässe sind nicht geschlossen, hast du glaube ich falsch verstanden


Ich glaube du hast mich missverstanden
Meinte nicht das Array an der Portable Sound Area, sondern das Großbeschallungs-Array mit den insg. 8x (4x18'') drunter.
Und die sind ziemlich sicher geschlossen und klangen sehr geil


Der Mensch mit dem Iro war doch bei Coda, oder?


Meine ich auch. Hat sich als Lutz vorgestellt


Der Stand von L'Acoustic war für mich der größte Fail, ein 4-er Kiva mit Bass stand da einsam auf einem Podest


Da hast du doch tatsächlich das Arcs daneben übersehen! Oder wurde das schon geklaut?
*xD*
Moderator
#16 erstellt: 13. Apr 2013, 13:24

light-Green_Apple (Beitrag #15) schrieb:

Die Bässe sind nicht geschlossen, hast du glaube ich falsch verstanden


Ich glaube du hast mich missverstanden
Meinte nicht das Array an der Portable Sound Area, sondern das Großbeschallungs-Array mit den insg. 8x (4x18'') drunter.
Und die sind ziemlich sicher geschlossen und klangen sehr geil


Achso, dann ist klar



Der Stand von L'Acoustic war für mich der größte Fail, ein 4-er Kiva mit Bass stand da einsam auf einem Podest


Da hast du doch tatsächlich das Arcs daneben übersehen! Oder wurde das schon geklaut? ;)


Nein, hast recht, ein einzelner LS stand noch daneben, hab ich mir aber nicht genauer angeschaut.


[Beitrag von *xD* am 13. Apr 2013, 13:25 bearbeitet]
*acoustics*
Stammgast
#17 erstellt: 13. Apr 2013, 16:00
War heute auch mal kurz dort, leider hatte ich nicht viel Zeit, weil ich auf der Durchreise war zu einem Familienfest...

Der Stand von l'acoustics hat mir auch nicht gefallen, eigentlich bin ich ja nur deswegen hingefahren, weil ich ne Einladung hatte... Kaffee war gut, Sound war naja, Aufmachung des Standes miserabel...
Fachlich wars aber ganz interesant, der Mitarbeiter war sehr kompetent. Das neue Update für die Software für die Racks zB hat mich überzeugt.


Zum Rest kann ich nicht viel sagen, paar Saftys haben in der Lichtabteilung gefehlt, das ist mir aufgefallen

Die LAs haben mich jetzt allgemein nicht vom Hocker gerissen, da hab ich schon besses gehört *ins-Lager-schau*

Was mir gut gefallen hat, waren die Mini-LEDs, davon werd ich mir sicher demnächste ein paar holen. Für unauffällige Instalationen ideal.

Mal schauen, vielleicht habe ich morgen auf dem Rückweg nach Berlin nochmal kurz Zeit, dann schau ich nochmal vorbei, Kaffee-Trinken und bisschen was anhören diesmal.
light-Green_Apple
Inventar
#18 erstellt: 13. Apr 2013, 16:04

Zum Rest kann ich nicht viel sagen, paar Saftys haben in der Lichtabteilung gefehlt, das ist mir aufgefallen


Nicht nur da

Hab auch ein Linearray in einer Halle an lediglich zwei Schluppen gesehen, ebenso einen Stand ohne Bodenplatten an der Truss.
Traurig dass es auf einer Fachmesse nichtmal klappt alles richtig zu bauen.
*xD*
Moderator
#19 erstellt: 13. Apr 2013, 16:20

light-Green_Apple (Beitrag #18) schrieb:

Zum Rest kann ich nicht viel sagen, paar Saftys haben in der Lichtabteilung gefehlt, das ist mir aufgefallen


Nicht nur da

Hab auch ein Linearray in einer Halle an lediglich zwei Schluppen gesehen, ebenso einen Stand ohne Bodenplatten an der Truss.


