Mehrere PA-Verstärker verbind WIE?

+A -A
Autor
Beitrag
technobass
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 27. Mrz 2008, 08:27
Hallo hab da mal eine Frage!

Wie funktioniert denn dass auf Veranstaltungen mit 12 Verschiedenen Boxen??Laufen die alle auf einen Verstärker??Wohl kaum, so einen Verstärker mit so viel Power gibt es ja gar nicht!
---->Ich will eine PA-Anlage aufbauen ,wie die Profis ,Geld spielt erstmal keine Rolle, wie kriege ich das hin??angenommen ich hab 2 Subwoofer mit jeweils 300 watt rms-für die 2 brauch ich schon ein extra verstärker und für meine anderen 2 Boxen (mit Hochtöner)mit jeweils 300 watt rms bräuchte ich auch einen Verstärker!Wie verbinde ich die 2 Verstärker ??Mit einer Frequenzweiche vllt??aber wie funktioniert das??über das Mischpult möchte ich das nicht laufen lassen...und was ist ,wenn nochmal 2 subs mit 400 watt rms dazukommen mit nem verstärker wieder???
>
>ich hab mal gegooglet und den besten und teuersten verstärker was ich sah ,war bei 800 watt für 600 € also brauch man da ja mehrere verstärker wenn eine box schon 300 watt hatt oder nicht?


Hoffe mir kann dass jemand beantworten wie das geht!


[Beitrag von technobass am 27. Mrz 2008, 08:30 bearbeitet]
*xD*
Moderator
#2 erstellt: 27. Mrz 2008, 12:04
Hi

du kannst durchaus mal 12 Lautsprecher über einen Verstärker laufen lassen. Wenn die Impedanz hoch genug ist und der Verstärker ordentlich Strom liefern kann.

Für die Tops (die mit dem Hochtöner) nimmst du einen Verstärker, für den/die Subwoofer auch einen.
Wenn die Subwoofer 8 Ohm haben kannst du sie parallel schalten und je 2 auf einen Kanal legen. Für Bässe keine Billig-Endstufen. Und nur gleiche Lautsprecher parallel schalten.

Du gehst aus dem Mischpult raus und dann in eine Aktivweiche. Dann geht der Weg der Tops zur Endstufe der Tops, und der Weg der Subs zur Subwooferendstufe.

Was war denn das für ein Verstärker?

Da gibts übrigens noch sehr viel teurere, das war nicht der Teuerste (Dynacord, Yorkville...)
hippelipa
Inventar
#3 erstellt: 27. Mrz 2008, 14:01

technobass schrieb:

>ich hab mal gegooglet und den besten und teuersten verstärker was ich sah ,war bei 800 watt für 600 € also brauch man da ja mehrere verstärker wenn eine box schon 300 watt hatt oder nicht?


lol, 600 EUR ist alles nur nicht teuer.
http://www.trius-audio.de/artikel.php?nr=09.06.00
Das ist ein Profiteil, mit Controller.
4x2,5kw auf 13kg
Andi78549*
Inventar
#4 erstellt: 27. Mrz 2008, 14:19
12 Boxen über einen Verstärker macht man eigentlich nur im ELA Bereich mit 100V Technik, aber das ist ein anderes Thema. Eine andere Möglichkeit wäre eine Mehrkanalendstufe, mir sind Modelle bis 8 Kanäle bekannt. Oder 12 Aktivboxen...(die haben eingebaute Endstufen)


angenommen ich hab 2 Subwoofer mit jeweils 300 watt rms-für die 2 brauch ich schon ein extra verstärker und für meine anderen 2 Boxen (mit Hochtöner)mit jeweils 300 watt rms bräuchte ich auch einen Verstärker!Wie verbinde ich die 2 Verstärker ??Mit einer Frequenzweiche vllt??aber wie funktioniert das??über das Mischpult möchte ich das nicht laufen lassen...und was ist ,wenn nochmal 2 subs mit 400 watt rms dazukommen mit nem verstärker wieder???


