Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


WIE SCHLIESSE ICH MEHRERE PA ENDSTUFEN ANEINANDER ?

+A -A
Autor
Beitrag
the_heretic_maggot
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 04. Jan 2007, 04:55
Tach........Wie der Titel schon sagt, möchte ich
z.B.:2 PA-Endstufen aneinanderschliessen
(beide sin das gleiche Modell)
um die multiplizierte Leistung zu gewinnen.
Welche Kabel brauche ich, und welche Anschlüsse muss ich haben bzw. verbinden?

Danke im Voraus !!!

M.Sch.
schubidubap
Moderator
#2 erstellt: 04. Jan 2007, 11:44
geht nicht. die Endstufen müssten absolut 100%ig identisch sein. und das ist nicht der fall!
the_heretic_maggot
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 04. Jan 2007, 17:13
neinein..........ich meine PA-endsufen.....ich hab 2 vom selben Modell wie gesagt!

Wohlgemerkt: " PA " also Grossbeschallung

Mann kann diese aneinanderreihen !!!
So macht man es ja auf Konzerten.......ich wollte deshalb ja wissen, wieh NUR ZWICHEN den den Endstufen verbinden muss.
DB
Inventar
#4 erstellt: 04. Jan 2007, 17:47

the_heretic_maggot schrieb:
neinein..........ich meine PA-endsufen.....ich hab 2 vom selben Modell wie gesagt!

Wohlgemerkt: " PA " also Grossbeschallung

Mann kann diese aneinanderreihen !!!
So macht man es ja auf Konzerten.......ich wollte deshalb ja wissen, wieh NUR ZWICHEN den den Endstufen verbinden muss.


Schubidubap schrieb es doch schon, daß es nicht geht. Das Einzige, was Du machen kannst: an jede Endstufe einen genau passenden Lautsprecher anschließen.

Der Vollständigkeit halber:
Eine einzige Ausnahme bei der Zusammenschaltung der Endstufen gibt es, das sind die V941 von MEG. Die Ausgänge von bis zu 4 Verstärkern konnte man dort tatsächlich in Reihe schalten.

MfG

DB
the_heretic_maggot
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 04. Jan 2007, 18:00
Aha....mich wundert nur.........hmmmmm.....
ich hab hier mal ein beispiel:

http://www.musicstor...hop&JumpTo=OfferList

werden diese endstufen über den controller, der dabei ist betrieben?


[Beitrag von the_heretic_maggot am 04. Jan 2007, 18:03 bearbeitet]
the_flix
Inventar
#6 erstellt: 04. Jan 2007, 18:12
Bei deinem Beispiel werden 2 Amps für 2 Frequenzbereiche benutzt. Das Signal wird erst durch die Frequenzweiche getrennt und dann getrennt auf die 2 Endstufen und von da zum Beispiel auf Subwoofer und Tops geschickt.

Es gibt eigentlich keinen Sinn, 2 Endstufen hintereinander zu schalten. Für jede Box gibt es auch die passende Endstufe. Auch bei großen Veranstaltungen werden mehrere Endstufen nicht zusammen geschaltet, sondern über Controller und das Mischpult verwaltet.

Am besten, du sagst uns erst einmal, was du genau willst. Du hast welche Endstufen und welche Boxen und was willst du damit machen. Dann kann man sschauen, ob es eine Lösung gibt.
the_heretic_maggot
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 04. Jan 2007, 18:22
also, ich habe:

2x subs
2x tops
2x http://www.thomann.de/de/tamp_ta1050ii_endstufe.htm
the_flix
Inventar
#8 erstellt: 04. Jan 2007, 18:24
Bitte etwas genauer:
Was für Tops?
Was für Subs?
Was soll über die Anlage laufen?
Ist ein Mischpult vorhande?
Wenn ja, welches?
the_heretic_maggot
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 04. Jan 2007, 18:39
schubidubap
Moderator
#10 erstellt: 04. Jan 2007, 18:55
ok die Tamp ist zugegeben etwas winzig für die Anlage.

ich hoffe mal du hast eine aktive Trennung.