Stimmt, das ist mir auch aufgefallen, sah nicht grad nach Steelflex aus. Ein Mitarbeiter von dem Stand hat recht irritiert geschaut als ich das zu meinem Kollegen gesagt habe...
Benares
Inventar
#20 erstellt: 13. Apr 2013, 19:17
Mir sind dieses Jahr in Frankfurt v.a. zwei PA-Hersteller aufgrund ihrer beeindruckenden Präsentationen auf dem Freigelände in Erinnerung geblieben: KV2, die es schafften, aus einem geradezu winzigen Topteil und zwei Bässen pro Seite den Klang eines ausgewachsenen Line Arrays und mindestens doppelt so vielen Subs wie dort standen zu holen, und Void, die mit ihren Incubus-Stacks meiner Meinung nach absolut den Vogel abschossen. Bis dato dachte ich, dass Funktion One für Elektronik das Nonplusultra sind. Nun wurde ich eines besseren belehrt. Meinen Hörbericht zu den Stacks findet ihr hier.
DaRuLe2
Inventar
#21 erstellt: 13. Apr 2013, 20:26
Das RCF Array hat 2x10" drinnen, nicht 1x12.

Die Frage ist, ob das System mit nem Controller getrennt wurde bei der Vorführung oder einfach die internen Presets genutzt wurden. Meines Wissens nach wird dann nämlich bereits bei 80 Hz getrennt.

Die Norton Subs waren Single 18er - 8 Stück unter der Bühne.

Ich habe mir das RCF auch angehört...Allerdings betrachte ich die Sachen hier auch im P/L Verhältnis - und da war RCF meiner Ansicht nach klar vorne.

Norton hab ich mich mal erkundigt...ein Single 18er Sub ca. 2500 Europas und nen Topteil 2800 Europas für ein System, was in Deutschland unbekannter ist als RCF...da brauch ich nicht lange überlegen...
Ralle14
Inventar
#22 erstellt: 13. Apr 2013, 20:52
Mal kurz meine Zeilen aus dem Facebook hier hereinkopiert:



Einziger Lichtblick unter dem Standard- 18"/21" BR / BP Gedröhne waren die grossen Coda CB Bässe in der Concert Sound Arena. Die haben im Rahmen der Möglichkeiten fuer so große Lautsprecher wirklich gut geklungen.

Das db-System hat mir garnicht gefallen, keine Lowmids (außer das Gedröhne von den Bässen) und sehr stark überzeichneter Hochtonbereich, das gleiche beim kleinen Coda Array, wenn auch nicht so schlimm. RCF, Norton und Next habe ich nicht bewusst gehört.

Das Void Array klang verfärbt / nasal im MT Bereich. Beim Hornstack keine Beurteilung möglich, da elekrronische Musik. Leider haben die Schwächen der 21" Bässe das ansonsten angenehme Klangbild kaputt gemacht (aber mangelhafte Impulswiedergabe ist allgemein akzeptiert in der Beschallungsszene), ebenfalls der Fall beim KV2, die Topteile dort klangen in meinen Ohren aber hervorragend.

Leider hatte ich den Eindruck bei fast allen Systemen, dass versucht wird die Schwächen der Systeme mit stark überhöhtem Basspegel zu kaschieren und so die Hörer zu beeindrucken. Trotzdem war das Bassgewitter von der Void-Anlage im ersten Moment schon beeindruckend

KV2 und Void hatten ihre Bässe bei den von mir gehörten Vorführungen deutlich überfahren, da war einiges an Bassklirr zu hören.

Pro Audio Technology, bei denen klangen die Tops sehr spitz im Hochton, Sprache war aber gut, Lowmids haben gefehlt (wie auch sonst bei 8" -> 18" BR), Bässe klangen angenehm aber Null Output untenrum weil BR Ports zu klein.

