pa-anlage-hilfe

+A -A
Autor
Beitrag
eventmaker
Neuling
#1 erstellt: 15. Feb 2007, 16:32
hallo
bräuchte mal eure hilfe
möchte wieder anfangen im mobilen bereich mucke zu machen
von dem her habe ich mir ein boxen set gekauft
und bräuchte da mal hilfe wie ich die endstufen parralell anschließe
zu denn daten :
die boxen:
4 mal peavey horngeladene sub bässe
2 mal peavey top teile
die die bässe haben 400rms an 8 ohm
die tops haben 350rems an 8 ohm
dazu endstufen peavey cs 800
und gbs i-6000
daten:
peavey: 2 mal 240 rms an 8 ohm
gbs:2 mal 600 rms an 8 ohm
nun sicher brauche ich da noch die ein oder andere endstufe
kann ich die parralell schalten bzw wie verbinde ich diese optimal
die endstufen die ich mir noch kaufen möchte ist
peavey oder gbs.
da ich nicht zu viele verschiedene geräte haben möchte
würde mich über infos freuen


mfg.
hippelipa
Inventar
#2 erstellt: 15. Feb 2007, 20:35
Du brauchst eine Frequenzweiche um dann deine zwei endstufen zu befeuern.

Wenn du eine Digitale nimmst, kannst du dir evtl. den EQ sparen, da die Digitalteile sowas meistens schon sehr gut können.
eventmaker
Neuling
#3 erstellt: 15. Feb 2007, 20:48
danke

habe eine behringer 3 wege stereo
bzw.4 wege mono da.
kann ich die endstufen in reihe schalten?
oder paralell
hatte mir früher immer anlagen ausgeliehen da war schon alles fertig
also rack mit 3 amps und crossover dazu
kann ich die endstufen untereinander verbinden?
die 2 amps die ich habe sind einfach zu schwach für die boxen.
the_flix
Inventar
#4 erstellt: 16. Feb 2007, 14:08
Endstufen kann nicht hintereinander schalten.
Normalerweise geht man Mischpult in die Frequenzweiche, von dort in die 2 Amps und von einem Amp in die beiden Tops und vom anderen Amp in die 4 Subs.
Was leistet denn die GBS an 4 Ohm, wenn man also pro Seite 2 Subs parallel schaltet? So grob geschätzt sollte die dafür reichen.
Die Peavey ist für die Tops natürlich ein bisschen schwach.
eventmaker
Neuling
#5 erstellt: 16. Feb 2007, 17:14
hi
danke für die antwort
nun habe die boxen gekauft und dabei einen test gehabt
die waren wie folgt angeschlossen
aus dem endstufen rack raus in denn ersten bass dann in den zweiten und danach in die tops.
also waren die nicht getrennt
1 endstufe bässe
1 endstufe tops

möchte das system ja erweitern
habe da noch 4 w-bins
sowie 4 tops
die ich ja als gesamtes fahren möchte
djpartyteam
Inventar
#6 erstellt: 16. Feb 2007, 19:02

eventmaker schrieb:
hi
danke für die antwort
nun habe die boxen gekauft und dabei einen test gehabt
die waren wie folgt angeschlossen
aus dem endstufen rack raus in denn ersten bass dann in den zweiten und danach in die tops.
also waren die nicht getrennt
1 endstufe bässe
1 endstufe tops

möchte das system ja erweitern
habe da noch 4 w-bins
sowie 4 tops
die ich ja als gesamtes fahren möchte



durch den anschluss der subs wie du es beschrieben hast hast du sie paralell betrieben ->> also auf 4 ohm. kannst ja mal an der gbs endstufe gucken wieviel watt die an 4 ohm macht, sollte jedenfalls hinkommen. zum anderen ist dein versuch später subs und auch tops zu mischen blöd. bei den Tops löschen sich die frequenzen aus. und bei den subs hast du bestimmte frequenzen auf extrem lauten niveau und andere total leise. macht auch keinen sinn. dann lieber für bestimmte aufgaben nur w-bins und für bestimmte andere Bauarten wie BR. und vergiss nicht das system aktiv zu trennen denn sonst wünsch ich dir viel spaß mit deinen subs