ansonsten hilft nur neues Amping und aktive trennung kaufen.
the_flix
Inventar
#11 erstellt: 04. Jan 2007, 18:55
Ok, jetzt sehe ich, warum du die Endstufen zusammenschalten wolltest. Sie sind für die Boxen zu schwach.
Für die Subs sollte die Endstufe etwa 600-800W an 8 Ohm pro Seite liefern.
Bei den Tops bin ihc mir nicht ganz sicher, da ich die AES-Angabe nicht kenne. Da soll jemand anderes was dazu sagen. Ich denke aber, die Endstufe sollte änhlich stark wie die für die Subs sein.
Dazu brauchst du noch eine Frequenzweiche.
Vom Powermixer kannst du eigentlich nur das Mischpult benutzen, nicht die Endstufe.
Meine Idee wäre jetzt, die 2 Endstufen und den powermixer zu verkaufen und davon 2 Endstufen, eine Frequenzweiche und ein Mischpult zu kaufen, auch wenn das wahrscheinlcih teurer wird.
Aber warte besser noch ein paar andere Meinungen ab.
schubidubap
Moderator
#12 erstellt: 04. Jan 2007, 18:57
ich stimme dir zu


AES ist ein anderer standart (wird z.B. auch von Yorkville verwendet). sollte aber Pi mal Daumen mir RMS vergleichbar sein.

wie gesagt neues Amping und ne aktive Weiche
TechnoFan
Stammgast
#13 erstellt: 04. Jan 2007, 20:53
Hmmm, du könntest auch quasi als Übergangslösung die Tops an den Powermixer machen, dann (wenn der Power Mixer eine Frequenzweiche hat) an den SUb Ausgang des Mixers die beiden tamps anschließen und brücken. Dann hast du für jeweils einen Bass, einen gebrückten 1050er....
denery
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 13. Jun 2008, 06:26
hey könnte einer von euch mir vllt. weiter helfen!!
ich habe ein entstufen verstärker (marke pyle hat 600watt) der für eigentlich für den sound im auto gedacht ist.
ich will ihn aber an meiner dolby surround verstärker anschließen das würde ich ja noch hin bekommen.
aber es gibt ein problem mit der strom vorzur
ich habe von ein elektro techniker den passenden netzteil addapter bekommen der genau die Amper hat wie eine autobatterie.
aber irgendwie geht es trotzdem nicht da leuchtet die eine lampe rot wo schützen steht
habe es auch mit erdung versucht will aber immer noch nicht
habt ihr vllt ein rat
schubidubap
Moderator
#15 erstellt: 13. Jun 2008, 09:03
das wird nicht richtig funktionieren. das netzteil kann keine derartigen impulsspitzen liefern.

bei der "verkabelung" sollte es mich nicht wundern wenn du irgendwo nen kurzen hast...

vergiss das mit dem carhifi amp und pack den ins Auto. nen PA amp mit 600W @ 8 Ohm brücke kostet fast nix mehr...
dj_kebbi
Inventar
#16 erstellt: 13. Jun 2008, 09:24

marke pyle hat 600watt



Wenn da jetzt stehen würde MARKE AUDIO SYSTEM würde ich das glauben mit den 600W aber PYLE

Das ist genau wie RAVELAND 1000W AUDIO ZENIT 1000W

T-AMP die dinger kriegste hinterher geworfen und da kommt raus was drauf steht
fschleif
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 18. Jun 2008, 14:58
Nohcmal zur Ausgangsfrage des Threadstarters:
Du kannst Deine Endstufen brücken, dann würde eine genügend Leiistung für einen Sub bringen. D.h., Du brauchst pro Sub eine Stufe und dann nochmal eine für die Tops. Dafür kannst Du anfänglich den Powermixer nehmen.
So würde ich das machen.
Ansteuern der beiden Bassstufen einfach durch Durchschleifen des XLR Signals.
Noch besser wird das ganze, wenn Du aktiv filterst: d.h., die Weichen aus den Subs raus und die Frequenzen vor den Amps auftrennen.
Hat der Powermixer einen Hochpass? Den solltest Du bei obiger Konfiguration zwingend benutzen - so enlastest Du sowohl Tops als auch Amp von der schweren Bassarbeit.

Gruss
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Airbeat One 2014
18er RCF oder B & C
LabGruppen IPD
Mietpreise Subs ? Raum Bernburg-Halle ?
suche eine endstufe
1000m2 Halle beschallen
3D- beschallung
Faschingswagen Hilfe Pa
JBL JRX 2 System mit 2 Crown Xti 1002
Vorverstärker

Anzeige

Top Hersteller in Profi Beschallung (PA) Widget schließen

  • Klipsch
  • Canton
  • Yamaha
  • JBL
  • Quadral
  • Magnat
  • Denon
  • Harman-Kardon
  • Infinity

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder738.900 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedPlund
  • Gesamtzahl an Themen1.211.271
  • Gesamtzahl an Beiträgen15.340.236