Das kleine KME System (hätte besser zu Portable Sound gehört) klang recht entspannt und ordentlich Pegel fûr die Größe, aber keine Lowmids.
Elevat0r
Stammgast
#23 erstellt: 14. Apr 2013, 10:20

*acoustics* (Beitrag #17) schrieb:

Mal schauen, vielleicht habe ich morgen auf dem Rückweg nach Berlin nochmal kurz Zeit, dann schau ich nochmal vorbei, Kaffee-Trinken und bisschen was anhören diesmal.


Da kannst du aber höchstens den Kollegen noch beim abbauen zuhören.
Jobsti
Inventar
#24 erstellt: 14. Apr 2013, 16:27

*xD*

Ist auch kein Wunder bei 24kW rms-Belastbarkeit pro Seite bei den Void

Die "Pegel-Anzeige" ist normal und jedes Jahr mit dabei, das ist das bekannte dBmess.
Normal sollte Leq 90dB eingehalten werden, hier werden einige,
vor allem Void und Norton, mächtig strafe Nachzahlen müssen. Fande das auch unfair den anderen gegenüber.
Schade dass bei einigen Tracks die Voids dröhnig klangen (Filler zu laut), die sollen
während der Messe net an den Setups rumschrauben, hirnlos.
Um lauter als die anderen zu sein, haben die die Subs natürlich lauter gemacht,
so umgeht man das Leq max, wird ja A-bewertet

Öh ja, kann auch sein, dann war's der Coda-Iro



Wer die RCF Bässe gut fande, hat übrigens was an den Ohren, für 16x18" war das ja so lächerlich
auch vom Klanglichen ne Katastrophe.
Dafür klang das LA mit am besten.

Bei db haben die LowMids zwar etwas gefehlt, klang aber sonst recht ausgewogen, auch wenn bissel zu betont obenrum, aber das is mehr subjektiv,
dafür auch nur die Hälfte an Bässen als RCF und relativ linear abgestimmt.

Dass die KV2 schön laut konnten war klar mit 4x12"
Den NSD 1480N haben sie aber nett hingebogen, klingt sogar etwas weniger aggressiv als in meiner Hornkiste, aber is ja auch aktiv angesteuert.



PS:
Wer vorne steht, kann die dortigen Systeme übrigens kaum bewerten, man sollte so
ziemlich in der Mitte stehen und auchma weiter hinter gehen.

Hier nochma nen Link zu uns, da haben auch noch paar was geschrieben:
http://www.lautsprec...f=30&t=3872&start=24


[Beitrag von Jobsti am 14. Apr 2013, 16:31 bearbeitet]
*xD*
Moderator
#25 erstellt: 14. Apr 2013, 17:00
Interessieren würde mich bei den Voids, wo die die 4 15" in dem Kickfiller untergebracht haben. Ich denke vom Aufbau so etwa wie das EV MTL, wie die LS alle in der Mitte untergebracht sind und auf ein kleines geschlossenes Volumen spielen. Eigentlich ein sehr schlauer Aufbau, spart Größe (für 4*15" ist die Kiste ja tatsächlich relativ kompakt... )

Also Norton war bei mir am Freitag mit die leisteste Präsentation, die sind nur selten mal in den gelben Bereich gefahren. Bei Void hat man da natürlich gern mal drübergeschlagen, weil die meisten Leute so wie ich das beobachtet habe von der Präsentation ziemlich aus dem Häuschen waren.
Ich fand da die Bässe gar nichtt mal so auffallend laut. Ist doch eigentlich üblich so bei der Musik die die da gespielt haben, oder?
RCF und db war auch immer auf sehr entspannten Pegeln, KV2 hat auch nicht nennenswert überfahren.

Coda war relativ laut und Next hat wie schon gesagt, meiner Meinung nach völlig übertrieben, die haben auch mal kurzzeitig 103db(A) Leq geschafft und war auch vom Hören her sehr unangenehm.