[Beitrag von djpartyteam am 16. Feb 2007, 19:03 bearbeitet]
eventmaker
Neuling
#7 erstellt: 16. Feb 2007, 19:38
hi

danke für die mail
meine überlegung nun
werd mir eine zweite gbs zu legen
also
1 gbs -2bässe-1top pro seite
und die endstufen im bridge betrieb fahren
wäre jetzt meine überlegung
davor setz ich einen eq und davor aktive frequensweiche
müßte dann ja funktionieren
ausser ihr hättet einen besseren rat
djpartyteam
Inventar
#8 erstellt: 16. Feb 2007, 19:43

eventmaker schrieb:
hi

danke für die mail
meine überlegung nun
werd mir eine zweite gbs zu legen
also
1 gbs -2bässe-1top pro seite
und die endstufen im bridge betrieb fahren
wäre jetzt meine überlegung
davor setz ich einen eq und davor aktive frequensweiche
müßte dann ja funktionieren
ausser ihr hättet einen besseren rat




zuerst den equalizer und dann die frequenzweiche. du kannst locker pro endstufe 4 subs fahren. musst nur gucken wieviel watt die dann an 4ohm macht. dann addierst du die belastbarkeiten der subs und solltest noch 25% an performance bei der endstufe drüber liegen und schon bist du gut gerüstet. weil es quatsch ist immer für 2 subs eine endstufe zu schleppen. dann lieber ein größeres modell holen und 4 pro endstufe betreiben
eventmaker
Neuling
#9 erstellt: 16. Feb 2007, 19:58
kann ich denn
2 bass 1top gleichzeitig über 1 endstufe fahren?
daten zur gbs
Stereo mode

2 x 600 W - RMS at 8 ohm load
2 x 1050 Parallel mono mode

2 x 600 W - RMS at 8 ohm load
2 x 1050 W - RMS at 4 ohm load
W - RMS at 4 ohm load
Bridged mono mode

1 x 2100W - RMS at 8 ohm load
1 x 4200W - RMS at 4 ohm load
schubidubap
Inventar
#10 erstellt: 17. Feb 2007, 10:03
nö. das ganze muss aktiv getrennt werden.
du kannst höchstens einen kanal für die Bässe nehmen und einen kanal für die Tops und dann halt die AMPs / Frequenzweiche so verschalten das das hinkommmt.


mich wundert das der AMP 4Ohm brücke schafft aber nicht 2 Ohm stereo.


ich habe grade mal gegooglet. rein von den Daten her sieht das ganze sehr nach nem 0815 AMP aus. ich würde auf die Werte nicht zuviel geben!

meine Yorkville macht 800W RMS 8 Ohm 1300W 4 Ohm 2000W 2 Ohm 4000W 4Ohm brücke. dabei ist meine Yorkville ne ganze ecke schwerer und größer.

die Leistungen passen irgendwo nicht zusammen. (von dem Preis ganz zu schweigen...)




edit: GBS ist tiefstes China!


[Beitrag von schubidubap am 17. Feb 2007, 10:17 bearbeitet]
djpartyteam
Inventar
#11 erstellt: 17. Feb 2007, 13:18

eventmaker schrieb:
kann ich denn
2 bass 1top gleichzeitig über 1 endstufe fahren?
daten zur gbs
Stereo mode

2 x 600 W - RMS at 8 ohm load
2 x 1050 Parallel mono mode

2 x 600 W - RMS at 8 ohm load
2 x 1050 W - RMS at 4 ohm load
W - RMS at 4 ohm load
Bridged mono mode

1 x 2100W - RMS at 8 ohm load
1 x 4200W - RMS at 4 ohm load



natürlich kannst du dass so machen. ist aber bockmist da du ja schon zwei endstufen hast oder. knall die vier bässe wie beschrieben an die gbs und die tops an den anderen amp. wenn du kohle hast nen besseren top amp und danach nen besseren sub amp.
eventmaker
Neuling
#12 erstellt: 17. Feb 2007, 17:43
danke für die mails
so nun habe ich mich mal richtg kundig gemacht
also natürlch kann man endstufen zusammen schließen
siehe zeck.