Normal hat man im PA Bereich separate Endstufen für Tops und Subs. Diese werden von einem Controller oder einer Aktivweiche angesteuert. Controller und Aktivweiche haben erstmal die gleiche Aufgabe: sie teilen das Frequenzband auf die angeschlossenen Endstufen auf und haben noch viele weitere Funktionen.
Es gibt auch 4 Kanal Endstufen mit eingebauter Frequenzweiche oder passiv getrennte Sub/Sat Kombinationen. Man sollte niemals verschiedene Subwoofer in einem Frequenzbereich miteinander kombinieren weil es zu Auslöschungen kommt und klanglich meistens zu einer Verschlechterung führt.

Ich empfehle auch mal einen Blick ins Hifi-Wissen, dort sind einige Sachen über Boxen und Endstufen/Verstärker schön beschrieben.


Ich will eine PA-Anlage aufbauen ,wie die Profis ,Geld spielt erstmal keine Rolle, wie kriege ich das hin??


Das solltest du dir gut überlegen. Wofür und wie oft wird die Anlage gebraucht, was möchtest du maximal ausgeben und wie hoch sind die Anforderungen an Klang und Lautstärke ? Ich kann dir jetzt schonmal raten nichts bei ebay zu kaufen, dort ist fast alles angebotene bei den PA Boxen übelster Schrott.

lg andi
Schüler12345
Inventar
#5 erstellt: 27. Mrz 2008, 14:23
Hi,

wie der Xd schon geschrieben hat:

Quelle ins Mischpult, dann in den Controller/Frequenzweiche, von dort in die amps.

Anlage wie die Profis:
Such mal nach: funktion one, meyersound, D&B, Kling&Freitag, L-Accoustics, EAW, seeburg, LAB Gruppen, Fohhn und viele mehr.

ansonsten lege ich dir für eine Anlage wie die Profis eher www.pa-forum.de nahe. Da sind fast ausschließlich Profis.
technobass
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 27. Mrz 2008, 19:08
zwischen welchen komponenten schliese ich dann die frequenzweiche an?die sind ja meistens mit xlr stecker versehn !braucht man dafür wiederum spezielle mischpulte und verstärker?>
>
>und woher bekommt ihr die ?? könnt ihr mir da vllt ein paar seiten schreiben bitte?


[Beitrag von technobass am 27. Mrz 2008, 19:09 bearbeitet]
*xD*
Moderator
#7 erstellt: 27. Mrz 2008, 19:22
Nein, da kann man auch adaptieren.
Und nicht alle Frequenzweichen haben nur XLR-Stecker.

Einfach mal bei google suchen, schon findest zig tausend Mischpulte und zig tausend Endstufen.

Für welchen Rahmen brauchst du denn ein Mischpult?
djpartyteam
Inventar
#8 erstellt: 27. Mrz 2008, 19:23

technobass schrieb:
zwischen welchen komponenten schliese ich dann die frequenzweiche an?die sind ja meistens mit xlr stecker versehn !braucht man dafür wiederum spezielle mischpulte und verstärker?>
>
>und woher bekommt ihr die ?? könnt ihr mir da vllt ein paar seiten schreiben bitte?



wir sollten hier aufhören weiter zu schreiben.


du willst dir ne Profianlage bauen also solltest du Profi Wissen haben. kauf dir ein Pa Buch lese dich ein Jahr ein und überleg dir ein Konzept. so wird dass hier leider nix. nichts gegen dich ein Top Manager hat auch Jahrelang studiert um seine Arnbeit machen zu können

edit sagt: Frequenzweiche und Splitter und mehr nicht. was dass ist???? schaui bei WQikipedia oder Google


[Beitrag von djpartyteam am 27. Mrz 2008, 19:24 bearbeitet]
Andi78549*
Inventar
#9 erstellt: 27. Mrz 2008, 19:41
@technobass: Wie schon gesagt, schau doch mal ins Hifi-Wissen, da werden alle deine Fragen beantwortet.