Dass die KV2 schön laut konnten war klar mit 4x12"


Naja, im bezug auf die Bananen war das wahrscheinlich das System mit der wenigsten Membranfläche, vom Norton vielleicht mal abgesehen


[Beitrag von *xD* am 14. Apr 2013, 17:04 bearbeitet]
DaRuLe2
Inventar
#26 erstellt: 14. Apr 2013, 17:35
Mittwoch Abend waren sowohl Next, alsu auch Norton und RCF über die genannten Pegel. Rcf war auf dem Schluß zu sogar am "lautesten".

Wenig Pegel wurde da nur beim T8 gefahren...das war aber und an mal im Gelben bereich aber nicht wie alle anderen im roten

Ich hab mir bei der RCF Präsentation das Ganze teilweise sogar an der gegenüberliegenden Bühne angehört gehabt und auch seitlich versetzt...

Konnte jetzt wirklich nix schlimmes an den Subs erkennen...vieleicht bin ich auch taub?

Da waren die Norton Subs wesentlich dröhniger und schon fast am Limit...

Vieleicht lags bei RCF und DB auch etwas an der Aufstellung? Kp...ich fands wie gesagt nicht sonderlich schlimm...würde das Array aber wahrscheinlich eh mit meinen NB-1 von Nova kombinieren...von daher interessieren mich die Subs am Anfang eher weniger
Lukas-jf-2928
Inventar
#27 erstellt: 14. Apr 2013, 18:19
Meine Klangeindrücke (nichts wurde bei meiner Vorstellung überfahren, es blinkte max kurz die Limit LED auf beim db technologies):

Next: Für mich klanglich echt nett gewesen, auch bei Rock kein kreischen, keine überfahrenen Höhen, generell relativ ausgeglichen. Die Bässe fand ich schwach und es ging nicht so tief runter.

KV2: Klanglich am Besten, aber auch am leisesten gewesen (gut waren auch nur zwei Lautsprecher gegen ein Line Array. Lowmids fehlten etwas.

Pro Audio: Tops haben mir garnicht gefallen, Bässe recht punchig und hat vorne gut gedrückt, aber wenig Reichweite.

db technologies: Für 4 doppel 18" doch schon beachtlicher Output, vorallem im Vergleich zu Pro Audio. Stand man neben/halb zwischen den Bässen wurd man schon gut erdrückt vom Bass.
Das Array etwas spitz in den Höhen und Lowmids auch relativ wenig, dafür gute MItten.

Norton: Klang irgendwie nicht komplett, aber fand das System perfekt für ältere Disco Scheiben, spielte das irgendwie ziemlich perfekt ab, wie man es von Vinyls kennt. Bässe liefen hier irgendwie die Coda UND die vom ProAudio, gab extremen Pegel und ging auch erstaunlich gut runter.

Void und RCF leider nicht gehört.

Im Endeffekt vom KV2 sehr positiv überrascht aufgrund des Klanges. Mit zwei Tops lässt sich schon was machen, dazu passende Bässe und ab gehts - Hifi Klang in laut, Next ist 2. Plaziert sofern mehr/andere Bässe drunter stehen.

Bei Pioneer stand noch ne hk Elements, die mit ihren 4 10"ern doch spürbaren Pegel bringen konnte und die Säulen nicht unangenehm gekreischt haben, hat mir auch gefallen. Die nano hingegen ist schon kreischiger und bringt wesentlich weniger.


[Beitrag von Lukas-jf-2928 am 14. Apr 2013, 18:33 bearbeitet]
Jobsti
Inventar
#28 erstellt: 14. Apr 2013, 18:39
ACH ich hab mich vertippt oben, Norton ist net über die Stränge geschlagen, sondern Next.