Die Eingänge sind symmetrisch mit XLR-/Klinke-Kombibuchsen ausgeführt, Direct Out-Buchsen ermöglichen den Anschluss weiterer Endstufen. Die Endstufe verfügt über einen Groundlift-Schalter
Die Betriebsarten sind umschaltbar: stereo oder Bridge.
Die Lautsprecherausgänge sind als 2x Speakonbuchsen 2pol. Out, sowie 1x Speakon 4pol. Out (Bridge) ausgeführt.

nun zu dem amp
also dies zu beurteilen auf gund der schwere ist ein absoluter fehltrug!
ich denke mal bei 30kg gewicht und dazu gute ring kern trafos von toschiba kann das gerät nicht so minderwertig sein!
aber sicher ist das es bessere gibt will und möchte keiner bestreiten!
nun habe jetzt noch zwei zeck PTV-2200 geordert!
daten:2x 450 W RMS an 8 Ohm
2x 755 W RMS an 4 Ohm
2x 1120 W RMS an 2 Ohm
1x 1600 W RMS an 8 Ohm gebrückt
1x 2240 W RMS an 4 Ohm gebrückt
Gewicht 14,9 Kg <--ist ja auch nicht viel!
aber naja .....
trotzdem danke für die mails
schubidubap
Inventar
#13 erstellt: 17. Feb 2007, 23:28

also natürlch kann man endstufen zusammen schließen


nein kann man nicht. Endstufen zusammen zu schalten so dass man aus 2 AMPs mit je 800W einen großen AMP mit 1600W macht heißt das beide AMPs 100%ig gleich sein und laufen müssen.

da das so gut wie nie hinkommt...
eventmaker
Neuling
#14 erstellt: 18. Feb 2007, 18:52
ja das stimmt
aber wenn ich zwei gleiche amps habe
kann ich die zusammen schließen
laut denn leuten von zeck!
also geht es wenn es gleiche amps sind!
schubidubap
Inventar
#15 erstellt: 18. Feb 2007, 19:20
es gibt AMPs bei dehnen das geht. aber das sind dann wieder irgendwelche spezialdinger.

Du wirst sonst keinen standart (oder gar china) AMP finden der das kann. dafür sind die zu ungleich. nicht vergessen das kein AMP dem anderen gleicht.
Soundcheck454
Stammgast
#16 erstellt: 18. Feb 2007, 23:28
Hi,

ich denke, dass gerade bei Chinaprodukten die Serienstreuung sehr hoch ist!
Das ist genauso wie 2 Lautsprecher in Reihe zu schalten! Wenn du das mit 2 unterschiedlichen machst, hauts nicht hin und es kommt nur Murks bei raus!

Und ich verstehe auch das ganze nicht so... du bestellst und bestellst...

Was machst du da???



Kauf dir einfach einen großen Amp und einen etwas kleineren + eine Frequenzweiche!

Das langt, mehr brauchst du nicht!

Dann hängst du die 4 Bässe an den stärkeren Amp, wie von den andern hier schon beschrieben und den kleineren an die Tops! Das langt vollkommen...

Deine Ideen irgendwelche W-Bins und BR-Kisten zusammenzuwürfeln und dazu dann noch 4 Tops und 2 Tops (keine Ahnung wieviel das denn jetzt waren) führen zu Auslöschungen und keine Ahnung welchen Sauereien, wie Schubi immer sagt

Naja - mal abwarten!

Also nicht für Ungut,

Jan
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Peavey PA
Spawuzika am 19.01.2008  –  Letzte Antwort am 22.01.2008  –  13 Beiträge
Peavey 4080HZ
raedel am 08.09.2008  –  Letzte Antwort am 05.03.2010  –  10 Beiträge
Reparatur Peavey CS 400
Matz-Booster am 12.03.2007  –  Letzte Antwort am 13.03.2007  –  4 Beiträge
Peavey Messenger Pro-Sub 15-500
boris11 am 31.01.2007  –  Letzte Antwort am 04.02.2007  –  2 Beiträge
2 Ohm Tauglichkeit von Endstufen
FlorianK am 02.08.2009  –  Letzte Antwort am 08.08.2012  –  38 Beiträge
Crown xti mit 8 ohm Boxen betreiben!
Rox-one am 29.06.2010  –  Letzte Antwort am 07.07.2010  –  6 Beiträge
Peavey Boxen Piezo Hochtöner zu leise ?
Checker01 am 29.01.2010  –  Letzte Antwort am 02.02.2010  –  15 Beiträge
2 Bässe parallel schalten?
Maestrox am 30.07.2006  –  Letzte Antwort am 03.08.2006  –  34 Beiträge
Suche dringend Hilfe für PA
roadie46 am 27.06.2010  –  Letzte Antwort am 13.08.2010  –  25 Beiträge
GBS 114 Ringradiatoren
Schalldruck_Brutal am 14.08.2007  –  Letzte Antwort am 17.08.2007  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder834.078 ( Heute: 122 )
  • Neuestes MitgliedRoland3243
  • Gesamtzahl an Themen1.389.822
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.465.221

Top Hersteller in Profi Beschallung (PA) Widget schließen