Unterschied XLR/Chinch (symmetrisch/unsymmetrisch)

http://www.hifi-foru...orum_id=42&thread=58

kurz: Eine XLR Leitung ist eine Signalleitung, die hauptsächlich im PA Bereich eingesetzt wird. XLR Verbindungen werden benutzt um Störgeräusche bei langen Leitungswegen zu unterdrücken. Ähnlich sind im Hifibereich Chinchleitungen zur Signalübertragung z.B. zwischen CD Player und Verstärker da.

Ein Mischpult ist sozusagen der Vorverstärker. Es wird zur Regelung der Lautstärke und Quellenwahl bzw. Überblenden zwischen verschiedenen Quellen benutzt. Daran sind als Zuspieler z.B. CD Player und Mikrophone angeschlossen.

Jetzt solltest du dich selbst etwas informieren bevor wir hier weitermachen.

lg andi


[Beitrag von Andi78549* am 27. Mrz 2008, 19:41 bearbeitet]
Schüler12345
Inventar
#10 erstellt: 27. Mrz 2008, 19:59


[Beitrag von Schüler12345 am 28. Mrz 2008, 19:00 bearbeitet]
Jeck-G
Inventar
#11 erstellt: 29. Mrz 2008, 15:32

http://www.amazon.de...id=1206793796&sr=1-1

Wäre auch besser als unser "HiFi-Wissen", da PA doch "etwas" anders aufgebaut ist als eine typische* HiFi-Kette mit CD-/Vinyl-Player, Vollverstärker (oder Vorverstärker + Endstufe) und 2 Lautsprechern.

*)
Gibt auch "kompliziertere" HiFi-Anlagen, nur ist die oben genannte Kette die Minimalkonfiguration für Puristen, wie man sie auch bei Ausstellungen und Händlern sieht.


[Beitrag von Jeck-G am 29. Mrz 2008, 15:38 bearbeitet]
DB
Inventar
#12 erstellt: 02. Apr 2008, 15:56

technobass schrieb:
---->Ich will eine PA-Anlage aufbauen ,wie die Profis ,Geld spielt erstmal keine Rolle, wie kriege ich das hin??

27.03. - Es sind Osterferien...


technobass schrieb:
ich hab mal gegooglet und den besten und teuersten verstärker was ich sah ,war bei 800 watt für 600 €

Offensichtlich hast Du nach der falschen Marke gegooglet...

MfG

DB
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
WIE SCHLIESSE ICH MEHRERE PA ENDSTUFEN ANEINANDER ?
the_heretic_maggot am 04.01.2007  –  Letzte Antwort am 18.06.2008  –  17 Beiträge
Philips PA Verstärker?
Mechwerkandi am 07.12.2008  –  Letzte Antwort am 19.12.2008  –  9 Beiträge
Autoanlage mit Pa Verstärker! Möglich?
Berti-90 am 29.03.2010  –  Letzte Antwort am 29.03.2010  –  4 Beiträge
PA Anlage
Corer91 am 16.04.2010  –  Letzte Antwort am 17.04.2010  –  30 Beiträge
PA-Verstärker "PA-240"
mixer_2130 am 06.07.2006  –  Letzte Antwort am 09.07.2006  –  10 Beiträge
PA-Boxen --> PA-Verstärker?
datue66 am 16.02.2008  –  Letzte Antwort am 17.02.2008  –  10 Beiträge
PA-Verstärker
karl_1 am 25.04.2008  –  Letzte Antwort am 03.05.2008  –  19 Beiträge
Pa Verstärker
Berti-90 am 29.03.2010  –  Letzte Antwort am 29.03.2010  –  7 Beiträge
3 Kanalmischpult + Verstärker für kleine (!) PA-Anlage
nbymyname am 10.05.2006  –  Letzte Antwort am 14.05.2006  –  11 Beiträge
Wie muss ich die PA Anlage verkabeln?
DJ-Service am 12.03.2010  –  Letzte Antwort am 16.03.2010  –  13 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.941 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedGenuß_total
  • Gesamtzahl an Themen1.382.694
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.336.412

Top Hersteller in Profi Beschallung (PA) Widget schließen