Der Impuls (auf der Anzeige unten) darf immermal gerne kurzzeitig drüber gehen,
als Do ging der Leq (oder Obere) aber auchmal auf 110, also gut 20dBA überfahren
(d.h. es war ne recht lange Zeit bei dem Pegel)


[Beitrag von Jobsti am 14. Apr 2013, 18:42 bearbeitet]
Benares
Inventar
#29 erstellt: 14. Apr 2013, 20:08
Ich muss meinen Vorrednern teilweise recht geben was das Void-System angeht. In der Vorführung, die ich hörte, waren anfangs zumindest die Tops tatsächlich übersteuert und viel zu laut, erst nach einer Minute wurden die Pegel auf ein Maß zurückgefahren, die die Anlage noch bringen konnte. War natürlich eine reine Machtdemonstration nach dem Motto "Mehr Druck geht nicht". Dass die Impulsantwort bei insgesamt 12 21-Zöllern nicht mehr wirklich knackig war, ist nicht verwunderlich, das erwartet aber auch niemand, der so ein System bucht. Der Einsatzzweck ist nunmal in erster Linie Elektro- und Club-Sound, wo der möglichst druckvolle Bass die Hauptrolle spielt. Für experimentellen Jazz gibts sicherlich besseres.

Auf jeden Fall fand ich es schon beeindruckend, wie platzsparend 4 15er oder 3 21er untergebracht werden können, oder was aus einem 30cm tiefen Top von KV2 herauskommen kann.
P@Freak
Inventar
#30 erstellt: 14. Apr 2013, 22:27
Hallo,

Interessieren würde mich bei den Voids, wo die die 4 15" in dem Kickfiller untergebracht haben

Ich bin mal reingekrochen ganz einfache Kiste das Ding. Die 4 Speaker sitzen im 4-Eck mit den Magneten zueinander gerichtet ganz hinten in der "Nase".

Grüz P@Freak
*xD*
Moderator
#31 erstellt: 14. Apr 2013, 22:39
Also so, wie ich vermutet habe?

P@Freak
Inventar
#32 erstellt: 14. Apr 2013, 22:55
Jo,

nur das die Pappen halt IN der Nase sitzen und die Vorderseite dann halt in das "Kastenhorn" strahlt.
Der "Herr Entwickler" stand ja selber an der Zuspielung. Wenn Er das erste Sytem verbimmelt hat sollte er sich für sein "Outfit" mal einen Farb- und Stilberater suchen

Grüz P@Freak


[Beitrag von P@Freak am 14. Apr 2013, 23:17 bearbeitet]
emanuel93
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 15. Apr 2013, 21:58

Jobsti (Beitrag #24) schrieb:

Wer die RCF Bässe gut fande, hat übrigens was an den Ohren, für 16x18" war das ja so lächerlich
auch vom Klanglichen ne Katastrophe.


16x 18" Bässe von RCF ?!
das waren doch 4 Doppel 18er, also insgesamt 8 18er?!
oder hatte ich was in den Augen?

also ich fand die Bässe alles andere als schlimm...
Jobsti
Inventar
#34 erstellt: 15. Apr 2013, 22:05
War Endfire, Links nen 2er Stack 2x18er, recht ebenso.
Und im Abstand dahinter, gleich nochma das gleiche.

dB hatte es gleiche, nur eben mittig, also 1 Endfirestack = 2 Kisten vorne, 2 Kisten hinten.

Waren doch 2x18"er, oder täusch ich mich grad?
Ah ja waren 8006er, also die Doppelten.


Aber auch wenn's nur 8 gewesen wären, wärs net toll gewesen,
jedenfalls net klanglich.


[Beitrag von Jobsti am 15. Apr 2013, 22:08 bearbeitet]
DaRuLe2
Inventar
#35 erstellt: 15. Apr 2013, 23:50

Norton: Klang irgendwie nicht komplett, aber fand das System perfekt für ältere Disco Scheiben, spielte das irgendwie ziemlich perfekt ab, wie man es von Vinyls kennt. Bässe liefen hier irgendwie die Coda UND die vom ProAudio, gab extremen Pegel und ging auch erstaunlich gut runter.


LoL?

hast mal unter die Bühne geschaut? Da standen 8 Norton Single 18er in Zahnlücke angeordnet im halbbogen...
emanuel93
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 16. Apr 2013, 20:04

Jobsti (Beitrag #34) schrieb:
War Endfire, Links nen 2er Stack 2x18er, recht ebenso.
Und im Abstand dahinter, gleich nochma das gleiche.

dB hatte es gleiche, nur eben mittig, also 1 Endfirestack = 2 Kisten vorne, 2 Kisten hinten.

Waren doch 2x18"er, oder täusch ich mich grad?
Ah ja waren 8006er, also die Doppelten.


Aber auch wenn's nur 8 gewesen wären, wärs net toll gewesen,
jedenfalls net klanglich.



hää? da war doch nur EIN Stack (2x doppel18) in der MITTE?! und dahinter das gleiche (Endfire)?!
Das gleiche auch bei db.
Dann ham sie es wohl verändert vom einen aufn anderen Tag. Ich war zumindest am Freitag dort.

Und da war auch absoluter Druck da. sowohl von 5m als auch noch von 20m Entfernung. Ziemlich präzise bzw. guter kick. Tiefbass war nicht soo der Hammer aber durchaus akzeptabel. Meiner Meinung halt.

LG
light-Green_Apple
Inventar
#37 erstellt: 16. Apr 2013, 20:06
Ich hab nur die db Bässe gehört und fand sie auch nicht so pralle... Präzise geht anders... Coda hat mit den 4 fach 18ern gezeigt wie es gehen kann
emanuel93
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 16. Apr 2013, 20:10
Ich meinte die RCF.
DB hab ich leider nicht gehört.
DaRuLe2
Inventar
#39 erstellt: 16. Apr 2013, 20:10
Bei mir stand auch das Endfire Stack...war am Mittwoch da und da wurde von jedem Hersteller eigentlich richtig ordentlich pegel gefahren....rote Ausschläge waren regelmäßig vorhanden...RCF wurde hier sogar lt. Messung mit teilweise 118DB gefahren....
Lukas-jf-2928
Inventar
#40 erstellt: 16. Apr 2013, 21:19

DaRuLe2 (Beitrag #35) schrieb:

Norton: Klang irgendwie nicht komplett, aber fand das System perfekt für ältere Disco Scheiben, spielte das irgendwie ziemlich perfekt ab, wie man es von Vinyls kennt. Bässe liefen hier irgendwie die Coda UND die vom ProAudio, gab extremen Pegel und ging auch erstaunlich gut runter.


LoL?

hast mal unter die Bühne geschaut? Da standen 8 Norton Single 18er in Zahnlücke angeordnet im halbbogen...


Ne, habe ich tatsächlich nicht, da als ich vor den Next Bässen stand dort gut Luft verwirbelt wurde und es mit Abstand dieser leiser wurde..
*xD*
Moderator
#41 erstellt: 16. Apr 2013, 21:50

light-Green_Apple (Beitrag #37) schrieb:
Ich hab nur die db Bässe gehört und fand sie auch nicht so pralle... Präzise geht anders... Coda hat mit den 4 fach 18ern gezeigt wie es gehen kann :)


Hmm? Meist du da die richtigen?

Ich hab mal kurz ein paar Bilder rausgekramt, damit wir nochmal aufs gleiche kommen...

Bässe von Next, jeweils 4 Doppel 18" in Stereoaufstellung:

IMG_4545

Bässe von Coda, jeweils 6 * 18" pro Seite, davon je zwei umgedreht zur Schallauslöschung:

IMG_4546

Bässe von Void, jeweils 2 Infra-Subs (3*21" bestückt) und 2 Kickfills (4*15" bestückt) pro Seite als Stereo.
Wenn man unter der Treppe durchschaut, kann man einen der Norton-Bässe erkennen, von denen 8 Stück mit je 1*18" dort gecurvt standen.

IMG_4542

KV² kann man unten links neben der Bühne sehen. Je zwei Doppel 21" pro Seite in Stereoaufstellung.

IMG_4535


Von db und RCF habe ich leider kein Bild gefunden, dort standen jeweils 2 Reihe von je zwei Doppel 18" Subs als Endfire-Array.


[Beitrag von *xD* am 16. Apr 2013, 21:55 bearbeitet]
light-Green_Apple
Inventar
#42 erstellt: 16. Apr 2013, 22:06


Hmm? Meist du da die richtigen?


Ich zitiere mich mal von der letzten Seite


Ich glaube du hast mich missverstanden
Meinte nicht das Array an der Portable Sound Area, sondern das Großbeschallungs-Array mit den insg. 8x (4x18'') drunter.
Und die sind ziemlich sicher geschlossen und klangen sehr geil


Hier mal ein Link zu besagtem Sub

Jobsti
Inventar
#43 erstellt: 16. Apr 2013, 22:39
Also die kleinen Coda Bässe fande ich auch ganz nett,
aber die db haben wir ebenfalls gefallen, man bedenke, dass da im Vergleich die wenigsten standen.

Die großen Coda habe ich ebenfalls gehört.
Die Großen fande ich etwas tiefreichendender, so typischen Bass eben, dafür net so direkt,
die kleinen genau das Gegenteil.
Beim LA ähnlich, da gefiel mir das Große, das Kleine dafür aber net.

Das große LA mit den kleinen Bässen wär ne klanglich nette Kombi


[Beitrag von Jobsti am 16. Apr 2013, 22:40 bearbeitet]
JesusonSpeed
Inventar
#44 erstellt: 17. Apr 2013, 21:57
Bei Void hatte das letzte Lied übrigens eine Bass-Freq von 28-34Hz, hat der Typ vorher gesagt ;).
SPL_Lemming
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 28. Apr 2013, 09:31
Hi,

Hat sich jemand die Zeit genommen und auf dem Void-Stand nach dem Listenpreis gefragt für so eine Tanzkombination?

Greetz
Benares
Inventar
#46 erstellt: 28. Apr 2013, 11:11
Leider nein, aber interessieren würde der mich auch. Bin mir allerdings sicher, dass die Teile schweineteuer sind.
SPL_Lemming
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 11. Mai 2013, 13:10
... ist bei guten Sachen meistens so!

Aber so ein rundes Investitionsvolumen würde mich immernoch interessieren.

Greez
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
prolight + sound 2007
hippelipa am 10.02.2007  –  Letzte Antwort am 01.04.2007  –  29 Beiträge
Wer hat Erfahrungen mit Eagletone?
*mc* am 23.03.2009  –  Letzte Antwort am 25.03.2009  –  2 Beiträge
JungSon in ffm
r-a-c am 29.08.2006  –  Letzte Antwort am 03.09.2006  –  3 Beiträge
Wer kennt diese tolle PA
babelizer am 24.02.2008  –  Letzte Antwort am 25.03.2008  –  10 Beiträge
Mehrere PA-Verstärker verbind WIE?
technobass am 27.03.2008  –  Letzte Antwort am 02.04.2008  –  12 Beiträge
Yamaha O2R (alte Version) oder LS9? Bis Mittwoch entscheidung
Lukas-jf-2928 am 05.03.2013  –  Letzte Antwort am 08.03.2013  –  19 Beiträge
XD1 8"1" Box mit excellentenm sound
am 04.01.2006  –  Letzte Antwort am 04.01.2006  –  2 Beiträge
Mitteltontreiber CALL kennt den wer?
spitzbube am 11.05.2008  –  Letzte Antwort am 21.05.2008  –  4 Beiträge
Crown xls1000 geht auf Protect
Brenzensemmel am 15.11.2015  –  Letzte Antwort am 15.11.2015  –  6 Beiträge
Kennt wer diese Marke/Modell (Phlippo)?
testt25 am 17.07.2016  –  Letzte Antwort am 18.07.2016  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Profi Beschallung (PA) Widget schließen

  • Magnat
  • Sonos
  • Canton
  • Yamaha
  • Klipsch
  • Denon
  • JBL
  • DALI
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.667 ( Heute: 14 )
  • Neuestes MitgliedStex123
  • Gesamtzahl an Themen1.376.446
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.216.998